Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 3.797 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

01.09.2009 20:39
#76 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
vom glauben aus betrachtet ist es reinster Schwachsinn ,und unlogisch und überhaupt nicht überzeugend nicht zu glauben


"Vom Glauben aus betrachtet" bedeutet nichts anderes als etwas mit verbundenen
Augen zu betrachten.
Wenn Du den Glauben voraussetzt, dann nimmst Du bestimmte unüberprüfbare Aussagen
von vorn herein als richtig und wahr an und baust darauf Dein Weltbild:

z.B. "Die Tomate an meiner Tomatenpflanze ist ein Zeichen Gottes"
oder "Wenn ich nicht an Gott glauben würde, hätte ich jetzt bestimmt ganz dolle
Schmerzen im rechten Daumen"
oder "Dieses Buch enthält zweifelsfrei die reine Wahrheit, jenes Buch dagegen lügt"
usw.

Wenn soetwas die Grundlage für eine Betrachtungsweise "vom Glauben aus" ist, dann
braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Durchblick ausbleibt

In Antwort auf:
aber er wird bestimmt niemanden der ihn versuchen will Beweise geben,


Und warum nicht, gibt es dafür einen vernünftigen Grund?
Für mich ist genau das der Punkt, warum ich nicht an einen solchen Gott glaube, denn
dieser Gott verhält sich genau so wie einer der nicht existiert.
Wenn er existieren würde, dann könnte er es mir doch auch klar und deutlich sagen,
bevor ich ohnehin an ihn glaube.

In Antwort auf:
aber ehrliche zuwendung beantwortet er immer


Nicht "er" antwortet, sondern Du antwortest Dir selbst. Kann es sein, daß sich
religiöse Menschen nicht vorstellen können ein eigenes Gewissen zu haben und darum
meinen die "Stimme" kommt von aussen?

Zitat von Stan:

In Antwort auf:
Religion ist Lebenshilfe


Wenn Religion Lebenshilfe ist, dann sind es auch Alkohol und Drogen. Das Problem
dabei sind die "Risiken und Nebenwirkungen"

Grüsse
Till

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 21:10
#77 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Eulenspiegel
Wenn Religion Lebenshilfe ist, dann sind es auch Alkohol und Drogen. Das Problem
dabei sind die "Risiken und Nebenwirkungen"
Grüsse
Till



Jau.....der Vergleich ist OK.
Im Gensatz zu Drogen und Alkohol macht Glauben nicht körperlich abhängig.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 21:20
#78 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:

In Antwort auf:
Vom Glauben aus betrachtet" bedeutet nichts anderes als etwas mit verbundenen
Augen zu betrachten.
Wenn Du den Glauben voraussetzt, dann nimmst Du bestimmte unüberprüfbare Aussagen
von vorn herein als richtig und wahr an und baust darauf Dein Weltbild:

z.B. "Die Tomate an meiner Tomatenpflanze ist ein Zeichen Gottes"
oder "Wenn ich nicht an Gott glauben würde, hätte ich jetzt bestimmt ganz dolle
Schmerzen im rechten Daumen"
oder "Dieses Buch enthält zweifelsfrei die reine Wahrheit, jenes Buch dagegen lügt"
usw.

Wenn soetwas die Grundlage für eine Betrachtungsweise "vom Glauben aus" ist, dann
braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Durchblick ausbleibt




Sowas ist nicht die Grundlage des Glaubens ,sondern eine Art Kinderbild über Glaube und Gott aus dem Kindergarten.


In Antwort auf:
Und warum nicht, gibt es dafür einen vernünftigen Grund?



nun wenn auf Deutsch gesagt jemand zu dir kommt und dich veraschen will ,warum sollte man damit denn reden.


In Antwort auf:
Nicht "er" antwortet, sondern Du antwortest Dir selbst. Kann es sein, daß sich
religiöse Menschen nicht vorstellen können ein eigenes Gewissen zu haben und darum
meinen die "Stimme" kommt von aussen?



ja ja sein Gewissen war gut er benutzte es nie,

ja die Menschend es Gewissens sind manchmal die allerschlimmsten ,
ein Gewissen ist nicht so laut das die gesamte Umgebung von dir auch was mitbekommt,
Gewissen wäre das letzte worauf ich mich verlassen würde,es ist schon sosehr abgestumpft das es nirgendwo mehr Alarm schlägt und kommt drauf an in welcher Kultur man grade lebt wie es funktioniert.

In Antwort auf:
Religion ist Lebenshilfe



ne Klotz am Bein ist Religion,Geist = Freiheit

Aviel



Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.09.2009 22:33
#79 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Im Gensatz zu Drogen und Alkohol macht Glauben nicht körperlich abhängig.



Nicht jede Droge macht körperlich abhängig.

In Antwort auf:
ne Klotz am Bein ist Religion,Geist = Freiheit



...sagt ein Religiöser.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

01.09.2009 22:49
#80 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
Sowas ist nicht die Grundlage des Glaubens ,sondern eine Art Kinderbild über Glaube und Gott aus dem Kindergarten.


Im jüdischen Glauben gibt es auch einiges, was aus einem Kindergarten stammen könnte.
Was hältst Du eigentlich von den jüdischen Ge- und Verboten die BS vor kurzem pepostet
hat?

In Antwort auf:
nun wenn auf Deutsch gesagt jemand zu dir kommt und dich veraschen will ,warum sollte man damit denn reden.


Vielleicht, weil Gott angeblich will, daß die Menschen an ihn glauben. Wenn er das will
dann kann er sich doch auch glasklar zu erkennen geben. Mehr erwarte ich doch gar nicht,
das hat nichts mit Verarschung zu tun sondern etwas mit vernünftiger Skepsis.
Es sind ja nicht nur Atheisten, die nicht an den Gott Deiner Vorstellung glauben, sondern
jede Menge gläubige Menschen haben ebenfalls eine (aus Deiner Sicht) völlig falsche
Vorstellung von Gott.
Dagegen könnte Gott doch mit Leichtigkeit etwas tun, indem er sich eindeutig zu erkennen
gibt, so daß alle Menschen (oder zumindest alle Gläubigen wenigstens) "richtig" an ihn
glauben

In Antwort auf:
Gewissen wäre das letzte worauf ich mich verlassen würde,es ist schon sosehr abgestumpft das es nirgendwo mehr Alarm schlägt und kommt drauf an in welcher Kultur man grade lebt wie es funktioniert.


Es gibt Menschen die der Meinung sind Gott sehr nahe zu stehen, z.B. der Papst, der
Dalai Lama oder der Entführer von Jaycee Lee Dugard.
Die sind wohl alle fehlgeleitet und nicht wirklich gläubig?
Woran erkennst Du einen "richtigen" Gläubigen (ausser Dich selbst) eigentlich?

In Antwort auf:
ne Klotz am Bein ist Religion,Geist = Freiheit


"Ich bin der Geist der stets verneint"
Wie definierst Du den wahren Glauben und worin liegt der Unterschied zur
"Religion"?

Grüsse
Till

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 07:58
#81 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Stan
Im Gensatz zu Drogen und Alkohol macht Glauben nicht körperlich abhängig.


Aber psychisch und über den Umweg durchaus auch wieder körperlich.
Der Zustand vieler Sektenopfer lässt wohl so beschreiben.

Religion ist niemals wirklich Lebenshilfe. Sie kann in Eizelheiten über Probleme des täglichen Lebens helfen wie Trennungsschmerz und Tod oder auch über eigene Unzulänglichkeiten (gottgewollt) usw. Als Gesamtkonzept verursacht sie aber deutlich mehr Probleme als sie löst.

Deshalb ist Religion nur dort einigermaßen tauglich, wo der Religiöse sich nur die Rosinen aus dem Kuchen pickt und ihn die Religion nur in den Punkten interessiert, wo sie helfen kann.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 10:10
#82 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Wenn Religion krank macht nennt man es Geistigen Mißbrauch

das liegt nicht an einer Bösen Religion sondern an bösen Menschen die Macht und Autorität einfordern ehnlich wie Firmenmobbing ist da ähnlich, also wenn müßt ihr die Schuldigen und Dinge die Schuldig machen bei Namen nennen,
und das kann man nicht verallgemeinern , wenn ein Pastor Kinder sexuell Mißbraucht dann tut es dieser Mensch aber nicht die Kirche,
Aviel

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

02.09.2009 10:41
#83 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Aviel
Wenn Religion krank macht nennt man es Geistigen Mißbrauch
das liegt nicht an einer Bösen Religion sondern an bösen Menschen ....Aviel


In jeder Religion gibt es spezifisch autorisierte Vermittler, sogenannte religiöse Spezialisten. Die nennen sich Seher oder Propheten, Priester, Prediger, Geistliche, Mönche, Nonnen, Magier, Druiden, Medizinmänner oder Schamanen. Die sind entsprechend legitimiert Ihren "Schafen" Werte zu vermitteln, sexueller Mißbrauch gehört nach aktueller Leseart bei den Katholiken wohl nicht dazu:
http://www.we-are-church.org/suedtirol/1-02/4.html
Papst entschuldigt sich bei den Opfern, da dieses Problem innerhalb der Kirchenführung wohl erst seit neuestem erkannt wurde und es stellt wohl eine Erneuerung dar, das Prister deswegen sogar rausgeworfen werden.
In anderen Religionen, wie zum Beispiel dem Islam ist es den Anhängern sogar Pflicht dem Religionsbegründer nachzueifern.
Gemeint ist damit der nachweislich pädophiele Religionsbegründer Mohammed.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 11:07
#84 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Welfen da sieht man doch wie krank die Leute sind,aber den begriff Geistigen Mißbrauch hat man genau wie Sexuellen oder Emotionalen auch geprägt ,weil dies ganze Leben zerstörren kann ,sogar bis hin zu Körperlichen Auswirkungen.

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 11:22
#85 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Wenn Religion krank macht nennt man es Geistigen Mißbrauch


Klar, genau wie bei Tabak, Alkohol, Koks, LSD usw.

Wer bloß mal ne kurzen Schnupperkurs macht geht meist schadfrei aus. Bei Dauergebrauch ist das halt anders.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 12:50
#86 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

Religion ist niemals wirklich Lebenshilfe. Sie kann in Eizelheiten über Probleme des täglichen Lebens helfen wie Trennungsschmerz und Tod oder auch über eigene Unzulänglichkeiten (gottgewollt).



Reicht doch schon.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 13:59
#87 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Na, wenn´s dir reicht ist ja gut.

Ich hab da bessere Methoden ohne schädliche Nebenwirkungen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 15:02
#88 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Na, wenn´s dir reicht ist ja gut.
Ich hab da bessere Methoden ohne schädliche Nebenwirkungen.



Was genau sind eigentlich die schädlichen Nebenwirkungen.
Wenn einer an die wundersame Geldvermehrung glaubt und sein Erspartes für guten Zins anlegt und dann als armer Mann erwacht, sind die schädlichen Nebenwirkungen seines Glaubens doch ungleich größer, als wenn er an irgendeinen Gott glaubt oder an sonst ein Gri-Gri.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 15:56
#89 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:

Was genau sind eigentlich die schädlichen Nebenwirkungen.

Elite- und Dünkeldenken, falsch Antworten auf alltägliche Fragen, Angst vor dem Höllenfeuer oder sonstiger Strafen Gottes, Unsicherheit über dessen genauen Willen, Dogmatismus und Wissenschaftsfeindlichkeit, Hierarchiedenken....

Wenn ich mal mehr Zeit habe, mache ich weiter.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 16:13
#90 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Was Du hier beschreibst, trifft aber eher auf die Machtorganisationen der Kirchen zu, als auf die Religiösität als innere Überzeugung eines Menschen.
Nun sind die Kirchen ja nicht die Quellen der Religion sondern viel eher ihre Ursupatoren.
Für den einzelnen Gläubigen wirkt Gottvertrauen einfach therapeutisch.
Ob es diesen Gott nun gibt oder nicht, ist dabei Nebensache.
Ein Placebo wirkt auch in vielen Fällen ohne medizinische Inhaltsstoffe.
Der Glaube kann Berge versetzen, behauptet der Volksmund.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.030

02.09.2009 16:38
#91 Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Ein Placebo wirkt auch in vielen Fällen ohne medizinische Inhaltsstoffe.

Was die eingebildeten Krankheiten betrifft, vielleicht. Aber besser als Placebos wirkt die richtige Medizin. Wer einen Seelsorger sucht, der geht heute besser zu einen Psychologen. Warum Placebos hochjubeln, wenn es was besseres gibt? Wer die Wahrheit sucht, den kann man schlecht mit Religion abspeisen. Wer die Gerechtigkeit sucht, der halte sich lieber an Grundgesetz und Menschenrecht. Wer nach der Ersten Ursache sucht, der halte sich lieber an die moderne Astro-Physik.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 16:46
#92 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Gysi frage mal die Opfer von Psychologen oder Therapeuten ob die dir diesen Rat auch geben würden
Aviel

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 16:47
#93 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Gysi

In Antwort auf:
Ein Placebo wirkt auch in vielen Fällen ohne medizinische Inhaltsstoffe.

Was die eingebildeten Krankheiten betrifft, vielleicht. Aber besser als Placebos wirkt die richtige Medizin. Wer einen Seelsorger sucht, der geht heute besser zu einen Psychologen. Warum Placebos hochjubeln, wenn es was besseres gibt? Wer die Wahrheit sucht, den kann man schlecht mit Religion abspeisen. Wer die Gerechtigkeit sucht, der halte sich lieber an Grundgesetz und Menschenrecht. Wer nach der Ersten Ursache sucht, der halte sich lieber an die moderne Astro-Physik.




Nicht nur Medikamente, auch Operationen weisen einen Placeboeffekt auf. In einem Experiment in Houston in Texas wurden 120 Patienten mit Knie-Arthrose operiert, 60 erhielten oberflächliche Schnitte auf der Haut. Nach zwei Jahren waren 90 Prozent der Patienten beider Gruppen mit der Operation zufrieden. Einziger Unterschied war, dass die Nicht-Operierten weniger Schmerzen verspürten als ihre Kontrollgruppe.[10] Ob dies jedoch auf die aktive Wirkung einer Placebooperation hindeutet, oder vielmehr von negativen Auswirkungen durch die tatsächliche Operation ausgegangen werden muss, ist umstritten.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 16:50
#94 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

bringt euerer Frau einen Straus Blumen mit und haltet mal ein Schäferstündchen mit ihr,das spart dann vielleicht Psychologen und Seelsorger
Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.09.2009 16:53
#95 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Was Du hier beschreibst, trifft aber eher auf die Machtorganisationen der Kirchen zu, als auf die Religiösität als innere Überzeugung eines Menschen.



Ich würde behaupten, dass die "innere Überzeugung" ganz klar durch durch die Machtorganisation entstanden ist, durch sie kultiviert wird und ohne sie gar nicht dauerhaft existieren kann.

In Antwort auf:
Nun sind die Kirchen ja nicht die Quellen der Religion sondern viel eher ihre Ursupatoren.



Das ist wohl von Religion zu Religion verschieden.

In Antwort auf:
Der Glaube kann Berge versetzen, behauptet der Volksmund.



Hab's immer noch nicht gesehen.

Dass der Glaube ein Placebo ist, ist klar, doch das Opfer, der für dieses "gute Gefühl" gebracht wird, ist meiner Meinung nach viel, viel zu hoch.
Die negativen Seiten der Religion überwiegen die postitiven um Weiten.

PS: Und religiöse "Placebos" mit medizinischen zu vergleichen, halte ich auch für gewagt.
Der Glaube kann außerdem bestenfalls die eigenen "Schmerzen" lindern, aber sicher nicht die äußere Quelle der Schmerzen. (die wird durch Religion mE nach sogar wesentlich gefördert)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.09.2009 16:55
#96 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Gysi frage mal die Opfer von Psychologen oder Therapeuten ob die dir diesen Rat auch geben würden



Die "Opfer"...Ich lach micht tot.

Im Vergleich zu dem Milliarden Opfern der Priester und Religionsvertreter ist das wohl ein schlechter Scherz.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.030

02.09.2009 16:58
#97 Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Gysi frage mal die Opfer von Psychologen oder Therapeuten ob die dir diesen Rat auch geben würden

Es gibt auch Psychotherapeuten, die nicht nur Müll bauen. Hetze hier nicht mit Sprüchen gegen einen ganzen, teilweise gut arbeitenden Berufszweig - mit Sprüchen, die lediglich zeigen, dass du über giftige Vorurteile aber null Ahnung verfügst. Frage mal die eifrigen Beichtgänger, ob eine Beichte sie z.B. von Depressionen oder anderen psychischen Leiden befreien konnte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.09.2009 16:59
#98 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

...und ich dachte nur Scientologen hätten was gegen Psychologen. Welche Opfer sollen das sein? Ist die Fehlerquote bei denen so wesentlich größer als bei anderen Ärzten?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2009 17:08
#99 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

klar ich soll hetzten und was tut ihr den ganzen Tag so habe den Eindruck als wenn die Kirche die reinste Terrororganisation mit Monstern und Psychopaten darstellt hier,so wie ihr beschreibt,nur das hab ich noch nicht gesehen in Deutschland und Opfer davon bis auf euch habe ich auch noch nicht getroffen,
Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.030

02.09.2009 17:23
#100  Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Aviel
klar ich soll hetzten und was tut ihr den ganzen Tag so habe den Eindruck als wenn die Kirche die reinste Terrororganisation mit Monstern und Psychopaten darstellt hier,so wie ihr beschreibt,

Die Realität ist dein Lebenspfad nicht... Ich fragte dich: Welcher der gottnahen Seelsorger hat schon mal einen Depressiven geheilt? Und wieviele Psychotherapeuten haben dagegen ihre Patienten noch kränker gemacht als sie eh schon waren, als sie sich in deren Hilfe begaben? Ich habe nicht behauptet, dass die Religionsfritzen alle Terroristen sind! Aber für dich scheint der ganze gottlose Teil der Welt etwas - minderwertig zu sein, von Teufel geleitet, verseucht. Ist doch so, oder nicht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz