Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 171 Antworten
und wurde 6.538 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

11.08.2009 22:50
#76 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Ich frage mich gerade, warum die Grünen wohl einen türkischen Parteivorsitzenden haben

Und Welfen, kannst du eigentlich auch argumentieren, ohne ständig auf irgendwelche Links zu verweisen?

________________________
...

Titus Offline



Beiträge: 506

11.08.2009 23:14
#77 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von Väterchen_Nurgle
.......Unabghängig davon, stimme ich Pamuk vollkommen zu, dass Gysi, was die Hetze gegen den Islam angeht, blind ist. Das darf ruhig als Kritik an der Leitung dieses Forums verstanden werden. Charlie und Reinecke haben das nun schon recht ausführlich beschrieben. Ich erinnere mich, wie Gysi das langjährige Mitglied Regens Küchl, (im Übrigen aus meiner Sicht völlig zu recht) nach nur einem Hetzbeitrag, entgegen der allgemeinen Vorraussetzung von 2 Verwarnungen dafür, gelöscht hat - nur richtete der sich nicht gegen die volgelfreien Moslems, sondern die Juden. Ich würde der Adminitration als Methodentraining empfehlen, in Beiträgen von Welfen "Moslems" mal durch "Juden" und "Islam" durch "Judentum" zu ersetzen. Ich habe so meine Zweifel, dass wenn dort tatsächlich "Juden" stehen würde, die Bewertung von Gysi so "liberal" ausfallen würde, wie sie es ist, wenn er eine Religion als besonders "problematisch" bewertet.
Gruss
Väterchen Nurgle


Mich würde interessieren, für welche Hetze Gysi gegen den Islam blind ist. Wenn geantwortet wird, bitte genau und nicht mit den üblichen Phantasievorwürfen.

Und ich sehe gerne mal Eigentore. Und so ersetze doch selbst einmal "Islam" durch "Judentum", Beiträge klar in Aussage und Definition findest Du unter "Titus" zu hauf. Du kannst auch viele Beiträge unter "Titus" oder ganz am Anfang noch unter meinem Klarnamen etwa ab 2001 finden. Ich sage mal ganz vorsichtig, daß ich gerne mal dann Dein - ich sage vorsichtig nicht dummes, sondern verblüfftes - Gesicht sehen würde, wenn Du den Tausch der Begriffe vorgenommen hast und die Unsinnigkeit Deiner Behauptung erkennen mußt.

Ich denke, daß Du dann Deine Kritik an Gysi bis auf null relativieren solltest.
Irren ist menschlich, sollte also auch für Dich kein Problem sein.

Titus.

_______________________________________________

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

11.08.2009 23:21
#78 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Auch hier frage ich nach Argumenten.
Das einzige, was du, Titus, zustande bringst, sind der Vorwurf der Sinnlosigkeit der Beiträge anderer User und ein Verweis auf deine Beiträge, die du schon seit dem Jahr 2001 postest. Beides macht dich in keinster Form glaubwürdiger.

________________________
...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.08.2009 23:25
#79 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von Pamuk
Ich frage mich gerade, warum die Grünen wohl einen türkischen Parteivorsitzenden haben
Und Welfen, kannst du eigentlich auch argumentieren, ohne ständig auf irgendwelche Links zu verweisen?
Ich frage mich grade ob Du glaubst, das Türken nicht rechtsradikal sein können?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

11.08.2009 23:33
#80 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten


Fühlst du dich wohl in deiner Paranoia?
Ich bezweifle, dass Cem Özdemir zu den Grauen Welfen gehört, von einem großtürkischen Reich träumt und gegen Kurden, Armenier und Deutsche hetzt. Ganz im Gegenteil: Er ist als Islamkritiker bekannt, hat eine katholische Frau und ist im Kampf gegen den Antisemitismus aktiv(und wendet sich dort vor allem an junge Muslime).

________________________
...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.08.2009 23:52
#81 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von welfen2002
Ich frage mich grade ob Du glaubst, das Türken nicht rechtsradikal sein können?
@Pamuk Habe ich ALLE Türken geschrieben? Oder einen bestimmten gemeint?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

11.08.2009 23:58
#82 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Die Diskussion drehte sich aber um die Grünen, wobei ich ihren türkischen Parteivorsitzenden ins Spiel brachte.

________________________
...

Titus Offline



Beiträge: 506

12.08.2009 00:01
#83 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von Pamuk
Auch hier frage ich nach Argumenten.
Das einzige, was du, Titus, zustande bringst, sind der Vorwurf der Sinnlosigkeit der Beiträge anderer User und ein Verweis auf deine Beiträge, die du schon seit dem Jahr 2001 postest. Beides macht dich in keinster Form
glaubwürdiger.


Beiträge sind nie sinnlos, manchesmal - ich sage mal - merkwürdig.
Vorwürfe habe ich nie erhoben, Kritik schon. Und argumentieren kann ich auch.
Habe ich lernen müssen in Situationen, die sehr unangenehm waren.
Also bitte, bleib sachlich, ich bis es auch.

Lese meinen Beitrag genau (kannst Du doch, oder?), dann weiß Du auch, warum ich diesen Beitrag eingesetzt habe.
V.Nurgle muß das ja nicht tun, er kann aber, wenn er will. Und das Ergebnis für sich behalten, wenn er sich nicht blamieren will.

Titus

_______________________________________________

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.08.2009 00:47
#84 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

In Antwort auf:
....interessieren, welche der Parteien hierzulande deiner Meinung rechtsdemokratisch einzuordnen und für dich wählbar wären, insbesondere mit Hinblick auf ihre Haltung zum Thema Zuwanderung.
Gibts leider nicht. Bestenfalls ein Kompromiss. Die momentanen Regierungsparteien erinnen mich ehr an:
http://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg den Klabautermann

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

12.08.2009 02:23
#85 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

In Antwort auf:
Vorwürfe habe ich nie erhoben, Kritik schon. Und argumentieren kann ich auch.


Es tut mir leid, aber ich kann deinen Beiträgen keine Argumente, sondern nur Phrasen und Behauptungen entnehmen.
Wenn ich an deinen Argumenten interessiert bin und nach konkreten Belegen für eine Islamisierung frage, setze ich mich nur dem Vorwurf der Blindheit aus.

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

12.08.2009 07:43
#86 Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von VN
Unabghängig davon, stimme ich Pamuk vollkommen zu, dass Gysi, was die Hetze gegen den Islam angeht, blind ist. Das darf ruhig als Kritik an der Leitung dieses Forums verstanden werden.
Kritik muss sein, und ich brauche sie. Aber ich verstehe deine Kritik nicht. => Hetze gegen den Islam? Ich sehe die Schönfärbereien, die Verharmlosungen. Siehst du sie nicht? Lies mal den Koran und erkläre mir dann, warum er so eine schützenswerte Friedensfibel ist, hoch geeignet als Erziehungsfibel für die europäischen muslimischen Kinder, die eines Tages unser Gesellschaftsleben mitgestalten sollen. Ich bin gegen den Islam, weil ich für die Menschen bin! Der Islam treibt Keile zwischen die Muslime und die Nicht-Muslime. Und ich wünsche mir die Einheit der Menschen in Europa und auf diesem Planeten überhaupt! Das will ich, das unterstütze ich und das sehe ich in Gefahr! Und die, die das ebenso sehen, sind "Hetzer"? Ich habe den Eindruck, in unsere Hirne hat sich die Denkart eingeschliffen, dass Kritik gegen Religion schon per se Hetze ist...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

12.08.2009 09:19
#87 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Die Muslime schaffen es ja noch nicht einmal untereinander in Frieden zu leben.
Siehe Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten.
Ich bin davon überzeugt dass der größte Teil der Muslime hier in Deutschland
einfach nur in Ruhe leben will. Und ich bin auch überzeugt dass die meisten
keine Islamisten sind.
Wer einer geregelten Arbeit nachgeht hat in der Regel keine Zeit und Muße
Energien für die Verbreitung des Islam oder sogar für Gewalttaten aufzubringen.
Die Gefahr geht nicht vom braven Familienvater aus der Bei Ford am Fließband steht.
Die Gefahr geht von jugendlichen aus die keine Perspektive haben.
Und genau an diesem Punkt hätte der Staat vor vielen vielen jahren ansetzen müssen, denn
das ganze ist ja kein plötzlich aufgetretenes Phänomen, sondern schon seit gut 20 Jahren akut.
Der Teufelskreis besteht darin dass viele jugendliche in einem Elternhaus aufwachsen,
welches zwar hier lebt, aber innerlich noch immer nicht hier angekommen ist.
Die eltern sind meist Menschen ohne weitergehende Bildung, die ihren Kindern keine Unterstützung
in schulischen Themen bieten können. Zuhause wird dann meist nur in der Landessprache der Eltern geredet,
das Fernsehen ist auf Landessprache, der Freundeskreis meist aus jugendlichen gleicher Herkunft,...usw.
In der Schule fühlen sich viele Überfordert und brechen oft vor Erreichung eines Abschlusses ab.
Viele bekommen keine Ausbildung, leben von ihren Eltern, oder von der Stütze oder beschaffen sich auf andere
Art und Weise Geld. Gerade solche Jugendliche sind dann in Gefahr von islamisten rekrutiert zu werden,
die ihnen "die Augen öffnen" über den bösen Westlichen Lebenstil und die Ablehnung die von den Ungläubigen
entgegen gebracht wird. So ähnlich wie es bei jugendlichen die in die Rechte Ecke abdriften passiert
etwas ähnliches in der islamisten Ecke.
Ich kenne einige Türken und Tunesier und Iraner die hier aufgewachsen sind, die aber von ihren eltern dahin gehend untestützt wurden
hier heimisch zu werden ohne ihre Wurzeln aufzugeben. Mehrer von ihnen haben Studiert und sogar einen Doktorentitel erworben.
Aber bei ihnen war ein Wille zu spüren dass sie etwas aus ihrem Leben machen wollen.
Und das vermisse ich bei vielen anderen.
Das was ich über solche ausländischen Jugendlichen geschrieben habe ist im Prinzip auf der ganzen Welt das gleiche.
Und der Islamismus ist dabei nur das Medium welche sich dieser Menschen bedient.
Und mit der gleichen Mehtode ist es auch den Nationalsozialisten gelungen an die Macht zu kommen.
Sie habe die unzufriedenen von der Straße aufgelesen und ihre Unzufriedenheit und ihre Perspektivlosigkeit und auch ihren
Hass auf die Welt in andere Bahnen gelenkt.
Und somit komme ich zu meiner Überzeugung dass es auch aus diesem Grunde viele übereinstimmung beim Islamismus und Faschismus
gibt, da sich beides der gleichen Methoden bedient. Und so wie der Nationalsozialismus nach und nach Einzug in das bürgerliche
Lager einhielt da er ja auch traditionelle Anschauungen enthielt mit denen sich viele Identifizieren konnten so
ist die Trennlinie zwischen Konservativen und Reaktionären und Nationalsozialisten immer mehr verschwommen.
Und genau so verschwommen ist diese Line im Islam zwischen konservativen Gläubigen und Islamisten.
Und egal ob es sich um Nazis oder Islamisten handelt so ist mit beiden Gruppen kein Dialog möglich, da
diese von der uneigeschränkten richtigkeit ihrer Weltanschauung überzeugt sind.
Zugeständnisse werden nur so lange gemacht so lange man im Gegenzug andere Vorteile hat.
sobald sich die Lage ändert werden Zugeständnisse revidiert.
Daher meine ich dass ein Dialog zwischen normalen Leuten und Islamisten nicht möglich ist.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2009 10:50
#88 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von VN
...was die Hetze gegen den Islam angeht...gegen die volgelfreien Moslems...

1. Du setzt Islam und Moslems gleich. Dadurch mag dein Bild von der "Hetze" gegen den Islam entstehen, richtig ist es deshalb nicht. Wird hier ein Moslem unerlaubt angegriffen, wird genau so eingeschritten wie wenn das bei einem Juden, Atheisten oder Christen passiert.
Religionen oder Weltanschauungen müssen im Sinne des Forums aber in jeder Weise diskutabel und angreifbar sein.

Unter Hetze verstehe ich Angriffe mittels unwahrer Behauptungen um Hass hervorzurufen. Wenn es zu solchen kommt, sind wir alle angehalten, diese unwahren Behauptungen aufzudecken. Auch ich mag diese einseitige Darstellung wie sie Welfen hier betreibt, überhaupt nicht. Aber für mich ist das keine Hetze, sondern eben nur einseitige Darstellung und damit fehlende Objektivität.

Noch einen Gedanken.

Wenn der Islam keine Religion wäre sondern eine Partei und der Koran keine "heiliges" Buch sondern das Parteiprogramm, würde diese Partei sofort verboten werden. Da bliebe selbst die NPD dahinter zurück.

Sollen die gleichen Inhalte nun besonderen Schutz genießen, nur weil es sich um Religion und nicht um eine Partei handelt? Auf was es ankommt, sind doch die Inhalte, nicht die Verpackung.

Ähnliches ließe sich natürlich auch von anderen Religionen sagen, was aber das Argument nicht schwächt.

2. Wo bitte siehst du Moslems als vogelfrei?
Ich beobachte eher, dass ihnen ganz besonders viele Zugeständnisse gemacht werden.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2009 13:16
#89 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

könnte man nicht im Gesetz die Religionsfreiheit abschaffen und nur noch die Jüdische zulassen,dann ist aller ärger von der Welt und alles gestreite, und nur noch ein Gott reicht doch für alle
Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2009 13:49
#90 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Bin ich sofort dafür. Mit einem Unterschied. Es wird nur noch das FSM zugelassen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.08.2009 15:17
#91 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Es wird nur noch das FSM zugelassen.
Alah geht auf keinen Fall, da nicht verfassungskonform. Ein Gläubiger bringt es erstaunlich offen auf den Tisch:
«Ein Moslem darf Demokratie nicht akzeptieren» http://www.netzeitung.de/politik/deutschland/1429499.html
Die islamischen Verbände winden sich noch immer den Islam in ein demokratisches Licht zu rücken.
(Man beobachte die Fortschritte der Islamkonferenz)
Letztendlich geht die Integration nur mit der Aufgabe demokratischer Rechte. Außer den Gutmenschen (siehe Reinecke) will dass blos keiner. Also müssen wir uns wohl daran gewöhnen mit Einschränkungen der Freiheiten und ständigen islamischen Terror zu leben. Andere Länder (Frankreich, GB, Niederlande) sind durch Ihre ungezügelte Bereitschaft Mohammedaner in Ihr Land zu holen bereits etwas weiter als wir in D.

Bin grade dabei das Buch "Vorsicht Bürgerkrieg!" von Ulfkotte zu lesen (24,95€). Sehr lohnenswert, um einen Blick in die Zukunft zu bekommen. Die hier im Forum immer wieder angesprochenen Aspekte werden ausführlich (mit entsprechenden Nachweisen) im Buch beschrieben u. erläutert. Was hier im Forum aufgrund der Komplexität natürlich argumentativ nicht gelingen kann, ohne ein Mammutposting draus zu machen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

12.08.2009 16:35
#92 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Achtung! => Die Zitate von Titus sind vom Beitragsschreiber willkürlich verfremdet. Gysi, Admin.

Zitat von Titus
Ich sage mal ganz vorsichtig, daß ich gerne mal dann Dein - ich sage vorsichtig nicht dummes, sondern verblüfftes - Gesicht sehen würde, wenn Du den Tausch der Begriffe vorgenommen hast und die Unsinnigkeit Deiner Behauptung erkennen mußt.

Ich denke, daß Du dann Deine Kritik an Gysi bis auf null relativieren solltest.
Irren ist menschlich, sollte also auch für Dich kein Problem sein.


Danke für diese erbauliche Weisheit und die Offenlegung deiner - ich sage jetzt mal vorsichtig nicht erbärmlichen, sondern belustigenden - Gelüsten, alter Mann. Interessant, dass ich deinen Namen in meinem Vorposting gar nicht erwähnen musste, damit du dich, wenn es um die Hetze gegen den Islam geht, angesprochen fühlst. Das liegt vermutlich daran, dass dir das schon von Einigen hier bescheinigt wurde. Reinecke, Charlie, Schwester8 haben derartiges soweit ich mich erinnern kann verlauten lassen und dürften damit nicht Einzigen gewesen sein.


In Antwort auf:
Lese meinen Beitrag genau (kannst Du doch, oder?), dann weiß Du auch, warum ich diesen Beitrag eingesetzt habe.
V.Nurgle muß das ja nicht tun, er kann aber, wenn er will. Und das Ergebnis für sich behalten, wenn er sich nicht blamieren will.


Auch hier danke ich dem weisen, alten Titus für seinen wohlwollend herablassenden Rat. Nur verspüre ich im Moment unerklärlicherweise ein Bedürfnis mich zu blamieren.

Zitat von Titus
Man kann eben Juden nicht die Hand reichen - sie spucken drauf. Multi-Kulti ja, aber nur zu jüdischen Bedingungen? Denkste, sage ich als Berliner. Dann hätten wir nicht den Krieg verlieren müssen,um uns nun einem neuen, viel schlimmeren Terror zu unterwerfen. Vielleicht fängt mal jemand an darüber nachzudenken, was eine jüdische Herrschaft bedeuten würde.....


Willst du mir wirklich erzählen, dass du das dulden würdest, Gysi?

Das hätte wohl ohne weiteres aus bestimmten "rechtsdemokratischen", heute nicht mehr ganz so angesehen, Kreisen der Weimarer Republik in den 20'ern oder Anfang der 30'er, nach dem verlorenen ersten Weltkrieg, stammen können (sieht man mal von dem zu dieser Zeit wahrscheinlich noch nicht vorhandenen Wort "Multi-Kulti" ab), oder?

Dennoch stammt es von Titus und ich habe nur 3 Worte ausgetauscht...

Zitat von Gysi
Hetze gegen den Islam? Ich sehe die Schönfärbereien, die Verharmlosungen. Siehst du sie nicht?


Ich glaube dieser Kabarettauftritt von Hagen Rether wurde hier schonmal gepostet: http://www.youtube.com/watch?v=_Oi3quk2-bM&feature=related

Man mag seine Darstellung nun für überzogen und überspitzt halten (so wie übrigens nebenbei auch die Deine ein wenig, was Letzteres betrifft) aber sie zeigt zumindest, dass das Thema keineswefs totgeschwiegen oder mit einem unausgesprochenen Verbot belegt wäre, wie Welfen&Co. das gerne verschwörungstheoretisch beschreiben, wenn ihnen mal wieder zu wenig von Seiten der Mehrheitsgesellschaft auf die Moslems eingeprügelt wird.

Dass es manche User hier in der Tat nicht die Religion sauber abgetrennt von den Menschen betrachten, illustriert vielleicht dies (nur ein Beispiel von etlichen die möglich wären):

Zitat von Titus
Jeder/jede Nationalität ist mir Recht, nur will ich keine Juden noch zusätzlich in Deutschland haben. Es sind ohnehin viel zu viele da und auch die sogenannten "harmlosen" sind und bleiben gefährlich (warum, wäre ausführlich als Thema zu behandeln)


Ich habe wiederum ein Wort ausgetauscht. Das hier Nationalität und Religion vermischt werden, ist im Übrigen nicht meine Schuld sondern schon vom Autor so angelegt.

Das Problem ist meiner Meinung nach vor allem nicht nur, dass derartiges toleriert sondern von der Leitung des Forums auch noch mit Beifall versehen wird, weil dort mal eine vermeintliches "Problem", dass sie selbst sieht, angesprochen wird.

Zitat von Titus
Wir brauchen hier weder Synagogen, noch eine jüdische Kultur (wie immer diese auch aussehen sollte).


Hier habe ich nur 2 Worte geändert. Das hättest du sicher geduldet Gysi, dass in deinem Forum derartige Dinge über Juden geäußert werden, nicht wahr? Aber bei den bösen Moslems ist das doch schon irgendwie angebracht...

So hier noch eine letzte von mir nur leicht editierte Äußerung Titus:

Zitat von Titus
Als conditio sine qua non = KEINE JUDEN einwandern oder weiterhin zuwandern lassen. Es soll ja auch Bürger aus Israel geben, die keine Juden sind.


Die habe ich recht schnell gefunden, nur mal bei der Suche "Titus" eingegeben und nach Beiträgen von Welfen, der offen zugibt beim Wahl-o-Mat den "Republikanern" am nächsten zu sein, habe ich noch nicht einmal gesucht (und bei ihm bezieht sich das Ganze nicht nur auf Moslems sondern auf "Überfremdung" allgemein, wenn ich an nur seine Quellen wie das "heimatforum" denke). Aber er macht uns alle ja auf diese schrecklichen islamischen Gewalttaten aufmerksam und überzieht nur dort ein wenig, wo Pamuk, ehemals Reinecke, ehemals Charlie und ich offensichtlich "blind" sind. Meiner Ansicht nach sind Welfen und seine "rechtsdemokratischen" Republikaner genauso Demokratieunfähig wie diese Islamisten, von denen er berichtet. Gib mir dafür meinetwegen einen Verweis, Gysi.

Nun zur Schönfärberei und Folgendem:

Zitat von Gysi
Lies mal den Koran und erkläre mir dann, warum er so eine schützenswerte Friedensfibel ist, hoch geeignet als Erziehungsfibel für die europäischen muslimischen Kinder, die eines Tages unser Gesellschaftsleben mitgestalten sollen.


Ich habe den Koran gelesen und er hat mir stellenweise nicht sonderlich gefallen (wobei ich ihn ehrlich gesagt allgemein auch ziemlich langwelig finde). Gleiches sage ich aber über die Bibel (außer das sie ein paar spannendere Geschichten enthält, die zum Teil recht grausam sind). Ich halte beide Bücher in ihrer Gänze weder für besonders geeignet junge Menschen im Sinne einer zivilisierten Gesellschaft heutigen Standes zu erziehen noch für konstruktive Schriften, die Sicherung des Friedens betreffend, dennoch muss ich konstatieren, dass die meisten Gläubigen dieser oder jener Religion hierzulande (wenn die denn überhaupt über nennenswertes wissen über ihre Religion verfügen) zu Interpretationen gelangen, die sich relativ problemlos mit dem Grundgesetz in Einklang bringen lassen, so seltsam und kurios mir diese Ergebnisse der Exegese auch erscheinen. Jedenfalls halte ich nichts davon den Islam derart zu dämonisieren als ob er qualitativ irgendwie problematischer als z.B. das Christentum wäre. Ich stimme kadesch zu, wenn er sagt:

Zitat von kadesch
Ich bin davon überzeugt dass der größte Teil der Muslime hier in Deutschland einfach nur in Ruhe leben will. Und ich bin auch überzeugt dass die meisten
keine Islamisten sind.


oder

Zitat von kadesch
So ähnlich wie es bei jugendlichen die in die Rechte Ecke abdriften passiert etwas ähnliches in der islamisten Ecke.


Insofern man dafür sorgt, dass insbesondere junge Muslime zu Wohlstand, sozialer Teilhabe, Bildung und politischer Partizipation gelangen, wird man den Islamismus wahrscheinlich effektiv isolieren und zurückdrängen. Gläubige die von einem System profitieren, werden ihre Religion wahrscheinlich entsprechend auslegen und die Statistiken legen nahe, dass genau das auf die gut integrierten Muslime in Deutschland zutrifft, so wie es im Übrigen auch für die Bekämpfung von politischem Extremismus zutrifft. Abschließend dazu sei von mir gesagt, dass du etwas falsches in meine Haltung projezieren würdest, wenn du meintest, ich würde daran glauben, dass die Religion Islam, so wie manch Prediger einem das erzählt, gleich Frieden wäre, dennoch ist es doch ziemlich nützlich, wenn Gläubige das in einem Sinne glauben, der ihnen tatsächlich jede Gewaltanwendung verböte. (statt zum Beispiel, dass es ihre Pflicht wäre Ungläubige zu vernichten). Ich sage nicht, dass solches auch wahr ist und diese Diskussion ist aus meiner atheistischen Sicht höchst merkwürdig ausgelegten monotheistischen Buchreligionen ohnehin müßig, hauptsache die Gläubigen halten etwas für wahr, dass uns Demokraten nützt und hauptsächlich darum sollten wir uns meiner Meinung nach Gedanken machen. Wenn man z.B. an Herzimaus oder Schwester8 denkt, scheinen diese doch in der Tat ihren Glauben auf Grundgesetzkonforme Weise zu interpretieren. Klar kann man ihnen sagen, dass ihr heiliges Buch nüchtern betrachtet trotzdem eine Barbarenfibel ist aber man braucht ihnen nicht zu unterstellen selbst Barbaren zu sein. Das sind Religionen und Gläubige legen diese so absurd aus, wie es ihnen gefällt. Wir müssen nur dafür sorgen, dass ihnen das gefällt, was auch uns gefällt. Wenn für viele die wirtschaftliche und politische Freiheit z.B. Hartz IV bedeutet, ist nicht zu erwarten, dass sie davon allzu begeistert sind, wenn wir diesen aber die Perspektive eröffnen von den Errungenschaften der westlichen Welt in Stärkerem Maße zu profitieren, werden die Meisten ihr sich Stück für Stück annähern.

Gruss
Väterchen Nurgle

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

12.08.2009 17:03
#93 Mal wieder beleidigt. Antworten

In Antwort auf:
Ich habe wiederum ein Wort ausgetauscht.
Ich muss schon sagen, dass ich diese Zitatverfremdungen böswillig finde! Wir haben hier eine Geschichte mit dem Holcaust, die solche Unterstellungen einfach nicht zulässt! Übelste Hetze, übelstes Mobbing, lieber Väterchen Nurgle! Kann ich hier nicht durchgehen lassen! Du hättest diese Zitate als willkürlich verfremdet darstellen müssen! So läuft das nicht! Korrigiere das bitte! Das nächste Mal geht's in das Verwarnungsprocedere rein, sowas lasse ich mir als Admin. dieses Forums - zum Schutz seiner User und um ein Mindestmaß an Lauterkeit zu gewährleisten - nicht bieten!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

12.08.2009 17:10
#94 Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von VN
Man mag seine Darstellung nun für überzogen und überspitzt halten (so wie übrigens nebenbei auch die Deine ein wenig, was Letzteres betrifft) aber sie zeigt zumindest, dass das Thema keineswefs totgeschwiegen oder mit einem unausgesprochenen Verbot belegt wäre, wie Welfen&Co. das gerne verschwörungstheoretisch beschreiben, wenn ihnen mal wieder zu wenig von Seiten der Mehrheitsgesellschaft auf die Moslems eingeprügelt wird.
Vergleiche mal die Hetze von Muslimen gegen die "Ungläubigen" in den Foren und anderen Diskussionen mit der "Hetze" hier im Forum und der in den Medien Deutschlands gegen den Islam. Was glaubst du, was schriller rüberkommt an Einseitigkeit, Uneinsichtigkeit und Hass? Wir "prügeln auf die Muslime ein"? Ich sehe, dass Leute wie du auf die Islamkritiker einprügeln und das islamische "Argument" auf den Straßen Europas ("Tod den Juden!") und im Koran mit gelungener Eigenmanipulation nicht hören!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2009 17:13
#95 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von VN
Ich habe wiederum ein Wort ausgetauscht.

Nur eben völlig sinnfrei, es sei denn, der Sinn lag darin mal so richtig abzuhetzen.

Juden sind keine Moslems, eigentlich ne Binsenweisheit. Dass man deshalb in Aussagen nicht einfach Jude und Moslem vertauschen kann, um zu einem sinnvollen Vergleich zu kommen, sollte dir klar sein. Ebenso wie grundlegende Unterschiede in den Relgionen, Kulturen und im Allgemeinverhalten gläubiger Juden und Moslems.

Wenn doch nicht, vielleicht ein kleine Hinweis auf was ganz Wesentliches: Moslems gehen aktiv gegen Nichtmoslems vor, Juden nicht. Dort fehlt das Missionsgebot. Moslems wird von ihrer Religion aufgetragen, die Welt zu beherrschen. Juden nicht.

Das jemand nur die um sich haben möchte, die ihre Regeln nur für sich anwenden und nicht auch von anderen fordern, das zu tun, verstehst du nicht?
Verstehe ich nicht.

Verstehen tue ich nun wieder, dass du in keiner Weise auf meinen Beitrag von heute 10:50 eingegangen bist. Paßt wohl nicht in deinen Kram.

Titus Offline



Beiträge: 506

12.08.2009 19:10
#96 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Hallo Gysi,

da hat dieser Mitbürger nicht nur tätsächlich auspobiert, wie es aussieht, wenn man die genannten Begriffe austauscht, er war auch noch so absolut dumm - anders kann man es nicht nennen - diesen Austausch als Beitrag kommentarlos hier einzusetzen.

Was muß in einem Menschen vorgehen, wenn er den Bogen dermaßen überspannt, um - ja, was will er eigentlich erreichen? Mir ist noch schlecht vor Entsetzen.

Jedenfalls mit diesem Mitdiskutanten bin ich fertig. Hier wurde eine Grenze überschritten, die jeder anständige Mensch beachtet hätte. Nachdenken war angesagt....

Titus

_______________________________________________

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.08.2009 19:41
#97 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

In Antwort auf:
Meiner Ansicht nach sind Welfen und seine "rechtsdemokratischen" Republikaner genauso Demokratieunfähig wie diese Islamisten, von denen er berichtet. Gib mir dafür meinetwegen einen Verweis, Gysi.

@Nurgele was soll "rechtsdemokratischen" in Gänsefüßchen? Erstens sind das nicht meine Republikaner, zweitens wie kommt Du auf das Brett, dass die REP genauso wie die Islamisten Demokratieunfähig sind? Sind das wieder nur so reflexartige Gleichsetzungen? Natürlich kann man über die politischen Begriffe rechts, mitte, links diskutieren, ob sie heute noch zutreffend sind, dennoch gehören sie zu der üblichen politischen Zuordnung und gehören zu einer breiten Palette demokratischer Wahlmöglichkeiten. Oder höre ich aus Deinem Satz, dass es nur eine Einheitspartei geben sollte? Im übrigen handelte es sich bei dem oben erwähnten Thread um die Europawahlen. Es ging damals darum, welche Parteien pro oder contra EU sind. Für mehr oder weniger Eigenständigkeit der Staaten. Ich wünschte mir mehr Eigenständigkeit und weniger Brüssel u. Straßburg. Mehr nicht.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

12.08.2009 19:54
#98 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Hallo Gysi,

Zitat von Gysi
Übelste Hetze, übelstes Mobbing, lieber Väterchen Nurgle!


Das stimmt. Diese Zitate sind wirklich übelste Hetze.

Zitat von Gysi
Du hättest diese Zitate als willkürlich verfremdet darstellen müssen!


Ich habe geschrieben, dass ich sie abgeändert habe, allerdings nicht willkürlich, sondern exakt nach dem Modus den Titus mir vorgeschlagen hat und den ich zuvor als Denkantoß erwähnte:

Zitat von Titus
Du kannst auch viele Beiträge unter "Titus" oder ganz am Anfang noch unter meinem Klarnamen etwa ab 2001 finden. Ich sage mal ganz vorsichtig, daß ich gerne mal dann Dein - ich sage vorsichtig nicht dummes, sondern verblüfftes - Gesicht sehen würde, wenn Du den Tausch der Begriffe vorgenommen hast und die Unsinnigkeit Deiner Behauptung erkennen mußt.


Nun, genau das habe ich einfach mal gemacht. Ganz so harmlos scheint das Ergebnis allerdings angesichts deiner Reaktion nicht zu sein (und mich hat es nebenbei auch nicht sonderlich überrascht), obwohl es doch relativ gleichgültig sein müsste gegen welche Gruppe sich Hetzte richtet, um als solche bezeichnet werden zu können...

Hier nochmal, nur dass mir das Zweite irgendwie nicht recht gefallen hat:
Zitat von Titus
V.Nurgle muß das ja nicht tun, er kann aber, wenn er will. Und das Ergebnis für sich behalten, wenn er sich nicht blamieren will.


Zitat von Gysi
Korrigiere das bitte!


Selbst wenn ich wollte, könnte ich dem aufgrund der Technik nur schwerlich nachkommen aber ich poste gern die Originalzitate:

"Man kann eben Moslems nicht die Hand reichen - sie spucken drauf. Multi-Kulti ja, aber nur zu islamischen Bedingungen? Denkste, sage ich als Berliner. Dann hätten wir nicht den Krieg verlieren müssen,um uns nun einem neuen, viel schlimmeren Terror zu unterwerfen. Vielleicht fängt mal jemand an darüber nachzudenken, was eine islamische Herrschaft bedeuten würde....."

"Jeder/jede Nationalität ist mir Recht, nur will ich keine Moslems noch zusätzlich in Deutschland haben. Es sind ohnehin viel zu viele da und auch die sogenannten "harmlosen" sind und bleiben gefährlich (warum, wäre ausführlich als Thema zu behandeln)."

"Wir brauchen hier weder Moscheen, noch eine islamische Kultur (wie immer diese auch aussehen sollte)."

"Als conditio sine qua non = KEINE MOSLEMS einwandern oder weiterhin zuwandern lassen. Es soll ja auch Bürger aus islamischen Ländern geben, die keine Moslems sind."

Jeder hier kann nachprüfen, dass ich nichts an der Dramatik, der Formulierung oder auch nur der Formatierung der Texte geändert habe, nur eine Andere Zielgruppe der Hetze habe ich gewählt:

Moslems --> Juden
islamisch --> jüdisch
Moscheen --> Synagogen
islamische Länder --> Israel

Ich finde nicht, dass die bloße Änderung der Zielgruppe an der Qualität der Hetze irgendetwas ändert, außer eine solche Gruppe ist in einer Gemeinschaft "vogelfrei" (@BS: das Forum war also gemeint, nicht die Gesamtgesellschaft; und natürlich ist das auch überspitzt formuliert, da ihr den Usern selbst wenn ihr wolltet kaum etwas tun könntet), dann ergibt sich ein Unterschied, wenn man die Aussagen auf eine Zielgruppe projiziert, die es nicht ist.

Das war, wenn ihr so wollt, das Experiment das Titus forderte. Ich denke, dass ich angesichts deiner heftigen Reaktion nicht vollkommen danebenlag mit meiner These, dass du mit verschiedenen Maßstäben misst (und genau das kritisiere ich):

Zitat von Gysi
Wir haben hier eine Geschichte mit dem Holcaust, der solche Unterstellungen einfach nicht zulässt!


Doch lässt sie. Denn der Holocaust wird nicht deshalb als "Menschheitsverbrechen" bezeichnet, weil er an Juden vollzogen wurde, sondern (so trivial ist das) an Menschen, dementsprechend ist auch Hetze nicht deshalb verwerflich, weil sie sich gegen Juden oder irgendeine bestimmte Zielgruppe richtet, sondern weil sie gegen Menschen geht. Du lässt die Hetze gegen Juden aus gutem Grund nicht zu. Die Hetze gegen Moslems lässt du zu, weil du sie zu einem gewissen Grade für "böse" oder wie du selbst sagen würdest "vergifted" hälst, so wie viele die nichts mit dem Nationalsozialismus am Hut hatten in den 20'ern die Hetze gegen Juden zu einem gewissen Grade für angebracht hielten auch wenn sie sich so wie du, nicht aktiv daran beteiligten, sondern sie nur "zuließen", vielleicht weil sie meinten, dass Andere dem vermeintlichen "Problem" gegenüber völlig blind wären, auch wenn ich bezweifle, dass die Moslems deswegen ein ähnliches Schicksal wie die Juden seinrzeit erleiden müsssen.


Zitat von Gysi
Vergleiche mal die Hetze von Muslimen gegen die "Ungläubigen" in den Foren und anderen Diskussionen mit der "Hetze" hier im Forum und der in den Medien Deutschlands gegen den Islam.


Du implizierst, dass die Moslems einfach schlimmer wären als Welfen. Das mag (zum Teil) stimmen. Aber was soll ich dem nun entnehmen? Dass ich mich irgendwelchen Fundamentalisten anpassen sollte?

So nun zu BS:

In Antwort auf:
Verstehen tue ich nun wieder, dass du in keiner Weise auf meinen Beitrag von heute 10:50 eingegangen bist. Paßt wohl nicht in deinen Kram.


Entschuldige, ich hatte dich nachdem ich meinen Beitrag getippt hatte, der jetzt dort steht, einfach vergessen, vielleicht siehst du mir das angesichts seiner Länge nach. Zumal du eigentlich auch nur eine explizite Frage gestellt hattest.

Zu 1.:
Ich kann einerseits auf die obigen Zitate von Titus verweisen (die wirklich nur einen kleinen Ausschnitt dergleichen darstellen dürften). Sie scheinen nach meinem Dafürhalten ein Beleg dafür zu sein, dass die Personen und Ideologien nicht so sauber getrennt werden, wie du das beschreibst (etwas ähnliches steht auch in meinem vorangegangenen Posting). Oder Zielt z.B. so eine Pauschalisierung deiner Meinung nur auf die Religion und nicht auf die dahinter stehenden Personen ab:

"Jeder/jede Nationalität ist mir Recht, nur will ich keine Moslems noch zusätzlich in Deutschland haben."

Das ist aus meiner Sicht absolut, klar und einfach. Wie auch immer die persönliche Gesinnung eines Moslem sein mag, der Autor lehnt sie schlicht ab und das ist nur ein Beispiel von vielen die möglich wären, wobei dieses noch nicht einmal die typischen pauschalisierten Unterstellungen enthält (sie wären kriminell, demokratiefeindlich, Frauenunterdrücker etc.).

Andererseits habe ich, glaube ich, auch deutlich gemacht, dass ich jederzeit dazu bereit bin, den Glauben eines Gläubigen anzugreifen, inklusive der Inhalte des Glaubens, die der Gläubige nicht sehen will. Ich bin nur der Meinung, dass Titus&Co eben nicht Religion und Person trennen, sondern die Personen einer bestimmten Glaubensrichtung pauschal und massiv angreifen, ohne zu differenzieren und in Erwägung zu ziehen, dass Gläubige z.B. nicht an logische und schon gar nicht an bestimmte Interpretationen ihres Glaubens gebunden sind. Ich kritisiere die Forumsleitung dafür, dass sie Titus und Welfen aufgrund persönlicher Abneigung gegen einen bestimmten Glauben, dafür einen Freifahrtsschein ausstellt.

Zitat von Bruder Spaghettus
Juden sind keine Moslems, eigentlich ne Binsenweisheit. Dass man deshalb in Aussagen nicht einfach Jude und Moslem vertauschen kann, um zu einem sinnvollen Vergleich zu kommen, sollte dir klar sein. Ebenso wie grundlegende Unterschiede in den Relgionen, Kulturen und im Allgemeinverhalten gläubiger Juden und Moslems.


Das ist meiner Meinung nach wirklich lapidarer Unsinn. Was soll es denn heißen? Das die Hetze, die bei Juden aus gutem Grund nicht toleriert wird, bei Moslems aber erlaubt ist? Oder vielleicht bei allen Gruppen außer den Juden in Ordnung ist, oder vielleicht nur bei den Moslems weil diese ja "wirklich" bösartig sind? Derart pauschalisierende Abneigungsbekundungen wie sie zum Beispiel Titus allein in den obigen Zitaten offenbart, sind insbesondere bei einer großen und vielschichtigen Menschengruppe wie den Moslems oder den Juden, gleichermaßen und immer verwerflich. Es ist aus meiner Sicht wirklich widersprüchlich und gerade zu beängstigend, so wie du das anscheinend behaupten würdest, solche Aussagen wie ich sie zitiert habe, wären bei der einen Zielgruppe das Letzte, bei den Anderen aber ein vernünftiger Diskussionbeitrag. Gysi scheint diese Widersprüchlichkeit, auf die ich mit meiner Anregung und später mit diesem von Titus vorgeschlagenen Experiment verweisen wollte, ja wenigstens irgendwo wahrzunehmen, du hingegen postulierst offen: Bei den Moslems darf man das sagen, bei den Juden nicht.

Zitat von Bruder Spaghettus
Wenn doch nicht, vielleicht ein kleine Hinweis auf was ganz Wesentliches: Moslems gehen aktiv gegen Nichtmoslems vor, Juden nicht. Dort fehlt das Missionsgebot. Moslems wird von ihrer Religion aufgetragen, die Welt zu beherrschen. Juden nicht.


Einerseits ein passendes Beipsiel für die Pauschalisierungen, die ich meinte, andererseits aber wohl teilwese richtig, in keinem Fall Rechtfertigung für absolute Hetze, wie ich sie zitiert habe.

In Antwort auf:
Das jemand nur die um sich haben möchte, die ihre Regeln nur für sich anwenden und nicht auch von anderen fordern, das zu tun, verstehst du nicht?
Verstehe ich nicht.


Jedenfalls bin ich mir ehrlich gesagt nicht vollkommen sicher, was und wen du damit meinst. Die Moslems? Mich? Titus?

Gruss
Väterchen Nurgle

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

12.08.2009 20:13
#99 Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von VN
Du implizierst, dass die Moslems einfach schlimmer wären als Welfen. Das mag (zum Teil) stimmen. Aber was soll ich dem nun entnehmen? Dass ich mich irgendwelchen Fundamentalisten anpassen sollte?
Dem darfst du entnehmen, dass du auf dem islamischen Auge blind bist. Das führt zu Wahrnehmungsverzerrungen und Beiträgen, die User persönlich diffamieren. Wer auf dem Auge wach ist, ist für dich gleich ein Rechtspopulist oder was weiß ich.
In Antwort auf:
Selbst wenn ich wollte, könnte ich dem aufgrund der Technik nur schwerlich nachkommen aber ich poste gern die Originalzitate:

Ich hab's dafür für dich getan. Was du tun solltest, hast du zum Teil dann doch getan. Ich meinte eigentlich eine Entschuldigung, die wäre nach meiner persönlichen Empfindung fällig. Ich kann aber nicht erwarten, dass die User sich hier halbwegs anständig verhalten. Auch daran sieht man, wie sie gestrickt sind. Und ich bin ja für Authenzität... Wir haben hier unsere Regeln, und die müssen reichen. Junger Mann.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

12.08.2009 21:09
#100 RE: Mal wieder beleidigt. Antworten

Zitat von Titus
da hat dieser Mitbürger nicht nur tätsächlich auspobiert, wie es aussieht, wenn man die genannten Begriffe austauscht, er war auch noch so absolut dumm - anders kann man es nicht nennen - diesen Austausch als Beitrag kommentarlos hier einzusetzen.



Willst du "deine Mitbürger" zum lachen bringen Titus? Ich bin fast versucht zu sagen, dass du in der Branche gut aufgehoben wärst.

Hier nochmal zu deiner Erinnerung:

Zitat von Titus
Und ich sehe gerne mal Eigentore. Und so ersetze doch selbst einmal "Islam" durch "Judentum", Beiträge klar in Aussage und Definition findest Du unter "Titus" zu hauf.


Die Änderungen sind natürlich nicht kommentarlos und genauso wie du es gefordert hast, Titus. Nur muss man dann die Intelligenz aufbringen, sich die eigene Forderung merken zu können, dann hätte man auch todsicher sagen können, welche Wörter ich geändert habe.

Und angesichts dieser Posts, wundert es dich, dass ich das vollziehe:

Zitat von Titus
Ich sage mal ganz vorsichtig, daß ich gerne mal dann Dein - ich sage vorsichtig nicht dummes, sondern verblüfftes - Gesicht sehen würde, wenn Du den Tausch der Begriffe vorgenommen hast und die Unsinnigkeit Deiner Behauptung erkennen mußt.


Und dann als Antwort auf Pamuk, noch mal angeheizt:
Zitat von Titus
Lese meinen Beitrag genau (kannst Du doch, oder?), dann weiß Du auch, warum ich diesen Beitrag eingesetzt habe.
V.Nurgle muß das ja nicht tun, er kann aber, wenn er will. Und das Ergebnis für sich behalten, wenn er sich nicht blamieren will.


Das kann jeder hier nachlesen und nun weinst du, weil das Ergebnis des Experiments, dass du selbst gefordert hast, nicht harmlos, sondern so hässlich ist wie es solche Aussagen über Menschen nun mal sind, wenn man sich vorher nicht z.B. durch das endlose Geschwafel von Welfen geimpft hat?

Oder kannst du mir den qualitativen Unterschied der Hetze erklären, wenn nur ihre Zielgruppe von einer Religion auf die andere geändert wird? Ob Christen, Moslems, Juden, Hindus sag mir wo ist der Unterschied, wenn man hetzt wie du? Zumal der Modus eindeutig und so simpel, wie in meinem Vorposting beschrieben, war und so wie du selbst ihn gefordert, von mir mehrmals in meinem Posting erwähnt, dass die Zitate geändert waren (und nur die Zielgruppe, weder Formulierung, noch Formatierung). Ich habe zwar nicht wie Gysi in rot geschrieben aber jeder der liest, hätte gewusst, dass und wie diese Zitate geändert wurden. Also erwarte nicht, dass heuchlerisches und scheinheiliges Gefasel wie dieses in mehr resultiert als Gelächter:

In Antwort auf:
Was muß in einem Menschen vorgehen, wenn er den Bogen dermaßen überspannt, um - ja, was will er eigentlich erreichen? Mir ist noch schlecht vor Entsetzen.


Die Zitate waren geändert und die Änderung kann jeder der die Postings liest nachvollziehen. Daher begreife ich auch nicht wie Gysi dazu kommt mir "böswilligkeit" zu unterstellen.

Ziel war es einen Widerspruch aufzuzeigen. Nämlich denjenigen, dass hier Aussagen über die Moslems geduldet werden, die über Juden und vermutlich auch bezüglich Anhänger anderer Religionen nicht toleriert werden. Ob das fuktioniert hat, sei nun jedem selbst überlassen.

In Antwort auf:
Wer auf dem Auge wach ist, ist für dich gleich ein Rechtspopulist oder was weiß ich.


Das stimmt nicht (also nicht nur, dass ich natürlich die Bezeichnung "wach" hier im Grunde ablehne). Daher habe ich in meinem Vorposting diese historische Analogie zur Stigmatisierung der Juden gemacht. Diese war nicht nur bei Rechtspopulisten, sondern latent bei breiten Bevölkerungsschichten bis ins linke Lager vorhanden, auch sage ich nicht, dass so ein Verhalten heute gegenüber den Moslems zu ähnlichen Ergebnissen führen muss. So gesehen werfe ich dir nur die gleiche Blindheit vor, die du mir vorwirfst aber nicht mehr.

Wenn du dir meine Posts nochmal durchliest, kannst du das mit der "böswilligkeit", glaube ich, nicht bestehen lassen. Die Änderungen und der Modus sind klar und von mir nicht versteckt, sondern offen genannt und so wie Titus das genannt hat. Daher weiß ich nicht wirklich, was du daran "unanständig" findest oder wofür ich mich entschuldigen sollte.

Die Frage nach dem qualitativen Unterschied stelle ich dir im Übrigen genauso wie Titus.

Und woher willst du wissen, dass ich jung bin? Vielleicht bin ich älter als Titus. Ich habe hier, soweit ich mich erinnern kann, nie irgendeine Angabe über mein Alter gemacht.

Gruss
Väterchen Nurgle

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz