Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 972 mal aufgerufen
 Lagerhalle
William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

15.11.2009 00:44
Stupipedia als Quelle... Antworten

... wie ernst kann man das nehmen?
In einem Thread zitiert Nuralhuda einen Artikel und meint das bierernst, in einem anderen Thread bewerfen wir uns mit Aviel gegenseitig mit den Links.
Aber wie ernst kann/soll man Stupipedia nehmen und wo liegt die Grenze?

Meiner Meinung nach ist diese Seite als Satire gedacht, nur selten stimmt etwas dort auch nur ansatzweise. Einige der Artikel sind gesellschaftskritisch, andere schlicht und ergreifend sinnlos ;). Liegt ja im Sinne des Betreibers.

Beispiele für Artikel:
Der Krokus
Ackermans Insel
Last but not least: Terror-Organisation

Die Artikel wurden von mir durch Klick auf "zufällige Seite" ausgesucht.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.11.2009 01:00
#2 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Zitat von William
In einem Thread zitiert Nuralhuda einen Artikel und meint das bierernst [...]

... so wie du das hier ernst meinst?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 01:01
#3 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

ich fand die Seite einfach nur lustig

http://www.stupidedia.org/stupi/Jesus_Christoph

Aviel

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

15.11.2009 01:44
#4 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

In Antwort auf:
... so wie du das hier ernst meinst?


Ich will nur klarstellen, dass man dieses Lexikon zwar als Quelle des Witzes, nicht jedoch als Quelle der Tatsachen verwenden kann - das wirst du doch nicht abstreiten :).

@Aviel:
Schön, wenn du sie eben nur lustig fandst :). Bei mir erweckte es den Eindruck, dass du das ebenfalls ernst meinst :)

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 08:45
#5 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Jude sein hat nichts mit dumm zu tun
http://www.maschiach.de/content/view/466/121/

Aviel

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

15.11.2009 09:00
#6 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Zitat von Aviel
Jude sein hat nichts mit dumm zu tun

Stimmt. Mit schlau oder klug aber auch nicht.

Durch die jahrtausende währende Verfolgung der Juden und die Berufsverbote in vergangener Zeit haben sich gewisse Eigenschaften herausgebildet. Nicht zuletzt ist es der typisch jüdische Witz, ich meine nicht Witze über sie, sondern der Juden über sich selbst. Außerdem versuchen sie - wenn man das überhaupt sagen kann - ihre Religion so intelligent wie möglich zu verstehen.

Der Rest ist Rassismus oder von mir aus Nationalismus, Darstellung des eigenen Volkes als besonders intelligent und damit überheblich und durch nichts gerechtfertigt. Früher hatte man landauf landab die Überzeugung, dass Neger (entschuldigt diesen Ausdruck) geistig minderbemittelt seien. Sie taugten eben nur als Sklaven auf den Feldern der amerikanischen Plantagenbesitzer, für die Hauswirtschaft und vielleicht noch als Jazz-Trompeter (ich liebe Satchmo!). Wie sich dieses Bild geändert hat, kann jeder sehn.

Danke übrigens für den Tip zu Stupipedia, William!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 09:12
#7 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Hier ging es um blödsinn falls du das nicht gemerkt hast.

Die besten Reformer,die die Welt gesehen hat,sind die die bei sich selbst anfangen.Shaw sagte das mal.

Ich kann nicht dafür wenn ihr euer Volk nicht gut findet und euch nicht traut sich daran zu freuen,
außerdem gibt es nicht die sind so oder so ,jeder Mensch ist so wie er sein will,
Für mich gab es auch nie die Neger,sowas ist nur billig

Aviel

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.194

15.11.2009 10:16
#8 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

In Antwort auf:
Durch die jahrtausende währende Verfolgung der Juden und die Berufsverbote in vergangener Zeit haben sich gewisse Eigenschaften herausgebildet. Nicht zuletzt ist es der typisch jüdische Witz, ich meine nicht Witze über sie, sondern der Juden über sich selbst. Außerdem versuchen sie - wenn man das überhaupt sagen kann - ihre Religion so intelligent wie möglich zu verstehen.



Evolution halt......


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 10:23
#9 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

siehst du wir sind halt von der Evolutuin aus gesehen das stärkste Volk,denn wieviele Kulturen gingen unter,und sind nicht mehr,wieviel wurde gegen uns geredet und gekämpft wir haben alles überlebt ,wir haben jedes Überstanden und auch die Tora hat alles überlebt,egal wie groß jemand war ob Ägypten oder Griechen egal ,Evolution halt läßt gutes Überleben,

Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

15.11.2009 11:04
#10 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Zitat von Aviel
Jude sein hat nichts mit dumm zu tun
http://www.maschiach.de/content/view/466/121/
Aviel

Glaube nicht, dass William das gemeint hat - da ich mich als sekuläre Jüdin sehe und wir zwei uns schon länger kennen, hätte er sonst Ärger bekommen ;)

In Antwort auf:
Durch die jahrtausende währende Verfolgung der Juden und die Berufsverbote in vergangener Zeit haben sich gewisse Eigenschaften herausgebildet. Nicht zuletzt ist es der typisch jüdische Witz, ich meine nicht Witze über sie, sondern der Juden über sich selbst. Außerdem versuchen sie - wenn man das überhaupt sagen kann - ihre Religion so intelligent wie möglich zu verstehen.

Aber jetzt geht es langsam back to normal: Ich kann mit Wirtschaftsmathematik absolut nichts anfangen *GGGGG* (na gut, dafür bin ich musikalisch *G*)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 13:08
#11 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

In Antwort auf:
Stupipedia als Quelle...
... wie ernst kann man das nehmen?

Meiner Meinung nach ist diese Seite als Satire gedacht, nur selten stimmt etwas dort auch nur ansatzweise.


Ich will nur klarstellen, dass man dieses Lexikon zwar als Quelle des Witzes, nicht jedoch als Quelle der Tatsachen verwenden kann



Es gibt noch andere Quellen, die sich im Nachhinein mehr und mehr als Quelle des
Witzes ("schwarzer Humor") entpuppen wie die Bibel und der Koran und auch die
werden von vielen bierernst genommen.
Ob man einem Text "glauben schenkt", hängt wohl von der Fähigkeit ab, ihn kritisch
zu hinterfragen und anhand der Wirklichkeit zu überprüfen.

Grüsse
Till

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 14:10
#12 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

In Antwort auf:
entpuppen wie die Bibel und der Koran und auch die
werden von vielen bierernst genommen.
Ob man einem Text "glauben schenkt", hängt wohl von der Fähigkeit ab, ihn kritisch
zu hinterfragen und anhand der Wirklichkeit zu überprüfen.




nein Till,ob man den Text der Bibel erfassen kann,hängt von der Freiheit des Geistes,den weiten Blick,der Denkfähigkeit,der geistigen Gewandtheit und Auffassungsgabe ab,und der Liebe zu ihr

Kleingeistigkeit sieht halt nur den Buchstaben und wird dem allen Anforderungen die die Bibel stellt nicht gerecht.Es sind Menschen in ihren Affekten leben.
Lese doch mal die Ethik von Kierkegaard zu dem Thema Geist.
Aviel

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 14:30
#13 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
nein Till,ob man den Text der Bibel erfassen kann,hängt von der Freiheit des Geistes,den weiten Blick,der Denkfähigkeit,der geistigen Gewandtheit und Auffassungsgabe ab,und der Liebe zu ihr


Ach so, ich verstehe.
Das gleiche gilt dann wohl auch für die Texte der Stupipedia!

Grüsse
Till

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 14:32
#14 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

merkt man nicht sofort das die Seite nur Humor ist?

http://www.stupidedia.org/stupi/Kindergeld
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 14:40
#15 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 14:44
#16 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Hallo Aviel

In Antwort auf:
merkt man nicht sofort das die Seite nur Humor ist?


Ne, ist mir noch nicht aufgefallen.
Woran erkennst Du das?
Grüsse
Till

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 15:39
#17 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

15.11.2009 17:26
#18 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Ich fand die Seite im Anfang ganz nett.
Das tuhe ich heute nicht mehr, denn die haben mich
und meinen Artikel gesperrt. Dort habe ich den Großmufti
von Jerusalem durch den Kakao gezogen und das mochten die anscheinend
nicht. Gemeint ist Mohamed Amin Al Husseini.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2009 17:41
#19 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Zitat von Aviel
...
nein Till,ob man den Text der Bibel erfassen kann,hängt von der Freiheit des Geistes,den weiten Blick,der Denkfähigkeit,der geistigen Gewandtheit und Auffassungsgabe ab,...


Da kann ich dir nur zustimmen. Je mehr man davon hat, um so lächerlicher wird die Schwarte.
Woher kommt eigentlich das Wort Thora? Doch ganz bestimmt von Tor, oder.

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.11.2009 17:59
#20 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Zitat von BS
Woher kommt eigentlich das Wort Thora? Doch ganz bestimmt von Tor, oder.


Oder von Eigentor?
Ich tippe darauf, das Thora die kleine Schwester von Thor, dem Donnergott ist.
Grüsse
Till

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

15.11.2009 23:09
#21 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

@Till:
So wird es wohl sein :). Es hängt alles vom Leser ab - übrigens soll es angeblich zum Märchenbuch "Bibel" noch ein Märchenbuch "Kommentare" geben *G*.

In Antwort auf:
merkt man nicht sofort das die Seite nur Humor ist?


Klar - allein schon am Namen - wie schon gesagt, wenn Leute die als seriöse Quelle zitieren, wird mir Angst und bange - wenn man mit ihr einen Scherz macht, ist alles in bester Ordnung.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 08:01
#22 RE: Stupipedia als Quelle... Antworten

Zitat von Eulenspiegel

Zitat von BS
Woher kommt eigentlich das Wort Thora? Doch ganz bestimmt von Tor, oder.


Oder von Eigentor?
Ich tippe darauf, das Thora die kleine Schwester von Thor, dem Donnergott ist.
Grüsse
Till



Ich dachte eher so an Tor in der Bedeutung: eine Person mit unvernünftigem Verhalten
Also ein Buch für Toren und Narren.

Bankkonten »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz