Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 5.340 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.12.2009 14:04
#101 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von Pest
Ohne Witz jetz, wenn die Schweiz es wirklich schafft bei dieser Geschichte Standhaft zu bleiben, wandere ich aus und werde Schweizer!

Das nutzt nichts. Ich habe einen Bericht in einem Islamforum gelesen der mit sehr glaubwürdig klingt. Dort wird behauptet, dass die Moslems sich mit einem GeburtenJihat rächen wollen. Wenn die Mehrheitsverhältnisse sich ändern, werden die Schweizer schon sehen was sie davon haben. Außerdem versuchen bereits jetzt Islamisierungsbeführworter sich für Minaret und Islamisierung verstärkt einzusetzten. Grade in den Medien und in der Politik gibt es viele Personen, die mehr Tolleranz für die faschistische Idiologie des Islams fordern.
Linkfaschistische Politiker sind bereits jetzt sehr aktiv beim Kampf um die Symbole der Unterdrückung in der Schweiz doch noch zu installieren. http://www.blick.ch/news/ausland/dieser-...autos-ab-135413

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pest Offline



Beiträge: 657

11.12.2009 14:09
#102 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Pimpern für Mohammed? lol
Ach, das wird denen nichts nützen. Damit bringen die nur den Rest der Bevölkerung gegen sich auf und dann ist entgültig Schluss...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.12.2009 14:14
#103 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von Pest
Pimpern für Mohammed? lol
Ach, das wird denen nichts nützen. Damit bringen die nur den Rest der Bevölkerung gegen sich auf und dann ist entgültig Schluss...

Nicht nur! Der Juso-Nationalratskandidat ist auch sehr stark engagiert in die Islamisierung der Schweiz! http://www.blick.ch/news/ausland/dieser-...autos-ab-135413
Und von der Sorte gibt´s ne Menge!
http://www.20min.ch/news/zuerich/story/10836018
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/stan.../story/15024702

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2009 14:33
#104 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat
Ohne Witz jetz, wenn die Schweiz es wirklich schafft bei dieser Geschichte Standhaft zu bleiben, wandere ich aus und werde Schweizer!



Pest, hier ein paar Tips für dich dazu

http://www.youtube.com/watch?v=WNHJHlFuacY

Aviel

Pest Offline



Beiträge: 657

11.12.2009 14:40
#105 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Big news.

Ich bin ja davon überzeugt, das dieser übertriebene Multikulti Trend auch irgendwann wieder umschlagen wird. Sobalt die Leute merken, das einige Radikalos, für deren Rechte sie gekämpft haben, sich einen Scheiss um Freiheit, Demokratie und Kommunismus scheren, wird die rote Feindbildliste um böse, imperialistische Moslems erweitert. Diese radikalpolitischen Randgruppen ticken nunmal so. Bei mir im Kaff ist es schon so weit. Da sind die Moslems in den Augen der lokalen Antifanten schon zu kleinen Hitlerklonen aufgestiegen. Ist teilweise recht amüsant, was hier so abgeht.

Pest Offline



Beiträge: 657

11.12.2009 14:45
#106 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

haha, geiler Clip^^
I muss nurr an meenem Schwitzerdütsch no feele, dan passds.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2009 13:35
#107 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Hurra! Hurra!

Der Stein, den die Schweiz in die mitteleuropäische Religionslandschaft geworfen hat, zieht seine Kreise:

Belgier wollen weder Kreuz noch Minarett
Große Parteien fordern absolute Trennung von Staat und Religion

http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=1139039&kat=114

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

13.12.2009 13:44
#108 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Hurra! Hurra!
Der Stein, den die Schweiz in die mitteleuropäische Religionslandschaft geworfen hat, zieht seine Kreise:
Belgier wollen weder Kreuz noch Minarett
Große Parteien fordern absolute Trennung von Staat und Religion


Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

13.12.2009 14:18
#109 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Hurra! Hurra!
Der Stein, den die Schweiz in die mitteleuropäische Religionslandschaft geworfen hat, zieht seine Kreise:
Belgier wollen weder Kreuz noch Minarett
Große Parteien fordern absolute Trennung von Staat und Religion
[url=...

Da kann ich nur erhaben ausrufen:

Es gibt doch Zeichen und Wunder!

Deutschland, nimm dir endlich mal ein Beispiel!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Pest Offline



Beiträge: 657

13.12.2009 14:21
#110 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht. In Deutschland wirds aber wohl nicht klappen, schliesslich haben wir hier noch die chaotisch dusselige Union, die sicher nicht auf ihren Jebus verzichten wird.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

13.12.2009 15:15
#111 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von Pest
Das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht. In Deutschland wirds aber wohl nicht klappen, schliesslich haben wir hier noch die chaotisch dusselige Union, die sicher nicht auf ihren Jebus verzichten wird.

Das "C" aus ihrem Namen lässt sich auch nicht so ohne weiteres durch ein "A" ersetzen. ;-)) Der Osten Deutschlands war in der Beziehung wirklich viel weiter und moderner, ob's nun allen passt oder nicht. Es ist eben ein mühseliger Weg, und an allen Ecken und Enden steht in Deutschland einer, der mahnend den Zeigefinger erhebt und ruft "Zurück zu den christlichen Wurzeln des Abendlandes!" oder "Wo wären wir denn ohne die christlichen Werte?", auch "Wir sind Papst!" und "Es ist doch nicht alles schlecht an der Religion!"

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

13.12.2009 16:38
#112 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Hier schreibt mal eine Türkin zum Thema:
http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415...?rss_googlenews

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

13.12.2009 17:04
#113 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat
Der Islam ist keine politische Ideologie, sondern eine friedliche Religion. Das lehrt der Koran. ... Es waren keine islamischen Staaten, die die beiden Weltkriege des vergangenen Jahrhunderts verbrochen worden.



So viel schreiende Dummheit, da könnte ich kotzen!!! Abgesehen von der Schönrednerei, der Islam sei friedlich und ungefährlich, erdreistet sich diese Made eines ex-Kanzlers so eine verfickte Scheisse über sein eigenes Vaterland zu veröffentlichen?! Jaaa, zeigen wir auf die bösen Nazideutschen, die sind Schuld. Die sind böse. Die dürfen nichts und alle anderen dürfen alles! Schweinerei.
...und was soll das denn überhaupt für eine Argumentation sein?!? Nur weil 'die Deutschen' alle böse, böse Nazis sind, sollen die Europäer eine quasi-faschistische, religiös-politische Ideologie mit offenen Armen empfangen? Am Besten wir knien uns in unsere anerzogene Demut und lassen religiöse Fanatiker auch die letzten unserer kleinen Freiheiten im Namen ihrer Religion streichen.

Ich hasse Schröder.

---

Zum Artikel an sich: Hier zeigt sich, das es auch Muslime gibt, die ihre eigene Religion auch mal kritisch betrachten können, nur leider sind diese Personen viel zu selten und gehen in der Masse der Fanatiker unter. Auch wenn ich die Entscheidung der Schweizer keineswegs als 'tragisch' bezeichnen würde, so stimme ich ihr zumindest in einem Punkt zu: Die großen Kritiker, die jetzt das Maul aufreissen, wollen lediglich in den Wunden der Vergangenheit bohren und so ihre pseudotlerante Weltanschauung an das Volk bringen.
Würden sich die Musilme mit ihrer Religion nämlich in die westliche Welt integrieren, dann wären solche Diskussionen nämlich von vorn herein nicht nötig.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

13.12.2009 21:27
#114 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Wärn die Deutschen alle Nazis dann würde sich die Frage mit dem Islam
sicher nicht stellen. Oder denkt ihr die Nazis hätten nach einem gewonnen Krieg nicht
nicht gleich mit den Muslimen weiter gemacht?
Man könnte echt meinen unsere Ex Kanzler hat nicht mehr alle Tasse im Schrank.
Möglicherweise hat er auch noch nie welche im schrank gehabt?
Jedenfalls sollte einer der sich vo den Russen hat kaufen lassen, lieber nicht solche Reden
schwingen.
Er zumindest war von allen traurigen Politikerimitatoren die traurigste

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

13.12.2009 21:52
#115 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Schröder!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi3 Offline



Beiträge: 22

14.12.2009 07:37
#116  Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Schröder machte die echten Sozialdemokraten ja des öfteren schockgefroren. Er ist wirklich nur ein Showman. Als Juso-Vorsitzender vom linken Stamokap-Flügel, Bundeskanzler, der die Sozialdemokratie entdemokratisierte. Und jetzt gibt er noch seinen Senf zu etwas, wovon er wirklich KEINE Ahnung hat!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 07:43
#117 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat
Er ist wirklich nur ein Showman.



Das sah man an seinem Haarschnitt,solche sind immer Showman oder Gefährlich

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 08:03
#118 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Wann kommt dein Bild ins Forum?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 08:40
#119 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Hier betrachtet jemand zum Minarett verbot
mal die Umgekehrte Religionsfreiheit für Christen in Muslimischen Ländern,daran wird sehr deutlich die Forderungen hier oder in der Schweiz sind die Wahre Frechheit und Unverschämtheit

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...Halbmondes.html

deshalb bin ich dafür das Muslimen in Europa nicht mehr Religionsfreiheit gegeben wird,als sie selbst bereit sind anderen in ihrem Land zu geben.

Aviel

Gysi3 Offline



Beiträge: 22

14.12.2009 12:38
#120 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von MennoKlamotto
deshalb bin ich dafür das Muslimen in Europa nicht mehr Religionsfreiheit gegeben wird,als sie selbst bereit sind anderen in ihrem Land zu geben.

Ich bin schon dafür, dass wir uns an unseren eigenen Ansprüchen messen, und dazu gehört die Erhaltung dieser Werte und der Demokratie. Und nach der hat eine Religion, die in Theorie und Praxis ihre Kinder nach an demokratischem und pluralistischem Maßstab kontraproduktiv erzieht, eben nicht zu suchen! Wenn die Christen heute noch die Nähe zu ihrer Religion auf biblischer Grundlage hätten, hätte sie ebenso nichts anderes als unsere Ausgrenzung verdient! Hat sie eigentlich ebenso, nach meiner Auffassung - aber der Islam ist nun mal eine Kante mehr unerträglich.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 12:53
#121 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

es kann soweit gehen ,bis der Staat sich selber vernichtet,der Pluralismus kann zu einer richtig bösen Sache werden,wenn dann immer mehr Muslime in der Politik sitzen überwinden die ihrgendwann die Demokratie,
alles wofür man dann als Wert gekämpft hat ist dann hinfällig,und so entzieht sich der Staat selber die Wurzel,und mancht Bahn für Menschenunwürdigkeit,
vielleicht sieht es dann eines Tages so aus wie im Iran,und die Demos werden blutig niedergeschlagen,

die Christen denen nützt ihr Glaube nichts nach ihrem eigenen Buch haben sie ihrern Erlöser verlassen,und predigen Wasser,und haben Jesus verleugnet.Da ist keine Kraft es ist nur ein Weltlicher Verein.

Aviel

Gysi3 Offline



Beiträge: 22

14.12.2009 15:03
#122 Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

[quote"Aviel"]der Pluralismus kann zu einer richtig bösen Sache werden,[/quote]Der kann in der Tat zu einer bösen Sache werden, wenn nicht verstanden wird, dass auch der Pluralismus eine gemeinsame Werte-Basis braucht, die von allen anerkannt werden muss, die ihn genießen wollen.

Zitat
die Christen denen nützt ihr Glaube nichts nach ihrem eigenen Buch haben sie ihrern Erlöser verlassen,und predigen Wasser,und haben Jesus verleugnet.

Wie haben sie "ihren Erlöser verleugnet"? Indem sie die Menschenworte der Demokratie und der Menschenrechte zu akzeptieren haben?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 15:53
#123 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Sie halten nichts aus dem NT.

Da steht zum Beipiel drin,wer seinen Bruder den er sieht nicht liebt, ist nicht von Gott.
2000 Jahre findet man diese Liebe nicht,
sondern das Gegenteil

Oder es steht, es gibt kein anderen Namen unter dem Himmel, in dem gerettet wird.
Was machen sie sie predigen Pluralismus,
und treiben es mit jeder anderen Religion
und beten mit anderen und sagen egal welchen Gott wir anbeten.

Oder es steht wenn ihr einen Bruder seht, und der ist arm und er darbt
ihr wendet euch ab von ihm,
wie kann die Liebe Gottes in so einem sein?

Oder es steht, urteilt nicht, dann werdet ihr auch nicht verurteilt
was wird gemacht den ganzen Tag Menschen verdammt.

Oder es steht, selig die Armen
und die nach Gerechtigkeit dürstet
die werden aus der Gemeinschaft ausgegrenzt.

Wer sagt er ist mit Jesus soll auch so leben wie er,
sie leben eine säkulare Welt mit Kapitalismus.

Es steht laßt uns soviel Gutes tun wie wir können
heißt heute schiebt die Leute ab, die Diakonie und Caritas kümmert sich schon drum.

Verkündigt die frohe Botschaft das Evangelium
sie verkündigten Verdammnis und Ausgrenzung.

Alle sind gleich Wert niemand soll sich Meister nennen
sie verkündigen Ehre den Menschen den Papst usw.

Und so vieles.

Das Nt sagt Ordnung
Christen wir sind frei,der Glaube allein
und Gott vergibt uns jede Sünde.

Sagt man was, heißt es wir sind ja unvollkommen, im Himmel wird das dann schon, wir sind schwach können nichts dafür,
das Nt sagt seid Vollkommen wie euer Vater im Himmel auch Vollkommen ist.

Urteilt über euch selber, und die Welt ist Gottes Urteil
die Christen verurteilen die Welt die sie gar nichts angeht.

Jesus sagt im Nt vergebt 77 oder 777 mal wenn dein Bruder kommt vergeb
die Christen rechnen die kleinste Schuld an.

Liest man was da steht
und sieht das Handeln hat es nichts miteinander zu tun.

Da steht jeder soll umgekehren sich taufen lassen,bekommt eine neue Gesinnung
wo unterscheidet sich diese Gesinnung von Nichtgläuigen?

Es steht nur ein Gott
sie machen einen Menschen zu Gott.

Da steht es werden Zeichen folgen
die sieht man nicht leider.

Die letzten 2000 jahre zeigen für mich nur eines, das das was das Nt beschreibt und will
nirgendswo zu sehen ist oder stattgefunden hat.

Jesus sagte im Nt, das Geringste was ihr eurem Bruder tut ,habt ihr mir selber getan.

das muß ein langer Schmerz dann für Jesus sein die letzten 2000 Jahre ist er dann wieder und wieder gekreuzigt worden
und seine Gnade mit Füßen getreten.

Das Buch sollte Angst vor Verdammnis und Tod nehmen
grade durch Christen ist aber diese Angst um die Welt gegangen.

Jesus hatte nichts wo er sein Haupt hinlegen kann
die Kirche hatte Macht und Geld mehr als alles andere

Also entweder ist es ein schönes Märchen,was der Wirklichkeit nicht standhält
eine Erfinung von Menschen
Oder ein falscher Messias bei dem nichts klappte
oder es sollte so sein.

Von der Forschung her ist Jesus nicht Historisch nachweisbar
und angebliche Zeugnisse wie Flavius sind gefälscht worden, denn bei näherer Wissenschaftlicher Betrachtung hat kein Historiker drüber geschrieben.

Oder ich sehe alles falsch weil ich halt blind bin
und wie Christen immer behaupten wir eine Decke über den Kopf hätten
und wir extra verlendet worden sind wegen unseren Ungehorsam

Jedenfalls mag ich keinen Zusammenhang zwischen Nt und Christen herstellen
und keine Handlung laut Nt finden.
Würde man danach leben was im Nt steht, müßte die Welt das Böse schon überwunden haben.
Eher stimmt noch die Aussage aus dem Nt
ich habe ein Feuer auf die Erde geworfen ,ich wollte das es schon brennte,
ich habe Entzweiung gebracht
Streit usw.

Aber wo ist das Gute aus dem Nt geblieben
?
Deshalb halte ich nicht das Buch mit den Wünschen schlecht, sondern das gar nicht draus umgesetzt ist,und alles nirgendswo stattfindent,
soll kein Urteil sein
nur mal der Unterschied zwischen Nt und das Leben der Christen.

Dazu finde ich ist es wie in Hypnose ,so das keiner danach fragt ,oder Reflektiert.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.12.2009 20:13
#124 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Ich halte ein Minarettverbot für gerechtfertigt.
Minarette haben praktisch nichts mit der Religion des Islam, aber sehr viel mit dem politischen Anspruch des Islam zu tun.

Dazu die Weltwoche:
Wir beschäftigen uns zu sehr mit der Frage, warum die Schweiz Minarette erlauben oder verbieten soll. Viel zu wenig beschäftigen wir uns mit der Frage, warum die Muslime unbedingt Minarette haben wollen. Minarette sind mehr als blosse Gebäudedekorationen. Im Minarett versinnbildlicht sich für alle erkennbar der weltliche und metaphysische Herrschaftsanspruch, den der Islam im Unterschied zum Christentum niemals aufgegeben hat.


http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-47...-minarette.html

Allah ist größer. Allah ist größer. Allah ist größer. Allah ist größer.
Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah. Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah.
Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist. Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist.
Auf zum Gebet! Auf zum Gebet!
Auf zum Heil! Auf zum Heil!
Gott ist größer! Gott ist größer!
Es gibt keinen Gott außer Allah.


Das ist (in der Öffentlichkeit!) doch für alle Nichtmuslime eine Zumutung!

Steht erstmal das Minarett, dann wird auch bald der öffentliche Gebetsruf über Lautsprecher beantragt.
Beispiele dafür gibt es genug!
Hier Rendsburg:
http://www.kn-online.de/lokales/rendsbur...am-Freitag.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.12.2009 20:49
#125 RE: Minarett-Streit - sozialer Friede in Gefahr? Antworten

Zitat von Lukrez
Ich halte ein Minarettverbot für gerechtfertigt.

Ein Gespenst geht um, der Volksentscheid!
http://www.stern.de/politik/deutschland/...id-1529222.html
Mit Armen und Beinen wehren sich unsere Politiker um die Macht des Volkes. Warum?
Obwohl ich ein EU-Kritiker bin, sieht selbst der EU-Vertrag Volksentscheide vor. Ist es nötig die Minarettfrage dem europäischen Volk zu stellen?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz