Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 1.894 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Stelth Offline



Beiträge: 526

17.11.2009 13:26
Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Die Entstehung der Arten.

Biss jetzt konnte niemand, der an die E.T. glaubt, sie eindeutig und logisch erklären.

Tut mir leid Leute, aber ich kann mir nicht vorstellen wie man sich so einer
Gehirnwäsche nur unterziehen lassen kann.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.11.2009 13:29
#2 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Was hat die Evolutionstheorie mit Atheismus zu schaffen?

Ich kann und will es nicht verstehen, also muss es falsch sein - erwartest du das man dir die Bildung hinterher trägt?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Stelth Offline



Beiträge: 526

17.11.2009 13:50
#3 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Xeres
Was hat die Evolutionstheorie mit Atheismus zu schaffen?
Ich kann und will es nicht verstehen, also muss es falsch sein - erwartest du das man dir die Bildung hinterher trägt?



Da haben wir`s. Sobald Sie mit dem Rücken zur Wand stehen werden Sie ungemütlich.

Ich kann und ich will es verstehen, trotzdem muss es nicht richtig sein

Wer ist den der heißeste Verfechter der Evolutionstheorie? Bestimmt nicht die Katze
auf Nachbars Dach.
Das ist keine Bildung, noch nicht einmal im Ansatz. Es wiederspricht der Physik, der Mathematik, der Biologie.

Atheismuss ist genauso eine Ideologie wie Christentum und andere Religionen.
Und jede Idologie braucht einen Inhalt um sich darstellen zu können.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 13:51
#4 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

ist es nicht ständig euer Hauptthema worauf ihr euch beruft?Dann wills wieder keiner gewesen sein wenn man Stellung beziehen soll,

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 14:00
#5 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Hurra!
Christen und Juden vereint gegen den Atheismus-Glauben.

Ihr seid das Traumpaar. Ich liebe euch.

Richtig schade, dass solche Exemplare wie ihr immer seltener werden und der Abgesang auf Religon schon längst im Gange ist.

Stelth Offline



Beiträge: 526

17.11.2009 14:15
#6 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Hurra!
Christen und Juden vereint gegen den Atheismus-Glauben.
Ihr seid das Traumpaar. Ich liebe euch.
Richtig schade, dass solche Exemplare wie ihr immer seltener werden und der Abgesang auf Religon schon längst im Gange ist.



Der Witz ist alt.
Keine Religion, dafür praktizieren immer mehr Deutsche Okultismus. Wat ``n unterschied.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.11.2009 14:23
#7 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Stelth
Wer ist den der heißeste Verfechter der Evolutionstheorie?

Vernünftige Menschen die sich nicht scheuen ihren Verstand zu nutzen... Menschen die sich von Fakten überzeugen lassen, anstatt sich auf Magie zu berufen.

Zitat von Stelth
Es wiederspricht der Physik, der Mathematik, der Biologie.

Wenn das so wäre, würde kein Wissenschaftler diese Theorie vertreten. Aber natürlich handelt es sich einfach um eine böse, Atheistische Verschwörung - nicht wahr?

Zitat von Aviel
ist es nicht ständig euer Hauptthema worauf ihr euch beruft?

Nach dem Motto: Weil es Evolution gibt, kann es keinen Gott geben, oder was? Kein Atheist muss sich auf irgendetwas berufen. Atheisten glauben halt nicht unbedingt an Zauberei wenn es um die Entwicklung des Lebens geht.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 14:54
#8 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Stelth

Der Witz ist alt.


Das wünscht du dir wohl, dass es ein Witz wäre.

Nee, ist nicht. Es geht bergab mit euch Gottesanbetern. Sogar in den USA geht den Evangelikalen langsam die Puste aus, Kirchen müssen schließen weil die Kirchgänger weniger werden usw.
In Europa geht alles noch ein bisschen schneller.

"Die Zahl der Konfessionslosen nehme Erhebungen zufolge in allen westeuropäischen Ländern zu. Auch die regelmäßigen Kirchgänger in Westeuropa würden seit 30 Jahren immer weniger. Selbst die Anzahl der Menschen, die an Gott glauben, sei mit Ausnahme der neunziger Jahre seit Jahrzehnten rückläufig..."
http://feuerbringer.com/2009/11/15/der-w...-religionsfrei/

Steht ja sogar in der Bibel so. Freu dich, die Apoklypse ist nicht mehr weit. Aber vorher machen wir uns noch richtig schönes Leben hier ohne religiöse Spinnerei, ohne die abrahamitische Lustfeindlichkeit, ohne Unterdrückung der Frau, ohne Totschlagen von ungehorsamen Kindern, ohne Gurus, die nur für ihre eigenen Anhänger Nächstenliebe verkünden, kurz, im Paradies auf Erden.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 14:56
#9 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

In Antwort auf:
Nach dem Motto: Weil es Evolution gibt, kann es keinen Gott geben, oder was?



naja das haben manche noch nicht verstanden,das Gott unahängig ist,
Gottes Gedanken und wege sind höher als eure,

In Antwort auf:
Kein Atheist muss sich auf irgendetwas berufen.



ich muß mich auch auf nichts berufen
dennoch tut es jeder unendlich oft ,

In Antwort auf:
Atheisten glauben halt nicht unbedingt an Zauberei wenn es um die Entwicklung des Lebens geht.


Gläubige auch nicht ,daraus steht Ausrottung als Strafe.

Aviel



Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

17.11.2009 15:06
#10 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Stelth
Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt.
Die Entstehung der Arten.
Biss jetzt konnte niemand, der an die E.T. glaubt, sie eindeutig und logisch erklären.
Tut mir leid Leute, aber ich kann mir nicht vorstellen wie man sich so einer Gehirnwäsche nur unterziehen lassen kann.

Erst mal ist der Atheismus überhaupt kein -muss. Er kann. Und zwar mit Berechtigung von sich sagen, dass er nicht eine so dämliche Argumentation wie oben nötig hat:

"Biss jetzt konnte niemand, der an die E.T. glaubt, sie eindeutig und logisch erklären."

In einem Satz dermaßen viel Blödsinn unterzubringen, das bringt kaum jemand anders fertig. Erst mal hat die Evolution nichts mit Glauben zu tun. Dann - was hat die Evolutionswissenschaft mit dem "E.T". zu tun? Der kam von einem andern Stern. Außerdem ist die Evolution bereits tausendfach eindeutig wissenschaftlich erklärt, sie erklärt sich selbst, warum soll man sie auch noch "logisch" erklären? Sie ist bisher x-fach bestätigt und daher zu 99,999999~ mit der Wirklichkeit übereinstimmend. Und dann ist sie auch noch völlig ganz ohne "Biss".

Kommst du vielleicht "im Auftrag" von Nuralhuda oder gar vom Türken Harun Yahya?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

17.11.2009 15:08
#11 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Was genau ist denn für dich an der Entstehung der Arten nicht eindeutig und unlogisch? (Diese Frage stelle ich nicht mit Unterton sondern sie soll dazu dienen, das Ganze etwas einzugrenzen.) Ist es die Entstehung von Einzellern, die Entwicklung der Mehrzeller, die Selektion...Gibt so vieles.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Stelth Offline



Beiträge: 526

17.11.2009 15:10
#12 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

In Antwort auf:
Vernünftige Menschen die sich nicht scheuen ihren Verstand zu nutzen... Menschen die sich von Fakten überzeugen lassen, anstatt sich auf Magie zu berufen.



Der Wal ist ein ehemaliges Landtier. Jaaa...das ist aus dem Verstand venünftiger
Menschen etnstanden.Natürlich ist hier keine Magie nötig, nur Glauben in der Grösse vom Senfkorn.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.11.2009 15:22
#13 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Stelth
Der Wal ist ein ehemaliges Landtier

Dann bin ich auf deine Erklärung gespannt, warum Wale Gene zur Bildung von Beinen haben und es u.U. zu der Entstehung von einem kommt.
Warum Hühner Gene zur Bildung von Zähnen haben.
Warum Menschen Gene zur Bildung eines Affenschwanzes haben...
...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

17.11.2009 15:23
#14 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Im Nachhinein betrachtet denke ich, dass Stelth keine Antworten zum Thema hören will, sondern sich einfach nur amüsiert. Ich will auch mitlachen. Die Sonne dreht sich um die Erde. Die Erde und auch alles andere hängt an Fäden...haha. Wir haben mal in dem Fach "Technische Mechanik" ausgerechnet, dass ein Seil, an dem man eine Masse in der Größe der Erde dranhängt, im Durchmesser 6x so groß sein muss wie der Durchmesser der Erde.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Stelth Offline



Beiträge: 526

17.11.2009 15:29
#15 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von EinsteinRocks
Was genau ist denn für dich an der Entstehung der Arten nicht eindeutig und unlogisch? (Diese Frage stelle ich nicht mit Unterton sondern sie soll dazu dienen, das Ganze etwas einzugrenzen.) Ist es die Entstehung von Einzellern, die Entwicklung der Mehrzeller, die Selektion...Gibt so vieles.



Fangen wir einfach bei der Selektion an. Jede uns bekannte Art gibt ein zu 99,9999
"Abbild" ihrer Selbst weiter. Zum überleben muss das "Abbild" alle wichtigen Organe
zum Leben und zur Fortpflanzung, in der ensprechenden Umgebung(Lebensraum), besitzen.

Wie soll sich also aus einem Landsäuger ein Wassersäuger entwickeln können?

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 15:41
#16 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Eine Antwort darauf gab mal der Zoologe Mayr
Neue Arten entstehen dann wenn geografische Barrieren ,(Gebirge )eine bestehende Polulation in zwei oder mehr Tochtergruppen unanhängig voneinander weiter entwickeln.So würden sich Zufällige genetische Mutationen,herausbilden,dadurch entfremden sie sich immer mehr und paaren sich dann nicht mehr selbst wenn sie sich wiedertreffen ,so ungefähr
Dennoch gibt es immer mehr hinweise das es nicht immer so ist ,einige Tierarten kommen auch ohne Barrieren Paarungsschranken zu ihren nächsten Verwandten aufbauen.Fische in Afrika manche zB.

denke wahrscheinlich spielen aber auch Ökologische Faktoren eine entscheidene Rolle,

wie ist das Nichts entstanden`?Weil vorher war ja nichts?
Und wie kommt der Zufall aus dem Nichts?
Aviel

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

17.11.2009 15:44
#17 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Um ehrlich zu sein, ist Biologie nicht mein Fachgebiet und ich finde die Tatsache ebenfalls erstaunlich, dass Lebewesen mit einer Lunge im Wasser leben. Aber ich habe das Gefühl, du denkst, die Erde ist gerade einmal ~2000 Jahre. Was sich innerhalb von Millionen Jahren entwickelt, ist daher eher etwas ungreifbares. Wenn wir den Walen noch mehr Zeit geben, entwickeln sie bestimmt wieder Kiemen, doch werden wir es nicht mehr erleben.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

17.11.2009 15:47
#18 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

In Antwort auf:
wie ist das Nichts entstanden`?Weil vorher war ja nichts?
Und wie kommt der Zufall aus dem Nichts?



Verstehe die Frage nicht ganz. Bescheidene Gegenfrage: Wie ist Gott entstanden?

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Stelth Offline



Beiträge: 526

17.11.2009 15:55
#19 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Xeres

Zitat von Stelth
Der Wal ist ein ehemaliges Landtier

Dann bin ich auf deine Erklärung gespannt, warum Wale Gene zur Bildung von Beinen haben und es u.U. zu der Entstehung von einem kommt.
Warum Hühner Gene zur Bildung von Zähnen haben.
Warum Menschen Gene zur Bildung eines Affenschwanzes haben...
...




Weil an den angeblichen "Beinen" wichtige Muskeln sitzen.

Weil Hühner kleine Zahnfortsetze im Schnabel haben, das erleichtern
ihnen das Schlucken von grösseren und längeren Futterstücken, sprich
Würmer, Fleisch, sie sind mitunter auch Aasfresser.

Du könntest dir deinen "Affenschwanz" ja mal entfernen Lassen,
nur ob du danach eine normalle Darmenlerung hast wird dir kein Mediziener
versichern können. An diesem Vortsatz hängen nämlich auch wichtige Muskeln dran.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 15:58
#20 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

In Antwort auf:
Bescheidene Gegenfrage: Wie ist Gott entstanden?



warum heißt Gott der Gegenwärtige
der Ewige
Jhwe


die Einzigkeit von Gottes ,
seine Grundexistenz wird Aztmut genannt (von dem Wort etzem ,leitet sich das Wort ab ) was soviel Bedeutet wie das Wesentliche,

das Wesentliche an Gottes Wesen ist das er völlig unabhängig von allem und allen existierenden Wesen ist,

alle anderen Wesen die es gibt hängen von ihm ab ,und können nur existieren weil er es will,er hat keinen Mangel und braucht nichts und niemanden,

er selber hat einen absoluten Willen ,weswegen auch der Dualismus dort keinen Platz hat ,denn da stehen sich keine zwei Absoluten Willen wie Teufel und Gott gegenüber ,der kampf gut gegen böse, nein Gott allein ist im Absoluten Willen und er allein hat über alles ganz allein die Macht,würde da was ihm entgegenstehen oder gar seinen Platz streitig machen wollen wäre es ja nicht Gott.

Und so existiert alles nur weil er es will und geschaffen hat,und er gibt jederzeit allen Geschöpfen ihre Lebensenergie.

Würde er die Energie nur den kleinsten Augenblich zurückhalten würde alles aufhören zu existieren, also die Schöpfung war nicht einmal sondern findet in jedem Augenblick fortlaufend statt ,unaufhörlich,würde seine Energie zurückgehalten existiert nichts mehr ,und deshalb ist alles Volkommen von ihm Abhängig.

Gottes Existenz Aztmut stammt aus keiner anderen Existenz
nichts ist ihm vorausgangen , er ist gestern und heute und morgen derselbe
er hat keinen Anfang und kein Ende ,

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 16:04
#21 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

In Antwort auf:
Du könntest dir deinen "Affenschwanz" ja mal entfernen Lassen,
nur ob du danach eine normalle Darmenlerung hast wird dir kein Mediziener
versichern können. An diesem Vortsatz hängen nämlich auch wichtige Muskeln dran.





Schwänze sind manchmal noch viel wichtiger als zu Darmentleerung allein.
bei Geckos zB wenn die ihren Schwanz abwerfen zuckt und springt er eine halbe Stunde später immer noch
auch wenn der Gecko sich längst aus dem Staub gemacht hat,
das liegt daran das Gehirn des Geckos im Schwanz ist und dort die Schaltzentrale ,dieses Gehirn im Schwanz steuert dann den Schwanz,der kann sogar 3 cm hoch springen ganz ohne Gecko dabei,
was aber der Gecko jetzt ohne Gehirn macht weiß ich nicht

wurde bei Manchen Affenarten nicht ähnliches schon manchmal vermutet?

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 16:06
#22 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Was für ein Unsinn. Ohne jede Logik und empirisch einfach Blödsinn.

Erschreckend, die so was für wahr halten und noch erschreckender, dass es Leute gibt, die mit dem Namen von etwas dessen Existenz/Eigenschaften beweisen wollen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.11.2009 16:06
#23 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Zitat von Stelth
Weil an den angeblichen "Beinen" wichtige Muskeln sitzen.


Die Welche Funktion haben?
Delfin mit vier Bauchflossen

Zitat von Stelth
Weil Hühner kleine Zahnfortsetze im Schnabel haben [...]


Wenn du ein Komplettes Krokodilgebiss "Zahnfortsatz" nennst...

Zitat von Stelth
Du könntest dir deinen "Affenschwanz" ja mal entfernen Lassen, [...]


Ich spreche nicht vom Steiß...

Zitat von Aviel
das Wesentliche an Gottes Wesen ist das er völlig unabhängig von allem und allen existierenden Wesen ist

Also Zauberei. Kann Niemand erklären oder Verstehen und hat daher keinen Platz in der Wissenschaft.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2009 16:12
#24 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

In Antwort auf:
Also Zauberei. Kann Niemand erklären oder Verstehen und hat daher keinen Platz in der Wissenschaft.



einfach nur unlogisch wie will man etwas was außerhalb von Raum,Zeit und Schöpfung ist,denn mit Wissenschaft die innerlich entstanden ist Wissenschaftlich untersuchen?
unlogischer geht es wirklich nicht

Aviel

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.11.2009 16:13
#25 RE: Eine Hauptfrage des Atheismuss ist weiterhin ungeklärt. antworten

Schön, das wir da einer Meinung sind

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor