Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 1.942 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2
Pest Offline



Beiträge: 657

05.12.2009 17:31
#26 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Wie siehts mit diesen aus?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.12.2009 17:40
#27 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Hmm, nach den Reformen des 9. Keksils von Leibniz sind diese zugelassen.

Allerdings nur wenn sie zwischen 4-8 Schokostückchen pro Stück aufweisen - jegliche Abweichung davon wird mit der Todesstrafe geahndet.
(Keksentzug bis zum Tod aus Verzweiflung.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Pest Offline



Beiträge: 657

05.12.2009 18:00
#28 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Dann werde ich mich daran machen den gesamten Bestand an Amarican Cookies auf ihren Schokogehalt zu überprüfen - dazu werde ich Stichprobenartig jeden ersten Keks verzehren. *geht ab, sich vollstopfen*

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

05.12.2009 20:53
#29 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Zitat von Pest
Wie siehts mit diesen aus?

Das sind doch meine Lieblingskekse ;). Die Darth-Krümel-Kekse nämlich :).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.12.2009 22:11
#30 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Kekse...
Und wie uns unsere Wahrnehmung oft gewaltig in die Irre führt.

"Kekse", eine Anekdote von Douglas Adams:

"Folgendes ist einem echten Menschen tatsächlich passiert, und dieser
Mensch bin ich. Ich musste mit dem Zug verreisen. Es war im April 1976 in
Cambridge in England. Ich war etwas zu früh auf dem Bahnhof, weil ich mich
in der Abfahrtszeit geirrt hatte. Also kaufte ich mir eine Zeitung, um das
Kreuzworträtsel zu lösen, eine Tasse Kaffee und eine Packung Kekse.

Ich setzte mich an einen Tisch. Stellen Sie sich die Szene bitte genau
vor. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich ein deutliches Bild davon machen.
Da ist der Tisch, die Zeitung, die Tasse Kaffee, die Packung Kekse. Mir
gegenüber sitzt ein Mann, ein vollkommen normal aussehender Mann in einem
Straßenanzug und mit einer Aktentasche. Er sah nicht so aus, als würde er
etwas Verrücktes machen. Doch dann machte er dies: Er beugte sich
plötzlich vor, griff sich die Packung Kekse, riss sie auf, nahm einen Keks
heraus und aß ihn.

Das, muss ich gestehen, ist genau die Sorte Verhalten, mit der Briten ganz
schlecht umgehen können. Nichts in unserer Herkunft, Ausbildung oder
Erziehung lehrt uns, wie man mit jemandem umgeht, der einem am helllichten
Tag gerade Kekse geklaut hat.
Sie wissen, was passieren würde, wenn das in South Central Los Angeles
geschehen wäre. Ganz schnell wären Schüsse gefallen, Hubschrauber
gelandet, CNN, na, Sie wissen schon...

Aber schließlich tat ich das, was jeder heißblütige Engländer getan hätte:
Ich ignorierte es. Ich starrte in die Zeitung, trank einen Schluck Kaffee,
versuchte mich vergeblich an dem Kreuzworträtsel und dachte: Was soll ich
bloß tun?

Schließlich dachte ich mir: Geht nicht anders, ich muss einfach
irgendetwas tun, und bemühte mich sehr angestrengt, keine Notiz davon zu
nehmen, dass das Päckchen rätselhafterweise schon geöffnet war. Ich nahm
mir einen Keks.

Jetzt habe ich's ihm aber gezeigt, dachte ich. Doch nein, denn einen
Augenblick später tat er es wieder. Er nahm sich sogar noch einen Keks.

Da ich schon beim ersten Mal nichts gesagt hatte, war es beim zweiten Mal
irgendwie noch schwieriger, das Thema anzuschneiden. "Entschuldigen Sie,
ich habe zufällig bemerkt..."

Also wirklich, so geht das einfach nicht.

Aber so aßen wir die ganze Packung. Wenn ich sage, die ganze Packung,
meine ich, es waren im Ganzen etwa nur acht Kekse, aber mir kam es wie
eine Ewigkeit vor. Er nahm sich einen Keks, ich nahm mir einen, er nahm
sich einen, ich nahm mir einen.

Als wir fertig waren, stand er endlich auf und ging weg. Na schön, wir
warfen einander vielsagende Blicke zu, dann ging er weg, und ich atmete
erleichtert auf und lehnte mich zurück.

Wenig später fuhr mein Zug ein, ich trank schnell meinen Kaffee aus, stand
auf, nahm die Zeitung, und unter der Zeitung lagen meine Kekse. Besonders
gut gefällt mir an dieser Geschichte die Vorstellung, dass seit einem
Vierteljahrhundert irgendwo in England ein ganz normaler Mensch
herumläuft, der genau dieselbe Geschichte erlebt hat. Nur fehlt ihm die
Pointe."



__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 22:33
#31 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Pest Offline



Beiträge: 657

05.12.2009 23:03
#32 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Geil!

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

05.12.2009 23:06
#33 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

In Antwort auf:
Kekse", eine Anekdote von Douglas Adams:



Die Geschichte hat er in "Per Anhalter durch die Galaxis",
Teil 4, "Macht´s gut, und danke für den Fisch" verarbeitet.

Grüsse
Till

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

05.12.2009 23:16
#34 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Ich will endlich den "Anhalter" lesen, vielleicht wird er Teil unserer Kekse-Bibel und diese Geschichte zur mystischen Keksophonischen Offenbarung des Kekstums?

(Ich schreibe heute nur Mus, liegt daran, dass ich eiskalten Tomatensaft schlürfe *G*)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

05.12.2009 23:22
#35 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Der Anhalter ist einfach geil, da kann man nichts anderes sagen.

Außer natürlich 42...

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

06.12.2009 10:39
#36 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Zitat von Darth Krümel-Queen
Ich will endlich den "Anhalter" lesen, vielleicht wird er Teil unserer Kekse-Bibel und diese Geschichte zur mystischen Keksophonischen Offenbarung des Kekstums?


Solltest Du wirklich mal lesen, ist sehr zu empfehlen.
Um Kekse geht es da eher peripher, das Hauptthema ist eigentlich die Frage, die große
Frage(!), die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.
Über diese Frage weiss man nur, daß die Antwort darauf 42 ist, nicht jedoch, wie
die Frage lautet.
Es gab natürlich schon reichlich Spekulationen, z.B. "How many roads must a man walk
down?".
Mir kam heute nacht jedoch die große Erleuchtung, die Frage kann nur lauten:

"Wieviele Kekse sollte man täglich essen um Darth Krümel, der Queen of Keks angemessen
zu huldigen?"
Antwort: 42 - passt!
Freilich lässt die Antwort einen gewissen Interpretationsspielraum. Bei exakter
Exegese erkennt man, daß damit eigentlich gemeint ist: "mindestens 42".
Man könnte also auch 43 oder 44 essen ... oder 45 ........ oder ....

Ich fürchte, es werden eine ganze Reihe von Sekten entstehen, die sich an der
wirklich wahren Zahl von Keksen orientieren, die zu essen als angemessen angesehen
werden.

Mit einer heiligen Schrift wie dem "Anhalter" kann man zum Glück immer die Wahrheit
vom Unglauben trennen und so ein vollkommenes Leben führen.

Grüsse
Till

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.12.2009 12:12
#37 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

In Antwort auf:
"Wieviele Kekse sollte man täglich essen um Darth Krümel, der Queen of Keks angemessen
zu huldigen?"
Antwort: 42



Auch eine Form des Menschenopfers.

Wie lange es wohl dann dauert, bis die Diabetes einen dahinrafft?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.12.2009 12:17
#38 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Das wäre dann ein indirektes Menschenopfer - nee, was soll ich denn damit? :)
Aber 42 Kekse pro Woche klingt schon realer, denke ich. Außerdem treten wir in die Saison des Keks- und Plätzchenwintersterns. Der sollte es den Menschen erleichtern, ihren Glauben angemessen auszuüben.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

06.12.2009 14:25
#39 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Gibts bei euch eigentlich auch lustige Strafen? Z.B. anstatt Steinigung eine Keksigung?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.12.2009 14:30
#40 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

In Antwort auf:
Gibts bei euch eigentlich auch lustige Strafen? Z.B. anstatt Steinigung eine Keksigung?



Aber selbstverständlich. Auch unsere Foltermethoden sind z.B sehr außergewöhnlich, z.B Waferboarding.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.12.2009 14:53
#41 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Die Keksigung ist die Strafe für Häretiker, die ihn außerdem zum rechten Glauben führen soll ;)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2009 15:13
#42 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Nun für leichtere Fälle von Keks Häretikern
würde ich vorschlagen dieses ihm in die Hand zu geben,
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...-Rezepte-6.html

wenn der nach dem probieren umfällt,weiß ich das ich die Kekse nicht nachbacken muß,
und sich das Rezept nicht lohnt
wenn er das überlebt ist er frei

Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.12.2009 18:57
#43 RE: Wieso bist du ein Atheist? Antworten

Gibt es wenn der es überlebt hat dann ein neues Rezept? *fg*

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

05.09.2010 22:23
#44 keine Kekse Antworten

Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber bei mir sind bis zum heutigen Tag noch keine
gebackenen Kekse vom Himmel gefallen.
Ich fange schon langsam an, an der Existenz des "Krümel-Monsters" zu zweifeln!
Grüsse
Till

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

05.09.2010 22:35
#45 RE: keine Kekse Antworten

Am letzten Wochenende sind bei mir zwar keine vom Himmel gefallen, lagen jedoch wie durch Zauberhand auf einem Teller im Zimmer. Die anwesenden Damen schwören, sie hätten nix damit zu tun. War das ein Beweis?


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

06.09.2010 07:21
#46 RE: keine Kekse Antworten

Zitat
Die anwesenden Damen schwören, sie hätten nix damit zu tun. War das ein Beweis?



Gegen die "Beweise" von so manchen Gläubigen der "altmodischen" Religionen ist dieser Beweis schon was handfestes.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.09.2010 19:11
#47 RE: keine Kekse Antworten

Handfest, aber keinesfalls bissfest

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

06.09.2010 20:11
#48 RE: keine Kekse Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Handfest, aber keinesfalls bissfest

aber sowas von nicht bissfest


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Seiten 1 | 2
Twilight »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz