Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.603 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.10.2009 13:55
#26 RE: Antworten

Haben also die Menschen die Sintflut verursacht? Haben die Menschen Sodom und Gomorra mit Feuer vernichtet inkl. der Kinder und Säuglinge? Und jetzt komm mir nicht mit dem Argument, dass es sich hierbei ja nicht um die Juden im verheißenen Land handelte! Das weiß ich auch!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 14:15
#27 RE: Antworten

In Antwort auf:
Aber das war nicht Gott, der Inquisition, Pogrome, Verfolgungen und den Holocaust durchgeführt hat; das waren Menschen.


Warum hat Gott sein so über alles geliebtes und vor allen herausgehobenes Volk nicht früher heimgeführt? Warum hat er sie so leiden lassen?
Das ist doch die Frage, die es zu beantworten gilt.

Ein allmächtiger und allgütiger Gott kann doch unmögliche diese ganzen Grausamkeiten und Verbrechen zugelassen haben, oder?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.10.2009 14:30
#28 RE: Antworten

In Antwort auf:
Aber das war nicht Gott, der Inquisition, Pogrome, Verfolgungen und den Holocaust durchgeführt hat; das waren Menschen.



Nanana, so geht das nicht. Zuerst Gott hoch loben, dass er seine Prophezeiung wahr gemacht hat und dann einen Rückzieher machen? So geht das nicht!

Die grausamen Verfolungen, die im Holocaust gipfelten, haben zur Bildung des Staates Israel und der "Rückkehr" der Juden dorthin geführt.

In Antwort auf:
Die Rückkehr der Juden nicht irgendwohin, sondern in ihr Land ist als erfüllte Prophetie nicht bloss ein jüdisches Thema, sondern auch ein christliches, verbürgt die Erfüllung dieser Prophetien doch die Glaubwürdigkeit der Bibel. Und sie zeigt uns auch, wie unendlich treu und zuverlässig der Gott der Bibel ist: Er hält seine Zusagen immer ein, auch wenn er sie schon vor Jahrtausenden gegeben hat.



Wenn du deinem Gott den Lob für die Rückkehr geben willst, dann musst du auch schauen, wie es zu dieser Rückkehr gekommen ist: Durch abstoßende Grausamkeit.
Entweder es war Gott, der die Prophetie herbeigeführt hat - und zwar durch Massenmord - oder es waren die Menschen, die für beides verantwortlich waren - und Gott hatte nichts damit zu tun.

Nur das Positive herausnehmen und das Negative verschweigen, ist eine verabscheuungswürdige Beleidigung jeglicher Intelligenz.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.10.2009 19:40
#29 RE: Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

In Antwort auf:
Warum hat Gott sein so über alles geliebtes und vor allen herausgehobenes Volk nicht früher heimgeführt? Warum hat er sie so leiden lassen?
Das ist doch die Frage, die es zu beantworten gilt.


Weil es eine Bestrafung Gottes ist, weil die viel Unrecht und Leid für Unschuldige angetan haben
die Barmherzigkeit Gottes, die am Tag des Gerichts zur Wirkung kommt, ist gewaltiger als das, was wir in diesem Leben kennengelernt haben, genau wie die Strafe Gottes das, was wir hier erfahren haben, beiweitem übertreffen wird
[quote]Ein allmächtiger und allgütiger Gott kann doch unmögliche diese ganzen Grausamkeiten und Verbrechen
zugelassen haben, oder?



Die Grausamkeit und Verbrechen sind von Menschen selbst verursacht worden, je mehr der Mensch gierig ist und immer mehr haben will, umso mehr wird er darunter leiden. Warum soll Gott das verhindern???

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 19:46
#30 RE: Antworten

Zitat von Nuralhuda
Die Grausamkeit und Verbrechen sind von Menschen selbst verursacht worden, je mehr der Mensch gierig ist und immer mehr haben will, umso mehr wird er darunter leiden. Warum soll Gott das verhindern???



Ihr macht es euch verdammt einfach...für die Flut ist Gott verantwortlich. Aber für die durch die Flut einstürzenden Gebäude und daraus resultierenden Toten und Verletzte muß der Architekt und der Bürgermeister verantwortlich gemacht werden.
Das ist eine derart kranke Argumentation,das jeder vernünftig nachdenkende Mensch nur resignieren kann.
Ähnelt wirklich einer Diskussion mit Kleinkindern...irgendwann gibt man auf und sagt nur noch "ab ins Bett!"

Warum er es verhindern sollte........nun vlt. sind ja unter den Opfern von Grausamkeit,Gier und Verbrechen gottesfürchtige Leute wie du z.B.. Da sollte Gott doch daran gelegen sein,sie zu beschützen,oder??

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 19:52
#31 RE: Antworten

In Antwort auf:
Warum soll Gott das verhindern???

Weil ihr dem alten Arschloch angedichtet habt, er wäre gütig.

O.K. Gütig für Gott also gestrichen, dafür sadistisch eingesetzt. So könnte langsam ein stimmiges Gottesbild Abrahams werden.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2009 13:24
#32 RE: Antworten

In Antwort auf:
Aber das war nicht Gott, der Inquisition, Pogrome, Verfolgungen und den Holocaust durchgeführt hat; das waren Menschen



das waren Menschen die nannten sich meist Christen und Nachfolger und handelten in diesem Sinne ja weil sie sich als Neues Gottesvolk sahen und wir wären verworfene.
Natürlich wird jetzt kommen es waren keine echten Christen,aber dennoch in diesem Namen ,
Aviel

Christian Offline



Beiträge: 174

22.06.2010 02:38
#33 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo Alinardus, hallo Relix,

Zitat von Alinardus
"...Die Juden sind in ihr "heiligens Land" "eingedrungen", weil sie es so in der Bibel gelesen haben. Und da das Buch angeblich heilig ist, muss das was da steht ja stimmen. "Also müssen wir in dieses heilige Land". Du verwechselst hier eindeutig den kausalen Zusammenhang. ..." (Quelle: topic-threaded.php?board=25663&forum=19&threaded=1&id=2430&message=3136963).


Zitat von Relix
"@ Christian: Das nennt man self fullfilling prophecies. (selbsterfüllende Prophezeiung)..." (Quelle: topic-threaded.php?board=25663&forum=19&threaded=1&id=2430&message=3136968).


Warum sind dann viele Israelis so säkulär und halten sich nicht auch an die biblischen Gebote, die nicht mit der Rückführung nach Israel zu tun haben, wenn die Sammlung der Juden wirklich ausschliesslich oder doch wenigstens hauptsächlich biblisch/religiös motiviert ist? Warum ist der grössere Teil der israelischen Gesellschaft so gottlos und hält sich nicht an die göttlichen Gebote in der Bibel, wenn tatsächlich aus Bibelstudium entsprungene Gottesfürchtigkeit die ausschliessliche oder doch wenigstens hauptsächliche Motivation ist, die sie zur Rückwanderung antreibt? Müsste Israel in seiner überragenden Mehrheit da nicht viel religiöser sein als es der Fall ist?

Siehe zu dieser Frage auch unter RE: Die Trinitätslehre!

Gruss
Christian

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

22.06.2010 07:39
#34 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Da ich angesprochen bin will ich mal Stellung nehmen.

ich bin mit der geschichte Israels nicht so sehr vertraut muss ich sagen, also handelt es sich bei folgenden um einen persönliche Einschätzung der Lage.

Zunächst denke ich, das das Verlangen nach einem Land oder Staat der Israelis nicht an einen religiöse Überzeugung gebunden ist. Des Weiteren ist dieses Verständnis, von ausgewählten Volk Gottes tief in der Tradition verankert. Und dafür muss sich nicht jeder einzelne an alle Gebote halten. Und früher waren sie ja evtl. nicht so "göttlos" wie heute.

Aber vllt kann man Jude aus Tradition sein, was auch den Glauben an einen von Gott gegebenen Staat beinhaltet, ohne alle Gebote annehmen zu mussen.

Mal ganz abgesehen davon, das ich es nicht einschätzen kann, wie gläubig die Juden in Israel sind und ich gerne wissen würde, was es dir ermöglicht, diese Göttlösigkeit so gut einzuschätzen. Und ein Beweis für Prophezeiungen ist es noch lange nicht.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

hokusai ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 14:12
#35 RE: Die Trinitätslehre Antworten


Schöpfung im Wort


"Angesichts des immer weiter voranschreitenden Verlusts des Wissens
vom Wie und Warum des Lebens, wodurch man steuerlos wird und sich im
Grunde unbefriedigt und unglücklich fühlt, glaubte ich, eine solche
Zeit rechtfertige es, auf die Existenz dieses Reservoirs an Wissen und
Weisheit hinzuweisen. Dieses alte Wissen bietet feste Maßstäbe, kennt
keine Undeutlichkeiten und Spekulationen. Es gibt Gewißheiten im Leben,
schenkt Einsicht in den Sinn des Daseins und es ist logisch,
systematisch, allumfassend. Daher genügt es auch dem berechtigten
Anspruch intellektueller Annehmbarkeit. Es wird zweifellos den ehrlich
die Wahrheit suchenden modernen Menschen ansprechen.

Zugleich bietet dieses Wissen klare menschliche Normen anstelle
eines kalten Weltbilds mechanischer Unendlichkeit in Zeit und Raum, das
den Menschen als lebendige Persönlichkeit bedrückt und die menschlichen
Maßstäbe relativiert. Außerdem wird sich dieses Wissen als eine
Fortsetzung des verlorenen alten Weges des religiösen Menschen
erweisen, jenes Weges, von dem der Mensch trotz aller sein Denken
beherrschenden Fortschrittsgläubigkeit noch intuitiv weiß und den er –
wie er still und unausgesprochen hofft – irgendwann wiederfinden wird."
(Seite 15)

"Die Bibel ist eine noch gewaltigere Schöpfung als die, welche wir
in der Natur und im Weltall wahrnehmen. Und diese Schöpfung, die alle
Zeiten und alle Welten enthält, ist dem Menschen gegeben, um ihm als
Grundlage für seine Einsicht in den Sinn des Lebens zu dienen.
Es ist typisch, wie man dies alles im Lauf der Zeit mehr und mehr verkehrt gesehen hat.
Da ist z.B. der Ausdruck "Gottesfurcht", oder der von den "furchtbaren" großen Taten Gottes.
Wenn man nun z.B. das Wort "Furcht" vor Gott näher betrachtet, dann
steht da im Hebräischen „jirah“ im Sinne von „jirath schamajim“,
"Furcht vor dem Himmel", oder „jirath adonai“, "Furcht des Herrn".
Nun hat das Wort für "Furcht" denselben Stamm wie das Wort für
"Sehen", geschrieben Jod, Resch, Alef, also 10-200-1. Und das Wort, das
mit "furchtbar" übersetzt wird, „nora“, geschrieben Nun, Resch, Alef,
also 50-200-1, kommt vom selben Stamm.

Was also gemeint ist und wozu der Mensch angespornt wird, ist
nicht, daß er vor einer tyrannischen, rachsüchtigen Macht erbebt,
sondern daß er Gott und den Himmel wahrnimmt und von der Größe, der
ungeheuren Tiefe und den gewaltigen Zusammenhängen so beeindruckt wird,
daß er zu einer tiefen Ehrfurcht und einer großen Freude kommt." (Seite
288-289)
"Wir sind, auch in unserem Leben, ein Ausdruck der Bibel, so wie
die ganze Welt, die ganze Schöpfung ein Ausdruck der Bibel ist." (Seite
720)
"Während Natur und Weltall uns lediglich beeindrucken können, uns
die Allmacht eines großen, über uns stehenden und dennoch auch das
Kleinste regierenden Schöpfers vor Augen führen, erzählt uns die Bibel
in der gleichen imponierenden, überwältigenden Weise die Geschichte des
individuellen menschlichen Lebens, das ein Weltall für sich und ebenso
wichtig ist wie die Schöpfung des Universums. Die Bibel erzählt die
Geschichte des Menschen in diesem Leben und in dieser Welt sowie in
anderen Leben und in anderen Welten; sie teilt den Sinn des Lebens mit
und vor allem nennt sie auch die Maßstäbe, nach denen wir den Wert des
Lebens und der Dinge richtig einschätzen können. Die Bibel ist für den
Menschen da, sie ist dem Menschen gegeben und betrachtet den Menschen
als den Mittelpunkt des Lebens und der Welt. Und mit der gleichen
beeindruckenden Systematik, mit der die Bibel aufgebaut ist, teilt sie
dem Menschen mit, warum er da ist und warum die Welt besteht, zeigt ihm
seinen Weg und dessen Sinn, erzählt ihm genau das, was er stets sucht
und von dem er glaubt, daß es "das Geheimnis" ist." (Seite 96-97)

"Den Schlüssel zum Verständnis kann man nur aus dem Ausdruck der
Schöpfung im Wort gewinnen. Darin ist alles auf eine Weise anwesend,
daß es ein Mensch im Laufe seines Lebens sehen und begreifen kann."
(Seite 196)
"Nur eine Auslegung, die auf der Systematik der Bibel selbst fußt,
ist folgerichtig und nur sie befriedigt gleichzeitig den Verstand und
stärkt den Glauben. Eine solche Interpretation, die auf der Systematik
der Bibel fußt, muß also die Maßstäbe für die Systematik aus der Bibel
selbst holen. Ohne Kenntnis "dieser" Maßstäbe und "dieser" Systematik
ist es demnach sinnlos, ja sogar gefährlich, die Bibel "erklären" zu
wollen." (Seite 369-370)

Quelle: Friedrich Weinreb Stiftung


Durch F. Weinreb ist mir ein völlig neues Verständnis
beim Lesen des AT gekommen, und dafür bin ich sehr
dankbar. Ich konnte nie so wirklich was mit dem AT anfangen,
doch durch F. Weinreb ist das Lesen der Bibel für mich zu
einem Abenteuer geworden.

Liebe Grüße

Bernd Schulten ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 14:47
#36 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Hallo hokusai!

Welchem Atheisten willst Du das verkaufen. Merkst Du nicht, das Du in keinem Falle irgendwas bei ihnen erreichen oder gar bewirken kannst.

Es wäre besser für Dich gewesen, wenn Du Deine eigenen Gedanken und Erfahrungen gebracht hättest. So wirst Du nur Gelächter oder Mitleid bekommen.

Du hättest z.B. Bibeltexte als Beispiele anführen können die allgemein in der Öffentlichkeit sehr fragwürdig sind. Dazu noch Deinen Kommentar dazu fertig. Wenn es für Dich nötig gewesen wäre, dann hätten einige Sätze oder ein oder zwei Absätze von diesem F. Weintreb gereicht.

Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.


Mit friedlichen Grüssen
Bernd Schulten

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

29.04.2011 19:42
#37 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Bernd Schulten
Hallo hokusai!

Welchem Atheisten willst Du das verkaufen. Merkst Du nicht, das Du in keinem Falle irgendwas bei ihnen erreichen oder gar bewirken kannst.

Es wäre besser für Dich gewesen, wenn Du Deine eigenen Gedanken und Erfahrungen gebracht hättest. So wirst Du nur Gelächter oder Mitleid bekommen.

Du hättest z.B. Bibeltexte als Beispiele anführen können die allgemein in der Öffentlichkeit sehr fragwürdig sind. Dazu noch Deinen Kommentar dazu fertig. Wenn es für Dich nötig gewesen wäre, dann hätten einige Sätze oder ein oder zwei Absätze von diesem F. Weintreb gereicht.

Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.
Mit friedlichen Grüssen
Bernd Schulten



Die Messer sind schon gewetzt. Aber keine Angst wir wollen das Opfer nicht gleich erschrecken und vertreiben, „ Es soll sich erst mal Wohlfühlen, „ erst später wird das Opfer genüsslich Zerlegt.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 20:44
#38 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von hokusai

Durch F. Weinreb ist mir ein völlig neues Verständnis
beim Lesen des AT gekommen, und dafür bin ich sehr
dankbar. Ich konnte nie so wirklich was mit dem AT anfangen,
doch durch F. Weinreb ist das Lesen der Bibel für mich zu
einem Abenteuer geworden.

Liebe Grüße




Ist ja auch ein Abenteuerroman.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 20:45
#39 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Bernd Schulten


Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.




Survival of the Fittest

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

29.04.2011 21:50
#40 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Bernd Schulten
Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.



"They would love to kill me, right Pull up a number and put in to the back. "

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

hokusai ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 22:21
#41 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Lichtbringer

Zitat von Bernd Schulten
Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.



"They would love to kill me, right Pull up a number and put in to the back. "




Der englischen Sprache bin ich nicht mächtig !
LG

hokusai ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 22:23
#42 RE: Die Trinitätslehre Antworten

hokusai ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 22:25
#43 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von Lichtbringer

Zitat von Bernd Schulten
Hallo hokusai!

Welchem Atheisten willst Du das verkaufen. Merkst Du nicht, das Du in keinem Falle irgendwas bei ihnen erreichen oder gar bewirken kannst.

Es wäre besser für Dich gewesen, wenn Du Deine eigenen Gedanken und Erfahrungen gebracht hättest. So wirst Du nur Gelächter oder Mitleid bekommen.

Du hättest z.B. Bibeltexte als Beispiele anführen können die allgemein in der Öffentlichkeit sehr fragwürdig sind. Dazu noch Deinen Kommentar dazu fertig. Wenn es für Dich nötig gewesen wäre, dann hätten einige Sätze oder ein oder zwei Absätze von diesem F. Weintreb gereicht.

Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.
Mit friedlichen Grüssen
Bernd Schulten



Die Messer sind schon gewetzt. Aber keine Angst wir wollen das Opfer nicht gleich erschrecken und vertreiben, „ Es soll sich erst mal Wohlfühlen, „ erst später wird das Opfer genüsslich Zerlegt.




Es herrscht hier ein rüder, harscher und respektloser Ton;
der Umgang miteinander, besonders für Neuankömmlinge,
ist nicht gerade förderlich.
Ich hoffe, ich kann das auf Dauer mit meiner Gelassenenheit
und Langmut ertragen.

mit Metta


Sorry, der obige Text, nur mit meiner Signatur
ist versehentlich hier reingerutscht,
wollte ich editieren und hat nicht richtig
funktioniert.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

29.04.2011 22:46
#44 RE: Die Trinitätslehre Antworten

Zitat von hokusai

Zitat von Lichtbringer

Zitat von Bernd Schulten
Bitte denk daran, Du bist hier in der Serengeti, also frei Wildbahn.



"They would love to kill me, right Pull up a number and put in to the back. "




Der englischen Sprache bin ich nicht mächtig !
LG



Stan schrieb „nur die Starken Überleben“, ich schrieb, „wer mich liebend gerne Umbringen möchte, muss erst eine Nummer ziehen und sich hinten Anstellen.

Bem. Ist alles nicht so erst gemeint, ein bisschen Spaß muss auch sein!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz