Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 486 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2009 20:25
Kirche im SWR Antworten

Mal ganz davon abgesehen das so etwas meiner Ansicht nach generell nix in öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten zu suchen hat,fand ich den heutigen "Anstoss" wiedermal sehr bezeichnend. Hier wird deutlich aus welch verzweifelten,eher negativen Emotionen heraus der Glaube an diesen Gott wichtig zu sein scheint. In welch bemitleidenswerten Zustand sich viele gläubige Menschen zu befinden scheinen.


"In den letzten Monaten habe ich ein paar Kilo zugelegt. Leider. Vielleicht hätte ich etwas mehr auf mein Gewicht achten sollen. Ich spüre den prüfenden Blick meiner Frau auf meiner Taille ruhen. Halb im Spaß, aber auch ein kleines bisschen besorgt frage ich sie: „Liebst du mich jetzt weniger, weil ich mehr wiege?“ „Du Dummer,“ meint sie, „meine Liebe hängt doch nicht von Deinem Gewicht ab.“ Das geht mir runter wie Öl. Und ich bin heilfroh. Meine Pfunde sind es nicht, von der ihre Liebe abhängt. Die ist da. Einfach so.

Dieses „einfach so“ der Liebe hat Johannes Calvin immer wieder fasziniert. Er war eine Generation jünger als Luther und wurde der Reformator der Stadt Genf. „Einfach so“ – das wurde so etwas wie sein religiöses Lebensthema. Er nennt es „Erwählung“. Gott hat uns Menschen von Anfang an „erwählt“. Einfach so. Will sagen: Gottes Liebe hängt nicht ab von Intelligenz, Augenfarbe, Größe, Gewicht oder eventuellen Behinderungen. Ja, nicht einmal vom Charakter. Gott hat uns erwählt aus Liebe. Einfach so. Wen Gott liebt, den liebt er. Komme, was will. Wir würden sagen: Gott ist treu und steht zu uns mit all unseren Fehlern und Schwächen. Und darauf können wir bauen, vom ersten bis zum letzten Tag.

Dass Gott zu seiner Wahl steht, hat Calvin auch in der Bibel gelesen. Ganz besonders wichtig war für ihn dieser Vers über das Volk Israel: Gott hat euch nicht erwählt, weil ihr größer seid als andere Völker, sondern weil er euch geliebt hat. (Dtn 7,7) Größer, schöner, besser, das spielt für Gott keine Rolle.

Gott liebt uns, weil er uns liebt. Einfach so. Also ich kann das gar nicht oft genug hören. Weil ich ja immer wieder an mir zweifle, mich zu klein, zu dick oder zu blöd fühle. Dann beflügelt es mich, wenn jemand sagt: „Du Dummer, von deinen Fehlern hängt meine Liebe nicht ab.“ Auf so eine Liebe kommt es an. Davon kann man leben. So eine Liebe hat wirklich Gewicht."


http://www.kirche-im-swr.de/manuskripte.php?sendung=4

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

27.10.2009 20:33
#2 RE: Kirche im SWR Antworten

Ach so, Andreas Klodt. Ich dachte schon, die Story wäre die deine, Stan...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2009 20:45
#3 RE: Kirche im SWR Antworten

Zitat von Gysi
Ich dachte schon, die Story wäre die deine, Stan...




Ich bin nicht so sehr angewiesen auf die Liebe anderer...ich lieb mich selbst.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz