Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.486 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.08.2009 19:15
#26 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

ich denke das herausfinden wleches der "bessere G"tt" oder die bessere Religion
ist, ist Müßig und führt zu nichts.
Es muss ein Weg gefunden werden alle Angehörigen diverser Religionen zur Toleranz
gegenüber anderen Religionen zu bewegen.
Und der Ansatz "wer ist besser" ist schon im vorfeld zum scheitern verurteilt.
Beispiel:
Wenn ich einen Muslim frage welche Religion ist die Bessere,so antwortet er dass es der Islam ist.
Wenn ich weiter frage was am Islam so gut ist, sagt er "Alles"
Frage ich weiter was er mit "Alles" denn genau meint,kommt man schnell zu dem Punkt
dass er es selbst nicht weiss.Er ist nur so erzogen worden seine religion gut zu finden.
Wäre er als Jude erzogen worden würde er das Judentum gut finden oder als Christ das Christentum.
Sobald man die Dogmen der einzelnen Religionen zerstört, oder zumindest entkräftet,
und die Menschen anfangen kritisch die Inhalte der Religione zu hinterfragen,
dann beginnt ein Prozess in dem der einzelne sich fragt, welchen sinn es hat dass man
den Angehörigen der anderen Religion hasst oder verfolgt.
Man kann die eigene Religion ja leben, ohne eine andere zu hassen oder auslöschen zu wollen.
Wenn ein Muslim erkennt dass es nicht von vorteil ist den Islam auf der ganzen Welt
verbreiten zu wollen, Frauen zu unterdrücken, und sich gegen jede Art von Fortschritt zu wenden,
sondern erkennt dass die Moderne ach dazu geeignet ist eine Kultur nach vorn zu bringen,
das Leben zu erleichtern und Wohlstand zu begründen, dann haben wir viel gewonnen.

Glaube ist Aberglaube

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

23.08.2009 16:18
#27 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

In Antwort auf:
oder zu provozieren so gut es geht?

Was hätte die Frau davon, dass sie provoziert? Nicht viel - die Meisten würden sie verurteilen. Sie hätte zwar eine Menge Aufmerksamkeit, die aber wäre eher gegen sie gerichtet. Sie hätte nichts gewonnen.

In Antwort auf:
ich denke das herausfinden wleches der "bessere G"tt" oder die bessere Religion
ist, ist Müßig und führt zu nichts.

Dito!

Generell sehr gut gesprochen, kadesch! Das liegt mir auch oft auf der Seele.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2009 17:28
#28 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

In Antwort auf:
Generell sehr gut gesprochen, kadesch! Das liegt mir auch oft auf der Seele.


und wie soll man damit jetzt rein religiös damit umgehen das Götztendienst die schlimmste Strafe nachsichzieht und man eigentlich ja nur in Selbererhaltung lebt,
man ich kann mich doch nicht mit 5 Indern zusammen stellen sie mit 100 Segenssprüchen segnen und zusammen beten und anschließend Opferfeste feiern,es ist doch für mich ein unterschied ob ich Haschem oder 5 Hindu Götter anbete,
die Menschen verachtet man ja deshalb nicht ,vielleicht wissen sie es ja nicht anders,aber Annerkennen von deren Gottheiten geht zu weit,genau wie bei Allah auch.

Aviel

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.08.2009 17:47
#29 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
In Antwort auf:
ich denke das herausfinden wleches der "bessere G"tt" oder die bessere Religion
ist, ist Müßig und führt zu nichts.

Dito!
Generell sehr gut gesprochen, kadesch! Das liegt mir auch oft auf der Seele.
Wieso? Es gibt doch eine Unmenge von unterschiedlichen Göttern! Mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Jeder Mensch hat nicht nur die freie Wahl, sondern auch noch die vom GG verankerte Religionsfreiheit. Wenn ich zum Beispiel übers Wasser gehen geil finde, dann wüßte ich, welcher Gott mir diesbezüglich das meiste bieten könnte. Wenn ich auf 72 Jungfrauen abfahre ist doch wohl auch klar.
Zugegebenermaßen geht der Trend im Zuge der Menschenendwicklung hin zu Supergöttern, die alles können, früher gab es mehr Spezialgötter, z.B. nur für Donner und so.
Aber die Supergötter gibt es im Verhältniss zur Menschenheit ehr einen Augenblick. Mal sehen was noch so alles Gottmäßig für uns die Zukunft bringt? Vielleicht einen Supersupergott, der noch mehr versprechen kann, als Alah, Buddah und alle zusammen? Ich will mich da also noch nicht festlegen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2009 17:56
#30 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

In Antwort auf:
Wieso? Es gibt doch eine Unmenge von unterschiedlichen Göttern! Mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Jeder Mensch hat nicht nur die freie Wahl, sondern auch noch die vom GG verankerte Religionsfreiheit. Wenn ich zum Beispiel übers Wasser gehen geil finde, dann wüßte ich, welcher Gott mir diesbezüglich das meiste bieten könnte. Wenn ich auf 72 Jungfrauen abfahre ist doch wohl auch klar.
Zugegebenermaßen geht der Trend im Zuge der Menschenendwicklung hin zu Supergöttern, die alles können, früher gab es mehr Spezialgötter, z.B. nur für Donner und so.
Aber die Supergötter gibt es im Verhältniss zur Menschenheit ehr einen Augenblick. Mal sehen was noch so alles Gottmäßig für uns die Zukunft bringt? Vielleicht einen Supersupergott, der noch mehr versprechen kann, als Alah, Buddah und alle zusammen? Ich will mich da noch nicht festlegen.



Nun welfen von deinem Standpunkt aus hast du ja recht,
und alle Atheisten sonst ja auch.

für mich selber aber ,sehe ich es ganz anders,es gibt für mich keinen Göttermarkt wo man sich einen aussuchen könnte oder ein eRiligion die man sich aussuchen könnte was einem gefällt, aus meiner Sicht gibt es eben nur den einen einzigen Gott Israels .
Somit ist für alle Völker und für Israel nur eienr vorgesehen,
alle die ihrgendwas anderes verehren sind somit Götztendiener,

ich sehe ein Interessenkontflikt natürlich,
aber für mich ist es klar die Wahrheit und nicht zu ändern ,egal und wenn die ganze welt es anders sieht.

Deshalb schrieb ich oben dabei rein aus religiöser Sicht,

es hat aber keine Wertung besser schlechter ,sondern eben nur meine Wahrheit ist ,bei mir da kein Komromiss geben kann ,
dennoch verurteile ich keinen anderen,nur ich pers. möchte eben auf Gottes Wort für mich vertrauen,es schließt aber für mich aus anderes als gleichwertig Annzuerkennen, aber die Menschen selber beurteile ich nicht sie können ja leben wie sie wollen.

Aviel

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.08.2009 20:01
#31 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

Zitat von Aviel
für mich selber aber ,sehe ich es ganz anders,es gibt für mich keinen Göttermarkt wo man sich einen aussuchen könnte oder ein eRiligion die man sich aussuchen könnte was einem gefällt, aus meiner Sicht gibt es eben nur den einen einzigen Gott Israels.
Ja aber in D zwingt dich doch keiner einem bestimmten Gott zu huldigen, Du solltest schon dem Gott huldigen der Dir gefällt. Ich höre aus Deinen Worten, dass es nicht Deine eigene Entscheidung war, sondern Du beeinflußt worden bist in Deiner Wahl, denn es gibt tatsächlich jede Menge Auswahl.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2009 20:04
#32 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

Zitat von Aviel
In Antwort auf:
Wieso? Es gibt doch eine Unmenge von unterschiedlichen Göttern! Mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Jeder Mensch hat nicht nur die freie Wahl, sondern auch noch die vom GG verankerte Religionsfreiheit. Wenn ich zum Beispiel übers Wasser gehen geil finde, dann wüßte ich, welcher Gott mir diesbezüglich das meiste bieten könnte. Wenn ich auf 72 Jungfrauen abfahre ist doch wohl auch klar.
Zugegebenermaßen geht der Trend im Zuge der Menschenendwicklung hin zu Supergöttern, die alles können, früher gab es mehr Spezialgötter, z.B. nur für Donner und so.
Aber die Supergötter gibt es im Verhältniss zur Menschenheit ehr einen Augenblick. Mal sehen was noch so alles Gottmäßig für uns die Zukunft bringt? Vielleicht einen Supersupergott, der noch mehr versprechen kann, als Alah, Buddah und alle zusammen? Ich will mich da noch nicht festlegen.

Nun welfen von deinem Standpunkt aus hast du ja recht,
und alle Atheisten sonst ja auch.
für mich selber aber ,sehe ich es ganz anders,es gibt für mich keinen Göttermarkt wo man sich einen aussuchen könnte oder ein eRiligion die man sich aussuchen könnte was einem gefällt, aus meiner Sicht gibt es eben nur den einen einzigen Gott Israels .
Somit ist für alle Völker und für Israel nur eienr vorgesehen,
alle die ihrgendwas anderes verehren sind somit Götztendiener,
ich sehe ein Interessenkontflikt natürlich,
aber für mich ist es klar die Wahrheit und nicht zu ändern ,egal und wenn die ganze welt es anders sieht.
Deshalb schrieb ich oben dabei rein aus religiöser Sicht,
es hat aber keine Wertung besser schlechter ,sondern eben nur meine Wahrheit ist ,bei mir da kein Komromiss geben kann ,
dennoch verurteile ich keinen anderen,nur ich pers. möchte eben auf Gottes Wort für mich vertrauen,es schließt aber für mich aus anderes als gleichwertig Annzuerkennen, aber die Menschen selber beurteile ich nicht sie können ja leben wie sie wollen.
Aviel


Der Prototyp eines völlig Verstrahlten.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.08.2009 20:26
#33 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

Zitat von Stan
Der Prototyp eines völlig Verstrahlten.
schreibt man nicht

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2009 21:01
#34 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

Zitat von welfen2002
Zitat von Stan
Der Prototyp eines völlig Verstrahlten.
schreibt man nicht



Hab ich doch gerade.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.08.2009 21:24
#35 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

Zitat von Stan
Zitat von welfen2002
Zitat von Stan
Der Prototyp eines völlig Verstrahlten.
schreibt man nicht

Hab ich doch gerade.
ja eben

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

24.08.2009 18:23
#36 RE: Urteil gegen muslimische Sozialpädagogin: Antworten

@welfen2002:
Ich meinte damit nicht, dass es keine Auswahl gibt :). Ich meinte eher, dass es, wie kadesch auch schon sagte, fast unmöglich ist, einen Gläubigen davon zu überzeugen, dass eine andere Religion besser ist als die Seine. Übertritte kommen nun mal am Häufigsten bei irgendwelchen Stars vor, nicht beim Otto-Normalgläubigen .
Die Idee mit dem Supersupergott ist lustig :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz