Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 986 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2009 20:26
Und er tut es schon wieder Antworten

http://nachrichten.t-online.de/meisner-v..._20403680/index

Schon mehrfach hat der Kölner Erzbischof Joachim Meisner mit Nazi-Vergleichen Aufsehen erregt - am Sonntag war es wieder soweit. Diesmal rückte er das Weltbild des Evolutionsbiologen Richard Dawkins in die Nähe zur Ideologie des Nationalsozialismus.

"Ähnlich wie einst die Nationalsozialisten im einzelnen Menschen primär nur den Träger des Erbgutes seiner Rasse sahen, definiert auch der Vorreiter der neuen Gottlosen, der Engländer Richard Dawkins, den Menschen als 'Verpackung der allein wichtigen Gene', deren Erhaltung der vorrangige Zweck unseres Daseins sei", sagte der 75-jährige Kardinal nach dem vorab verbreiteten Text seiner Allerheiligenpredigt im Kölner Dom.



Dawkins: Religion gefährlich
Der Oxford-Professor und Bestseller-Autor Dawkins gilt weltweit als einer der profiliertesten Religionskritiker. Mit Büchern wie "Der Gotteswahn" will er möglichst viele Menschen vom Atheismus überzeugen. Dawkins betrachtet den Menschen als eine Art Supercomputer, programmiert durch die Gene. Einen freien Willen hat der Mensch nach seiner Auffassung nicht - er wird gesteuert durch seine Erbanlagen und die Summe der Erfahrungen, die in seinem Gehirn abgespeichert sind. Religion ist nach Ansicht von Dawkins gefährlich - sie unterdrückt die Menschen und hetzt sie gegeneinander auf.


"Schaurige Gegenwart"
Meisners Nazi-Vergleiche sind gefürchtet. So bezeichnete er religionsferne Kultur als "entartet" und zog Parallelen zwischen Abtreibungen und Holocaust. Dieses Mal hat er es auf Dawkins und auch auf den Philosophen Peter Singer abgesehen: "Seinem (Dawkins') australischen Mitstreiter Peter Singer ist ein Schwein oder Affe wertvoller als ein hilfloses Baby oder ein altersschwacher Mensch, welche prinzipiell getötet oder dem Zugriff der Forschung verfügbar gemacht werden dürfen, wenn nicht Interessen Angehöriger entgegenstünden", sagte Meisner. "Das ist keine Horrormalerei, die hier vorgenommen wird, sondern das ist eine schaurige Gegenwart."


"Abschaffung des Menschen"
Wie schon die Kommunisten in der DDR wollten nun auch die atheistischen Wissenschaftler den Menschen weismachen, "dass es keinen Gott gibt und deswegen auch nicht Wahrheit oder Lüge, Gut oder Böse", sagte Meisner. "Das System des Nationalsozialismus und des Kommunismus im vergangenen Jahrhundert hat uns gezeigt, wohin das führt: an den Rand des Abgrunds, in letzter Konsequenz zur Abschaffung des Menschen. Dafür stehen die KZs und Gulags."


"Mensch als Ebenbild Gottes" soll angeblich ausgemerzt werden
Die Würde jedes einzelnen Menschen - egal ob krank, behindert oder dement - könne substanziell nur dadurch begründet werden, dass er ein Ebenbild Gottes sei. Daran gekoppelt sind für Meisner ein klares Wertesystem mit Unterscheidungen in Gut und Böse und der freie Wille des Menschen. All das werde von Hirnforschern und Evolutionisten aber infrage gestellt. Meisner: "Der positivistische Materialismus und Evolutionismus der neuen Atheisten möchte - zusammen mit dem Glauben an Gott - auch die christliche Sicht des Menschen als Ebenbild Gottes und vernunftbegabte moralische Person ausmerzen."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.11.2009 20:35
#2 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
auch die christliche Sicht des Menschen als Ebenbild Gottes und vernunftbegabte moralische Person ausmerzen."



Was "vernunftbegabt" mit "christlicher Sicht" zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

Eine Schande, dass der Typ dafür nicht hinter Gitter kommt.
Meiner Meinung nach sollte er natürlich das Recht haben, all das zu sagen - aber Leute, die ähnliches öffentlich über Religionen sagen, haben schnurstracks eine Anzeige am Hals.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2009 20:44
#3 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Sowohl der als auch der Mixa und der Lehmann sind schon lange ein Fall für betreutes Wohnen.

Jonas ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2009 19:08
#4 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Zitat von Stan
Sowohl der als auch der Mixa und der Lehmann sind schon lange ein Fall für betreutes Wohnen.


Was denkst du, wo die ihr Leben bis jetzt verbracht haben? Die waren betreut, vom Abend bis zum Morgen, sogar zölibatär.
Nur gibt es schlimmere Fälle wie Lehmann, wie es auch noch schlimmere Fälle wie Dawkins gibt.
Beide gehören aufs Altenteil, weil vom Wahn (oder Dawkins vom Mem) geschüttelt.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

03.11.2009 19:29
#5 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Beide gehören aufs Altenteil, weil vom Wahn (oder Dawkins vom Mem) geschüttelt.



Wenn Vernunft und Logik für dich Wahn sind, dann erübrigt sich ja jeder Versuch meinerseits, Kontakt zu solch extrarealistischen Lebensformen aufzunehmen. (Wenn Vernunft ein Mem ist, was ja eigentlich nicht zutrifft, dann nur her mit diesem Mem!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

03.11.2009 23:10
#6 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Höh? Was ist "Mem"?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Jonas ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 08:14
#7 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Höh? Was ist "Mem"?


Google oder beschäftige dich mit Dawkins. Das sogenannte "Mem" ist einer seiner Geniestreiche.

Jonas ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 09:04
#8 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
"Seinem (Dawkins') australischen Mitstreiter Peter Singer ist ein Schwein oder Affe wertvoller als ein hilfloses Baby oder ein altersschwacher Mensch, welche prinzipiell getötet oder dem Zugriff der Forschung verfügbar gemacht werden dürfen


Hm, was Herrn Singer betrifft, mal ein paar (zugegeben copy & paste) Zitate von ihm:

" Tötet man eine Schnecke oder einen 24 Stunden alten Säugling, so vereitelt man keine Wünsche …, weil Schnecken und Neugeborene unfähig sind, solche Wünsche zu haben…

Denn bei jedem fairen Vergleich moralisch relevanter Eigenschaften wie Rationalität, Selbstbewußtsein, Bewußtsein, Autonomie, Lust und Schmerzempfindung und so weiter haben das Kalb, das Schwein und das viel verspottete Huhn einen guten Vorsprung vor dem Fötus in jedem Stadium der Schwangerschaft und wenn wir einen weniger als drei Monate alten Fötus nehmen, so würde sogar ein Fisch, ja eine Garnele mehr Anzeichen von Bewußtsein zeigen…

Ich schlage daher vor, dem Leben eines Fötus keinen größeren Wert zuzubilligen als dem Leben eines nichtmenschlichen Lebewesens auf einer ähnlichen Stufe der Rationalität, des Selbstbewußtseins, der Wahrnehmungsfähigkeit, der Sensibilität etc. Da kein Fötus eine Person ist, hat kein Fötus denselben Anspruch auf Leben wie eine Person. Ferner ist es sehr unwahrscheinlich, daß Föten von weniger als achtzehn Wochen überhaupt fähig sind, etwas zu empfinden, weil ihr Nervensystem allem Anschein nach noch nicht genug entwickelt ist. Wenn das so ist, dann beendet eine Abtreibung bis zu diesem Datum eine Existenz, die überhaupt keinen Wert an sich hat…

Würden behinderte Neugeborene bis etwa einen Woche oder einen Monat nach der Geburt nicht als Wesen betrachtet, die ein Recht auf Leben haben, dann wären die Eltern in der Lage, in gemeinsamer Beratung mit dem Arzt und auf viel breiterer Wissensgrundlage in bezug auf den Gesundheitszustand des Kindes, als dies vor der Geburt möglich ist, ihre Entscheidung zu treffen…

Wir bezweifeln nicht, daß es richtig ist, ein schwerverletztes oder krankes Tier zu erschießen, wenn es Schmerzen hat und seine Chance auf Genesung gering ist. “Der Natur ihren Lauf lassen”, ihm eine Behandlung vorzuenthalten, aber sich zu weigern, es zu töten, wäre offensichtlich unrecht. Nur unser unangebrachter Respekt vor der Lehre von der Heiligkeit des menschlichen Lebens hindert uns daran, zu erkennen, daß das, was bei einem Pferd offensichtlich unrecht ist, ebenso unrecht ist, wenn wir es mit einem behinderten Säugling zu tun haben…"


Aber das ist eigentlich nichts Neues, auch MSS (Schmidt-Salomon) fordert in seinem “Manifest des evolutionären Humanismus” auf S. 125-6 die Freigabe der Abtreibung bis zur Geburt mit der Begründung, dass man nicht wisse, wann das Neugeborene zur Person werde, also wann es ein Bewusstsein seiner selbst entwickle. Entscheidendes Kriterium ist für MSS nämlich nicht die Menschenwürde, sondern der Personstatus.
Ging es nicht im 3. Reich auch um den Status und nicht um den Menschen?

Und da sollen manchen nicht solche "Vergleiche" einfallen............???

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.11.2009 10:57
#9 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Tja, es scheint wohl ein Verbrechen zu sein, eine konsistente Ethik zu entwickeln.

So hart es klingt, der Herr Singer hat leider Recht, da gibt's nichts zu machen.

Im Angesicht des völlig willkürlichen Umgangs mit allen nichtmenschlichen Lebewesen ist die "Heiligkeit" des menschlichen Wesen völlig absurd.

In Antwort auf:
Entscheidendes Kriterium ist für MSS nämlich nicht die Menschenwürde, sondern der Personstatus.



Die Menschenwürde ist auch ein völlig umbegründetes Axiom.

In Antwort auf:
Ging es nicht im 3. Reich auch um den Status und nicht um den Menschen?



Schon verloren. Du kannst gehen. (Godwins Gesetz) (Auch wenn's aus deinem Mund mehr ein Lob als eine Diffarmierung bedeuten sollte...)

In Antwort auf:
Und da sollen manchen nicht solche "Vergleiche" einfallen............???



Sofern er Verstand und ein Fünkchen Anstand hat, nein.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Jonas ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 11:09
#10 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Die Menschenwürde ist auch ein völlig umbegründetes Axiom.


Soviel zum Thema Faschist.
Und im Schlepptau kommen dann noch Begriffe wie Ver- und Anstand.
Tja Relix, du hattest leztes Wochenende Mitleid geäußert. Die Retourkutsche wollte ich da nicht anbringen, aber es bleibt einem nichts erspart.

In Antwort auf:
konsistente Ethik


Du hast zuviel Wittgenstein gelesen...

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 11:10
#11 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Hilfe ,die Hölle auf Erden
Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.11.2009 11:21
#12 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Soviel zum Thema Faschist.



Ich wusste gar nicht, dass eine bloße Feststellung von Tatsachen ein Kriterium für Faschismus ist. (Oder gilt das einfach grundsätzlich für alles, was dir nicht passt?)

In Antwort auf:
Tja Relix, du hattest leztes Wochenende Mitleid geäußert. Die Retourkutsche wollte ich da nicht anbringen, aber es bleibt einem nichts erspart.



Oh, die finstere Logik. Na ja, aber besser man bemitleidet das, was man nicht zu verstehen imstande ist, statt es zu hassen. (Obwohl ich doch einen gewissen Verdacht habe, dass du in diesem Fall auch eigensinnige Definitionen der Worte "Mitleid" und "Hass" vertrittst.)

In Antwort auf:
Du hast zuviel Wittgenstein gelesen...



Wohl kaum, ich habe bestenfalls "zu viel" gedacht. (Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass man das überhaupt kann - wohl im Gegensatz zu anderen.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 13:02
#13 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Ich zitiere hier einmal den großen (immerhin 189 cm) Philosophen Stan

"Welches Leben lebenswert ist,bestimmt derjenige der an der Spitze der Nahrungskette steht"

das sind z.Z. halt wir Menschen. Nicht das mir die Gedanken des Herrn Singer angenehm wären...aber ich sehe keinen Grund sie für weniger falsch als diverse religiöse Theorien,die christliche eingeschlossen, zu halten

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.11.2009 13:11
#14 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Was Herr Singer sagt, tut natürlich weh - aber andererseits hat es für mich mehr mit Mitleid zu tun, so einem armen kleinen Geschöpf den Stress der Geburt und die Schmerzen danach, vielleicht nur ein unglückliches Leben weniger Tage oder ein ganzes, trauriges, von Schmerztabletten und Leid geprägtes und immernoch lächerlich kurzes Leben zu ersparen .

Es geht hier nicht mal um den Wert von Leben für die Gesellschaft - sondern für das Individuum. Wenn mir irgendwas passieren würde, das mich zu einem bewusstlosen sabbernden Etwas macht, würde ich auch wollen, dass man mich killt - seelisch wäre ich sowieso schon längst tot, da kann der Körper gerne hinterherhüpfen. Mir selbst wäre so ein Leben nichts mehr wert. Und nur darauf sollte es ankommen.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Jonas ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 19:04
#15 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Jaaa, natürlich tuts weh (aber nur beim ersten mal noch........) und es sind unangenehme Gedanken und der Rückwärtsschluss erlaubt den Hieb auf religiöse Hirngespinste, die nicht weniger brutal sind.....
Na wenn das die Argumentationskette gegen eine unmenschliche Kategorisierung des Herrn Singer ist, wundert mich selbst der Einwurf mit dem Spitzenplatz an der Nahrungskette nicht mehr.
Ihr würdet euch doch lieber spektakulär vom Kirchturm stürzen, als zuzugeben, dass Singers und Dawkins Ansichten barbarisch und ein Vergleich mit nazistischen Denkmustern eh noch geschmeichelt sind.

Hat einer von euch aufgeklärten Verständnisbürgern Kinder? Wenn ja, könnt ihr diese Passage
..."Würden behinderte Neugeborene bis etwa einen Woche oder einen Monat nach der Geburt nicht als Wesen betrachtet, die ein Recht auf Leben haben, dann wären die Eltern in der Lage, in gemeinsamer Beratung mit dem Arzt und auf viel breiterer Wissensgrundlage in bezug auf den Gesundheitszustand des Kindes, als dies vor der Geburt möglich ist, ihre Entscheidung zu treffen…"
immer noch unterschreiben?
Dann nämlich kann man nur jeder, noch so religiös verblödeten Elternschaft gratulieren, dass sie sich nicht bewusst ist, "an der Spitze der Nahrungskette" zu stehen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.11.2009 19:20
#16 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Ihr würdet euch doch lieber spektakulär vom Kirchturm stürzen, als zuzugeben, dass Singers und Dawkins Ansichten barbarisch und ein Vergleich mit nazistischen Denkmustern eh noch geschmeichelt sind.



Vielleicht nicht gerade das (Märtyrer sind Vollidioten), aber da es eine kranke, bösartige und schlicht falsche Diffarmierung ist, müsste schon so einiges passieren, dass mich veranlassen würde, ein solches, einem wirren Geist entsprungenes, Lügenmärchen zu erzählen.

In Antwort auf:
Hat einer von euch aufgeklärten Verständnisbürgern Kinder?



Was soll das zur Sache tun? Emotionale Bindung? Damit man nicht mehr objektiv, aufgrund vernünftiger Kriterien, antworten kann?

In Antwort auf:
immer noch unterschreiben?



Ja, Ja, Ja, TAUSENDMAL JA!

In Antwort auf:
Dann nämlich kann man nur jeder, noch so religiös verblödeten Elternschaft gratulieren, dass sie sich nicht bewusst ist, "an der Spitze der Nahrungskette" zu stehen.



Ja, es lebe die perverse, krankhafte und sinnlose Dummheit.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.11.2009 19:47
#17 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Hätte ich ein Kind oder würde ich eins erwarten das krank ist, würde ich es nicht leiden lassen wollen. Das hat es in seiner Unschuld nämlich auch nicht verdient.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 19:57
#18 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Hätte ich ein Kind oder würde ich eins erwarten das krank ist, würde ich es nicht leiden lassen wollen. Das hat es in seiner Unschuld nämlich auch nicht verdient.



Naja ,ich habe mal früher eine Zeit lang mit Geistig Behinderten gearbeitet,wenn man sieht wie glücklich und Zufrieden diese Menschen sind,wieviel Liebe und alles sie schenken ,wie wunderbar sie sind ,findet man so eine Einstellung gradezu unmenschlich,es ist traurig,

http://www.youtube.com/watch?v=GdepPPguuAs

auch wenn es versucht wird Menschlich zu verpacken das ungerechte schreit zum Himmel,und die Menschen können sich nicht wehren,

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.11.2009 20:03
#19 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Naja ,ich habe mal früher eine Zeit lang mit Geistig Behinderten gearbeitet,wenn man sieht wie glücklich und Zufrieden diese Menschen sind,wieviel Liebe und alles sie schenken ,wie wunderbar sie sind ,findet man so eine Einstellung gradezu unmenschlich,es ist traurig,



Es gibt verschiedene Arten und Grade von Behinderung. Es gibt Menschen, deren Leben besteht fast nur aus Leid. Das nicht zu beenden, wenn man es könnte, ist grauenhafter und bösartiger, als alles, was ich mir vorstellen kann.

In Antwort auf:
auch wenn es versucht wird Menschlich zu verpacken das ungerechte schreit zum Himmel,und die Menschen können sich nicht wehren,



Das können die armen Tiere (und auch Pflanzen) auch nicht, aber mit denen haben meist die Menschen, die das menschliche Leben sinnlos glorifizieren, nicht das geringste Mitleid.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 20:07
#20 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

bevor ihr eure Kinder tötet dann bringt sie lieber zu mir
Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.11.2009 20:09
#21 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Sind sie wirklich glücklich oder nur, weil sie nicht wissen, dass es anderen Leuten besser geht? War dir denn nie zum Heulen wenn du diese Menschen gesehen hast, die zwar glücklich lächelten, deren Inneres jedoch verwurschtelt ist? Mir tut das Herz schon weh, wenn ich nur im Fernsehen davon höre.
Wobei es für mich einen Unterschied zwischen Abtreiben und umbringen gibt.
Abtreiben - ja.
Umbringen - niemals. Das könnte ich nicht.
Die geistig Behinderten haben wenigstens keine Schmerzen, Einige sind sogar sehr begabt.
Worum es zumindest mir geht, sind z.B. Babys, die so auf die Welt kommen/kämen, dass sie ohnehin bestenfalls ein Jahr lang zu leben hätten und auch das nur unter höllischen Qualen. Diese Kinder haben ein Recht darauf, nicht geboren zu werden, verstehst du, was ich meine?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2009 20:28
#22 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
und auch das nur unter höllischen Qualen. Diese Kinder haben ein Recht darauf, nicht geboren zu werden, verstehst du, was ich meine?



nein verstehe ich nicht weil für mich Gott nur Leben geben und nehmen darf,ich empfand die Behinderten nicht verwurschtelt ,vielleicht sogar glücklicher weil sie nur eine Intelligenz von Kindergartenkindern haben,und daher auch so sorglos,bei uns im chassidismus sind solche sogar sehr gesegnet von Gott ,die dann die größten Belohnung bekommen von ihm ,wir sehen sie als von Gott gesegnet.

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.11.2009 20:30
#23 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
,ich empfand die Behinderten nicht verwurschtelt ,vielleicht sogar glücklicher weil sie nur eine Intelligenz von Kindergartenkindern haben,und daher auch so sorglos,bei uns im chassidismus sind solche sogar sehr gesegnet von Gott ,die dann die größten Belohnung bekommen von ihm ,wir sehen sie als von Gott gesegnet.



Liegt wohl daran, dass die einen das freiwillig anstreben, womit die anderen von der finsteren Natur (oder eurem kranken Gott, wenn man so will) gestraft wurden.
Perfekte, kleine, unterwerfungswütige Sklaven ohne jeglichen Willen! Hurra!

In Antwort auf:
nein verstehe ich nicht weil für mich Gott nur Leben geben und nehmen darf



...und das ist der Grund, warum man Gläubigen das Wahlrecht entziehen sollte.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.11.2009 20:38
#24 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

Aviel, jetzt nimm mal ganz kurz an (nur ganz kurz!), dass es Gott nicht gibt. Würde das deine Meinung ändern?
Nein, ich bekehre dich nicht zum Atheismus *G* - aber ich versetze mich so oft es mir gelingt in Gläubige, um sie zu verstehen. Deinen Standpunkt habe ich begriffen. Könntest du mir den Gefallen tun und versuchen, meinen auch zu begreifen?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.11.2009 20:39
#25 RE: Und er tut es schon wieder Antworten

In Antwort auf:
Deinen Standpunkt habe ich begriffen. Könntest du mir den Gefallen tun und versuchen, meinen auch zu begreifen?



Ich denke, über 900 Beiträge haben gezeigt, dass das vergebliche Mühe ist.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2
«« Käßmann
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz