Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 2.559 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 22:50
#26 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

jedenfalls ist das Gebot von Gott ausgegangen fertig
Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.10.2009 23:30
#27 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

@ Relix

In Antwort auf:
Ja, natürlich...WAS?
Wenn ein Tier keinen Schmerz empfindet, wenn es getötet wird, dann leidet es logischerweise weniger als ein Tier, dass beim Tod Schmerz empfindet.
Oh, verdammt, ich habe das Wort "logischerweise" verwendet...
Never mind...



Die Methode des Schächten geschlachteten Tieres ausfließende Blut erweckt bei Menschen, die mit der Physiologie des Schmerzes nicht vertraut sind, den Eindruck von Grausamkeit. Der Vorgang des Blutens ist schmerzlos, dies kann von jedem Blutspender bestätigt werden. Außerdem verliert das Tier, wenn es blutet, allmählich das Bewusstsein.

Damit sämtliches Blut aus dem Fleisch herausfließt, sollte die Nervenverbindung zwischen Gehirn und Körper erhalten bleiben und deshalb wird bei Schächten das Rückenmark nicht durchtrennt. Es kommt nur dann zu einem Zusammenzeichen der Muskeln, wenn diese Nervenverbindung unversehrt bleibt. Muskelzuckungen entstehen infolge von Impulsen die von den Gehirnzellen aus gehen. durch die Muskelzuckungen wird das Blut aus den Blutgefäßen gedrückt, so dass der größte Teil des Blutes aus dem Fleischgewebe in den Blutkreislauf gelangt.
Der Unterschied zwischen dem Fleisch eines Tieres , das keine Muskelzuckungen hatte und dem eines Tieres, dass Muskelzuckungen unterlag ist vergleichbar mit einem Nasen Schwamm und einem Schwamm, der bereits ausgewrungen ist.

Es ist berechtigt festzustellen, dass Fleisch ohne blut besser schmeckt und länger haltbar ist. Auf der anderen Seite hat das Vorhanden sein von blut in Fleisch einen nachteiligen Einfluss auf die Haltbarkeit. Das Blut bietet für Mikroorganismen den idealen Nährboden. Je größer die im Fleisch vorhandenen Blutmengen, um so schneller breiten sich Mikroorganismen aus, und um so schneller verdirbt das Fleisch.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 23:53
#28 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

und das Bundesverfassungsgericht hat den Fall auch untersucht und sah es nicht verwerflich an.
Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.10.2009 23:59
#29 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

In Antwort auf:
Der Vorgang des Blutens ist schmerzlos, dies kann von jedem Blutspender bestätigt werden.



Ja, aber klar doch! Der Piekser mit einer Nadel ist auch wunderbar mit einem Schnitt durch die Kehle vergleichbar.
Der Vorgang des "Blutens" ist natürlich an sich schmerzlos, aber der Piekser mit der Nadel nicht - und einer langer Schnitt noch tausendmal weniger.
Schneid dir mal mit einem Messer den Arm auf. Ganz sicher schmerzlos, nicht wahr?

Meine Güte, das ist so dämlich...

In Antwort auf:
jedenfalls ist das Gebot von Gott ausgegangen fertig



Na dann kann man ja das Gehirn ausschalten, wenn der große Zampano das so sagt.
Der perfekte Untertan und Sklave.

Mit Leuten eures Schlages würden wir immer noch im finstersten Mittelalter sitzen - was Nuralhuda angeht, ist das ja in zahlreichen islamischen Ländern ja noch der Fall...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.10.2009 18:36
#30 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von Nuralhuda
Außerdem verliert das Tier, wenn es blutet, allmählich das Bewusstsein.

Na, jetzt bin ich ja beruhigt. http://video.google.de/videoplay?docid=-7960687976401601534#
http://www.openpr.de/pdf/114844/Schaecht...irklich-ist.pdf

@Nuralhude Moslems haben ja so eine besondere Beziehung zum Tierschutz! Welche muslimische Tierschutzorganisation meinst Du denn da?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

09.10.2009 19:57
#31 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Der Vorgang des "Blutens" ist natürlich an sich schmerzlos, aber der Piekser mit der Nadel nicht - und einer langer Schnitt noch tausendmal weniger. Schneid dir mal mit einem Messer den Arm auf. Ganz sicher schmerzlos, nicht wahr?



Sag mal Relix, liest du überhaupt meine Beiträge? Ich habe das Gefühl, dass du immer anfängst zu schreiben ohne zu lesen.Habe ich den Arm irgendwo erwähnt?? Man schneidet die Kehle und nicht den Arm. Das Schneiden der Jugularvenen im Hals mit einem scharfen Messer gewährleistet eine sehr schnelle und starke Blutung des Tieres, sonst GERINNT das Blut, wenn das Tier schon gestorben war und das Blut immer noch drin ist, je größer die Anzahl und der Durchmesser der durchgetrennten Blutgefäße, um so größer ist auch die Blutmengen, die das Tier während der Zeit zwischen dem Einschnitt und dem Eintritt des Todes verliert.Nur so verliert das Tier in kurzer Zeit so viel Blut, dass es bewusstlos wird. Das auftreten von Muskelzuckungen bestätigt, dass das Tier bewusstlos ist.Beim Muskelzuckungen treten aufgrund eines Zusammenziehens der Muskeln in Folge eines Sauerstoffmangels in den Gehirnzellen auf.
Die Bewusstlosigkeit wird tiefer, je länger das Tier blutet, und deshalb kann das Tier gar keinen Schmerz verspüren. Wenn dem Tier die Wunde an einer anderen Körperstelle zugefügt würde, so das es sehr stark blutet, würde das Tier aber bei Bewusstsein bleiben. Eine Wunde dieser Art wäre schmerzlich.

[quote]Ja, aber klar doch! Der Piekser mit einer Nadel ist auch wunderbar mit einem Schnitt durch die Kehle vergleichbar.




Mensch und Tier empfinden Schmerzen auf unterschiedliche Art. Die Haut und das Gehirn, bei Mensch und Tier sind unterschiedlich.






______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.10.2009 20:17
#32 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

In Antwort auf:
Mensch und Tier empfinden Schmerzen auf unterschiedliche Art. Die Haut und das Gehirn, bei Mensch und Tier sind unterschiedlich.



Das mag stimmen - wenn man das Tier Mensch mit dem Tier Stichmücke vergleicht.
Aber wenn man ein Säugetier mit einem anderen vergleicht, z.B eine Kuh/ein Schwein/ein Affe, dann empfindet es Schmerz nahezu GENAUSO wie der Mensch.
Die anatomischen Unterschiede zwischen z.B der menschlichen Haut und der Haut eines Schweins und dem Gehirn eines Menschen und dem Gehirn eines Schweins geben keinerlei Grund zur Annahme, dass ein Schwein wesentlich weniger Schmerz empfindet als ein Mensch. Hirn und Nervensystem sind bei allen Säugetieren extrem ähnlich - es gibt KEINERLEI Gründe, die zur Annahme führen könnten, dass irgendein Säugetier "Schmerz" weniger oder wesentlich anders empfindet als das Säugetier Mensch. Genauso könnte man behaupten, der Mensch empfinde von allen Säugetieren am wenigsten Schmerz.
Ist ebenso eine hohle und schwachsinnige Aussage.

PS: Deine/eure kindische Unterscheidung von Tier und Mensch ist zoologisch und biologisch absolut unhaltbar und schlicht lächerlich.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

09.10.2009 20:28
#33 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von welfen2002

Zitat von Nuralhuda
Außerdem verliert das Tier, wenn es blutet, allmählich das Bewusstsein.

Na, jetzt bin ich ja beruhigt. http://video.google.de/videoplay?docid=-7960687976401601534#
http://www.openpr.de/pdf/114844/Schaecht...irklich-ist.pdf
@Nuralhude Moslems haben ja so eine besondere Beziehung zum Tierschutz! Welche muslimische Tierschutzorganisation meinst Du denn da?



Was ist denn mit euch, ihr Christen?? habt ihr eine besondere Beziehung zum Tierschutz??? Was sagst du über Stierkampf?? Ist es nicht eine TRAGÖDIE?Eine Tierquälerei?Obwohl es von einer ethischen Position ausgeht,dass es umstritten ist, macht ihr das nur wegen dem Geld. In Wirklichkeit habt ihr gar kein Tierschutz, sobald es um Geld geht, scheisst ihr einfach auf alles.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.10.2009 20:36
#34 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

In Antwort auf:
In Wirklichkeit habt ihr gar kein Tierschutz, sobald es um Geld geht, scheisst ihr einfach auf alles.



Was soll der Blödsinn? Wen meinst du bitte mit "ihr Christen"? Niemand hier weit und breit ist Christ!
Es ist ja gerade ein Argument hier, dass das Christentum nicht sonderlich ethisch - sondern ganz im Gegenteil - ist. (wie der Islam!)
Dass es auch genügend Arschlöcher gibt, (die auch nicht Christen sein müssen!), denen es nur ums Geld geht, bestreitet außerdem keiner.
Aber das sind wohl kaum dieselben Leute, die sich für den Tierschutz einsetzen.

PS: Natürlich ist Stierkampf Tierquälerei und gehört verboten. Aber das ist hierzulande ja bereits geschehen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 20:52
#35 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von Nuralhuda

Zitat von welfen2002

Zitat von Nuralhuda
Außerdem verliert das Tier, wenn es blutet, allmählich das Bewusstsein.

Na, jetzt bin ich ja beruhigt. http://video.google.de/videoplay?docid=-7960687976401601534#
http://www.openpr.de/pdf/114844/Schaecht...irklich-ist.pdf
@Nuralhude Moslems haben ja so eine besondere Beziehung zum Tierschutz! Welche muslimische Tierschutzorganisation meinst Du denn da?



Was ist denn mit euch, ihr Christen?? habt ihr eine besondere Beziehung zum Tierschutz??? Was sagst du über Stierkampf?? Ist es nicht eine TRAGÖDIE?Eine Tierquälerei?Obwohl es von einer ethischen Position ausgeht,dass es umstritten ist, macht ihr das nur wegen dem Geld. In Wirklichkeit habt ihr gar kein Tierschutz, sobald es um Geld geht, scheisst ihr einfach auf alles.




In wievielen islamischen Ländern wird geschächtet und in wievielen christlichen Ländern gibt es den Stierkampf???

Wie ist eigentlich generell euer Verhältnis zu unseren Mitgeschöpfen? Meiner Erfahrung nach sind Tiere bei euch nur gut um sie zu essen,oder um Steine nach ihnen zu werfen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 22:04
#36 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Ich wünsche euch Nichtreligiösen einen schönen Sonntagsbraten ,die Seite ist sehr lesenswert ,da sie frei von Religion und Ideologie sein sollte und umfassend alles darlegt ,also ich esse lieber Blumenkohl

http://www.soylent-network.com/doku/05sc...schlachtung.htm

Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

09.10.2009 22:25
#37 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Ne, also Stierkampf ist wirklich ein denkbar dummes Beispiel, da es das (soweit ich weiß zumindest) nur in Spanien, Portugal und Südfrankreich (wo es aber bald verboten wird) gibt - ich meine jetzt Europa, von Südamerika und Tansania reden wir jetzt ne
Ansonsten handelt es sich dabei um ein (archaisches) Ritual, das vermutlich nichts mit den Christen zu tun hat (und wen beleidigst du hier als Christ? *GGG*)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

09.10.2009 22:38
#38 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

@ Relix
gibt es wirklich keine Christen hier in Forum? Ich dachte du bist einer? Weil du schon paar Jahren hier bist, frage ich dich einfach

@ Stan
ich überlege gerade, ob es wert ist, mit dir zu diskutieren Da das Schächten und der Stierkampf bei dir gleich sind ,tendire ich auf das NEIN, es lohnt sich einfach nicht.

@aviel
Der link finde ich sehr interessant
-Erst wird der arme Schwein im Gitter gesperrt
-dann zieht sich verängstigt in eine Ecke zurück, weil der andere schon durch Gas oder Strom betäubt ist
-dann muß er die Tötung und "Verarbeitung" andere schweine direkt miterleben.
-dann hängt er kopfüber mit einem Bein an einer Stahlkette
-dann wird die Halsschlagader aufgeschnitten und das schlagende Herz transportiert das Blut aus der offenen Wunde nach draußen.
-dann stirbt erst durch die Unterversorgung des Körpers mit dem lebenswichtigen Blut
-Diese Prozedur ist gesetzlich reguliert. Sorry aber ich muss auf euren Gesetzt einfach nur kotzen

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

09.10.2009 22:48
#39 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Aber Schächten ist auch nicht die Lösung - es müsste eine dritte Lösung geben, denke ich. (Die gibt es doch immer?)
Fand die Sache auch reichlich eklig, ein Glück, dass ich heute ausschließlich Fisch gegessen habe, mir ist schlecht :(

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 23:15
#40 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

ist ja nicht unserers wir haben unsere koscheren Schlachter ,und essen kein Industriefleisch.Bei uns wird eben Jüd. geschächtet.

Selbst esse ich nur sehr wenig Fleisch mal so bei Festtagen oder Sabbat,aber sonst essen ich mehr so Naturkostladenmäßig

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2009 09:14
#41 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von Nuralhulda
Sorry aber ich muss auf euren Gesetzt einfach nur kotzen

Schön, dass du so offen zugibst auf unsere Gesetze zu kotzen. Manche Muslime behaupten ja immer noch steif und fest, Islam und Demokratie ließen sich vereinbaren.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.10.2009 12:06
#42 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

In Antwort auf:
gibt es wirklich keine Christen hier in Forum?



Es gibt einen User, der schon länger da ist, aber in letzter Zeit auch nicht oft - die restlichen ein bis zwei Christen kommen jede halbe Ewigkeit mal vorbei.

In Antwort auf:
Ich dachte du bist einer? Weil du schon paar Jahren hier bist, frage ich dich einfach



Du liest nicht wirklich meine Beiträge, wie? Ich würde am Liebsten ALLE Religionen abschaffen, soll aber trotzdem Christ sein...
Ich bin Agnostiker & Atheist, was ich bestimmt schon einige Dutzend Male betont habe.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

10.10.2009 12:16
#43 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Ich weiss, dass du "Ich bin ein Atheist und das ist auch gut so" bist

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2009 13:12
#44 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von Nuralhuda

@ Stan
ich überlege gerade, ob es wert ist, mit dir zu diskutieren Da das Schächten und der Stierkampf bei dir gleich sind ,tendire ich auf das NEIN, es lohnt sich einfach nicht.



Wir beide haben zu keinem Zeitpunkt miteinander diskutiert. Ich diskutiere doch nicht mit jemandem der auf dem Bildungsstand eines Kleinkindes ist. Dem sag ich auch..."Geh ins Bett" wenn es Zeit ist und diskutiere nicht warum,wieso,weshalb.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.10.2009 13:24
#45 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Aber Schächten ist auch nicht die Lösung - es müsste eine dritte Lösung geben, denke ich. (Die gibt es doch immer?)
Fand die Sache auch reichlich eklig, ein Glück, dass ich heute ausschließlich Fisch gegessen habe, mir ist schlecht :(

Ja gibt es! In der Türkei gibt es eine Fatwa, nachder trotzdem vorher betäubt wird.
http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid...l34z/index.html
(Da im unteren Drittel)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.10.2009 14:05
#46 RE: Mit Allah an der Fleischtheke Antworten

In Antwort auf:
Also: Tiere könnten mit Betäubung islamgemäß geschlachtet werden, aber eine erneute Auseinandersetzung über das Schächten ohne Betäubung scheuen bislang die Politiker hier in Deutschland.


Typisch - die Türkei macht es vor, aber die Deutschen können nicht, die haben Angst :(.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

03.12.2009 19:08
#47 Moslems beim Tierquälen entdeckt Antworten

http://rhein-zeitung.de/on/09/12/03/rlp/t/rzo646383.html
60 Schafe konnten noch vor den illegalen Tierschändern bewahrt werden. Gegen die Moslems wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie wegen Schwarzschlachtung eingeleitet.
Ich ahne bereits, dass einige Gutmenschen darin wieder nur einen Verbotsirrtum sehen.
Wir bösen Europäer sind ja so Ausländerfeindlich! In der Schweiz keine Symbole moslemischen Herrschaftsanspruch (Minarette) und hier dürfen Sie noch nicht mal aus religiösen Gründen ein bißchen die Schafe quälen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

03.12.2009 21:29
#48 RE: Moslems beim Tierquälen entdeckt Antworten

@queen es sind nicht die Deutschen die angst haben, sondern die Politiker
haben die Hosen voll. Jeder der auch nur in den Verdacht gerät irgend etwas
gegen Ausländer speziell gegen Muslime zu sage wird gleich als Rechtsextremer
und ewiggestriger hingstellt. Das nimmt immer skurrilere Formen an.
Aus angst dass jemand Anstoß an dem was sie tun oder sagen nimmt, tun sie das was
sie am besten können. Nichts.

Glaube ist Aberglaube

Pest Offline



Beiträge: 657

03.12.2009 21:47
#49 RE: Moslems beim Tierquälen entdeckt Antworten

In Antwort auf:
es sind nicht die Deutschen die angst haben, sondern die Politiker
haben die Hosen voll.



Stimmt.

Verdammt, Sarrazin sollte Kanzler werden! Das wäre mal was, auch wenn er ein SPDler ist... Ich hab einen heiden Respekt vor dem Kerl, das er sich getraut hat in einer derart direkten und provokativen Art und Weise das Maul auf zu machen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

03.12.2009 22:00
#50 RE: Moslems beim Tierquälen entdeckt Antworten

@Pest dito. Wir brauchen dringend einen Volksvertreter und nicht diese Volksverräter, die offensichlich alle noch Nachhilfe in Demokratie brauchen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz