Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 398 Antworten
und wurde 12.105 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 16
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 14:52
#51 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

@ Nuralhuda

In Antwort auf:
Wenn es etwas nicht gibt? Warum sollte man krampfhaft versuchen es als nicht existent zu erklären?



Weil es Leute da draußen, wie dich, Nuralhuda, gibt die aufgrund dieser Wahnvorstellung konkrete Entscheidungen treffen, die unser Leben beeinflussen, deswegen.
Gäbe es keine verrückten Religionen, die mir Ärger machen würden, ich würde mich keine Sekunde für irgendeine Gottheit interessieren. (Abgesehen vielleicht von den Göttern der nordischen, ägyptischen und griechischen Mythologie - allerdings allein wegen ihres literarischen Wertes.)
Monotheistische Alphamännchens vom Schlage eines Jehovas oder Allah empfinde ich als vulgär und intellektuell beleidigend.
Die Wahrheit, was diese Gestalten betrifft, habe ich wirklich schon gefunden...

In Antwort auf:
Der Wille, das Begreifen, die Vernunft, die Liebe, die Angst, usw kann man weder hören, schmecken, fühlen oder sehen, denn sie sind seelische Erscheinungen.



Was schluckst denn du? Natürlich kann man das alles fühlen, deswegen nennt man es auch "Gefühle".
Man kanns übrigens auch sehen - nämlich über die Hilfe technischer Geräte.
Kein "Materialist" wrüde auf die Idee kommen, sowas zu leugnen.
Was man messen oder berechnen kann, das gibt es - was nicht, darüber sind Aussagen überflüssig.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

24.10.2009 16:57
#52 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Hallo Nuralhuda

In Antwort auf:
Der Atheist soll aber mich überzeugen, indem er mir ---> Es gibt keinen Gott<---- beweisen soll oder muss.



Sieh mal:

Nuralhuda..............irgendein Gott..................Till
---------..............--------------..................----
ist kein Gott..........Wotan...........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Manitu..........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Buddha..........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Jesus...........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Anubis..........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Zeus............................ist kein Gott
ist kein Gott..........FSM.............................ist kein Gott
ist kein Gott..........Poseidon........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Odin............................ist kein Gott
ist kein Gott..........Osiris..........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Vishnu..........................ist kein Gott
ist kein Gott..........Krishna.........................ist kein Gott
ist .ein Gott..........Allah...........................ist kein Gott

Erkennst Du den Unterschied?
Eigentlich haben wir viele Gemeinsamkeiten und wenn man es genau nimmt
noch viel mehr!
Dennoch finde ich meine Liste überzeugender und einleuchtender.
Bei Deiner Liste stimmt etwas nicht, eine Kleinigkeit fehlt da.
Und diesen kleinen Unterschied solltest Du mir erklären, ich wüsste nicht
warum ich ihn Dir erklären sollte!

Grüsse
Till
P.S. ok, jetzt ist es übersichtlicher, mit dem edit hat es nicht geklappt,
das obere Post könnte eigentlich gelöscht werden.
Wurde gemacht. Vanion. Mod.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 17:19
#53 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
ok, jetzt ist es übersichtlicher, mit dem edit hat es nicht geklappt,



Ich sag's ja. Warum du bei dem einen Thema noch Tage danach editieren kannst, erschließt sich mir nicht.

Kann das irgendwer erklären?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 18:41
#54 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Die andere Frage ist: Gibt es einen rein individuellen Glauben überhaupt? Das würde
bedeuten, daß der Gläubige zugibt, daß es keinen objektiven Beweis gibt und daß dieser


Till,das Problem ist das kein Gläubiger nach einem Objektiven Beweis fragt und was soll man damit auch anfangen.Ist ja auch vollkommen Blödsinn oder seit wann hat Vertrauen mit Objektiven Beweis zu tun.
Meinen Eltern Vertraue ich doch auch einfach,und meinen Freudnen auch,sage ich zum Freund beweise mir das du mich magst,sehe ich es nicht eher man handeln.Also was soll man da mit Beweiß anfangen.Auch wenn du einen Mensch vor dir stehen siehst beweißt es vielleicht nur das er steht,aber nicht ob du ihm vertrauen kannst,sonst mußt du dich mit Jüd. Auslegung beschäftigen die beruht auf Wissenschaftlichen Methoden .Also nach gegebenen Gesetzten und nicht auf Glauben.
Aviel




Vertrauen ist gut..Kontrolle ist besser.
Sich "blind" auf jemand oder etwas verlassen ist nicht nur ein Zeichen von Naivität,sondern auch von Hilflosigkeit,wenn nicht Feigheit.

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

24.10.2009 18:44
#55 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Ich sag's ja. Warum du bei dem einen Thema noch Tage danach editieren kannst, erschließt sich mir nicht.


Mein Fehler, ich kann´s gar nicht! Ich war nur der Meinung, das überall wo
"edit" drauf steht auch "edit drin ist, jetzt ist mir erst aufgefallen, daß
das bei allen meinen Beiträgen steht, war das schon immer so?
Und bei "Theologen" geht es auch nicht (wegen Zeitbegrenzung), anscheinend
habe ich bisher immer nur direkt nach dem Abschicken editiert (nachträglich
entdeckte Schreibfehler).
Grüsse
Till

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 18:47
#56 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
war das schon immer so?



Ja.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

24.10.2009 19:03
#57 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
till der Beweis das es deine Eltern gibt nur wweil ich sie sehe nützt mir aber auch nichts.


Ich vertraue aber doch eher jemandem, den ich sehen kann und über den ich wenigstens
einigermaßen informiert bin als jemandem, den ich noch nie gesehen habe, über den
ich keinerlei direkte Informationen habe, sondern nur Informationen aus zweiter Hand,
die sich auch noch alle widersprechen und von dem ich nicht einmal weiss, ob es ihn
überhaupt gibt.

In Antwort auf:
So ist es bei Gott auch wenn muß man sich auf dem Weg machen und nicht seine Zeugen nur ansehen oder Bücher sondern sich selbst an ihn wenden


Ich hatte schon früher mal gefragt ob Du ein Bild von ihm hast oder vielleicht
kennst Du ja seine Adresse?. Wenn ich mich auf den Weg mache, dann weiss ich
nicht ob ich nach Mekka, nach Rom oder Jerusalem oder eher in den fernen Osten
reisen soll?

In Antwort auf:
ihn kennenlernen wollen und eine Antwort erwarten,man muß ihn suchen udn Kontakt haben wollen


Wenn ich unbedingt einen Gott haben will, dann laufe ich viel zu leicht Gefahr, daß
ich mir einen einbilde, den es womöglich gar nicht gibt! So ähnlich muß es wohl auch
bei all denen gelaufen sein, die an die "falschen" Götter glauben?

In Antwort auf:
oder was er möchte ausführen


Aha, er möchte also etwas von mir?! Kein Problem, wenn er etwas will, dann kann
er sich ja an mich wenden, ich bin immer da und gut sichtbar!

In Antwort auf:
dann meldet er sich bei dir zurück,und wird Erfahrbar für jemanden.


bei den anderen haben sich aber komischerweise andere Götter gemeldet.

In Antwort auf:
Aber er wird nicht dir die Arbeit abnehmen und sagen ich habe ein Beweiß für dich,


schade

In Antwort auf:
es soll sie Liebe entwickeln nicht eine Wissenschaft an sich.


Ich stelle mir gerade die Liebe zu einem Mädchen vor, daß weder sichtbar, noch
erfahrbar ist.

In Antwort auf:
Er zwingt sich nicht auf


Ich auch nicht.

Grüsse
Till

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.10.2009 19:07
#58 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
aufgrund dieser Wahnvorstellung konkrete Entscheidungen treffen, die unser Leben beeinflussen, deswegen.


Mein Glauben beeinflußt dich? Wie denn?
[quote]-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Wille, das Begreifen, die Vernunft, die Liebe, die Angst, usw kann man weder hören, schmecken, fühlen oder sehen, denn sie sind seelische Erscheinungen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was schluckst denn du? Natürlich kann man das alles fühlen, deswegen nennt man es auch "Gefühle".
Man kanns übrigens auch sehen - nämlich über die Hilfe technischer Geräte.



Hmmm...was schlucke ich??
schluckst du die immatterielle Dinge, wie die Liebe und Angst???? Ich nicht
Ja, kannst du die Liebe auch sehen??? wie sieht die denn aus??? Ich bin jetzt neugierig

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 19:12
#59 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Ich hatte schon früher mal gefragt ob Du ein Bild von ihm hast oder vielleicht
kennst Du ja seine Adresse?. Wenn ich mich auf den Weg mache, dann weiss ich
nicht ob ich nach Mekka, nach Rom oder Jerusalem oder eher in den fernen Osten
reisen soll?



denke Telefonisch ist er erreichbar ,denn es steht Rufe mich an in der Not ,

also einfach nur reden mit ihm und er hört ,

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 19:25
#60 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
schluckst du die immatterielle Dinge, wie die Liebe und Angst???



Noch nicht, aber vielleicht bald. Tabletten, die Menschen sich sofort in beliebige Menschen verlieben lassen, sind schon in Arbeit.
Bei Mäusen hat's schon funktioniert.

In Antwort auf:
Ja, kannst du die Liebe auch sehen??? wie sieht die denn aus???



Klar kann ich die Liebe sehen. Kannst du auch. Musst nur einen Typen in einen Computer-Tomographen legen und auf die bunten Bildchen am Computerbildschirm sehen, während er das Photo einer Person sieht, in der verliebt ist.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.10.2009 19:31
#61 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Eulenspiegel

[quote]Dennoch finde ich meine Liste überzeugender und einleuchtender.
Bei Deiner Liste stimmt etwas nicht, eine Kleinigkeit fehlt da.
Und diesen kleinen Unterschied solltest Du mir erklären, ich wüsste nicht
warum ich ihn Dir erklären sollte
!


Aber glaubst du oder weißt du denn, dass du Recht hast? Wenn du nichts beweisen kannst, dann kannst du nicht wissen, ob du recht hast oder nicht.
Du kannst nicht so 100%ig sicher sein, wenn du nicht in der Lage bist, das zu beweisen, was du für richtig hälst. Du als Atheist hälst aber, dass das Leben durch Zufall entstanden ist, für richtig. Mathematiker haben nachgewiesen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Leben durch Zufall entstanden ist, gleich Null ist. Jeder, der an etwas glaubt oder nicht glaubt, MUSS es beweisen, wenn nicht, würde dies heissen, dass man nur Vermutungen und Meinungen folgt.
Sie haben jedoch kein Wissen hierüber. Sie folgen nur Vermutungen; die
Vermutungen nützen aber nichts gegenüber der Wahrheit.
/53:28)

Wenn du den meisten von denen, die auf der Erde sind, gehorchst, werden sie dich
von Allahs Weg ab in die Irre führen. Sie folgen nur Mutmaßungen, und sie stellen
nur Schätzungen an.
(6:116)

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 19:35
#62 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Nuralhuda
Du kannst nicht so 100%ig sicher sein, wenn du nicht in der Lage bist, das zu beweisen, was du für richtig hälst.



Wo sind deine Beweise???

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 19:39
#63 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Nochmal: Wer behauptet, das etwas existiert, hat es zu beweisen.
Es ist einfach unsinnig zu behaupten es existiere etwas und dann von dem Gegenüber zu verlangen zu beweisen, das es nicht existiert.
Zumal sich Nichtexistenz nur schwer beweisen lässt. Bei eurem Abrahamgott ist das allerdings anhand der Behauptung er wäre allgütig, allmächtig, allwissend ziemlich leicht. Ist hier auch schon öfter bewiesen worden. Jedenfalls wenn man die Regeln der Logik anerkennt.

Also erst mal die Frage: erkennst du diese Regeln an?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 19:51
#64 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Du als Atheist hälst aber, dass das Leben durch Zufall entstanden ist, für richtig.



Quatsch.

In Antwort auf:
Mathematiker haben nachgewiesen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Leben durch Zufall entstanden ist, gleich Null ist.



Noch größerer Quatsch.

In Antwort auf:
Jeder, der an etwas glaubt oder nicht glaubt, MUSS es beweisen, wenn nicht, würde dies heissen, dass man nur Vermutungen und Meinungen folgt.



Für den Glauben stimmst, für den Nichtglauben ist es BOMBASTISCHER Quatsch.

Zu Punkt 1: Atheist heißt, dass man an keine Götter glaubt. Finito.
Zu Punkt 2: Es gibt ein trauriges Grüppchen kreationistischer Mathematiker die sowas postulieren, aber der Rest der Mathematiker weltweit lacht/bzw. weint über diesen Schwachsinn.
Dass "Argument" ist, dass die Chance, dass das Leben auf diesem Planeten entstanden ist, viel zu klein ist, um "zufällig" passiert zu sein. Tatsächlich ist es kein Bisschen zu klein - sondern das Gegenteil, und das sollte selbst die größte Niete in Mathe zu erkennen imstande sein. Bei Milliarden von Planeten da draußen im Universum ist es wurscht, wie gering die Chance ist, dass Leben entstanden wäre - solange es möglich ist. Ist es möglich, dann passiert es zwangsläufig, allein aufgrund der Anzahl der Planeten.
By the way: Die Zahlen, die besagte "Mathematiker" für die Rechnung hernehmen, sind frei erfunden. Man hat keine solche Daten, aus denen Wahrscheinlichkeiten diesbezüglichen errechnet werdeb könnten.
Zu Punkt 3: Wenn das stimmt, dann lege mir bitte den Beweis dafür vor, warum du nicht glaubst, dass das fliegende Spaghettimonster, Russels Teekanne, das rosa Einhorn, die große Null und das Restaurant am Ende des Universums existieren.

FAZIT: Wer seine Infos nur von Seiten kreationistischer Fantastanalphabeten nimmt, der darf sich nicht wundern, wenn er selbst als Solcher betrachtet wird.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.10.2009 19:55
#65 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Wer behauptet, das etwas existiert, hat es zu beweisen.


Und wer behauptet, das etwas nicht existiert, hat es auch zu beweisen, sonst wird man ihn als Lügner bezeichnen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

24.10.2009 19:57
#66 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

<Und wer behauptet, das etwas nicht existiert, hat es auch zu beweisen, sonst wird man ihn als Lügner bezeichnen.<

Tja dann erklär uns mal wie so ein "nicht beweis" logisch aufgebaut ist.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 19:58
#67 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Und wer behauptet, das etwas nicht existiert, hat es auch zu beweisen, sonst wird man ihn als Lügner bezeichnen.



Das Schöne an diesem Modell ist ja, dass jeder Mensch dann zwangsläufig ein Narr und Lügner wäre.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Wotan Offline




Beiträge: 179

24.10.2009 20:03
#68 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Nuralhuda
Und wer behauptet, das etwas nicht existiert, hat es auch zu beweisen, sonst wird man ihn als Lügner bezeichnen.



Ich behaupte, dass das unsichtbare rosarote Einhorn nicht existiert... bin ich jetzt ein Lügner?

Ich habe jetzt ja schon lange nicht mehr hier im Forum vorbei geschaut, aber wie ich sehe geht's hier nach wie vor witzig zu und her...

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2009 20:04
#69 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Nuralhuda

In Antwort auf:
Wer behauptet, das etwas existiert, hat es zu beweisen.


Und wer behauptet, das etwas nicht existiert, hat es auch zu beweisen, sonst wird man ihn als Lügner bezeichnen.




Wenn du behauptest irgendjemand hätte ein Verbrechen begangen,mußt du es beweisen (das ist zumindest hierzulande so. Bei "euch" mag das anders sein)
Derjenige hat die Beweislast der eine Behauptung oder Anschuldigung ausspricht.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.10.2009 20:12
#70 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Zu Punkt 1: Atheist heißt, dass man an keine Götter glaubt. Finito.


Wenn der Atheist, nicht in der Lage ist, das zu beweisen, wovon er soooo Überzeugt ist, dann verarscht er sich unbewußt ohne zu merken.
[quote]Zu Punkt 2: Es gibt ein trauriges Grüppchen kreationistischer Mathematiker die sowas postulieren, aber der Rest der Mathematiker weltweit lacht/bzw. weint über diesen Schwachsinn.



Und woher bist du dir soooo sicher, dass solche Mathematiker, die die 0%ige Wahrscheinlichkeit nachgewiesen haben, ein trauriges Grüppchen sind Wo steht das Oder ist das nur deine persönliche Meinung

In Antwort auf:
Bei Milliarden von Planeten da draußen im Universum ist es wurscht, wie gering die Chance ist, dass Leben entstanden wäre - solange es möglich ist. Ist es möglich, dann passiert es zwangsläufig, allein aufgrund der Anzahl der Planeten.


Wieso zwangsläufig??? Wenn schon, dann wieso funktioniert das alles in einer vollkommenen Harmonie. Wieso läuft dieses wohlorganisierte System fehlerlos?? Es könnte genau das Gegenteil passieren??? Aber wieso nicht???


______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

24.10.2009 20:17
#71 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

<Und woher bist du dir soooo sicher, dass solche Mathematiker, die die 0%ige Wahrscheinlichkeit nachgewiesen haben, ein trauriges Grüppchen sind Wo steht das Oder ist das nur deine persönliche Meinung<

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit von Leben im Universum 0%. Ich mein, lebst DU etwa?

<Wieso läuft dieses wohlorganisierte System fehlerlos??<

Wie man weiß läuft das "system" chaotisch ab. Sieht man ja allein schon auf der Erde was alles schiefgehen kann.
Da wäre jetzt die theorie vom UNintelligenten Designer gefragt ^^. Gott der Trottel.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.10.2009 20:17
#72 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Vanion
<Und wer behauptet, das etwas nicht existiert, hat es auch zu beweisen, sonst wird man ihn als Lügner bezeichnen.<
Tja dann erklär uns mal wie so ein "nicht beweis" logisch aufgebaut ist.


Das müsst ihr selber wissen, ihr klingt so überzeugend, dann geh ich davon aus, dass ihr das wisst

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

24.10.2009 20:19
#73 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

<Das müsst ihr selber wissen, ihr klingt so überzeugend, dann geh ich davon aus, dass ihr das wisst<

Uff wie im Kindergarten, kleiner Nuralhuda leg die Schere weg...

"wir" sagen ja gerade das es NICHT möglich ist einen "nicht beweis" zu erbringen. Du behauptest wir müssen das tun.
Also sag uns wie der Aufgebaut sein muss und ich werde dir einen Antreten.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.10.2009 20:25
#74 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Und woher bist du dir soooo sicher, dass solche Mathematiker, die die 0%ige Wahrscheinlichkeit nachgewiesen haben, ein trauriges Grüppchen sind



Weils Kreationisten sind. Und Kreationisten mit Uni-Abschluss sind generell eine Seltenheit.
Und ernstnehmen tut die kein Nicht-Kreationist, was so 98+% aller Wissenschaftler weltweit sind.

Eine ernsthafte und wissenschaftlich annerkannte Formel zur Wahrscheinlichkeit der Entstehung intelligenten Lebens (und nicht bloß Lebens) ist übrigens die Drake-Formel.
Die arbeitet mit allen Zahlen, die uns im Moment zu Verfügung stehen. (Wobei auch diese natürlich total ungenau sind, aber immerhin besser als irgendwas)

http://de.wikipedia.org/wiki/Drake-Gleichung

Fazit der Formel: Mindestens eine bis 4000.000 (!) Zivilisationen (und nicht bloß Leben) allein in unserer Milchstraße.

In Antwort auf:
Wieso zwangsläufig??? Wenn schon, dann wieso funktioniert das alles in einer vollkommenen Harmonie. Wieso läuft dieses wohlorganisierte System fehlerlos?? Es könnte genau das Gegenteil passieren??? Aber wieso nicht???



Woher kommt dieser Blödsinn, dass es "fehlerlos" läuft??? Was ist, kosmisch gesehen, denn bitte ein Fehler? Nach welchem Maßstab?

Begründe mal diese Aussage bitte.

Ps: Kannste natürlich nicht, da's Unsinn ist.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.10.2009 20:39
#75 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Stan

[quote]Wenn du behauptest irgendjemand hätte ein Verbrechen begangen,mußt du es beweisen (das ist zumindest hierzulande so. Bei "euch" mag das anders sein) Derjenige hat die Beweislast der eine Behauptung oder Anschuldigung ausspricht.


Und wenn du in einem Ort oder in einer Stadt lebst, wo alle Halloween-Kostüme tragen, du aber nicht, dann musst du auch das beweisen können.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 16
«« Ewigkeit
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz