Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 1.412 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.11.2009 16:11
#26 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von William

In Antwort auf:
Du willst mich los werden?


Uuups, Fettnäpfchentritt... Ich meinte natürlich Gott, den man sich als bärtigen alten Mann in Jesuslatschen, weißem Kittel und Hanfseilgürtel vorstellt, wie er auf einem Holzthron mitten auf einer Wolke sitzt - nicht dich! :)




Nun William, Deine Gottesvorstellung ist etwa frühantik.
Vor 2000 Jahren sagte der Nazarener zu den Leuten;
"Gott ist Geist, und Gott ist inwendig in euch".
So steht es jedenfalls im neuen Testament.
Gott wird damit zur intristischen Natur des Menschen, zum Subjekt.
Bei Albertus Magnus ist Gott die erkennende Kraft in uns,
bei Meister Eckhart das schöpferische Vermögen.
Aber ich verstehe die manischen Atheisten durchaus.
Gegen eine Objekt Namens Gott, mit langem Rauschebart alias der antiken Zeus-Darstellung,
läßt sich natürlich viel besser polemisieren als gegen ein geistiges Prinziep.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 16:21
#27 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Ich, wiederrum, verstehe die ganz gut, die sich vor einem der zweifellos auch heute immer noch vorhandenen personifizierten Gottesbildern (insofern ist der Vorwurf an William völlig unbegründet) drücken und ins mystische Geschwafel abtauchen. Gottesbilder ohne konkrete Inhalte sind halt, im Gegensatz zu personifizierten, nicht zu widerlegen. Ganz einfach deshalb, weil sie mangels konkreter Angaben einfach nicht falsifizierbar sind.

Eben deshalb verdienen derartige Gottesbilder auch nicht mal den Titel "Theorie". Die sind einfach nur Fantasie.
Mal gute, mal schlechte, aber eben Fantasie.

@William

War mir schon klar, was du meintest.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.11.2009 16:39
#28 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ich, wiederrum, verstehe die ganz gut, die sich vor einem der zweifellos auch heute immer noch vorhandenen personifizierten Gottesbildern (insofern ist der Vorwurf an William völlig unbegründet) drücken und ins mystische Geschwafel abtauchen. Gottesbilder ohne konkrete Inhalte sind halt, im Gegensatz zu personifizierten, nicht zu widerlegen. Ganz einfach deshalb, weil sie mangels konkreter Angaben einfach nicht falsifizierbar sind.
Eben deshalb verdienen derartige Gottesbilder auch nicht mal den Titel "Theorie". Die sind einfach nur Fantasie.
Mal gute, mal schlechte, aber eben Fantasie.
@William
War mir schon klar, was du meintest.



Vielleicht Phantasie, vielleicht auch nicht.
Du scheinst ein Wissender zu sein, ich muß diese Frage offen lassen.
Wesentliche Aussagen der Quantenphysik sind metaphysischer Natur und den mystischen Weltbildern
enger verwandt als dem mechanischen Weltbild der klassischen Physik.
Wer die Quantenphysik wirklich verstanden hatt, bekommt einen Schock, sagte Niels Bor.
Der Schock erfolgt durch den Bruch des altvertrauten Weltbildes.
Wer den Schock nicht erfährt, hatt die Neue Physik eben nicht verstanden, Punkt.
Wenn sie von Gott sprechen, die Einsteins, Bohrs, Schrödingers, Heisenbergs, Paulis, Planks, Bohms,
Eddingtons und all die anderen Phantasten,dann meinen sie kein Objekt mit Rauschebart.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:07
#29 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von Reisender

Wenn sie von Gott sprechen, die Einsteins, Bohrs, Schrödingers, Heisenbergs, Paulis, Planks, Bohms,
Eddingtons und all die anderen Phantasten,dann meinen sie kein Objekt mit Rauschebart.


Ganz sicher nicht. Aber von denen war noch keiner hier. Bei uns und in der Welt werden in der übergroßen Mehrzahl halt andere Gottesbilder vertreten.

Noch entscheidender ist für mich, dass die von dir genannten Leute keinerlei Bestreben hatten, ihr Bild eines übergeordneten Prinzipes für alle verbindlich zu machen. Wer mir meine Ruhe lässt dem lasse ich auch seine. Wer mir irgendwie seine Sicht aufzwingen möchte, direkt oder über Umwege, gegen den wehre ich mich.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:13
#30 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

In Antwort auf:
Noch mal, allerliebste Ariel: Du hast die Belege zu erbringen



nochmal Bruder ich bin nicht deine allerliebste,zweitens hast du nicht zu bestimmen ,auch nicht zu Befehlen
und deine Meinung ist mir egal,

aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:22
#31 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

In Antwort auf:
Nur mal zu deiner Erleuchtung: Der Atheist bekommt überhaupt nichts "eingetrichtert". Das passiert nur bei religiösen oder anderen Ideologien. Der Atheismus ist nämlich keine Ideologie. Der Mensch hört die religiösen Behauptungen von Geburt oder früher Kindheit an, wenn seine Eltern beten und andauernd von ihrem Gott reden. Und zwar solange und so oft, bis er es für die Wahrheit nimmt, und weil er nicht gelernt hat, diese Dinge selbst kritisch zu hinterfragen, jeden Zweifel daran heftig bekämpft. Mit Worten - und wenn es sein muss und die Gesellschaft es zulässt - auch mit Ausgrenzung



Ich spreche nicht davon das Atheisten in diesem Sinne Atheismus eingetrichtert bekommen.Das würde logisch auch nicht gehen oder?Sondern das kaum eine Gruppe von Menschen soviel vorurteile hat,und natürlich heißt es wir können ja nicht dafür,uns kann man ja nicht definieren,wir sind ja keine Gruppe ,wir sind ja nicht gleich
Dennoch kann man genügend Gemeinsamkeiten bei euch finden die bei allen fast gleich sind,
das Benehmen von Atheisten schließt die Wahrheit des Atheismus für mich aus,man merkt dadurch das Gott wahr ist.
aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:27
#32 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Noch mal, allerliebste Ariel: Du hast die Belege zu erbringen


nochmal Bruder ich bin nicht deine allerliebste,zweitens hast du nicht zu bestimmen ,auch nicht zu Befehlen
und deine Meinung ist mir egal,
aviel


Ach, schade, nicht meine Allerliebste? Und meine Meinung ist dir egal?

Wenn du nie Belege bringst, nicht mal auf Nachfrage, wird wohl eher deine Meinung allen egal sein. Ich befehle hier nichts, ich mache dich nur wieder und wieder auf die Grundregeln von Diskussion aufmerksam. Wäre schön, wenn du die mal befolgen würdest. Ich verspreche dir jedenfalls, ich werde dir dabei auch weiterhin immer wieder helfen, dir diese einzuprägen.

Hier z.B.:

Zitat von Aviel
...
Dennoch kann man genügend Gemeinsamkeiten bei euch finden die bei allen fast gleich sind,
...



Welche meinst du denn und hast du dafür Belege?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:42
#33 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

In Antwort auf:
Welche meinst du denn und hast du dafür Belege



geh lieber ein Bier trinken,
Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.11.2009 17:45
#34 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

@Reisender: Gefällt dir meins besser? Darin ist Gott ein PC-Zocker *GG*
Die Physiker die du aufzählst haben ja auch vor einer Weile gelebt - heutzutage kann ein Schüler (sofern er sich gedanklich nur anstrengt) die Relativitätstheorie verstehen, ich kann sie sogar meiner kleinen Schwester so erklären, dass sie es begreift ;).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.11.2009 17:52
#35 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von Reisender
Wesentliche Aussagen der Quantenphysik sind metaphysischer Natur und den mystischen Weltbildern
enger verwandt als dem mechanischen Weltbild der klassischen Physik.

Das ist Unfug. Quantenphysik ist anders als die klassische Physik - mit Mystik hat das aber nichts zu tun.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

16.11.2009 20:05
#36 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Ich mache eben die Tagesschau an, und - wen muss ich als ersten sehn? Den Papst! Es ist nicht mehr zum Aushalten!

Dann kam Obama. Der Mann imponiert mir jedesmal. Er spricht für Meinungsfreiheit. In Kairo hatte er der islamischen Welt masl auf anständige Art und Weise die Leviten gelesen. Verstanden werden sie es wohl nicht haben.

♦ ♦ ♦

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 20:13
#37 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Ich finde Atheisten reden viel mehr über Gott und er ist mehr Allgegenwertig , in den Köpfen als Gläubige reden.
Aviel

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 21:07
#38 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

In Antwort auf:
Nun William, Deine Gottesvorstellung ist etwa frühantik.
Vor 2000 Jahren sagte der Nazarener zu den Leuten;
"Gott ist Geist, und Gott ist inwendig in euch".
So steht es jedenfalls im neuen Testament.
Gott wird damit zur intristischen Natur des Menschen, zum Subjekt.
Bei Albertus Magnus ist Gott die erkennende Kraft in uns,
bei Meister Eckhart das schöpferische Vermögen.
Aber ich verstehe die manischen Atheisten durchaus.
Gegen eine Objekt Namens Gott, mit langem Rauschebart alias der antiken Zeus-Darstellung,
läßt sich natürlich viel besser polemisieren als gegen ein geistiges Prinziep.


Hihi - meine Gottesvorstellung ist die, dass es eigentlich keinen gibt - diese Erklärung bezog sich auf meinen Post wesentlich früher, in dem ich schrieb, dass ich den "Bärtigen" loswerden will - daraus wurde dann ein Scherz, da BS einen Bart trägt *G* - also habe ich, rein für schnelllesende und unaufmerksame Zeitgenossen, noch einmal festgehalten, wen ich mit "Bärtiger" meinte.
Hat es den Nazarener, der das sagte, denn überhaupt gegeben? Ich könnte jetzt auch zitieren, z.B. aus "Tod im Skriptorium":
"Gelehrte werden zu wilden Tieren, wenn sie verschiedener Meinung sind" (Mist, ich habe die Seite verblättert, ach egal). Da sagt es die Fidelma :).

In Antwort auf:
Ich finde Atheisten reden viel mehr über Gott und er ist mehr Allgegenwertig , in den Köpfen als Gläubige reden.


Stell dir vor, eine nervige Fliege summt jahrelang über deinem Kopf - würdest du nicht stundenlang über diese Fliege reden? Da sie dich nervt und stört?

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 23:09
#39 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Welche meinst du denn und hast du dafür Belege


geh lieber ein Bier trinken,
Aviel




Ich würde annehmen der vernünftigste Beitrag den du je geschrieben hast...zumindest hier.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz