Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 919 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2009 19:07
Mutter Teresa - Der Todesengel von Kalkutta Antworten

Am 19. Oktober 2003 fand in Rom die offizielle Seligsprechung von Mutter Teresa statt. Derzeit wird bereits mit Eile die Heiligsprechung vorbereitet. Schon zu Lebzeiten umgab die kleine Ordensgründerin ein Mythos, der die höchst unerfreuliche Wirklichkeit öffentlichkeitswirksam kaschierte. http://www.mutter-teresa.info dokumentiert die gerne verdrängten Schattenseiten der Ordensgründerin: So hielt die Freundin von Diktator „Baby Doc“ Duvalier die Demokratie für „Teufelswerk“, zweifellos in der Annahme, dass das „Gute stets von oben kommt“. Die millionenfach eingesammelten Spendengelder setzte sie nicht dazu ein, um die Not vor Ort (beispielsweise in Kalkutta) zu lindern, sondern hortete sie auf Konten des Vatikans. Ihr Leben lang verachtete sie das Diesseits so sehr, dass sie ihren Kranken in Kalkutta keine schmerzlindernden Tabletten geben ließ, da die Kranken in ihrem Leid und ihrem Schmerz dem Herrn Jesu Christi so viel näher seien. Statt irdischer Hilfe bekehrte sie Tausende von Menschen, die Zuflucht bei ihr suchten, zum Christentum (zweifellos in dem Glauben, sie dadurch vor dem Höllenfeuer zu retten). Lebensrettende oder -verlängernde Maßnahmen waren in ihrem Sterbehospiz jedoch unerwünscht, da Teresa nach erfolgter Bekehrung das Bett frei haben wollte, um weitere Seelen retten zu können. Kein Wunder, dass viele Slumbewohner große Angst hatten, dem „Todesengel von Kalkutta“ jemals zu begegnen…

http://www.mutter-teresa.info/

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.11.2009 20:16
#2 RE: Mutter Teresa - Der Todesengel von Kalkutta Antworten

Genau den hat doch Stan mal rausgestellt :)

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...message=3100465

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2009 19:42
#3 RE: Mutter Teresa - Der Todesengel von Kalkutta Antworten

Oops.

Na, doppelt hält besser. Sind ja inzwischen neue User da die vielleicht den alten Drachen noch als Heilige sehen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.11.2009 22:25
#4 RE: Mutter Teresa - Der Todesengel von Kalkutta Antworten

Ich denke man sollte schon unterscheiden, dass wenn man wirklich von etwas überzeugt ist, die Taten die man dann tut nicht eine solche Verwerflichkeit unterliegen. Sie ist oder war ja in gewisser Hinsicht "blind" und voll davon überzeugt, dass ihre Taten "gut" waren.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.11.2009 00:48
#5 RE: Mutter Teresa - Der Todesengel von Kalkutta Antworten

In Antwort auf:
Ich denke man sollte schon unterscheiden, dass wenn man wirklich von etwas überzeugt ist, die Taten die man dann tut nicht eine solche Verwerflichkeit unterliegen.



Toller Maßstab. Nach dem sind die Taten des verzweifelten Mannes, der Mörder aus krankhafter Eifersucht wird, verwerflicher, als die Massenmorde Hitlers oder die Attentate eines Islamisten.

Na, keine allzu gute Sichtweise, wenn du mich fragst.

Die schlimmsten Mörder dieser Welt sind und waren davon überzeugt, dass ihre Taten "gut" waren.
Lediglich Leute vom Schlage eines gewissenlosen Profikillers sehen ihre grausamen Taten nicht als "gut" - aber auch wohl kaum als "böse". Denen ist einfach der Maßstab abhanden gekommen.
Obwohl, wenn ich darüber nachdenke, auch sie vom "höheren Wohl" ihrer Handlungen überzeugt sein können, also meinen, ihre Taten seien "gut". Dabei sehen sie "gut" nur nicht im Sinne von "gut für das Gesamtwohl der Menschheit" oder "gut für mein Land" sondern als schlichtes "gut für mich".
He, wenn ich ehrlich sein soll, dann sind mir diese Leute sogar lieber als die verblendeten Irren, die wasweißich zum Wohle von Sonstwem tun.

Denn selbst wenn sich mal ein Tyrann zum Herrscher eines Landes aufschwingen sollte, der der "gut für mich"-Klasse angehört, so wird er doch nur von unzähligen "gut für Land/Gott/Menschheit/etc." an der Spitze gehalten, ohne die er hilflos wäre.

Die Dummen sind, global gesehen, schon immer am Gefährlichsten gewesen. (schlicht wegen ihrer Überzahl.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2009 08:22
#6 RE: Mutter Teresa - Der Todesengel von Kalkutta Antworten

In Antwort auf:
Sie ist oder war ja in gewisser Hinsicht "blind" und voll davon überzeugt, dass ihre Taten "gut" waren.

Ob sie das wirklich war? Egal, mir geht es nicht in erster Linie darum, ihr vorzuwerfen, wie sie gehandelt hat, sondern der Gesellschaft vorzuwerfen, wie sie auf die übliche Geschichtsfälschung der Kirche hereinfällt und solches Handeln auch noch feiert.

Denn mehrheitlich ist MT für viele noch Heldin oder gar Vorbild. Einfach, weil sie, wohl ähnlich wie bei Jesus, nur das von der Kirche konstruierete Bild sehen, nicht auf die Fakten.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz