Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 4.808 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.09.2009 17:02
#126 RE: Sinn antworten

Da ich jetzt für zehn Tage das Land verlasse, werde ich leider keine Zeit mehr haben,
der bedeutungsschwangeren Antwort des Reisenden auf meinen Beitrag Gehör zu schenken.
(Und auch sonst keinen Beiträgen.)

Goodbye.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.09.2009 15:03
#127 RE: Sinn antworten

Zitat von Reisender
[quote="Relix"][quote]Dein Beitrag ist aus meiner Sicht nicht nur nicht richtig, er ist nicht einmal falsch.
Er spiegelt einfach nicht den religiösen Zeitgeist.


...sagt ein christlich indoktrinierter...
[quote]

Natürlich bin ich christlich indoktriniert, dafür komme ich ja mal ins Paradies, in den Himmel, und Du kommst in die Hölle, was nur gerecht und angemessen ist.
Der Teufel findet Dich auch im Ausland, Du entkommst ihn nicht.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

16.09.2009 20:47
#128 RE: Sinn antworten

Dieser Beitrag wurde entfernt da ohne Quellenangabe Kopiert wurde. Erste Verwarnung Nuralhuda. Vanion.Mod.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 21:14
#129 RE: Sinn antworten

Nuralhuda: "da hat er recht, ein Leben ohne Gottglauben ist nutzlos,Im Endeffekt sind sie mit nichts tatsächlich zufrieden, denn es hätte immer noch
besser sein können bzw. ihre Zufriedenheit dauert jeweils nur für einen Moment. ist nur eine Behauptung, die nur ein wenig reifer und gefestigter klingt doch solche Gefühlsregungen können höchstens angenehme Nebeneffekte eines erfüllten Lebens sein.Jeder Mensch weiß mit absoluter Gewissheit, dass er sterben wird. Allein der gedanke daran macht die menschen unglücklich."

Ohne das es dir bewußt ist,hast du gerade den Sinn eines jeden Glaubens genannt.....die Angst vor dem Tod bekämpfen bzw. zu verarbeiten.
Vlt. solltest du mal darüber nachdenken (wobei...bist du überhaupt dazu in der Lage??),ob es sein könnte,das Atheisten einfach taffer sind als all ihr Gläubigen und der Endlichkeit ihres Dsaeins ins Auge blicken können??

Meine Zufriedenheit,obwohl Atheist durch und durchz,hält übrigens schon mehr als 20 Jahre an.Ganz schön langer Moment,nicht wahr??

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

17.09.2009 01:02
#130 RE: Sinn antworten

Zitat von Nuralhuda
ein Leben ohne Gottglauben ist nutzlos



Ich denke, es ist ziemlich einfach Fälle zu konstruieren, bei denen deine leicht anmaßende Definition der Nützlichkiet eines Menschenlebens ins wanken gerät. Ein Beispiel: Ein notorisch verstockter Atheist rettet einem Christen das Leben, der später zum Islam konvertiert und ein Leben entsprechend, der ihm deiner Meininung nach gesetzten, göttlichen Grenzen lebt. War das Leben des Atheisten nun nutzlos?


Zitat von Nuralhuda
Wäre der Sinn des Lebens tatsächlich nur essen,trinken, sex und arbeiten, dann ist es nicht mehr einen haufen Scheiß wert.



Ich finde es interessant, dass von Gläubigen unterschiedlichster Richtungen immer wieder dieses "Argument" benutzt wird, denn eigentlich (und noch dazu ziemlich offensichtlich, wie ich finde) ist es überhaut kein Argument hinsichtlich der Frage ob so etwas wie ein übergeordneter Sinn existiert, sondern schlicht ein Werturteil über die (abgelehnte) Nichtexistenz desselbigen.

Warum soll es für die Frage nach der wissenschaftlichen Wahrheit von Belang sein, ob ausgerechnet dir diese Wahrheit nun gefällt? Selbst wenn die gesamte Menschheit es so sehen würde wie du (was definitiv nicht der Fall ist) wäre das völlig bedeutungslos.

Hängt die Wahrheit bspw. des Energieerhaltungssatz oder des Gravitationsgesetzes davon ab, ob wir das aus moralischer,ethischer bzw. ästhetischer Sicht gutheißen?

Zitat von Nuralhuda
Jeder Mensch weiß mit absoluter Gewissheit, dass er sterben wird.



Ich bezweifle 1. ernsthaft, dass jedem bewusst, dass das wohl bisher galt, und 2., dass es in Zukunft unbedingt in Bezug auf den natürlichen Tod gelten muss.

Zitat von Nuralhuda
Der Mensch sucht grundsätzlich nach einem Sinn in seinem Tun und Handeln und erkennt er diesen nicht, so lässt er im Normalfall von
seinem sinnlosen Unterfangen ab.



Mal abgesehen davon, dass die Formatierung nahelegt und google es bestätigt, dass du wieder mal ohne Quellenangabe fremde Texte kopierst, ist zu sagen, dass die Menschen viele, vielleicht sogar die meisten ihrer Tätigkeiten auch wenn sie keinen tieferen Sinn aus ihnen konstruieren, durchführen. Das betrifft z.B. die Dinge, die du angesprochen hat: Essen, Sex, trinken. Diese Bedürfnisse haben Gründe (hinsichtlich ihrer Entstehung) aber letztlich keinen tieferen "Sinn". Natürlich kann deine Religion das für dich und deine Glaubensbrüder behaupten und irgendwie versuchen das theologisch zu begründen. Nur wirkt das angesichts der Tatsache, dass dies nicht nur für alle anderen Menschen, sondern auch für unzählige Tiere gilt, reichlich unglaubwürdig in der Befriedigung solcher Triebe das Ergebnis einer bewussten Sinnsuche zu sehen.

Gruss
Väterchen Nurgle

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2009 08:24
#131 RE: Sinn antworten

In Antwort auf:
Ich denke, es ist ziemlich einfach Fälle zu konstruieren, bei denen deine leicht anmaßende Definition der Nützlichkiet eines Menschenlebens ins wanken gerät. Ein Beispiel: Ein notorisch verstockter Atheist rettet einem Christen das Leben, der später zum Islam konvertiert und ein Leben entsprechend, der ihm deiner Meininung nach gesetzten, göttlichen Grenzen lebt. War das Leben des Atheisten nun nutzlos?




ja dann würde ich lieber jeden Atheisten bitten mein Leben nicht zu retten

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2009 10:27
#132 RE: Sinn antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Ich denke, es ist ziemlich einfach Fälle zu konstruieren, bei denen deine leicht anmaßende Definition der Nützlichkiet eines Menschenlebens ins wanken gerät. Ein Beispiel: Ein notorisch verstockter Atheist rettet einem Christen das Leben, der später zum Islam konvertiert und ein Leben entsprechend, der ihm deiner Meininung nach gesetzten, göttlichen Grenzen lebt. War das Leben des Atheisten nun nutzlos?


ja dann würde ich lieber jeden Atheisten bitten mein Leben nicht zu retten
Aviel





Da ist Hopfen und Malz verloren.

Sach ma...haben du und Nurahulda keinen Job,ne Familie oder ein interessantes Hobby......das sind ja gefühlte 24 Stunden die ihr täglich in diesem Forum verbringt.

Oder habt ihr gar nen göttlichen Auftrag??

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2009 11:04
#133 RE: Sinn antworten

Jo ich bin im Namen des Herrn unterwegs


http://www.youtube.com/watch?v=DlILpLd2hDw

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

18.09.2009 13:11
#134 RE: Sinn antworten

@Vanion

In Antwort auf:
Dieser Beitrag wurde entfernt da ohne Quellenangabe Kopiert wurde. Erste Verwarnung Nuralhuda. Vanion.Mod.



Der Beitrag wurde nicht koppiert, sondern vom arabischen zu deutsch übersetzt.
bitte schön
http://www.alheweny.org/new/play.php?catsmktba=864

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

26.10.2009 20:22
#135 RE: Sinn antworten

In Antwort auf:
Aviel schrieb:
Also Gysi ,was ist der Sinn des Lebens und was ist der Sinn der Menschheitsgeschichte für einen Atheisten.


Eine solche Frage kann nur jemand stellen, der...

Was ist der Sinn des Urwaldes für einen Christen oder einen Moslem?
Welchen Sinn hat die Sonne, wenn sie morgens aufgeht für einen Juden?
Welchen Sinn hat ein Stein, der auf dem Felde liegt, für einen Marsmenschen?
Welchen Sinn hat ein Regenwurm für einen Ungläubigen, im Gegensatz zu einem Gläubigen?

Noch Fragen?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.10.2009 20:31
#136 RE: Sinn antworten

In Antwort auf:
Eine solche Frage kann nur jemand stellen, der...
Was ist der Sinn des Urwaldes für einen Christen oder einen Moslem?
Welchen Sinn hat die Sonne, wenn sie morgens aufgeht für einen Juden?
Welchen Sinn hat ein Stein, der auf dem Felde liegt, für einen Marsmenschen?
Welchen Sinn hat ein Regenwurm für einen Ungläubigen, im Gegensatz zu einem Gläubigen?



Du kannst dich auch mal selbst fragen, warum bist du denn hier? Um berühmt zu werden und Reichtum anzuhäufen? Um Musik und Babies zu machen? Um der reichste Mann oder die reichste Frau auf dem Friedhof zu sein?
“Der mit dem meisten Spielzeug stirbt, gewinnt”?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.10.2009 20:40
#137 RE: Sinn antworten

In Antwort auf:
Du kannst dich auch mal selbst fragen, warum bist du denn hier? Um berühmt zu werden und Reichtum anzuhäufen? Um Musik und Babies zu machen? Um der reichste Mann oder die reichste Frau auf dem Friedhof zu sein?



Um einem selbstverliebten Überdespoten mit Stimmungsschwankungen zu dienen?

In Antwort auf:
"Der mit dem meisten Spielzeug stirbt, gewinnt."



"Der, der am Tiefsten in den Arsch gekrochen, stirbt, gewinnt." (Nur um dann nach dem Tod noch für immer dort zu bleiben!)

Da erscheinen mir die obigen genannten Lebenszwecke noch weitaus sinnvoller und erstrebenswerter!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

27.10.2009 14:00
#138 RE: Sinn antworten

In Antwort auf:
Nuralhuda schrieb:
Du kannst dich auch mal selbst fragen, warum bist du denn hier? Um berühmt zu werden und Reichtum anzuhäufen? Um Musik und Babies zu machen? Um der reichste Mann oder die reichste Frau auf dem Friedhof zu sein?
“Der mit dem meisten Spielzeug stirbt, gewinnt”?


Deine Fragen zeigen deine Haltung und deine Denkweise. Ich verstehe den Hintergrund, aber leider bin ich der falsche Adressat. Ich lebe nicht auf großem Fuß. Freilich hab ich nen PC, aber du offensichtlich auch. Luxus ist mir fremd, jedenfalls nach den hiesigen Maßstäben, die ich genauso ablehne wie du. Reich? Was ist das? Reichtum ist mir fremd.

Die Hauptfrage aber, warum ich hier (auf der Erde) bin und lebe, ist ganz einfach zu beantworten. Es gibt Menschen. Ich wurde von zweien davon gezeugt und großgezogen. ... Am Ende meines Lebens werde ich sterben. So hat es die Natur eingerichtet. Einen Grund oder Sinn für mein Dasein gibt es nicht von vornherein, nur ich selbst kann meinem Leben einen Sinn geben.

Religiöse Leute, die an Götter und Geister glauben, die also abergläubig sind, da sie an etwas nur in ihrem Geist, ihrer Fantasie Existentes glauben, meinen, ein überirdisches Wesen habe ihrem Leben und dem Dasein der ganzen Welt einen Sinn gegeben. Dies ist aber leider ein fataler Irrtum. Wenn meine Eltern vor etwa 65 Jahren keinen Sex gehabt hätten, gäbe es mich nicht. Ein Gott hat dabei keine Rolle gespielt. Die Eltern liebten sich und hatten Sex. Das ist der Grund für mein Dasein. Der Sinn dieses Zeugungsaktes war vielleicht Nachwuchs zu zeugen und damit nicht kinderlos zu sterben, oder nur die schlichte Befriedigung des Geschlechtstriebes, was letztlich auf dasselbe hinausläuft. So zeugten sie insgesamt 5 Kinder, und damit waren sie reich - kinderreich.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« vs Atheismus
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor