Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 398 Antworten
und wurde 11.881 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 15:18
#176 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
http://www.amazon.de/Atheismus-neue-Stre...t/dp/3775149635

das Buch für die Gegenseite,Argumete gegen Atheisten


Und hier eine Rezension des Buches:

In Antwort auf:
Nach den ersten zwei bis drei Kapiteln war ich noch geneigt diesem Büchlein ganze 3 Sterne zu geben. Die im Vorwort ausgegebenen Ziele "Basisinformation" und ansatzweise auch "Diskussion" wurden fast neutral (aufgrund des "fast" nur drei statt vier Sterne) in verständlicher Weise abgedeckt.
Was allerdings darauf folgte war eine Narretei, die ihres Gleichen sucht.
In meinen Augen wurde schlicht und einfach das Thema des Buches "neutral informieren und animieren" ab hier vollkommen verfehlt.
Im gut 1/3 des Büchleins ausmachenden Kapitel über Richard Dawkins und sein Buch "der Gotteswahn" zeigt sich eigentlich nur polemischste Kritik an diesem und seinem aktuellsten Buch. Teile dieser Kritik sind zwar, auch in dieser harschen Form, vollkommen berechtigt, dienen jedoch nicht dem Zweck des hier vorliegenden Büchleins sondern zeigen eher, dass der Autor noch aufgestauten Frust ablassen musste und gerade ein paar Leerseiten hatte die es zu füllen galt.
Im nun folgenden Kapitel, in welchem es um Gottesbeweise geht zeigt der Autor gänzlich, dass es ihm nicht um Basiswissen zum Atheismus geht, sondern um Missionierung von christlicher Seite aus. Er räumt zwar ein, dass diese Gottesbeweise höchstens dazu taugen, den Gläubigen noch gläubiger zu machen, stellt sie aber ansonsten recht unreflektiert dar.
In den Kapiteln 7 und 8 macht sich der Autor endgültig lächerlich. Im 7. Kapitel nennt er "10 Gründe gegen die Existenz Gottes". Jeweils in 3-4 Zeilen, denen er teils zehnfach so lange Entgegnungen gegenüberstellt. Das Gegenkapitel 8, mit den zehn Gründen für die Existenz Gottes dagegen stellt diese in epischer Länge und völlig ohne Gegenargumentation dar. Das ist keine Information, das ist Manipulation.
Beschlossen wird das Machwerk (und nichts anderes ist es an diesem Punkt mehr)durch "Zehn Tipps für Gespräche mit Atheisten", in einer Tonlage in der man auch "Zehn Tipps für Gespräche mit Kinderschändern" abfassen würde.



Dann doch lieber Stupipedia!

Grüsse
Till

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 15:28
#177 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Rezension



wurde bestimmt von Atheisten geschrieben

ich selber weiß nicht was drin steht,ich schau mir die Leute immer selber an,und da gibt es nichts was atheismus Sympatisch machen würde


aviel

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 16:15
#178 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
wurde bestimmt von Atheisten geschrieben

ich selber weiß nicht was drin steht...



Das ist das Faszinierende bei Euch Religiösen!
Ihr "glaubt" zu wissen, ohne zu wissen.

Grüsse
Till

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

15.11.2009 16:19
#179 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Eulenspiegel
Hallo Aviel

In Antwort auf:
wurde bestimmt von Atheisten geschrieben
ich selber weiß nicht was drin steht...


Das ist das Faszinierende bei Euch Religiösen!
Ihr "glaubt" zu wissen, ohne zu wissen.
Grüsse
Till



Im Gegensatz zu den Atheisten, die zwar auch nichts wissen, aber nicht wissen, daß sie nichts wissen.


Albert Einstein
"Wer es unternimmt, auf dem Gebiet der Wahrheit und der Erkenntnis als Autorität aufzutreten, scheitert am Gelächter der Götter."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 16:24
#180 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

ich bin Mensch nicht Religion
was ich weiß oder nicht
was ich lese oder nicht hängt nicht von meiner Religion ab sondern davon was ich mir zum lesen kaufe,so ein Buch würde ich mir aber nicht kaufen,
Aviel

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 17:21
#181 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Reisender
Im Gegensatz zu den Atheisten, die zwar auch nichts wissen, aber nicht wissen, daß sie nichts wissen.


Wenigstens wusste Sokrates, daß er nichts wusste und Sokrates war Atheist, er
wurde wegen Mißachtung der griechischen Götter zum Tode verurteilt.

Ich bemühe mich natürlich, so wie Sokrates nichts zu wissen, aber so ganz will es
mir nicht gelingen.
Traurig finde ich es nur, wenn Menschen behaupten etwas zu wissen, was sie gar nicht
wissen können, weil es um Fragen geht, auf die es keine eindeutigen Antworten gibt.

Da ist mir das bewusste Nicht-Wissen wesentlich lieber als das behauptete (aber nicht
belegbare) Wissen ( = Dogma / Glaubens"wahrheit")

Grüsse
Till

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

15.11.2009 17:32
#182 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Ich bin eigentlich der Auffassung, das es fast unmöglich ist, jemanden der voll von seinem Glauben überzeugt ist vom Gegenteil zu überzeugen. Andersherum nutzen Christliche Sekten "schwache" Momente um sie für den Glauben zu gewinnen.
Wäre es zu fundamentalistisch jemanden vom Gegenteil zu überzeugen? Würde man sich auf die gleiche Stufe stellen, oder ist es Vertretbar von sich aus zu versuchen andere von seiner - wie man glaubt richtigen - Meinung zu überzeugen?
Bin mal gespannt wie ihr das seht!

Versuch mich mal zu überzeugen! Der Atheismus ist sowas von Fundament meiner Weltanschauung, vielleicht bin ich von daher auch ein Fundamentalist. Und ich glaube, dass ich mit meiner Überzeugung richtig liege, fundamental richtig.

Also los, bitte versuch mal, mich vom religiösen Glauben zu überzeugen. Bin gespannt, wie du dich anstellen wirst! Such dir aus, von welchem. Es ist mir wirklich wurscht.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 00:28
#183 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Gegen stumpfe Beleidigungen gibts sicher Argumente, aber gegen den Atheismus als solchem? Bis jetzt hab ich kein einziges stichhaltiges Argument gehört oder gelesen. Alls nur Behauptungen, unlogische Argumente und Glaubenssätze, aus der Bibel oder erfundene.

Es kann zwar Argumente gegen den Atheismus als solchen geben (auch die Religiösen haben Meinungsfreiheit), Aviel schrieb aber von Argumenten gegen Atheisten - wie ist das gemeint? Argumente gegen die Menschen? Ich schreibe jetzt nicht, wonach mir das aussieht :(

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 00:49
#184 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Also los, bitte versuch mal, mich vom religiösen Glauben zu überzeugen. Bin gespannt, wie du dich anstellen wirst! Such dir aus, von welchem. Es ist mir wirklich wurscht



es ist schon unlogisch von einem Menschen überzeugt werden wollen ,ein Mensch kann vielleicht sagen ich habe dies oder das Erlebt,oder drüber Zeugnis geben,und dann muß man noch den Menschen vor sich haben,aber überzeugen kann dich nur Gott selber ,du kannst zuhören ,bibel lesen,Menschen sehen ,das alles nützt nichts wenn man nicht in echt nach Gott fragt,wenn man Argumente vorschiebt ,also die überzeugung kann nur Gott selber geben,
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 00:55
#185 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Aviel schrieb aber von Argumenten gegen Atheisten



habe nichts gegen Atheisten als solches geschrieben
sondern nur das Gläubige auch Menschen mit Gefühlen sind,
und nicht Objekte die man als Dumm,Hirnlos,und völlig bescheuert sind
und viele atheisten verhalten sich so,vielleicht merken sie selber es aber nicht,
und solche hab ich geschrieben kann man ignorieren ,weil kein Mensch verpflichtet ist sich kränken und verletzten lassen zu müßten
wenn atheisten mir erzählen das sie für menschenrechte sind
aber dann pers. angreifen auf Grund des Glaubens ,das ist nicht in Ordnung und da kann auch kein Gespräch mehr stattfinden,
man kann auch versuchen jemanden solange dummheit einzureden bis er vielleicht dran glaubt,
oft kommt mir eher vor das viele sich nur schlecht in Religion auskennen
und die Argumente aus dem Mittelalter nehmen die nichts mit der realität des glaubenden zu tun haben,
Aviel

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 01:05
#186 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
habe nichts gegen Atheisten als solches geschrieben
sondern nur das Gläubige auch Menschen mit Gefühlen sind,
und nicht Objekte die man als Dumm,Hirnlos,und völlig bescheuert sind
und viele atheisten verhalten sich so,vielleicht merken sie selber es aber nicht,
und solche hab ich geschrieben kann man ignorieren ,weil kein Mensch verpflichtet ist sich kränken und verletzten lassen zu müßten
wenn atheisten mir erzählen das sie für menschenrechte sind
aber dann pers. angreifen auf Grund des Glaubens ,das ist nicht in Ordnung und da kann auch kein Gespräch mehr stattfinden,
man kann auch versuchen jemanden solange dummheit einzureden bis er vielleicht dran glaubt,
oft kommt mir eher vor das viele sich nur schlecht in Religion auskennen
und die Argumente aus dem Mittelalter nehmen die nichts mit der realität des glaubenden zu tun haben,


Vielleicht war es eine linguistische Spitzfindigkeit von mir, ich studiere sowas in der Richtung ;).
Dass ihr Menschen mit Gefühlen seid, wird, zumindest von mir, nicht bezweifelt! Oder, dass ihr dumm seid!
Ich sehe es z.B. eher so, dass es auch unter euch solche und solche gibt, die Intelligenten aber ihre Intelligenz in Richtung Glauben einfach zum Fenster rauswerfen, statt sie für etwas Nützliches zu nutzen.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 07:06
#187 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
die Intelligenten aber ihre Intelligenz in Richtung Glauben einfach zum Fenster rauswerfen, statt sie für etwas Nützliches zu nutzen.



da wirft keiner was raus,das ist wieder nur eines Voruteile,und sowas mag ich nicht
Aviel

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.11.2009 14:25
#188 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Eulenspiegel

Zitat von Reisender
Im Gegensatz zu den Atheisten, die zwar auch nichts wissen, aber nicht wissen, daß sie nichts wissen.


Wenigstens wusste Sokrates, daß er nichts wusste und Sokrates war Atheist, er
wurde wegen Mißachtung der griechischen Götter zum Tode verurteilt.
Ich bemühe mich natürlich, so wie Sokrates nichts zu wissen, aber so ganz will es
mir nicht gelingen.
Traurig finde ich es nur, wenn Menschen behaupten etwas zu wissen, was sie gar nicht
wissen können, weil es um Fragen geht, auf die es keine eindeutigen Antworten gibt.
Da ist mir das bewusste Nicht-Wissen wesentlich lieber als das behauptete (aber nicht
belegbare) Wissen ( = Dogma / Glaubens"wahrheit")
Grüsse
Till




Da sagen wir ja fast das gleiche Till.
Nur daß Sokrates Atheist war, lasse ich nicht durchgehen.
Ateisten wissen doch etwas, zb daß es keinen Gott gibt.
Sokrates war Agnostiker und Mystiker.(Er hatte ja einen Daimon)
Er stellt Fragen, die bis heute nicht beantwortet sind.
Das Orakel von Delphi, die Phytia, sagte über ihn, er sei der weiseste der Athener,
weil er als einziger wisse, daß er nichts wisse.
Seine Verurteilung ist eine anderer Geschichte.
Hier empfehle ich die Platon-Übersetzung von Schleiermacher.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.11.2009 14:33
#189 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

In Antwort auf:
Bekannt ist das berühmte Daimonion des Sokrates, von dem er in seiner Verteidigungsrede sagt: Mir aber ist dieses von meiner Kindheit an geschehen: eine Stimme nämlich, welche jedes Mal, wenn sie sich hören lässt, mir von etwas abredet, was ich tun will, - zugeredet aber hat sie mir nie.[2] Sokrates spricht aber hier wörtlich nicht von einem „daimon“, sondern von einem „daimonion“ („etwas Göttlichem“).


http://de.wikipedia.org/wiki/Daimon

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.11.2009 15:01
#190 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von FSMQueen of damned

In Antwort auf:
Bekannt ist das berühmte Daimonion des Sokrates, von dem er in seiner Verteidigungsrede sagt: Mir aber ist dieses von meiner Kindheit an geschehen: eine Stimme nämlich, welche jedes Mal, wenn sie sich hören lässt, mir von etwas abredet, was ich tun will, - zugeredet aber hat sie mir nie.[2] Sokrates spricht aber hier wörtlich nicht von einem „daimon“, sondern von einem „daimonion“ („etwas Göttlichem“).


http://de.wikipedia.org/wiki/Daimon




Natürlich Queen, ich habe mich unkorrekt ausgedrückt.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

16.11.2009 15:51
#191 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Klimsch:
"Also los, bitte versuch mal, mich vom religiösen Glauben zu überzeugen. Bin gespannt, wie du dich anstellen wirst! Such dir aus, von welchem. Es ist mir wirklich wurscht"

Zitat von Aviel
es ist schon unlogisch von einem Menschen überzeugt werden wollen ,ein Mensch kann vielleicht sagen ich habe dies oder das Erlebt,oder drüber Zeugnis geben,und dann muß man noch den Menschen vor sich haben,aber überzeugen kann dich nur Gott selber ,du kannst zuhören ,bibel lesen,Menschen sehen ,das alles nützt nichts wenn man nicht in echt nach Gott fragt,wenn man Argumente vorschiebt ,also die überzeugung kann nur Gott selber geben

Also sind alle Gläubigen auf unlogische Weise überzeugt worden. Bis jetzt ist jedenfalls kein einziger Fall nachweislich bekannt geworden, wo ein Gott einen Menschen höchstpersönlich überzeugt hätte, an ihn zu glauben! Bis jetzt waren es immer und stets Menschen, die andere Menschen zum Glauben bekehrt haben. Dier Bibel ist auch von Menschen geschrieben, übersetzt, gedruckt, gebunden, verteilt und vorgelesen worden. Nicht mal ein Theologe behauptet ernsthaft, sein Gott hätte die Bibel selbst geschrieben!

Leute, die Auslassungen der Aviela werden immer grotesker!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 16:19
#192 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

du siehst aber nicht das hinter diesen Menschen Gott steht der die Kraft gibt zum leben,außerdem hatten wir die Tora als Aufgabe und nicht Menschen überzeugen von unserer Meinung

Weil doch der Ewige ,dein Gott ,sie (die Götterverehrung) für die übrigen Völker unter dem ganzen Himmel zwar zugelassen hat ,euch aber hat der Ewige genommen und aus dem Eisenofen ,nämlich aus Mizrajim geführt,das ihr sein eigentümliches Volk werden möget,wie ihr jetzt wirklich seid.
Aviel

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.11.2009 16:20
#193 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Zitat von Klimsch

Leute, die Auslassungen der Aviela werden immer grotesker!



Das Groteske liegt im Auge des Betrachtes.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:15
#194 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Hast du da Belege für?
Ständig steht Gott hinter Aviel und wir sehen das nicht. Das ist natürlich nicht grotesk, sondern eifach fies von uns.
Wir machen einfach die Augen zu, bloß damit Aviel nicht Recht bekommt.

Meinst du so ist es?

Nee, was Aviel hier ablässt, sieh doch nur mal auf das Post vor deinem, ist schon irgendwie grotesk.




Zitat von William
...
Vielleicht war es eine linguistische Spitzfindigkeit von mir, ich studiere sowas in der Richtung ;).
Dass ihr Menschen mit Gefühlen seid, wird, zumindest von mir, nicht bezweifelt! Oder, dass ihr dumm seid!
....


Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:27
#195 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

was du hier abläßt Bruder ist gezieltes Diffamieren von Menschen,das zeugt gegen dich,
Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.11.2009 17:33
#196 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Ich musste das jetzt mindestens fünf mal lesen, bis ich verstanden habe, was unser William da losgelassen hat - und dann wundere ich mich, weshalb Aviel sich aufregt *sich vor lachen unterm tisch kugel* ( = *svlutk*)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 17:37
#197 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

es ging überhaupt nicht um Willem sondern um Bruders Beiträge die er gezielt durchs gesamte Forum streut um mich zu diffarmieren,weil ich nicht tue was er will und nicht seine Meinung vertrete,und jede Gelegenheit nutzt um mich falsch Darzustellen,was man auch schon in der Signatur sieht einen Satz aus dem Zusammenang reißen um meine Aussage zu fälschen
Queen
Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 18:59
#198 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Lieb... oops, darf ich ja nicht mehr schreiben.

Also von vorn.

Aviel, hast du gar nicht bemerkt, mein Beitrag mit dem Freudschen von William war gar nicht an dich, sondern an Reisender gerichtet?

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

16.11.2009 21:15
#199 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

ROFL - und dabei habe ich diesen Beitrag mehrmals gelesen, bevor ich ihn abgeschickt habe *feix*

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

16.11.2009 22:10
#200 RE: Wie kann man einen Fundamentalisten überzeugen? Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
aber überzeugen kann dich nur Gott selber


Da hast Du recht, bloss ist da keiner, der mich überzeugt.

In Antwort auf:
nur das Gläubige auch Menschen mit Gefühlen sind,
und nicht Objekte die man als Dumm,Hirnlos,und völlig bescheuert sind
und viele atheisten verhalten sich so,vielleicht merken sie selber es aber nicht,


Also ich merke das schon.
Ich persönlich halte Gläubige auch nicht generell für dumm, dann müsste ich
ja auch die Wissenschaftler, die der Reisende so gerne zitiert generell für
dumm halten.
Den religiösen Glauben allein halte ich für eine Dummheit, also den Teil des
Gläubigen, der sich auf den Glauben bezieht.
Daß dieser dumm ist, habe ich mir übrigens nicht selbst ausgedacht, ich habe es
nur von den Gläubigen übernommen, denn die halten auch jeglichen Glauben an
"falsche Götter" und Götzen und andere Religionen für dumm und falsch und
verwerflich.
(Das kann man auch in der Tora, der Bibel und im Koran überall nachlesen.)

Ich kann das nur bestätigen.
Mit einem Unterschied: Ich verlasse mich dabei nicht auf die Aussage eines
einzelnen Gläubigen oder einer einzelnen Religion, sondern fasse die Erkenntnisse
aller Gläubigen und aller Religionen zusammen.
Und bei dieser Zusammenfassung kommt eindeutig heraus, daß alle Götter "falsche
Götter" sind, alle Propheten "falsche Propheten" alle Religionen "falsche
Religionen" und jeder Glaube ein falscher bzw. dummer Glaube ist.

Das ist der Vorteil des Atheisten, daß er nicht nur bis zum Tellerrand guckt,
sondern auch noch die Teller der anderen sieht, vergleichen kann und dann
ein ausgewogenes Urteil fällt.

Grüsse
Till

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
«« Ewigkeit
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor