Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 669 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2009 19:39
Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Der deutsche Philosoph und Autor Michael Schmidt-Salomon liest auf Einladung der Freidenker-Vereinigung der Schweiz am 9. September um 19.30 Uhr im Zürcher Volkshaus aus seinem neuen Buch «Jenseits von Gut und Böse». Er fordert darin die Abkehr vom «Moralismus-Wahn». Grund genug für ein Interview: http://kyriacou.ch/2009/09/sind-wir-ohne...chmidt-salomon/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.847

05.10.2009 21:34
#2 Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

"Jenseits von Gut und Böse" nach Friedrich Nietzsche?
Moral ist eine religiöse und Ethik eine weltliche Kategorie?
Wir brauchen weltliche Ethik und das Verständnis, dass Moral nicht von Gott kommt, sondern aus der menschlichen Gesellschaft. Moral ist eine gesittete Verhaltensweise, um uns das Leben in der Gesellschaft leichter zu gestalten und die uns weniger Ärger und Umwege bereitet.
Brauchen wir wirklich eine neue Definition der Beriffe Ethik und Moral?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

05.10.2009 21:53
#3 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

In Antwort auf:
Sind wir ohne Moral die besseren Menschen?


Also, mir persönlich war diese strikte Unterscheidung zwischen Ethik und Moral
bisher nicht geläufig und ich vermute, es geht vielen Menschen ähnlich.

Deshalb finde ich die Überschrift ein wenig problematisch, weil jeder, der diese
Unterscheidung nicht kennt, erst mal denkt daß Atheisten gar keine Moral/Ethik
kennen bzw. anstreben.

Grüsse
Till

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2009 22:43
#4 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Ich habe das Buch zu zwei Dritteln gelesen. Ist nicht so das ganz Revolutionäre, wie manche gedacht haben, aber ne verdammt gute und ziemlich verständliche Sache. Mir war das mit dem Moral-Ethik-Problem aber auch nicht neu. Darum gings ja auch schon im Manifest des evolutionären Humanismus.

Hast du das noch nicht gelesen, Eulenspiegel?

Ach ja, der Titel wurde übrigens vom Verlag so geändert. Original hatte Michael ihn "Die Erlösung von dem Bösen - Warum wir unschuldig sind" genannt.

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

06.10.2009 21:19
#5 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Hallo BS

In Antwort auf:
Mir war das mit dem Moral-Ethik-Problem aber auch nicht neu. Darum gings ja auch schon im Manifest des evolutionären Humanismus.

Hast du das noch nicht gelesen, Eulenspiegel?



Wahrscheinlich nicht, oder nur angelesen.
Das sollte ich wohl endlich nachholen.
Allerdings nehme ich an, daß ich nicht der einzige bin, der es noch nicht gelesen hat.

In Antwort auf:
Ach ja, der Titel wurde übrigens vom Verlag so geändert. Original hatte Michael ihn "Die Erlösung von dem Bösen - Warum wir unschuldig sind" genannt.



Den Titel finde ich besser, er macht neugierig, während das "ohne Moral" auf Viele
erst mal abschreckend wirkt (könnte ich mir vorstellen).

Grüsse
Till

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

13.10.2009 11:15
#6 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Wer definiert bei einem Atheisten was "moralisch" ist und was nicht? Die Frage ist ernst gemeint.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

13.10.2009 12:26
#7 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Um welche Wahrheit kämpfst du denn??

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.10.2009 12:40
#8 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Wer definiert bei einem Atheisten was "moralisch" ist und was nicht?

Was eine gesellschaftlich akzeptable Verhaltensweise ist, wird durch die Mitglieder der Gesellschaft festgelegt.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2009 14:11
#9 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

In Antwort auf:
Wer definiert bei einem Atheisten was "moralisch" ist und was nicht? Die Frage ist ernst gemeint.


Kommt auf den Atheisten an. Die sind nämlich außer in der Tatsache, dass es keine Götter gibt, sonst in nichts weiter alle einer Meinung. Weshalb der Atheismus ja auch keine Weltanschauung ist.

Deine eigentliche Frage ist also wohl mehr: "Wer, wenn nicht Gott, kann definieren was moralisch ist?"
Das können Menschen auch. Schon lange vor den Christen gab es moralische oder ethische Systeme die dem christlichen, auch der so hochgelobten Bergpredigt, weit überlegen waren. Das von Epikur z.B.

Welches Wertesystem sich Atheisten suchen ist also ganz vom jeweiligen Atheisten abhängig. Ich selbst mag diesen Epikur sehr. Ansonsten halte ich Moral für völlig falsch uns setzte ganz auf Ethik ohne moralische Grundaussagen die nie allgemeingültig sind.
Meine Werte orientieren sich an einem möglichst fairen Interessenausgleich aller bei Wertekonflikten beteiligten.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.10.2009 08:25
#10 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Kann es sein das Atheisten weniger dogmatisch ihre Sichtweise vertreten als dies bei anderen, ich nenne sie mal "Überzeugungen" der Fall ist?

In Antwort auf:

Das können Menschen auch


Ja, das denke ich auch. Sobald man diesen Gedanken verstanden hat wird die Welt viel bunter um einen herum. Bei einem Zeugen Jehovas weißt du zu 99 % wie er denkt und handelt. Bei jedem anderen Menschen dieser Welt muss ich ersteinmal einige Gespräche führen um mir einen Eindruck zu verschaffen, wie deren Maßstab für ihr handeln ausschaut.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2009 08:52
#11 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

bei Muslimen auch

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2009 09:42
#12 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

In Antwort auf:
Kann es sein das Atheisten weniger dogmatisch ihre Sichtweise vertreten als dies bei anderen, ich nenne sie mal "Überzeugungen" der Fall ist?


Ich hab es ja oben schon geschrieben: Atheisten haben nur eins gemeinsam, sie kennen keine Götter. Ansonsten sind sie überaus unterschiedlich. Atheismus ist keine Weltanschauung, denn außer diesem einen Punkt gibt es eben absolut nichts, was ihnen sonst gemeinsam wäre. Deshalb lassesn sich auch wirklich keine für alles Atheisten zutreffenden Aussagen ableiten außer eben der einen, es gibt keine Götter.

Atheist ist eine "negative" Definition. Nicht negativ im Sinne von schlecht, sondern auf den Bezugspunkt. Es schließt aus, nicht ein. Weshalb ich mich auch nicht als Atheist definiere, sondern, siehe meinen Avatar, als Humanist und Pastafari. Konkreter noch als evolutionärer Humanist.
Sowohl für Pastafari als auch für evolutionäre Humanisten sind Dogmen eigentlich ausgeschlossen. Das "evolutionär" im Namen meint ja eben gerade, dass sich unser Humanismus ständig entwickelt, sich ständig an neuer Erkenntnissen ausrichtet und diese einbezieht, also alles andere als dogmatisch ist.

Natürlich haben auch wir Vorstellungen, die wir für richtig halten und an denen wir unser gegenwärtiges Handeln ausrichten. Wir sind uns aber immer bewusst, dass sich das, was wir jetzt noch für richtig halten auch irgendwann als falsch erweisen kann und wir dann unserer Vorstellungen entsprechend ändern müssen.

Eine allgültige Wahrheit gibt es für uns nicht.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.10.2009 10:22
#13 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Noch ne Anmerkung für Berliner und Umgebung.

Wir werden am 08.11. zur Gottesdienstzeit, also vormittags, in Berlin eine Lesung und Diskussion mit Michael aus dem Buch oben organisieren.
Wenn die genaue Zeit und der Raum feststeht, geben ich das noch bekannt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 13:55
#14 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Hier ein recht aufschlussreiches Interview mit Michael:

„Die Unterscheidung zwischen Gut und Böse hat der Menschheit im Kampf um eine bessere Welt eher geschadet. Böse sind ja stets die anderen.“
http://www.galore.de/interviews/2009-10-...schmidt-salomon

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 14:04
#15 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

In Antwort auf:
Die Unterscheidung zwischen Gut und Böse hat der Menschheit im Kampf um eine bessere Welt eher geschadet. Böse sind ja stets die anderen.“



die Menschen wollen es doch so ,anscheinend liebt es jeder

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

03.11.2009 14:25
#16 RE: Sind wir ohne Moral die besseren Menschen? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Der deutsche Philosoph und Autor Michael Schmidt-Salomon liest auf Einladung der Freidenker-Vereinigung der Schweiz am 9. September um 19.30 Uhr im Zürcher Volkshaus aus seinem neuen Buch «Jenseits von Gut und Böse». Er fordert darin die Abkehr vom «Moralismus-Wahn».

Abkehr vom Wahn ist immer zu raten. Wahn ist eine Geistes- bzw. eine Krankheit der Seele, die vor allem für die anderen in der Umgebung des Wahnbesessenen fürchterlich zu ertragen ist. Ob dejenige, der von einem Wahn befallen ist, es selbst und wie er es selbst empfindet, vermag ich nicht zu beurteilen, ich ahne aber Schreckliches.

Wer interessiert ist, kann sich HIER bestens über den Stand der Medizin informieren.

Die Kernaussage für die Umschreibung, was Wahn eigentlich ist, lautet "Wahn ist die krankhaft entstandene Fehlbeurteilung der Realität"

Danach kann man Religiosität an sich nicht als Wahn sehen, denn die Entstehung als krankhaft zu bezeichnen, dafür fehlt einfach die Voraussetzung. Einige Gemeinsamkeiten, zumindest auffällige Übereinstimmungen finden sich bei manchen fanatisch Gläubigen aber schon. Dazu lese man im angegebenen Link vor allem den zweiten Kasten "Formen des Wahnerlebens".

Moralismus sowie die Überzeugung, dass nur ihr eigener Moralismus der richtige sei, ist ein wesentliches Kennzeichen zumindest der christlichen, auch der islamischen Religion. Der Papst bezeichnete in seiner Encyklika zwar den Atheismus als Moralismus, hier überträgt er aber offenbar die Eigenart der eigenen Religion auf andere Leute. Typisch Christenkirche.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz