Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 171 Antworten
und wurde 6.558 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2009 16:45
#26 RE: Aus Schulaufsätzen.... Antworten

B.S., wenn ich Aviel antworte, der eindeutig den Nahostkonflikt ns Spiel brachte, dann halt doch enifach mal die Klappe, okay? Deine dummen Einwürfe sind einfach nur nervig und offensichtlich ausschließlich von persönlichen Animositäten motivert.

In Antwort auf:
es heißt wir würdend en Palestinenser was tun ,fragt mal einer was die tun,und das die jeden Vertrag brechen und auf ein Wort kann man nichts geben, außerdem seit wann sind die ein Volk,es ist eine arabische Gruppierung,ohne eigene Sprache ,Kultur, usw, glaube wenn die wollten könnten die vollkommen in Frieden leben und die könnten ihr Land aufbauen und durch Tourismus und gute Küche ihr Einkommen sicherstellen, die könnten Freundschaft haben
und wißt ihr wieviel Geld die so bekamen
aber dies wird nicht für die Kinder und das Land eingesetzt sondern für Tunnel und Raketen, die sie selbst wenn kein Krieg ist einsetzten,hast du dir mal angesehen wieviele in den letzten Jahren auf Sedorot abgeschossen wurden,und hat da International jemand was gesagt, sollen wir Kanonenfutter ohne Recht sein?Und immer nur den Mund halten,was würde Deutschland tn wenn die Niederlande paar tausend Raketen auf eine Kleinstadt mit 60 000 Einwohner schießt?

Es scheint ja ein echtes Problem für Dich zu sein, dass hier mehrere Personen mitdiskutieren. Problemlösung: Einfach den Rechner vom netz abstöpseln, das wäre für alle entspannter...

Und noch mal die Bitte an den zuständigen Mod: Könnten B.S. Angriffe inkl meiner Antworten bitte irgendwo hin verschoben werden, wo sie nicht stören? Danke.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.035

07.08.2009 18:19
#27 RE: Aus Schulaufsätzen.... Antworten

In Antwort auf:
Und noch mal die Bitte an den zuständigen Mod: Könnten B.S. Angriffe inkl meiner Antworten bitte irgendwo hin verschoben werden, wo sie nicht stören? Danke.

Jeder User kann auch selbständig in die Streitarena und mit einer neuen Threaderöffnung den Streit fortsetzen. Ich bin auch gerne bereit, hin und wieder Bitten auf Verschiebung nachzugehen. Man kann mir aber auch gerne Arbeit abnehmen. Ich werde nicht so gerne zu den Aufgaben als Mod. gegängelt, die ich nach deiner Auffassung offenbar zu vernachlässigen scheine. Danke.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2009 18:35
#28 RE: Aus Schulaufsätzen.... Antworten

In Antwort auf:
B.S., wenn ich Aviel antworte, der eindeutig den Nahostkonflikt ns Spiel brachte, dann halt doch enifach mal die Klappe, okay? Deine dummen Einwürfe sind einfach nur nervig und offensichtlich ausschließlich von persönlichen Animositäten motivert.


Was ich nun wieder für eine ausgemachte Beleidigung halte. Vor allem, da ich rein sachlich geantwortet habe und keinerlei Anlass für solch eine Erwiderung gegeben habe.

Kann sich Reinecke alles erlauben?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2009 02:25
#29 RE: Aus Schulaufsätzen.... Antworten

In Antwort auf:
Wenn man Menschen nur nach Etiketten wie Religion oder ethnische Zugehörigkeit kategorisiert ist eine differenzierte Betrchatung eher unwahrscheinlich.




Rein. und was tust du grade als mich kategorisieren ,und behaupten ich würde Menschen nach Etiketten zuordnen,das machst du grade mit mir ,weil wahrscheinlich alle die über so ein Thema reden für dich gleich von vornhinein untendurch sind,es ist einfach Vorurteil weil du mich ja nicht kennst und meine Einstellung dazu noch viel weniger,meinst du nicht das auch solche Themen mal objektiv diskutiert werden wollen,ohne Menschen gleich dem Rassismus,hass und Hetzte zuzuordnen, und sagt mal einmal etwas negatives wird man dort gleich zugeordnet,

aber wie dem auchs ein die armen Palästineser brauchen dringend zuspruch ,sie werden verfolgt und sind zu arm und haben kein Geld in ihren Städten etwas aufzubauen

aber ein paar haben Mut bekommen ,falls einer nur Deutsch liest kann goggle übersetzten

http://www.imra.org.il/story.php3?id=44005


sei unbesorgt , es reicht ja wenn wir uns nur beschimpfen lassen müßen immer .

Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.035

08.08.2009 07:12
#30 @ Reinecke Antworten

Erste wegen dem da =>

In Antwort auf:
B.S., wenn ich Aviel antworte, der eindeutig den Nahostkonflikt ns Spiel brachte, dann halt doch enifach mal die Klappe, okay? Deine dummen Einwürfe sind einfach nur nervig und offensichtlich ausschließlich von persönlichen Animositäten motivert.
Die anderen Verwarnungen liegen schon ein wenig zurück. Darum die 1. Ich bemerke jedoch, dass dir die notwendige Anpassung an eine Streitkultur ohne Beleidigungen offenbar nicht gelungen ist. Ich verstehe dich nicht, Reinecke. Aber vielleicht willst du das ja so...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Titus Offline



Beiträge: 506

08.08.2009 10:01
#31 RE: @ Reinecke Antworten

Zitat von Gysi
Erste wegen dem da =>
In Antwort auf:
B.S., wenn ich Aviel antworte, der eindeutig den Nahostkonflikt ns Spiel brachte, dann halt doch enifach mal die Klappe, okay? Deine dummen Einwürfe sind einfach nur nervig und offensichtlich ausschließlich von persönlichen Animositäten motivert.
Die anderen Verwarnungen liegen schon ein wenig zurück. Darum die 1. Ich bemerke jedoch, dass dir die notwendige Anpassung an eine Streitkultur ohne Beleidigungen offenbar nicht gelungen ist. Ich verstehe dich nicht, Reinecke. Aber vielleicht willst du das ja so...


Vielleicht ist es so, daß Reinecke eine Position seines "Kulturkreises" vertritt, mithin Moslems ist. Unter dieser Möglichkeit wären seine Ausfälle verständlich. Wir kennen das ja über Jahre, wenn immer wieder - erkennbar - Moslems mal kurzfristig auftauchen und dann wieder verschwinden. Weil sie als Moslems nicht offen sachlich diskutieren dürfen, selbst wenn sie wollten. Ich schließe hier weibliche Moslems aus, die haben Mut und mischen gegebenenfalls kräftig mit.

Hoffentlich ist Reinecke jetzt nicht beleidigt, weil ich den Verdacht geäußert habe, daß er Moslem sein könnte.

Titus -

_______________________________________________

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2009 10:37
#32 RE: @ Reinecke Antworten

Reinecke ist mit ziemlicher Sicherheit kein Moslem........ich tippe eher auf extremlinks,politisch überkorrekt und gutmenschlich bis zur Selbstaufgabe.

Titus Offline



Beiträge: 506

08.08.2009 10:51
#33 RE: @ Reinecke Antworten

Zitat von Stan
Reinecke ist mit ziemlicher Sicherheit kein Moslem........ich tippe eher auf extremlinks,politisch überkorrekt und gutmenschlich bis zur Selbstaufgabe.


Extrem links??? Und .....???? Das halte ich - sorry - für eine Fehlinterpretation.

Ich bin sehr extrem links und deswegen in Ablehnung des faschistoiden Islam.

Titus -

_______________________________________________

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

08.08.2009 16:19
#34 RE: @ Reinecke Antworten

@Titus
Gehörst du zu den Antideutschen?
Ist eine Richtung unter den extrem Linken,
die sich so bezeichnet.
Sind stark Pro Israelisch.
Außer denen kenne ich sonst keine Islamkritischen Linken.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.08.2009 22:41
#35 RE: @ Reinecke Antworten


@Gutfuchs
ähm wo habe ich denn behauptet dass die Meinung im Aufsatz von "Ibrahim"
von allen Muslimen geteilt wird?
Ich wollte nur zum Ausdruck bringen dass es unter "mutmaßlichen" Muslimen
teilweise solche Ansichten gibt.
Und ob dies nun theologische Lehrmeinung unter Muslimen ist, oder nicht kann ich nicht sagen
da ich mich nicht so bis ins Detail mit dem Quran auseinander gesetzt habe.
Aber manchmal habe ich den Eindruck dass sehr vieles Negative was an Muslimen kritisiert
wird nicht mit dem Quran in Einklang zu bringen ist.
Aber es gehört trotzdem zum Islam dazu.
So wie das Fisch Essen am Freitag zu den Katholiken gehört ohne dass es sich Theologisch
in irgend einer Form aus dem neuen Testament herleiten ließe.

Man könnte deine Aussagen ja fast so Interpretieren als würdest du unterstellen dass du alle Juden als egoistisch
und raffgierig sind. Das mag vieleicht auf mich zutreffen, aber doch sicher nicht auf alle anderen

Glaube ist Aberglaube

Titus Offline



Beiträge: 506

09.08.2009 11:35
#36 RE: @ Reinecke Antworten

Zitat von Titan
@Titus
Gehörst du zu den Antideutschen?
Ist eine Richtung unter den extrem Linken,
die sich so bezeichnet.
Sind stark Pro Israelisch.
Außer denen kenne ich sonst keine Islamkritischen Linken.


Antideutsch? Interessante Frage, nachdenkenswert.
Ich bin Preuße - was ist noch "deutsch"? Eine Regierung, die uns Stück für Stück meistbietend verhöckert?
Eine Regierung, die ihre Bevölkerung nicht mehr schützen kann oder will? Eine "Hauptstadt" (meine Heimatstadt), die man als "4.größte türkische Stadt" bezeichnet hat? Etc., etc..... Wo endet dieser Wahnsinn?????

Natürlich stehe ich voll und ganz auf Seite von Israel. Wo denn sonst...
Außerdem bin ich nicht nur "islamkritisch" - ich bin dafür eine Abwehrbewegung gegen diese fürchterliche und mörderische Ideologie in Deutschland zu schaffen. Oder bei uns in dem Rest, den man größenwahnsinnig noch "Deutschland" nennt, gehen die Lichter aus. Irgendwann, aber mit Sicherheit.

Titus - (lächeln bei diesem Thema geht nicht...)





_______________________________________________

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

09.08.2009 13:22
#37 RE: @ Reinecke Antworten

In Antwort auf:
Eine "Hauptstadt" (meine Heimatstadt), die man als "4.größte türkische Stadt" bezeichnet hat? Etc., etc..... Wo endet dieser Wahnsinn?????


Oh mein G'tt, Türken in Deutschland! Das darf nicht sein

In Antwort auf:
bin dafür eine Abwehrbewegung gegen diese fürchterliche und mörderische Ideologie in Deutschland zu schaffen


Was sich dadurch äußerst, dass du diese Menschen, die in der Mehrheit ungefragt durch Geburt dieser Religion angehören, diskriminierst und sie verleumdest. Letztendlich hättest du gern eine Art arisiertes Berlin.
Du solltest mal "Andorra" von Max Frisch lesen.

In Antwort auf:
Oder bei uns in dem Rest, den man größenwahnsinnig noch "Deutschland" nennt, gehen die Lichter aus. Irgendwann, aber mit Sicherheit.


Eine tödliche Paranoia. Pfui!

________________________
...

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2009 13:49
#38 RE: @ Reinecke Antworten

Zitat von Titus
Hoffentlich ist Reinecke jetzt nicht beleidigt, weil ich den Verdacht geäußert habe, daß er Moslem sein könnte.
Titus -


Beleidigt ist keine Kategorie, die hier eine wichtige Rolle spielt.

1) Solche Vermutungen/Unterstellungen widersprechen den Forenregeln, so wie ich sie verstanden habe. Das solche Vermutungen über meine Person angestellt werden können ist aber nur folgerichtig, da ich ja offensichtlich das Freiwild des Forums bin.

b) Es bestätigt das Urteil, das ich über Dich fälle: Du kannst die Welt nicht mehr unabhängig von Deinen erassistischen Vorstellungen betrachten. Da ich nicht in Deine Vorstellungen "unsere Kulturkreises" passe muss es sich bei mir um einen Außenstehenden handeln; Ausländer, Muslim, irgendwas GANZ anderes, undeutsches, fremdes. Sonst müsste ich ja so denken wie Du.

Nein, Du liegst falsch. Ich bin Deutscher ohne jeglichen Migrationshintergrund, jeder meiner vier Großeltern hatte nen Ariernachweis. Ich bin hier aufgewachsen und erzogen worden, so religionsfern wie es nur geht nebenbei. Und dennoch habe ich die Meinung, die ich habe, und die Dir unter anderem (wie welfen) ein geschlossenes xenophobes Weltbild attestiert. Wenn einzelne Beobachtungen Deinerseits nicht in dieses Weltbild passen müssen also zwangsläufig die Beobachtungen angepasst werden: Reinecke ist Muslim. Nein, ich bin und bleibe Atheist; genau so wie Du Rassist bleiben wirst, auch wenns mir nicht gefällt.

[polemik]
c) Die "Abwehrbewegung" gegen den Islam gabs schon mal; gut, die schützten Schland vor den Juden, aber das lässt sich gewiss anpassen: http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung
[/polemik]

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.035

09.08.2009 15:31
#39  @ Reinecke Antworten

Zitat von Pamuk
Was sich dadurch äußerst, dass du diese Menschen, die in der Mehrheit ungefragt durch Geburt dieser Religion angehören, diskriminierst und sie verleumdest. Letztendlich hättest du gern eine Art arisiertes Berlin.
Niemand ist hier gegen "Ausländer", hier geht es um eine Parallelgesellschaft, die sich gegen die Gesellschaft stellt. Hier geht es nicht gegen "die Türken", hier geht es gegen mangelnde Bildung und Integration. Hier geht es um den Islam, der all diese Entfremdungen fördert. Wir müssen uns auch an die eigene Nase fassen, wenn wir diesen Islam per Medien immer noch schönreden, weil der ja eine Religion ist... Wir müssen die in die Parallelgesellschaft abdriftenden "Ausländer" fordern, über das was sie wollen für sich, für uns gemeinsam oder gegen uns, mit uns zu reden. Welche Fehler machen wir? Und: Machen die muslimischen Randgruppen hier in Deutschland keine Fehler? Ist der Islam kein Klotz am Bein, der Entwicklung hemmt? Andere Meinungen mit populistischen Kategorisierungen totschlagen zu versuchen, bringt uns nicht weiter. Assimilation, Integration ist in Deutschland ein Problem, und wir müssen analysieren, wer und was die Probleme verursacht. Ist es mittlerweile nicht albern, die Fehler nur bei "den Deutschen" zu suchen? Wir machen wirklich einen grundlegenden Fehler: Die Kritikimmunisierung der Religionen und damit auch des Isalm! Wenn wir die auflösen könnten, würden wir in kurzer Zeit auch alle Fremdheit zwischen Türken und Deutschen auflösen, bin ich sehr von überzeugt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

09.08.2009 15:57
#40 RE: @ Reinecke Antworten

In Antwort auf:
Niemand ist hier gegen "Ausländer", hier geht es um eine Parallelgesellschaft, die sich gegen die Gesellschaft stellt. Hier geht es nicht gegen "die Türken", hier geht es gegen mangelnde Bildung und Integration. Hier geht es um den Islam, der all diese Entfremdungen fördert.


So würdest du die Diskussion gern sehen und so wäre sie auch um einiges sinnvoller, doch niemandem, der sich dauerhaft an dieser Diskussion beteiligt, scheint es wirklich darum zu gehen.
Ich liste mal ein paar Dinge auf, die beim Thema Islam von Leuten wie Welfen und Titus gefordert und geäußert werden:
- keine Moscheen bauen, weil man dann die tollen Kirchen nicht mehr hört
- Muslime=Verbrecher; also abschieben!
- nicht der Proletendeutsche, der Dönerbuden abfackelt, ist ausländerfeindlich, sondern irgendwelche Türken, die irgendwo in der Türkei etwas gegen Deutsche sagen. Klar ist das schlimm, aber was hat das mit den Türken in Deutschland zu tun? Warum wird deutscher Ausländerhass, der mörderisch ist, einfach ignoriert?

Es geht in dieser Diskussion nicht um eine Religion, von der man sagt, sie sei eine besonders extreme Form des Glaubens, sondern all die Diskussionen drehen sich ganz einfach um Menschen, die vermutlich nicht einmal viel von ihrer Religionszugehörigkeit halten und genüsslich ein Schweinesteak essen. Muslime sind Verbrecher...weil sie halt Muslime sind. Und weil Muslime in der Regel nicht deutschstämmig sind, kann und sollte man sie einfach abschieben!

Das, und zwar besonders der letzte Satz, ist reine Ausländerfeindlichkeit...oder nenne es halt Intoleranz oder was weiß ich. Dulden darf man so einen Schund jedenfalls nicht.

________________________
...

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2009 16:12
#41 RE: @ Reinecke Antworten

Dann wird es wohl Zeit hier auszuwandern ,

Aviel

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

09.08.2009 16:15
#42 RE: @ Reinecke Antworten

Nein, denn laut der Rassentheorie von Titus sind wir Juden ganz besonders schlaue Menschen und dürfen daher bestimmt in Deutschland bleiben

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.035

09.08.2009 16:23
#43 @ Reinecke Antworten

Zitat von Pamuk
Titus und Welfen sagen:
- keine Moscheen bauen, weil man dann die tollen Kirchen nicht mehr hört
- Muslime=Verbrecher; also abschieben!
- nicht der Proletendeutsche, der Dönerbuden abfackelt, ist ausländerfeindlich, (...)
Und weil Muslime in der Regel nicht deutschstämmig sind, kann und sollte man sie einfach abschieben!

Titus, Welfen - seht ihr das so? Habt ihr das so gesagt, wie Pamuk das hier schildert?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2009 16:24
#44 RE: @ Reinecke Antworten

aber ihrgendwie muß es dennoch mit der Religion zu tun haben, denn wer hütet sich am meisten vor assimilation wenn nicht wir,dennoch sind mir mit Juden keinerlei integrationsproblem bekannt,
Aviel

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

10.08.2009 12:02
#45 RE: @ Reinecke Antworten

Du wirfst Religion und Migrationshintergund durcheinander. Die hier lebenden Juden sind in der Merhheit soweit ich weiß schon seit Generationen in Deutschland ansässig, mithin also schon lange Deutsche. Nur weil es unter meinen Vorfahren immer wieder ein paar Verrückte gab, die der Meinung waren, dass die Juden "Fremdkörper" seien, müssen wir uns diese Sichtweise heute nicht zueigen machen. Außerdem dürften Juden im Vergleich zu Muslimen durchschnittlich einen besseren sozialen Hintergrund und einen höheren Bildungsgrad aufweisen können, mal abgesehen davon, dass sie dank dem böhmischen Gefreiten schon aufgrund der Anhängerzahlen kaum mit den Moslems zu vergleichen sind, die derzeit in Deutschland leben.

Gruss
Väterchen Nurgle

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2009 13:17
#46 RE: @ Reinecke Antworten

Zitat von Pamuk
Ich liste mal ein paar Dinge auf, die beim Thema Islam von Leuten wie Welfen und Titus gefordert und geäußert werden:
- keine Moscheen bauen, weil man dann die tollen Kirchen nicht mehr hört
- Muslime=Verbrecher; also abschieben!
- nicht der Proletendeutsche, der Dönerbuden abfackelt, ist ausländerfeindlich, sondern irgendwelche Türken, die irgendwo in der Türkei etwas gegen Deutsche sagen. Klar ist das schlimm, aber was hat das mit den Türken in Deutschland zu tun? Warum wird deutscher Ausländerhass, der mörderisch ist, einfach ignoriert?



Dann beleg doch deine Liste bitte mal mit konkreten Zitaten. Ich zweifle das ganz heftig an.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2009 13:23
#47 ? Antworten

Zitat von VN
Du wirfst Religion und Migrationshintergund durcheinander. Die hier lebenden Juden sind in der Merhheit soweit ich weiß schon seit Generationen in Deutschland ansässig, mithin also schon lange Deutsche.


Gehört zum Migrationshintergrund nicht auch die jeweiliege Religion? Mindestens als prägendes Bestandteil der jeweiligen Kultur der Mirgranten.
Da hat Aviel schon Recht, es sind die Muslime, die sich am schwersten integrieren.

Ob die meisten Juden heute noch alteingesessene Deutsche sind, bin ich mir nicht so sicher. Der Zustrom aus der ehemaligen SU ist so groß, dass die zumindest punktuell bestimmt schon die alteeingesessenen Juden überflügelt haben. In manchen Gemeinden, z.B. Berlin, gab es schon richtige Grabenkämpfe zwischen den eher orthodoxen Zuwanderern und den eher libaralen Alteingesessenen.

Titus Offline



Beiträge: 506

10.08.2009 15:09
#48 RE: @ Reinecke Antworten

Zitat von Gysi
Zitat von Pamuk
Titus und Welfen sagen:
- keine Moscheen bauen, weil man dann die tollen Kirchen nicht mehr hört
- Muslime=Verbrecher; also abschieben!
- nicht der Proletendeutsche, der Dönerbuden abfackelt, ist ausländerfeindlich, (...)
Und weil Muslime in der Regel nicht deutschstämmig sind, kann und sollte man sie einfach abschieben!

Titus, Welfen - seht ihr das so? Habt ihr das so gesagt, wie Pamuk das hier schildert?


Diskussion ist Meinungsaustausch. Ich kann etwas zum Thema beitragen, dann tue ich das. Oder ich habe von Thema keine Ahnung, dann halte ich meinen Mund.
Es hat nur dann Sinn etwas zum Thema beizutragen, wenn man es etweder neu eröffnet oder auf andere Meinungen antwortet. Und hier liegt das Problem.

Es gibt Zeitgenossen, die wissen etwas und wollen gleichzeitig provozieren. Mit dem wenigen Wissen, das sie haben, gelingt das nicht. Damit wird jede Provokation zur dummdreisten Beleidigung, oder es soll zumindest eine Beleidigung sein. Nur wenn man ein Thema gut beherrscht gelingt auch eine Provokation. Nur - bringt das eine Diskussion weiter, kann daraus etwas lernen? Ich meine eine solche Haltung, der Versuch zu provozieren, ist kindisch und gegebenenfalls intellektuell unredlich.

Oder - schlimmer - diese Zeitgenossen wissen gar nichts und geben sich auch keine Mühe mal etwas nachzudenken.
Nun, damit muß man dann leben, man muß dann den Blödsinn nicht lesen. Und beleidigen kann man nur denjenigen, der sich beleidigen läßt. Und zu denen gehören ich keinesfalls.

Alle meine Beiträge, angefangen im ST etwa 2001 zu dem Thema "Islam", sind sachlich und beziehen sich auf Fakten. Eventuell sind noch Beiträge von mir im Archiv des ST erhalten. Viele meiner eigenen Beiträge habe ich auch gespeichert. Daher kann ich auch Verdrehungen und Mißdeutungen durch Weglassen etc. gut begegnen

Wer miit Verdrehungen und Unterstellungen arbeiten muß, um eventuell gehörtzuwerden, soll dies tun. Hierfür bin ich jedenfalls kein Partner.

Wenn mir jemand Aussagen von mir wörtlich und korrekt vorhalten will, weil er diese nicht versteht, so soll diese Person dies tun und fragen. Fragen beantworte ich immer.

Auf die Anschuldigungen von Reinecke und Pamuk muß mangels Substanz dieser Anschuldigungen nicht eingehen.

Titus. Schade um die Zeit, die man mehr oder minder sinnlos für derartige unproduktive Aktionen aufbringen muß.
Trotzdem:


_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.035

10.08.2009 17:01
#49 @ Pamuk Antworten

Na, Pamuk, jetzt sein bitte so fair und belege deine Anschuldigungen gegen Welfen und Titus mit Zitaten. Sonst bleibt der Vorwurf der Hetze und der Mobbingversuche nicht an Welfen und Titus sondern - an dir hängen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

10.08.2009 17:57
#50 RE: @ Reinecke Antworten

- keine Moscheen bauen, weil man dann die tollen Kirchen nicht mehr hört

Titus:Islamisierung? Na, und? Ist es nicht schön, wenn später das sonntägliche Glockenläuten durch das monotone Geblöcke eines Muizins ersetzt wird?
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...ndlichkeit.html

- Muslime=Verbrecher; also abschieben!
- nicht der Proletendeutsche, der Dönerbuden abfackelt, ist ausländerfeindlich, (...)
Und weil Muslime in der Regel nicht deutschstämmig sind, kann und sollte man sie einfach abschieben!


Welfen: Aktueller Fall von Ausländerfeindlichkeit: http://www.welt.de/wams_print/article414...lmannsberg.html
Zitat: Ob es sich bei den Verletzten, zwei Iraner, zwei Afghanen und einen Türken, um Täter oder Opfer handelt, war zunächst ebenfalls ungeklärt. Gegen welche Ausländer die Ausländer ausländerfeindlich waren ist ungekannt.
Und das trotz aktueller umfangreicher Kontrolle: http://www.abendblatt.de/hamburg/polizei...ntrolliert.html 5000 Hamburger wurden kontrolliert! Möglicherweise wäre es besser gewesen nicht die Hamburger, sonder die Ausländer zu kontrollieren?

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...lichkeit-1.html

Im Laufe des Thread schrieb ich dann:
Ausländerfeindlichkeit ist kein spezifisch persisches, türkisches, irakisches, jordanisches, palästinensisches, ägyptisches, sudanesisches, kurdisches oder arabisches Problem. Es ist kein muslimisches, sondern ein internationales und kulturübergreifendes Problem, was hauptsächlich aus nationalistischen Tümpeln fußt, die es in jedem Land auf dieser Welt gibt. In jedem Land auf dieser Welt gibt es Ausländerfeindlichkeit, ganz egal ob es ein christliches, jüdisches, muslimisches oder buddhistisches Land ist.

Worauf Welfen äußerst frech mit folgender Aussage reagierte:
Ja, eben! Moslems gibt es überall auf der Welt, somit wird es ausländerfeindliche Probleme auch in typisch christlichen jüdischen oder buddhistischen Ländern geben.
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...lichkeit-1.html

Allein schon seine gesamte Auswahl an Bezeichnungen für "Ausländer"....Gäste, Pass-Deutsche-Ausländer etc

Mal ein Beispiel für Beleidigungen gegen Reinecke:
Welfen: Reinecke hat bei mir einen "Freifahrtschein". Ich nehme Rücksicht auf seine eingeschränkte Wahrnehmung.
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...ndlichkeit.html

Und nun noch zum Thema Abschiebung
Stammt alles von Kadesch

Aber ich denke nicht dass wir hier Arbeitslose aller Herren Länder durchfüttern müssen!!!
Da hilft nur großzügig Abschieben.
Um es nochmal deutlicher zu sagen.. Wir sind nicht das Türkische Sozialamt!!!!!

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...message=3085917

sofort Abschieben!!!!!!
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...message=3077410

Das sind alles nur Beispiele.
Wer leugnet, dass der Umgangstom beim Thema Islam in diesem Forum fremdenfeindlich geprägt ist, scheint des Lesens nicht mächtig zu sein.

________________________
...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz