Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 284 Antworten
und wurde 10.099 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.11.2009 12:47
#151 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Darkwolf
Xeres, bist du unfähig zulesen?

Bist du unfähig auf Fragen zu Antworten? Denn bislang tust du das nicht. Du tutst einfach so, als ob alle deine Aussagen wahr sind. Ohne irgendeine Quelle oder eine sinnvolle Erklärung ab zu geben.

Zitat von Darkwolf
Hier erkennst du sehr schön den Genverlust in der Summe aller Eigenschaften des Hundes, mit dem Wolf verglichen.

Was für ein Genverlust soll den vom Wolf zum Hund aufgetreten sein?

Zitat von Darkwolf
Information ist die Urform alles Seins. Ewig und unveränderlich. Da Information IMMER einer Quelle bedarf, ist ein Schöpfer die Grundvoraussetzung für Information.

Warum sollten diese Aussagen bitte wahr sein? Du erwartest doch nicht, das ich grundsätzlich alles akzeptiere was du von dir gibst?
Und ich wiederhole mich zum dritten mal: Woher kam denn der Schöpfer?! Diese Frage musst du definitiv beantworten können!

Zitat von Darkwolf
Gott ist eine Unbekannte? Zufall aber auch.

Nein, das stimmt nicht. Zufälle lassen sich Mathematisch exakt beschreiben.

Zitat von Darkwolf
Makrovolution ist gequirlte Kacke, weil sie 1. noch nie beobachtet wurde, 2. im Labor nicht darstellbar ist, 3. vielen Naturgesetzen widerspricht.

Aber Darwinfinken und Hunde sind durch "Mirkoevolution" entstanden? Mirkoevolution über einen langen Zeitraum ergibt Makroevolution. Oder um es anders zu sagen: Wenn Zwei Hunderassen so lange Gezüchtet werden, dass die eine sehr groß und die andere sehr klein ist, können diese zwei Rassen rein Körperlich keinen Nachwuchs zeugen -> Sie sind neue Arten geworden.

Zitat von Darkwolf
Ziellose Mutation und Selektion (trial&error) widersprechen den Gesetzen der Entropie.

Ui, die Gesetzte der Entropie - glaube nicht, das ich von denen gehört habe - kannst du die erläutern?

Zitat von Darkwolf
Warum Bakterien immun werden,müssen wir nicht nocheinmal diskutieren,oder?

...warum? Weil das durch Mikroevolution statt findet?
In dem Fall - bestehst du nicht darauf, das dabei Gene verloren gehen? Wie können Bakterien eine Immunität entwickeln und gleichzeitig Gene "verlieren"?

Zitat von Darkwolf
Welche Voraussagen können denn Evolutionisten machen?

Du findest eine Pflanze mit sehr langem, sehr schmalen Blütenkelch - es ist an zu nehmen, das es ein Insekt gibt, das sich davon ernähren kann - und man hat es denn auch entdeckt! Eine Motte mit einem mehrere Zentimeter langem Saugrüssel.
Man wird keine Versteinerung eines Hasen und eines Dinosauriers in der gleichen Schicht entdecken.

Zitat von Darkwolf
Die Frage woher ein Schöpfer kommt ist unsinnig,wie oben schon dargestellt, weil unser Geist die Begriffe "unendlich" und "ewig" nicht erfassen kann.

Tut mir leid, aber Zauberei ist keine Wissenschaft. Du kannst die Grundlagen deiner "Theorie" weder beweisen - noch wenigstens Qualitative Aussagen machen.

Zitat von Darkwolf
Ich gehe von einem ewigen Universum aus, nicht von einer Spekulation wie "Urknall".

Spekulation? Das gesamte Universum schreit es einem ins Gesicht... Das Universum ist nicht ewig!
[quote="Darkwolf]Schöpfung aus dem Nichts wurde schon im Mittelalter verlacht.[/quote]Ja, in der Zeit in der man Geburtshelferinnen wegen Hexenwerk verbrannt hat... Grandioser Weise proklamierst DU Schöpfung aus dem Nichts, nicht die Urknalltheorie...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 12:58
#152 RE: Evolution ohne Ende antworten

In Antwort auf:
Woher kam denn der Schöpfer?! Diese Frage musst du definitiv beantworten können!




Ich wiederhole mich zum 1000 mal, diese Frage ist der größte Unsinn den man Fragen kann,schon davon auszugehen das der Ewig Gegenwertige,sich selber schaffen müßte,ein Gebilde oder was Erzeugtes wäre,es ist absoluter Schwachsinn,was wäre etwas Geschaffenes denn für ein Gott,Schwachsinn.
Und solche Frage zeigen absolut überhaupt keinen Verstand.
G"tt hat kein Anfang und kein Ende
ist immer Gegenwärtig
hat keinen Gegenspieler Namens Teufel
er ist gestern,heute und morgen derselbe
kein Teil der Schöpfung

frage doch mal einen Architekten ob der Teil seiner Pläne ist
einen Bäcker ob er selber das Brot ist
oder ob der Maurer das Haus ist

man kann glauben oder nicht ok
aber das ist Abslouter Schwachsinn
Aviel

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.11.2009 13:15
#153 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Aviel
G"tt hat kein Anfang und kein Ende

Mit Gott kann man absolut nichts in der Wissenschaft anfangen!
Warum fällt ein Apfel vom Baum? -> Gott will es so.
Warum ziehen sich zwei Magnete an? -> Gott will es so.
Warum sollte man weder Natrium noch Chlor in Reinform konsumieren, aber Natriumchlorid? -> Gott will es so.
...

Wenn du die Welt nicht verstehen willst, dann bitte, tritt zur Seite und überlasse das Nachdenken Leuten, die die Realität verstehen und beschreiben wollen um der Gesellschaft alle Vorteile zu bringen die wir heute haben. Wenn du deine Mystifizierte Weltsicht von vor 2000 Jahren jedem anderen als die Wahrheit verkaufen willst - wunder dich nicht wenn du ausgelacht wirst und dich Niemand ernst nimmt.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Darkwolf Offline



Beiträge: 94

28.11.2009 16:19
#154 RE: Evolution ohne Ende antworten

////Bist du unfähig auf Fragen zu Antworten?///Lies noch mal, dann findest du die Antwort. ........Was für ein Genverlust soll den vom Wolf zum Hund aufgetreten sein?.....Denk mal nach! In der Summe seiner Eigenschaften kann kein Hund dem Wolf das Wasser reichen.////Information ist die Urform alles Seins. Ewig und unveränderlich. Da Information IMMER einer Quelle bedarf, ist ein Schöpfer die Grundvoraussetzung für Information.
Warum sollten diese Aussagen bitte wahr sein?////Weil sie unserer Erfahrung entspricht und durch die Praxis bestaetigt wird!////Und ich wiederhole mich zum dritten mal: Woher kam denn der Schöpfer?! Diese Frage musst du definitiv beantworten können!///// Du kannst nicht lesen! Ewig und unendlich kennt kein woher oder wohin. Jetzt kapiert?///Zufälle lassen sich Mathematisch exakt beschreiben.//// Na dann mal los! Dann heissen sie aber nicht mehr Zufaelle/////Aber Darwinfinken und Hunde sind durch "Mirkoevolution" entstanden? Mirkoevolution über einen langen Zeitraum ergibt Makroevolution. Oder um es anders zu sagen: Wenn Zwei Hunderassen so lange Gezüchtet werden, dass die eine sehr groß und die andere sehr klein ist, können diese zwei Rassen rein Körperlich keinen Nachwuchs zeugen -> Sie sind neue Arten geworden///////das Erste ist falsch, das Zweite ist Schwachsinn. Lies erst mal die Definition einer Artengrenze./////die Gesetzte der Entropie - glaube nicht, das ich von denen gehört habe - kannst du die erläutern?//////Schulstoff Abitur, lies selber nach./////Du findest eine Pflanze mit sehr langem, sehr schmalen Blütenkelch - es ist an zu nehmen, das es ein Insekt gibt, das sich davon ernähren kann - und man hat es denn auch entdeckt! Eine Motte mit einem mehrere Zentimeter langem Saugrüssel.////Das spricht fuer intelligente Planung, nicht fuer ziellose Evolution!!///Du kannst die Grundlagen deiner "Theorie" weder beweisen - noch wenigstens Qualitative Aussagen machen.///Ein Evoluzzi hat bewiesen, das es Intelligenz ausserhalb des menschlichen Geistes in der Natur gibt.(H.v.Ditfurth"Am Anfang war der Wasserstoff"S.11)

Wahrheit ist, was den Test der Praxis besteht!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.11.2009 16:38
#155 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Darkwolf
Denk mal nach! In der Summe seiner Eigenschaften kann kein Hund dem Wolf das Wasser reichen.

In der Summe seiner Eigenschaften? Was soll denn das sein? Was für Eigenschaften?
Das ist esoterischer Hokus-Pokus, blabla, aber keine Erklärung oder Definition für Irgendwas. So drückst du dich um eine Inhaltliche Antwort, weil du keine Ahnung hast wovon du sprichst.

Zitat von Darkwolf
Du kannst nicht lesen! Ewig und unendlich kennt kein woher oder wohin. Jetzt kapiert?

Du kannst Unsinn so oft wiederholen wie du willst, das macht es nicht wahr...

Zitat von Darkwolf
Na dann mal los! Dann heissen sie aber nicht mehr Zufaelle

Ich nehme nicht an, dass Stochastik oder Chaosforschung dir was sagt.

Zitat von Darkwolf
Schulstoff Abitur, lies selber nach.

Danke, ich habe alle Lehrbücher hier. Da du aber nicht spezifizieren kannst, wovon du sprichst, muss ich auch hier wieder annehmen, dass du keinerlei Bildung in dem Bereich vorweisen kannst.
Um genau zu sein glaube ich nicht, dass du irgendeine höhere Bildung vorweisen kannst, das du Ahnung vom Wissenschaftlichem Arbeiten hast oder auch nur in der Lage bist, ein kohärente Beschreibung der Welt ab zu liefern.
Geh und lies weiter Bildzeitung...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

28.11.2009 17:11
#156 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Xeres
Und ich wiederhole mich zum dritten mal: Woher kam denn der Schöpfer?! Diese Frage musst du definitiv beantworten können!

Also hier verlangst du eindeutig zu viel. Selbst wenn du das noch Tausende male wiederholst, wer soll denn die Frage beantworten können? Ich weiß auch nicht grade wenig, aber hier muss selbst ich passen.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.11.2009 17:34
#157 RE: Evolution ohne Ende antworten

Lieber Xeres, ist dir schonmal nicht aufgefallen, dass du die Evolutionstheorie im Namen der Wissenschaft befürwortest?? Du sollst dich erstmals mit den Ergebnissen von vielen Wissenschaftlern, die diese Theorie widerlegt haben, auseinandersetzen und deine bisherigen Vermutungen in Frage stellen.

Erklär mir du dochmal, wie hat es die planlose Evolution geschafft, dass die Temperatur des Hodensacks 2 bis 4 Grad unter der Körpertemperatur liegen muß, um den in ihm liegenden Hoden eine optimale Temperatur zur Samenproduktion zu bieten.
Ist die Temperatur der Hoden zu niedrig zieht sich der Hodensack zusammen und führt dadurch die Hoden näher zum warmen Körper. Bei zu hohen Temperaturen erschlafft der Hodensack und die Hoden rutschen vom warmen Körper weg. Sehr erstaunlich.. Gibt es nicht wirklich eine Planung in der Natur???Tu mir den Gefallen und denk vernünftig nach.

Zitat von Xeres
Woher kam denn der Schöpfer?! Diese Frage musst du definitiv beantworten können!Mit Gott kann man absolut nichts in der Wissenschaft anfangen!



Gott ist eine unvorstellbare Intelligenz. Der Mensch wird auch niemals diesen göttlichen Zustand, diese unendliche Intelligenz erreichen können. Mit seinem begrenztem Verstand kann niemals die Unendlichkeit und die Ewigkeit des Schöpfers verstehen. Der wahre Gott unterscheidet sich von jeglichem, dass der menschliche Verstand denken oder sich vorstellen kann. Daher kommt man durcheinander, wenn man versucht, sich Gott bildlich vorzustellen. Gott existiert, denn eine solch große Intelligenz, wie sie hier in der gesamten Biowelt vorzufinden ist, kann nie und nimmer "aus Zufall" entstanden sein. Das versteht man, indem man versteht wie man Computer baut und programmiert, wieviel Geist erforderlich ist für die Erfindung, für ein neues Programm, für eine Konstruktion, für die Wartung dieser Geräte usw. Leben ist Materie plus Energie plus Geist.

Zitat von Xeres
Aber Darwinfinken und Hunde sind durch "Mirkoevolution" entstanden? Mirkoevolution über einen langen Zeitraum ergibt Makroevolution.



Ich wiederhole mich ungern aber die Mikroevolution können keine Lebewesen ein neues Organ oder eine neue Eigenschaft geben. Sie bewirken meistens nur großen Schaden, wie ein Bein, das aus dem Rücken wächst oder ein Ohr, das am Bauch angewachsen ist.



PS: Die Evolution ist nur ein Prozess, der nach den Naturgesetzen abläuft.

Aber wie sind diese NG, die dir bekannt sind, entstanden??? Diese muß jemand gesetzt haben, denn sie können sich nicht
von selbst gegeben haben.




______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

28.11.2009 17:40
#158 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Darkwolf
Information ist die Urform alles Seins.

Wo hast du denn den Quatsch her? Information ist eine Folge von Materie bzw. geht mit ihr einher, es ist eine Nachricht, weiter nichts. Zur Übermittlung von Informationen muss es eine Quelle (wie du richtig schreibst) und mind. eine sog. Senke, einen Empfänger dieser Nachricht geben.

Dass aber dein lieber Gott nur diese Quelle sein kann, ist einfach nur schlichter Blödsinn, Religion, Glaube, weiter nichts. Wer oder was wäre denn der Empfänger deiner göttlichen Nachricht gewesen, wenn es anfangs noch gar keinen gab? Dann wäre deine göttliche Information nämlich einfach ins Nichts gelaufen. Mumpitz also! Philosophie, Theologie, Religion eben.

Vielleicht ist Energie die Urform allen Seins, da aber Energie mit Masse gleichzusetzen ist, ist also auch die Masse, die Materie die Urform. allen Seins. Ist vielleicht nicht exakt mit der gängigen wissenschaftlichen Lehr-Meinung übereinstimmend, aber was machts? Die gängige wissenschaftliche Lehrmeinung von der Entstehung aller Arten geht sowieso nicht von einer Schöpfung aus, sondern von einer Entstehung des Lebens aus einer einfachen Urzelle unter günstigen Bedingungen und einer ständigen Weiterentwicklung.

Der Begriff "Information" ist auch kaum exakt einzugrenzen, er wind in vieler Hinsicht benutzt. Mit der Evolution hat er insofern was zu tun, als die DNS natürlich Informationen beinhaltet und von Lebewesen zu Lebewesen weitergibt. Nach den inzwischen bekannten Vererbungsregeln.

Die Informationstheorie handelt vom "formellen Aufbau und der Störbeeinflussung übertragener Nachrichten, ermittelt z.B. den technischen Aufwand, mit dem eine Nachricht noch verständlich übertragen werden kann" (Meyers Großes Handlexikon, 1997)

---------------------------------------------------------------------------------

Und, Nuralhuda, dass die Evolution widerlegt worden sei, ist einfach eine plumpe Lüge besonders aus der Ecke der verblendeten, unwissenden Religion, mehr nicht. Wann kommt der Moment, wo du das mal kapieren wirst?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 17:42
#159 RE: Evolution ohne Ende antworten

Samstag,der 29.11.2009 17:41

Wir warten immer noch auf die Information an welchen Schulen und Universitäten die Evolutionstheorie "out",und der Herr Innenarchitekt "in" ist.

kereng Offline




Beiträge: 310

28.11.2009 19:02
#160 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Darkwolf
Also bitte, ich warte immer noch auf einen Beweis fuer Evolution!!!


Nicht für "die Evolution" aber für die Abstammung des Menschen und anderer Affen von einem gemeinsamen Vorfahren kann ich dir einen Beweis anbieten.

Retroviren fügen ihr Erbgut in die DNA des Wirtstieres ein, damit die Wirtszellen Viruspartikel herstellen. Wenn dies in Keimzellen geschieht und das Viren-Erbgut (Provirus) durch die Generationen der Wirtstiere weitervererbt wird, sprechen wir von endogenen Retroviren. Sie haben Milliarden von Einfügestellen in der DNA zur Auswahl. Wenn man die Vorlieben gewisser Retroviren für bestimmte Bereiche berücksichtigt, bleiben noch Millionen.

Bei Menschen und Schimpansen finden wir Hunderte von Proviren an übereinstimmenden Positionen. Also müssen die zugehörigen Viren gemeinsame Vorfahren befallen haben. Mit weiter entfernten Affenarten haben Menschen weniger Einfügestellen gemeinsam.

Die inaktiven Proviren mutieren mit der Zeit. Menschen und Schimpansen haben viele dieser Mutationen gemeinsam, Menschen und Gorillas weniger, Menschen und Rhesusaffen noch weniger. Es ergibt sich aus diesen Vergleichen immer wieder derselbe Stammbaum, den man durch den Vergleich anderer Merkmale schon kannte.

Dadurch ist die Abstammung des Menschen von Affen gleich zweimal bewiesen. Genaueres kann man in meinem Blog nachlesen, inklusive Links zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Dort bin ich auch auf alle Einwände eingegangen, die ich im Internet finden konnte.

Andere Evolutionsbeweise sind die inaktiven Geruchsrezeptor-Gene bei Walen, die auf Vorfahren hindeuten, für die es noch nützlich war, viele unterschiedliche Düfte in der Luft wahrzunehmen. Oder der Schwanz und die Kiemenbögen bei menschlichen Embryonen, oder die Verteilung der Arten über Kontinente und Inseln.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.11.2009 19:43
#161 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Nuralhuda
Erklär mir du dochmal, wie hat es die planlose Evolution geschafft, dass die Temperatur des Hodensacks 2 bis 4 Grad unter der Körpertemperatur liegen muß, um den in ihm liegenden Hoden eine optimale Temperatur zur Samenproduktion zu bieten.

Erkläre mir doch mal, warum ein Intelligenter Designer nicht Temperatur beständigere Samenzellen entwickelt hat, um sie Verletzungsgeschützt im Körper inneren aufbewahren zu können.

Zitat von Nuralhuda
Aber wie sind diese NG, die dir bekannt sind, entstanden??? Diese muß jemand gesetzt haben, denn sie können sich nicht
von selbst gegeben haben.

Allah war es!

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

kereng Offline




Beiträge: 310

28.11.2009 20:03
#162 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Nuralhuda
Erklär mir du dochmal, wie hat es die planlose Evolution geschafft, dass die Temperatur des Hodensacks 2 bis 4 Grad unter der Körpertemperatur liegen muß, um den in ihm liegenden Hoden eine optimale Temperatur zur Samenproduktion zu bieten.
[...]
Sehr erstaunlich.. Gibt es nicht wirklich eine Planung in der Natur???Tu mir den Gefallen und denk vernünftig nach.

Dazu Wikipedia:
Das argumentum ad ignorantiam (lateinisch für „Argument, das an das Nichtwissen appelliert“) ist ein logischer Fehlschluss, bei dem eine These für falsch erklärt wird, allein weil sie bisher nicht bewiesen werden konnte, bzw. eine These für richtig erklärt wird, allein weil sie bisher nicht widerlegt werden konnte. Der Fehlschluss wird ohne Sachargumente gezogen. Der so Argumentierende sieht seine mangelnde Vorstellungskraft oder sein Unwissen als hinreichend für die Widerlegung bzw. Bestätigung einer These an.

Die Hoden sind ein schönes Beispiel für die "Biogenetische Grundregel", die in ihrer strengen Form heute niemand mehr vertritt. Aber es gibt viele Fälle, in denen Details der Embryonalentwicklung die Stammesgeschichte rekapitulieren. Bei den Fischen liegen die Hoden im Körper, im frühen Embryonalstadium auch. Bei ihrer Wanderung nach außen hinterlassen sie eine Schwachstelle, die zum Hodenbruch führen kann. Ein gutartiger Designer hätte die Hoden besser gleich außen entstehen lassen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:04
#163 RE: Evolution ohne Ende antworten

In Antwort auf:
Allah war es!



Nein der kann nix,
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:07
#164 RE: Evolution ohne Ende antworten

In Antwort auf:
Der Fehlschluss wird ohne Sachargumente gezogen



stimmt genau Gysi deshalb erliegen Atheisten diesem ständig

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.11.2009 20:11
#165 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Relix
Oweh..Nurahulda wurde völlig zugeballert


Zitat von Relix
Bist du blind? Taub? Minderbemittelt? Hast du nie Bio-Unterricht in der Schule gehabt? Mutationen finden die ganze Zeit statt - und genügend davon sind vorteilhaft!



http://www.harunyahya.de/exhibition_deut...07_mutasyon.htm

Lieber Relix, sieh dir bitte die unteren Bilder von Mutationen an der menschlichen DMA, die zu Gebrechen und Krankheiten führen.
und sag mir deine Meinung.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:11
#166 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Der Fehlschluss wird ohne Sachargumente gezogen


stimmt genau Gysi deshalb erliegen Atheisten diesem ständig
Aviel




Dem Fehlschuss??!!

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:12
#167 RE: Evolution ohne Ende antworten

yep

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:14
#168 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Aviel
yep



Naja..bei euch ist es halt der gezielte Treffer

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.11.2009 20:15
#169 RE: Evolution ohne Ende antworten

Nuralhuda, du erwartest ernsthaft, dass man yahya als seriöse Quelle behandelt?
Ich wäre sogar skeptisch, wenn der Kerl die Himmelsrichtung angibt, in der die Sonne am Morgen aufgeht...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Wotan Offline




Beiträge: 179

28.11.2009 20:24
#170 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Nuralhuda
Du sollst dich erstmals mit den Ergebnissen von vielen Wissenschaftlern, die diese Theorie widerlegt haben, auseinandersetzen und deine bisherigen Vermutungen in Frage stellen.




Du hast wirklich keine Ahnung, welche Probleme die heutige Naturwissenschaft gerade beschäftigt! Glaub mir, eine Widerlegung der Evolutionstheorie ist ganz sicher NICHT Thema...
Die einzigen Menschen die das glauben (oder dir glauben machen möchten) sind religiös motivierte Möchtegerns...

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.11.2009 20:28
#171 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Darkwolf
Information ist die Urform alles Seins.



Zitat von Klimsch
Wo hast du denn den Quatsch her? Information ist eine Folge von Materie bzw. geht mit ihr einher, es ist eine Nachricht,
weiter nichts



Du bist derjenige, der nur Quatsch erzählt. Bist du vielleicht einer von den Materialisten???

Information mein lieber Klimsch ist etwas, dass sich von Materie ganz klar und deutlich unterscheidet. Sie kann niemals auf Materie allein reduziert werden. Der Ursprung der Information ist nicht Materie, sondern eine überlegene Weisheit, die schon vor der Materie existierte.
Es ist wie bei der Entstehung eines Buches. Ein Buch besteht aus Papier, Tinte und Informationen, die es enthält. Papier und Tinte sind Materie. Die im Buch enthaltene Information ist immateriell, und sie kann keine materielle Herkunft haben.

Beispielsweise sind die Genen. Das Gen ist ein Informationspaket, kein Objekt. Wenn wir über Gene und Genotypen und Genpools reden, dann reden wir über Information, nicht über objektive physikalische Realität.


______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Wotan Offline




Beiträge: 179

28.11.2009 20:44
#172 RE: Evolution ohne Ende antworten

In Antwort auf:
Der Ursprung der Information ist nicht Materie, sondern eine überlegene Weisheit, die schon vor der Materie existierte.



Wie immer stellst du irgendwelche Behauptungen auf, ohne gescheite Begründungen oder Quellen. Aber da du ja weisst, was vor der Materie existierte... kriegst schon bald den Nobelpreis.

Übrigens ist diese Art der Diskussion über den Begriff Information aus meiner Sicht völlig irrelevant für das Thema hier.

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.11.2009 20:45
#173 RE: Evolution ohne Ende antworten

In Antwort auf:
Wenn wir über Gene und Genotypen und Genpools reden, dann reden wir über Information, nicht über objektive physikalische Realität.



My Goodness...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.11.2009 20:58
#174 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von kereng
Nicht für "die Evolution" aber für die Abstammung des Menschen und anderer Affen von einem gemeinsamen Vorfahren kann ich dir einen Beweis anbieten...Dadurch ist die Abstammung des Menschen von Affen gleich zweimal bewiesen.



Zum gegenteil das wurde zu 0% bewiesen, weil:

-> Eine Rekonstruktion ist nicht anders als eine Zeichnung oder eine Konstruktion des Modells eines Lebewesens, die auf nichts basieren als einem einzigen ausgegrabenen Knochen. All die "Affenmenschen", die wir in Zeitungen, Illustrierten und Filmen sehen, sind Rekonstruktionen.
-> Fossilien sind meistens unvollständig, jede Hypothese ist hochspekulativ. Die Rekonstruktionen der Evolutionisten sind absichtlich in der Weise spekulativ, dass sie die Evolutionstheorie beweisen sollen.

Wenn tatsächlich der Mensch von einem Affen abstammt, dann erklär mir folgendes:
Wieso lauft der Mensch auf zwei Beinen? --> noch langsamer als der Schimpanze.
wie hat der Mensch das Sprechen gelernt?--> Es gibt heute viele Affen, die das nicht können.
wieso hat er sein Fell verloren? --> Der Affe hat das noch behalten

Nach der Logik der ET hätten sich nicht die Affen den zweibeinigen Gang aneignen sollen sondern der Mensch den vierbeinigen.
Warum, wieso und weshalb?? Weil die Art und Weise, in der sich Affen bewegen, ist viel leichter, schneller und effizienter als der zweibeinige Gang des Menschen. Der Mensch kann weder wie ein Schimpanse von Baum zu Baum springen, noch kann er mit einer Geschwindigkeit von 125 km/h rennen wie ein Gepard. Der Mensch, bewegt sich erheblich langsamer fort.


______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Wotan Offline




Beiträge: 179

28.11.2009 21:16
#175 RE: Evolution ohne Ende antworten

Zitat von Nuralhuda
Nach der Logik der ET hätten sich nicht die Affen den zweibeinigen Gang aneignen sollen sondern der Mensch den vierbeinigen.



Ich staune nur noch...

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor