Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 1.750 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3
Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.11.2009 21:11
#26 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Hallo ihr Lieben,

da wir das Thema schonmal hatten, hab mir diese heiße Diskussion mal ganz in Ruhe angesehen und muss einfach mal meinen Senf dazugeben

Leute die Evolutionstheorie steckt in einer schweren Krise, sie ist heute vollkommen bis ins Letzte widerlegt, sie ist eine rein theoretische Idee.

Mag jetzt für manche echt doof erscheinen, aber wie ist denn die Idee, dass man beides Verbindet? Schöpfungsgeschichte und Evolutionstheorie?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 21:23
#27 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

In Antwort auf:
Mag jetzt für manche echt doof erscheinen, aber wie ist denn die Idee, dass man beides Verbindet? Schöpfungsgeschichte und Evolutionstheorie



Nun mir ist es einfach Gleichgültig,wie wir entstanden sind ,
Wenn der Mensch meint was großes zu sein
sollte er bedenken wo er hergekommen ist aus einem stinkenden Tropfen ,und bedenken wo er hin geht
damit er demütig wird und Gott lieb hat,

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

12.11.2009 21:25
#28 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Statt Mutation und Selektion gibt es aber die Vorstellung von einem Gott, der die Evolution steuert. Der Vers 55:29 drückt aus, dass Gott jeden Tag am Erschaffen ist.

29. Ihn bittet wer in den Himmeln und auf der Erde ist. Jeden Tag befaßt Er sich mit
einer Angelegenheit.


13. Was ist mit euch, daß ihr nicht glaubt, von Allah würdevoll behandelt zu werden,
14. wo Er euch doch in Entwicklungsabschnitten erschaffen hat? 71:13

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.11.2009 21:26
#29 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Nuralhuda
Leute die Evolutionstheorie steckt in einer schweren Krise, sie ist heute vollkommen bis ins Letzte widerlegt, sie ist eine rein theoretische Idee.

Immer wenn man versucht dir das Gegenteil zu erklären oder deine "Argumente" widerlegt, kommen von deiner Seite nur kindische Witze, oder du sagst ganz klar, das dich Erklärungen gar nicht interessieren... Du besitzt nicht mal rudimentäre Kenntnisse in Biologie noch hast du die Absicht welche zu erwerben.

Zitat von Nuralhuda
Mag jetzt für manche echt doof erscheinen, aber wie ist denn die Idee, dass man beides Verbindet? Schöpfungsgeschichte und Evolutionstheorie?

Wenn dich das glücklich macht kannst du dir denken was dein Gott tut oder nicht tut - in der Wissenschaft gibt es kein und wird es nie irgendwo einen Gott geben. Wissenschaft erklärt die Welt auf rein natürlichem, vom Menschen nachvollziehbarem Wege, nicht durch einen unergründlichen, im rechten Winkel zur Realität lebenden Gott.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 21:32
#30 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Herzimaus:"Pass mal auf.. deine beleidigungen gehen mir langsam auf die nerven, erst damlich jetzt kommt noch hirnlos.
Wenn ich dich beleidigt hätte hätte ich eine verwarnung bekommen. Und hier sieht man wiederrum wie Fair doch einige sein Können!! a****"

Was erwartest du. Der Mann ist als drogenabhängiger,geisteskranker Betrüger entlarvt...und das mehrmals. Wie soll man es nennen,wenn man trotzdem darauf reinfällt??

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 21:37
#31 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Nuralhuda
Leute die Evolutionstheorie steckt in einer schweren Krise, sie ist heute vollkommen bis ins Letzte widerlegt, sie ist eine rein theoretische Idee.



wer sagt das......Harun Yahya??

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

12.11.2009 21:51
#32 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Nuralhuda
...Mag jetzt für manche echt doof erscheinen, aber wie ist denn die Idee, dass man beides Verbindet? Schöpfungsgeschichte und Evolutionstheorie?




Die bescheuerte Idee hatte ich auch schon mal...hab aber dann kapiert das mein Verstand lediglich versucht hat die brökelnde Religion mit der Wirklichkeit zu Verbinden...is bei dir vllt nur umgekehrt

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

13.11.2009 09:40
#33 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Nuralhuda
Statt Mutation und Selektion gibt es aber die Vorstellung von einem Gott, der die Evolution steuert. Der Vers 55:29 drückt aus, dass Gott jeden Tag am Erschaffen ist.

Verse... Poesie also. Und "es gibt die Vorstellung". Das stimmt, in den Köpfen einiger Menschen. Die Wirklichkeit sieht anders aus.

In Antwort auf:
Jeden Tag befaßt Er sich mit einer Angelegenheit.

Hyperaktiv, wechselhaftes, unkontinuitives Verhalten? Er sollte mal zum Therapeuten gehn.

In Antwort auf:
13. Was ist mit euch, daß ihr nicht glaubt, von Allah würdevoll behandelt zu werden

Grundlegender Irrtum, dem du und alle die so glauben wie du, verfallen seid. Bei den "Lehrern" ja auch kein Wunder:

Wir glauben nämlich nicht, dass Allah uns Atheisten nicht würdevoll behandelt, wir glauben - besser wir sind uns zu 100 % sicher - dass es diesen Allah gar nicht gibt, dass er nur ein Hirngespenst (ha! eigentlich Hirngespinst, aber so ist es auch nicht schlecht) eines Teiles der Menschheit ist.

 

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

14.11.2009 01:00
#34 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

In Antwort auf:
Herzimaus:"Pass mal auf.. deine beleidigungen gehen mir langsam auf die nerven, erst damlich jetzt kommt noch hirnlos.
Wenn ich dich beleidigt hätte hätte ich eine verwarnung bekommen. Und hier sieht man wiederrum wie Fair doch einige sein Können!! a****"

Was erwartest du. Der Mann ist als drogenabhängiger,geisteskranker Betrüger entlarvt...und das mehrmals. Wie soll man es nennen,wenn man trotzdem darauf reinfällt??




So lieber stan.. ich empfehle dir mal "Lesen, analysieren dann tippen" da du mir ja ständig vorwirfst ich würde nicht richtig lesen, "dämlich und hirnlos" gebe ich es gerne an dir zurück.
Harun yaha interessiert mich null genauso wie du mich null bockst. Jetzt zeige mir nur einen Zitat das aussagen tut das ich reingefallen bin?? Er ist weder mein Gelehrter noch bin ich ein anhänger von dem noch beschäftige ich mich mit seiner wat weiss ich was!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2009 08:18
#35 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Herzimaus

In Antwort auf:
Herzimaus:"Pass mal auf.. deine beleidigungen gehen mir langsam auf die nerven, erst damlich jetzt kommt noch hirnlos.
Wenn ich dich beleidigt hätte hätte ich eine verwarnung bekommen. Und hier sieht man wiederrum wie Fair doch einige sein Können!! a****"
Was erwartest du. Der Mann ist als drogenabhängiger,geisteskranker Betrüger entlarvt...und das mehrmals. Wie soll man es nennen,wenn man trotzdem darauf reinfällt??


So lieber stan.. ich empfehle dir mal "Lesen, analysieren dann tippen" da du mir ja ständig vorwirfst ich würde nicht richtig lesen, "dämlich und hirnlos" gebe ich es gerne an dir zurück.
Harun yaha interessiert mich null genauso wie du mich null bockst. Jetzt zeige mir nur einen Zitat das aussagen tut das ich reingefallen bin?? Er ist weder mein Gelehrter noch bin ich ein anhänger von dem noch beschäftige ich mich mit seiner wat weiss ich was!





"Er (Harun Yahan) war nie im Leben Schizophren vorallem das was er da abgezogen hat, teigt klar und deutlich das wusste was er tut."


Ist dieser Satz von dir,oder nicht???

Klär mich auf,wie ich ihn zu verstehen habe??

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

17.11.2009 23:24
#36 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Jemand der so schreibt ist nicht geistigkrank vorallem wenn man weiss was man schreibt!!
Ich glaube nicht an Schizos, ich glaube an labile Menschen oder Menschen die einen trauma erlebten und darduch einen knacks bekommen. Jemand der zb.. tötet, tötet bewusst,Ja er ist vielleicht labil und beeinflussbar aber er tut es bewusst, da gibts nichts mit geistigkrank!!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 23:30
#37 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Herzimaus
Jemand der so schreibt ist nicht geistigkrank vorallem wenn man weiss was man schreibt!!
Ich glaube nicht an Schizos, ich glaube an labile Menschen oder Menschen die einen trauma erlebten und darduch einen knacks bekommen. Jemand der zb.. tötet, tötet bewusst,Ja er ist vielleicht labil und beeinflussbar aber er tut es bewusst, da gibts nichts mit geistigkrank!!!



Wie du schon schreibst "Du GLAUBST nicht dran"
Glauben ist nicht wissen und man merkt das du von psychischen Erkrankungen null Ahnung hast.
Merkwürdig das du dich dagegen wehrst wenn sich jemand uninformiert über den Islam äußert, aber nicht verlegen bist hier über ein Thema zu schwafeln über das du dich offensichtlich nicht informiert hast.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

17.11.2009 23:46
#38 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Erstens ich schwafel nicht sondern schreibe.
2. Es ist meine persönliche meinungen und das ich null ahnung habe stimmt nicht so ganz
Ich habe eine schwester die geistigkrank ist also erzähle mir hier nichts ich habe null ahnung!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 23:52
#39 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Herzimaus
Erstens ich schwafel nicht sondern schreibe.
2. Es ist meine persönliche meinungen und das ich null ahnung habe stimmt nicht so ganz
Ich habe eine schwester die geistigkrank ist also erzähle mir hier nichts ich habe null ahnung!



Nein...du schwafelst...definitiv.

Und an welcher Geistekrankheit leidet deine Schwester denn..ist sie labil oder hat sie ein Trauma erlebt??
Wenn ich ne herzkranke Schwester hätte,wüßte ich auch nicht zwangsläufig über Kardiologie bescheid.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

18.11.2009 00:00
#40 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Machst du dich gerade darüber lustig??
Denn über geistigkranke, zurückgebliebene Menschen wie spastiker usw.. finde ich es nicht angebracht!!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 00:09
#41 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Herzimaus
Machst du dich gerade darüber lustig??
Denn über geistigkranke, zurückgebliebene Menschen wie spastiker usw.. finde ich es nicht angebracht!!!



Und was bitte schön hat Spastik mit Schizophrenie zu tun?

Mit dieser Aussage hast du dich so eben selbst disqualifiziert.

Du behauptest dich zum Thema "Geisteskrankheiten" auszukennen,weil du eine geistig behinderte Schwester hast.

Jesses...jeder blamiert sich wirklich so gut er oder sie kann. Ich wäre aber ein bißchen vorsichtig,den Mund derart voll zu nehmen,wie du es tust,wenn man solch eklatante Bildungslücken hat.

Schau einfach mal nach...."Geistige Behinderung" und "Geisteskrankheit"..vlt. fällt es dir dann selber auf.

Ist ja unglaublich womit man sich hier rumschlagen muß..das ist ja nichtmal Hauptschulniveau

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

18.11.2009 00:11
#42 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Du hast sie doch nicht mehr alle ich schrieb garnicht das schizos spastiker sind.
Lesen muss man können!
Du versuchst etwas aber es wird dir nicht gelingen, und bei meiner schwester verstehe ich keinen spass!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 00:17
#43 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Herzimaus
Du hast sie doch nicht mehr alle ich schrieb garnicht das schizos spastiker sind.
Lesen muss man können!
Du versuchst etwas aber es wird dir nicht gelingen, und bei meiner schwester verstehe ich keinen spass!!



Richtig..lesen müßte man können

Du wirfst Geisteskrankheiten und geistige Behinderung in einen Topf. Wenn deine Schwester eine Spastikerin ist,so mach ich mich nicht über sie lustig (über dich kann man sich sehr viel eher lustig machen)und streng genommen wäre sie dann weder das eine noch das andere.

Du hast aber recht...man kann nicht behaupten das du "Null Ahnung" hättest...es ist weniger als das.

Eigentlich eine Schande...hätte ich eine kranke Schwester,würde ich mich über deren Krankheit informieren.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

18.11.2009 00:28
#44 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Kann ich bitte eine zusammenfassung davon, was du aus meinen beiträgen verstanden hast, einfach klip und klar!

In Antwort auf:
Du wirfst Geisteskrankheiten und geistige Behinderung in einen Topf


und wo in meinen zitaten??
Ich schrieb das meine schwester geistigkrank ist und nicht spastik!

Igno!!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 00:56
#45 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Herzimaus
Kann ich bitte eine zusammenfassung davon, was du aus meinen beiträgen verstanden hast, einfach klip und klar!

In Antwort auf:
Du wirfst Geisteskrankheiten und geistige Behinderung in einen Topf


und wo in meinen zitaten??
Ich schrieb das meine schwester geistigkrank ist und nicht spastik!
Igno!!!




Und ich fragte dich an welcher Geisteskrankheit oder geistigen Behinderung (das ist nämlich ein Unterschied) deine Schwester leidet. Da du die Spastik als Beispiel angeführt hattest,lag die Vermutung nahe,das deine Schwester eine Spastikerin ist.

Du hast behauptet das es so etwas wie Schizophrenie nicht gibt....das Geistskranke lediglich labil wären,oder an einem Trauma litten. Daraufhin habe ich klargestellt das du keine Ahnung zu haben scheinst,was du abgestritten hast,da du ja eine "geistigkranke" Schwester hättest. Da es Geisteskrankheiten deiner Ansicht nach ja nicht zu geben scheint,wird deine Schwester wohl an einer "geistigen Behinderung" leiden. Und jetzt meine Frage..ist dir der Unterschied zwischen "Geisteskrankheit" und "geistiger Behinderung" bewußt....ja,oder nein??


Es ist wirklich anstrengend,ja geradezu mühselig sich mit jemand auseinanderzusetzen,der derartige Bildungsdefizite hat. Wenn man wenigstens merken würde,das die Bereitschaft vorhanden ist,daran was zu ändern,würde es ja noch Sinn machen eine derartige Diskussion weiterzuführen....aber für dich,Schwester,Aviel,Nurahulda und Al scheint es ja völlig auszureichen die Tora bzw. den Koran zu kennen.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

18.11.2009 01:06
#46 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

In Antwort auf:
Du wirfst Geisteskrankheiten und geistige Behinderung in einen Topf



komisch wikki tut es auch

http://de.wikipedia.org/wiki/Geisteskrankheit

ich habe sie verstanden....


In Antwort auf:
Es ist wirklich anstrengend,ja geradezu mühselig sich mit jemand auseinanderzusetzen,der derartige Bildungsdefizite hat. Wenn man wenigstens merken würde,das die Bereitschaft vorhanden ist,daran was zu ändern,würde es ja noch Sinn machen eine derartige Diskussion weiterzuführen....aber für dich,Schwester,Aviel,Nurahulda und Al scheint es ja völlig auszureichen die Tora bzw. den Koran zu kennen.




komisch aber andere haben da icht so grosse schwierigkeiten wie du....warum???

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 01:26
#47 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Schwester8

In Antwort auf:
Du wirfst Geisteskrankheiten und geistige Behinderung in einen Topf


komisch wikki tut es auch
http://de.wikipedia.org/wiki/Geisteskrankheit





Nein..tuen sie nicht

Geisteskrankheit
http://de.wikipedia.org/wiki/Geisteskrankheit

Geistige Behinderung
http://de.wikipedia.org/wiki/Geistige_Behinderung

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 01:32
#48 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Schwester8

komisch aber andere haben da icht so grosse schwierigkeiten wie du....warum???



Wer soll das sein??
Du hast keine Schwierigkeiten mit Herzimaus,und sie nicht mit dir....dann noch Nurahulda und dann ist Schluss.
Die Kommentare zu euren Beiträgen lassen nicht unbedingt den Schluss zu,das ich alleine da stehe.

Macht euch schlau über Geisteskrankheiten (die es ja nicht gibt) und geistige Behinderungen und dann sehen wir weiter

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2009 08:45
#49 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Wiki
Unter Geisteskrankheiten.....In der juristischen Diktion und insbesondere in der forensischen Psychiatrie findet der Begriff hingegen für psychische Störungen von erheblichen Ausmaß wie Schizophrenie oder auch für geistige Behinderung und bestimmte Persönlichkeitsstörungen weiterhin Verwendung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geisteskrankheit

Eine Möglichkeit beides in eins zu tun gibt es also schon. Grundsätzlich sind es aber zwei Paar Schuhe, selbst wenn wirklich allgemeinverbindliche Definitionen noch fehlen.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

18.11.2009 11:06
#50 RE: Eine Kurze Geschichte der Evolutionstheorie Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Eine Möglichkeit beides in eins zu tun gibt es also schon. Grundsätzlich sind es aber zwei Paar Schuhe, selbst wenn wirklich allgemeinverbindliche Definitionen noch fehlen.

Geistige Behinderung gilt heute nicht mehr als Krankheit, da sie nicht heilbar ist und um eine Ausgrenzung dieser Menschen zu vermeiden. Es ist eine Störung der Hirnfunktionen, sehr oft bereits vorgeburtlich, durch falsche Lebensführung der Eltern, durch Infektionen oder während der Geburt (etwa durch zu lange andauernde Verhinderung der Sauerstoffzufuhr) oder auch später durch eine Krankheit oder einen Unfall verursacht. Es ist auch keine psychische Störung, wenn auch oft gemeinsam mit solchen, wie auch mit Körperbehinderungen einhergehend.

Man kann nur versuchen, durch bestimmte Hilfsmaßnahmen und Training gewisse Verbesserungen der lebensnützlichen Funktionen und Verhaltensweisen herbeizuführen. Daher werden geistig Behinderte heute auch nicht mehr in Anstalten weggesperrt, sondern in sog. Förderschulen gefördert und teilweise auch gebildet. Es gibt sogar Versuche, sie gemeinsam mit nicht (oder kaum) behinderten Kindern zu unterrichten. Diese Kinder sind auch keineswegs "gefährlicher" als sog. "normale", eher ist das Gegenteil der Fall.

Und jeder sollte sich klarmachen: Jeder bzw. jede kann ein behindertes Kind bekommen, ob ohne oder mit körperlichen oder geistigen Behinderungen! Für die späteren psychischen Störungen der Kinder trägt man als Erzieher allerdings eine erhebliche Verantwortung. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

Und man sollte auch mal darüber nachdenken, dass vielleicht jeder von uns eine gewisse "Behinderung" hat. Selbstverständlich schließe ich mich dabei nicht aus. Zufrieden?

Da es in der Vergangenheit stets geistig behinderte Menschen gegeben hat, ist die Bedeutung oder der Zusammenhang mit der Evolution eigentlich nicht vorrangig. Was jedoch langfristig passieren kann, wenn diese Menschen vermehrt Nachkommen erzeugen, vermag ich nicht zu beurteilen.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz