Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 119 Antworten
und wurde 5.491 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.09.2009 02:00
#51 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
siehst du, das sagen nur diejenigen, die schon verzweifelt sind



Nein - aber das sagen die Leute, die an schwerem Realitätsverlust leiden.

In Antwort auf:
du sollst mir nicht glauben und nicht dem Hindu oder Jude sondern finde es selber heraus.



Ich habe das getan - DU NICHT.

In Antwort auf:
Wenn man interesse hat die Wahrheit zu finden, sollte man einen Blick in allen Religionen reinwerfen und dann vergleichen.



Oh, das habe ich getan. Jahrzentelang. Ergebnis: Sie sind alle reinster Schwachsinn, verwendet um Menschen wie dich zu manipulieren und zu kontrollieren.
Funktioniert leider bestens...

In Antwort auf:
Es gibt Millionen Fossilien, die beweisen, dass es eine Schöpfung gab.



Nein. Du verwechselst da was. Es gibt Millionen Fossilien, die widerlegen, dass es eine Schöpfung und einwandfrei beweisen, dass eine Evolution gab.
Es gibt NICHT EINE EINZIGE FOSSILIE, die irgendwie auf eine Schöpfung hinweist.

In Antwort auf:
Und diese Fossilien haben sich nie verändert. Ein Fisch blieb immer ein Fisch, eine Giraffe blieb immer eine Giraffe. Man kann diese Fossilien an jedem Ort der Welt entdecken. Das ist ein klarer Beweis. Ihre Anhänger haben keinen fossilen Beweis gefunden, den man verwerten könnte.



Was soll diese Aussage? Das sind Fossilien. Niemand sagt, dass Fossilien sich evolutionär entwickeln. Das sind ja auch nur Knochen.
Die Tiere, denen diese Knochen gehört haben, haben sich entwickelt, entwickeln sich jetzt und werden sich immer entwickeln. (bis sie aussterben.)
Es ist egal, was du oder sonstwelche "Propheten" sagen. Es ist die Realität. Und wenn du sie tausendfach leugnest, es läuft durch direkt vor deine Nase ab - du willst es nur nicht wahrhaben.

Nuralhuda, du bestreitest hier in einem Atemzug, ohne einen Funken Ahnung zu haben, Jahrhunderte der wissenschaftlichen Forschung, durch tausende Belege von tausenden Wissenschaftlern einwandfrei bewiesen - und nur, weil es nicht in dein Weltbild passt. Das ist erbärmlich und einfach nur traurig.
Du spuckst Lügen und Unsinnigkeiten in Massen aus und hast keinerlei Interesse daran, auch nur ein Blick auf die Realität, auf die Fakten zu werfen.
Kein Mensch auf diesem Planeten, der noch einen Verstand hat, wird und kann dich ernst nehmen. Es ist einfach zu lächerlich...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2009 07:11
#52 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
Nein - aber das sagen die Leute, die an schwerem Realitätsverlust leiden.





Ja da gibt es bei einige ziemliche Wahrnehmungsstörungen von Atheisten,die einfach nur eins Lächerlich ist

schon der Umgang wie man mit Menschen umgeht,beleidigt ,diskriminierend ,unhöflich,unmenschlich zeugt für mich schon das Atheisten ,niemals im Recht sind.

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.09.2009 11:51
#53 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
schon der Umgang wie man mit Menschen umgeht,beleidigt ,diskriminierend ,unhöflich,unmenschlich zeugt für mich schon das Atheisten ,niemals im Recht sind.



Hmm...Ich möchte ja nicht Gefahr laufen, wie Reineke zu klingen, aber das hört sich so dermaßen rassistisch, so wie viele von Aviels Kommentaren an, das es mir langsam reicht.
Dass du jede Gelegenheit nutzt, um zwanghaft von einem Atheisten auf alle Atheisten schließen zu wollen, zeigt nur, wie forciert du die Atheisten als "falsch" und "böse" sehen WILLST.
Und davon wird dich auch niemand abbringen können- weil diese Ansicht nicht der Realität oder der Vernunft entspringt, sonderm blinden Glauben und Autoritätshörigkeit.

Weiters bin ich weder beleidigend, disriminierend oder unmenschlich. Dass ich unhöflich bin, bestreite ich nicht. Die Gegenseite, und damit du, ist ja noch viel unhöflicher.
(Und auch tatsächlich diskrimierend.)

Weiters ist es auch erbärmlich, von Dingen wie Höflichkeit auf Richtigkeit schließen zu wollen...

DU, Aviel, weigerst dich, dich mit der Realität, mit der Wissenschaft, zu beschäftigen. Du weigerst dich außerdem, deine Position nur in Geringstem infrage zu stellen. Du bist weder willens noch anscheinend imstande, die Welt aus anderen Blickwinkeln, als deinem Eigenen zu betrachten!
Wie kannst du es dir anmaßen, anderen Leuten Wahrnehmungsstörungen zu attestieren???

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2009 12:47
#54 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
aber das hört sich so dermaßen rassistisch



kenne ich schon ist Hilfslosigkeit wenn man keine richtigen Argumente hat,dann muß ich schreien schau mal die bösen Rassisten da

ich bin alles von Rassist,Antichrist,Teufel ,Satan ,Antisemit ,Ignorant

ach lauter Orden

für einen der Friedlebensten und der alle toleriert und akzeptiert und alle Menschen lieb hat.


In Antwort auf:
um zwanghaft von einem Atheisten auf alle Atheisten schließen zu wollen



man geht ja nicht davon aus das alle Atheisten noch versschiedene Konfessionen haben,seit ihr so organisiert wie die Kirche?Dann müßt ihr eine Fahne hochhalten wo euer jeweiliges Thema draufsteht

ich denke Gott ja
Gott nein

außerdem macht ihr genau dasselbe auch alle Gläubigen im Topf werfen und Salat draus und unterescheidet da genauso wenig

In Antwort auf:
Und davon wird dich auch niemand abbringen können- weil diese Ansicht nicht der Realität oder der Vernunft entspringt, sonderm blinden Glauben und Autoritätshörigkeit



gewöhnlich bekomme ich den umgekehrten Stempel
als Rebell und schrecken jeder Autorität ,weil ich keine Autoritäten annerkenne so kann ich auch nur Selbständig mein Geld verdienen ich ordne mich da keinem unter ,einem Chef hinten rein können andere krabbeln

dieses typische wie man Deutsche bezeichnet
Pflichgefühl,Autoritätsgläubig ,usw findest du bei mir nicht ,er immer auf der Seite des Widerstandes.


Sag mir doch einfach was ich von habe hab schon genug Wissenschaftliches gelesen,aber wofür brauche ich den kran
lese da doch lieber den Bgb oder das Strafgesetzbuch
oder über Medizinische Themen oder anderes.

Aviel




Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2009 13:19
#55 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Soll eigentlich heißen Atheisten sollten vernünftig Argumentieren und nicht ständig ausgelutschte Vorurteile schildern die jeglichen bezug zur Realität verloren haben.
aber man muß ich auch mal aussprechem Mensch es ist sonst nicht auszuhalten diese Märchen über Gläubige.

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.09.2009 14:29
#56 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
aber man muß ich auch mal aussprechem Mensch es ist sonst nicht auszuhalten diese Märchen über Gläubige.



Klar - für Jemanden, für den Märchen Wahrheit sind, für den muss auch die Wahrheit ein Märchen sein...

In Antwort auf:
kenne ich schon ist Hilfslosigkeit wenn man keine richtigen Argumente hat,dann muß ich schreien schau mal die bösen Rassisten da



...sagt Jemand, der völlig argumenationslos mit abwertenden Pauschalurteilen um sich wirft...

In Antwort auf:
Gott nein



Ja, eben, es gibt keine atheistischen Konfessionen, es gibt nur atheistische Individuen! JEDER Atheist hat eine eigene Position, unabhängig von allen anderen
"Gott nein" sagt NICHTS über die Persönlichkeit eines Menschen aus, außer das er nicht an Gott glaubt. Ein Atheist hat mit dem anderen Atheisten genausoviel gemein, wie einer der nicht gerne Bananen isst mit einem anderen, der nicht gerne Bananen isst, gemeinsam hat.
Für Jemanden wie dich, der offensichtlich schon den Mangel an Glauben an deinen Gott als eindeutigen Beweis auf schlechten Charakter sieht, spielt das natürlich keine Rolle...

In Antwort auf:
außerdem macht ihr genau dasselbe auch alle Gläubigen im Topf werfen und Salat draus und unterescheidet da genauso wenig



Nein - das stimmt überhaupt nicht.

In Antwort auf:
als Rebell und schrecken jeder Autorität ,weil ich keine Autoritäten annerkenne so kann ich auch nur Selbständig mein Geld verdienen ich ordne mich da keinem unter ,einem Chef hinten rein können andere krabbeln



Oh doch, du erkennst eine Autorität an und in der kannst du nur deswegen nicht mehr hinten rein krabbeln, weil du schon mit deinem ganzen Körper drin steckst.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.09.2009 15:17
#57 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von Nuralhuda
Im Unterschied zur Schöpfung hat der Darwinismus keinen Beweis für die Evolutionstheorie.


...

Zitat von Nuralhuda
Auf deine Webpage und deine Erklärungen kann ich verzichten


Nicht nur, dass du gar keine Ahnung hast wogegen du eigentlich bist, du bist auch bewusst und willentlich lernresistent...
Ganz ehrlich, was erwartest du denn dann von irgendwem als Antwort auf "Die Evolutionstheorie stimmt ja gar nicht!!!" ?
Willst du so lange rumnerven bis man dir recht gibt, damit du endlich mal die Klappe hältst? Kleine Kinder verhalten sich so.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.09.2009 16:16
#58 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Beruft euch doch nicht immer auf Darwin :). Man hat seine Theorie später massiv weiterentwickeln und beweisen können, aber:

In Antwort auf:
das Prinzip der Evolution als solcher ist dagegen unbestritten



http://de.wikipedia.org/wiki/Evolutionstheorie

Hier steht gut zusammengefasst das, was nicht mal Nuralhuda/Aviel wegdiskutieren können. Schön einfach und ausführlich erklärt.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

11.09.2009 20:52
#59 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

@ Relix

In Antwort auf:
Was soll diese Aussage? Das sind Fossilien. Niemand sagt, dass Fossilien sich evolutionär entwickeln.


Darwin hat gesagt: "Wenn meine Theorie richtig ist, dann müssen unzählige Übergangsformen gelebt haben, die die einzelnen Arten miteinander verbinden. Beweise für ihre Existenz können nur unter den fossilen Überresten gefunden werden."

In Antwort auf:
Das sind ja auch nur Knochen.


keiner hat gesagt, dass sie aus schockolade sind,
aber diese fossilien geben uns Informationen über die Geschichte der Lebewesen, die auf dieser Erde gelebt haben. Die wissenschaftliche Antwort auf die Frage, wie das Leben entstanden ist, kann deshalb anhand der fossilen Funde gegeben werden.

In Antwort auf:
Die Tiere, denen diese Knochen gehört haben, haben sich entwickelt, entwickeln sich jetzt und werden sich immer entwickeln. (bis sie aussterben.)


Falsch.Wenn die ET richtig wäre, dann muss es in großer Zahl "Zwischenformen" gegeben haben, die Bindeglieder zwischen den einzelnen Arten von Lebewesen darstellen. Wenn die Reptilien sich tatsächlich auf evolutionärem Wege zu Vögeln entwickelt haben, dann müsste es in der Vergangenheit
Millionen von Lebewesen gegeben haben, die halb Vogel halb Reptil waren. Und diese Zwischenformen
müssten unvollständig sein und unvollständige organische Funktionen aufweisen.

In Antwort auf:
Nuralhuda, du bestreitest hier in einem Atemzug, ohne einen Funken Ahnung zu haben


In Antwort auf:
und nur, weil es nicht in dein Weltbild passt. Das ist erbärmlich und einfach nur traurig.


und immer wieder das selbe, der knackpunkt dürfte wohl sein, wenn man sich "emotional auf einen Atheist einläßt" und dir kommt nicht das kotzen, dann war er halt nicht "ungläubig" genug, stimmts?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.09.2009 21:11
#60 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von Nuralhuda

Falsch.Wenn die ET richtig wäre, dann muss es in großer Zahl "Zwischenformen" gegeben haben, die Bindeglieder zwischen den einzelnen Arten von Lebewesen darstellen. Wenn die Reptilien sich tatsächlich auf evolutionärem Wege zu Vögeln entwickelt haben, dann müsste es in der Vergangenheit Millionen von Lebewesen gegeben haben, die halb Vogel halb Reptil waren. Und diese Zwischenformen
müssten unvollständig sein und unvollständige organische Funktionen aufweisen.

Genau, Diese Zwischenform nennt man Archaeopteryx. (Wort steht allerdings nicht im Koran)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.09.2009 21:18
#61 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
Darwin hat gesagt: "Wenn meine Theorie richtig ist, dann müssen unzählige Übergangsformen gelebt haben, die die einzelnen Arten miteinander verbinden. Beweise für ihre Existenz können nur unter den fossilen Überresten gefunden werden."



Obwohl Darwin dies nie gesagt hat, gibt es gibt unzählige "Übergangsformen". Jedes Tier, dass du zu Gesicht bekommst, ist eine "Übergangsform". Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du eine "Übergangsform".
Du hast zudem eine völlig falsche Vorstellung, wie Fossilien überhaupt zustande kommen...

In Antwort auf:
aber diese fossilien geben uns Informationen über die Geschichte der Lebewesen, die auf dieser Erde gelebt haben. Die wissenschaftliche Antwort auf die Frage, wie das Leben entstanden ist, kann deshalb anhand der fossilen Funde gegeben werden.



Ganz genau. Und diese beweisen eindeutig, dass Evolution stattfindet. Wieso leugnest du - du als Nichtwissenschaftler - eine Realität, die von 99% aller Wissenschaftler und 99,999% aller Biologen als Wahrheit anerkannt wird und tausendfach bestätigt wurde?

In Antwort auf:

Und diese Zwischenformen
müssten unvollständig sein und unvollständige organische Funktionen aufweisen.





"Unvollständig"...
Meine Güte. Dein "Wissen" über Evolution hast du dir wohl aus einem Kaugummiautomaten geholt! Soll ich auf diesen Schwachsinn ernsthaft eingehen?
Ein simpler Blick in einen der hier geposteten Links würde genügen, um solche dummen Aussagen ein für alle mal aus dem Weg zu schaffen - aber das willst du nicht mal!

Merkst du nicht, dass dich hier keiner für voll nimmt?
Du bist wie ein Typ, der ins Krankenhaus kommt und den studierten Gehirnchirurgen sagt, dass sie alles falsch machen und ihnen erklären willst, wie's funktioniert, weil er's mal in "Grey's Anatomy" gesehen hat. (Nur das Grey's Anatomy wohl noch Meilen im Niveau über dem Yahya-Schund liegt.)
Das Beste, was du von den Chirurgen kriegst, ist dass sie dich auslachen - und das ist noch nett.

In Antwort auf:
und immer wieder das selbe, der knackpunkt dürfte wohl sein, wenn man sich "emotional auf einen Atheist einläßt" und dir kommt nicht das kotzen, dann war er halt nicht "ungläubig" genug, stimmts?



Ne, mir kommt das Kotzen, wenn einer, der nichtmal den Schatten eines Schimmers hat, versucht eine der bestbelegtesten wissenschaftlichen Theorien mit Strohmann"argumenten" zu wiederlegen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.09.2009 21:34
#62 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Wer ist Naturwissenschaftler? Nuralhuda? Ich dachte der ist Moslem!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

11.09.2009 22:46
#63 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Naralhuda, dein Problem hinsichtlich der Überzeugungskraft deiner Postings ist, dass du Behauptungen aufstellst, die nach einhelliger Ansicht der wissenschaftlichen Fachwelt definitiv falsch sind und die Argumente, welche du wahrscheinlich aus diesem Buch hast und von denen du annimmst, sie wären gut durchdachte, für uns in gewisser Weise neue und überraschande, Überlegungen, die die Arbeit von tausenden Forschern widerlegen könnten, sind derart plump und bekannt, dass ich nicht weiß ob ich lachen oder weinen soll, wenn du sie als "Beweise" vorführst. Die meisten User, die sich dazu äußern, da bin ich sicher, kennen alles, was du hier stolz vorbringst (sogar die speziellen Metaphern, in denen du das tust) , in- und auswendig. Seien es die missing links, der blinde Uhrmacher, die Boeing 747 oder die angeblich nicht reduzierbare Komplexität. Die Erklärungen und Links, die wir posten, ignorierst du. Deine Argumente wurden teilweise im 19. Jahrhundert gegen die ET angeführt und abertausende Male widerlegt! Das, was du hier zeigst, ist eine krude Mischung aus Texten des modernem pseudowissenschaftlichen "Intelligent Design", welche du schlicht kopierst und deinen eigenen Äußerungen, die erkennbar noch dahinter zurückbleiben und so primitiv kreationstisch sind, dass selbst viele ID-Anhänger, sich nicht getrauen würden, solches noch anzuführen. Nebenbei gesagt: Moslem und Naturwissenschaftler zugleich zu sein, ist natürlich nicht nur möglich sondern wird oft genug praktiziert. Ist dir eigentlich bewusst, dass es auch viele Moslems gibt, die Gegensatz zu dir, die ET anerkennen?

Gruss
Väterchen Nurgle

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.09.2009 00:37
#64 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Obwohl Darwin dies nie gesagt hat, gibt es gibt unzählige "Übergangsformen". Jedes Tier, dass du zu Gesicht bekommst, ist eine "Übergangsform". Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du eine "Übergangsform".


absoluter Quatsch, Unsinn, junge was zum Teufel schreibst du da?? ist dir überhaupt klar was du da schreibst??? wo sind die Übergangsformen??
Darwin hat behauptet, dass man bei einer genaueren Untersuchung der fossilen Funde die hypothetischen Zwischenformen würde finden können. In den folgenden 140 Jahren sind Evolutionisten diesem Weg gefolgt und haben jeden Flecken der Erde und alle geologischen Schichten nach fossilen
Zwischenformen abgesucht.Doch trotz aller Bemühungen erlebten sie eine bittere Enttäuschung. Die von Darwin erdachten Zwischenformen sind weiterhin nichts als reine Phantasieprodukte.
[quote]Ganz genau. Und diese beweisen eindeutig, dass Evolution stattfindet. Wieso leugnest du - du als Nichtwissenschaftler - eine Realität, die von 99% aller Wissenschaftler und 99,999% aller Biologen als Wahrheit anerkannt wird und tausendfach bestätigt wurde?



schon wieder blödsinn, da die Evolutionisten keine stufenweise Entwicklung vorgefunden haben, sondern Gruppen von Lebewesen, die ganz plötzlich neu auf der Erdoberfläche erscheinen."

In Antwort auf:
Meine Güte. Dein "Wissen" über Evolution hast du dir wohl aus einem Kaugummiautomaten geholt!


Kaugummiautomat?? bist du jetzt völlig übergeschnappt??

In Antwort auf:
Du bist wie ein Typ, der ins Krankenhaus kommt und den studierten Gehirnchirurgen sagt, dass sie alles falsch machen und ihnen erklären willst, wie's funktioniert, weil er's mal in "Grey's Anatomy" gesehen hat. (Nur das Grey's Anatomy wohl noch Meilen im Niveau über dem Yahya-Schund liegt.)


du schreibst zu viel, lies diesen Satz ohne Hase

Wer Hase sofort Hase weiß Hase was Hase hier Hase steht Hase der Hase ist Hase kein Hase idiot Hase alle Hase anderen Hase sind Hase für Hase diesen Hase spruch Hase blöd.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.09.2009 01:07
#65 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
Doch trotz aller Bemühungen erlebten sie eine bittere Enttäuschung. Die von Darwin erdachten Zwischenformen sind weiterhin nichts als reine Phantasieprodukte.



Du weißt noch nichtmal was eine Zwischenform überhaupt ist. Du hast so absurde Vorstellung von einem Bär/Wal-Hybrid in deinem Schädel, der zur einen Hälfte Bär und zur anderen Wal ist.
Das ist lächerlich und Kindergartenniveau. (obwohl dies glatt eine Beleidigung für Kindergärten darstellen könnte.)
Welfen hat dir bereits ein Beispiel für eine "Zwischenform" genannt, nämlich eine zwischen Dinosauriern und Vögeln. Weiters ist, wie ich gesagt habe, JEDES Tier eine Zwischenform.
Die Evolution ist kontinuerlich, es gibt keine Endformen und keine fertigen Formen - alles ist in konstantem Fluss. Man hat daher Zigtausende "Zwischenformen" gefunden.
Jedes Fossil ist eine "Zwischenform". Dieses "Argument" kommt von Leuten, die keine Ahnung von der Evolution haben...
Und enttäuscht war keiner der "Evolutionisten" - die Evolutionstheorie hat sich tausendfach bestätigt, weswegen sie in der westlichen Welt auch als selbstverständlicher Fakt gilt.

In Antwort auf:
schon wieder blödsinn, da die Evolutionisten keine stufenweise Entwicklung vorgefunden haben, sondern Gruppen von Lebewesen, die ganz plötzlich neu auf der Erdoberfläche erscheinen."



Schon blöd, dass jeder Einzelne der tausenden "Evolutionisten" (auch Biologen genannt) das Gegenteil behauptet und deine Position als völligen Quark betrachten - und das - im Gegensatz zu den Leuten deines Schlages - auch noch perfekt belegen kann!

In Antwort auf:
Wer Hase sofort Hase weiß Hase was Hase hier Hase steht Hase der Hase ist Hase kein Hase idiot Hase alle Hase anderen Hase sind Hase für Hase diesen Hase spruch Hase blöd.



IchhabekeineAhnungalsoschreibeichirgendwasumdarüberhinwegzutäuschen...

Funktioniert nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2009 06:24
#66 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

@ Relix und VN

Meine Hochachtung an euch.

Mit welcher Geduld ihr einem Analphabeten das ABC zu lehren versucht obwohl der steif und fest behauptet, es gäbe gar keine Buchstaben, ist beispielhaft.

Ich kann das schon lange nicht mehr. Lachnummer werden abgelacht solangen sie noch Lachnummern sind, wenn´s auf die Dauer dann einfach lästig wird, auch einfach abgehakt.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2009 08:13
#67 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

ich lobe auch eure große Geduld Bruder Sp.

nur versucht es bei mir nicht mit belehren
Gott selber hat es festgestellt das es mit uns Hoffnungslos ist ,

steht in Jerm2,30

Alle Schläge sind verloren an euren Kindern; sie lassen sich doch nicht ziehen.

also es ist einfach ein Merkmal bei uns

also wir sind einfach unerziehbar

spart euch eure Kraft lieber für andere dinge vielelicht ne Runde tennis oder sowas ein Bier in der Kneipe da habt ihr mehr spass mit als einen alten Esel bekehren zu wollen.

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.09.2009 11:51
#68 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von Väterchen_Nurgle
Naralhuda, dein Problem hinsichtlich der Überzeugungskraft deiner Postings ist, dass du Behauptungen aufstellst, die nach einhelliger Ansicht der wissenschaftlichen Fachwelt definitiv falsch sind und die Argumente, welche du wahrscheinlich aus diesem Buch hast und von denen du annimmst, sie wären gut durchdachte, für uns in gewisser Weise neue und überraschande, Überlegungen, die die Arbeit von tausenden Forschern widerlegen könnten, sind derart plump und bekannt, dass ich nicht weiß ob ich lachen oder weinen soll, wenn du sie als "Beweise" vorführst. Die meisten User, die sich dazu äußern, da bin ich sicher, kennen alles, was du hier stolz vorbringst (sogar die speziellen Metaphern, in denen du das tust) , in- und auswendig. Seien es die missing links, der blinde Uhrmacher, die Boeing 747 oder die angeblich nicht reduzierbare Komplexität. Die Erklärungen und Links, die wir posten, ignorierst du. Deine Argumente wurden teilweise im 19. Jahrhundert gegen die ET angeführt und abertausende Male widerlegt! Das, was du hier zeigst, ist eine krude Mischung aus Texten des modernem pseudowissenschaftlichen "Intelligent Design", welche du schlicht kopierst und deinen eigenen Äußerungen, die erkennbar noch dahinter zurückbleiben und so primitiv kreationstisch sind, dass selbst viele ID-Anhänger, sich nicht getrauen würden, solches noch anzuführen. Nebenbei gesagt: Moslem und Naturwissenschaftler zugleich zu sein, ist natürlich nicht nur möglich sondern wird oft genug praktiziert. Ist dir eigentlich bewusst, dass es auch viele Moslems gibt, die Gegensatz zu dir, die ET anerkennen?
Gruss
Väterchen Nurgle



Väterchen Nurgel,oder wie du auch immer heisst,mag sein, dass viele Moslems gibt, die im gegensatz zu mir, die ET anerkennen, aber die irren sich, genau wie ihr euch auch irrt. Euer Problem,ist es, dass ihr viel arroganter seid als gedacht, aus Verzweiflung aktzeptiert ihr die Tatsache nicht, dass Die Forschung des 20. Jahrhunderts nachgewiesen hat, dass die ET niemals wahr sein kann. Ihr lehnt grundsätzlich die Wahrheit der Schöpfung ab, weil ihr an Gott, der euch erschaffen hat, nicht glaubt,ihr könnt das nicht nachfollziehen, weil eure Vorfahren Jahrelang verzweifelt nach der Wahrheit in der Dunkelheit gesucht haben, und sowas von überzeugt von der Theorie waren, die schon bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts in sich zusammengebrochen war.Doch es gibt sicherlich die Mehrheit von Menschen, die diese Theorie aus Überzeugung ablehnen,auch amerikanische Wissenschaftler wie Earnst Hooten von der Harvard Universität und der österreicher Gregor Mendel haben die Behauptungen der Evolutionisten eindeutig widerlegt.
Abschließend lässt sich noch sagen: Lebe nicht im Dann und wann, Lebe so laut man kann! Ende nicht im Vielleicht, denn Vielleicht ist immer die Versuchung zum nein, und das muss nicht immer richtig sein.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.09.2009 12:05
#69 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
Die Forschung des 20. Jahrhunderts nachgewiesen hat, dass die ET niemals wahr sein kann.



Irgendwie sehen das 99,9% aller Forscher des 20.Jahrhunderts ganz anders...

Ich habe keine Ahnung, auf welchem Planeten du lebst, Nuralhuda, aber nach deinen Aussagen her, kann es nicht derselbe sein, auf der ich lebe.
Muss irgendeine schräge Paralleldimension sein, in der grundsätzlich genau das Gegenteil von hier gilt.

In Antwort auf:
Doch es gibt sicherlich die Mehrheit von Menschen, die diese Theorie aus Überzeugung ablehnen,auch amerikanische Wissenschaftler wie Earnst Hooten von der Harvard Universität und der österreicher Gregor Mendel haben die Behauptungen der Evolutionisten eindeutig widerlegt.



Earnest A. Hooton war sein Leben lang Verteter der Evolutionstheorie und die Mendelschen Gesetze sind heute ein bedeutender und grundlegender Bestandteil der Evolutionsbiologie. Verrückte Dimension, in der du lebst...

PS: Der "Earnst A. Hooten" von dem du (und zahlreiche Anti-Evolutionsseiten sprechen), den gab es überhaupt nie auf diesem Planeten (und schon gar nicht in Harvard)! Lustig, nicht...?
Da werden echt die biligsten und dümmsten Takiten angewandt, um Leute von ihrem Schwachsinn zu überzeugen!
Dass denen das nicht peinlich ist...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.09.2009 12:53
#70 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von Relix


In Antwort auf:
Welfen hat dir bereits ein Beispiel für eine "Zwischenform" genannt, nämlich eine zwischen Dinosauriern und Vögeln. Weiters ist, wie ich gesagt habe, JEDES Tier eine Zwischenform.


also sind Hünde und Katzen auch zwischenformen oder wie??? das ist der absoluter Quatsch
Es konnte kein Fossil entdeckt werden, dass die ET unterstützt.Also keine Fossilien gefunden, die nach einer
stufenweise Entwicklung hindeuten.z.B: das Fossil eines Haifisches, der vor 400 Millionen Jahren gelebt hat, weist die gleiche Form auf wie ein heute lebender Hai,das gleiche gilt für Ameise, Frösche, Bienen und und und...
[quote]Die Evolution ist kontinuerlich, es gibt keine Endformen und keine fertigen Formen - alles ist in konstantem Fluss. Man hat daher Zigtausende "Zwischenformen" gefunden. Jedes Fossil ist eine "Zwischenform".



unsinn
Sogar im Kambrium (Die älteste Erdschicht, in der Fossilien gefunden wurden)wurden keine Zwischenformen entdeckt, sondern es wurde von vielen Paläntologen bestätigt, dass verschiedene Tierarten in vollendeter Form aufgetreten sind. Dabei handelt es sich um etwa dreißig wirbellose Tierarten wie Quallen, Seesterne, Trilobiten und Schnecken, die unvermittelt auftreten.
Diese Lebewesen haben bereits einen Blutkreislauf und äußerst komplexe Organe. Z.B. das Trilobitenauge; ein Wunderwerk aus Hunderten von verschiedenen Facetten und einem doppelten Linsensystem. Es ist das erste Auge, das diese Welt gesehen hat und widerlegt eindeutig die
darwinistische Behauptung, dass sich die Lebewesen von einfachen zu höheren Formen entwickelt haben.

Die Facettenaugen der Trilobiten haben sich über die zurückliegenden 530 Millionen Jahre nicht geändert. Gewisse Insekten, wie die Bienen und Libellen weisen noch heute die gleiche Augenstruktur auf.

In Antwort auf:

Und enttäuscht war keiner der "Evolutionisten" - die Evolutionstheorie hat sich tausendfach bestätigt, weswegen sie in der westlichen Welt auch als selbstverständlicher Fakt gilt.


hat sich gar nicht bestätigt, vielleicht in deine Träume, viele Wissenschaftler, Biologen wie Gregor Mendel,William Paley, James Williams sogar viele Kreationisten, fundamentalistische Christen, sind von der ET enttäuscht worden.In Deutschland gibts etwa jeder Fünfte, dass er nicht an die Evolution glaubt. In den USA ist es jeder Dritte. Die Mehrheit der Briten zweifelt an der ET.


______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.09.2009 13:39
#71 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
Gregor Mendel



Gregor Mendel hat sich erwiesermaßen nie zu Evolutionstheorie geäußert. Aber seine Theorien stehen völlig im Einklang mit der Evolutionstheorie - in der Schule werden sie nacheinander unterrichtet.

Was den James Williams angeht, keine Ahnung, wen du den Geologen James Williams meinst - der hält Evolution für eine Tatsache und Kreationismus absolut für keine Wissenschaft. Kannst du auf seiner eigenen Uni-Seite nachlesen, wenn du willst. (Was wohl nicht der Fall sein wird...)
William Paley hingegen lebte VOR Darwin und kannte die Evolutionstheorie nicht einmal. Er war Theologe und saugte sich daher, wie alle Theologen, sein "Wissen" aus den Fingern.
Paley kommt nur in den Werken der Anti-Evolutionisten vor, weil Richard Dawkins Paleys naive Vorstellung der Erschaffung des Gehirns oder des Auges von einem "Gott" in seinem Buch "Der blinde Uhrmacher" aufgegriffen hat und darin aufgeklärt, wie für die Vorgänge, die Paley beschreibt, absolut kein Gott notwendig ist, sondern sie sich völlig durch die Evolution erklären lassen.
So - drei "Wissenschaftler", die du aufgezählt hast. Einer äußerte sich nicht zur Evolution, einer kannte nicht einmal die Evolution (und war nichtmal Wissenschaftler) und einer ist sogar Vertreter der Evolution.
Wohin soll dieses Lügenmärchen führen???

In Antwort auf:
sogar viele Kreationisten, fundamentalistische Christen, sind von der ET enttäuscht worden.



SOGAR?? Das sind doch genau dieselben Leute wie du, Leute die keine Ahnung haben und aufgrund ihres Glaubens auch keine Ahnung haben wollen! Kein Wissenschaftler, der etwas auf sich hält, nimmt die auch nur im Mindesten ernst! Enttäuscht sind sie auch nur von der ET, weil sie genau das Gegenteil von dem beweist, was sie gerne hätten!

In Antwort auf:
Sogar im Kambrium (Die älteste Erdschicht, in der Fossilien gefunden wurden)wurden keine Zwischenformen entdeckt, sondern es wurde von vielen Paläntologen bestätigt, dass verschiedene Tierarten in vollendeter Form aufgetreten sind.



Es existieren keine Tiere, die NICHT in "vollendeter" Form auftreten. Wie sollten sie auch? Was soll das überhaupt sein, eine nicht-vollendete Form??? Das ist einfach nur lächerlich...

In Antwort auf:
Es ist das erste Auge, das diese Welt gesehen hat und widerlegt eindeutig die
darwinistische Behauptung, dass sich die Lebewesen von einfachen zu höheren Formen entwickelt haben.



Nein, tut es nicht. Diese "Argumente" sind uralt und bereits tausendfach, vor Jahrzenten, widerlegt worden - dennoch werden sie immer wieder gebracht. Die Leute deines Schlages, Nuralhuda, benuten sie allerdings immer noch, ohne einen Funken gelernt zu haben...

In Antwort auf:
viele Wissenschaftler



Die Anzahl der "Wissenschaftler" kannst du an einer Hand abzählen! Du lügst, wenn du denn Mund aufmachst und zehn Minuten Internetrecherche ausserhalb von deinen stupiden "Evolution-ist-blöd"-Seiten würde dir das unwiderlegbar beweisen! Schon allein, was wir hier geschrieben haben, widerlegte jeden einzelnen der Punkte, die du aufgezählt hast! Aber du liest es dir nicht einmal durch, postest Unsinn nach Unsinn, Lüge nach Lüge! Du willst die Wahrheit nicht wissen, du willst die Realität nicht kennen lernen - du willst lieber in deiner Traumwelt leben - bitte, tu das, aber dann verschone dann bitte den Rest der Welt damit!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.09.2009 14:00
#72 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Es gibt keine wissenschaftliche Hochschule, bei der man einen Abschluss schaffen könnte mit den Vorstellungen der Welt wie sie Nuralhuda vertritt. Das Diplom bleibt Dir versagt, wenn Du behauptest, dass es keine Entwicklung der Lebenwesen gibt od. gab. Nuralhuda, Du solltest Dich auf Deine religiösen Vorstellungen beschränken und nicht immer Wissenschaft u. Religion miteinander mischen, da kommt nur gequirlte Kacke bei raus und irgendwann ist es für die meisten Leser noch nicht mal mehr lustig, weil abgedroschen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.09.2009 19:35
#73 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von welfen2002

[quote]Nuralhuda, Du solltest Dich auf Deine religiösen Vorstellungen beschränken und nicht immer Wissenschaft u. Religion miteinander mischen, da kommt nur gequirlte Kacke bei raus


nur zu deiner information Glauben ohne wissen ist irrtum. Der Islam ist nicht wie alle anderen Religionen, der islam fordert alle Menschen auf, Wissen zu erlangen und alle Dinge erst mit Verstand zu betrachten, dann erst zu glauben.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.09.2009 19:38
#74 RE: Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

In Antwort auf:
Der Islam ist nicht wie alle anderen Religionen, der islam fordert alle Menschen auf, Wissen zu erlangen und alle Dinge erst mit Verstand zu betrachten, dann erst zu glauben.



Oho, toll.

Tja, selbst wenn das stimmen würde: der Unterschied zwischen Theorie und Praxis...

PS: Der Islam ist doch wie alle anderen Religionen, denn die behaupten genau dasselbe.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.030

12.09.2009 19:48
#75 Harun Yahya/Adnan Oktar Antworten

Zitat von Nuralhuda
Der Islam ist nicht wie alle anderen Religionen, der islam fordert alle Menschen auf, Wissen zu erlangen und alle Dinge erst mit Verstand zu betrachten, dann erst zu glauben.

Komisch, ich kann über diesen Witz nicht lachen... Du bist ein genauso qualifizierter Wissenschaftler wie euer Gesandter Mohammed. Der Pfad zur Erkenntnis ist der der Rede und Gegenrede, der des Glaubens (These) und des Zweifels (Antithese)! Der Glaube ist auch im Islam Dogma, und der Zweifel ist bei schlimmster und ewiger Folterstrafe verboten!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz