Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 259 Antworten
und wurde 16.237 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2009 12:46
#26 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Wow, Aviel, da geht ja so richtig der Punk ab, das ist wohl die jüdische
Antwort auf Lordi



Till die sind ganz lustig finde ich,
dennoch was die Trinität betrifft noch wüßte ich schon worauf sich das stützt denn in der Bibel finde ich nichts dazu.

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

25.09.2009 13:00
#27 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Christian

In der Bibel steht:
“Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sondern ein jeder soll für seine Sünde sterben.” (5. Mose 24:16)

Niemand kann leugnen,dass dieser vers aus der Bibel, auf eine Bedeutung hinauszielt, und zwar: dass der Gerechte Gott niemals Menschen für die Sünden anderer straft.Ist dieser Vers kein Widerspruch mit der Erbsünde, die Adam begangen hat, indem er von dem verbotenen Baum aß? und der Erlösung Jesu?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Christian Offline



Beiträge: 174

25.09.2009 13:21
#28 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Aviel,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
"...was die Trinität betrifft noch wüßte ich schon worauf sich das stützt denn in der Bibel finde ich nichts dazu." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-3.html, 25.09.2009 12:46 Uhr).


Darf man Engel anbeten?

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2009 13:25
#29 RE: Die Trinitätslehre Antworten

nein natürlich darf man Engel nicht anbeten ,sie sind Diener.
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2009 20:35
#30 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Ich werd bekloppt

Christian Offline



Beiträge: 174

25.09.2009 22:05
#31 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Aviel,

ich habe geschrieben:

In Antwort auf:
"Hallo Aviel,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
"...was die Trinität betrifft noch wüßte ich schon worauf sich das stützt denn in der Bibel finde ich nichts dazu." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-3.html, 25.09.2009 12:46 Uhr).


Darf man Engel anbeten?
..." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-3.html, 25.09.2009 13:21 Uhr).



Darauf hast du geantwortet:

In Antwort auf:
"nein natürlich darf man Engel nicht anbeten ,sie sind Diener.
..." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-3.html, 25.09.2009 13:25 Uhr).


Wie denkst du über den "Fürsten des Heeres des HERRN":

In Antwort auf:
"Und es begab sich, als Josua bei Jericho war, dass er seine Augen aufhob und gewahr wurde, dass ein Mann ihm gegenüberstand und ein bloßes Schwert in seiner Hand hatte. Und Josua ging zu ihm und sprach zu ihm: Gehörst du zu uns oder zu unsern Feinden? Er sprach: Nein, sondern ich bin der Fürst über das Heer des HERRN und bin jetzt gekommen. Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde nieder, betete an und sprach zu ihm: Was sagt mein Herr seinem Knecht? Und der Fürst über das Heer des HERRN sprach zu Josua: Zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn die Stätte, darauf du stehst, ist heilig. Und so tat Josua." (Josua 5,13-15).[Die Hervorhebung durch Fettdruck stammt von mir.]


Ist der "Fürst über das Heer des HERRN" eine von JHWH verschiedene Person?
Wer ist der "Fürst über das Heer des HERRN", dass er angebetet werden darf?

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2009 00:38
#32 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Ist der "Fürst über das Heer des HERRN" eine von JHWH verschiedene Person?
Wer ist der "Fürst über das Heer des HERRN", dass er angebetet werden darf?



seit wann soll Gott eine Person darstellen?
Ein Fürst ist was geschaffenes ,genau wie Engel ,oder sonstiges
Aviel

Christian Offline



Beiträge: 174

26.09.2009 00:52
#33 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Aviel,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
...Ein Fürst ist was geschaffenes ,genau wie Engel ,oder sonstiges
Aviel


Aber wieso sollte Josua diesen "Fürsten über das Heer des HERRN" anbeten, wenn dieser Fürst etwas Geschaffenes wäre?

Gruss
Christian

Christian Offline



Beiträge: 174

26.09.2009 01:22
#34 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Aviel,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
...seit wann soll Gott eine Person darstellen? ...


Meinst du mit dieser Frage

a) Seit wann soll Gott eine (= 1) Person darstellen (und nicht mehrere - z.B. drei - Personen)?

oder

b) Seit wann soll Gott eine Person darstellen (und nicht irgendein unpersönliches Prinzip)?

Ich denke zwar schon, dass du a) meinst; aber um sicher zu gehen, möchte ich dich bitten, es zu bestätigen.

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2009 09:52
#35 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Aber wieso sollte Josua diesen "Fürsten über das Heer des HERRN" anbeten, wenn dieser Fürst etwas Geschaffenes wäre?




erst mal in der Tanach steht
Es war nun,als Jehoschua in Jeriho war, da hob er seine Augen und sah:Ein Mann stand ihm gegenüber ,sein Schwert gezückt in seiner Hand.
Da ging Jehoschua auf ihn zu und sprach zu ihm:"Stehst du zu uns oder zu unseren Feinden"?
Der sprach :"Nein !Ich bin der Heerführer des Ewigen ,nun bin ich gekommen"Da fiel Jehoschua auf sein Antlitz zur Erde und warf sich nieder und sagte zu ihm:"Was redest mein Herr zu seinem Knecht?Da sagte der Herrführer des ewigen zu Jehoschua"Wirf deinen Schuh von deinem Fuß,denn der Ort,auf dem du stehst ,er ist heilig!Da tat Jehoschua so.

Also da betet keiner den Mann an,
und jeder Diener von Gott ist geschaffen,der Herrführer des Ewigen ist nicht der Ewige.

In Antwort auf:
Seit wann soll Gott eine (= 1) Person darstellen (und nicht mehrere - z.B. drei - Personen)?

oder

b) Seit wann soll Gott eine Person darstellen (und nicht irgendein unpersönliches Prinzip)?




Gott ist
weder Person,noch Engel,noch Mensch noch Menschensohn

Aviel

Christian Offline



Beiträge: 174

29.09.2009 18:09
#36 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Aviel.

a) ich hatte geschrieben:

In Antwort auf:
""...Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde nieder, betete an und sprach zu ihm: ..." (Josua 5,13-15)." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-3.html, 25.09.2009 22:05 Uhr).


Daraufhin hast du geschrieben:

In Antwort auf:
...Da fiel Jehoschua auf sein Antlitz zur Erde und warf sich nieder und sagte zu ihm: ...


Aufgrund deiner Antwort gehe ich davon aus, dass du den hebräischen Ausdruck, der in der von mir gegebenen Übersezung mit "anbeten" übersetzt ist, mit "sich niederwerfen" übersetzt wissen möchtest; denn wenn man ein anderes Wort hat, so bedeutet dies auch etwas anderes - so etwa , vermute ich, stellst du dir das vor.

Ich bin des Hebräischen nicht mächtig; trotzdem glaube ich aus folgendem Grund, dass man hier von einer Anbetungssituation ausgehen darf: Der deutsche Ausdruck "beten" ist eben deutsch; man geht der christlichen Prägung der deutschen Kultur - und damit auch der deutschen Sprache - während der letzten Jahrhunderte wegen beim Hören des Ausdrucks "beten" normalerweise von der christlichen Form des Betens aus; das christliche Gebet kann an jedem Ort erfolgen.
Auch ist dem Christen beim Gebet keine bestimmte Körperhaltung vorgeschrieben, d.h. er kann im Prinzip in jeder beliebigen Körperhaltung beten. Diese christliche Prägung des Wortes "beten" wird bei allen, jedenfalls nach wie vor bei den meisten Deutschsprechenden vorherrschen. Was die Körperhaltung beim Gebet angeht, so war diese im Alten Orient gegeben (ob immer oder nur in gewissen Fällen, entzieht sich meiner Kenntnis): Anbetung - egal, ob sie dem wahren Gott oder Götzen dargebracht wurde - geschah dort unter Niederwerfung auf den Boden: Der Ausdruck dafür lautet "Proskynese".
Was ist Proskynese?

In Antwort auf:
"...Der Ausdruck Proskynese, (v. griech.: προσκύνησις [proskynesis] = „Kuss auf etwas zu“) bezeichnet die vor allem in den Reichen des Alten Orients geübte Geste der Anbetung, Ehrerbietung und Unterwerfung.

Die Proskynese bestand meist darin, dass sich der Untertan dem Herrscher zu Füßen warf, das heißt mindestens auf die Knie ging und den Kopf zu Boden neigte, manchmal auch sich mit dem Gesicht nach unten flach auf den Boden legte. Er legte die Hand beziehungsweise Finger zum Kuss auf den Mund und streckte diese dann in Richtung auf die zu verehrende Götter- oder Herrschergestalt aus. In der Bibel ist die Proskynese eine bekannte kultische Geste. ..." (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Proskynese).


Proskynese machen heutzutage auch Muslime, wenn sie - z.B. in der Moschee - ihren Allah anbeten: Siehe 04:28 - ca. 04:55 und 07:36 - ca. 08:05 unter http://www.youtube.com/watch?v=D2tsOYZpeAo!

b) Du hast weiter geschrieben:

In Antwort auf:
...Gott ist
weder Person...


Warum spricht dann Gott von sich als dem "Ich bin..."?

In Antwort auf:
"Und Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Kindern Israels komme und zu ihnen sage: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt!, und sie mich fragen werden: Was ist sein Name? — was soll ich ihnen sagen? Gott sprach zu Mose: »Ich bin, der ich bin!« Und er sprach: So sollst du zu den Kindern Israels sagen: »Ich bin«, der hat mich zu euch gesandt. Und weiter sprach Gott zu Mose: So sollst du zu den Kindern Israels sagen: Der Herr, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt; das ist mein Name ewiglich, ja, das ist der Name, mit dem ihr an mich gedenken sollt von Geschlecht zu Geschlecht." (2. Mose 3,13-15). [Die Hervorhebung durch Fettdruck stammen von mir.]


"Ich" ist doch eine Person.

Und wie oft mag es in der Bibel von Gott heissen, dass er spricht/sprach, wie z.B. hier in 2. Mose 3-4,17, wo Gott mit Mose spricht; oder in 1. Mose 18,16-33, wo Abraham in einem langen Zwiegespräch mit dem HERRN (=JHWH) Fürbitte tut für Sodom? Wer kann Gespräche führen, wenn er keine Person ist? Wie können Menschen Gespräche führen mit jemandem, der keine Person ist?

c) Du hast auch geschrieben:

In Antwort auf:
...Gott ist
weder Person,noch Engel, ... [Die Hervorhebung durch Fettdruck stammt von mir.]


Nach Richter 2,1 hat der "Engel des HERRN" die Israeliten/Juden aus Ägypten nach Kanaan/Israel geführt::

In Antwort auf:
"...der Engel des HERRN...sprach: Ich habe euch aus Ägypten heraufgeführt und ins Land gebracht, das ich euren Vätern zu geben geschworen habe, ..." (Richter 2,1).


Nach Richter 2,11-12 war es Gott:

In Antwort auf:
"...die Israeliten...verließen den HERRN (=JHWH)..., der sie aus Ägyptenland geführt hatte, ..." (Richter 2,11-12).


Wer hat nun deiner Auffassung nach die Israeliten/Juden unter Mose aus der ägyptischen Sklaverei nach Kanaan/Israel geführt?

Gruss
Christian

Christian Offline



Beiträge: 174

30.09.2009 22:23
#37 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Till,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
"Hallo Christian!

In Antwort auf:
Ich denke, du willst von mir wissen, warum mir die Bibel glaubwürdig erscheint.


Richtig!

Grüsse
Till

..." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-4.html, 30.09.2009 18:50 Uhr).



Gut. Dann hätten wir diese Frage geklärt.

Nun kläre mich bitte auf: Aus welchem Grund erscheinen dir die 7 Harry-Potter-Bände bzw. das, was in ihnen drin steht, als glaubwürdig?

Gruss
Christian

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

01.10.2009 22:37
#38 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Christian

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich denke, du willst von mir wissen, warum mir die Bibel glaubwürdig erscheint.
--------------------------------------------------------------------------------
Richtig!
--------------------------------------------------------------------------------
Gut. Dann hätten wir diese Frage geklärt.



Nö!
Nicht hinreichend, denn
->ich will von Dir wissen, warum Dir die Bibel glaubwürdig erscheint

In Antwort auf:
Nun kläre mich bitte auf: Aus welchem Grund erscheinen dir die 7 Harry-Potter-Bände bzw. das, was in ihnen drin steht, als glaubwürdig?


Gute Frage!

Weil es 7 sind?!

-> 7 Bände können nicht irren!

Grüsse
Till

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

01.10.2009 22:46
#39 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Nuralhuda

In Antwort auf:
Ich wird sagen, du vergoldest nur deine Zeit,


Das hast Du aber schön gesagt!

In Antwort auf:
wenn du jetzt anfängst irgendwas von deiner Glaube zu erzählen, was der Eulenspiegel eh nie annehmen kann, er ist von seiner Atheistischen Glaube so was von überzeugt,


Gleiches Recht für alle!
Nur hat Atheismus nichts mit Glauben zu tun, denn -> Glauben heisst "nicht wissen"!

In Antwort auf:
dass alle Anhänger von monotheistischer Religionen einfach nur dumm sind und nicht denken können, nur die Atheisten und die Humanisten können sehr gut denken



Höre ich da etwa Neid aus Deinen Worten?

Grüsse
Till

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2009 12:26
#40 RE: Die Trinitätslehre Antworten

also die Trinität braucht nicht auch noch unsere Nationalhyme zu nehmen,sie zeugt nur von einem Gott und nicht drei
etwas könnt ihr uns auch lassen und das Nt beglaubigt sie auch nicht.
jam

Christian Offline



Beiträge: 174

04.10.2009 21:03
#41 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Till,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
"...nur verstehe ich nicht ganz, was das mit
der Glaubwürdigkeit der Bibel zu tun haben soll. ..." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-5.html, 04.10.2009 11:56 Uhr).


Nun: Diese Hymne ist Teil von erfüllter Prophetie aus der Bibel.

Gruss
Christian

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

04.10.2009 21:59
#42 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Christian

In Antwort auf:
Nun: Diese Hymne ist Teil von erfüllter Prophetie aus der Bibel.



Da muß man aber kein großer Prophet sein, um vorrauszusagen, daß es die Juden, die
aus ihrer Heimat vertrieben wurden und in diesem Land aufgrund der alten Schrift
das "gelobte Land" sehen, wieder dorthin zurück streben.

Genauso gut kann ich prophezeihen, daß die Zugvögel, die sich jetzt nach Süden
aufmachen im Frühjahr wieder da sein werden.

Bei den Juden hat es etwas länger gedauert, wobei die Zionisten kräftig nachgeholfen
haben, daß sich diese "Prophezeihung" erfüllt.

Für mich hat das nichts mit Glaubwürdigkeit zu tun, vor allem wenn ich an die vielen
haarsträubenden Prophezeihungen (Drohungen der Priester) denke, die sich
erfreulicherweise nicht erfüllt haben.

Abgesehen davon würde dies doch eher für den jüdischen als für den christlichen
Glauben sprechen?

Grüsse
Till

Christian Offline



Beiträge: 174

08.10.2009 17:10
#43 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Nuralhuda,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
"...Wie glaubwürdig ist eine solche Lehre, die in den göttlichen Offenbarungsschriften keine GRUNDLAGE hat???? Denn aus der Bibel geht nicht hervor , dass Jesus Gott selbst ist..." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...taetslehre.html, 05.09.2009 14:12 Uhr).


a) Es gibt schon Stellen in der Bibel, die besagen, dass Jesus Gott ist:

In Antwort auf:
"1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott...14 Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; ...15 Johannes legte Zeugnis ab von ihm, rief und sprach: Dieser war es, von dem ich sagte: Der nach mir kommt, ist vor mir gewesen, denn er war eher als ich...29 ...Johannes [sieht] Jesus auf sich zukommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt! 30 Das ist der, von dem ich sagte: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist; denn er war eher als ich." (Johannesevangelium 1,1.14-15.29-30).


Johannes bezeichnet Jesus hier als einen Mann, der nach ihm kommt, aber doch schon vor ihm war (Verse 15.29-30), wobei er über Jesus als das ins Fleisch gekommene, d.h. geborene "Wort" (Vers 14) Zeugnis ablegt, das Gott selbst ist (Vers 1: "das Wort war Gott"): Jesus (Vers 29) = Wort (Vers 14) = Gott (Vers 1).

b) Eine Stelle, die eindeutig aussagt, dass Jesus Christus Gott ist, findet sich im Titusbrief:

In Antwort auf:
"Denn die Gnade Gottes ist erschienen, die heilbringend ist für alle Menschen; sie nimmt uns in Zucht, damit wir die Gottlosigkeit und die weltlichen Begierden verleugnen und besonnen und gerecht und gottesfürchtig leben in der jetzigen Weltzeit, indem wir auf die selige Erfüllung unserer Hoffnung warten: auf das Erscheinen der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Christus Jesus." (Titusbrief 2,11-13). [Die Hervorhebung durch Fettdruck stammt von mir.]


Gruss
Christian

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.10.2009 21:11
#44 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Christian

In Antwort auf:
Es gibt schon Stellen in der Bibel, die besagen, dass Jesus Gott ist


Ja, und es gibt auch Stellen in der Bibel, die besagen, dass Jesus der Sohn ist.
und es gibt Stellen, die besagen, dass er ein Mensch (ein Gesandter) ist.
Wer ist jetzt dieser Jesus? Ist er Gott? Ist er der Sohn? Ist er ein Mensch?
oder ist er alle drei?? Und wenn Jesus Gott wäre, dann wäre er gleichzeitig der Sohn und auch der heilige Geist.
Gruß

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 21:29
#45 RE: Die Trinitätslehre Antworten

also laut Nt ist er Mensch und kein Mensch ,Gott und kein Mensch,Hohepriester,Fürst und König,er soll Herr sein und Geist,Messias ,verflucht sein,Auferstanden ,Knecht sein,Adonai sein ,Menschensohn,Gottessohn ,seit dem er mit Heiden in Berührung kam ist er Heide und Christ ,Jude ,
keine Ahnung wie die Christene s schaffen sowas in ihrem Kopf zu bekommen und für Muslime ist er Muslim,für Palästineser ist er Palästineser
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 21:55
#46 RE: Die Trinitätslehre Antworten

natürlich wenn man kein vertrauen zu Gott hat findet man immer was dagegen,es ist schwierig ,und Zeichen reichen zur Bewertung nicht aus ,wie bei Mosche ,die Zeichen waren nicht für Pharao der wollte sowieso nicht glauben,auch nicht für das Volk die hörten sowieso nicht hin,sondern für Mosche er glaubte und gott stärkte ihn mit den Zeichen für seine Aufgaben,denke ich,
ansonsten ist wichtig verträglich mit der Tora und wie so jemand lebt muß übereinstimmen,einer der große Zeichen tut ,aber die Tora verwirft kann nicht von Gott stammen.
Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.10.2009 22:10
#47 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel
also laut Nt ist er Mensch und kein Mensch ,Gott und kein Mensch,Hohepriester,Fürst und König,er soll Herr sein und Geist,Messias ,verflucht sein,Auferstanden ,Knecht sein,Adonai sein ,Menschensohn,Gottessohn ,seit dem er mit Heiden in Berührung kam ist er Heide und Christ ,Jude ,
keine Ahnung wie die Christene s schaffen sowas in ihrem Kopf zu bekommen und für Muslime ist er Muslim,für Palästineser ist er Palästineser
Aviel


Immer hin wir sagen nicht, dass es dunkel und gleichzeitig hell ist, entweder ist es dunkel oder hell punkt.
Die Christen müssen den Schwachsinn annehmen, weil es vom Papst kommt.
ein Muslim, ist der jenige, der nur einen Gott den Schöpfer gedient hat, Jesus und Moses waren alle mit Monotheismus geschickt worden, sie beteten nur einen Gott einen Schöpfer an und somit waren die alle Muslime vom Glaube her, die Gesetzte sind halt anders.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 22:48
#48 RE: Die Trinitätslehre Antworten

man muß sich das mal vorstellen ca 4000 Jahre oder wie lange auch immer versucht gott uns klar zu machen er nur einer ist,und götztendienst Strafwürdig ist ,so und als man endlich gelernt hatte Götztendienst sein zu lassen und nicht mehr zu den Baalen zu laufen ,kommt die Kirche und predigt Polytheismus und 3 ,Götter ,Namen oder Personen,dann verfolgt man uns weil wir sowas gelehrrt bekamen und das natürlich nicht annehmen konnten daher,und nur weil wir nur einen Gott dienen,und dienen wollen,
Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.10.2009 23:44
#49 RE: Die Trinitätslehre Antworten

genau immer wenn Menschen neben dem Schöpfer andere Götze anbeten, schickt Gott andere Gesandte um den Monotheismus wieder auf die Beine zu stellen. Jesus betete nur zu einem einzigen Gott, den Schöpfer, sowie der Moses auch.
Weil die Christen sich geirrt haben mit der Trinitätlehre, hat Gott wieder den allerletzten Propheten (Mohammed)in der Geschichte der Menschheit geschickt um die Religion aller Propheten (den Islam=Monotheismus) zu korigieren.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 08:43
#50 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel
natürlich wenn man kein vertrauen zu Gott hat findet man immer was dagegen,es ist schwierig ,und Zeichen reichen zur Bewertung nicht aus ,wie bei Mosche ,die Zeichen waren nicht für Pharao der wollte sowieso nicht glauben,auch nicht für das Volk die hörten sowieso nicht hin,sondern für Mosche er glaubte und gott stärkte ihn mit den Zeichen für seine Aufgaben,denke ich,
ansonsten ist wichtig verträglich mit der Tora und wie so jemand lebt muß übereinstimmen,einer der große Zeichen tut ,aber die Tora verwirft kann nicht von Gott stammen.
Aviel



Du vetraust nicht......du lieferst dich aus. Das ist ein Unterschied

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
«« Allerseelen
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz