Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 5.036 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 10:33
#101 RE: Sinn Antworten

Aristoteles und Philosopen haben in einer Welt von Götzten gelebt,und Griechischer Götter gelebt,so sind deren Aussagen was Spiritualität angeht für mich gleich Null.
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 11:09
#102 RE: Sinn Antworten

Zitat von Aviel
Aristoteles und Philosopen haben in einer Welt von Götzten gelebt,und Griechischer Götter gelebt,so sind deren Aussagen was Spiritualität angeht für mich gleich Null.
Aviel



Die Null scheint in deinem Leben generell eine große Rolle zu spielen?!

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.09.2009 11:17
#103 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Der einzige übergreifende Lebenssinn, der sowohl das naturalistische wie das spirituelle Weltbild abdeckt, wurde bereits in der Antike geprägt.



Das Spirituelle...na ja...

In Antwort auf:
Es ist das Erlangen von Glückseligkeit, der Eudaimonie.



Du machst gerade dasselbe, was du Gysi vorgeworfen hast.

In Antwort auf:

Gysi, Triebbefriedigung ist Notwendigkeit dem alles höhere Leben unterliegt.
Da einen Sinn hinein zu legen, ist subjektive Beliebigkeit



Dass der Mensch nach Glück strebt - und nach Glück allein, ist eine Tatsache. Dass dies allerdings auch der Sinn seines Lebens ist - vorallem ein spiritueller Sinn, bezweifle ich.
Ein klassischer Schluss von Sein auf Sollen...Da können wir auch gleich beim Scheißen bleiben...(Dass ja eine Form des Strebens nach Glcükseligkeit ist.)

In Antwort auf:
Nach Aristoteles ist dies nur durch einen tugendhaften Lebensstiel zu erreichen.



Das wiederrum ist absurd.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

kobold61 Offline



Beiträge: 10

13.09.2009 11:23
#104 RE: Sinn Antworten

Mit Interesse verfolge ich hier die Einträge. Und hin und wieder muss ich schmunzeln. Schon amüsant, wie ernst und teilweise verbissen hier Meinungen vorgetragen werden. Und Meinungen sind es letztendlich. Mehr aber auch nicht. Sinn gegen Unsinn, Glaube gegen Atheismus. (Ganz zu schweigen, dass Atheismus psychologisch betrachtet eine Form des Glaubens ist und dass der Mensch keinen einzigen Tag überleben könnte ohne Glauben.) Aber was überhaupt ist Glaube? Richtiger Glaube - falscher Glaube, richtiges Leben - falsches Leben, richtiges Denken - falsches Denken. Wer kann da was beweisen? Die Existenz Gottes ist so wenig beweisbar wie die Nicht-Existenz Gottes. Ein ewiger Kampf. Aber auch hier scheiden sich seit über hundert Jahren die Geister: Ist der Mensch entstanden oder hat er sich aus der Amöbe entwickelt?
Ihr seht, da habt ihr noch was vor euch, wenn ihr diesen Streit zu Gunsten einer Seite entscheiden wollt. Da sind schon ganz andere Köpfe gescheitert.
Aber vielleicht geht es gar nicht um Klärung. Sondern darum, die eigene Meinung zu vertreten. Streiten um des Streites willen. Eine Art Wettkampf. Ein erfolgreich erkämpfter Punkt schenkt zumindest Genugtuung. Und das ist doch schon was. Dafür lohnt es sich zu kämpfen. Daran wird geglaubt - nämlich an den Sieg.

Das Thema hier ist der SINN. Ihr merkt schon, ich hab auch nichts beizutragen. Dagegen hab ich sehr viel zu sagen zu dem Thema unSINN

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.09.2009 11:32
#105 RE: Sinn Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Der einzige übergreifende Lebenssinn, der sowohl das naturalistische wie das spirituelle Weltbild abdeckt, wurde bereits in der Antike geprägt.


Das Spirituelle...na ja...

In Antwort auf:
Es ist das Erlangen von Glückseligkeit, der Eudaimonie.


Du machst gerade dasselbe, was du Gysi vorgeworfen hast.

In Antwort auf:

Gysi, Triebbefriedigung ist Notwendigkeit dem alles höhere Leben unterliegt.
Da einen Sinn hinein zu legen, ist subjektive Beliebigkeit


Dass der Mensch nach Glück strebt - und nach Glück allein, ist eine Tatsache. Dass dies allerdings auch der Sinn seines Lebens ist - vorallem ein spiritueller Sinn, bezweifle ich.
Ein klassischer Schluss von Sein auf Sollen...Da können wir auch gleich beim Scheißen bleiben...(Dass ja eine Form des Strebens nach Glcükseligkeit ist.)

In Antwort auf:
Nach Aristoteles ist dies nur durch einen tugendhaften Lebensstiel zu erreichen.


Das wiederrum ist absurd.




Ich habe die Sichtweise der antiken Philosophie vorgestellt Relix.
Die Frage nach dem Lebenssinn ist schon ziemlich alt.
Ich bin für deren Aussagen nicht verantwortlich zu machen.
Ich halte die Frage für nicht wirklich beantwortbar.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.09.2009 11:39
#106 RE: Sinn Antworten

Hallo kobold61
Dein Beitrag hat mir gut gefallen.
Natürlich kann in diesem Forum nicht ergebnissoffen diskutiert werden.
Es gibt hier feste Positionen, die verbissen verteidigt werden.
So gesehen sind wir hier eher auf einen Brunftplatz als in einen Gesprächsforum.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.09.2009 11:57
#107 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Ich habe die Sichtweise der antiken Philosophie vorgestellt Relix.



Nein - du hast die Sichtweise eines antiken Philosophen vorgestellt.

Da du sie allerdings gepostet hast, habe ich angenommen, dass du sie zumindest teilweise vertrittst.

Falls nicht, dann finde ich das zwar einigermaßen schräg, aber meinetwegen...

In Antwort auf:
Ganz zu schweigen, dass Atheismus psychologisch betrachtet eine Form des Glaubens ist und dass der Mensch keinen einzigen Tag überleben könnte ohne Glauben.)



Sieht so aus, als hättest du von Psychologie genauso viel Ahnung wie vom Glauben.

Man hats dir schon erklärt, aber du willst es anscheinend einfach nicht verstehen, um dein eigenes Weltbild, deine eigene Meinung nicht in Gefahr zu bringen.

Wenn Unglaube eine Form des Glaubens ist, dann ist Glatze eine Frisur, dann ist Nicht-Briefmarkensammeln ein Hobby, dann ist Gesundheit eine Krankheit.

PS: Glaube im religiösen Sinn ist in Wirkichkeit psychologisch übrigens eine Form der Psychose. Musst nur den richtigen Psychologen oder Psychiater fragen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.328

13.09.2009 12:04
#108 Sinn Antworten

Zitat von Reisender
Natürlich kann in diesem Forum nicht ergebnissoffen diskutiert werden. Es gibt hier feste Positionen, die verbissen verteidigt werden.
So gesehen sind wir hier eher auf einen Brunftplatz als in einen Gesprächsforum.

Dich ärgert's doch nur, wenn der Diskussionsstrang nicht in die Richtung läuft, die dir genehm ist. Meinungen, die du nicht vertrittst, aber die überzeugen, ärgern dich, weil du denen keine Argumente entgegensetzen kannst. Statt dir an die Nase zu packen, musst du die Andersdenkenden schlechtmachen. Aber in diesem Fall hier haben die nun mal das bessere Besteck.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 12:16
#109 RE: Sinn Antworten

Atheismus ist definitiv kein Glaube im religiösen Sinne.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 12:17
#110 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
du nicht vertrittst, aber die überzeugen, ärgern dich, weil du denen keine Argumente entgegensetzen kannst.



Ja gysi auf sowas warte ich noch,solch eine Meinung die überzeugnend von Atheisten wäre

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 12:57
#111 RE: Sinn Antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
du nicht vertrittst, aber die überzeugen, ärgern dich, weil du denen keine Argumente entgegensetzen kannst.


Ja gysi auf sowas warte ich noch,solch eine Meinung die überzeugnend von Atheisten wäre
Aviel




Würdest du ein solches Argument denn an dich heranlassen,verstehen oder akzeptieren??????????

Ich bin ein Freund klarer Worte........dein Hirn ist derart aufgeweicht und vollgesogen mit dem Mist der dir eingeredet wurde,das es nicht in der Lage ist noch etwas anderes aufzunehmen.

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

13.09.2009 13:29
#112 RE: Sinn Antworten

@aviel: Was könnte dich denn theoretisch gesehen überzeugen? Du hast ja mehrnals erklärt, dass Logik un Beweise (Letzteres nicht im Zusammenhang mit der Nichtexistenz Gottes, da es dafür natürlich keine gibt) für dich irrelevant sind.

@Reisender: Wollen wir mal versuchen ergebnisoffen zu diskutieren? Wir wäre es, wenn wir mit 2 einfachen Fragen anfangen?

1. Hälst du es für wahrscheinlich, dass Feen, Kobolde, Orks, Goblins und Elfen existieren?

Als agnostischer Feen-,Kobold-,Ork-,Goblin- und Elfenungläubiger, halte ich deren Existenz für unwahrscheinlich. Dass sie vielleicht doch irgendwo im Universum (eventuell auch in der Vergangenheit oder Zukunft) leben, kann ich vermutlich nie ausschließen.

2. Hälst du die Existenz eines allmächtigen, allwissenden, allgütigen Wesens, dass 3 Personen in sich vereint, von denen eine der Vater einer Anderen ist und später zusieht wie der "Sohn" jämmerlich krepiert, um eine bestimmte affenartige Spezies - die der Vater gebastelt haben soll - zu entsündigen und später als Untoter wieder aufersteht, während die Frau mit der der Vater den Sohn gezeugt haben soll, als eine Halbgöttin, die so aber nicht genannt werden darf, leibhaftig in sein himmlisches Pantheon aufgenommen wird, für wahrscheinlicher als die Existenz von Feen, Kobolden, Orks, Goblins und Elfen?

Als agnostischer Atheist halte ich dieses Wesen für in etwa genauso wahrscheinlich wie Feen, Kobolde, Orks, Goblins und Elfen. Natürlich kann man auch sagen, dass man über die Wahrscheinlichkeit der Existenz (das heißt doch "glauben", oder?) nicht nachdenken möchte aber hätte das dann etwas mit einer Diskussion zu tun? Gar mit einer Ergebnisoffenen?

Gruss
Väterchen Nurgle

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 14:08
#113 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Ich bin ein Freund klarer Worte........dein Hirn ist derart aufgeweicht und vollgesogen mit dem Mist der dir eingeredet wurde,das es nicht in der Lage ist noch etwas anderes aufzunehmen.



mir hat keiner was eingeredet Stan ich bin ja Atheistisch aufgewachsen ,deshalb ich habe was gesehen und dagegen kann man eben mit Worten nicht das Gegenteil bezeugen.
Es wäre so als würde jemand sagen wenn du deinen Vater sieht ,das du ihn in Wirklichkeit nicht gesehen hättest,und versucht jetzt Gegenargumente dafür zu finden,es könnte ja nicht sein du bildest es dir nur ein,ich hab ich schriftliche Beweise,aber könnte dich jemand davon überzeugen das es deinen Vater nicht gibt den du gesehen hast?

So ähnlich mußt du dir das Vorstellen,die Sache selber sei mal nebengestellt,aber so könnten Menschen so viel auch immer kommen und sagen du hättest keinen Vater ,das würdest du auch keinen glauben weil du doch weißt das es dich gibt und du von ihm bist,(ok ich weiß der Vater ist nicht sicher kannst dasselbe ja auch über deine Mutter denken.

Du selber für dich hast einen Beweis der genügt,und wenn eienr kommt lehnst du dich zurück und lächelst halt drüber,und wenn man dich auslacht,du weißt worauf du gebaut hast ,da macht dir das auch nichts aus,

und wenn dir einer von Märchen erzählt weißt du auch das deine Eltern keines sind

nur anderen fehlt halt die Vorstellung und daher kann es eben nicht sein,oder ist dann unglaubwürdig.

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 14:11
#114 RE: Sinn Antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Ich bin ein Freund klarer Worte........dein Hirn ist derart aufgeweicht und vollgesogen mit dem Mist der dir eingeredet wurde,das es nicht in der Lage ist noch etwas anderes aufzunehmen.


mir hat keiner was eingeredet Stan ich bin ja Atheistisch aufgewachsen ,deshalb ich habe was gesehen und dagegen kann man eben mit Worten nicht das Gegenteil bezeugen.
Es




Hattest du nichtmal geschrieben man wäre Jude von Geburt an..ob man will oder nicht?
Also waren/sind deine Eltern keine Juden??

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.09.2009 14:13
#115 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
aber könnte dich jemand davon überzeugen das es deinen Vater nicht gibt den du gesehen hast?



Ja, das könnte er. Eindeutige Belege sind persönlichen Wahnvorstellungen in jedem Fall weit überlegen. Wer meint, ein vernünftiger Mensch sein zu wollen, muss einsehen, dass er Unrecht und einen Knall hat, wenn die Fakten dies sagen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 14:20
#116 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Hattest du nichtmal geschrieben man wäre Jude von Geburt an..ob man will oder nicht?
Also waren/sind deine Eltern keine Juden??




doch aber es gibt auch Juden die Atheisten sind ,sie sind trotzdem Juden und auch beschnitten,wwas du tust spielt keine Rolle ob du willst oder nicht ,sogesehen vor Gott bleibst du in der Verantwortung was den Bund betrifft.

Außerdem hat in diesem Sinn Jude sein nichts mit Glauben zu tun,es beruht auf einen Vertrag und verpflichtung diesen zu tun,und wenn du nicht tust dann .....

Aviel

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

13.09.2009 14:27
#117 RE: Sinn Antworten

...wirst du bitter dafür müssen,für deinen schändlichen Verrat ewige Höllenqualen erleiden, für immer mit dir in einen Raum eingesperrt werden? Führe das doch ein wenig aus. Ich halte es für gut möglich, dass unter meinen vermutlich pockennarbigen Vorfahren auch mal der Ein oder Andere Jude dabei war, vielleicht sogat eine jüdische Frau. Also hätte ich ja ein persönliches Interesse daran, nicht wahr?

Gruss
Väterchen Nurgle

kobold61 Offline



Beiträge: 10

14.09.2009 09:21
#118 RE: Sinn Antworten

Hallo Reisender

Zitat von Reisender
Hallo kobold61
Dein Beitrag hat mir gut gefallen.
Natürlich kann in diesem Forum nicht ergebnissoffen diskutiert werden.
Es gibt hier feste Positionen, die verbissen verteidigt werden.
So gesehen sind wir hier eher auf einen Brunftplatz als in einen Gesprächsforum.



So ist es Reisender. Es ist leider so, dass man hier nicht weiter kommt. Weil jeder seine eigene Meinung verteidigt und nicht bereit ist, dem anderen auch nur zuzuhören. Zugegeben, ich schließe mich hier nicht ganz aus. Nach dem Studium dauerte es noch Jahre, bis ich endlich Klarheit fand. Natürlich möchte ich mir diese "Errungenschaft" jetzt nicht so einfach kampflos entreißen lassen. Und ich denke andere Mitglieder dieses Forums denken ähnlich über sich.
Wobei jetzt natürlich die Frage auftaucht: Ist es noch ratsam hier weiter zu "diskutieren" (ich weiß, diskutieren ist das falsche Wort). Denn wo Themen zum großen Teil subjektiv verfechtet werden und Objektivität ganz klein geschrieben wird, ganz zu schweigen von Sachlichkeit, da kann man auch nichts dazu lernen. Außer sich selbst verbissen zu profilieren. Und das, denke ich, kann ich schon, dazu brauche ich kein Forum

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.09.2009 13:51
#119 RE: Sinn Antworten

Zitat von Väterchen_Nurgle
@aviel: Was könnte dich denn theoretisch gesehen überzeugen? Du hast ja mehrnals erklärt, dass Logik un Beweise (Letzteres nicht im Zusammenhang mit der Nichtexistenz Gottes, da es dafür natürlich keine gibt) für dich irrelevant sind.
@Reisender: Wollen wir mal versuchen ergebnisoffen zu diskutieren? Wir wäre es, wenn wir mit 2 einfachen Fragen anfangen?
1. Hälst du es für wahrscheinlich, dass Feen, Kobolde, Orks, Goblins und Elfen existieren?
Als agnostischer Feen-,Kobold-,Ork-,Goblin- und Elfenungläubiger, halte ich deren Existenz für unwahrscheinlich. Dass sie vielleicht doch irgendwo im Universum (eventuell auch in der Vergangenheit oder Zukunft) leben, kann ich vermutlich nie ausschließen.
2. Hälst du die Existenz eines allmächtigen, allwissenden, allgütigen Wesens, dass 3 Personen in sich vereint, von denen eine der Vater einer Anderen ist und später zusieht wie der "Sohn" jämmerlich krepiert, um eine bestimmte affenartige Spezies - die der Vater gebastelt haben soll - zu entsündigen und später als Untoter wieder aufersteht, während die Frau mit der der Vater den Sohn gezeugt haben soll, als eine Halbgöttin, die so aber nicht genannt werden darf, leibhaftig in sein himmlisches Pantheon aufgenommen wird, für wahrscheinlicher als die Existenz von Feen, Kobolden, Orks, Goblins und Elfen?
Als agnostischer Atheist halte ich dieses Wesen für in etwa genauso wahrscheinlich wie Feen, Kobolde, Orks, Goblins und Elfen. Natürlich kann man auch sagen, dass man über die Wahrscheinlichkeit der Existenz (das heißt doch "glauben", oder?) nicht nachdenken möchte aber hätte das dann etwas mit einer Diskussion zu tun? Gar mit einer Ergebnisoffenen?
Gruss
Väterchen Nurgle



Ach Väterchen, ich bin es müde, mich mit religiösen Vorstellungen auseinanderzusetzen, die irgendwo zwischen Antike und Mittelalter angesiedelt sind.
Dein Beitrag ist aus meiner Sicht nicht nur nicht richtig, er ist nicht einmal falsch.
Er spiegelt einfach nicht den religiösen Zeitgeist.
Dazu am besten ein par Worte von C.G. Jung.

Gott ist keine statistische Wahrheit, desshalb ist es ebenso dumm, Gott zu leugnen
wie ihn beweisen zu wollen.
Gott ist eine allgemeine Erfahrung, die nur von einem blöden Rationalismus und einer ebenso blöden Theologie
verdunkelt wird.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.328

14.09.2009 13:54
#120 Sinn Antworten

Zitat von Kobold61
Außer sich selbst verbissen zu profilieren. Und das, denke ich, kann ich schon, dazu brauche ich kein Forum

Ja, das kannst du! Und das kannst du eben nicht vor dir alleine, dazu brauchst du doch ein Forum!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.09.2009 14:31
#121 RE: Sinn Antworten

Zitat von kobold61
Hallo Reisender

Zitat von Reisender
Hallo kobold61
Dein Beitrag hat mir gut gefallen.
Natürlich kann in diesem Forum nicht ergebnissoffen diskutiert werden.
Es gibt hier feste Positionen, die verbissen verteidigt werden.
So gesehen sind wir hier eher auf einen Brunftplatz als in einen Gesprächsforum.


So ist es Reisender. Es ist leider so, dass man hier nicht weiter kommt. Weil jeder seine eigene Meinung verteidigt und nicht bereit ist, dem anderen auch nur zuzuhören. Zugegeben, ich schließe mich hier nicht ganz aus. Nach dem Studium dauerte es noch Jahre, bis ich endlich Klarheit fand. Natürlich möchte ich mir diese "Errungenschaft" jetzt nicht so einfach kampflos entreißen lassen. Und ich denke andere Mitglieder dieses Forums denken ähnlich über sich.
Wobei jetzt natürlich die Frage auftaucht: Ist es noch ratsam hier weiter zu "diskutieren" (ich weiß, diskutieren ist das falsche Wort). Denn wo Themen zum großen Teil subjektiv verfechtet werden und Objektivität ganz klein geschrieben wird, ganz zu schweigen von Sachlichkeit, da kann man auch nichts dazu lernen. Außer sich selbst verbissen zu profilieren. Und das, denke ich, kann ich schon, dazu brauche ich kein Forum




Wenn Du fragend und forschend zusammen mit anderen das Rätsel Mensch zu ergründen suchts, bist Du hier sicher fehl am Platz. Richtig bist Du hier, wenn Du Dir für eine fundamentalistisch-atheistische Weltsicht auf die Schulter klopfen lassen möchtest, oder wenn Du Dich für eine andere Weltsicht zum Idioten erklären lassen möchtest.
Aber ich bin hier nur Gast und Durchreisender und somit nur selten anwesend.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.09.2009 14:48
#122 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Dein Beitrag ist aus meiner Sicht nicht nur nicht richtig, er ist nicht einmal falsch.
Er spiegelt einfach nicht den religiösen Zeitgeist.



...sagt ein christlich indoktrinierter...

In Antwort auf:
Gott ist eine allgemeine Erfahrung, die nur von einem blöden Rationalismus und einer ebenso blöden Theologie
verdunkelt wird.



Völliger, pseudo-mystischer Quatsch.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.09.2009 14:51
#123 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Richtig bist Du hier, wenn Du Dir für eine fundamentalistisch-atheistische Weltsicht auf die Schulter klopfen lassen möchtest, oder wenn Du Dich für eine andere Weltsicht zum Idioten erklären lassen möchtest.



So wie du das regelmäßig mit einem Großteil der User hier machst?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.09.2009 15:01
#124 RE: Sinn Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Dein Beitrag ist aus meiner Sicht nicht nur nicht richtig, er ist nicht einmal falsch.
Er spiegelt einfach nicht den religiösen Zeitgeist.


...sagt ein christlich indoktrinierter...

In Antwort auf:
Gott ist eine allgemeine Erfahrung, die nur von einem blöden Rationalismus und einer ebenso blöden Theologie
verdunkelt wird.


Völliger, pseudo-mystischer Quatsch.




Ich kenne Deine Sichtweise inzwischen Relix.
Einstein ist ein Kindskopf und Jung ein Quatschkopf.
Menschen, die prägend nicht nur für ihre Zeit wirkten sondern weit in die Zukunft, scheinen Dir Probleme zu machen.
Könnte es sein, daß Du an Deiner eigenen Bedeutungslosigkeit leidest?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.09.2009 15:12
#125 RE: Sinn Antworten

In Antwort auf:
Ich kenne Deine Sichtweise inzwischen Relix.
Einstein ist ein Kindskopf und Jung ein Quatschkopf.



Jung IST ein Quatschkopf (und noch schlimmeres), aber dass Einstein ein Kindskopf ist, habe ich nie geschrieben. (Das mit Jung, zwar auch nicht, aber das stimmt zumindest.)
Aber es ist ja leichter, beliebige Schlüsse aus den Kommentares anderer User zu ziehen, statt darüber nachzudenken, was?

In Antwort auf:
Menschen, die prägend nicht nur für ihre Zeit wirkten sondern weit in die Zukunft, scheinen Dir Probleme zu machen.



Nein, mir machen Menschen Probleme, die absolut keinerlei Argumente vorbringen, außer eintönigen argumenta ad verecundiam.

Ich ziehe es vor, selbst zu denken.

In Antwort auf:
Könnte es sein, daß Du an Deiner eigenen Bedeutungslosigkeit leidest?



Könnte es sein, dass du deine eigenen Probleme auf mich projezierst?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« vs Atheismus
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor