Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 3.753 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.09.2009 00:00
#51 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Echter Glaube

Das sagt jede Religion. JEDE. Es gibt keinen Unterschied zwischen dir, du "echter Gläubiger" und jedem anderen, "echten Gläubigen", egal welcher Glaubensrichtung.
Sie nennen sich alle so, sagen alle genau das gleiche. Verstehst du? Bist du in der Lage, das zu kapieren?
Ob Judentum, Hinduismus, Christentum - die Vertreter ALLER Religion sind völlig austauschbar.
Wärst du strenggläubiger Christ, würdest genau dasselbe, mit genau derselben Überzeugung sagen und dann wäre für dich der jüdische Glaube kein "Echter".

Es ist für mich konstant sowohl verwunderlich als auch beängstigend, wie ein Mensch solch ein paradoxes und irrationales Weltbild vertreten kann und noch immer in der Lage sein, selbständig aufs Klo zu gehen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

01.09.2009 00:18
#52 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Ohne dir zu nahe treten zu wollen Aviel: Um ein Gebäude von sich gegenseitig stützenden Thesen, dessen Fundamente und grundlegenden Konstruktionen in der Kindheit gelegt bzw. geschaffen wurden, als solches zu erkennen, braucht es unter anderem wahrscheinlich ein gewisses Minimum an Arbeitsspeicher um die jahrelang auf die Festplatte geschriebenen Informationen auf einmal erfassen zu können bzw. ein durchdachtes Programm, dass durch hinreichend systematische Verarbeitung der Daten auch mit weniger RAM auskommt. Beides wird natürlich umso schwieriger, desto komplexer das Gebäude und desto subtiler die Architektur ist. Manchen gedanklichen wahrhaftigen Glaubenskathedralen muss selbst ein Atheist wie ich für die Kunstfertigkeit in ihrer Errichtug einen gewissen Respekt zollen. Deine primitive Jurte reizt mich - wenn du verzeihst - hingegen regelmäßig zum lachen.

Gruss
Väterchen Nurgle

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 06:16
#53 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Das sagt jede Religion. JEDE. Es gibt keinen Unterschied zwischen dir, du "echter Gläubiger" und jedem anderen, "echten Gläubigen", egal welcher Glaubensrichtung.
Sie nennen sich alle so, sagen alle genau das gleiche. Verstehst du? Bist du in der Lage, das zu kapieren?
Ob Judentum, Hinduismus, Christentum - die Vertreter ALLER Religion sind völlig austauschbar.
Wärst du strenggläubiger Christ, würdest genau dasselbe, mit genau derselben Überzeugung sagen und dann wäre für dich der jüdische Glaube kein "Echter".




Relix das zeigt nur ,das Atheisten wirklich nichts wissen.

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 06:19
#54 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Väterchen das zeigt nur wie primitiv Atheisten über den glauben denken.
es sind immer die gleichen Argumente,die bringen nichts ,laß doch atheisten lachen über den lachen vielleicht wieder andere weil sie genauso für naiv in ihren Gedankengehalten werden,
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 06:57
#55 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

ihr habt so einfach Gottesbilder im Kopf,darauf lohnt sich nicht der geringste Gedanke,es ist nur einfachste Polemik aber keine echte Argumentation,wie bei einem Kind was dann vielleicht an einen Alten Mann mit Bart glaubt,oder wie so ein Argument alle Hauptschuler würden klauen gehn,das kann doch kein Mensch ernst nehmen,dazu müßtet ihr echte Argumente bringen aber die habt ihr nicht sonst würde man nicht sowas einfaches an Gedanken vorgesetzt bekommen,

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 07:08
#56 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Relix
und noch immer in der Lage sein, selbständig aufs Klo zu gehen...



Tut er das denn..oder schickt ihn Gott aufs Töpfchen??!!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 07:09
#57 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Aviel
Relix das zeigt nur ,das Atheisten wirklich nichts wissen.
Aviel



Der Unterschied zwischen Glauben und Wissen ist bekannt????!!!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 07:11
#58 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Aviel
dazu müßtet ihr echte Argumente bringen aber die habt ihr nicht sonst würde man nicht sowas einfaches an Gedanken vorgesetzt bekommen,
Aviel



Wir warten auf deine. Ich meine....das muß doch möglich sein bei gefühlten 24 Stunden online,wenigstens EIN überzeugendes Argumenten für deinen Gott anzubringen,oder??!!

Kann natürlich auch sein das ich was verpasst habe und bisher nur die Comedybeiträge gelesen habe.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 07:29
#59 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Stan wieso meine ihr wollt doch immer beweisen das es Gott nicht gibt, wir haben unser Wissen das reicht ja ,
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 07:48
#60 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Aviel
Stan wieso meine ihr wollt doch immer beweisen das es Gott nicht gibt, wir haben unser Wissen das reicht ja ,
Aviel



Ein alter Hut. Die Beweislast liegt bei euch.Wenn man ,wie deine Vorgänger,seit Jahrtausenden einfach irgendetwas behauptet,sollte man zumindest einen Hinweis auf die Richtigkeit seiner Behauptung haben. Wir zweifeln lediglich an.
Denn..eines dürfte wohl unbestritten sein..einen Indizienprozess würdet ihr verlieren. Da bleibt nur ein Geständniss von Gott oder aber handfeste Beweise von eurer Seite.

Ich bezweifle aber das das nur ansatzweise akzeptieren oder verstehen kannst.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

01.09.2009 08:42
#61 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Der Unterschied zwischen Glauben und Wissen wird beim thema Religion
außer Kraft gesetzt, da der Gläubige Glauben und Wissen Gleich setzt.
Für ihn ist das woran er Glaubt Wahr.
Das Phänomen ist auch oft bei ansonsten sehr kritischen und gebildeten Menschen
anzutreffen. Man trifft ja auch ab und zu auf Gläubige Mathematiker oder Physiker.
Wärend der "Profane" Bereich mit völliger Rationalität behandelt wird,
tritt diese in den Hintergrund sobald das Thema "Glaube" angeschnitten wird.
Dann wird jeder Glaubensinhalt, egal wie Unglaubwürdig oder Phantastisch er auch sein mag
als Richtig bzw. Wahrheit angesehen.
Würde man einem solchen Menschen erzählen jemand hätte seinem Hund das Fahrradfahren beigebracht
würde er sofort sagen dass derjenige nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.
Aber dass jemand das rote Meer teilt, oder über Wasser gehen kann, oder Tote aufwecken kann, usw.
das wird als verbürgte Wahrheit akzeptiert.
Irgendwie seltsam

Glaube ist Aberglaube

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 08:54
#62 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

ganz so schlimm ist es auch nicht Kadesch ,Haschem gibt auch Zeichen und sagt sogar prüfet mich hierin ,
zum Beispiel sagte er mal gebt den Zehnten und prüfet mich hierin ob ich euch dann nicht des Himmels Türen aufmachen werden und Segen die fülle schlicke ,seinen Segen kann man sehen ,spüren , bemerken,

es gibt auch andere Stellen wo er manches sagte fordere dir ein Zeichen,

nun kommt drauf an mit welcher Einstellung man sowas tu, wenn man ihn bewußt versuchen will ist es frevelhaft ,wenn man ehrlich fragt und Wissen will antwortet er ,nur eben muß man einen Schritt auf ihn zu tun,und das ehrlich,
oft redet man über ihn ,oder betet auswendig ohne Herz ,aber ehrliche zuwendung beantwortet er immer,
aber er wird bestimmt niemanden der ihn versuchen will Beweise geben,

es gibt auch Rationales zum Beispiel die Kabbalah die Theoretische wenn sie echt ist , aber es gibt auch die falsche Magische usw.

Aviel

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

01.09.2009 10:47
#63 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Es ist bislang aber kein einziger Fall bekannt in dem sich
ein Zeichen auf Kommando einstellt, bzw. dass es sich außerhalb des Ramens
des statistischen Zufalls bewegt.
Und das was ein einzelner als Zeichen ansieht ist für Außenstehende noch lange kein Beweis,
da dieses rein Subjektiv ist.

Glaube ist Aberglaube

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.09.2009 11:43
#64 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Relix das zeigt nur ,das Atheisten wirklich nichts wissen.



Deine Argumente sind unwiderlegbar...

In Antwort auf:
das kann doch kein Mensch ernst nehmen,dazu müßtet ihr echte Argumente bringen aber die habt ihr nicht sonst würde man nicht sowas einfaches an Gedanken vorgesetzt bekommen,



Wenn Jemand, der absolut unfähig ist, auch nur einen Centimeter über den Tellerrand seiner eigenen religiösen Weltanschauung zu blicken, so etwas sagt, ist die Ironie unüberbietbar.

Du bist nicht das Zentrum des Universums, Aviel - egal, wie fest du davon überzeugt bist.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2009 14:22
#65 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Was wäre gewonnen, wenn sich die Kirchen auflösten?
Die verflossene UdSSR war ein atheistischer Staat.
Das Drucken und Verbreiten sowie die Einfuhr von Bibeln war streng verboten.
Hatten die Menschen dadurch einen Gewinn?
Stieg ihre Lebensqualität durch 70 Jahre atheistische Erziehung?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2009 15:15
#66 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Reisender
Was wäre gewonnen, wenn sich die Kirchen auflösten?
Die verflossene UdSSR war ein atheistischer Staat.
Das Drucken und Verbreiten sowie die Einfuhr von Bibeln war streng verboten.
Hatten die Menschen dadurch einen Gewinn?
Stieg ihre Lebensqualität durch 70 Jahre atheistische Erziehung?



Ach ja, noch was.
Haben 70 Jahre konsequente atheistische Erziehung die Religion ausmerzen können?
1990, zur Wende, gab es praktisch keinen Bürger der UdSSR der religiös indoktriniert war.
Doch kaum brach das atheistische Zwangssysthem zusammen, erlebte die Religion einen unglaublichen Aufschwung.
Warum???
WARUM ZUM TEUFEL?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 15:32
#67 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Reisender

Zitat von Reisender
Was wäre gewonnen, wenn sich die Kirchen auflösten?
Die verflossene UdSSR war ein atheistischer Staat.
Das Drucken und Verbreiten sowie die Einfuhr von Bibeln war streng verboten.
Hatten die Menschen dadurch einen Gewinn?
Stieg ihre Lebensqualität durch 70 Jahre atheistische Erziehung?


Ach ja, noch was.
Haben 70 Jahre konsequente atheistische Erziehung die Religion ausmerzen können?
1990, zur Wende, gab es praktisch keinen Bürger der UdSSR der religiös indoktriniert war.
Doch kaum brach das atheistische Zwangssysthem zusammen, erlebte die Religion einen unglaublichen Aufschwung.
Warum???
WARUM ZUM TEUFEL?




Ganz einfach...Religion ist Lebenshilfe.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2009 15:41
#68 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Stan
[quote="Reisender"][quote="Reisender"]
Ganz einfach...Religion ist Lebenshilfe.



In der Tat Stan.
Was gibt es gegen Lebenshilfe vorzubringen?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.09.2009 15:58
#69 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Ach ja, noch was.
Haben 70 Jahre konsequente atheistische Erziehung die Religion ausmerzen können?
1990, zur Wende, gab es praktisch keinen Bürger der UdSSR der religiös indoktriniert war.
Doch kaum brach das atheistische Zwangssysthem zusammen, erlebte die Religion einen unglaublichen Aufschwung.
Warum???
WARUM ZUM TEUFEL?



Weil "atheistisch" allein nichts ist. Allein der Begriff "Atheistische Erziehung" ist absurd. Was soll das sein? Eine Erziehung ohne Götter. Hurra. Und weiter? Weiter definiert "atheistisch" nichts. Die UdSSR war eine Diktatur, in der die Bevölkerung gnadenlos unterdrückt wurde. Das war kein aufgeklärter Staat - vermutlich nicht mal ein atheistischer, wenn man den Führerkult rund um Stalin und Lenin betrachtet. Dass die Menschen aus diesem finsteren Zustand heraus nach dem Ende der UdSSR nicht zur Vernunft, sondern zur Religion gefunden haben, ist nicht verwunderlich. (und was für eine Religion: die russisch-orthodoxe Kirche ist radikal und faschistoid bis in die Knochen.)
Und dein dämliches "Warum zum Teufel" ändert daran nicht die Bohne.
Die DDR war auch nicht besonders aufgeklärt, aber zumindest besser als die UdSSR - was ausgereicht hat, dass es dort sehr wohl damit funktioniert hat, dass die Leute bis heute zum größten Teil nichts mehr von Religion wissen wollen. Das verschweigst du natürlich.

In Antwort auf:
Was gibt es gegen Lebenshilfe vorzubringen?



Wenn du die Opferung deines Verstandes und die darauf folgende konsequente Schädigung der gesamten Menschheit nicht als Probleme ansiehst, garnichts.

Weiters:
Die Abschaffung der Religion ist nur ein Schritt auf dem Weg zu einer besseren Welt, nicht DER Schritt.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2009 16:12
#70 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Relix, ich erkenne nicht, daß Du die Problematik auch nur Ansatzweise erfasst.
Aber das ist natürlich nur meine Sichtweise ohne Anspruch auf Richtigkeit.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.09.2009 16:23
#71 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Relix, ich erkenne nicht, daß Du die Problematik auch nur Ansatzweise erfasst.



Bei dieser ausführlichen Erklärung zu diesem Kommentar beschleicht eher die nahe und Gewissheit, dass das auf dich zutrifft.

In Antwort auf:
Aber das ist natürlich nur meine Sichtweise ohne Anspruch auf Richtigkeit.



Wieder eine sinnfreie und völlig irrelevante Aussage - da sie überhaupt grundsätzlich auf alles anwendbar ist und dabei keinerlei Botschaft vermittelt, die über das Selbstverständliche hinaus geht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2009 16:31
#72 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Relix, wir sollten übereinstimmend erkennen, daß es zwischen uns keine Schnittmengen gibt.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.09.2009 16:35
#73 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Relix, wir sollten übereinstimmend erkennen, daß es zwischen uns keine Schnittmengen gibt.



Nein, ich weigere mich! Das wäre dann ja sonst eine Schnittmenge!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2009 16:46
#74 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Relix, wir sollten übereinstimmend erkennen, daß es zwischen uns keine Schnittmengen gibt.


Nein, ich weigere mich! Das wäre dann ja sonst eine Schnittmenge!




Verdammt Relix, das habe ich tatsächlich übersehen.
Weigerung akzeptiert.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 19:54
#75 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Reisender

Zitat von Stan
[quote="Reisender"][quote="Reisender"]
Ganz einfach...Religion ist Lebenshilfe.


In der Tat Stan.
Was gibt es gegen Lebenshilfe vorzubringen?




Gar nichts.Man sollte als Hilfesuchender nur zu seiner Schwäche stehen. Ich verstehe das Dilemma in dem sich Gläubige befinden. Auf das ihre spezielle Lebenshilfe auch funktioniert muß man sie zwangsläufig den anderen gegenüber für überlegen halten und versuchen sich nicht in Situationen zu begeben in denen man zweifeln könnte.
Wir Atheisten sind ja im Prinzip nichts anderes als die Überbringer einer "schlechten" Botschaft,und denen wurde in früheren Zeiten auch schon mal der Kopp abgeschlagen. Da können "wir" uns heute ja schon glücklich schätzen lediglich angefeindet und diskriminiert zu werden.
Ich gehöre nicht zu denen die Religionen verbieten bzw. abschaffen wollten,weil viele,sehr viele Menschen ohne Glauben und Religion in Lebenskrisen stürzen würden,die ich nicht verantworten wollte.
Aber es bleibt ein Placebo und ist im Prinzip zu vergleichen mit all den anderen Lebenshilfen die in Buchform mittlerweile ein Drittel einer jeden Buchhandlung einnehmen.Diejenigen denen damit am besten geholfen wird, sind zweifellos die Autoren.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz