Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 4.719 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

14.10.2009 22:23
#101 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Christian

In Antwort auf:
Ich würde deiner Begründung für die jüdische Rückwanderung nach Israel dann zustimmen, wenn die Juden - bzw., da Israel nach dem (demokratischen) Mehrheitsprinzip regiert wird - doch wenigstens die Mehrheit der zurückgewanderten Juden in Israel wirklich so gläubig wären, wie deine Begründung es voraussetzt.
Nun, wie gläubig/religiös sind die israelischen Juden?
3 von 4 israelischen Juden sind nicht religiös:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
"75 % säkular und 25 % religiös

...Die säkularen Juden Israels machen...75 % der jüdischen Bevölkerung Israels aus, aber dazu muss erwähnt werden, dass ein Großteil der nichtreligiösen Juden die jüdischen Festtage und das Schabbatmahl feiert." (Quelle: http://www.israelheute.com/default.aspx?...w=item&idx=1716).
--------------------------------------------------------------------------------
Wenn diese Juden wirklich aus dem Grund nach Israel zurückgekehrt wären, weil sie in ihrer grossen Mehrheit tief bibelgläubig wären, dementsprechend in der Bibel gelesen hätten, dabei auch auf die Rückkehrprophezeiungen gestossen wären und sich dann irgendwann aufgerafft und zueinander gesagt hätten: "So, jetzt erfüllen wir mal die Prophezeiung und wandern zurück!", warum sind jüdische Israelis dann mehrheitlich so gottlos?



Erstmal stellt sich die Frage, wie sich dieses "säkular" in dieser Studie definiert.
Womöglich wären nach diesen Gesichtspunkten in Deutschland 95% der Menschen säkular?!

Die Einwanderung von Juden in Palästina begann 1882, ich nehme an, daß damals
noch mehr Juden religiös waren als heute, wie auch mehr Deutsche damals christlich
waren als heute.

Ausserdem ist Religiosität keine Voraussetzung für die Einwanderungen. Ich gehe davon
aus, daß die meisten Juden die biblischen Geschichten über ihr Volk kannten, ob sie
auch daran glaubten ist eine andere Frage.
Fakt ist, daß die Juden in vielen Ländern verfolgt wurden und daß viele Juden
deshalb nach Auswegen suchten. Manche wanderten in die USA aus, andere eben nach
Palästina. Letzter taten dies wahrscheinlich, weil sie die Prophezeihung kannten,
aber nicht unbedingt, weil sie daran glaubten oder weil sie es "ihrem Gott" zuliebe
taten, sondern weil sie eine geeignete neue Heimat suchten.


In Antwort auf:
Dass die ins Land (Israel) zurückkehrenden Juden gottlos/(moralisch) unrein sein werden, hat die Bibel ebenfalls prophezeit:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
"...So spricht Gott der HERR: ...ich will euch aus den Heiden herausholen und euch aus allen Ländern sammeln und wieder in euer Land bringen, und ich will reines Wasser über euch sprengen, dass ihr rein werdet; von all eurer Unreinheit und von allen euren Götzen will ich euch reinigen." (Hesekiel 36,22.24-25).
--------------------------------------------------------------------------------
Also selbst diese Gottlosigkeit/(moralische) Unreinheit ist Erfüllung alttestamentlicher Prophetie.


In der Bibel wird fast ständig über die "Gottlosigkeit/(moralische) Unreinheit" der
Menschen gewettert, es ist also kein Wunder, daß es auch an dieser Stelle geschiet.
Die eigentliche Prophezeihung "von all eurer Unreinheit und von allen euren Götzen
will ich euch reinigen" ist jedenfalls nicht in Erfüllung gegangen, wenn man an die
75% säkularer Juden in Israel denkt!

Grüsse
Till


Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2009 22:49
#102 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Till ,nun ist das Problem das man hier als normaler Mensch das Christliche Abendland vor Augen hat, und eben ein Christ ist ein Gläubiger,oder eben Luther ,allein aus glauben.
Weil man das dann damit in Verbindung bringt.
Dies bezieht man dann auf Juden ,das Juden ja Gläubige Menschen sein müßten,und mißt es mit der Meßlatte am Christenum.
Aber bei Juden steht kein Glaube oder allein aus Glauben,und Juden sind eben nicht Christlich geprägt.
Es geht bei uns nicht drum an ihrgendwas zu glauben oder an ein Zukünftiges Himmelreich und hier auf der Erde lohnt nichts mehr.
Sondern die Tora gebietet das Handeln,ein Frommer ist bei uns ein besonders Handlungsfähiger Mensch,und jemand der besonders gut die Halacha einhält ,und besonders Lebensfähig ist und ein Mensch der Tat ist.
Also praktisch Mitzwas,und die Anweisungen Tora ,Halacha halten.
Es kann da durchaus sein das man vielleicht ein Gebot nicht versteht von Gott, aber dann heißt es nicht bei uns erst lernen zu verstehen ,sondern trotzdem tun dann geht dir der Sinneben ein wenig später auf.
Das kann man vergleichen du hast ein neues Gesellschaftsspiel was du noch nicht kennst,jetzt kannst du dir paar Stunden anhören wie du es spielen sollst,und bevor du es nicht praktisch versucht hast verstehst du es nicht richtig,
aber man kann auch gleich anfangen zu spielen und beim spielen die Theorie lernen und dann sitzt beides.
Dann eben geht es ja auch um Traditon und die weitergabe in der Familie oder das erzählen unserer Geschichte so das man auch automatisch reinwächst,
und der Glaube dann zum Schluß ,es ist ein Gebot Gott zu lieben, also wäre eigentlich ein muß,nur Liebe als muß ist schwierig,aber im tun der Halacha usw. mit deinen Mitmenschen ,bekommst du ja auch segnungen die einem dann dankbar machen und man man sich auch auf den Urheber einen Schritt zu,und es heißt wenn du ein Gebot tust,folgend raus viele weitere die du tust,die Tora zieht dich sogesehen zu Gott zur Erfüllung,umgedreht wenn du was nicht tuen möchtest dann folgt draus viel unterlassene Gebote.
Aber jederzeit kann man sichd em wieder zuwenden.
Im Laufe deines Lebens kannst du Vertrauen zu Gott finden was dann eine Tugend eine sehr große ist,durch Anstoss von außen oder wie auch immer.
Deswegen ist man bei uns nicht Gottlos wenn man nciht glaubt,sondern es kommt auf die Verpflichtung an.Und jemehr man daran handelt desto Frommer bist du.
Jeder der mehr taten als Weisheit hat ,dessen Weisheit bleibt bestehen,und jeder der weniger Taten als Weisheit hat dessen Weisheit geht verloren.
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 07:39
#103 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Till und noch etwas kann man sehen Queen of Demand möge mir verzeihen das ich sie so einfach mal brauche dafür,
da siehst du doch sie ist Atheistin ,aber die Halacha usw kennt sie sich trotzdem genaustens aus,ihr fällt jeder kleinste Fehler auf ,wenn ich so zu spass schreibe wie letztens wir könnten ja am Sabbat mit Atheisten zusammen feiern und wir könnten zusammen Wein trinken und dazu auch noch tanzen,wird ihr das auch zuviel Tanzen müßen wir dann doch auf den Abend danach verschieben. Ich kann ja noch paar weitere verdrehte Sachen schreiben und weiter schauen wieviel sie noch in Tora unterrichtet ist
Aber du sieht man muß nicht glauben um trotzdem etwas Tora zu haben,selbst der kleinste Blödsinn fällt ihr sofort auf.Oft ist es halt in der Kindheit so geprägt und bleibt dann ihrgendwie bei einem

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 08:30
#104 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Oft ist es halt in der Kindheit so geprägt und bleibt dann ihrgendwie bei einem


Womit du geradezu das Grundprinzip beschrieben hast, warum es Religon bis heute noch gibt.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 08:39
#105 RE: Die Trinitätslehre Antworten

bei uns ist grade die Jüd. Kindererziehung die Kinder überhaupt der Mittelpunkt, viele fröhliche glückliche Kinder ,die wie junge Ölbäume um den Tisch sitzten also gradezu ein Segen von Gott sind.Ja und für die gibt man das beste was man kann ,
also die erste Berührung fängt so an

http://www.booksnbagels.com/productinfo....583&main_cat=a6

und später erzählt man weiter ,meinst du warum so viele Juden so glücklich und Fröhlich sind

Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

15.10.2009 09:34
#106 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Lustig, dass du mich als Beispiel nimmst ;) - ich bin mit 16 zum ersten Mal zu einem Schabbes gegangen, woher hatte ich keine Ahnung, was man darf/nicht darf :). Innerhalb von mittlerweile fast drei Jahren habe ich mein Gehirn dann mit Regeln gefüttert, die es einzuhalten gibt, um andere Leute nicht zu stören ;).
Aber thx ;)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 09:47
#107 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Aviel
...meinst du warum so viele Juden so glücklich und Fröhlich sind

Weil alle Menschen von Natur aus gern glücklich und fröhlich sind. Manchen Religionen unterdrücken das stärker, manche weniger, wie evtl. deine. Aber es gibt nur eine Religion, die das sogar noch fördert, und das ist meine.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 09:48
#108 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Da siehst du ihrgendwie egal ob Atheist oder so jemand wie ich der erst später wußte das er Jude ist oder von klein auf ihrgendwie so ganz kann man nicht von wegkommen und sich dem entziehen,vielleicht ist es ja doch ihrgendwie eingestrickt bei uns ,egal durch welche umstände jetzt ob wegen anderen wie bei dir oder sonst wie ,so ganz kommt man von der Tora nicht los.
Ich finde immer wenn man Jüd. Atheistien mit anderen so vergleicht das Jüd. kommt trotzdem durch,und man erkennt auch aneinander das ihrgendwo ein Jude dahinter steht oder ob nicht ,halt das Blut wahrscheinlich oder sonst was

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 10:07
#109 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
... oder sonst was

Klar doch, eure Nasen. Es heißt ja nicht umsonst, ich seh dir das an der Nasenspitze an.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.10.2009 08:59
#110 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Haha Nasenspitze...

Ich hab eine große Nase aus dem einfachen Grund... Luft kostet nichts!!!!!

Glaube ist Aberglaube

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

25.10.2009 21:05
#111 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Ich hab eine große Nase aus dem einfachen Grund... Luft kostet nichts!!!!


Pinocchio hat auch eine große Nase. Ich weiss gar nicht, ob der überhaupt atmet?

Grüsse
Till
PS: Es gibt doch das Sprichwort: "Lange Nasen haben kurze Beine" - oder so

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.10.2009 11:58
#112 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Pinoccio ist Afteratmer...

Glaube ist Aberglaube

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

26.10.2009 21:53
#113 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Pinoccio ist Afteratmer...


Das ist jeder, auch wenn es nur um´s Ausatmen geht.

Grüsse
Till

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.10.2009 21:34
#114 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Pinoccio kann es

Glaube ist Aberglaube

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

28.10.2009 21:45
#115 RE: Die Trinitätslehre Antworten

In Antwort auf:
Pinoccio kann es


Yes we can!
O2 can do!
...
Grüsse
Till

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

04.02.2010 11:31
#116 RE: Die Trinitätslehre Antworten

falsch gepostet ... bitte löschen...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz