Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 287 Antworten
und wurde 10.371 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

06.10.2009 13:03
#26 RE: Integrationspolitik Antworten

Du bist sehr lustig BS, ich muss aber lachen
Also nur die Muslime sind ein Gefahr für euch.
was ist denn mit Christen, juden, hindus und Budden ......?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.10.2009 13:07
#27 RE: Integrationspolitik Antworten

Buden? Inwiefern sollen Buden uns denn gefährlich werden?

In Antwort auf:
Als Abhilfe gegen sinkende Einbürgerungszahlen empfehlen die Experten eine "Turbo-Einbürgerung" für besonders erfolgreich integrierte Zuwanderer. Die Wartefristen für den deutschen Pass sollen bei dieser Gruppe von derzeit mindestens sechs auf vier Jahre verkürzt werden.


Also nicht für die Sozialfall-Familie mit zehn Kindern, sondern z.B. für eine Familie wie die Meine, wo der Vater fast von Anfang an arbeitete und die Mutter erfolgreich zwei Kinder aufs Gymnasium und mich auf die Uni schicken konnte ;). Nirgendwo steht, dass alles und Jeder eingebürgert werden soll.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

06.10.2009 16:01
#28 Integrationspolitik Antworten

Zitat von Nuralhuda
Also nur die Muslime sind ein Gefahr für euch.
was ist denn mit Christen, juden, hindus und Budden ......?

Die Christen waren mal eine Gefahr für die Humanisten. Aber die Aufklärung war der Kampf der Humanisten gegen sie, und diesen Kampf haben wir überwiegend gewonnen. Die weitaus meisten Christen sind für Demokratie, Wissenschaft und speziell der Evolutionstheorie! Diesen Läuterungsprozess habt ihr noch vor euch!
Natürlich haben wir vor euch Angst, so wie ihr heute noch gestrickt seid! Aber wir bräuchten vor euch keine zu haben, wenn die political-correctness-gesteuerten Gutmenschen ohne Ahnung vom Islam und Koran diesen nicht hochjubelten. Sie tun es, weil letztlich sie die größte Angst vor euch haben! Und Angst vor sich selbst, Angst vor dem eigenen Ego, das dazu drängt, mal TACHELES zu reden. Angst vor eurer Gewalt, die jede Zeile des Koran uns androht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2009 16:02
#29 RE: Integrationspolitik Antworten

Die Buddenbrocks...gefährliche Sippe.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.10.2009 16:17
#30 RE: Integrationspolitik Antworten

Mein vorschlag:
einen deutschen Pass für Integrationswillige,
die Ausreise für die Unwilligen... uns schon hätten wir Ruhe.
Die Integrationsunwilligen gehören alle Abgeschoben, ohne Ausnahme.
Diejenigen die Verfolgt werden, dürfen in ein Land ihrer Wahl (Vorrrausgesetzt sie sind dort Erwünscht)
abgeschoben werden.
Dann haben wir Ruck Zuck 1 Million Arbeitslose und 2 Millionen Sozi Empfänger weniger.
Es ist ja ein offenes Geheimnis dass der Überwiegende Teil der Integragtionsunwilligen von der Stütze lebt.
Und der Staat spart jedes jahr ca. 20 Milliarden Euro nur für die Sozialhilfe.
Zudem brauchen wir weniger Gefängnisse

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

06.10.2009 16:31
#31 Integrationspolitik Antworten

In Antwort auf:
Zudem brauchen wir weniger Gefängnisse

Die wären dann endlich für unsere Spitzenmanager frei.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2009 17:06
#32 RE: Integrationspolitik Antworten

Nun Kadesch aber wo willst du mit nicht Integrationswilligen Deutschen hin?Also die keinen Bock mehr auf diesen Staat haben ,und deshalb diesen gerne ärgern?Denn es sind nicht nur Ausländer die Gefährlich sind,sondern Deutsche die Deutschen gefährlich werden wollen oder können,und auf den Staat nix geben.Weilo Abschieben geht ja nicht es sei denn du bist Jude dann geht das ja aber sonst?Wohin damit?Gefängnisse kosten ja auch nur dem Steuerzahler Geld?
Aviel

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.10.2009 18:33
#33 RE: Integrationspolitik Antworten

ich plädiere für eine Unterbringung Unwilliger Deutscher auf Helgoland

Ne... war nur Spaß ... die stecken wir in die Leer gewordenen Gefängnisse

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.10.2009 22:53
#34 RE: Integrationspolitik Antworten

Zitat von Aviel
Nun Kadesch aber wo willst du mit nicht Integrationswilligen Deutschen hin?

Meinst Du die integrationsunwilligen Pass-Deutschen? Da muß man erst einmal prüfen, ob bei der Ausstellung des Passes nicht ein Verfahrensfehler unterlaufen ist. Aber grundsätzlich wäre bereits damit geholfen, das "dauerhaft abgeschobene" Ausländer, tatsächlich ausreisen. Das integrationsunwillige Ausländer auch wieder in Ihre Heimat kommen.
Geholfen wäre doch bereits, wenn die klaren Fälle mal abgearbeitet werden.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2009 23:27
#35 RE: Integrationspolitik Antworten

Welfen ich meinte echte Deutsche,die sich aber eben zum Beispiel weil sie hier Frust haben von Islamisten anwerben lassen,weil da kann man ja aufgrund ihrer Staatsbürgerschaft nichts tun ,also ich meinte nicht Eingebürgerte.Wenn die dann Islamisten sind und vielleicht sogar Ausgebildet sind für die ,hat man das Problem wie Integriert man Deutsche Islamisten in die Gesellschaft wieder ein,oder wie verhindert man sowas,denn die Islmisten sind längst dahinter gekommen das dies Praktisch ist
sie fallen nicht so auf wie Ausländer
verstehen und sprechen alles,
kennen sich im Land gut aus und wissen wo man sich gut Hinsprengen könnte.
Und von außeen sind sie wegen ihrem Deutschen aussehen schwer erkennbar
aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

07.10.2009 12:31
#36 RE: Integrationspolitik Antworten

Zitat von Gysi

[quote]Natürlich haben wir vor euch Angst, so wie ihr heute noch gestrickt seid!


Vor mir braucht ihr keine Angst zu haben, ich beiße nicht
P.S Um weitere Terror-Anschläge zu vermeiden, muss die islamische Welt in Ruhe gelassen werden.

Zitat von kadesch
Mein vorschlag:
@Kadesch
[quote]Die Integrationsunwilligen gehören alle Abgeschoben, ohne Ausnahme.


Es gibt aber viele Muslime, die bereits deutsche Pässe besitzten, willst du die alle abschieben??
und was ist mit den deutschen Muslimen, jährlich konvertieren knapp 4000 deutsche zum Islam, willst du die alle auch abschieben?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.10.2009 12:43
#37 RE: Integrationspolitik Antworten

In Antwort auf:
Welfen ich meinte echte Deutsche,die sich aber eben zum Beispiel weil sie hier Frust haben von Islamisten anwerben lassen,weil da kann man ja aufgrund ihrer Staatsbürgerschaft nichts tun ,also ich meinte nicht Eingebürgerte.Wenn die dann Islamisten sind und vielleicht sogar Ausgebildet sind für die ,hat man das Problem wie Integriert man Deutsche Islamisten in die Gesellschaft wieder ein,oder wie verhindert man sowas,denn die Islmisten sind längst dahinter gekommen das dies Praktisch ist
sie fallen nicht so auf wie Ausländer
verstehen und sprechen alles,
kennen sich im Land gut aus und wissen wo man sich gut Hinsprengen könnte.
Und von außeen sind sie wegen ihrem Deutschen aussehen schwer erkennbar


Und hier ist so ein schönes Dilemma - ausweisen kann man die nicht, sind ja Deutsche :(. Du hast schon recht, das ist ein Riesenproblem. Habe mal das für mich besonders Schlimme markiert.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

07.10.2009 13:36
#38 Integrationspolitik Antworten

Zitat von Nuralhuda
Vor mir braucht ihr keine Angst zu haben, ich beiße nicht
P.S Um weitere Terror-Anschläge zu vermeiden, muss die islamische Welt in Ruhe gelassen werden.

Auch Ahmadinedschad mit seinem Atom-Programm? Ansonsten gebe dich dir Recht: Ein guter Teil des Terrors ist von uns selbst befeuert.

Ich habe aber nicht nur Angst wegen dem Terror. Ich habe Angst vor der Hasserziehung durch den Koran gegen die "Ungläubigen" hier in Europa! Ich denke an die europäische Gesellschaft der Zukunft hier in Europa. Da müssen wir den Kindern unsere Qualitäten, unsere Fähigkeit zur Gemeinsamkeit und unser Gleichsein beibringen - und nicht diesen widersinnigen, kontraproduktiven Hass, der - aus der Perspektive Mohammeds - in der nordafrikanischen Wüste im frühen Mittelalter seinen Sinn gehabt haben mag, aber gewiss nicht hier im pluralistischen, wissenszugewandten, freiheitlichen und demokratischen Europa! Noch mehr Misstrauen und Fremdsein können wir hier zwischen Muslimen und Nichtmuslimen nicht gebrauchen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

07.10.2009 15:45
#39 RE: Integrationspolitik Antworten

Zitat von Nuralhuda
Um weitere Terror-Anschläge zu vermeiden, muss die islamische Welt in Ruhe gelassen werden.

Das würde heißen, sich dem Terror zu beugen und Intoleranz gegen alles nicht-islamische zu unterstützen und die Meinungsfreiheit ab zu schaffen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 15:56
#40 RE: Integrationspolitik Antworten

Gysi dann fang mal mit den Amerikanern und deren Hass Erziehung an,die machten doch unter Bush nichts anderes als Terror,und jeder der den Mund gegen mich aufmacht sagte Bush dem schick ich eine Atombombe zu.Klasse
Bei solchen weil sie Westl. sind wird nicht mal das geringste kritisiert,meint ihr die sind weniger Gefährlich?

mein ihr man braucht Religion dazu Terrorist zu werden,das geht auch so

http://nachrichten.aol.de/das-raetselhaf...045419114501404


Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

07.10.2009 16:59
#41 Integrationspolitik Antworten

Zitat von Aviel
Gysi dann fang mal mit den Amerikanern und deren Hass Erziehung an,die machten doch unter Bush nichts anderes als Terror,

Falls du es noch nicht mitgekriegt haben solltest: Die Bush-Ära ist Geschichte. Der neue US-Präsident heißt Barack Obama. Und der schlägt einen anderen Ton an und eine andere Konfliktbewältigungsstrategie.

In Antwort auf:
Bei solchen weil sie Westl. sind wird nicht mal das geringste kritisiert,

Ich weiß nicht, wo du in den letzten 8 Jahren gelebt hattest. Ich habe hier in Deutschland gelebt, und wir Deutschen haben uns mit dem Bush derart überworfen, dass Rumsfeld uns verächtlich zum "alten Europa" abschob... Und auch im Ami-Land konnte der Irak-Krieg nicht nur Freunde gewinnen...

In Antwort auf:
mein ihr man braucht Religion dazu Terrorist zu werden,das geht auch so

Nein, es sind die weltlichen Machtverhältnisse, die Unzufriedenheit und Hassverhältnisse schüren. Aber Ideologien mit Hoffnungsversprechungen sind guter Dünger für die Propaganda. Und eine Religion mit der Jenseitsversprechung des ewigen Lebens ist offenbar der fruchtbarste Dünger, den man in die Seelen enttäuscher und wütender Menschen streuen kann!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 18:15
#42 RE: Integrationspolitik Antworten

In Antwort auf:
Falls du es noch nicht mitgekriegt haben solltest: Die Bush-Ära ist Geschichte. Der neue US-Präsident heißt Barack Obama. Und der schlägt einen anderen Ton an und eine andere Konfliktbewältigungsstrategie



gut bewußte Verdrängung von Schuld ,und Obama wo ist der besser?Meinst du das vor Gewalt zurückschreckt wenn der seine Ziele haben will?
Also bist du dafür unrecht einfach mal unter dem Tisch fallen zu lassen ist ja nicht so schlimm sind ja nur paar tausend dran verreckt?Aber Menschen sind eben nur Tiere ,oder ?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 18:18
#43 RE: Integrationspolitik Antworten

In Antwort auf:
Nein, es sind die weltlichen Machtverhältnisse, die Unzufriedenheit und Hassverhältnisse schüren. Aber Ideologien mit Hoffnungsversprechungen sind guter Dünger für die Propaganda. Und eine Religion mit der Jenseitsversprechung des ewigen Lebens ist offenbar der fruchtbarste Dünger, den man in die Seelen enttäuscher und wütender Menschen streuen kann!




das ist christentum nicht unseres das Jenseitsverprechungsmärchen hat gut gesorgt dafür die Leute in die Passitivität und Bedeutungslosigkeit zu bringen und in die Meinungsfreiheit,so Willenlose Opfer mit denen man machen kann was man will sie warten ja auf ihr Himmelreich
Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

07.10.2009 19:23
#44 Integrationspolitik Antworten

Zitat von Aviel
das ist christentum nicht unseres das Jenseitsverprechungsmärchen hat gut gesorgt dafür die Leute in die Passitivität und Bedeutungslosigkeit zu bringen und in die Meinungsfreiheit,so Willenlose Opfer mit denen man machen kann was man will sie warten ja auf ihr Himmelreich

1. Die Juden haben kein Himmelreich und ewiges Leben?

2. Ich spreche nicht für das Christentum, ich habe in dem Zusammenhang hier auch den Islam gemeint. Wenn du der Auffassung bist, dass der Koran den Stoff für gefähriche Propaganda liefert, der Menschen zu Kampfgeschossen macht, dann sind wir ja mal einer Meinung!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

07.10.2009 19:37
#45 RE: Integrationspolitik Antworten

@ Gysi

In Antwort auf:
Auch Ahmadinedschad mit seinem Atom-Programm? Ansonsten gebe dich dir Recht: Ein guter Teil des Terrors ist von uns selbst befeuert.



Ahmadinedschad wolle nur die Unabhängigkeit und die nationalen Interessen des Landes verteidigen.
wieso hat kein islamisches Land das Recht auf eine friedliche Nutzung der Atomkraft. Wieso darf Israel Massenvernichtungswaffen besitzten? ist es nicht eine große Verletzung der Menschenrechte?

In Antwort auf:
Ich habe aber nicht nur Angst wegen dem Terror.


In Antwort auf:
Ich habe auch Angst wegen Terror, ich habe auch keinen Bock irgendwo im Bahnhof draufzugehen.
Ich habe Angst vor der Hasserziehung durch den Koran gegen die "Ungläubigen" hier in Europa! Ich denke an die europäische Gesellschaft der Zukunft hier in Europa. Da müssen wir den Kindern unsere Qualitäten, unsere Fähigkeit zur Gemeinsamkeit und unser Gleichsein beibringen - und nicht diesen widersinnigen, kontraproduktiven Hass, der - aus der Perspektive Mohammeds - in der nordafrikanischen Wüste im frühen Mittelalter seinen Sinn gehabt haben mag, aber gewiss nicht hier im pluralistischen, wissenszugewandten, freiheitlichen und demokratischen Europa! Noch mehr Misstrauen und Fremdsein können wir hier zwischen Muslimen und Nichtmuslimen nicht gebrauchen!



Du musst begreifen, dass der Terror immer ein politischer Hintergrund hat.Der Islam sieht das Anstacheln zum Terror in den Herzen wehrloser Bürger, die vollständige Zerstörung von Gebäuden und Besitztümern, das Bombardieren und Verstümmeln unschuldiger Männer, Frauen und Kinder als verbotene und verabscheuungswürdige Handlungen an.Wir werden sogar aufgefordert freundlich zu den Tieren zu sein, und ihnen wird verboten sie zu verletzen. Wir verfolgen eine Religion des Friedens, der Gnade und Vergebung, und der Großteil hat mit den Gewaltverbrechen nichts zu tun, die manche mit den Muslimen assoziieren. Wenn ein einzelner Muslim eine terroristische Handlung begeht, macht sich diese Person im Sinne der islamischen Gesetze strafbar,

In Antwort auf:
Gysi dann fang mal mit den Amerikanern und deren Hass Erziehung an,die machten doch unter Bush nichts anderes als Terror,


beispielsweise der Irak Krieg. Bush war sowas von überzeugt, dass der Saddam Vernichtungswaffen irgendwo unter der Erde versteckt hat, und wo sind die Waffen??? hat er sie gefunden??? ca. 100.000 unschulduge irakische Ziwillisten, 138 US-Amerikaner und 33 Briten,167 Journalisten und 55 Medienassistenten seit Beginn des Krieges im Irak draufgekommen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

07.10.2009 20:41
#46  Integrationspolitik Antworten

Zitat von Nuralhuda
Du musst begreifen, dass der Terror immer ein politischer Hintergrund hat.

Der Islam ist ein vielschichtiges Problem. Was die Amis plus europäischem Gefolge betrifft: Wir müssen uns in Zukunft aus dem Nahost-Raum militärisch raushalten!

Aber es gibt Millionen Muslime hier in Europa. Und deren Kinder sollen alle nach dem furchtbaren Koran erzogen werden? NO GO!

In Antwort auf:
Ahmadinedschad wolle nur die Unabhängigkeit und die nationalen Interessen des Landes verteidigen.

Durch seine Androhung, Israel von der Landkarte zu wischen. Ah ja... Aber du sagst, dass die Isralis doch auch die A-Bombe haben! Es wäre besser, sie hätten sie nicht, stimmt. Aber ein Land, dass nur von Todfeinden umgeben ist, kann ich für seine Bewaffnung mit A-Bomben irgendwie auch verstehen... Aber ein status quo für alle Zeiten darf das nicht sein. Auch ein Ahmadinedschad hat sich übrigens an Internationale UNO-Vereinbarungen zu halten! Die haben schon ihren Sinn. Wir brauchen Verhandlungen, die Ergebnisse bringen! Dazu brauchen wir Parteien, die nicht nur nach außen schreierisch kritisieren, sondern sich auch selbst kritisieren können. Diese Fähigkeit zu notwendigen Kompromisslösungen vermisse ich gerade bei den Muslimen zum großen Teil. Woher kommt diese Unfähigkeit?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 20:50
#47 RE: Integrationspolitik Antworten

Mir wäre am liebsten Israel hätte keine einzige Waffe oder Bombe,nur wie lange lebt Israel dann noch?Selbst würden wir alles vernichten,die Muslime würden uns sofort umbringen selbst wenn wir keine einzige Waffe haben.Die geben nicht mal Schalit frei um bessere Verhandlungen,
Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 09:11
#48 RE: Integrationspolitik Antworten

Zitat von Nuralhuda
Um weitere Terror-Anschläge zu vermeiden, muss die islamische Welt in Ruhe gelassen werden.



Nur damit wir auch nichts falsch machen: Welche Länder gehören denn zur islamischen Welt?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2009 10:10
#49 RE: Integrationspolitik Antworten

Berlin zum Beispiel

Glaube ist Aberglaube

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2009 10:16
#50 RE: Integrationspolitik Antworten

Die Unfähigkeit zu Kompromisslösungen liegt bei den Muslimen
eben darin dass sie von Dogmen geleitet werden.
Wer den Islam als den einzig richtigen Weg ansieht muss ja Zwangsläufig
davon ausgehen dass die anderen im Unrecht sind.
Und mit Dogmatikern kann man nicht Verhandeln.
Einen Glaubensgrundsatz zur Disposition zu stellen, heißt alle zur Disposition zu stellen.
Es geht hier nicht um die Frage wie man sich mit einem anderen Arrangieren kann sondern nur
wie man den anderen dominieren und leztlich assimilieren oder eliminieren kann.
Der Islam ist nicht an einer Verständigung mit " Ungläubigen " Interessiert.
Er ist nur so lange zu "Schein"Kompromissen bereit, solange er sich in einer schlechteren
Position wähnt. Verbessert sich die Situation, dann sind alle Vereinbarungen hinfällig.

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz