Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 186 Antworten
und wurde 9.606 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
the swot ( Gast )
Beiträge:

09.02.2006 22:11
Antisemitismus-WARUM? antworten

Diese Frage plagt mich schon sehr lange......Warum gab es bzw. gibt es auf der Welt ein Hass gegenüber Juden?Warum wurden wir Juden über 2000Jahre lang verfolgt,verhöhnt und nie irgendwo willkommen geheißen?

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 07:44
#2 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von the swot
Diese Frage plagt mich schon sehr lange......Warum gab es bzw. gibt es auf der Welt ein Hass gegenüber Juden?Warum wurden wir Juden über 2000Jahre lang verfolgt,verhöhnt und nie irgendwo willkommen geheißen?

Eigentlich ist es soooo einfach! Doch sehr schwer zu beantworten mit wenige Worten... Es hat mit Neid, Eifersucht, Hochmut, Stolz usw.. usw.. zu tun! Die Christen, die von Paulus berufen wurden, sind Sythematisch so auf dem antijüdischen Weg geführt wurden!Nehmen wir nun z.B. Galater 4 vor:

"1 Ich sage aber: solange der Erbe unmündig ist, unterscheidet er sich in nichts von einem Sklaven, obwohl er Herr über alles ist; 2 sondern er ist unter Vormündern und Verwaltern bis zu der vom Vater festgesetzten Frist. 3 So waren auch wir, als wir Unmündige waren, unter die Elemente der Welt versklavt; 4 als aber die Fülle der Zeit kam, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau, geboren unter Gesetz, 5 damit er die loskaufte, [die] unter Gesetz [waren], damit wir die Sohnschaft empfingen. 6 Weil ihr aber Söhne seid, sandte Gott den Geist seines Sohnes in unsere Herzen, der da ruft: Abba, Vater! 7 Also bist du nicht mehr Sklave, sondern Sohn; wenn aber Sohn, so auch Erbe durch Gott. 8 Damals jedoch, als ihr Gott nicht kanntet, dientet ihr denen, die von Natur nicht Götter sind; 9 jetzt aber habt ihr Gott erkannt - vielmehr ihr seid von Gott erkannt worden. Wie wendet ihr euch wieder zu den schwachen und armseligen Elementen zurück, denen ihr wieder von neuem dienen wollt? 10 Ihr beobachtet Tage und Monate und bestimmte Zeiten und Jahre. 11 Ich fürchte um euch, ob ich nicht etwa vergeblich an euch gearbeitet habe.
12 Seid wie ich, denn auch ich bin wie ihr, Brüder, ich bitte euch; ihr habt mir nichts zuleide getan. 13 Ihr wisst aber, dass ich euch einst in Schwachheit des Fleisches das Evangelium verkündigt habe, 14 und meine Versuchung an meinem Körper habt ihr nicht verachtet noch verabscheut, sondern wie einen Engel Gottes nahmt ihr mich auf, wie Christus Jesus. 15 Wo [ist] nun eure Glückseligkeit? Denn ich bezeuge euch, dass ihr, wenn möglich, eure Augen ausgerissen und mir gegeben hättet. 16 Bin ich also euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage? 17 Sie eifern um euch nicht gut, sondern sie wollen euch ausschliessen, damit ihr um sie eifert. 18 Gut ist aber, allezeit im Guten zu eifern, und nicht nur, wenn ich bei euch anwesend bin. 19 Meine Kinder, um die ich abermals Geburtswehen erleide, bis Christus in euch Gestalt gewonnen hat - 20 ich wünschte aber, jetzt bei euch anwesend zu sein und meine Stimme zu wandeln, denn ich bin wegen euch im Zweifel.
21 Sagt mir, die ihr unter Gesetz sein wollt, hört ihr das Gesetz nicht? 22 Denn es steht geschrieben, dass Abraham zwei Söhne hatte, einen von der Magd und einen von der Freien; 23 aber der von der Magd war nach dem Fleisch geboren, der von der Freien jedoch durch die Verheissung. 24 Dies hat einen bildlichen Sinn; denn diese [Frauen] bedeuten zwei Bündnisse: eines vom Berg Sinai, das in die Sklaverei hinein gebiert, das ist Hagar. 25 Denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn es ist mit seinen Kindern in Sklaverei. 26 Das Jerusalem droben aber ist frei, [und] das ist unsere Mutter. 27 Denn es steht geschrieben: `Freue dich, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst! Brich [in Jubel] aus und rufe laut, die du keine Geburtswehen erleidest! Denn die Kinder der Einsamen sind zahlreicher als derjenigen, die den Mann hat. 28 Ihr aber, Brüder, seid wie Isaak Kinder der Verheissung. 29 Aber so wie damals der nach dem Fleisch Geborene den nach dem Geist [Geborenen] verfolgte, so [ist es] auch jetzt. 30 Aber was sagt die Schrift? `Stosse die Magd und ihren Sohn hinaus, denn der Sohn der Magd soll nicht mit dem Sohn der Freien erben. 31 Daher, Brüder, sind wir nicht Kinder einer Magd, sondern der Freien."

Die Christen wurden sehr stark ermahnt, sogar mit Fluh belegt wenn sie die Weisungen bzw. Gesetze G"TTes halten! Somit sind die Weisungen und Gesetze G"TTes, denen ER gab und die niemals ein Ablaufdatum haben, al Dreck hingestellt, was man wohl ein gute Christ zu vermeiden hat!
Dann aber kam eine sehr große Geschichtsverdrehung, um dann diese Verlogenheit als Wahrheit zu retuschieren! Also da wird der Ismael der Vorfahren für Juden, und der Isaak d Vorfahren der Christen bezeugt! So wird sogar das Berg Sinai wird als der berg der Versklavung hingestellt, wo eben G"TT die verdammte Juden eben versklavt hat da sie ja von der Ägyptische Magd stammen sollten!! Nach der Lehre Paulus selbstverständlich nur… aber in der Wahrheit…..
Da kommt aber ein große Schaufel Lüge wiederum in der folgende Vers: 28 "Ihr aber, Brüder, seid wie Isaak Kinder der Verheissung. 29 Aber so wie damals der nach dem Fleisch Geborene den nach dem Geist [Geborenen] verfolgte, so [ist es] auch jetzt."

Also die Christen seien die Nachkommen von Isaak nach Paulus….! Und a kommt anschließend eine der viele Aussagen, die für deine Frage ein Antwort geben!
". 30 Aber was sagt die Schrift? `Stosse die Magd und ihren Sohn hinaus, denn der Sohn der Magd soll nicht mit dem Sohn der Freien erben."

Also der neue Nachkomme Isaak den der Paulus dazu gemacht hat, sollte eben als "Freie" die die Juden verfolgen und aus der G"TT gegebene Platz verstoßen…
Warum???? Da gibt auch Paulus sofort d. Antwort! "31 Daher, Brüder, sind wir nicht Kinder einer Magd, sondern der Freien."
Ist doch ganz einfach! Oder? Somit ist der Umwandlung der Paulinische Lehre vollkommen durchzogen.. und die Juden sind als Freiwild frei gegeben dem christliche Willkür!
Ich denke dass kurz gesagt dies ist der Startpfiff der nahezu 2000 Jährige Judenverfolgung und der sog. "Christliche Antisemitismus"! Ich denke dass die, die die Bibel kennen, müssten zu mindest aus der sog. AT doch so viel bekannt sein dass der Ismael der Sohn der Ägyptische Magd sei, und Isaak der Sohn Sarah's sei, der dann Jaakob gezeugt hat, der 12 Söhne hatte, die der 12 Stämme Israels ausmachen…

Nachlesen kann jeder… deshalb bringe ich keine Bibelstellen hier hinein.. da ja es mehr als deutlich, dass wohl in hunderte von Stellen steht dass das jüdische Volk der Nachkommen von Isaak und Jaakob sei!


Gruß
Tiqvah


Prometheus Offline




Beiträge: 392

10.02.2006 08:02
#3 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Mal ganz unabhängig davon, dass das NT ja zum großen Teil den Juden die Schuld an die vermeindliche Hinrichtung des christlichen Propheten gibt (bei der es sich ja letztendlich um eine reine Inszenierung Gottes handelt!), war es innerhalb des mittelalterlichen Europas nur den Juden als einzigen erlaubt, als Geldverleiher zu fungieren. Wenn also ein gottesfürchtiger, ehemals reicher, aber nun verarmter "Christenmensch" keine Geld mehr hatte (zum Beispiel, weil er sich zuviele Ablaßbriefe geleistet hatte!), mußte er zum Juden gehen, um sich Geld zu leihen. Da die Juden in diesem Zusammenhang ein Monopol hat, werden sie es vermutlich auch über hohe Zinsen ausgenutzt haben (wie es jeder "gute Christenmensch" vermutlich auch getan hätte!).

So entstand schnell das menschenverachtende Klischee des geldgeilen, christenmenschenfressenden Juden, dass sich auch recht früh bereits durch Progrome geen Synagogen und jüdische Viertel bemerkbar machte. So wurde sehr schnell aus dem Juden seitens der Christen ein Buhmann, der für alles Schlechte, was passierte, verantwortlich gemacht wurde (Pest, Kinderlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Revolutionen etc.).
Der wahnsinnige Hitler hat diese Vorurteile dann letztendlich auf furchtbare Art instrumentalisiert...


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 08:08
#4 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von Prometheus
Mal ganz unabhängig davon, dass das NT ja zum großen Teil den Juden die Schuld an die vermeindliche Hinrichtung des christlichen Propheten gibt (bei der es sich ja letztendlich um eine reine Inszenierung Gottes handelt!), war es innerhalb des mittelalterlichen Europas nur den Juden als einzigen erlaubt, als Geldverleiher zu fungieren. Wenn also ein gottesfürchtiger, ehemals reicher, aber nun verarmter "Christenmensch" keine Geld mehr hatte (zum Beispiel, weil er sich zuviele Ablaßbriefe geleistet hatte!), mußte er zum Juden gehen, um sich Geld zu leihen. Da die Juden in diesem Zusammenhang ein Monopol hat, werden sie es vermutlich auch über hohe Zinsen ausgenutzt haben (wie es jeder "gute Christenmensch" vermutlich auch getan hätte!).
So entstand schnell das menschenverachtende Klischee des geldgeilen, christenmenschenfressenden Juden, dass sich auch recht früh bereits durch Progrome geen Synagogen und jüdische Viertel bemerkbar machte. So wurde sehr schnell aus dem Juden seitens der Christen ein Buhmann, der für alles Schlechte, was passierte, verantwortlich gemacht wurde (Pest, Kinderlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Revolutionen etc.).
Der wahnsinnige Hitler hat diese Vorurteile dann letztendlich auf furchtbare Art instrumentalisiert...

"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)


Hinzu muss ich nun doch sagen, dass diese Erlaubnisse von Geldverei meistens von der Bischöfe kamen, die dann eben die Juden als "Filiale" betrachteten, doch die Sahne haben sie selbst abzesaugt... und die Juden die eben die "Gnade " hatten sich derart zu beschäftigen mässten dass grössten Teil ihre gewinn abliefern!

Tiqvah Bat Sahlom
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 08:12
#5 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Ich denke die passende Geschichte zu der Sache mit dem Geldverleih ist "Nathan der Weise" von Lessing....Wirklich empfehlenswert!

"Wer von Juden anders redet ist rassistisch!"

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 08:28
#6 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von the swot
Ich denke die passende Geschichte zu der Sache mit dem Geldverleih ist "Nathan der Weise" von Lessing....Wirklich empfehlenswert!
"Wer von Juden anders redet ist rassistisch!"

Ja.. Empfehlen und Beschämenswert kann man wohl sagen.......

Tiqvah

------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2006 08:32
#7 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

In Antwort auf:
war es innerhalb des mittelalterlichen Europas nur den Juden als einzigen erlaubt, als Geldverleiher zu fungieren

Nachdem was ich bisher so darüber gelesen hatte, dachte ich, es wäre umgedreht gewesen. Den Juden waren viele Berufe verboten, so dass nur wenig, z.B. Geldverleih, übrigblieb, was sie tun konnten.

Gibts hier einen "Historiker", der dazu was Genaues sagen kann?

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 08:37
#8 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
Nachdem was ich bisher so darüber gelesen hatte, dachte ich, es wäre umgedreht gewesen. Den Juden waren viele Berufe verboten, so dass nur wenig, z.B. Geldverleih, übrigblieb, was sie tun konnten.
Gibts hier einen "Historiker", der dazu was Genaues sagen kann?


Kann nun empfehlen auf mein Home Page d. Chronologie zu besuchen... Da findet man einiges über diese Thematik unter fiolgende direkt Adresse....

http://www.israel-shalom.net/buch/Chrono-Teil

"Die christlich-jüdischen Beziehungen -
eine unvollständige Chronologie von 2.000 Jahren"


Tiqvah Bat Shalom

------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

10.02.2006 09:43
#9  Antisemitismus-WARUM? antworten

Es kommt in der Restwelt auch nicht gut an, sich als das auserwählte Volk als was Besseres zu wähnen als eben dieser Rest der Welt. Dieses aus eurer eigenen Religion geborene SELBSTVERSTÄNDNIS trägt nicht zu einer positiven Weltrepräsentation bei! AUCH IHR sollten viel mehr mit Andersgläubigen REDEN, auch substanziell über eure und die der anderen Religionen. Man schafft komische Gefühle bei denen, vor denen man sich in seine Diaspora abschottet, statt sich ihnen gegenüber auf Augenhöhe zusammenzutun.

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

10.02.2006 14:11
#10 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten
schau doch mal wie du mit mir in diesem Forum umgehst, da kann dir die antwort schon von selbst kommen: Wenn ihr Juden euch so arrogant als einzig erwähltes Volk sieht, da íst ja offensichtlich, dass Menschen Hass erzeugen und euch anschließend verfolgen. Und dann kann es auch sehr schnell dazukommen, dass irgendwelche Bösewichter auf die Idee kommen dies als Grund zu missbrauchen euch Juden töten zu lassen.
Im NT wird überliefert, dass besonders stark Juden die Christen verfolgt haben (Auch nach der Hinrichtung Christii), weil es denen nicht passte, dass auch andere Völker zum Heil berufen sind. Da konnte man schnell auf die Juden im Mittelalter zornig werden , die ja immer noch nichts dazugelernt haben.


"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 14:18
#11 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von Robin87
schau doch mal wie du mit mir in diesem Forum umgehst, da kann dir die antwort schon von selbst kommen: Wenn ihr Juden euch so arrogant als einzig erwähltes Volk sieht, da íst ja offensichtlich, dass Menschen Hass erzeugen und anschließend verfolgen. Und dann kann es auch sehr schnell dazukommen, dass irgendwelche bösewichter auf die kommen dies als Grund zu missbrauchen Juden töten zu lassen.
Im NT wird überliefert, dass besonders stark Juden die Christen verfolgt haben (Auch nach der Hinrichtung Christii), weil es denen nicht passte, dass auch andere Völker zum Heil berufen sind. Da kann schnell auf die Juden zornig werden , die ja immer noch nichts dazugelrnt haben.


IRRTUM!

1) Nicht Juden behaupten dass... sondren die Bibel schreibt diese....
2) Was heisst "Christen" nachd er Tod...?? Waren es nicht Juden? und auch wenn die Christenheit die für sie als Positive Juden ersheinende Personen Zwangsadoptiert hat, waren auch diese Personen Juden aus d. Evangelien!

Tiqvah Bat Shalom


------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

10.02.2006 14:25
#12 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten
In Antwort auf:

1) Nicht Juden behaupten dass... sondren die Bibel schreibt diese....


das stimmt nicht! Die Gott will alle Menschen erlösen, das steht schon im AT (Altes Testamnent) Drin!
In Antwort auf:

2) Was heisst "Christen" nachd er Tod...?? Waren es nicht Juden? und auch wenn die Christenheit die für sie als Positive Juden ersheinende Personen Zwangsadoptiert hat, waren auch diese Personen Juden aus d. Evangelien!


genau da liegt das Problem (oder ein Problem)! Dass ihr die jüdische Rasse mit der jüdischen Religion gleichsetzt! Aber jüdisch Religion ist nichts, außer eine Abspaltung von der Christlichen Religion, da die Juden die "nicht-Juden" ja nicht in deren Volk haben wollte und Jesus nicht als Mesias anerkannten, weil man damals glaubte, dass sobald der Mesias komme, die Juden zur politischen unabhängigkeit und materiellen Wohlstand kommen würden.



"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

Prometheus Offline




Beiträge: 392

10.02.2006 14:43
#13 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Mir ist nicht ganz klar, warum es sich die religiöse Gemeinschaft der Juden nicht auch leisten können soll, sich für das "auserwählte Volk" zu halten. So gut wie alle religiösen Gruppierungen (ob mit oder ohne Messias bzw. Propheten!) halten sich doch von ihren Göttern für auserwählt bzw. bevorzugt. Warum sollten sich gerade die Juden das nicht auch leisten können?
Ehrlich gesagt, ist mir eine religiöse Gruppierung, die sich für auserwählt hält, dabei aber keinerlei Anstrengungen macht, andere zu missionieren, seeeehr viel lieber, als jene, die einem ihren naiven Gedankenschrott an jeder Stelle aufdrängen.

Wie bereits an anderer Stelle gesagt, stehe ich der jüdischen Tradition sehr, sehr nahe, finde es aber auch etwas anstrengend, wenn sich das heutige jüdische Selbstverständnis insoweit verklärt, als dass sie sich nur noch als ständiges Opfer von jedem und allem sehen. So sind die wichtigen Begegnungen auf Augenhöhe sehr schwierig.

@Bruder Spaghettus
Ja, tatsächlich könntest Du auch Recht haben, mit Deinem Einwurf, dass den Juden andere Tätigkeiten untersagt blieben.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 15:15
#14 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

an Gysi:
Aber wir halten uns doch nicht für etwas besseres.......

Gisela Offline



Beiträge: 63

10.02.2006 16:21
#15 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Hallo !

Ich kenne die Stelle in Galater 4 und habe sie noch einmal nachgelesen, nachdem sie hier hereingesetzt wurde - als Begründung für den Juden- und Israel-Hass.

Hat sich jemand die Mühe gemacht, dies ebenfalls nachzulesen und ist ihm aufefallen, welche Verdrehungen hier gemacht wurden?

Wer es tatsächlich wissen möchte, woher dieser Hass und der sogenannte "Antisemitismus" = Antijudaismus, Antizionismus - kommt, kann die Wurzel sehr gut erkennen.

Gruß Gisela

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 16:28
#16 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von the swot
an Gysi:
Aber wir halten uns doch nicht für etwas besseres.......

Kensnt du The Swot folgende Stelle?

Jesaja 51: Ich, ich bin euer Tröster! Wer bist du denn, daß du dich vor Menschen gefürchtet hast, die doch sterben, und vor Menschenkindern, die wie Gras vergehen, 13und hast des HERRN vergessen, der dich gemacht hat, der den Himmel ausgebreitet und die Erde gegründet hat, und hast dich ständig gefürchtet den ganzen Tag vor dem Grimm des Bedrängers, als er sich vornahm, dich zu verderben? Wo ist nun der Grimm des Bedrängers? 14Der Gefangene wird eilends losgegeben, daß er nicht sterbe und begraben werde und daß er keinen Mangel an Brot habe. 15Denn ich bin der HERR, dein Gott, der das Meer erregt, daß seine Wellen wüten - sein Name heißt HERR Zebaoth -; 16ich habe mein Wort in deinen Mund gelegt und habe dich unter dem Schatten meiner Hände geborgen, auf daß ich den Himmel von neuem ausbreite und die Erde gründe und zu Zion spreche: Du bist mein Volk."

17Werde wach, werde wach, steh auf, Jerusalem, die du getrunken hast von der Hand des HERRN den Kelch seines Grimmes! Den Taumelkelch hast du ausgetrunken, den Becher geleert. 18Es war niemand von allen Söhnen, die sie geboren hat, der sie leitete, niemand von allen Söhnen, die sie erzogen hat, der sie bei der Hand nahm. 19Dies beides ist dir begegnet - wer trug Leid um dich? -: Verwüstung und Schaden, Hunger und Schwert; - wer hat dich getröstet? 20Deine Söhne blagen auf allen Gassen verschmachtet wie ein Hirsch im Netz, getroffen vom Zorn des HERRN und vom Schelten deines Gottes. 21Darum höre dies, du Elende, die du trunken bist, doch nicht von Wein! 22So spricht dein Herrscher, der HERR, und dein Gott, der die Sache seines Volks führt: Siehe, ich nehme den Taumelkelch aus deiner Hand, den Becher meines Grimmes. Du sollst ihn nicht mehr trinken, 23sondern ich will ihn deinen Peinigern in die Hand geben, die zu dir sprachen: Wirf dich nieder, daß wir darüberhin gehen! Und du machtest deinen Rücken dem Erdboden gleich und wie eine Gasse, daß man darüberhin laufe."

Dies ist am kommen...... stehen wir kurz davor...

Tiqvah Bat Shalom



------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

10.02.2006 16:47
#17 Antisemitismus-WARUM? antworten
Na, danke für den neueren Bibeltext, Tiqvah. Hab' nicht verstanden, was der im Kontext zum Thema zu bedeuten hat. Weißt du denn, was für ein Thema in diesem Thread dran ist?
Ich kann auf jeden Fall sagen: Auch DU machst mich nicht zu einem Antisemiten!

Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 16:52
#18 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von Gysi
Na, danke für den neueren Bibeltext, Tiqvah. Hab' nicht verstanden, was der im Kontext zum Thema zu bedeuten hat. Weißt du denn, was für ein Thema in diesem Thread dran ist?
Ich kann auf jeden Fall sagen: Auch DU machst mich nicht zu einem Antisemiten!
Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Den Judenhass kann man nur durch d Bibel verstehen! Aber auch da muss man einiges wissen..

Übrigens kann man keinen zum Judenhasser machen,der es nicht ist....

Tiqvah Bat Shalom


------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

10.02.2006 16:56
#19 Antisemitismus-WARUM? antworten

Manamano, Tiqvah Bat Shalom... Ich glaube, wir sollten mal hier im Ostertor einen Zug durch die Gemeinde machen, damit du mal auf andere Gedanken kommst...

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Gysi
_____________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

OPA Offline



Beiträge: 385

10.02.2006 19:32
#20 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Judenhass? Vielleicht weil einige Herren ab Ende des 19. Jahrhunderts Darwins Theorien, die auf Zeiträume von Jahrmillionen ausgelegt sind, umdichteten auf eine Dauer von wenigen Jahrzehnten und begannen nach jemandem zu suchen, den sie im Kampf ums überleben schnell kaltmachen könnten?

Oder vielleicht weil ein Neunmalkluger Martin Luther Schriften verfasste wie "Über die Juden und ihre Lügen", wo er zur Verbrennung von Synagogen, Vernichtung jüdischer Stadtteile, Vertreibung/Ermordung von Juden aufruft und ddamit den kompletten Protestantismus antisemitisiert?

Oder vielleicht weil die katholische Sekte jahrhundrtelang die Juden ausschloß, sie nicht in Handwerszünfte durften, als sozial Ausgestoßene galten, als Christusmörder beschimpft wurden und für die Pest verantwortlich gemacht wurden?

Bis ein paar von ihnen Erfolg im Finanzwesen hatten. Der große Zusammenhalt unter Juden führte schnell dazu, dass sehr viele sich des Finanz/Juwelier-wesens annahmen, das ihnen religiös nicht verboten war. Was war wiederum die Folge? "Jüdische Weltverschwörung", angebliche Weisen von Zion, der Griff nachdem Globus seitens der Rothschilds etc etc etc.

Natürlich waren sie auch schuld am 11.09.
Und das mit den Arabern in Palästina, die seit der Gründung Israels permanent versuchen, diesen Staat zu vernichten, da sind jüdische Siedler dann auf einmal Schuld, die nach der Flucht aus Europa vor Hiler sich jetzt nicht dort ansiedeln können, wo es ihnen ihre Religion eigentlich verspricht - die sind natürlich auch die Bösen.

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

10.02.2006 19:43
#21 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Zitat von Gysi
Manamano, Tiqvah Bat Shalom... Ich glaube, wir sollten mal hier im Ostertor einen Zug durch die Gemeinde machen, damit du mal auf andere Gedanken kommst...
Darf ich fragen, wie alt du bist?
Gysi

Sicher kann man fragen... und weil es ebenso wie mein Name kein Geheimnis ist, sage ich auch das. Bin 56. Also keineswegs kann man mir Unerfahrenheit usw.. untestellen...

Tiqvah Bat Shalom

------------------------------------------------------
Die Wörter: "Antizionismus“ und "Antisemitismus" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten der seiner Abnormalität zudecken sollte!!!!

Der eigentliche Bezeichnung von "Antisemitismus" und "Antizionismus": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2006 20:03
#22 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Aber wenn du jünger gewesen wärst, hätte man in dir vielleicht das jüdische Äquivalent für Robin sehen können.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 20:04
#23 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Welcher Strömung gehörst du eigentlich an?
orthodox(was ich ausschließe,weil du dann am Sabbat nicht im Internet wärst),konservativ oder liberal?

Gisela Offline



Beiträge: 63

10.02.2006 20:05
#24 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

Hallo, Opa !

Deine Liste könnte man natürlich ins Unendliche fortsetzen...
und leider muß ich Dir in dem Wenigen, was Du aufgezählt hast, völlig recht geben!

Die anderen haben überhaupt keine Schuld, sind die reinsten Unschuldslämmer. Aber der große Sündenbock seit 2000 Jahren ist der Jude! Oh, wie gut, daß es ihn immer noch gibt, so kann man weiterhin verhindern, über sich selbst, über seine Vorfahren und Geschichte nachzudenken - man lädt alles Unglück in der Welt weiterhin den Juden auf - welch eine famose Sache! Hallo, Ihr alle, fangen wir nicht endlich mal an, uns zu schämen???? Oder sind wir als Deutsche dazu überhaupt nicht fähig, uns für etwas zu schämen?

Es wird schon so kommen, wie es in den Prophetenbüchern geschrieben steht: Das jüdische Volk hat über tausende von Jahren den bitteren Kelch getrunken und geleert. Aber nicht mehr lange, dann ist Schluß damit. Dann werden all jene den Taumelkelch zu trinken bekommen und ihn bis auf die Hefe ausschlürfen dürfen/müssen, die sich so sehr über dieses Volk überhoben, das Volk des G"TTes Israels geschmäht, gelästert, verachtet, beschimpft, verfolgt und abgeschlachtet haben.

Ich weiß, wie ernst im jüdischen Glauben die Anweisungen, die G"TT gegeben hat, genommen und gehalten werden. Es sind viele, viele Weisungen... Und was tun z.B. Christen? Sie sagen, wir sind erlöst durch das Blut, wir haben Vergebung, ER liebt uns, wir sind seine Kinder, wir werden einmal mit ihm auf dem Thron sitzen! Und das alles ohne Gegenleistung, ohne SEINe Gebote befolgt zu haben, Gehorsam nur im kleinsten geleistet zu haben - nur weil sie "glauben"??? Nein, danke, das ist mir zu billig, kommt mir vor wie aus dem Winterschlussverkauf...

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 20:28
#25 RE: Antisemitismus-WARUM? antworten

endlich jemand der uns versteht

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor