Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.518 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2009 19:34
Ja wat denn nu?? Antworten

http://nachrichten.t-online.de/aegypten-..._20169248/index

Schleier-Streit spaltet Islam-Gelehrte

Der Vorsitzende des renommierten Islam-Instituts Al-Azhar in Kairo, Scheich Mohammed Said Tantawi, hat mit einer Schimpftirade gegen den Gesichtsschleier den Zorn konservativer Kreise auf sich gezogen. Der saudische Scheich und Gelehrte des Instituts für islamische Rechtswissenschaft in Saudi-Arabien, Mohammed al-Nodschaimi, prophezeite als Folge sogar eine Spaltung der Gesellschaft. "Ich hoffe, dass Scheich Tantawi seine Meinung ändern wird", sagte er, "denn sonst wird dies die ägyptische Gesellschaft in zwei Lager spalten".
Tantawis Behauptung, das Tragen des Gesichtsschleiers (arabisch "Nikab") sei eine Tradition, die mit dem Islam nichts zu tun habe, bezeichnete der konservative Rechtsgelehrte als falsch. "Der Nikab ist in den Berichten über die Überlieferungen des Propheten erwähnt", sagte al-Nodschaimi. "Dort heißt es, dass die muslimische Frau den Gesichtsschleier nur während der Zeit der Wallfahrt nach Mekka nicht tragen solle, und das beweist doch, dass sie ihn außerhalb dieser Zeit getragen hat."

Das sind nur Traditionen"
Tantawi hatte am vergangenen Wochenende während einer Inspektion in einem Lehrinstitut der Al-Azhar in Kairo ein Mädchen gezwungen, seinen Gesichtsschleier abzulegen. Dann sagte er der Schülerin, sie sei nicht so hübsch, dass sie ihr Gesicht vor aufdringlichen Blicken schützen müsste. Anschließend kündigte er an, er wolle das Tragen des Schleiers, der nur einen Sehschlitz freilässt, auf dem Gelände des Instituts verbieten lassen. Zu den Schülerinnen sagte er: "Das sind nur Traditionen, mit dem Islam hat dieser Schleier nichts zu tun."

Kritik aus dem Parlament
Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Muslimbruderschaft im ägyptischen Parlament, Hamdi Hassan, hatte Tantawi anschließend heftig kritisiert. Die Website der offiziell verbotenen Islamisten-Bewegung zitierte Hassan mit den Worten: "Weiß seine Exzellenz denn nicht, dass er, wenn er ein religiöses Institut besucht, dort viele Mädchen mit Gesichtsschleiern vorfinden wird? Wenn er ein Institut besuchen will, in dem es keine Verschleierten gibt, dann soll er doch ein Institut für Bauchtanz besuchen."

Gesichtsverhüllung hat zugenommen
Die Mehrheit der Ägypterinnen trägt das islamische Kopftuch. In den vergangenen zehn Jahren hat darüber hinaus die Zahl der Frauen zugenommen, die - wie in Saudi-Arabien üblich - zusätzlich auch ihr Gesicht verhüllen. Die ägyptische Regierung beobachtet diese Entwicklung mit Sorge.


Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

06.10.2009 19:53
#2 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

deine Themen werden immer interessanter Stan

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2009 19:57
#3 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von Nuralhuda
deine Themen werden immer interessanter Stan


Nicht wahr?!

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

06.10.2009 20:01
#4 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

duch ist wahr!
von mir hast du ein + mache es weiteer so

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2009 20:23
#5 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von Nuralhuda
duch ist wahr!
von mir hast du ein + mache es weiteer so



Das gibt mir Kraft.....ich mache weiter.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.10.2009 22:58
#6 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Hm, aus meinen Quellen (die ich aber ne mehr finde, weil das fünf Jahre her ist) schließe ich auch, dass das Verschleiern nicht unbedingt Tradition ist. In manchen Gegenden der Türkei haben Frauen z.B. bunte Strohhüte, aber keine Schleier getragen - bis es ihnen verboten wurde.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.10.2009 23:13
#7 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Sure 33,59: "Oh Prophet! sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Tücher tief über sich ziehen. Das ist besser, damit sie erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist allverzeihend, barmherzig."
Da der Koran so eine Art Selbstbedienungsladen ist, gibt es genügend Suren, wo nichts von "Tücher tief über sich ziehen" steht. Ich würde sagen: Laß die Islamisten darüber streiten solange sie wollen, das ist vergebene Mühe darüber nachzudenken. (Solange so ein Quatsch nicht in Deutschland passiert)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

07.10.2009 13:42
#8 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von welfen2002
Sure 33,59: "Oh Prophet! sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Tücher tief über sich ziehen. Das ist besser, damit sie erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist allverzeihend, barmherzig."
Da der Koran so eine Art Selbstbedienungsladen ist, gibt es genügend Suren, wo nichts von "Tücher tief über sich ziehen" steht. Ich würde sagen: Laß die Islamisten darüber streiten solange sie wollen, das ist vergebene Mühe darüber nachzudenken. (Solange so ein Quatsch nicht in Deutschland passiert)


Wer sagt,dass die islamische Gelehrten über sowas streiten,für alle Fragen und Angelegenheiten werden immer beide islamischen
Quellen herangezogen, nämlich Quran und Sunnah(umfasst alles, was der Prophet Muhammad getan, gesagt oder was er erlaubt hat)
und auch sie ist Teil der Offenbarung. Es ist nicht möglich, sich ausschließlich nur an den Quran zu halten und die
Sunnah außer Acht zu lassen. Der Kopftuch oder der Schleier ist eine Wiederspiegelung der Keuschheit, Bescheidenheit und Würde einer muslimin, er ist ein Spiegel ihrer Demut und ihres Glaubens an Gott. Das sind Dinge, die befreien und nicht unterdrücken,

Der Islam ,ist im Gegensatz zu den abderen Religionen, gab Frauen das Recht, Verträge zu schließen, zu erben, eine Scheidung zu verlangen, selbstständig zu Besitz und Reichtum zu erwerben und darüber zu verfügen, Geschäfte zu machen, gleichen Verdienst zu erhalten, ihre Mädchennamen zu behalten, usw, und das bereits vor über 1400 Jahren, während der demokratische Westen ihnen ähnliche Rechte erst in den letzten 50 Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts gewährte.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 13:59
#9 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

bei uns gibt es solche Rechte schon tausende Jahre vorher.
Aviel

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.10.2009 14:01
#10 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von Nuralhuda
Der Kopftuch oder der Schleier ist eine Wiederspiegelung der Keuschheit, Bescheidenheit und Würde einer muslimin, er ist ein Spiegel ihrer Demut und ihres Glaubens an Gott. Das sind Dinge, die befreien und nicht unterdrücken,

Falsch! Die Schleier/Kopftuch Angelegenheit wird unter muslimischen Islamexperten kontrovers diskutiert. (Aber ich kenn schon Deine Antwort: Es gibt echte und falsche Moslems)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 15:06
#11 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

In Antwort auf:
bei uns gibt es solche Rechte schon tausende Jahre vorher


Nu tu doch nicht so als ob die jüdische eine Hochkultur gewesen wäre. Vielleicht gar keine eigenständige. Alles nur von dern Völkern ringsrum abgekupfert, Moses von den Ägyptern z.B.
Aber in so weit hast du Recht. Es gab schon lange vor Moslem, Christen, Juden moralische oder ethische Systeme, die denen bei Weitem überlegen waren.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.10.2009 15:21
#12 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Es gab schon lange vor Moslem, Christen, Juden moralische oder ethische Systeme, die denen bei Weitem überlegen waren.

Das ist ja alles schön un gut, aber ein ethisches System ist erst dann gut, wenn es Entwicklungen zuläßt. Für die Gegenwart bedeutet das, dass insbesondere die islamische Kultur (verglichen mit den anderen moralisch, ethischen Systemen der Gegenwart) eingefrohren ist. Ein Beispiel dafür ist die Schleier/Kopftuch Geschichte, die es in dieser Form nicht für andere Religionen in D gibt.

In Antwort auf:
Der Kopftuch oder der Schleier ist eine Wiederspiegelung der Keuschheit, Bescheidenheit und Würde einer muslimin, er ist ein Spiegel ihrer Demut und ihres Glaubens an Gott.

Einen Satz in dieser Form kann entsprechend nur von einem gleichberechtigungsverweigenden Moslem kommen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 18:41
#13 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

beispiel für Ethik vor tausenden Jahren gab es bei uns leider mal 40 weniger 1 ,und seit 2000 Jahren gar keine mehr und heute ganz abggeschafft

Moderner Islam
http://nachrichten.aol.de/nachrichten-pa...060527088394846

die übertreffen selbst unsere antike heute noch ,was soll Nuralhuda denn da bessere Ethik bei euch sein ,das ist Hirnverbrannt

und bevor die anderen Meckern unter Hitler gab es noch für Deutsche die Todesstrafe

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 18:45
#14 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

In Antwort auf:
beispiel für Ethik vor tausenden Jahren gab es bei uns leider mal 40 weniger 1 ,und seit 2000 Jahren gar keine mehr und heute ganz abggeschafft

Oops, so schlecht stehts schon um die Juden? Ich dachte immer, Knobloch und ...(wie hieß doch gleich der Nutten vögelnde und koksende ehemalige Judenchef?) wären nur paar groteske Ausnahmen gewesen?

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

07.10.2009 20:49
#15 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

@ Aviel

In Antwort auf:
bei uns gibt es solche Rechte schon tausende Jahre vorher


" Und streitet nicht mit dem Volker der Schrift( Juden und Christen). Es sei denn auf die beste Art und Weise. Ausgenommen davon sind jene, die ungerecht sind. Und sprecht: "Wir glauben an das, was zu uns herabgesandt wurde und was zu euch herabgesandt wurde; und unser Gott und euer Gott ist Einer; und Ihm sind wir ergeben"

Du sollst aber vorher begreifen, dass seit der Erschaffung von Adam durch die gesamte Geschichte der Menschheit eine einzige Botschaft immer wieder an die Menschheit überbracht wurde. Um die Menschen an diese Botschaft zu erinnern und sie wieder auf den richtigen Pfad zu führen, wurden viele Gesandte und Propheten geschickt, darunter Adam, Noah, Abraham, Moses, Jesus, und Muhammad. Sie wurden durch den einzig wahren Gott gesandt, um den wahren Gott allein zu dienen.Der Quran ist die Fortsetzung und der Höhepunkt aller vorher offenbarten Religionen, und daher gilt er für alle Zeiten und für alle Menschen.
hier paar Verse aus dem AT:
[i]Höre, Israel, der Herr , unser Gott, ist ein einziger Gott
(5. Mose 6:4)

- Hat nicht der eine Gott den Geist des Lebens gemacht und
aufrechterhalten? ( Malachi 2:15)

- Vor mir ist kein Gott gemacht, so wird auch nach mir
keiner sein. Ich bin der Herr, und ist außer mir kein
Heiland. (Jesaja 43:10-11)

- Ich bin der Erste und ich bin der Letzte, und außer mir ist
kein Gott (Jesaja 44:6)
[/i]
Die Vorstellung, dass ihr von Gott verflucht und verworfen worden seid, weil ihr Jesus nicht als Messias anerkannt und seine Kreuzigung veranlaßt habt, diese Vorstellung hat das christliche Judenbild durch die Jahrhunderte bestimmt; und bestimmt es weitgehend noch.
Es ist nur dem Islam und seiner göttlichen Gesetzgebung zu verdanken, daß Judentum und Christentum solange überdauert haben; denn Juden und Christen lebten unter dem Schutz des islamischen. Reiches, und zwar zu jener Zeit, als der Islam die einzige Weltmacht war und das Überleben von Minderheiten bestimmte.

In Antwort auf:
die übertreffen selbst unsere antike heute noch ,was soll Nuralhuda denn da bessere Ethik bei euch sein ,das ist Hirnverbrannt



Mit welchem Maßstab, beurteilst du das islamische Moral oder die Ethik?
Der Quran hat gewisse allgemeingültige grundlegende Richtlinien für die Menschheit als ganzes aufgestellt, welche unter allen Umständen zu befolgen und zu respektieren sind(z.b Peitschenhiebe). Um diese Richtlinien einzuhalten, sah der Islam nicht nur gesetzliche Sicherheiten, sondern auch ein sehr wirkungsvolles moralisches System vor. Demgemäß ist, was auch immer zum Wohlergehen des Einzelnen oder der Gesellschaft führt.
Die Betrachtung der göttlichen Offenbarung als die Hauptquelle des Wissens gibt den moralischen Normen Beständigkeit und Stabilität, wobei zwar ein angemessener Spielraum für wahre Bearbeitungen, Anpassungen und Neuerungen ( Fiqh), nicht aber für Verdrehungen, willkürliche Veränderungen, aufgelösten Relativismus oder moralische Haltlosigkeit wie bei euch.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 21:17
#16 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

In Antwort auf:
Die Vorstellung, dass ihr von Gott verflucht und verworfen worden seid, weil ihr Jesus nicht als Messias anerkannt und seine Kreuzigung veranlaßt habt, diese Vorstellung hat das christliche Judenbild durch die Jahrhunderte bestimmt; und bestimmt es weitgehend noch.
Es ist nur dem Islam und seiner göttlichen Gesetzgebung zu verdanken, daß Judentum und Christentum solange überdauert haben; denn Juden und Christen lebten unter dem Schutz des islamischen. Reiches, und zwar zu jener Zeit, als der Islam die einzige Weltmacht war und das Überleben von Minderheiten bestimmte.





Quatschkopf euch haben wir gar nichts zu verdanken,erst mal huldigt ihr 3 Göttinnen al -Lat ,Manat,al -uzza
dann euer Gott Ilah den fand man schon lange auf Inschriften bevor es Mohammed gab
ja ein Gott wo ihr viele Söhne besizten wollt der er nur schaffte Mädchen zu zeugen.Steht in Sure53 selbst Mohammed spottete darüber,

unser Wort Razzia von wem stammt es natürlich von euch Marazi Raubzüge waren an de rtagesordnung und legitim bei euch,
oder die ekel Geschichte da sEngel Mohammed aufschlitzten um sein Herz rauszuholen und in einer Eiswasserschüssel reinigten,damit er rein war,dann verehrt ihr einen Meteoriten als heilgen Stein,also alles was die Tora Götzendienst nennt
toll und was Frauen betrifft erklärte Mohammed sie als beitz der Männer und als Kriegsgefangene

nein nein
bei uns steht solange Sonne und Mond bestehen
Hört ihr nicht was die Leute sagen ihr seid nicht mehr ein Volk in ihren Augen,solange Sonne und Mond bestehen seid ihr ein Volk in meinen Augen ,sagt Gott , durch unseren Propheten
Der Bund ist Ewig Gott bricht weder Bund noch sein Wort.
Die Tora kam aus dem Himmel alles was danach ich deshalb falsch denn Gott gab die tora nur uns
was schreib die Tanach ,allein aus allen Völkern habe ich euch erwehlt,nicht weil ihr die größten seit,sondern weil ihr das kleinste wart,Gott hat sich imemr schon dem schwächsten angenommen,nie den starken,
Außerdem steht in der Tora das Gott uns allein ein neues Herz gibt,ein Herz aus Fleisch nicht aus Stein,ein beschnittens das tut Gott aus Gnade,
es steht er verwirft nicht Ewig
und der Tod ist ohne Sünde,bei euch und christen kommt dann die Hölle bei uns Gottes Auferstehung
er will uns nicht in den Himmel heben sondern sein Reich hier auf de rErde aufbauen Jerusalem ist sein Ewiger Wohnsitz ,das macht de rMessias wenn er kommt alles,und dann lernt kein Volk mehr den Krieg ,und alle Völker leben in Frieden und haben alles was sie brauchen
Er ist gestern,heute und morgen derselbe
er ändert sich nicht ihm kann man vertrauen er ist nicht Menschlich Launisch
er hat uns nicht verworfen,das ist von Christentum Antijüdisch falsch im Nt übersetzt,und Jesus umgebracht haben nicht wir sondern wenn überhaupt die Römer ,und so wie geschildert ging es gar nicht

In der גלות (jüdischen Diaspora) wurde die Kapitals-Gerichtsbarkeit zwar unterschiedlich
behandelt. Vorwiegend oblag sie jedoch letztlich den Römern.
In Jeruschaleijm, sowie in größeren Städten Judäas, und Galil oblag diese Kapital-Gerichts-
barkeit dem GROSSEN (71 Richter) und dem KLEINEN (23 Richter) SANHEDRIN.
Weiterhin kam hierzu noch die 2. GERICHTSBARKEIT , die RÖMISCHE !!!
Die betreffenden Sanhedrien behandelten ausschließlich Verstöße gegen das jüdische Gesetz.
z.B. Entweihung des Schabats, Götzendienst, Gotteslästerung, bzw. Lästerung des Namens

Eine römische Gerichtsbarkeit hatte kein Interesse, sich in solche jüdischen religiösen
Angelegenheiten einzumischen. Römisches Recht betrachtete solche Handlungen
nicht als Straftaten.
Andererseits (also jüdischerseits), waren Aufwiegelungen gegen die römische Herrschaft,
oder Missachtung des römischen Kaisers, keine Straftaten jüdischen Rechtes.
Kein jüdisches Gericht hätte jemals jemanden für etwas bestraft, was vom jüdischen
Standpunkt aus harmlos, ja sogar Lobenswert gelten müsste.
kein römischer Bürger musste sich vor einem jüdischen Gericht verantworten <
(Ein umgekehrter Fall ist historisch nicht bekannt, d.h., dass ein nichtrömischer Bürger das
Recht hatte, sich vor einem jüdischen Gericht zu verantworten, wenn das ihm zu Last gelegte
Vergehen auch nach römischen Recht strafbar war
Der KLEINE Sanhedrin (23 Richter) konnte jeden Juden wegen jeden Vergehens gegen
das jüdische Gesetz vor Gericht stellen, ggfs. ihn zu Tode verurteilen und die Todesstrafe
vollstrecken !!!
Die Römer vollstreckten niemals ein Todesurteil eines nichtrömischen Gerichtes.
(d.h. es ist lt. Historiker kein solcher Fall bekannt)
Es wurden nur Straftäter hingerichtet, die wegen eines Vergehens gegen das
RÖMISCHE Gesetz, von einem RÖMISCHEN Gericht verurteilt wurden!
Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.10.2009 21:19
#17 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

In Antwort auf:
Es ist nur dem Islam und seiner göttlichen Gesetzgebung zu verdanken, daß Judentum und Christentum solange überdauert haben; denn Juden und Christen lebten unter dem Schutz des islamischen. Reiches, und zwar zu jener Zeit, als der Islam die einzige Weltmacht war und das Überleben von Minderheiten bestimmte.


Also soooo eine Weltmacht wie du das sagst, war der Islam bestimmt nicht - spätestens nach dem ersten Weltkrieg war das "Weltreich" gegessen und auch vorher hat es nicht die Bedeutung gespielt, die du hier hochpuschen willst. Und jetzt behaupte bitte nicht, dass auch die Atheisten nur dank des Islam noch existieren *GG*

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.10.2009 21:25
#18 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

@Nuralhuda Die Argumentationssicht der Moslems ist bekannt lies z.B. hier: http://www.imam-hassan.de/islam/dialog.php
Was hätten die Juden u. Christen blos gemacht, wenn es nicht die lieben Moslems gegeben hätte.....und überhaupt war Mohammed ja besonders fortschritlich. bla...
Das ist ja schön, aber der Islam hat bis in die Gegenwart überlebt und muß sich heute mit der Verfassung, dem GG messen und da sieht der Islam verdammt schlecht aus.

http://www.pro-medienmagazin.de/gesellsc...[action]=detail

Teile des islamischen Gesetzes sind nicht mit den Grundwerten der deutschen Verfassung vereinbar. Sagt ein Verfassungsrichter und der kennt sich mit der Verfassung aus.
-NICHT VEREINBAR-


ps. weis nicht wie ich den ganzen Link hier reinkriege?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

08.10.2009 00:46
#19 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von welfen2002
ps. weis nicht wie ich den ganzen Link hier reinkriege?

Mit den Passenden Escape-Sequenzen lautet der Link so.
([ = %5B ; ] = %5D ; zitatfunktion um die ganze Adresse zu sehen, würde automatisch abgekürzt...)

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 09:18
#20 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

In Antwort auf:
ps. weis nicht wie ich den ganzen Link hier reinkriege?


Bei solchen Links einfach [url.]Link[/url.]

Nur ohne den Punkt hinter url. Den habe ich bloß gemacht, weil sonst dort einfach nur Link zu sehen wäre.

Die unter deinem Link angeführten Behauptungen finde ich allerdings weitestgehend falsch. Klar ist die Scharia nicht in allen Teilen mit dem Grundgesetz vereinbar. Viele christliche Lehren aber auch nicht. Das Christentum als Retter der Gesellschaft aufzubauen ist garantiert nur der Weg von einer Diktatur in die andere.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2009 10:08
#21 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

Ich behaupte sogar dass das Christentum Jahrhundertelang der Steigbügelhalter
der Unterdrückung gewesen ist.

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.047

08.10.2009 10:55
#22  Ja wat denn nu?? Antworten

Zitat von Aviel
Quatschkopf euch haben wir gar nichts zu verdanken,erst mal huldigt ihr 3 Göttinnen al -Lat ,Manat,al -uzza

Aviel, du kannst die User auch anders anreden...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 11:02
#23 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

ja natürlich,es war aber nicht so wie du meinst wie ich es gesagt hätte sonder eher liebevoll so wie ich meinen Partner sagen würde Quatschkopf wenn er blödsinn von stapel läßt,aber ohne wertung ihn als sowas zu betrachten
so als würde ich Mäuschen zu dir sagen nicht so ganz ernst gemeint
Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.10.2009 12:15
#24 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

kein Problem Aviel ich bin ofen für sowas

In Antwort auf:
Quatschkopf euch haben wir gar nichts zu verdanken


Natürlich haben eure Vorfahren in vielen islamischen Länder friedlich gelebt nach dem Ende des römischen Reiches, war das islamische Reich, die einzige Weltmacht, die es gab bis zum osmanischen Reich. Wir haben bis heute immer noch viele Christen, die unter uns leben.Ihr wollt aber nicht undankbar sein, oder?

In Antwort auf:
erst mal huldigt ihr 3 Göttinnen al -Lat ,Manat,al -uzza


Alle drei waren Göttinen in der vorislamischen Zeit, wie bei den Griechen den "Zeus"

In Antwort auf:
dann euer Gott Ilah den fand man schon lange auf Inschriften bevor es Mohammed gab


Unser Gott ist euer Gott, es gibt nur einen Gott, der alle Gesandten zu den Völkern geschickt hat, darunter auch euer Prophet moses.Wieso habt ihr überhaupt den Messias gekreutzigt? Arme christen die können mir richtig leid tun.

In Antwort auf:
Hört ihr nicht was die Leute sagen ihr seid nicht mehr ein Volk in ihren Augen


Aber ihr seid immer noch das Volk oder was? Wach endlich auf Aviel. Als Gott euch vom Pharaho gerettet hat, habt ihr direkt einen Kalb angebetet.
50. Und als Wir für euch das Meer teilten und euch so retteten und die Leute FirÝauns
ertrinken ließen, während ihr zuschautet!(50:2)

52.Und als Moses zu seinem Volk sagte: „O mein Volk, ihr habt euch selbst Unrecht
zugefügt, indem ihr das Kalb (zum Gegenstand der Anbetung) genommen habt.
Bereut nun vor eurem Erschaffer und tötet dann (die Schuldigen unter) euch selbst!
Dies ist besser für euch vor2 eurem Erschaffer!“(52:2)

Ihr habt viele Propheten umgebracht und wolltet das selbe für Jesus tun, weil ihr ihn nicht annerkant habt, hat Gott euch verflucht, jetzt sind wir DAS VOLK.
Denk dran als ihr in Palästina gegen die Muslime vorgegangen seid, hatte dies keinen negativen Einfluß auf jüdische Bürger in den islamischen Ländern. Es ist nicht übertrieben, wenn man behauptet: Ohne den Islam wären Judentum und Christentum entweder ganz verschwunden oder mindestens bis zu einem nicht nennenswerten Status zusammengeschrumpft.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.10.2009 12:23
#25 RE: Ja wat denn nu?? Antworten

@ Welfen

In Antwort auf:
Was hätten die Juden u. Christen blos gemacht, wenn es nicht die lieben Moslems gegeben hätte.....und überhaupt war Mohammed ja besonders fortschritlich. bla...



Dir ist nicht bekannt,dass der Islam durch seine Anhänger viel Segen für Deutschland gebracht hat.
als die islamische Welt in Bildung und Kultur auf höchster Ebene stand, betrug der prozentuale Anteil der Analphabeten im Mitteleuropa des 9., 10., 11. und 12. Jahrhunder 95%. Das christliche Abendland hat im Laufe seiner Begegnung mit dem Islam bis zur Gegenwart mittelbar oder unmittelbar von der Wissenschaft und Kultur der Muslime profitiert.
-Das bedeutendste Lehrbuch für Medizin war die "Canones der Heilkunde" des Ibn Sina im II. Jahrhundert in Damaskus geschrieben und unter dem Namen des Avicenna im 12. Jahrhundert in Toledo ins Lateinische übersetzt. Es blieb bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts das wichtigste medizinische Standarwerk der europäischen Ärzte. Albertus Magnus bezieht sein medizinisches Wissen weitgehend von Avicenna.
-Mohamed ibn Mussa al-Chwarismi, Geograf und Astronom, verbreitete vor gut 1100 Jahren am Hofe des Kalifen al-Mamun zu Bagdad die Lehre von der Leere: "Bleibt nichts übrig", riet er den Gelehrten, "so setze man einen kleinen Kreis, damit die Stelle nicht leer sei, und nicht etwa die zweite Stelle für die erste gehalten werde." Von Indien "

Auch die "Null", die in der heutigen Computertechink als Faktor in der Programmierung eine wesentliche Rolle spielt, ist eine islamische Erfindung.


______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz