Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 259 Antworten
und wurde 16.365 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 08:44
#51 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Weil die Christen sich geirrt haben mit der Trinitätlehre, hat Gott wieder den allerletzten Propheten (Mohammed)in der Geschichte der Menschheit geschickt um die Religion aller Propheten (den Islam=Monotheismus) zu korigieren.


Vlt. kommt ja doch noch einer...vlt. bin es sogar ich

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 10:34
#52 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Nein keine Angst ,jetzt kommen endlich die Frauen zuletzt, die Männer haben ihre Unfähigkeit seit 6000 Jahren bewiesen. So haben Frauen doch entschiedene Rollen gespielt und alles zum guten geführt ,was wäre bei den Muslimen denn Mohammed ohne seine Frau geworden,oder bei uns was wäre ohne Hanna geworden,was ohne die Hebammen in Ägypten die im Zivilen Ungehorsam gegen Pharao waren, wie wäre König David ohne die Treue einer Frau zu Israel auf die Welt gekommen ,und dann besteht endlich auf Frieden in der Welt die Chance

lg Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 12:15
#53 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel
Nein keine Angst ,jetzt kommen endlich die Frauen zuletzt, die Männer haben ihre Unfähigkeit seit 6000 Jahren bewiesen. So haben Frauen doch entschiedene Rollen gespielt und alles zum guten geführt ,was wäre bei den Muslimen denn Mohammed ohne seine Frau geworden,oder bei uns was wäre ohne Hanna geworden,was ohne die Hebammen in Ägypten die im Zivilen Ungehorsam gegen Pharao waren, wie wäre König David ohne die Treue einer Frau zu Israel auf die Welt gekommen ,und dann besteht endlich auf Frieden in der Welt die Chance
lg Aviel



Jau...dann wird sich halt nicht um Macht,Einfluss und Geld die Köppe eingehauen,sondern wegen nem Pradatäschchen oder Manoloschuhen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

09.10.2009 13:07
#54 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
keine Ahnung wie die Christene s schaffen sowas in ihrem Kopf zu bekommen und für Muslime ist er Muslim,für Palästineser ist er Palästineser


weil Jesus in Betlehem in Palästina geboren ist und nicht in Nazaret,er heißt ja auch Jesus von Betlehem und nicht jesus von Nazaret

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 13:38
#55 RE: Die Trinitätslehre Antworten

du darfst die heutigen Palästineser nicht mit der Antike vergleichen ,die heutigen sind eine Gruppe Araber von ihrgendwoher ohne eigene Sprache,Kultur usw die ihr Araber nicht mehr haben wolltet, die normalerweise dorthingehören waren Philister also Leute aus Kreta und Griechen die auch nicht eure Götter verehrt haben .Und würdet ihr nicht auf Waffen und Hass bauen dann könnten alle Palästineser schon lange in Ruhe ,Frieden und Wohlstand leben,paar tun es ja trotzdem die gut an Geld kommen oder wie schafft man es mitten in Kriegerischen Zeiten Luxuskaufhäuser in Palästina für die obersten zehntausen aufzubauen wo nicht man ein Westl einkaufen kann weil es zu teuer ist,und für den Rest der Welt drückt ihr auf die Tränendrüse.Das ganze müßte nicht sein wenn endlich der Hass aus dem Herzen verschwinden würde.
Aviel

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

09.10.2009 18:44
#56 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
also laut Nt ist er Mensch und kein Mensch ,Gott und kein Mensch,Hohepriester,Fürst und König,er soll Herr sein und Geist,Messias ,verflucht sein,Auferstanden ,Knecht sein,Adonai sein ,Menschensohn,Gottessohn ,seit dem er mit Heiden in Berührung kam ist er Heide und Christ ,Jude ,
keine Ahnung wie die Christene s schaffen sowas in ihrem Kopf zu bekommen und für Muslime ist er Muslim,für Palästineser ist er Palästineser


Aviel, das ist doch ganz einfach:
Ein Gott, der alles kann, der kann auch alles sein!
Selbstverständlich kann er dann auch "nichtexistent" sein!

Grüsse
Till

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

09.10.2009 18:50
#57 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Nuralhuda:

In Antwort auf:
Weil die Christen sich geirrt haben mit der Trinitätlehre, hat Gott wieder den allerletzten Propheten (Mohammed)in der Geschichte der Menschheit geschickt um die Religion aller Propheten (den Islam=Monotheismus) zu korigieren.


Weil nicht nur die Christen, sondern auch die Juden und die Muslime und
alle anderen Gläubigen sich geirrt haben, gibt es heute Atheisten um auf
diesen Umstand hinzuweisen!

Zitat von Stan:

In Antwort auf:
Vlt. kommt ja doch noch einer...vlt. bin es sogar ich


Ganz bestimmt sogar! Und es kommen immer mehr...

Grüsse
Till

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

09.10.2009 18:57
#58 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
Das ganze müßte nicht sein wenn endlich der Hass aus dem Herzen verschwinden würde.


Das sehe ich genauso!
Grundlage für diesen Hass ist leider in hohem Maße der religiöse Glaube;
die unsinnige Auffassung, daß man selber im Sinne Gottes handelt, die anderen
dagegen nicht.

Zitat von Aviel:

In Antwort auf:
...und Mulime mit Juden also Erzfeinde miteinander in einem Topf wirfst


(Hervorhebung von Till)

Grüsse
auch von Till

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 08:05
#59 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel
...habe mehr so Sachbücher.

Welches Gebiet interessiert dich denn da besonders?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 09:02
#60 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Verschiede ,zur Zeit lese ich grade Endstation Kabul ,der Themenbereich so ,oder solche Bücher wie Ein Riss geht durch die Welt von Simon Winchester da ging es um das Erdebeben von 1906 ,oder was auch sehr interessant ist von Albrecht Müller Macht Wahn also wie die Führungselite und zu grunde richtet,obwohl ich nicht viel von Mathe verstehe trotzdem etwas aus dem Bereeich wie Eins,zwei ,drei unednlich von Kippenhahn,
sonst Medizinische Themen,etwas Psychologie ,oder Themen Gehirnforschung,Geschichtliches ,etwas Philosopie da mag ich am meisten die Vors Sokratier,über Militärflugzeuge da ist die Technik imer ganz interessant,oder eben so Miltiärentwicklungen ,wobei ich aber nicht auf sowas stehe nur halt so das dahinter,die Med.oder Psycholog. oder etwas Technik, sonst alles über Rennräder was ich so bekommen kann ,weil ich da selber fahre auf so einem schönen alten Italienischen extra schmal nicht so klotzig wie die heutigen Räder,oder mal Biograhien ,was mir so zufällt halt ,und bei Zeitungen bin ich imemr der Zeit schon treu ,da hat man wenigsten immer eine Woche Zeit zum lesen bevor die neue kommt,die gefällt mir ,und sonst was so Themen sind National Geo.,oder Geo also so in der Richtung
also man kann sagen wo ich grade drauf Lust habe.

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 10:55
#61 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Nuralhuda
[quote="Eulenspiegel"]

In Antwort auf:
Ich fürchte, ein 3000 Jahre alter Wein wird auch nicht bekömmlicher sein, als
eine ebenso alte Religion. Wobei bei den Religionen das Alter keine so
entscheidende Rolle spielt, da muß etwas wirklich neues her , wie wäre es
z.B. mit "Atheismus".


Atheismus ist eine Lehre zum Leben ohne Gott, hat nur Theorien und Vermutungen als Basis, darunter gibt es auch die Naturalisten,Humanisten und weiß der Geier noch was, mehr steckt tatsächlich nicht dahinter, so ein Leben ohne Gottglauben ist nutzlos und hilflos,er kann niemals mit Glauben gleichgesetzt werden. Warum ihr nicht an diesen ewigen, allmächtigen, allwissenden Gott glaubt, liegt vielleicht an Mangel an Beweisen. Zahlreiche von Beweisen gibt es in den Naturwissenschaften, nur die tut ihr leugnen. Es gibt auch Beweise das rauchen ungesund ist, und trotzdem glauben es viele Raucher nicht.Es muss nicht heißen, dass das Glauben an den Urknall und die Evolution den Glauben an einen Gott ausschließt. Wenn Gott der Sinn, die auslösende Ursache dafür sein soll, der Urknall und Evolution überhaupt erst möglich gemacht hat, dann ist für Gott ein Platz in dem Weltbild der Menschen.
Es ist sinnvoll, an Gott zu glauben, weil es einfach einen sinn hat, wo wir doch tot waren und er uns zum Leben erweckt hat und dann wir zu ihm zurückkehren.




Vlt. dein vernünftigster,und somit bester Beitrag.
Du übersiehst aber folgendes.....nur weil du dir kein (sinnvolles) Leben ohne Gott vorstellen kannst,heißt das nicht das es andere auch nicht können. Und richtig....das wir nicht an ih glauben können liegt am Mangel an Beweisen.
Wir können uns gerne dahingehend verständigen,das es vlt. einen Gott/Schöpfer am Anfang aller Dinge gab (Urknall,Evolution usw.),aber keinesfalls darauf, das dein Glaube,der Islam,oder irgendeine andere Religion,von diesem Gott/Schöpfer gewollt war. Die sind allesamt von Menschen erdacht und geschaffen.
Deine letzten beiden Sätze sind natürlich wieder Humbug und lassen lediglich die Furcht vor Tod und Bedeutungslosigkeit erkennen.....wieder nach dem Motto "Es kann nicht sein,was nicht sein darf"

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 11:00
#62 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel
,oder Themen Gehirnforschung,.



Was hälst du denn von der Theorie,das man nicht selbst entscheiden kann ob man glaubt oder nicht?!
Das es ein "Glaubenszentrum" im Hirn gibt,das bei Menschen unterschiedlich ausgeprägt vorhanden bzw. überhaupt vorhanden oder eben nicht vorhanden ist??!
Ich z.B. wünschte mir auch manchmal ich könnte euer Weltbild übernehmen..würde die Dinge ja vereinfachen und wäre durchaus tröstlich...aber sobald ich auch nur einen Gedanken daran verschwende,fragt mich mein Hirn,ob ich se noch alle habe??!!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 12:26
#63 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Was hälst du denn von der Theorie,das man nicht selbst entscheiden kann ob man glaubt oder nicht?!
Das es ein "Glaubenszentrum" im Hirn gibt,das bei Menschen unterschiedlich ausgeprägt vorhanden bzw. überhaupt vorhanden oder eben nicht vorhanden ist??!



Erst mal so alleine gar nichts, das finde ich kann man nicht so einfach beantworten,und dann müßte man fragen wer hat das Untersucht und wer die Theorie aufgestellt,dann müßte man fragen was ist das ich?Kann mein ich Herrin in meinem Gehirn sein oder mir nur Ratschläge erteilen? Oder ist es nur für mein Subjektives erleben oder wie verhält es sich zum Entscheidungs und Handlungssteuerungssystem?
Von der Neurologie aus seit 15 Jahren ca kann man da mehr untersuchen vorher denke ich beschäftigte man sich damit nicht so da zeichnete man eher Landkarten von Gehirn,nun hat man zB funktionelle Kernspintomogr. die Gehirnleistungen visualisieren kann ,nur aber über die Frage nach den ich kann sie auch nicht so genau Auskunft geben weil man auch keine Nervenzelle ansehen kann ob es das ich gibt oder nicht,also durch rein neurologiesche Untersuchungen weiß ich nicht was Liebe wirklich ist ,man kann neuronale Funktionen beobachten aber nicht geistige Inhalte ,dann muß man zB Geisteswissenschaften mit einbeziehen.
Muslime leben ja den Willenlosen Menschen vor ,ein Gott der ist Schicksal,sie selber sind diesem Willenlos ausgeliefert,dieser Gott hat alles vorherbestimmt und in rein Mulimischen Ländern sieht man diese Schicksalgläubigkeit und das verinken der Menschen in einem Sumpf von Gewalt,Armut usw.wenn ich mal so den vergleich ziehen darf ohne Wetung 60 Jahre Israel aufbau ein Moderner Staat mit Uni ,Schulen einigermaßen Wohlstand,Krankenhäusern und allem drum und dran,mit einen Muslimischen Staat der 60 Jahre existiert,Schicksalsgläubig und das nicht fortentwickeln der Menschen.
Sonst müßte man dafür einen extra Thread aufmachen, ich finde so einfach ohne alle Seiten zu betrachten läßt sich damit nichts so einfach beantworten.
Vom empfinden habe ich mich pers. aber nicht Fremdgesteuert gefühlt sondern freiwillig den Glauben zugelassen .
Sonst was du sagtest Atheismus ist einfacher als glauben ,
aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

11.10.2009 12:59
#64 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Stan

In Antwort auf:
Du übersiehst aber folgendes.....nur weil du dir kein (sinnvolles) Leben ohne Gott vorstellen kannst.


heißt das nicht das es andere auch nicht können. Und richtig....das wir nicht an ih glauben können liegt am Mangel an Beweisen.
Wir können uns gerne dahingehend verständigen,das es vlt. einen Gott/Schöpfer am Anfang aller Dinge gab (Urknall,Evolution usw.),aber keinesfalls darauf, das dein Glaube,der Islam,oder irgendeine andere Religion,von diesem Gott/Schöpfer gewollt war. Die sind allesamt von Menschen erdacht und geschaffen.



Aber diese Welt und alles was in ihr ist, wird zu einem Ende kommen, und der Tag der Auferstehung und des Gerichts wird kommen, daran ist kein Zweifel. Bis zum Tod hat der Mensch im diesseitigen Leben die Gelegenheit und Verantwortung gehabt, für sein jenseitiges Leben vorzusorgen, indem er gelebt und gehandelt hat, wie Gott es für die Menschen vorgeschrieben hat====>Religion.
Mit dem Zeitpunkt des Todes endet dieser Zeitraum. Der Mensch hat eine sehr kurze Lebensspanne und diese materielle Welt dauert nicht ewig, daher sind angemessene Belohnungen und Bestrafungen für die guten bzw. schlechten Taten des Menschen in diesem Leben nicht möglich.
Der Glaube an Gott hat einen ganz entscheidenden Einfluss auf unser sittliches Verhalten UND garantiert Erfolg im nächsten Leben, UND macht darüberhinaus das Leben in dieser Welt voll von Frieden und Freude, dadurch, daß er die einzelnen Menschen in ihren Aktivitäten verantwortungsvoll und pflichttreu macht, muss es auch eine wahre Religion einen geraden Weg geben, der die Menschen zu ihm führt.
Sowas liegt außerhalb des Zuständigkeitsbereiches der Wissenschaft. Die Wissenschaft gibt uns keine Weisheit, die dahinter steckt, und nimmt uns unsere Unsicherheit nicht weg.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Christian Offline



Beiträge: 174

11.10.2009 21:24
#65 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Nuralhuda,

du hast geschrieben:

In Antwort auf:
"...Wer ist jetzt dieser Jesus? Ist er Gott? Ist er der Sohn? Ist er ein Mensch?
oder ist er alle drei?? Und wenn Jesus Gott wäre, dann wäre er gleichzeitig der Sohn und auch der heilige Geist.
Gruß" (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...etslehre-7.html, 08.10.2009 21:11 Uhr).


Die Dreieinigkeit Gottes kann man nicht verstehen, sondern nur glauben. Das liegt daran, dass die Bibel uns nicht mehr über diesen Wesenszug Gottes offenbart, als dass er eben 1 Gott ist, der aus 3 Personen besteht. Aber in welchem Verhältnis diese "Dreipersonhaftigkeit" zur Einheit Gottes steht bzw. inwiefern die Einheit Gottes dann doch wieder aus 3 eigenen Persönlichkeiten (Vater, Sohn und Heiliger Geist) besteht, dazu äussert sich die Bibel nicht: Darum denke ich, dass es für uns Menschen in dieser Welt auch nicht heilsnotwendig ist die Dreieinigkeit zu verstehen; wohl aber ist es heilsnotwendig an sie zu glauben.

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 21:46
#66 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Die Dreieinigkeit Gottes kann man nicht verstehen, sondern nur glauben. Das liegt daran, dass die Bibel uns nicht mehr über diesen Wesenszug Gottes offenbart, als dass er eben 1 Gott ist, der aus 3 Personen besteht. Aber in welchem Verhältnis diese "Dreipersonhaftigkeit" zur Einheit Gottes steht bzw. inwiefern die Einheit Gottes dann doch wieder aus 3 eigenen Persönlichkeiten (Vater, Sohn und Heiliger Geist) besteht, dazu äussert sich die Bibel nicht: Darum denke ich, dass es für uns Menschen in dieser Welt auch nicht heilsnotwendig ist die Dreieinigkeit zu verstehen; wohl aber ist es heilsnotwendig an sie zu glauben



kann man auch nicht verstehen ,reininterpretiert in die Bibel ,wo Paulus sagt bleibt bei dem was geschrieben steht.

Hesekiel 34,25...
Und ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken,der sie weiden soll,nämlich mein Knecht David.Der wird sie weiden und soll ihr Hirte sein.
und ich der Herr, will ihr Gott sein aber mein knecht David soll der Fürst unter ihnen sein,das sage ich der Herr (wie soll man daraus die Trinität erkennen? ,da steht nur 1 Gott

Und mein Knecht David soll ihr König sein und der einzigste Hirte für sie alle,Und sie sollen wandeln in meinen Rechten und meine Gebote halten und danach tun (ihr verkündigt man soll die Tora wegwerfen,) und nicht mehr danach tun

an anderer Stelle steht Gott ist einer und unteilbar

also sehe ich keine voraussetztung für Polytheismus

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 21:50
#67 RE: Die Trinitätslehre Antworten

allso ich nehm den Gott der Liebe denn liebe ist immer was gutes,oder schon mal schlechte liebe erlebt?
Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

11.10.2009 21:58
#68 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel

[quote]da halte ich mich jetzt mal raus,durch streit kann man nur verlieren
Aviel


Wir streiten nicht, wir diskutieren, du kannst ruhig was dazu sagen, denn wir wissen genau wie ihr wisst, dass wir recht haben und ihr unrecht

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 22:04
#69 RE: Die Trinitätslehre Antworten

also zur Trinität nochmal

1.Korinther 15

Nun aber ist Christus auferstanden von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind. 21 Denn da durch "einen" Menschen der Tod gekommen ist, so kommt auch durch "einen" Menschen die Auferstehung der Toten. 22 Denn wie sie in Adam alle sterben, so werden sie in Christus alle lebendig gemacht werden. 23 Ein jeder aber in seiner Ordnung: als Erstling Christus; danach, wenn er kommen wird, die, die Christus angehören; 24 danach das Ende, wenn er das Reich Gott, dem Vater, übergeben wird, nachdem er alle Herrschaft und alle Macht und Gewalt vernichtet hat. 25 Denn er muss herrschen, bis Gott ihm »alle Feinde unter seine Füße legt« (Psalm 110,1). 26 Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod. 27 Denn »alles hat er unter seine Füße getan« (Psalm 8,7). Wenn es aber heißt, "alles" sei ihm unterworfen, so ist offenbar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat. 28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott sei alles in allem.


Das Paradox ist , dass die Lehre der Trinität Vater und Sohn wären
gleich-ewig, gleichmächtig (in der Hierarchie) und gleichen Wesens somit dem NT widerspricht.

Sobald man die biblische Lehre der Hierarchie in die Trinitätslehre aufnimmt, hat man es mit reinem Polytheismus zu tun.

ich bekomme sowas nicht mit den Aussagen der Bibel hin
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 22:11
#70 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Wir streiten nicht, wir diskutieren, du kannst ruhig was dazu sagen, denn wir wissen genau wie ihr wisst, dass wir recht haben und ihr unrecht



wir brauchen kein Recht haben,der das Recht hat wird es zeigen,

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

11.10.2009 22:14
#71 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Christian, schön dass du endlich mal geantwortet hast.

In Antwort auf:
Die Dreieinigkeit Gottes kann man nicht verstehen, sondern nur glauben.


Sorry, für mich ist es sinnlos, an irgendetwas zu glauben, was man nicht versteht.

In Antwort auf:
Das liegt daran, dass die Bibel uns nicht mehr über diesen Wesenszug Gottes offenbart, als dass er eben 1 Gott ist, der aus 3 Personen besteht.


Wenn Jesus wusste, dass Gott eine Trinität ist, warum sagte er es dann nicht?
Warum sagte er nicht, dass Gott einer von dreien oder drei in einem ist? Anstatt dessen erklärte er, dass Gott Einer ist. Diejenigen, die wahrhaftig dem Weg Jesus´ folgen, sollten ihm auch in dieser Erklärung von der Einheit Gottes folgen. Sie sollten nicht das Wort "drei" hinzufügen, wo Jesus es nicht gesagt hat.

In Antwort auf:
Aber in welchem Verhältnis diese "Dreipersonhaftigkeit" zur Einheit Gottes steht bzw. inwiefern die Einheit Gottes dann doch wieder aus 3 eigenen Persönlichkeiten (Vater, Sohn und Heiliger Geist) besteht, dazu äussert sich die Bibel nicht: Darum denke ich, dass es für uns Menschen in dieser Welt auch nicht heilsnotwendig ist die Dreieinigkeit zu verstehen; wohl aber ist es heilsnotwendig an sie zu glauben.



Wir wissen aber, dass Jesus von dem Wahren Gott gesandt worden war. Er hatte gesagt, dass seine wahren Anhänger diejenigen sind, die auch an seinen Lehren festhalten. Er sagte: “Wenn ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr in Wahrheit meine Jünger.” (Johannes 8:31). Seine Lehre ist, dass die Menschen weiterhin die Gebote befolgen sollen, ganz besonders das erste Gebot, das betont, dass Gott Allein ist, und dass wir Gott mit unseren vollen Herzen und all unserer Kraft lieben sollen.



______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 22:15
#72 RE: Die Trinitätslehre Antworten

5Mo 32,39 Sehet nun, dass ich's allein bin und ist kein Gott neben mir! Ich kann töten und lebendig machen, ich kann schlagen und kann heilen, und niemand ist da, der aus meiner Hand errettet.

Sollte er denn Lügen ,und es gibt mehrere Stellen in der Bibel die sagen eindeutig Gott ist kein Mensch

und was christen mit geist übersetzten heißt רוח אלהים מרחפת ruach elohim merachefet um die eigentliche
GOttes (innenwohnende) KRAFT handelt sich es hier nicht um eine zusätliche Göttliche Person oder einen zusätliches Wesen oder zusätliches Teil Gottes

aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2009 22:22
#73 RE: Die Trinitätslehre Antworten

JHWH der Gott unserer Väter der Gott Abrahams, Iizchaks, Jakovs, der GOtt ISRAELS
verstehen wir also von der Urschrift des Hebräischen her als eine >einzige< EINHEIT !
Eine TRINITÄT / Dreiheit / Dreieinigkeit geschweige einen Polytheismus im Sinne eines
Gott-Vaters, mit seinem GottesSohn, und dem Herren Heiligen Geist, müssen wir ablehen!

Christian Offline



Beiträge: 174

12.10.2009 01:47
#74 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Nuralhuda hat geschrieben:

In Antwort auf:
"...Wenn Jesus wusste, dass Gott eine Trinität ist, warum sagte er es dann nicht? ..." (Quelle: http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...tslehre-11.html, 11.10.2009 22:14 Uhr).


Er hat es schon gesagt:

In Antwort auf:
"Jesus aber antwortete ihnen: Mein Vater wirkt bis jetzt, und ich wirke auch. Darum suchten die Juden nun noch mehr, ihn zu töten, weil er...Gott seinen eigenen Vater nannte, wodurch er sich selbst Gott gleich machte." (Johannesevangelium 5,17-18). [Die Hervorhebung durch Fettdruck stammt von mir.]


Aus diesem Zitat lässt sich erkennen, dass die Bezeichnung "Sohn Gottes" Gottesgleichheit bedeutete; wenn also jemand - so wie Jesus es getan hat - kam und sagte, er sei der "Sohn Gottes" (bzw. Gott sei sein Vater), dann war dies bedeutungsgleich mit der Aussage, er sei (selbst auch) Gott:

In Antwort auf:
"25 Jesus antwortete...: ...30 Ich und der Vater sind eins. 31 Da hoben die Juden...Steine auf, um ihn zu steinigen. 32 Jesus antwortete ihnen: Viele gute Werke habe ich euch gezeigt von meinem Vater; um welches dieser Werke willen wollt ihr mich steinigen? 33 Die Juden antworteten ihm und sprachen: Nicht wegen eines guten Werkes wollen wir dich steinigen, sondern wegen Gotteslästerung, und zwar weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst!" (Johannesevangelium 10,25.30-33). [Die Hervorhebung durch Fettdruck stammt von mir.]


Jesus spricht in Vers 30 zwar von sich (als Sohn) und vom Vater als von 2 Personen ("Ich und der Vater..."), die aber trotzdem "eins" (= "eines": Im griechischen Grundtext steht an dieser Stelle das Zahlwort "eins" (= 1) im sächlichen Geschlecht: Darum heisst es "ein(e)s" und nicht "einer"!) sind; "ein(e)s" nämlich im Sinne von "eines Wesens", will heissen eines (= 1) Gottes.
Jesus hat es hier deutlich ausgesprochen: "Ich und der Vater sind gleichermassen Gott."

Aber eben: Wie das zugeht, dass er und sein Vater nebst dem Heiligen Geist 1 dreieiniger Gott ist, obwohl es sich bei ihm, dem Vater und dem Heiligen Geist um 3 voneinander völlig verschiedene (göttliche) Personen handelt, das geht in meinen Kopf ebenso wenig rein wie - offensichtlich - in deinen. Ich habe auch noch nie jemanden getroffen, der an die Trinität glaubt und behauptet, dass er sie logisch widerspruchsfrei darlegen/verstehen kann.

Man kann die Trinität nicht verstehen, weil man nicht verstehen kann, wie 3 einer und 1 drei sein soll(en). Aber an sie glauben kann man.

Aber weil du und ich als Theisten wissen, dass es einen Gott gibt, glauben wir auch andere Dinge, die wir nicht verstehen, z.B. dass Jesus von einer Jungfrau (= eine Frau, die nie Geschlechtsverkehr gehabt hat) geboren wurde oder dass die Welt von Gott aus nichts erschaffen worden ist. Wie eine Jungfrau vor gut 2000 Jahren schwanger oder wie nicht nur etwas Kleines, sondern sogar das ganze riesige Universum aus nichts erschaffen werden kann, verstehen wir nicht; aber wir glauben daran.

Gruss
Christian

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.10.2009 12:15
#75 RE: Die Trinitätslehre Antworten

@ Aviel

In Antwort auf:
allso ich nehm den Gott der Liebe denn liebe ist immer was gutes,oder schon mal schlechte liebe erlebt?


ja und vergiss nicht, aus der Liebe und Gerichtigkeit muss Gott alle Tyrannen, die den Unrecht getan haben, bestrafen.

In Antwort auf:
wir brauchen kein Recht haben,der das Recht hat wird es zeigen.


Du meinst, wer den Unrecht hat, wird es zeigen, bei euch läuft doch nach dem Moto <<der Stärkere frisst den Schwächeren>>

In Antwort auf:
JHWH der Gott unserer


JHWH ist es vielleicht die Abkürzung von Gott der Juden?
oder ist es eine Übersetztung von Gott auf hibräisch?
Oder ist er der selbe Gott, der Schöpfer, nur ihr nennt ihn JHWH und wir Allah und die Christen der Vater.

In Antwort auf:
der Gott Abrahams, Iizchaks, Jakovs, der GOtt ISRAELS


Ihr habt aber was vergessen und zwar den Ismail. Der Abraham hat zwei Söhne-->den lizchaks oder Isaak und den Ismail. Jakov oder Jakob ist der Sohn von Isaak, und Joseph ist der Sohn von Jakob.
Und wer ist Israel? Ist es doch der Jakob? Er heisst nämlich auch Israel, oder?

In Antwort auf:
Ehje steht für die Zahl 21 ,wie die ersten buchstaben von Awraham (1),Jizchak (10)und Jaakow (10)
da sieht man auch hat nichts mit Ismael zu tun ,und das der Koran sich das zurechtbiegt


Was haben die Zahlen bitteschön mit den Namen der Propheten zu suchen?? Und wem gibt der Koran den Recht zu? Das verstehe ich jetzt nicht.

In Antwort auf:
Eine TRINITÄT / Dreiheit / Dreieinigkeit geschweige einen Polytheismus im Sinne eines
Gott-Vaters, mit seinem GottesSohn, und dem Herren Heiligen Geist, müssen wir ablehen


man kann die Christen nicht verstehen, die immer noch von Dreifaltigkeit, Gottessohn und Mutter Gottes reden.Die dreieinigkeit wurde erst später im Christentum aufgrund verschiedener sozial-politischer Faktoren entwickelt, welche die späteren Christen versuchten durch unterschiedliche Bibelpassagen zu rechtfertigen.
der Glaube an einen Gott darf von den Menschen nicht nach eigenem Geschmack, oder eigener Phantasie interpretiert werden, sondern muß allein in der von Gott gewollten Form bestehen. Dies entspricht der Forderung menschlicher Vernunft, auch und gerade in Glaubensangelegenheiten nach der Wahrheit zu suchen, und ist eine Notwendigkeit, wenn Glaube Gewißheit sein soll.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
«« Allerseelen
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz