Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.280 mal aufgerufen
 Christentum
Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

10.02.2006 19:00
Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
Jesaja 49, 1-6

In diesem Zitat wird ein Mann prophezeit, dessen beschreibung ganz klar auf Jesus passt.

Wie kann das sein? Schließlich ist das Buch Jesaja Jahrhunderte vor dem ältesten Buch des NT geschrieben worden.





"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

OPA Offline



Beiträge: 385

10.02.2006 19:35
#2 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Hmm, bei genauem Betrachten, könnte diese Beschreibung auf mich auch fast schon passen...


AUF DIE KNIE VOR DEINEM MESSIAS

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 19:37
#3 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Robin....warum willst du uns unbedingt von Jesus überzeugen?Du musst doch merken, dass das keinen Erfolg hat.Geh das mal nem Rabbi erzählen....der lacht dich aus

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

10.02.2006 21:24
#4 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
wieso? was soll so lustig dran sein? Stimmt etwa nicht was ich gesagt habe? Wenn du meinst ja, dann Begründe!
hier habe ich noch einen Zitat:
Jesaja 50 4-11

vergleiche dabei: Jesaja(AT) 50,6 und Johannes(NT) 19,1




"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 21:27
#5 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Johannes ist mir egal.....Naja ihr Christen wollt überall missionieren...Ich war mal in einem jüdischen Forum da waren auch so ne verrückten wie du, die Grafiken ins Forum gesetzt haben und uns damit überzeugen wollten, dass Jesus der Messias ist

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

10.02.2006 22:01
#6 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
In Antwort auf:

Johannes ist mir egal.....

ja, klar, wieso sollte es denn dir nicht? Er war ja für dich Thoraristen (genau Thorarismus würde eine bessere Bezeichnung für deine Religion sein, als Judentum sein, von der Abstammung bist wohlmöglich sogar Heide und du merkst das nicht mal!) ja eh nur ein dummer Jesusanhänger was? Du bist soooooooo arrogant, dass du nicht mal einen kleinen Blick auf die Stelle wirfst. hast du überhaupt die Jesajaverse gelesen, die ich angezeigt habe? Kann mir schlecht vorstellen, dass du diesen Beitrag 2 Minuten nach meinen Beitrag absenden konntest, wenn du außerdem noch den Jesajazitat genauer durchgelesen hättest.
Ja, genau, mach nur so weiter, dann wirst du schon sehen was dich dies am Ende gebracht hat, wenn Jesus dir dafür kräftig in den Hintern treten wird!



"Und sollten wir nicht in der Lage sein die hohe Arbeitslosigkeit abzuschaffen, dann haben wir es auch nicht mehr verdient wiedergewählt zu werden (Gerhard Schröder, ein Atheist)"

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 22:06
#7 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

jaja Robin.....du bist immer wieder amüsant......So langsam habe ich aber keine Lust mehr immer diesen Müll von Jesus zu hören...Also werde ich in Zukunft mit absoluter Arroganz dir gegenüber auftreten-es ist nähmlich wirklich witzig wie du dich aufregst!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

12.02.2006 02:34
#8 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
entschuldige, dass ich so schnell diesen Spruch von Jesus dir in den Hintern treten von mir gelassen habe, ich war etwas unüberlegt.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

12.02.2006 16:05
#9 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
ich habe einen neuen Zitat aus dem AT gefunden, der besagt, dass nicht nur die Juden zu diener Gottes berufen sind:
Daniel 7, 13-15

und da wird auch Jesus beschrieben. vergleiche dies mit offenbarun 1, 13+14

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

18.02.2006 20:42
#10 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
Hier habe ich noch einen Zitat aus dem AT, dass Menschen aus allen Völker auserwählt sind.
Jesaja 51, 4+5
"Merkt auf mich,ihr Völker, und ihr Menschen, hört zu! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen."

hier habe ich einen Zitat im AT, wo Jesus beschrieben wird:
Jesaja 53 4+5
"Führwahr er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsere Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsere Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt."

Joshua ( Gast )
Beiträge:

19.02.2006 12:04
#11 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Robin, ich habe oft gehört, die Juden aus Jesaja den 53 Kapitel gar nicht lesen. Was kannst du machen.
Jesus sagte doch, sie verlangen immer noch nach neue Beweisen, obwohl es genug gegeben ist.


Tiqvah Offline




Beiträge: 85

20.02.2006 00:22
#12 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Es geht wohl um die Stelle: Jes. 40,1-6

" 1 Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf, ihr Völkerschaften, [die ihr] von fernher [seid]! Der HERR hat mich berufen vom Mutterleib an, hat von meiner Mutter Schoss an meinen Namen genannt. 2 Er hat meinen Mund wie ein scharfes Schwert gemacht, hält mich versteckt im Schatten seiner Hand. Und er hat mich zu einem geschärften Pfeil gemacht, hat mich verborgen in seinem Köcher. 3 Und er sprach zu mir: Mein Knecht bist du, Israel, an dem ich mich verherrlichen werde. - 4 Ich aber sagte: Umsonst habe ich mich abgemüht, vergeblich und für nichts meine Kraft verbraucht. Doch mein Recht ist bei dem HERRN und mein Lohn bei meinem Gott. - 5 Und nun spricht der HERR, der mich von Mutterleib an für sich zum Knecht gebildet hat, um Jakob zu ihm zurückzubringen und damit Israel zu ihm gesammelt werde - und ich bin geehrt in den Augen des HERRN, und mein Gott ist meine Stärke geworden -, 6 ja, er spricht: Es ist zu wenig, dass du mein Knecht bist, um die Stämme Jakobs aufzurichten und die Bewahrten Israels zurückzubringen. So habe ich dich [auch] zum Licht der Nationen gemacht, [dass] mein Heil reiche bis an die Enden der Erde"

Christen nehmen es wohl sehr gerne für ihre Beweise auf, dass sie doch Recht haben… und da ist wohl "Jesus" gemeint! Sie kennen die Bibel wohl nicht, doch Plakativ reisen sie manches auf, und zerren aus der Inhalt raus, doch wenn sie etwas mehr denken würden, müssten sie erkennen dass sie in Ungute Gewässern fischen! Vor allem nehmen sie d. Vers 6 um zu beweisen dass auch sie gemeint sind… doch sie merken nicht dass es Prophetisch für d. Ende der Zeiten gemeint ist, da bevor diese Passage kommt mit der Heiden, steht was Wesentliches!

" Es ist zu wenig, dass du mein Knecht bist, um die Stämme Jakobs aufzurichten und die Bewahrten Israels zurückzubringen."

Doch da steht ein geschichtlich Unumstößliches Problemchen dazwischen! Diese Zurückführung sollte also vor der Zeit 30-34 Jahre nach der Weltliche Zeitrechnung sein! Doch das Volk wurde erst nach 70 Zerstreut! Wie kann man jemand zurückbringend er erst ca 40 Jahre nach dem Tode zerstreut wurde? Und diese Zerstreuung galt bis 1948!

Auf d erwähnte Jes. 53 gehe ich jetzt nicht ein, doch dass ist ebenso ein Unsinn so zu nehmen wie es christlich üblich ist, wie diese stelle! Doch sie wollen sich eine nichtvorhandene religiöse Daseinberechtigung verschaffen.. doch so funktionierte s nicht! Dazu ist das Wort G"TTes zu präzise!


Tiqvah Bat Shalom

Ps. übrigens wird der Jes. 53 gelesen! Sogar als Haftara zu Wochenlesung!


------------------------------------------------------
Die Wörter: \"Antizionismus“ und \"Antisemitismus\" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten, der seine Abnormalität zudecken sollte!!!!

Die eigentliche Bezeichnung von \"Antisemitismus\" und \"Antizionismus\": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

20.02.2006 11:44
#13 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten
was lügst du hier mit der falschaussage rum, dass mit Enden der Welt Ende, der Zeit gemeint sei? Mit Enden der Welt meint Gott, dass er seinen Glauben in der ganzen Welt offenbar machen wird. Außerdem stech da: "Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf mich ihr Völkerschaften", wie willst du das deuten? Da steht ganz klar, dass nicht nur Israel zu Gott berufen ist.
Ich finde es sehr gemein von dir hier zu lügen. Wo es doch um ein so wichtiges Thema geht. Ich dachte Lügen würde eine Sünde sein, oder ist das im judentum etwa erlaubt?
Zitat von Tiqvah

Zurückführung sollte also vor der Zeit 30-34 Jahre nach der Weltliche Zeitrechnung sein!

was willst du damit sagen??? Was redest du da überhaupt???

Tiqvah Offline




Beiträge: 85

20.02.2006 13:08
#14 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Zitat von Robin87
was lügst du hier mit der falschaussage rum, dass mit Enden der Welt Ende, der Zeit gemeint sei? Mit Enden der Welt meint Gott, dass er seinen Glauben in der ganzen Welt offenbar machen wird. Außerdem stech da: "Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf mich ihr Völkerschaften", wie willst du das deuten? Da steht ganz klar, dass nicht nur Israel zu Gott berufen ist.
Ich finde es sehr gemein von dir hier zu lügen. Wo es doch um ein so wichtiges Thema geht. Ich dachte Lügen würde eine Sünde sein, oder ist das im judentum etwa erlaubt?
Zitat von Tiqvah

Zurückführung sollte also vor der Zeit 30-34 Jahre nach der Weltliche Zeitrechnung sein![/quote]
was willst du damit sagen??? Was redest du da überhaupt???

quote="Robin87"]was lügst du hier mit der falschaussage rum, dass mit Enden der Welt Ende, der Zeit gemeint sei? Mit Enden der Welt meint Gott, dass er seinen Glauben in der ganzen Welt offenbar machen wird. Außerdem stech da: "Hört auf mich, ihr Inseln, und horcht auf mich ihr Völkerschaften", wie willst du das deuten? Da steht ganz klar, dass nicht nur Israel zu Gott berufen ist.
Ich finde es sehr gemein von dir hier zu lügen. Wo es doch um ein so wichtiges Thema geht. Ich dachte Lügen würde eine Sünde sein, oder ist das im judentum etwa erlaubt?



Bitte um genaueres Bibelzitat! Solange es nicht erwiesen ist dass ich etwas falsch gesagt habe, verbiete ich ISRAELS jegliche "Lügner" BEZEICHNUNG!!!!!!!!!! Ich aber kann zahlreiche stellen zeigen wo der EWIGE der G"TT ISRAELS sehr genau sagt welche Zukunft die Völker und welche SEIN Volk (JUDEN!!!!) haben werden!


Tiqvah Bat Shalom


PS. also wenn man rechnen kann, und d Kreuzigung fand um 30 oder 34 nach der neue Zeitrechnung welche man auch die Weltliche Zeitrechnung auhc nennt, statt, da könnte ER wohl kaum das Volk welche erst etwa 40 Jahre nmach sein Tod vertrieben wurde, wieder sammeln!
------------------------------------------------------
Die Wörter: \"Antizionismus“ und \"Antisemitismus\" sind wie der Mantel eines Exhibitionisten, der seine Abnormalität zudecken sollte!!!!

Die eigentliche Bezeichnung von \"Antisemitismus\" und \"Antizionismus\": Judenhass bzw./ und Israelhass!

http://www.israel-shalom.net

vanini Offline



Beiträge: 502

20.02.2006 15:56
#15 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

Zitat von Robin87
...was lügst du hier mit der falschaussage rum...

Den Paulus zu beobachten, wie er versucht, einen universalen Weltengott in das abartige und winzige Korsett eines archaischen, tyrannischen und mega-eitlen vorzeitlichen Stammesgötzen eines kleinen vorderasiatischen Volkes zu pressen, ist allein schon ein groteskes Schauspiel!

Aber nun zu beobachten, wie dieser Unsinn von Menschen, denen man ja zunächst wenigstens elementare Denk- und Urteilsfähigkeit unterstellen sollte, allen Ernstes mit heiligem Wutschaum vorm Munde selbst heute noch weitergeführt wird, zählt für mich zu einer der krassesten Beispiele für die entsetzlichen Auswirkungen religiöser Fanatismen auf Menschen!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

21.02.2006 15:49
#16 RE: Die Beziehung zwischen A T und NT antworten

@ Tiqvah

Robin bringt Zitat aus Jesaja Kapitel 51 und 53 und du schreibst:

- Es geht wohl um die Stelle: Jes. 40,1-6

Also, kein Komentar.

Was wäre, wenn Gott am Anfang mehr als ein armes Volk auserwählen würde, für sein Land. Die Folge kann man schon vorstellen. Aber wie ich schon mal schrieb, In Israel wird Juden und nicht Juden leben. Es ist Gottes Wort. Will jemand Gottes Wille ändern?

P.S. Ich finde wirklich sehr Naiv und Dumm, wenn jemand denkt - Gott nur einen Menschensvolk gesegnet.
Gott ist der Herr über alle Nationen und Er segnet alle Menschen, die Ihn von ganzem Herzen lieben. Haleluja. Amen.


 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor