Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 3.073 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
Pateralbi Offline



Beiträge: 22

03.10.2009 01:42
Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten


Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel?
„Ich bin Gott, der El Schaddai !“ (1.Mose17,1)

Gott redete mit Mose und sprach zu ihm: “Ich bin Jahwe, Ich bin da. Ich bin Abraham, Isaak und Jakob als El-Schaddai (Gott, der Allmächtige) erschienen, aber unter meinem Namen Jahwe habe ich mich ihnen nicht zu erkennen gegeben“ (2. Mose 6.2)

"Ich bin Gott, der El Schaddai, der verworfene Engel. So steht es in der Original Herder Bibel."


„Die Boshaftigkeit uferte immer weiter aus und begann den Frieden im Himmelreich zu stören. IL (Gott) selbst kam zum El Jaho um ihn zur Umkehr zu bewegen, doch dieser war mittlerweile von solcher Bosheit durchdrungen, dass er Gott nicht mehr anerkannte und seine Macht für sich forderte – von seinem Anhang ließ er sich seitdem ebenfalls „Gott“ nennen.“

„Luzifer liess jedoch nicht von seinem Treiben ab. Nun griff Gott ein. Er verstieß Luzifer und seinen Anhang - Luzifer hatte den dritten Teil der Engel für sich gewinnen können - in die Hölle. Das geschah vor Milliarden von Jahren“ „Jaho selbst war fortan bekannt als der El Schaddai, der verworfene Großengel und Widersacher Gottes, der Satan. Seine Anhänger wurden zu Teufeln“ “Er war damit zum Schaddain geworden“

„Da Schaddai besonders in Israel als Gott verehrt wurde, wählte sich IL diesen Ort für seine Menschwerdung. Als Jesus Christ betrat er die Welt. Durch seine Reden und Wundertaten gewann er schnell viele Anhänger, was die Oberpriester Jahwes auf den Plan rief. Christus entblößte Jahwe/Schaddai als den Teufel, was wir unter anderem in den Bruchstücken der Original-Evangelien sehen können. Selbst in den verfälschten Evangelien der Bibel findet sich noch solch eine Stelle:

Joh 8, 42-47 “Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben."

(Das sind nur einige ganz kurze Kernsätze, bitte die ganzen Berichte lesen)
http://www.relinfo.ch/glz/lehre.html (Geistige Loge Zürich. Kernsätze der Geisteslehre, Oswald Eggenberger © oe 1991, Infostelle 2000)

http://thuletempel.org/wiki/index.php/D ... _der_Engel
http://www.theuniversalfather.org/de/u/096U.htm

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.10.2009 14:58
#2 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Hier werden wild die diversesten Mythen zusammen geworfen.
Nur mal so zur Info...eine Person die christlicherseits als Teufel bekannt ist,
ist dem Judentum fremd.
Der Satan, der im Tanach erwähnt wird ist keine Person sondern eine Bezeichnung
des "Anklägers". Dieser Ankläger ist einer der Engel und untersteht direkt G"tt.
Es gibt auch keine Hölle oder einen sonstigen Ort der nicht vom Licht G"ttes erfüllt ist.
Daher ist diese Frage obsolet.

Glaube ist Aberglaube

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2009 21:38
#3 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Ja klar...ohne jeden Zweifel..das isser!!!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

07.10.2009 15:15
#4 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Mein Gott, wer ist denn Jahwe?
Der eifersüchtige, rachsüchtige und gewalttätige Gott der Juden wurde doch schon vor 2000 Jahren gestürzt,
Von einem Mann namens Jesus von Nazareth.
Der Mann, wenn es ihn denn gab, war ein Revoluzer.
Gott ist Geist, hat er gesagt, und das Himmelreich Gottes ist inwendig in euch.
So machte er aus dem Objekt Jahve ein Subjekt, ein geistiges Prinziep.
Sehr zum Ärger der Priesterschaft, die mit Fleiß seine Vernichtung betrieben, denn ein Priziep braucht keine Priester als Vermittler zu Gott.
Und so standen die Mystiker, die dem Nazarener nachfolgten, immer im Hass-Fokus der Kirche und der Inquisition.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.10.2009 15:22
#5 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

In Antwort auf:
Mein Gott, wer ist denn Jahwe?
Der eifersüchtige, rachsüchtige und gewalttätige Gott der Juden wurde doch schon vor 2000 Jahren gestürzt,
Von einem Mann namens Jesus von Nazareth.
Der Mann, wenn es ihn denn gab, war ein Revoluzer.
Gott ist Geist, hat er gesagt, und das Himmelreich Gottes ist inwendig in euch.
So machte er aus dem Objekt Jahve ein Subjekt, ein geistiges Prinziep.



Das ist so völlig an den Haaren herbei gezogen, dass es auf keine Kuhhaut geht...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

07.10.2009 15:32
#6 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Mein Gott, wer ist denn Jahwe?
Der eifersüchtige, rachsüchtige und gewalttätige Gott der Juden wurde doch schon vor 2000 Jahren gestürzt,
Von einem Mann namens Jesus von Nazareth.
Der Mann, wenn es ihn denn gab, war ein Revoluzer.
Gott ist Geist, hat er gesagt, und das Himmelreich Gottes ist inwendig in euch.
So machte er aus dem Objekt Jahve ein Subjekt, ein geistiges Prinziep.


Das ist so völlig an den Haaren herbei gezogen, dass es auf keine Kuhhaut geht...




Das ist natürlich ein Argument, dem ich mich neidlose beuge, eine Antithese in bester philosophischer Tradition.
Respekt Relix.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.10.2009 15:33
#7 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

In Antwort auf:
Das ist natürlich ein Argument, dem ich mich neidlose beuge, eine Antithese in bester philosophischer Tradition.



Auf etwas Gehaltloses mit etwas Gehaltvollem zu reagieren, wäre verschwendete Munition.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

11.10.2009 14:44
#8 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Das ist natürlich ein Argument, dem ich mich neidlose beuge, eine Antithese in bester philosophischer Tradition.


Auf etwas Gehaltloses mit etwas Gehaltvollem zu reagieren, wäre verschwendete Munition.




Wieso braucht es in einem Gesprächsforum eigentlich Munition.
Du willst offensichtlich gar nicht kommunizieren sondern schießen, und zwar auf alles, was nicht auf Deiner Seite steht. Unter diesen Umständen ergebe ich mich, da unbewaffnet.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.10.2009 16:15
#9 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

In Antwort auf:
Wieso braucht es in einem Gesprächsforum eigentlich Munition.



Das Wort ist die Munition. Die Tastatur die Waffe.

In Antwort auf:
Du willst offensichtlich gar nicht kommunizieren sondern schießen, und zwar auf alles, was nicht auf Deiner Seite steht.



Aber das ist doch Kommunikation! Sogar mehr noch, Diskussion!

In Antwort auf:
Unter diesen Umständen ergebe ich mich, da unbewaffnet.



Zu schade. Aber würdige Gegner sind nun mal nicht leicht zu finden...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

11.10.2009 17:56
#10 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Wieso braucht es in einem Gesprächsforum eigentlich Munition.


Das Wort ist die Munition. Die Tastatur die Waffe.

In Antwort auf:
Du willst offensichtlich gar nicht kommunizieren sondern schießen, und zwar auf alles, was nicht auf Deiner Seite steht.


Aber das ist doch Kommunikation! Sogar mehr noch, Diskussion!

In Antwort auf:
Unter diesen Umständen ergebe ich mich, da unbewaffnet.


Zu schade. Aber würdige Gegner sind nun mal nicht leicht zu finden...




Ich bin überhaupt kein Gegner, nicht mal ein Unwürdiger.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.10.2009 18:31
#11 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

In Antwort auf:
Ich bin überhaupt kein Gegner, nicht mal ein Unwürdiger.



...wenn du das sagst.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Doc ( gelöscht )
Beiträge:

04.12.2010 18:28
#12  Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Nach Joh. 8, 43-45 ist der jüdische Gott der Vater der Lüge, also "eigentlich" der Teufel. Meiner Ansicht nach ist Jesus nie Jude gewesen, denn es steht in der "heiligen" Schrift immer wieder, "Jesus zu den Juden". Wäre er Jude gewesen, hätte man so nicht schreiben können. Jesus ist jemand, der der jüdischen Religion in die Suppe gespuckt hat und er ist so bestraft worden, wie alle, die etwas gegen die jüdische Religionsgemeinschaft sagen. Heute nennt man sie Antisemiten, obwohl das Wort semitisch mit Juden soviel zu tun hat, wie die Kuh mit dem Fliegen)*. Aber irgendein Wort mußte man erfinden, um eine bestimmt Schublade zu benennen.

)* Na gut, es hat lediglich mit der semitischen Sprachfamilie zu tun, zu der auch das Hebräische gehört.

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2010 21:17
#13 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

[quote="Doc"] Meiner Ansicht nach ist Jesus nie Jude gewesen, denn es steht in der "heiligen" Schrift immer wieder, "Jesus zu den Juden". Wäre er Jude gewesen, hätte man so nicht schreiben können.

Friede sei mit Dir Doc !

Der, den Du Jesus nennst heisst * Y A H U S H U A H * und er entstammt dem Stamme Davids, dem Stamme * Y A H U D A * , dem zwölften Stamme

* Y A H S H R A E L S *

Deswegen singen die Menschenkinder * H A L L E L U Y A H *

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

05.12.2010 21:26
#14 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat
Meiner Ansicht nach ist Jesus nie Jude gewesen, denn es steht in der "heiligen" Schrift immer wieder, "Jesus zu den Juden". Wäre er Jude gewesen, hätte man so nicht schreiben können

Zitier mal, ich kenne die Bibelstelle gar nicht, die hier gemeint ist.
Nach der Hallacha war Jesus, so er denn gelebt hat, Jude: Er wurde von einer jüdischen Mutter geboren, mehr braucht Mann ja nicht. Ob er beschnitten sein soll laut Bibel weiß ich nicht.

Zitat
Jesus ist jemand, der der jüdischen Religion in die Suppe gespuckt hat

Er hat gegen sie rebelliert (siehe Tempelszene etc.), aber in die Suppe gespuckt?

Zitat
er ist so bestraft worden, wie alle, die etwas gegen die jüdische Religionsgemeinschaft sagen

Sorry, aber da übertreibst du. Wer bitteschön hat in den letzten 2000 Jahren die Antisemiten gekreuzigt?

Zitat
Heute nennt man sie Antisemiten

Lese ich aus diesem Beitrag Antisemitismus? Ich zitiere mal vorbeugend aus den Regeln:

Zitat
Bei besonders schweren Entgleisungen - wie gezielten Spam-Attacken gegen das Forum, Hetze gegen das jüdische Volk usf. - umgehen wir das Verwarnungsprocedere, und der User wird sofort ausgeschlossen.



Solange du Kritik an der Religion übst, meinetwegen auch an der Politik der jüdischen Priester um das Jahr 30 unserer Zeitrechnung - okay. Aber ich beobachte das.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Doc ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2010 21:44
#15  Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Der gute Stab

Zitat von Doc
Meiner Ansicht nach ist Jesus nie Jude gewesen, denn es steht in der "heiligen" Schrift immer wieder, "Jesus zu den Juden". Wäre er Jude gewesen, hätte man so nicht schreiben können.



Zitat von Der gute Stab

Friede sei mit Dir Doc !

Auch mit Dir, Guter Stab!

Zitat von Der gute Stab
Der, den Du Jesus nennst heisst * Y A H U S H U A H * und er entstammt dem Stamme Davids, dem Stamme * Y A H U D A * , dem zwölften Stamme.

* Y A H S H R A E L S *

Deswegen singen die Menschenkinder * H A L L E L U Y A H *


Der, den die Bibel Jesus Christus nennt, den aber jüdische Erwägungen der letzten 2.000 Jahre zu Y A H U S H U A H gemacht haben, ist definitiv kein Jude. Und das er vom Stamme Davids sein soll, bezweifle ich, denn ich war nicht dabei und in den letzten 2.000 Jahren ist an der Geschichte um Jesus zuviel verändert und getürkt worden.
Ein Beispiel:
Falls ich als auf der Insel Sark geborener, zu den "Sarkern" sprechen würde und jemand würde das wichtig genug nehmen, um es der Nachwelt zu übermitteln, schrübe er, "Doc sprach zu seinen Landsleuten!"- Er würde nicht schreiben, "Doc sprach zu den Sarkern". Weiterhin geht Jesus von seinem Vater aus und nicht von Jahve, dem Lügner und Mörder (Immer noch Joh. 8). Bei Jesus hätte es eigentlich heißen müssen, er spräche zu der jüdischen Glaubensgemeinschft, da es DIE Juden als Volk nie gegeben hat, noch je geben wird. Im Übrigen wird der "Staat" Israel von vielen orthodoxen Juden als Blasphemie gesehen, da es im jüdischen Glauben heißt, der Messias werde den Juden das Land Israel geben. Von Staat war nie die Rede. Immer schön trennen zwischen weltlich und religiös.
Lange Rede, kurzer Sinn: Der jüdische Gott ist der Teufel- Daher "mögen" andere Religionen die jüdische so sehr.

Zitat von FSMQueen of damned
Lese ich aus diesem Beitrag Antisemitismus?

Nein, ich habe nichts gegen Arabisch, Hebräisch, die neuaramäischen Sprachen, Amharisch, Tigrinya und Akkadisch!)*

Zitat von FSMQueen of damned

Ich zitiere mal vorbeugend aus den Regeln:

Bei besonders schweren Entgleisungen - wie gezielten Spam-Attacken gegen das Forum, Hetze gegen das jüdische Volk usf. - umgehen wir das Verwarnungsprocedere, und der User wird sofort ausgeschlossen.

Seit wann gibt es DAS jüdische Volk? Sammy Davis jun. war auch jüdischen Glaubens, ist aber negroid. Wie paßt das? Warum spricht Jesus in Joh. 8 auch vom Mörder und Lügner Jahwe? Alles klar? Ich kann also gar nicht gegen das jüdische Volk hetzten, da es das nicht gibt. Und gegen etwas zu hetzen, was obsolet ist, geht nicht ("eigentlich"). Und ich bin keinesfalls ein Hetzer!

Zitat von FSMQueen of damned

Solange du Kritik an der Religion übst, meinetwegen auch an der Politik der jüdischen Priester um das Jahr 30 unserer Zeitrechnung - okay. Aber ich beobachte das.

Ich übe Kritik nur an echten Mißständen, wie zum Beispiel den Religionen dieser Welt. Was in deren Namen an Unrecht getan wurde, steht in gar keinem Verhältnis zu den Missetaten von Stalin, Hitler, Sadam und G.W. Bush.

Im Übrigen leugne ich an dieser Stelle sehr vehement, daß nur ein Indianer von europäischen Einwanderern für Geld (Skalp 30$) umgebracht wurde.


)*nach August Ludwig von Schlözer

edit: Ich kenne 3 Männer, die, obzwar von Frauen des jüdischen Glaubens geboren wurden, keinesfalls Juden sind. Der eine ist Schwede und konfessionslos, der andere ist Schweizer und katholisch und der 3. ist Deutscher und ebenfalls konfessionslos. Die Mütter waren/sind Schwedin, Schweizerin und Deutsche. Soweit zum jüdischen "Volk".

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

08.12.2010 13:25
#16 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Also ich halte mich ja für intelligent, aber irgendwie habe ich das Eingangsposting überhaupt nicht begriffen. Mal nennt Gott selbst sich einen verworfenen Engel, dann heißt er mal Jahwe, mal Jaho, und auf einmal ist es doch Luzifer... Ich bin total konfus.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

08.12.2010 13:39
#17 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von William
Also ich halte mich ja für intelligent, aber irgendwie habe ich das Eingangsposting überhaupt nicht begriffen. Mal nennt Gott selbst sich einen verworfenen Engel, dann heißt er mal Jahwe, mal Jaho, und auf einmal ist es doch Luzifer... Ich bin total konfus.



War vermutlich eine gespaltene Persönlichkeit bzw. Multiple Person, so was ist eine Seelische Abartigkeit und muss vom Psychologen behandelt werden.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Doc ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2010 22:09
#18 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Lichtbringer
War vermutlich eine gespaltene Persönlichkeit bzw. Multiple Person, so was ist eine Seelische Abartigkeit und muss vom Psychologen behandelt werden.

Das ist bei Menschen richtig, bei Göttern ist diese Abart aber völlig normal. Einer der Gründe, warum ich Atheist und Agnostiker bin.
Und ja, Jahve ist Luzifer. Ins Arabische übesetzt, heißt es Shaitan. Luzifer=Der Erleuchtete, also der Illuminierte. Irgendwelche Fragen, die sich daraus ergeben, sind nur von verwirrten Verschwörungstheorie-Fanatikern zu beantworten.

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

09.12.2010 23:46
#19 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Doc
Nach Joh. 8, 43-45 ist der jüdische Gott der Vater der Lüge, also "eigentlich" der Teufel.



Nach Deiner Interpretation ist der jüdische Gott vielleicht der Vater der Lüge. Im Text selbst ist derartiges nicht vorzufinden:

Joh 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.

Keineswegs geht es Jesus darum YHVH als Teufel zu identifizieren in diesen Dialogen mit seinen Gegnern. Diese Aussage geschieht nicht in einem luftleeren Raum, bzw. aufs Geratewohl. Was ist mit dem Rest des Dialogs?

Zitat von Doc

Meiner Ansicht nach ist Jesus nie Jude gewesen, denn es steht in der "heiligen" Schrift immer wieder, "Jesus zu den Juden".



Meinst Du Stellen wie diese?

Joh 8, 31 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten:So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger.

Bitte gebe weitere Quellen an, die da "[immer wieder] in der 'heiligen' Schrift" vorzufinden sein sollen.

Zitat von Doc

Wäre er Jude gewesen, hätte man so nicht schreiben können.



Ist dies der einzige Grund den Gedanken abzulehnen "Jesus" wäre kein Jude gewesen? Es spielen doch sicherlich noch weitere Faktoren eine Rolle, um dies zu beurteilen?

Zitat von Doc

Jesus ist jemand, der der jüdischen Religion in die Suppe gespuckt hat und er ist so bestraft worden, wie alle, die etwas gegen die jüdische Religionsgemeinschaft sagen.



Vornehmlich hat er es doch mit führenden Pharisäern und Sadduzäern zu tun gehabt, die ihn kritisierten. Wo hat er "die jüdische Religion" per se angegriffen?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Doc ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2010 01:30
#20 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate
Keineswegs geht es Jesus darum YHVH als Teufel zu identifizieren in diesen Dialogen mit seinen Gegnern. Diese Aussage geschieht nicht in einem luftleeren Raum, bzw. aufs Geratewohl. Was ist mit dem Rest des Dialogs?

Merkwürdig, daß man das an mehreren Orten erklären muß. Hier, im Faden "Wie wird man Jude?" steht der ganze Text. Er ist nicht mißzuverstehen, es sei denn, man möchte es nach seiner Fasson interpretieren, wobei eine Interpretation der "heiligen" Schrift schon Blasphemie wäre, oder?

YHVH ? oder vielleicht YMCA? Oder doch jahve?

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

10.12.2010 08:54
#21 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Doc

Zitat von TheDevilsAdvocate
Keineswegs geht es Jesus darum YHWH als Teufel zu identifizieren in diesen Dialogen mit seinen Gegnern. Diese Aussage geschieht nicht in einem luftleeren Raum, bzw. aufs Geratewohl. Was ist mit dem Rest des Dialogs?

Merkwürdig, daß man das an mehreren Orten erklären muß.Hier, im Faden "Wie wird man Jude?" steht der ganze Text.




Der "ganze Text" beginnt bei Dir erst ab Joh 8:37 und endet bei Joh 8:45? (Die Bibelangabe Joh 8:43 im anderen Thread stimmt übrigens nicht.)

Deine "Erklärung" im anderen Thread ist auch nicht gerade hilfreich. Zum einen behauptest Du dort genau das gleiche, wie hier. (Stellt also keine Erklärung dar), zum anderen geht keiner der Parteien davon aus, dass Abraham Gott sein soll. Warum sollte der Leser also überhaupt annehmen, dass Abraham gemeint sein könnte? Also auch keine hinreichende "Erklärung", geschweige denn Begründung für Deine Interpretation dieser Textstelle.


Zitat von Doc

Er ist nicht mißzuverstehen,



Eine Behauptung nützt mir nicht viel, Doc.

Zitat von Doc

es sei denn, man möchte es nach seiner Fasson interpretieren,



Und Du bist Dir völlig sicher letzteres doch nicht insgeheim zu begehen? Eine Interpretation kann aus vielen Gründen fehlschlagen oder unzureichend sein.

Zitat von Doc

wobei eine Interpretation der "heiligen" Schrift schon Blasphemie wäre, oder?



Nein, ist es eigentlich nicht. (Siehe dazu z. B. Midrasch)

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Doc ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2010 13:02
#22 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate


Der "ganze Text" beginnt bei Dir erst ab Joh 8:37 und endet bei Joh 8:45? (Die Bibelangabe Joh 8:43 im anderen Thread stimmt übrigens nicht.)

Sehe ich nicht so.

Zitat von TheDevilsAdvocate

Deine "Erklärung" im anderen Thread ist auch nicht gerade hilfreich. Zum einen behauptest Du dort genau das gleiche, wie hier. (Stellt also keine Erklärung dar), zum anderen geht keiner der Parteien davon aus, dass Abraham Gott sein soll. Warum sollte der Leser also überhaupt annehmen, dass Abraham gemeint sein könnte? Also auch keine hinreichende "Erklärung", geschweige denn Begründung für Deine Interpretation dieser Textstelle.

Siehe Joh 8,39

Zitat von TheDevilsAdvocate

Zitat von Doc

es sei denn, man möchte es nach seiner Fasson interpretieren,



Und Du bist Dir völlig sicher letzteres doch nicht insgeheim zu begehen? Eine Interpretation kann aus vielen Gründen fehlschlagen oder unzureichend sein.




Zitat von Doc

wobei eine Interpretation der "heiligen" Schrift schon Blasphemie wäre, oder?


Zitat von TheDevilsAdvocate

Nein, ist es eigentlich nicht. (Siehe dazu z. B. Midrasch)

Ja, genauso wie die Sunna: Menschenwerk

Wir müssen wohl doch unterscheiden zwischen "heiliger Schrift" (Koran & Bibel) und dem, was andere danach hineingedacht, bzw. -interpretiert haben. Es ist das gleiche Dilemma mit der Beschneidung. Gott (welcher auch immer) erschafft Mensch, Mensch ändert das von Gott Geschaffte um, weil es irgendwelche Menschen sich so ausgedacht haben. Ups!?

Wie ich schon mehrfach schrieb: Religion ist der volle Unsinn. Es gibt wohl fast nichts Unsinnigeres, als Entscheidungen auf dem Glauben basieren zu lassen. Ein gutes Beispiel ist die Nächtenliebe. Glaubt man daran und lebt danach, ist man etwas später um viele unangenehme Erfahrungen reicher .

Irgendwie haben die Menschen verlernt, skeptisch zu sein (s. BRD-"Regierung").

Zeit-Messer Offline




Beiträge: 413

10.12.2010 13:45
#23 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Doc


Ein gutes Beispiel ist die Nächtenliebe. Glaubt man daran und lebt danach, ist man etwas später um viele unangenehme Erfahrungen reicher .




Du musst es ja wissen du hast es ja bereits ausprobiert.

----------------------------------------------------

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit

Doc ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2010 18:07
#24 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Zeit-Messer

Zitat von Doc


Ein gutes Beispiel ist die Nächtenliebe. Glaubt man daran und lebt danach, ist man etwas später um viele unangenehme Erfahrungen reicher .




Du musst es ja wissen du hast es ja bereits ausprobiert.



In der Tat. Habe es aber ruckartig 2001 aufgegeben.

Zeit-Messer Offline




Beiträge: 413

10.12.2010 21:12
#25 RE: Ist Jahwe der El Schaddai, der verworfene Großengel? Antworten

Zitat von Doc



In der Tat. Habe es aber ruckartig 2001 aufgegeben.




Da hält wohl jemand nichts aus.^^

Aber das war ja zu erwarten.

----------------------------------------------------

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz