Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 224 Antworten
und wurde 10.325 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 12:26
#101 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth

Zitat von Stan

Zitat von Stelth
Tun die Chri/kreatoni-sten doch auch.ERKLÄREN


Ach??!!



Naja, die wenigsten.
Aber immer noch mehr als die Gegenseite. Mal nachzählen....




Es bleibt auf beiden Seiten bei Versuchen. Nur sind wir mittlerweile,zumindest in unserem Kulturkreis,soweit,das die Aufgeklärten (kommt von "Erklärung") in der Mehrzahl sind und die Vollverstr...äh,pardon...die Kreationisten,eher eine Randerscheinung. Das ist auch Dawkins eigentliches Ziel..nicht die Mehrzahl der Christen (Gläubigen),die sich damit arrangiert haben ihren Glauben mit dem Wissen von heute zu kombinieren,sondern die ewiggestrigen,stehengebliebenen,fanatischen Anhänger des Bibelglaubens in die Schranken zu weisen.....was ja während der Regentschaft des texanischen Volldeppen George W. Bush,zeitweise nötig war.

Aber mal ehrlich...du sagst du hättest dich von deiner Truppe (die dich ja unzweifelhaft geprägt hat) getrennt.....aber von einer vollständigen "Lösung" bist du anscheinend noch weit entfernt??!!

P.S. Deine deutsch ist tatsächlich sehr viel besser geworden...Glückwunsch. Daran könnten sich einige User hier durchaus ein Beispiel nehmen.

Stelth Offline



Beiträge: 526

18.11.2009 12:50
#102 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Bei allem Respeckt, aber bitte zähle diese "Knalltüte"
von "duble uu" nicht zu den Christen. Er ist ein Freimarurer
u.o. Illuminat. Hinter allem seinem Treiben steckt nur
Geldgierde.Er ist am Tod vieler tausend Menschen schuld.

http://www.veoh.com/browse/videos/catego...4147290bw6kYRag

Die Amerikanischen Geschwisster, nicht alle von ihnen, haben
sich an der Nase führen lassen. Sowas gab`s auch zur Nazi Zeit.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 13:02
#103 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth
Bei allem Respeckt, aber bitte zähle diese "Knalltüte"
von "duble uu" nicht zu den Christen. Er ist ein Freimarurer
u.o. Illuminat. Hinter allem seinem Treiben steckt nur
Geldgierde.Er ist am Tod vieler tausend Menschen schuld.
http://www.veoh.com/browse/videos/catego...4147290bw6kYRag
Die Amerikanischen Geschwisster, nicht alle von ihnen, haben
sich an der Nase führen lassen. Sowas gab`s auch zur Nazi Zeit.



Geil..mal wiede ne Verschwörungstheorie.

Aber egal wie man zu NineEleven steht....Bush gehört zur vollverstrahlten Hardcorechristen-Fraktion

Aber wie siehts aus.......deine Truppe hat immer noch enormen Einfluss auf dich,nicht wahr??

Stelth Offline



Beiträge: 526

18.11.2009 13:15
#104 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stan

Geil..mal wiede ne Verschwörungstheorie.

Sehr realistisch, wirklich.
Zieh deine Rosabrille aus.Und sei so lieb,
sieh es dir bis zum Ende durch.

Zitat von Stan

Aber egal wie man zu NineEleven steht....Bush gehört zur vollverstrahlten Hardcorechristen-Fraktion

Jeder will das glauben was ihm am besten passt.

Zitat von Stan

Aber wie siehts aus.......deine Truppe hat immer noch enormen Einfluss auf dich,nicht wahr??


Egal was ich jetzt auch sagen werde, du wirst es mir nicht abnähmen.
Momentan bin ich Autonom.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

18.11.2009 18:25
#105 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth
Tun die Chri/kreatoni-sten doch auch.ERKLÄREN

Wie kann man etwas erklären, was man selbst nicht verstanden hat, was gar nicht zu verstehen ist?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Stelth Offline



Beiträge: 526

18.11.2009 18:34
#106 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Klimsch

Zitat von Stelth
Tun die Chri/kreatoni-sten doch auch.ERKLÄREN

Wie kann man etwas erklären, was man selbst nicht verstanden hat, was gar nicht zu verstehen ist?



Entschuldige wenn deine Frage mit einer Gegenfrage beantworte.

Wie kann man etwas erklären, was man selbst nicht verstanden hat, was gar nicht zu verstehen ist?

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

18.11.2009 20:13
#107 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth

Zitat von Klimsch
Wie kann man etwas erklären, was man selbst nicht verstanden hat, was gar nicht zu verstehen ist?

Entschuldige wenn deine Frage mit einer Gegenfrage beantworte.
Wie kann man etwas erklären, was man selbst nicht verstanden hat, was gar nicht zu verstehen ist?


Wieso ist das eine "Gegenfrage"? Du plapperst doch einfach nur meine Frage 1:1 nach?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

18.11.2009 20:29
#108 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

In Antwort auf:
Was macht dann Richard Dawkins deiner Meinung nach?



In dem Video erklärt er, wie du gesagt hast, seine Sichtweise bezüglich der Religion.

Die hat aber nur begrenzt mit seiner Sichtweise als Evolutionsbiologe zu tun - eine Sichtweise, die in den Grundpfeilern unabhängig von Glauben und Weltanschauung als wissenschaftliche Tatsache gilt.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 20:46
#109 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth

Zitat von Stan

Geil..mal wiede ne Verschwörungstheorie.

Sehr realistisch, wirklich.
Zieh deine Rosabrille aus.Und sei so lieb,
sieh es dir bis zum Ende durch.

Zitat von Stan

Aber egal wie man zu NineEleven steht....Bush gehört zur vollverstrahlten Hardcorechristen-Fraktion

Jeder will das glauben was ihm am besten passt.
<blockquote><font size="1">Zitat von Stan



Aber wie siehts aus.......deine Truppe hat immer noch enormen Einfluss auf dich,nicht wahr??


Egal was ich jetzt auch sagen werde, du wirst es mir nicht abnähmen.
Momentan bin ich Autonom.[/quote]



Nene.....der Mann gehört zu den Vollverstrahlten und die Vollverstrahlten waren dafür verantwortlich,das dieser Mann nicht nur einmal,sondern gleich zweimal gewählt wurde.

Du bist jetzt "autonom"??!! Naja,zumindest scheinst du dir einiges erhalten zu haben aus deiner Zeit bei "der Truppe"

Stelth Offline



Beiträge: 526

18.11.2009 21:12
#110 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stan

Du bist jetzt "autonom"??!! Naja,zumindest scheinst du dir einiges erhalten zu haben aus deiner Zeit bei "der Truppe"



Das wäre...?

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 21:22
#111 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth
Das wäre...?



Bildungsresistenz

Im ernst....die kreationistischen Tendenzen hättest du doch auch ablegen können.

Stelth Offline



Beiträge: 526

19.11.2009 10:40
#112 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stan

Zitat von Stelth
Das wäre...?


Bildungsresistenz
Im ernst....die kreationistischen Tendenzen hättest du doch auch ablegen können.




Wie? Ich soll die Geissel der Atheisten ablegen? Niemals.

Das hiesse für mich dann, mich vollkomen von der Wissenschaft abzuwenden.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2009 12:32
#113 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth

Zitat von Stan

Zitat von Stelth
Das wäre...?


Bildungsresistenz
Im ernst....die kreationistischen Tendenzen hättest du doch auch ablegen können.



Wie? Ich soll die Geissel der Atheisten ablegen? Niemals.
Das hiesse für mich dann, mich vollkomen von der Wissenschaft abzuwenden.




Die einzig wahre Wissenschaft ist der Kreationismus..das weiß doch jeder.

Stelth Offline



Beiträge: 526

19.11.2009 14:30
#114 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stan

Zitat von Stelth

Zitat von Stan

Zitat von Stelth
Das wäre...?


Bildungsresistenz
Im ernst....die kreationistischen Tendenzen hättest du doch auch ablegen können.



Wie? Ich soll die Geissel der Atheisten ablegen? Niemals.
Das hiesse für mich dann, mich vollkomen von der Wissenschaft abzuwenden.



Die einzig wahre Wissenschaft ist der Kreationismus..das weiß doch jeder.



Und ich dachte du kennst den Unterschied.
Kreationismus ist nur eine Verpakung genauso wie Atheismus.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

19.11.2009 15:48
#115 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth
Kreationismus ist nur eine Verpakung genauso wie Atheismus.

Aha? Was verpackt denn der Atheismus deiner Meinung nach?
Der Kreationismus ist ja wohl nur eine Spielart der jüdischen oder christlichen, der biblischen Religion, bzw. er ist eigentlich eine Parawissenschaft, aber was ist denn der Atheismus deiner Meinung nach?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Stelth Offline



Beiträge: 526

20.11.2009 13:15
#116 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Klimsch

Zitat von Stelth
Kreationismus ist nur eine Verpakung genauso wie Atheismus.

Aha? Was verpackt denn der Atheismus deiner Meinung nach?
Der Kreationismus ist ja wohl nur eine Spielart der jüdischen oder christlichen, der biblischen Religion, bzw. er ist eigentlich eine Parawissenschaft, aber was ist denn der Atheismus deiner Meinung nach?



Ideologie, Religion.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atheismus
http://de.wikipedia.org/wiki/Kreationismus
http://de.wikipedia.org/wiki/Religion
http://de.wikipedia.org/wiki/Ideologie

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

20.11.2009 14:41
#117 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

In Antwort auf:
Ideologie, Religion.



Falls du lesen könntest (und logisch denken, btw), würde dir auffallen, dass Atheismus noch nichtmal als Weltanschauung was taugt, geschweige denn als Ideologie oder gar Religion.

Dieser ewig widerkehrende Blödsinn wird von mal zu mal noch lächerlicher.
Und meine Antwort darauf bleibt gleich: Wenn Atheismus eine Religion ist, dann ist Nicht-Briefmarkenssammeln ein Hobby, eine Glatze ein Haarfarbe und Kreationismus eine Wissenschaft.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2009 15:11
#118 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

aber wie soll man das dann benennen wenn Atheisten sich zusammenschließen um Religion zu zerstörren und auszurotten?Weil sowas haben ja nur Atheisten dieses Ziel.Man kann Gottlose durchaus als Gruppe sehen die Gemeinsamkeiten hat und verbreiten will,wie auch die Aktion mit dem Bus zB.Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2009 15:15
#119 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Aviel
aber wie soll man das dann benennen wenn Atheisten sich zusammenschließen um Religion zu zerstörren und auszurotten?Weil sowas haben ja nur Atheisten dieses Ziel.Aviel


Blödsinn.
Jeder soll glauben können, was er will. Er soll nur die anderen damit in Ruhe lassen und der Staat darf keine gesetzlichen Sonderregelungen für Religiöse zulassen.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.849

20.11.2009 15:18
#120  Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Aviel
aber wie soll man das dann benennen wenn Atheisten sich zusammenschließen um Religion zu zerstörren und auszurotten?Weil sowas haben ja nur Atheisten dieses Ziel.

Das ist nicht ganz richtig. Christen haben in unseren Breitengraden den normannischen Götterglauben plattgemacht. Sie haben die Maya-Kultur plattgemacht. Sie haben den Manitu-Glauben und die ganzen Naturreligionen plattgemacht. Der Islam ist auf der Schiene auch nicht unerfolgreich unterwegs gewesen. Die Atheisten standen über Jahrhunderte den Religionen eher gleichgültig gegenüber. Das hat sich durch die Vermischung der Kulturen auf der Welt verändert. Weil wir mittlerweile deutlicher sehen, was Religionen an seelischen, geistigen und gesellschaftlichen Zerrüttungen anrichten können! Leider sind nicht alle Atheisten so engagiert, wie wir es hier sind.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.11.2009 15:30
#121 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

... und wenn wir soweit sind, dass jeder Mensch eine Mindestmaß an Bildung besitzt, regelt sich das mit den Religionen von ganz allein. Was man mit Gewalt erreicht, kann man nur mit Gewalt halten - hat irgendwer mal gesagt...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Stelth Offline



Beiträge: 526

20.11.2009 15:59
#122 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Ideologie, Religion.


Falls du lesen könntest (und logisch denken, btw), würde dir auffallen, dass Atheismus noch nichtmal als Weltanschauung was taugt, geschweige denn als Ideologie oder gar Religion.
Dieser ewig widerkehrende Blödsinn wird von mal zu mal noch lächerlicher.
Und meine Antwort darauf bleibt gleich: Wenn Atheismus eine Religion ist, dann ist Nicht-Briefmarkenssammeln ein Hobby, eine Glatze ein Haarfarbe und Kreationismus eine Wissenschaft.



Gut! Wie wäre es mit, "Atheismus ist eine andere Weltanschauung als die Religion."?
Wo liegt da der unterschied?

Zudem möchte ich jetzt auch einen Joker der Atheisten aus meinem "Religiösen" Ärmel ziehen,
nämlich, ("deine Rechtschreibung lässt zu wünschen übrig", lerne erst ein mal schreiben
bevor du mir Leseschwäche vorwirfst.
)

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2009 16:03
#123 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth

Gut! Wie wäre es mit, "Atheismus ist eine andere Weltanschauung als die Religion."?


Voll daneben einfach.

Atheismus ist keine Weltanschauung.

Warum sollte sie denn deiner Meinung nach eine sein? Welche Punkte, denn Weltanschauungen haben ja nicht nur eine einzige Aussage zum Inhalt, haben denn alle Atheisten gemeinsam?

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

20.11.2009 16:13
#124 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Stelth

Zitat von Klimsch
Was verpackt, ... was ist denn der Atheismus deiner Meinung nach?

Ideologie, Religion.


Ach so? Der Atheismus ist Religion? Nun, das eine der typisch unqualifizierten Antworten eines Gläubigen, der von sich ausgeht und annimmt, alles andere als seine Religion ist ebenfalls Religion. Das wäre etwa so, als wenn ein Schwuler sagt, die Heteros sind auch schwul, nur weil er sich nicht vorstellen kann, dass jemand sexuell anders tickt als er selbst.

Der Atheismus, liebe(r) Stelth, ist das genaue Gegenteil von Religion, weil er gerade das nicht anerkennt, was Religion ausmacht. Und Ideologie ist der Atheismus ebenfalls nicht, denn er lehnt lediglich den religiösen Glauben ab. Wie kann eine Weltsicht, die Götter usw. für unmöglich hält, eine Ideologie sein?

Die Bundeszentrale für politische Bildung definiert Ideologie allgemein, also neutral so: "Die Lehre von den Ideen, d.h. der wissenschaftliche Versuch, die unterschiedlichen Vorstellungen über Sinn und Zweck des Lebens, die Bedingungen und Ziele des Zusammenlebens etc. zu ordnen."

Da der Atheismus - im Gegensatz zu den Religionen - dies alles nicht unternimmt, ist er also auch keine Ideologie.

Des weiteren äußert sich die BpB noch zu politischen Ideologien. Dies trifft gleich gar nicht auf den Atheismus zu.

Konntest du mir inhaltlich soweit folgen, Stelth?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

20.11.2009 16:19
#125 RE: Eine Hauptfrage des Christentums ist weiterhin ungeklärt. Antworten

Zitat von Aviel
aber wie soll man das dann benennen wenn Atheisten sich zusammenschließen um Religion zu zerstören und auszurotten? Weil sowas haben ja nur Atheisten dieses Ziel. Man kann Gottlose durchaus als Gruppe sehen die Gemeinsamkeiten hat und verbreiten will, wie auch die Aktion mit dem Bus zB.

Erstens glaub ich nicht, dass es dem Atheismus jemals gelingen wird, das religiöse Empfinden aller Menschen zu zerstören, regelrecht "auszurotten", wie du schreibst, und zweitens wäre eine Bewegung, die eine bestehende Religion widerlegt, höchstens eine Antireligion, aber niemals selbst eine Religion.

Leute, lest euch doch bitte mal etwas in der Literatut oder im Internet durch und versucht euch endlich mal schlauer zu machen, damit man euch nicht ständig die Grundbegriffe neu erklären muss. Aviel und Stelth, ihr beide seid hier mal angesprochen.

Gleiches gilt zu deiner Frage, Stelth, ob der Atheismus eine Weltanschauung ist.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz