Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 233 Antworten
und wurde 11.459 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.01.2010 10:26
#101 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Wann schläfst du eigentlich??



Niemals
- solange nicht der letzte Atheist vom Angesicht der Erde getilgt ist!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Christian Offline



Beiträge: 174

29.01.2010 11:48
#102 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
"Widerspruch 59

Wie viele Seelen des Hauses Jakob kamen nach Ägypten?

a) 70 (1. Mose 46:27)
b) 75 (Apostelgeschichte 7:14)" (Quelle: http://www.way-to-allah.com/dokument/101...n_der_Bibel.pdf).


Dieser Widerspruch ist keiner, weil Antwort b) keine Antwort sein kann auf die gestellte Frage "Wie viele Seelen des Hauses Jakob kamen nach Ägypten?". In Apostelgeschichte 7,14 heisst es nämlich:

Zitat
"Da sandte Joseph hin und berief seinen Vater Jakob zu sich und seine ganze Verwandtschaft von 75 Seelen." (Apostelgeschichte 7,14).


Apostelgeschichte 7,14 enthält also keinerlei Angaben darüber, wieviele Seelen des Hauses Jakob schlussendlich wirklich nach Ägypten kamen; dort steht lediglich, dass Josef 75 Verwandte berief/holen liess. D.h., dass Josef zwar schon wünschte, dass 75 kommen sollten; gekommen sind dann halt aber nur 70:

Zitat
"Alle Seelen, die mit Jakob nach Ägypten kamen, die aus seinen Lenden hervorgegangen waren, ausgenommen die Frauen der Söhne Jakobs, sind zusammen 66 Seelen. Und die Söhne Josephs, die ihm in Ägypten geboren sind, waren zwei Seelen, so daß alle Seelen des Hauses Jakobs, die nach Ägypten kamen, 70 waren." (1. Mose 46,26-27).
"...dies sind die Namen der Söhne Israels, die nach Ägypten gekommen waren; sie kamen mit Jakob, ...Und die ganze Nachkommenschaft Jakobs betrug damals 70 Seelen..." (2. Mose 1,1.5).


Nehmen wir an, jemand weiss, dass ich vor einigen Tagen Gäste zum Essen hatte und er fragt mich nach der Anzahl der Gäste. Ich antworte:

"Gekommen sind 8. Eingeladen hatte ich 10."

Kann man nach dieser Antwort sagen, ich würde mir widersprechen hinsichtlich der Anzahl der gekommenen Gäste? Ich denke nicht; denn im 1. Satz meiner Antwort ("Gekommen sind 8.") habe ich eine Aussage darüber gemacht, wieviele Leute wirklich gekommen sind, während ich im 2. Satz meiner Antwort ("Eingeladen hatte ich 10.") eine Aussage darüber gemacht habe, wieviele Leute ich eingeladen hatte.
Ebensowenig kann man die Bibel eines Widerspruchs zeihen, wenn sie an einer Stelle eine Aussage darüber macht, wieviele Seelen des Hauses Jakob wirklich nach Ägypten kamen (nämlich 70, vgl. 1. Mose 46,27; 2. Mose 1,5) und an einer anderen Stelle eine Aussage darüber macht, wieviele Verwandte Josef berief/holen liess (nämlich 75, vgl. Apostelgeschichte 7,14).

Zur Widerlegung von Widerspruch 58 siehe unter topic-threaded.php?board=25663&forum=4&threaded=1&id=2515&message=3124141!

Gruss
Christian

Pest Offline



Beiträge: 657

29.01.2010 12:07
#103 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Das passt ja wunderbar zum Threadtitel das du mir die Worte im Mund rumdrehst.
Das beweist auch das Leute wie du gar kein Interesse haben am Auflösen der angeblichen Widersprüche in der Bibel.
Warum nicht ist offensichtlich.
Von Ehrlichkeit les ich bei dir jedenfalls nichts.



Ich drehe dir die Worte im Mund um? Du weisst wahrscheinlich selbst nicht was du willst. Du scheinst weder in der Lage noch willens zu sein, Beiträge zu verstehen und selbst das einzuhalten, was du von anderen verlangst und ich bin nicht mehr bereit dir zu erklären, wie man eine einfache Diskussion führt.
Ich habe meine Meinung kundgetan, du hast kein Wort verstanden, Fall geschlossen - ab zu den Akten.

vito Offline



Beiträge: 461

29.01.2010 12:24
#104 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

@ Christian

schau mal pests avantar an da weisst du doch was du von solchen leuten zu halten hast aus religioser hinsicht !

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 12:34
#105 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Was hast du gegen das Kreuz? Hätte ich nun nicht erwartet.

vito Offline



Beiträge: 461

29.01.2010 12:34
#106 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

nein die affen

meine ich

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Pest Offline



Beiträge: 657

29.01.2010 12:37
#107 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

*g*
Das ist aber meine Signatur.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

29.01.2010 18:10
#108 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat von Christian

Zitat
"Widerspruch 59
Wie viele Seelen des Hauses Jakob kamen nach Ägypten?
a) 70 (1. Mose 46:27)
b) 75 (Apostelgeschichte 7:14)" (Quelle: http://www.way-to-allah.com/dokument/101...n_der_Bibel.pdf).


Dieser Widerspruch ist keiner, weil Antwort b) keine Antwort sein kann auf die gestellte Frage "Wie viele Seelen des Hauses Jakob kamen nach Ägypten?". In Apostelgeschichte 7,14 heisst es nämlich:

Zitat
"Da sandte Joseph hin und berief seinen Vater Jakob zu sich und seine ganze Verwandtschaft von 75 Seelen." (Apostelgeschichte 7,14).


Apostelgeschichte 7,14 enthält also keinerlei Angaben darüber, wieviele Seelen des Hauses Jakob schlussendlich wirklich nach Ägypten kamen; dort steht lediglich, dass Josef 75 Verwandte berief/holen liess. D.h., dass Josef zwar schon wünschte, dass 75 kommen sollten; gekommen sind dann halt aber nur 70:

Zitat
"Alle Seelen, die mit Jakob nach Ägypten kamen, die aus seinen Lenden hervorgegangen waren, ausgenommen die Frauen der Söhne Jakobs, sind zusammen 66 Seelen. Und die Söhne Josephs, die ihm in Ägypten geboren sind, waren zwei Seelen, so daß alle Seelen des Hauses Jakobs, die nach Ägypten kamen, 70 waren." (1. Mose 46,26-27).
"...dies sind die Namen der Söhne Israels, die nach Ägypten gekommen waren; sie kamen mit Jakob, ...Und die ganze Nachkommenschaft Jakobs betrug damals 70 Seelen..." (2. Mose 1,1.5).


Nehmen wir an, jemand weiss, dass ich vor einigen Tagen Gäste zum Essen hatte und er fragt mich nach der Anzahl der Gäste. Ich antworte:
"Gekommen sind 8. Eingeladen hatte ich 10."

Kann man nach dieser Antwort sagen, ich würde mir widersprechen hinsichtlich der Anzahl der gekommenen Gäste? Ich denke nicht; denn im 1. Satz meiner Antwort ("Gekommen sind 8.") habe ich eine Aussage darüber gemacht, wieviele Leute wirklich gekommen sind, während ich im 2. Satz meiner Antwort ("Eingeladen hatte ich 10.") eine Aussage darüber gemacht habe, wieviele Leute ich eingeladen hatte.
Ebensowenig kann man die Bibel eines Widerspruchs zeihen, wenn sie an einer Stelle eine Aussage darüber macht, wieviele Seelen des Hauses Jakob wirklich nach Ägypten kamen (nämlich 70, vgl. 1. Mose 46,27; 2. Mose 1,5) und an einer anderen Stelle eine Aussage darüber macht, wieviele Verwandte Josef berief/holen liess (nämlich 75, vgl. Apostelgeschichte 7,14).
Zur Widerlegung von Widerspruch 58 siehe unter topic-threaded.php?board=25663&forum=4&threaded=1&id=2515&message=3124141!
Gruss
Christian



101-2 (58 und 59) = es bleiben noch 99 Widersprüche
ja dann viele Spass noch beim "falsch interpretieren"

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

29.01.2010 18:19
#109 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Diese Liste der Widersprüche ist echt lächerlich. Selbst als Ex-Christ kann ich mit bloßem Auge viele Punkte aufklären.

Ich denke, da müssten mal die richtig Krassen Widersprüche aufgezeigt werden!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

vito Offline



Beiträge: 461

29.01.2010 21:15
#110 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

der Nuralhuda kapiert das einfach nicht

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2010 08:58
#111 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Ich denke, da müssten mal die richtig Krassen Widersprüche aufgezeigt werden!



Na mach!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2010 12:00
#112 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
der Nuralhuda kapiert das einfach nicht


Da bin ich mir nicht sicher. Ich vermute eher, der will nicht.

Christian Offline



Beiträge: 174

25.04.2010 23:00
#113 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
"Widerspruch 95

Wer tötete Saul?

a) „… da nahm Saul das Schwert und fiel hinein. Da nun sein Waffenträger sah,
dass Saul tot war, fiel auch er in sein Schwert und starb mit ihm.“ (1. Samuel
31:4,5)
b) Ein Amalekiter tötete ihn. (2. Samuel 1:1-16)" (Quelle: http://www.way-to-allah.com/dokument/101...n_der_Bibel.pdf).


Die Bibel sagt in 2. Samuel 1,1-16 nicht, dass ein Amalekiter Saul getötet hat, sondern sie sagt, dass ein Amalekiter gesagt/behauptet hat, dass er Saul getötet hätte (man beachte insbesondere die Verse 5-10):

Zitat
"1 Nach dem Tode Sauls, als David aus der Schlacht mit den Amalekitern zurückgekommen und zwei Tage in Ziklag geblieben war, 2 siehe, da kam am dritten Tage ein Mann aus dem Heer von Saul mit zerrissenen Kleidern und mit Erde auf seinem Haupt. Und als er zu David kam, fiel er nieder zur Erde und huldigte ihm. 3 David aber sprach zu ihm: Wo kommst du her? Er sprach zu ihm: Aus dem Heer Israels bin ich entronnen. 4 David sprach zu ihm: Sage mir, wie steht es? Er sprach: Das Volk ist geflohen aus der Schlacht und es sind viele vom Volk gefallen; dazu ist auch Saul tot und sein Sohn Jonatan. 5 David sprach zu dem jungen Mann, der ihm das sagte: Woher weißt du, dass Saul und sein Sohn Jonatan tot sind? 6 Der junge Mann, der ihm das sagte, sprach: Ich kam von ungefähr aufs Gebirge Gilboa, und siehe, Saul lehnte sich auf seinen Spieß, und die Wagen mit ihren Kämpfern waren hart an ihm. 7 Und er wandte sich um und sah mich und rief mich. Und ich sprach: Hier bin ich. 8 Und er sprach zu mir: Wer bist du? Ich sprach zu ihm: Ich bin ein Amalekiter. 9 Und er sprach zu mir: Tritt her zu mir und töte mich; denn mir wird schwarz vor den Augen, aber mein Leben ist noch ganz in mir. 10 Da trat ich zu ihm und tötete ihn, denn ich wusste, dass er nicht leben könnte nach seinem Fall; und ich nahm die Krone von seinem Haupt und das Armgeschmeide von seinem Arm und habe es hergebracht zu dir, meinem Herrn. 11 Da fasste David seine Kleider und zerriss sie, und ebenso taten alle Männer, die bei ihm waren, 12 und sie hielten Totenklage und weinten und fasteten bis zum Abend um Saul und seinen Sohn Jonatan und um das Volk des HERRN und um das Haus Israel, weil sie durchs Schwert gefallen waren. 13 Und David sprach zu dem jungen Mann, der es ihm angesagt hatte: Wo bist du her? Er sprach: Ich bin der Sohn eines Fremdlings, eines Amalekiters. 14 David sprach zu ihm: Wie, du hast dich nicht gefürchtet, deine Hand zu erheben gegen den Gesalbten des HERRN, um ihn zu töten? 15 Und David rief einen seiner Leute und sprach: Komm her und schlag ihn nieder! Und er schlug ihn nieder, dass er starb. 16 Und David sprach zu ihm: Dein Blut komme auf dein Haupt; denn dein Mund hat gegen dich selbst geredet, als du sagtest: Ich habe den Gesalbten des HERRN getötet." (2. Samuel 1,1-16).


In Tat und Wahrheit beging Saul Selbstmord:

Zitat
"1 Die Philister aber kämpften gegen Israel und die Männer Israels flohen vor den Philistern und blieben erschlagen liegen auf dem Gebirge Gilboa. 2 Und die Philister waren hinter Saul und seinen Söhnen her und erschlugen Jonatan und Abinadab und Malkischua, die Söhne Sauls. 3 Und der Kampf tobte heftig um Saul, und die Bogenschützen fanden ihn und er wurde schwer verwundet von den Schützen. 4 Da sprach Saul zu seinem Waffenträger: Zieh dein Schwert und erstich mich damit, dass nicht diese Unbeschnittenen kommen und mich erstechen und treiben ihren Spott mit mir. Aber sein Waffenträger wollte nicht, denn er fürchtete sich sehr. Da nahm Saul das Schwert und stürzte sich hinein. 5 Als nun sein Waffenträger sah, dass Saul tot war, stürzte auch er sich in sein Schwert und starb mit ihm." (1. Samuel 31,1-5).


Der (inspirierte) Bericht in 1. Samuel 31 betont nach den Versen 1-5 in Vers 6 sogar noch ausdrücklich, dass es sich "so" zugetragen hat:

Zitat
"6 So starben Saul und seine drei Söhne und sein Waffenträger und alle seine Männer miteinander an diesem Tage." (1. Samuel 31,6).


"so" unterstreicht, dass Saul nicht durch fremde Hand - z.B. durch die eines/des Amalekiters - zu Tode gekommen ist, sondern selber Hand an sich legte. Daran kann man erkennen, dass die Aussage des Amalekiters in 2. Samuel 1,1-16, er habe Saul getötet, eine leere Behauptung bzw. eine Lüge ist: Der Amalekiter sagt zwar, dass er Saul getötet hätte; dies ist aber eine Lüge, denn in Wahrheit hat Saul sich selbst getötet, wie 1. Samuel 31,1-6 berichtet.

Widerspruch 95 ist also kein Widerspruch: Denn die Bibel berichtet in 1. Samuel 31, dass Saul Selbstmord begangen hat; und in 2. Samuel 1 berichtet sie, dass ein Amalekiter sich als Mörder Sauls ausgegeben hat. Die beiden Bibelstellen stehen also nicht in Widerspruch zueinander, denn sie beziehen sich nicht auf ein und denselben Sachverhalt.

Das Motiv, aus dem heraus der Amalekiter sich lügenhafterweise zum Mörder Sauls erklärte, wird 3 Kapitel später, in 2. Samuel 4, angegeben:

Zitat
"...David antwortete...: ...Den, der mir die Nachricht brachte und sprach: »Siehe, Saul ist tot!« und dabei meinte, ein guter Bote zu sein, den habe ich ergriffen und in Ziklag getötet, um ihm den Botenlohn zu geben." (2. Samuel 4,9-10).


Zur Widerlegung von Widerspruch 59 siehe unter 101 Widersprüche in der Bibel (7)!

Gruss
Christian

Digga Offline



Beiträge: 507

26.04.2010 07:39
#114 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

http://debate.org.uk/topics/apolog/contrads.htm hier die Auflösung der angeblichen Widersprüche.
Islam = Kontra Bibel = Antichrist
Hab noch ein Buch angehängt welches die angeblichen Widersprüche und Fehler der Bibel auflöst.

-------------------
"Wo will der angebliche Freigeist seine Beweise hernehmen, dass es kein höchstes Wesen gebe?" Immanuel Kant

Dateianlage:
Schwer_Zu_Verstehen_2005.pdf
MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.04.2010 08:06
#115 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Ich sehe in Christian´s Posting einen erneuten Versuch biblische Widersprüche so hinzubiegen, wie es ihm (und anderen Christen) passt. Es darf kein Widerspruch geben, also muss das so oder so passiert sein. Wenn das nicht ein Beleg für die Beliebigkeit der BIblischen Literatur ist, weiß ich auch nicht.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Christian Offline



Beiträge: 174

26.04.2010 10:38
#116 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat von Digga
http://debate.org.uk/topics/apolog/contrads.htm hier die Auflösung der angeblichen Widersprüche.
Islam = Kontra Bibel = Antichrist
Hab noch ein Buch angehängt welches die angeblichen Widersprüche und Fehler der Bibel auflöst.


Vielen Dank für deine Hinweise, Digga!

Gruss
Christian

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.04.2010 11:12
#117 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Gääääähn....

Selbst wenn man 10000 Fehler im Tanach / Torah /Talmud usw. finden würde,...
was soll denn das für eine Relevanz für mein Leben haben?
Ob jetzt 70 oder 75 Menschen als Angehörige Josephs nach Ägypten gingen oder nicht,
das ist letztlich doch völlig Wurscht.
Ich finde es lächerlich wenn ausgerechnet ein gläubiger Muslim
angeblich oder echte Widersprüche der Bibel/Tanach aufzählt.

Er soll erst mal anfangen den Quran mal kritisch zu lesen.
Für jemanden der glaubt dass der Prophet Muhamad auf einem Pferd mit Frauenkopf
in den Himmel geritten ist, sollten doch so kleine Ungereimtheiten wie oben geschildert
ein Klacks sein, oder?

Also bitte mal die Kirche im Dorf lassen , oder die Synagoge im Stetl,... oder so

Glaube ist Aberglaube

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.04.2010 11:14
#118 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Ob jetzt 70 oder 75 Menschen als Angehörige Josephs nach Ägypten gingen oder nicht,
das ist letztlich doch völlig Wurscht.


An deren göttlichen Urheberschaft läßt sich aber genüßlich zweifeln, wenn dieser Gott nichtmal so allmächtig ist, seinen Schreibern mitzuteilen, was sie da genau aufschreiben sollen. Letztendlich zeigt es mir die menschliche Herkunft dieses Buches.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.04.2010 11:17
#119 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Vielen Dank für deine Hinweise, Digga!



Hab gerade 20 seiten oder so von dem Buch gelesen. Ja das ist ganau sowas was unser Digga braucht.

Wenn schon auf den ersten Seiten des Buches gewisse geschichtliche oder wissenschaftliche "Tatsachen" aus dem AT wie die Arche Noah dadurch "bewiesen" werden das die "göttliche" und "unfehlbare" Person Jesu Christi sie im NT für wahr erachtet.... na da kann ich nur sagen gute nacht.

Oder habe ich womöglich das Buch falsch verstanden Digga? Sorry htte keine Lust den Stuss weiter zu lesen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.04.2010 11:18
#120 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

@Alinardus
Vermutlich hat er es selbst nicht gelesen, sondern nur den Link geliefert. Wie so oft.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.04.2010 11:29
#121 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Selbst wenn man 10000 Fehler im Tanach / Torah /Talmud usw. finden würde,...
was soll denn das für eine Relevanz für mein Leben haben?
Ob jetzt 70 oder 75 Menschen als Angehörige Josephs nach Ägypten gingen oder nicht,
das ist letztlich doch völlig Wurscht.



Sehe ich ganauso, nur das ich von Anfang an zu einem anderen Schluss kommen. Nämlich das die Bibel Geschwätz von Menschn ist und keinerlei göttliche Inspiration vorliegt. Ob 75 oder 70 Menschen ist in der Tat egal, weil beides Nonsens ist.

Aber du Kadesch siehst das denke ich anders. Bist du bekenneder Jude? Sorry hatte im Forum noch nicht das Vergnügen mit dir

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.04.2010 11:32
#122 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Vermutlich hat er es selbst nicht gelesen, sondern nur den Link geliefert. Wie so oft.



Denke ich auch... er hat doch auch paar englischen Links geliefert oder. Glaube nicht das der mit seinen 15 Jahren und paar Jahren Schulenglisch schon so gut schwere Texte verstehen kann. da interpretiert er auch rein was er will, wie bei der Bibel

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Digga Offline



Beiträge: 507

26.04.2010 13:53
#123 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Vermutlich hat er es selbst nicht gelesen, sondern nur den Link geliefert. Wie so oft.


Wenn mir jemand einen angeblichen Widerspruch in der Bibel zeigen möchte zitiere ich aus dem Buch. Alles durchlesen brauch ich nicht denn ich zweifel nicht an Gott.

Zitat
auch paar englischen Links


Das war einer.

Zitat
15 Jahren und paar Jahren Schulenglisch schon so gut schwere Texte verstehen kann.


Wenn man mal Vokabeln nicht kennt , dann gibt es ein Wörterbuch.

-------------------
"Wo will der angebliche Freigeist seine Beweise hernehmen, dass es kein höchstes Wesen gebe?" Immanuel Kant

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.04.2010 13:57
#124 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Zitat
Wenn mir jemand einen angeblichen Widerspruch in der Bibel zeigen möchte zitiere ich aus dem Buch



Wenn das deine Art zu diskutieren ist rotz ich dir jetzt auch nen Link hin. Denn ich zweifel nicht an der Nicht-Existenz Gottes.

http://wwwuser.gwdg.de/~gluedem/eng/bibel.htm

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Digga Offline



Beiträge: 507

26.04.2010 14:00
#125 RE: 101 Widersprüche in der Bibel Antworten

Wir reden hier über angebliche Widersprüche in der Bibel, dein Link hat damit wenig zu tun.

Zitat
Denn ich zweifel nicht an der Nicht-Existenz Gottes


-------------------
"Wo will der angebliche Freigeist seine Beweise hernehmen, dass es kein höchstes Wesen gebe?" Immanuel Kant

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz