Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 4.068 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
the swot ( Gast )
Beiträge:

07.02.2006 21:09
Missionierung?????????????? antworten
Ich bin zwar noch nicht lange Mitglied in diesem Forum, aber trotzdem fällt mir natürlich auf, dass insbesondere von christlicher Seite aus extrem missioniert wird.................
Meine Frage bezieht sich allerdings darauf, ob Missionieren allgemein in der Öffentlichkeit(aber auch im Forum)ok ist oder einfach nur nervig?????


bin besonders auf beiträge von robin gespannt wie er die botschaft christi´s verbreitet

vanini Offline



Beiträge: 502

07.02.2006 21:57
#2 RE: Missionierung?????????????? antworten

Nun ja, Missionierung ist ja nichts anderes, als der Versuch, andere von der eigenen Meinung/Überzeugung/Glauben zu überzeugen. Insofern sehe ich das grundsätzlich keineswegs als Problem an, im Gegenteil kann es die Diskussion gerade in einem Forum wie diesem durchaus befördern.

Ätzend wird die Sache allerdings dann, wenn Einsprüchen gegen die Missions-Botschaft bzw. ihre Grundlagen nicht mit durchdachten Gegenargumenten, sondern mit permanenter Ignoranz, Oberflächlichkeit, empörter Diffamierung, dümmlicher Agression oder Pöbelhaftigkeit begegnet wird. Aber dagegen kann man sich ja dann auch wehren...

the swot ( Gast )
Beiträge:

07.02.2006 22:08
#3 RE: Missionierung?????????????? antworten

Mein Problem mit Missionierung in diesem Forum ist, dass der eigene Glauben nicht respektiert wird....Es gibt hier beispielsweise ja auch die Diskussion ob die Juden immer noch das auserwählte Volk sind.Bei diesem Thema habe ich als Jude selbstverständlich auch meinen Senf dazu gegeben, was bei den Christen aber irgendwie nicht gut ankam.....Das Problem ist, dass sie in ihrem christlichen Fundamentalismus immer nur Jesus als Argument bringen...Als ich dann meinte ich werde mich jetzt von diesem Thread fernhalten bekam ich von Robin(meinem Lieblingsfeind, der Christ ist) die Antwort das es besser so ist wenn ich mich da raushalte.......DENK MAL DRÜBER NACH

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

07.02.2006 23:18
#4 RE: Missionierung?????????????? antworten
ach komm, Jesus kannst du doch auch mal ne chance geben, oder? HAst du das wort Lieblingsfeind, positiv oder negativ gemeint?

was dafür spricht, dass Jesus der Mesias ist:
Jesaja 53, 4-5
Jesaja 49, 5+6
was fürs missionieren spricht:
jesaja 52, 7





"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

08.02.2006 07:26
#5 RE: Missionierung?????????????? antworten

ich seh dat einjentlich jenau so wie vanini.

In einem Forum treffen sich Leute mit bestimmten Ansichten, Meinungen, schlicht: Überzeugungen. Diese wollen sie zur reden stellen; dafür ist dieses Forum ja auch gedacht.
Auf beiden Seiten erhitzen sich dann zuweilen die Gemüter, (bis man sich in der absurden Streitarena trifft) weil beide Seiten ziemlich von ihrer Ansicht überzeugt sind...Gewissermaßen könnte man also sagen, dass hier grundsätzlich jeder ein potentieller Missionar ist, Allein die Qualität ist der unterschied..

Ich beschäftige mich sehr gerne mit anderen Überzeugungen, und versuche diese im Gespräch zu verifizieren oder zu falsefizieren, von daher könnte ich nicht sagen, dass ich die Argumenattionen an sich als nervig betrachte...
Aer ist es nicht so: Je abgehobener jemand missioniert, desto durchschaubarer wird diese Argumentation? Und das wiederum führt zumindest bei mir zu guter Laune, denn dann kann man auch mal beherzt über eine Sache lachen.

Und wer schon etwas länger dabei ist: Es gibt sehr viele Lustiges hier, nicht wahr?

Also, swot, nicht nerven lassen, lachen, Ruhe bewahren, man muss sich nicht auf ein gleiches Niveau herablassen... Dir kann doch sowieso niemand was!

De nihilo nihil (lukrez)

the swot ( Gast )
Beiträge:

08.02.2006 13:41
#6 RE: Missionierung?????????????? antworten

an Robin:
das mit dem lieblingsfeind kannst du ruhig positiv auffassen....macht ja spaß mit dir zu diskutieren!
ich würde mir bloß wünschen, dass du deinen christlichen eifer mal ein bisschen zurückstellst und auch andere glaubensrichtungen akzeptierst.....ich will dir jesus ja auch nicht ausreden.ich akzeptiere es dass du ihn für den messias hälst also möchte ich, dass du akzeptierst, dass ich noch auf den messias warte(also nicht an jesus glaube)

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

11.02.2006 04:41
#7 RE: Missionierung?????????????? antworten

Zitat von the swot
an Robin:
das mit dem lieblingsfeind kannst du ruhig positiv auffassen....macht ja spaß mit dir zu diskutieren!
ich würde mir bloß wünschen, dass du deinen christlichen eifer mal ein bisschen zurückstellst und auch andere glaubensrichtungen akzeptierst.....ich will dir jesus ja auch nicht ausreden.ich akzeptiere es dass du ihn für den messias hälst also möchte ich, dass du akzeptierst, dass ich noch auf den messias warte(also nicht an jesus glaube)

Schau, es ist etwas verwirrend, vor allem denen die sich nicht auskenen sondern nur ein Plakatives wissen haben, und manche Wörte nahezu auswendig lerten, um diese wie Peitsche zu benutzen!

Deiner liblingsfeind ist auch solche.. der kommt doch z.B. mit der Jesaja49, 1-6 ohne nachzuseinnen,. bzw. ohne die geschichtliche Hintergründe zu kennen! Was steht also da?

"1 Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf, ihr Völkerschaften, [die ihr] von fernher [seid]! Der HERR hat mich berufen vom Mutterleib an, hat von meiner Mutter Schoss an meinen Namen genannt. 2 Er hat meinen Mund wie ein scharfes Schwert gemacht, hält mich versteckt im Schatten seiner Hand. Und er hat mich zu einem geschärften Pfeil gemacht, hat mich verborgen in seinem Köcher. 3 Und er sprach zu mir: Mein Knecht bist du, Israel, an dem ich mich verherrlichen werde. - 4 Ich aber sagte: Umsonst habe ich mich abgemüht, vergeblich und für nichts meine Kraft verbraucht. Doch mein Recht ist bei dem HERRN und mein Lohn bei meinem Gott. - 5 Und nun spricht der HERR, der mich von Mutterleib an für sich zum Knecht gebildet hat, um Jakob zu ihm zurückzubringen und damit Israel zu ihm gesammelt werde - und ich bin geehrt in den Augen des HERRN, und mein Gott ist meine Stärke geworden -, 6 ja, er spricht: Es ist zu wenig, dass du mein Knecht bist, um die Stämme Jakobs aufzurichten und die Bewahrten Israels zurückzubringen. So habe ich dich [auch] zum Licht der Nationen gemacht, [dass] mein Heil reiche bis an die Enden der Erde."

Doch wird vergessen dass es absolut Unmöglich ist! Wie kann man ein Volk sammeln, der erst etwa 40 Jahre nach der Tode zerstreut wurde?????

Oder: "So habe ich dich [auch] zum Licht der Nationen gemacht, [dass] mein Heil reiche bis an die Enden der Erde."

Stimmtes?????? Was steht in der Math 10, 5-6? "5 Diese zwölf sandte Jesus aus und befahl ihnen und sprach: Geht nicht auf einen Weg der Nationen, und geht nicht in eine Stadt der Samariter; 6 geht aber vielmehr zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel." Oder Math 15 " 22 und siehe, eine kanaanäische Frau, die aus jenem Gebiet herkam, schrie und sprach: Erbarme dich meiner, Herr, Sohn Davids! Meine Tochter ist schlimm besessen. 23 Er aber antwortete ihr nicht ein Wort. Und seine Jünger traten hinzu und baten ihn und sprachen: Entlass sie, denn sie schreit hinter uns her. 24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. 25 Sie aber kam und warf sich vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! 26 Er antwortete und sprach: Es ist nicht schön, das Brot der Kinder zu nehmen und den Hunden hinzuwerfen. 27 Sie aber sprach: Ja, Herr; doch es essen ja auch die Hunde von den Krumen, die von dem Tisch ihrer Herren fallen. 28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: O Frau, dein Vertrauen ist gross. Dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter war geheilt von jener Stunde an."

Sieht es so aus wie wenn ER denen zu Licht werden wollte??? Kaum....


Tiqvah Bat Shalom


Doch solche "Fehler" unterlauft ihnen ständig... was sie nicht daran hindert, doch zu meinen recht zu haben!


------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

11.02.2006 12:34
#8 RE: Missionierung?????????????? antworten
In Antwort auf:

Doch wird vergessen dass es absolut Unmöglich ist! Wie kann man ein Volk sammeln, der erst etwa 40 Jahre nach der Tode zerstreut wurde?????


was meinst du damit, dass die Textstelle, die ich angegeben habe, dann wohl falsch ist?
In Antwort auf:

Stimmtes?????? Was steht in der Math 10, 5-6? "5 Diese zwölf sandte Jesus aus und befahl ihnen und sprach: Geht nicht auf einen Weg der Nationen, und geht nicht in eine Stadt der Samariter; 6 geht aber vielmehr zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel." Oder Math 15 " 22 und siehe, eine kanaanäische Frau, die aus jenem Gebiet herkam, schrie und sprach: Erbarme dich meiner, Herr, Sohn Davids! Meine Tochter ist schlimm besessen. 23 Er aber antwortete ihr nicht ein Wort. Und seine Jünger traten hinzu und baten ihn und sprachen: Entlass sie, denn sie schreit hinter uns her. 24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. 25 Sie aber kam und warf sich vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! 26 Er antwortete und sprach: Es ist nicht schön, das Brot der Kinder zu nehmen und den Hunden hinzuwerfen. 27 Sie aber sprach: Ja, Herr; doch es essen ja auch die Hunde von den Krumen, die von dem Tisch ihrer Herren fallen. 28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: O Frau, dein Vertrauen ist gross. Dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter war geheilt von jener Stunde an."


das war noch zu Zeiten auf Erden als Jesus auf Erden lebte, aber am Ende jedes Evangeliums des NT befiehlt er auch die Heiden das Evangelium zu verkündigen.
In Antwort auf:

ohne die geschichtliche Hintergründe zu kennen!


na toll, als ob deiner Meinung nach die Bibel nicht ausreiche um ans Heil zu kommen, muss man gebildet sein um ins Paradies kommen zu dürfen???



"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2006 16:27
#9 RE: Missionierung?????????????? antworten

Ganz im Gegenteil, Robin! Du bist korrekt auf dem richtigen Weg.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Gisela Offline



Beiträge: 63

12.02.2006 06:41
#10 RE: Missionierung?????????????? antworten

Robin,

mit Dir ist es so wie mit den Selbstmord-Attentätern:

Wenn sie möglichst viele Juden getötet haben, kommen sie ins Paradies, und da warten schon 72 Jungfrauen auf sie!!!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 11:12
#11  Missionierung?????????????? antworten
Zitat von Gisela
Robin,
mit Dir ist es so wie mit den Selbstmord-Attentätern

Missionierung heißt Gottes Wort weiter schenken. Deswegen für jeder Christ das ist die heilige Aufgabe unabhängig von seiner Nationalität. In zweite Buch Moses steht, wie Er seinem Volk sagte - die Ausländer sollen auch nach Wort Gottes erfahren. Also Erste Missioner war der Heilige Moses. Wenn dein Nachbar Gott nicht kennt, dann ehe er kommt zur Gott als du, der Wort Gottes versteckte.

Erinnert euch die Geschichte mit Feigen Baum, als Jesus das Baum austrocknete, weil das Baum keinen Früchte hatte. Wir trinken Wort Gottes nicht umsonst. Das heißt - nicht für die Glanz unsere Blätter. So zur seiner Zeit Gott sagt an diejenigen - Ich kenne dich nicht.

PS: Robin ist kein selbstmord Attentäter. Imgegenteil er versucht zu retten. Nicht jeder will zum Arzt. Weil der Arzt kann weh tun.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2006 12:14
#12 RE: Missionierung?????????????? antworten

In Antwort auf:
Deswegen für jeder Christ das ist die heilige Aufgabe unabhängig von seiner Nationalität.

So bist also auch du hier, um zu missionieren? Könnte es nicht sein, daß

In Antwort auf:
Nicht jeder will zum Arzt. Weil der Arzt kann weh tun.
eher eine Selbsterkenntnis sein sollte? Die meiste Angst haben die Leute vor dem Zahnarzt. Weil der ihnen was ziehen könnte was, wenn es im Körper bleibt, diesen zu Grunde richten kann.

Ist das nicht ein schönes Gleichnis? Der Christ muss zum atheistischen Forum gehen, um sich den Glauben ziehen zu lassen.

So lasse du dich denn von uns bekehren und streife alles ab, was dich am Denken hindert, was deiner Selbstbestimmung Grenzen setzt und was dir Angst einflösst. Kurz, werde Atheist!

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 12:31
#13 RE: Missionierung?????????????? antworten

Bruder Spaghettus, du weißt doch, Karies fängt nach dem wenn man etwas falsches ißt. Gebote Gottes gibt dir keine Krankheit, weder deinem Körper oder Seele.
Und wegen Angst. Missioner hat kein Angst. Hast du jemals einen Missioner gesehen, der mit Angst über Gott sprach?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2006 14:00
#14 RE: Missionierung?????????????? antworten

Auf jeden Fall keine Angst davor bestraft zu werden, wenn die Missionierung mit solchem Zwang erfolgte, dass nicht nur die Kultur ganzer Völker komplett vernichtet wurde, sondern ein großer Teil der Völker gleich mit.

Aber auch keine Angst vor der Hölle? Vor der Strafe Gottes bei Versagen?

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 14:09
#15 RE: Missionierung?????????????? antworten

Hölle ist die Einsamkeit, die noch schwere weh tut als das Feuer, wie es vorstellen kann.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

20.02.2006 15:36
#16 RE: Missionierung?????????????? antworten
Ihr, die euch selbst "Juden" nennen, missioniert nicht, dann versucht mal mir dieses Bibelzitat zu erklären:

Hesekiel 3, 17-21
Du Menschenkind, ich habe dich zum Wächter gesetzt über das Haus Israel. Du wirst aus meinem Munde das Wort hören und sollst sie in meinem Namen warnen. 18 Wenn ich dem Gottlosen sage: Du musst des Todes sterben!, und du warnst ihn nicht und sagst es ihm nicht, um den Gottlosen vor seinem gottlosen Wege zu warnen, damit er am Leben bleibe, - so wird der Gottlose um seiner Sünde willen sterben, aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. 19 Wenn du aber den Gottlosen warnst und er sich nicht bekehrt von seinem gottlosen Wesen und Wege, so wird er um seiner Sünde willen sterben, aber du hast dein Leben errettet.

20 Und wenn sich ein Gerechter von seiner Gerechtigkeit abwendet und Unrecht tut, so werde ich ihn zu Fall bringen und er muss sterben. Denn weil du ihn nicht gewarnt hast, wird er um seiner Sünde willen sterben müssen, und seine Gerechtigkeit, die er getan hat, wird nicht angesehen werden; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. 21 Wenn du aber den Gerechten warnst, dass er nicht sündigen soll, und er sündigt auch nicht, so wird er am Leben bleiben; denn er hat sich warnen lassen, und du hast dein Leben errettet.

Gisela Offline



Beiträge: 63

21.02.2006 21:37
#17 RE: Missionierung antworten

Hallo Robin !

Du hast eine sehr schöne Stelle aus dem Prophetenbuch hereingesetzt. Es geht wörtlich darum, daß der Prophet Hesekiel zum "Hause Israel" sprechen soll - nicht zu anderen Völkern!

Wenn einzelne aus dem Volk Israel heute - weil ja die Weisung ausgeht von Zion, gell? -mahnen und hoffen, von den Völkern gehört zu werden, daß sie sich bekehren - dann ist das eine besondere Gnade von Seiten G"TTes. Denn ER hat niemals Christen, Buddhisten oder sonst wen aus den Völkern als Propheten berufen, um SEIN Volk zu lehren! Oder kannst Du mir eine solche Stelle benennen, wo G"TT das ausdrücklich sagt? (Und bei dieser Frage laß mal den Paulus ganz aus dem Spiel!)

Gruß Gisela

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2006 22:39
#18 RE: Missionierung antworten

In Antwort auf:
Denn ER hat niemals Christen, Buddhisten oder sonst wen aus den Völkern als Propheten berufen
Wäre ja auch so was wie Selbstverarschung, wo doch die Buddhisten gar keinen Gott haben.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

21.02.2006 23:11
#19 RE: Missionierung antworten
RuT 1, 1-4
Zu der Zeit, als die Richter richteten, entstand eine Hungersnot im Lande. Und ein Mann von Bethlehem in Juda zog aus ins Land der Moabiter, um dort als Fremdling zu wohnen, mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen. 2 Der hieß Elimelech und seine Frau Noomi und seine beiden Söhne Machlon und Kiljon; die waren Efratiter aus Bethlehem in Juda. Und als sie ins Land der Moabiter gekommen waren, blieben sie dort. 3 Und Elimelech, Noomis Mann, starb und sie blieb übrig mit ihren beiden Söhnen. 4 Die nahmen moabitische Frauen; die eine hieß Orpa, die andere Rut.
So nahm Boas die Rut, dass sie seine Frau wurde. Und als er zu ihr einging, gab ihr der HERR, dass sie schwanger ward, und sie gebar einen Sohn.
rut 3, 14 -16
14 Da sprachen die Frauen zu Noomi: Gelobt sei der HERR, der dir zu dieser Zeit einen Löser nicht versagt hat! Dessen Name werde gerühmt in Israel! 15 Der wird dich erquicken und dein Alter versorgen. Denn deine Schwiegertochter, die dich geliebt hat, hat ihn geboren, die dir mehr wert ist als sieben Söhne. 16 Und Noomi nahm das Kind und legte es auf ihren Schoß und ward seine Wärterin. 17 Und ihre Nachbarinnen gaben ihm einen Namen und sprachen: Noomi ist ein Sohn geboren; und sie nannten ihn Obed. Der ist der Vater Isais, welcher Davids Vater ist.

demnach hatte david aus den moabitern eine vorfahrin mit dem Namen Rut.

vanini Offline



Beiträge: 502

21.02.2006 23:13
#20 RE: Missionierung antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
Denn ER hat niemals Christen, Buddhisten oder sonst wen aus den Völkern als Propheten berufen
Wäre ja auch so was wie Selbstverarschung, wo doch die Buddhisten gar keinen Gott haben.

Das interessiert doch Zeitgenossen wie Gisela überhaupt nicht, denn: Wer im Besitze der alleinigen allumfassenden Wahrheit ist, braucht sich um anderslautende Details doch nicht mehr zu kümmern, 's ist sowieso alles Lüge, Neid, Hass usw...

Gisela Offline



Beiträge: 63

23.02.2006 00:32
#21 RE: Missionierung antworten

Ja, Robin, so ist es! Davids Großmutter war die Moabiterin Rut!

Sie war jedoch nicht irgendwer, sondern was sie so herausragen ließ aus all den anderen aus ihrem Volk - magst Du es auch hier reinschreiben?

Sie hatte eine ganz bestimmte Einstellung, und dadurch war es möglich, im Volke Israel als vormals Fremde aufgenommen zu werden. Obwohl GOTT gesagt hatte, daß niemand aus den Moabitern jemals in die Gemeinde der Isreliten kommen dürfte wegen ihres Verhaltens SEINem Volk gegenüber, war es möglich, daß eine Frau, modern ausgedrückt, "konvertieren" konnte. Schade ist eben nur, daß es solche Demut, Liebe und Treue, wie die Rut sie ausstrahlte, bei uns kaum noch zu finden ist...

Gruß Gisela

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

23.02.2006 12:37
#22 RE: Missionierung antworten

was ist mit den Juden sind die etwa alle lieb, demütig und treu? Juden können auch ziehmlich sturr, hochmütig, hasserfüllt und untreu sein. Schau , Gisela Rut wurde kam zum Volk Gottes, obwohl die keine Israelitin war. Juden und auch du haben in diesem Forum behauptet, dass nur Juden auserwählt seien, aber Rut war es ja auch, obwohl sie bei den Moabitewrn war. Juden missionieren nicht, obwohl man ja bei Rut sehen kann, dass es sich lohnt! Jesus kam auf die Erde, sonst wäre der Glaub Gottes ja nur in diesem kleinen Gebiet gewesen sein, da Juden ja nicht missionieren wollten, Jesus starb für die Sünden am Kreuz und sandte hinterher für diese frohe Botschaft seine Jünger in die weite Welt aus, er lud somit auch nicht-Juden zum Volk Gottes ein. Wäre ja sonst lächerlich, wenn er so eine riesige Welt erschaffen hätte, damit nur so ein winzig kleiner Teil der Menschen von der Wahrheit erfahren hätte.

lovejews Offline



Beiträge: 34

24.02.2006 07:31
#23 RE: Missionierung antworten

Hi,
ich glaube das es eine Richtige und eine falsche Art der Missionierung gibt. Aus meiner Erfahrung bringt es nichts andere mit Argumentation von Ihren Ansichten(Glauben) abzubringen. Ich denke er das man anderen aus seinen Erfahrungen mit dem Glauben berichten kann, wenn das attraktiv für denjenigen ist wird es eher ein umdenken geben.
Des weiteren glaube ich an eine Art Mission durch neugier. Wenn ich warum auch immer für jemanden spürbar anders interessant oder was auch immer bin, und eben dieser mich auf das anspricht, weil es Ihm auffällt dann ist es echt. Das ist für mich "Zeuge" sein. Nichts ist so ätzend als Worte denen der Inhalt im betreffenden Leben fehlt. Ich glaube das alle Menschen ein Gespühr dafür haben was echt ist und was nicht. Mission erfolgt durch abspürbarkeit des echten im Leben.
Gruß

Ady Offline




Beiträge: 710

26.02.2006 19:38
#24 RE: Missionierung antworten
und was ist mit predigen"missionieren" von haus zu haus??

Gisela Offline



Beiträge: 63

26.02.2006 20:23
#25 RE: Missionierung antworten

Ja, das habe ich in meiner Jugend auch gemacht, von Haus zu Haus für "meine Gemeinde" missioniert, d.h. geworben! Ich schäme mich dafür, obwohl ich es seinerzeit für notwendig und richtig hielt.

Heute finde ich das so abstossend und schrecklich! Im vorherigen Beitrag ist dazu sehr verständlich Stellung genommen worden!

Robin, ich bat Dich, wegen der Rut noch die fehlenden Texte einzusetzen, aus denen nämlich hervorgeht, was sie so ausgezeichnet hat von all ihren Mitmenschen. Du hast es einfach unter den Tisch fallen lassen und wieder Deinen alten Käse daher gebracht! Wie kann man dann anständig diskutieren? So funktioniert das einfach nicht!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Der Exodus
konvertieren »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor