Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 3.777 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.09.2009 17:24
#101 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Opfer davon bis auf euch habe ich auch noch nicht getroffen,



Ein Blick in den Spiegel genügt.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

02.09.2009 17:40
#102 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Aviel
Gysi frage mal die Opfer von Psychologen oder Therapeuten ob die dir diesen Rat auch geben würden
Aviel

Also in Deutschland gibt es keine religiösen Therapeuten. Jedenfalls nicht offiziell.
Das Heilpraktikergesetz http://www.heilpraktiker-fragen.de/heilpraktikergesetz.htm
verbiete jede Art von Therapie von Quaksalbern bzw. "religiösen Spezialisten".

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 17:42
#103 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Was Du hier beschreibst, trifft aber eher auf die Machtorganisationen der Kirchen zu, als auf die Religiösität als innere Überzeugung eines Menschen.


Ich würde behaupten, dass die "innere Überzeugung" ganz klar durch durch die Machtorganisation entstanden ist, durch sie kultiviert wird und ohne sie gar nicht dauerhaft existieren kann.




Religion ist bereits Bestandteil der frühesten menschlichen Gesellschaften, lange bevor es die Machtstrukturen der Kirchen gab.
Anfangs waren es Muttergottheiten und die Geister der Ahnen, die verehrt und um Hilfe im harten Lebenskampf gebeten wurden, und in der Antike entstand ein ganzer Götterhimmel.
Ich gehe davon aus, das alles mit Notwendigkeit entsteht und wieder verschwindet, wenn seine Zeit vorbei ist.
Götter wird es so lange geben, so lange Menschen welche benötigen.
UNd das, so vermute ich, kann noch sehr lange dauern.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.961

02.09.2009 17:44
#104 Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Götter wird es so lange geben, so lange Menschen welche benötigen.
UNd das, so vermute ich, kann noch sehr lange dauern.

Brauchst du Gott?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 17:48
#105 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Gysi

In Antwort auf:
Götter wird es so lange geben, so lange Menschen welche benötigen.
UNd das, so vermute ich, kann noch sehr lange dauern.

Brauchst du Gott?




Nein, ich bete zum Gri-Gri.

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

02.09.2009 18:02
#106 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Ich gehe davon aus, das alles mit Notwendigkeit entsteht und wieder verschwindet, wenn seine Zeit vorbei ist.



Das ist möglicherweise schon eine Art religiöse Überzeugung. Meinst du Notwendigkeit im deterministischen Sinn, das es also für alle auftauchenden Phänomene klare Kausalstränge gibt (was dennoch soweit ich weiß nicht gegenwärtiger Stand der Wissenschaft ist) oder gehst du davon aus, das es für alles etwas gibt, was man als Zweck bezeichnen könnte?

Gruss
Väterchen Nurgle

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.961

02.09.2009 18:14
#107 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Reisender
(Gysi: Brauchst du Gott?)
Nein, ich bete zum Gri-Gri.

Dann brauchen die anderen ihn auch nicht! Es ist die Füllmasse für fehlendes Wissen und Glück.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 18:28
#108 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Väterchen_Nurgle

In Antwort auf:
Ich gehe davon aus, das alles mit Notwendigkeit entsteht und wieder verschwindet, wenn seine Zeit vorbei ist.


Das ist möglicherweise schon eine Art religiöse Überzeugung. Meinst du Notwendigkeit im deterministischen Sinn, das es also für alle auftauchenden Phänomene klare Kausalstränge gibt (was dennoch soweit ich weiß nicht gegenwärtiger Stand der Wissenschaft ist) oder gehst du davon aus, das es für alles etwas gibt, was man als Zweck bezeichnen könnte?
Gruss
Väterchen Nurgle




Das ist eine verdammt gute Frage Väterchen Nurgle.(das flach möchte ich gern zurücknehmen)
Wir können doch mit großer Warscheinlichkeit annehmen, das die Notwendigkeit immer neuer Anpassung fester Bestandteil der Evolution ist.
Ähnliche Vorgänge können wir auch bei der Entwicklung menschlicher Kulturen postulieren.
Der Mensch, als sich selbst reflektierende Art brauchte innere seelische Stärke und Vertrauen um zu überleben.
Die holte er sich bei übersinnlichen Mächten.
Ein Zweck würde sofort auf eine höhere Macht verweisen, auf einen Glauben also.
Sagen wir einfach, daß sich Gesetzmäßigkeiten in der Natur in ähnlicher Form auch in der Kultur vollziehen.
DAs Thema ist hier natürlich nicht erschöpfend zu behandeln.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 18:37
#109 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Reisender

Zitat von Väterchen_Nurgle

In Antwort auf:
Ich gehe davon aus, das alles mit Notwendigkeit entsteht und wieder verschwindet, wenn seine Zeit vorbei ist.


Das ist möglicherweise schon eine Art religiöse Überzeugung. Meinst du Notwendigkeit im deterministischen Sinn, das es also für alle auftauchenden Phänomene klare Kausalstränge gibt (was dennoch soweit ich weiß nicht gegenwärtiger Stand der Wissenschaft ist) oder gehst du davon aus, das es für alles etwas gibt, was man als Zweck bezeichnen könnte?
Gruss
Väterchen Nurgle



Das ist eine verdammt gute Frage Väterchen Nurgle.(das flach möchte ich gern zurücknehmen)
Wir können doch mit großer Warscheinlichkeit annehmen, das die Notwendigkeit immer neuer Anpassung fester Bestandteil der Evolution ist.
Ähnliche Vorgänge können wir auch bei der Entwicklung menschlicher Kulturen postulieren.
Der Mensch, als sich selbst reflektierende Art brauchte innere seelische Stärke und Vertrauen um zu überleben.
Die holte er sich bei übersinnlichen Mächten.
Ein Zweck würde sofort auf eine höhere Macht verweisen, auf einen Glauben also.
Sagen wir einfach, daß sich Gesetzmäßigkeiten in der Natur in ähnlicher Form auch in der Kultur vollziehen.
DAs Thema ist hier natürlich nicht erschöpfend zu behandeln.




Ich möchte bei dieser Frage doch noch gern auf Einsteins berühmten Satz verweisen, daß Gott nicht würfelt.
Nun ist der Würfel ja das Synonym für den Zufall. Wenn Einstein den Zufall ausschließt, nimmt er eine Gesetzmäßigkeit bzw. eine Notwendigkeit an.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 18:44
#110 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Reisender
(Gysi: Brauchst du Gott?)
Nein, ich bete zum Gri-Gri.

Dann brauchen die anderen ihn auch nicht! Es ist die Füllmasse für fehlendes Wissen und Glück.




Woher weißt Du, was andere brauchen Gysi?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.09.2009 18:52
#111 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Schluß für heute.
Viele Grüße vom Gri-Gri, an alle Theisten und Atheisten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.961

02.09.2009 20:09
#112 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Schluß für heute.

Woher weißt du, dass wir für heute Schluss machen wollen, Reisender?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.09.2009 15:15
#113 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Zitat von Gysi

In Antwort auf:
Schluß für heute.

Woher weißt du, dass wir für heute Schluss machen wollen, Reisender?




Das war Prophetie Gysi.
Meine Erfolgsrate beträgt beachtliche 50%.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.961

03.09.2009 15:47
#114 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

In Antwort auf:
Das war Prophetie Gysi. Meine Erfolgsrate beträgt beachtliche 50%.

Schön. Meine auch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2009 16:32
#115 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

ich wußte früher sogar zu 100% genau voraus wann ich rechtzeitig in deckung gehen mußte ,so das mich nichts traf

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2009 17:11
#116 RE: Löst sich die Kirche mit ihrem Glauben bald selber auf? Antworten

Woher kommt das dann?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz