Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 2.082 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

13.09.2009 22:02
#51 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Nuralhuda
Vielleicht gibt's im GG alle Lösungen der Ungerechtigkeiten des Lebens .



Wer von uns hat das behauptet? Das GG ist eine ist eine solide Basis für eine freiheitliche, demokratische und soziale Ordnung, mehr nicht. Niemand hat gesagt, dass es perfekt ist. Ich z.B. würde den Föderalismus, die Verteilung der Aufgaben zwischen Bund und Ländern und die Mitwirkung der Länder im Bundesrat sicher anders ausgestalten, wenn ich etwas ändern dürfte. Auch das Bundesverfassungsgericht ist meiner Ansicht nach zu mächtig, wenn es darum geht durch die Legislative gefasste Beschlüsse zu kippen und die grundgesetzlich festgelegte Wehrpflicht würde ich ebenso abschaffen.

Andere hier haben sich ganz andere, vielleicht sogar gegenläufige, Vorstellungen aber ich bin sicher keiner hält es für ein sakrales Werk, so wie du es mit deinem Koran tust. Du musst nicht von dir auf Andere schließen. Jedenfalls kann das GG (bis auf wenige aber absolut unstrttige Ausnahmen) entsprechend den Wünschen der Menschen dieses Landes von den, von ihnen demokratisch legitimierten Vertretern, abgeändert werden kann. Darum ist dies auch ein freies Land.

Gruss
Väterchen Nurgle

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 22:04
#52 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Nuralhuda
,seid ihr mit dem GG sehr zufrieden??



Mal sehen ob du den Wink begreifst...........ja,kommt halt auf die Interpretation an.

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

13.09.2009 22:08
#53 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Diese Herausforderung hätte mich ja fast überfordert Stan...

Gruss
Väterchen Nurgle

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 22:09
#54 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

die meisten Bürger wissen doch nicht einmal was darin steht,die Rechte draus kennt keiner ,
und ansonsten sieht man nur das eine Minderheit immer über die meisten bestimmt,es steht auf dem Papier und sonst nützt es auch nichts

aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

14.09.2009 08:40
#55 Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Aviel
und ansonsten sieht man nur das eine Minderheit immer über die meisten bestimmt,es steht auf dem Papier und sonst nützt es auch nichts

Du musst unser System ebenso schlecht machen, wie Nuralhuda das tut. So seid ihr Religiösen im Grunde eben gestrickt -> antidemokratisch! Weil das Menschenrecht doch nicht besser als das Gotteswort sein kann! Und das muss ja besser sein, weil es dir das ewige Leben verspricht! So ist deine Denke gestrickt, nicht? Gott versagt nicht - es sind der Teufel und der Mensch, die versagen... Gott tut nichts, Gott verspricht nur... Und sein Versprechen (eines ewigen Lebens für die Willfährigen) wird er bestimmt einlösen... (Guck mal, wer hinter diesem "Gott" steht => )

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.09.2009 14:13
#56 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Aviel
die meisten Bürger wissen doch nicht einmal was darin steht,die Rechte draus kennt keiner ,
und ansonsten sieht man nur das eine Minderheit immer über die meisten bestimmt,es steht auf dem Papier und sonst nützt es auch nichts
aviel

Das GG kostet als Taschenbuch soviel wie ne Schachtel Zigaretten, jeder Schüler nimmt das GG im Unterricht durch, (Schulpflicht haben wir auch) ....
Es ist das kleine 1X1 der Gesetzgebung, ich verstehe nicht, wieso die meisten Bürger nichts davon wissen? Selbst bei größter Ignoranz zitiert der Standesbeamte aus dem GG; und spätestens dort wird wieder an die Thematik des Buches erinnert.
Selbst für Migranten die die Einbürgerungsprüfung machen wollen, geht kein Weg daran vorbei sich damit zumindest oberflächlich zu beschäftigen.
Ich kann mir nicht vorstellen, das es Leute gibt (älter als 14Jahre), die noch nichts von der Verfassung gehört haben. Spätestens mit 18 Jahren wird jeder aufgrund der Wehrpflicht damit in Berührung kommen.
-Kenne ich nicht gibt´s nicht-

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.09.2009 14:46
#57 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

In Antwort auf:
Ich kann mir nicht vorstellen, das es Leute gibt (älter als 14Jahre), die noch nichts von der Verfassung gehört haben. Spätestens mit 18 Jahren wird jeder aufgrund der Wehrpflicht damit in Berührung kommen.



Scheint so, als ob in Deutschlang ein kleiner Heiligenkult um die Verfassung stattfindet. (Nur ein Scherz.)

Also der Durchschnittsösterreicher sieht das Innere der Verfassung in seinem Leben kein einziges Mal. Wieso sollte er auch?
Die wird weder in der Schule durchgenommen (nur ihre Enstehung, geschichtlich erklärt) noch kommt man aufgrund der Wehrpflicht mit ihr in Kontakt. (Wieso tut man das in Deutschland?)

Das liegt vielleicht auch daran, dass (keine Ahnung, wer das gesagt hat oder wo) man mit der Verfassung kaum Jemanden auf den Kopf schlagen kann, weil sie so dünn ist.
Tja, mit der österreichischen Verfassung kannst du eine ganze Fußballmanschaft erschlagen - vorausgesetzt du bekommst sie überhaupt hoch...

Meine Güte, selbst Verfassungsexperten können sich bei uns beglückwünschen, wenn sie halbwegs einen Überblick über die Verfassung haben - der Durchschnittsbürger ist da chancenlos.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.09.2009 18:09
#58 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Polizei verbietet in Berlin hebräisch zu singen, um die Islamisten bei Ihrer Demo nicht zu stören.
Zitat: Relativ rabiat gingen Polizisten auch gegen Mitglieder der Jüdischen Gemeinde vor. Denn offenbar sollten die Islamisten, die am Sonnabend über den Kurfürstendamm marschierten, nicht verärgert werden. Nur so erklären sich die Teilnehmer der Gegendemo zum sogenannten Al Quds-Tag-Aufmarsch, dass es ihnen verboten wurde, hebräische Lieder abzuspielen. Die 600 Islamisten forderten bei ihrer Demo wie jedes Jahr den Tod Israels - und blieben unbehelligt.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...8669/138670.php

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

15.09.2009 22:06
#59 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Interessant ist mal wieder, dass Muslime und Neo-Nazis ganz gut zusammen können, wenn es gegen Juden geht.

In Antwort auf:
Das GG kostet als Taschenbuch soviel wie ne Schachtel Zigaretten



Nö, kannst du dir vom Innenministerium oder aber von der jeweiligen Landeszentrale für politische Bildung kostenlos zuschicken lassen

________________________
...

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2009 22:14
#60 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Aber was nützt das Grundgesetz denn ,
wenn ich mir ansehe das 8,8 Millarden Kinder in Deutschland von Harz 4 und Gesellschaftlich verstoßen und ohne Chancen von vorn hinein leben müßen,da sage ich echte Menschenwürde und Gleichheit vorm Gesetz,
Unverletzlichkeit des Körpers,durch schlechte Ernährung, werden solche auch eher krank,und resignierte Eltern verursachen dann weitere Probleme, in der Schule wird aussortiert die guten auf Gymnasium und die Reichen und die Harz 4 Hauptschule,
ja die Würde des Menschen ist unantastbar beim jahresgehalt von 200 000 Euro

Aviel

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.09.2009 23:17
#61 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

In Antwort auf:
wenn ich mir ansehe das 8,8 Millarden Kinder in Deutschland [...]

Entweder du hast die falsche Potenz erwischt, oder jemand da draußen...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 00:03
#62 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Entschuldige laut der Seite waren es rund 5 Millionen
der Rest kommt wohl noch dabei in kurzer Zeit wenn man auf der anderen Seite wieder die neuen Arbeitslosen sieht

http://politik.germanblogs.de/archive/20...denz-steigt.htm

trotzdem für so ein Reiches Land mit Grundgesetz

Aviel

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

16.09.2009 00:27
#63 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Finde es auch voll Kake, dass alle wieder als Islamistin oder Radikale Muslime abgestempelt werden.
Schön Pamuk das du wiedermal verallgemeinerst, ist mal wieder echt, was soll ich sagen!


http://german.irib.ir/index.php?option=c...ecken&Itemid=12

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.09.2009 08:57
#64 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

ich denke nicht dass pamuk hier alle muslime als Islamisten und Nazisympatisanten abstempeln wollte.
Es stimmt mich allerdings nachdenklich wenn Nazis wegen Judenfeindlichen Äußerungen sofort vor Gericht gezerrt werden,
aber Islamisten den Tod Israels fordern und zu Gewalt gegen Juden auffordern und völlig unbehelligt bleiben.

Glaube ist Aberglaube

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 12:52
#65 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Aviel
Aber was nützt das Grundgesetz denn ,
wenn ich mir ansehe das 8,8 Millarden Kinder in Deutschland von Harz 4 und Gesellschaftlich verstoßen und ohne Chancen von vorn hinein leben müßen,da sage ich echte Menschenwürde und Gleichheit vorm Gesetz,
Unverletzlichkeit des Körpers,durch schlechte Ernährung, werden solche auch eher krank,und resignierte Eltern verursachen dann weitere Probleme, in der Schule wird aussortiert die guten auf Gymnasium und die Reichen und die Harz 4 Hauptschule,
ja die Würde des Menschen ist unantastbar beim jahresgehalt von 200 000 Euro
Aviel



Das mit den Milliarden wurde ja schon geklärt...aber dieses Gejammere über die gesellschaftlich verstossenen Harz IV. Empfänger,die sich ungesaund ernähren müßen und resigniert zu Hause auf dem kalten Fußboden sitzen müßen,weil sie sich keinen Teppichboden geschweige ne Couch leisten können,kann ich nicht mehr hören.

Im Nachbardorf gibbet jeden Dienstag und Freitag vormittag für gaaanz kleines Geld Lebensmittel..die sogenannte "Tafel". Dienstags und Freitags vormittags ist im ganzen Dorf kein Parkplatz zu finden,weil die "Bedürftigen" mit dem eigenen Auto vorfahren tzum größten Teil Mittelklassefahrzeuge in durchaus zufriedenstellendem Zustand) und von den Figuren die da ein und aus gehen ist niemand der nicht mindestens 10 Kilo Übergewicht hat.Das kann man sich wohl alles von Harz IV. leisten. Und wenn ich mir von den 4 Euro Fuffzig die am Tag für Mahlzeiten gedacht sind auch mal nen Apfel oder ne Kiste Tomaten leiste,anstatt die zu McDonalds zu tragen oder ne Fertigpizza zu holen,kann man sich auch gesund ernähren.
Ich möchte diejenigen die unter der Harz IV. Situation leiden nicht beleidigen und bin auch der Ansicht das es ungerecht ist,das jemand der jahrelang gearbeitet und eingezahlt hat nach einem Jahr genauso gestellt ist wie der notorische Schmarotzer...aber viele,viel zu viele sind ihr Elend wirklich selber schuld bzw. empfinden ihr Dasein gar nicht so elendig. Zumal es einem Hartz IV. Empfänger hierzulande sehr wahrscheinlich immer noch besser geht als 80 % der restlichen Weltbevölkerung.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

16.09.2009 15:07
#66 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von kadesch
ich denke nicht dass pamuk hier alle muslime als Islamisten und Nazisympatisanten abstempeln wollte.
Es stimmt mich allerdings nachdenklich wenn Nazis wegen Judenfeindlichen Äußerungen sofort vor Gericht gezerrt werden,
aber Islamisten den Tod Israels fordern und zu Gewalt gegen Juden auffordern und völlig unbehelligt bleiben.


Damit wir missverständinisse einräumen, ich meinte nicht das Pamuk alle Muslime als Radikale Islamisten verallgemeinert hat, sondern Interessant ist mal wieder, dass Muslime und Neo-Nazis ganz gut zusammen können, wenn es gegen Juden geht
Der verlinkten Link von welfen behinhaltlich nicht von Namen von irgendwelche Muslimische Namen (als die Poliziten eingeschlagen haben) von den vorwürfe. Die Medien fangen mal weder an zu übertreiben und sie verallgemeinern ALLE.
Bei dem Demo waren nicht nur Muslime anwesend, sonder auch JUDEN die gemeinsam Demostriert haben, 3 Rabbiner sind extra eingeflogen!!
Von deinem Lieblingsforum habe ich auch einiges gelesen:

Naja was hier noch nicht zur Sprache kam...am Ende gab es eine Kundgebung und dafür sind extra 3 Rabbiner angereist aus Manchester,London? und noch woher.
Ich fand die Reden von den beiden Rabbinern sehr bewegend(sie selber konnten ,aber nicht in die Mikros sprechen,deswegen wurde es von jemand anderem vorgetragen).
Die Rabbiner waren wirklich der Höhepunkt, auch nicht zu vergessen, dass für die Juden gestern Sabbat waren und sie ihren Feiertag mit uns gefeiert haben wirklich sehr viel Respekt.

Das zeigt nur das es um Frieden für die bevölkerung geht und nicht gegen die Juden!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.09.2009 16:49
#67 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Herzimaus
[quote="kadesch"]ich denke nicht dass pamuk hier alle muslime als Islamisten und Nazisympatisanten abstempeln wollte.
Es stimmt mich allerdings nachdenklich wenn Nazis wegen Judenfeindlichen Äußerungen sofort vor Gericht gezerrt werden,
aber Islamisten den Tod Israels fordern und zu Gewalt gegen Juden auffordern und völlig unbehelligt bleiben.


Damit wir missverständinisse einräumen, ich meinte nicht das Pamuk alle Muslime als Radikale Islamisten verallgemeinert hat, sondern Interessant ist mal wieder, dass Muslime und Neo-Nazis ganz gut zusammen können, wenn es gegen Juden geht

Natürlich, können sie.
Die Nazis nahmen die Muslime ausdrücklich vom Antisemitismus aus, und Hitler selbst traf sich mehrfach mit dem Großmufti von Kairo um gemeinsames Vorgehen bei der Vernichtung der Juden abzusttimmen.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

16.09.2009 17:10
#68 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Ich sprach vom Demo und nicht vom kairo oder Mufti oder sonst was.
Aber dieses Thema hatten wir ja mal.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.09.2009 21:58
#69 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Zitat von Herzimaus
Ich sprach vom Demo und nicht vom kairo oder Mufti oder sonst was.
Aber dieses Thema hatten wir ja mal.

Ja, es geht um die Demo. Auf der DVU Seite wurde aktiv zum Schulterschluss mit den Islamisten aufgerufen:
Zitat:
Aufruf zur Demonstration am Q...on DVU - Die Neue Rechte
6. 10. 2007 - Jerusalem-Tag in Berlin
Wie wir wohlwollend den Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Venezuela, Rußland und den Iran verfolgen, sehen wir uns auch solidarisch mit den Opfern der zionistischen Besatzung in Palästina.
Der Zionismus ist zudem ein Frage von weltweitem Ausmaß, welches den Lebensnerv aller Völker berührt. Der internationalistische Schulterschluß aller Patrioten ist deshalb mehr als angebracht.
Uns ist es ein Herzensanliegen auf die am kommenden Sonnabend in Berlin stattfindende Demonstration zum Jerusalem-Tag hinzuweisen und dazu aufzurufen, sich dieser in Würde anzuschließen.
Quelle des nachfolgend zitierten Aufrufes: http://www.qudstag.de/aufruf2009.html:
Im Namen des Barmherzigen
Aufruf zur Demonstration am internationalen Qudstag Gerechtigkeit, Vernunft, Menschlichkeit
Es gibt unterschiedliche Bezeichnungen für das PROBLEM unserer Weltgemeinschaft: „das......bla,bla


Die Verbundenheit der Extrem Rechten mit den Islamisten beschränkt sich doch nicht nur auf Zeiten des 3. Reiches!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

17.09.2009 05:05
#70 RE: Ramadan Unruhen in verschiedenen Städten Europas Antworten

Um mal aufzuklären:
Die Demo in Berlin wurde von Islamisten organisiert, aber es wurden auch zahlreiche Neonazis gesichtet. So wie immer, wenn zur Zerstörung Israels auferufen wird - ganz einfach

________________________
...

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz