Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 4.144 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 17:09
#26 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Mal so gefragt: Was hat Sex mit Liebe zu tun?
Schön, wenn beides zusammen läuft. Aber auch beides einzeln ist seine Sache wert.



So ist das!
Die Menschheit wäre schon lange ausgestorben wenn beides nur in Verbindung funktionieren würde oder rechtens wäre. Darüber könnte sich die (vor allem kath.)Kirche mal Gedanken machen.

Wenn man das ganze dann auch noch weiterführt und davon ausgeht das Sex nur in Verbindung mit Liebe und nur innerhalb einer Ehe stattfinden soll,dürfte selbst dem realitätfernsten Fantasten klar werden,das sowohl der Bestand unserer Spezies,als auch das Wohlbefinden dieser nicht aufrecht zu erhalten wäre.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 17:34
#27 RE: 10 Worte Antworten

wo seht ihr ein Problem früher konnten Männer sich doch mehrere Frauen nehmen und Konkurbinen dazu,,von der Bibel her ist es nicht verboten,man hat sich nur drauf geeinigt ,aber es ist kein muß,
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 17:39
#28 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Aviel
wo seht ihr ein Problem früher konnten Männer sich doch mehrere Frauen nehmen und Konkurbinen dazu,,von der Bibel her ist es nicht verboten,man hat sich nur drauf geeinigt ,aber es ist kein muß,
Aviel



Glaub mir....die Gesellschaft versteht es daraus ein Problem zu machen. Und Frauen tuen sich besonders dabei hervor.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

21.11.2009 18:02
#29 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Mal so gefragt: Was hat Sex mit Liebe zu tun?
Schön, wenn beides zusammen läuft. Aber auch beides einzeln ist seine Sache wert.

Ich könnte schon wieder! .... mir ne Flasche Bier aus'm Keller holen!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 19:15
#30 RE: 10 Worte Antworten

Du läufst wegen jeder einzelnen Flasche in den Keller??
Sehr vielsagend...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 19:30
#31 RE: 10 Worte Antworten

Mach ich auch. Da sind sie schön kühl und ich hab kann immer sagen, ich bewege mich doch mal.

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 19:36
#32 RE: 10 Worte Antworten

Kühl sind sie auch im Eisschrank (neu-amerikanisch ausgedrückt ) und Bewegung verschaffe ich mir, wenn ich in den Werbepausen auf 'n Balkon rauchen gehe (n) [muss].

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2009 20:21
#33 RE: 10 Worte Antworten

Hier noch etwas zum Thema Scheidung

wie es bei uns läuft

http://www.chabadberlin.de/library/artic...h/Scheidung.htm

danach dann Prost auf ein neues

Aviel

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

21.11.2009 22:50
#34 RE: 10 Worte Antworten

Ich schrieb "Glaube", weil ich nur von mir selbst reden kann. Ob das auf alle Menschen zutrifft, ist eine interessante Frage...

In Antwort auf:
Wobei interessant wäre WAS die "wahre Liebe" sein soll....und ob sexuelle Treue wirklich etwas damit zu tun hat??!!


Die erste Frage kann ich nicht beantworten, die zweite... Wenn man keinen anderen Menschen begehrt - nicht weil man muss, sondern weil es einfach so ist - dann ... dann... ach keine Ahnung, ist bei mir einfach so. Wie gesagt, ich kann immer nur von mir reden. Wie es anderen Leuten geht, kann ich nicht wissen.

In Antwort auf:
Du bist Anfang 20,wenn ich das richtig verstanden habe......dir werden unter Umständen noch ne Menge Versuchungen über den Weg laufen. Das was Menschen unter "Liebe" verstehen ist meines Erachtens ähnlich unbestimmt und schwierig wie es das auch zum Thema "Glauben" der Fall ist.

Ich hoffe, dass es in meinem Leben so schnell keinen Grund für eine Versuchung geben wird. Das eine Mal hat mir mehr als gereicht.

In Antwort auf:
Man merkt, dass ich noch naiv bin :)


Finde einen Freund, aber einen ordentlichen (nicht so einen wie dein Ex), dann geht das vorbei ;).

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2009 14:31
#35 RE: 10 Worte Antworten

Ich kenne viele 20-jährige die so gesprochen haben.
Ich war schon damals zu realistisch.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2009 15:37
#36 RE: 10 Worte Antworten

Also nach dem Artikel ,
http://www.pm-magazin.de/de/wissensnews/wn_id2043.htm

die Vorurteile, das Statusdenken und diesen Ethnozentrismus wie im Artikel steht sind dann unabhängig von Religion,Heiraten und auch Leute die sich nicht an Regeln halten werden dann Folgen tragen müßen auch ohne Religion,also ist das ganze kein Problem des glaubens,sondern der schafft aus wilden Regeln gültige für alle Menschen
würde sich auch ohne Religion nichts ändern,

Aviel

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

24.11.2009 22:18
#37 RE: 10 Worte Antworten

Das Leben wird entscheiden, wer Recht hat @Stan :)

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.11.2009 22:35
#38 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von William
Das Leben wird entscheiden, wer Recht hat @Stan :)


Das hat es bereits...seit Menschengedenken. Du mußt die Rationalität und das Realitätsbewußtsein das dich in Glaubensfragen lenkt auch in andere Bereiche des Lebens (also auch in Liebesdingen) einbringen.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

26.11.2009 22:36
#39 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Aviel
alles frei zugänglich und jeder hätte dabei kommen können der gewollt hätte.Dann hätte Gott allen Völkern die Tora angeboten ,und alle hätten abgelehnt ,nur Israel nicht ,so das jedes Volk hätte Gottes Auserwähltes Volk sein können.



Wieder so Beispiel wie man sein Hirn kasteien muss um in eurem Club Member zu sein. Die Sioux sind wohl mit der Titanic aus Amerika angereist zu deinem zitierten Picknick in der Negev Wüste? Nicht mal zu Gondwanas Zeiten hätte dies geklappt, wobei bei einem Erdalter von 6000 Jahren, was red ich da von Gondwana......

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 07:07
#40 RE: 10 Worte Antworten

und kannst ja nicht mal eine Auslegung von einem Tatsachenbericht unterscheiden.
Wieder mal ein Beispiel für das Atheisten in ihrem Denken völlig gefangen sind.

Nur glaubende können Freidenken.

Denn man braucht Geist dazu
Atheisten sind in Tierischer Seele und ungeistigkeit gefangen,und im Materiellen ,Erdverhaftet sein gefangen,kann man gar nicht ernst nehmen.
Aviel

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

27.11.2009 07:08
#41 RE: 10 Worte Antworten

Die Geschichte, G'tt hätte allen Völkern die Torah angeboten, ist ein sog. Midrasch, eine "Legende" und kein verbindliches Dogma.
Dieser Midrasch soll einfach nur ausdrücken, dass G'tt, obwohl er ein Volk bzw. einen Hirten und dessen Nachkommen erwählte, dennoch der G'tt und Schöpfer aller Menschen ist.
In gewisser Weise ist das ein Universalitätsanspruch des Judentums, räumt aber auch mit einigen Vorurteilen auf.

________________________
...

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

28.11.2009 05:32
#42 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Aviel
und kannst ja nicht mal eine Auslegung von einem Tatsachenbericht unterscheiden...........
Denn man braucht Geist dazu.



Da müsste man wohl deinen Begriff von „Geist“ auch auslegen. Das es sich bei dem von mir erwähnten Zitat nicht um einen Tatsachenbericht handelt war ja offensichtlich, es gibt keine Tatsachen in der Bibel oder den anderen göttlichen Schunken, nur ist dir das nicht bewusst. Für dich sind alle diese Auslegungen Tatsachen, die du bitter verteidigst, unzählige Male hast du, wie viele Gläubige es zu tun pflegen, um den Wahrheitsgehalt deiner Aussage zu unterstreichen, aus der Bibel zitiert.
Es braucht also „Geist“, damit man eine Sammlung von mündlichen Überlieferungen und Erzählungen, von denen sich bis heute unzählige der unverrückbare Wahrheiten bei genauerem Erforschen in Luft aufgelöst haben, als von Gott direkt empfangen ansieht.
Aber zu diesen Themen wurde schon so erschöpfend geschrieben, du müsstest dir halt die Mühe machen und alte Beiträge dazu zu lesen.
Als Beispiel nimm einfach mal die Berechnungen von Hillel II.

In Antwort auf:
Atheisten sind in Tierischer Seele und ungeistigkeit gefangen,und im Materiellen ,Erdverhaftet sein gefangen,kann man gar nicht ernst nehmen.



Das Tier ist für mich grundsätzlich positiv besetzt, im Gegensatz zur Bibel wo ihm primär die Opferrolle oder die Verkörperung des Bösen zugedacht ist. Dieses Verständnis
ist, wie schon Schopenhauer feststellte, Ursprung für das Leiden der Tiere bis heute.

Natürlich bin ich „erdverhaftet“, ich lebe ja auf ihr, der Erde und es gefällt mir gut. Aber so materialistisch wie du mich darstellst bin ich nicht, ansonsten würde ich doch auch ein Land für das Volk meiner Vorfahren, die Ostgoten, fordern.
Mein Motto ist da geistig eben freier: “Wherever I lay my hat that's my home”.

In Antwort auf:
Nur glaubende können Freidenken.



Der "Schenkelklopfer" des Jahres!






__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 11:35
#43 RE: 10 Worte Antworten

In Antwort auf:
Der "Schenkelklopfer" des Jahres!




Fenris ich weiß ganz selten aber es gibt auch paar Freidenker die gläubig sind,wenn auch in der Regel dort Atheisten sind.Aber nichts ist unmöglich.
Mich regt immer jedes kleinkarierte Schwarzweiß denken auf.Viele Menschen sind drin gefangen,und schaffen kaum über ihren Tellerrand zu blicken.
es ist Konfessionsfrei nun Juden haben keine Konfession.
Aviel

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

29.11.2009 06:33
#44 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Aviel
Mich regt immer jedes kleinkarierte Schwarzweiß denken auf.


Interessant, hört sich an wie etwas Selbstkritik, theoretisch ein Funken Einsicht aber in der Praxis merkt man bei dir leider nichts davon. Dort ist Schwarz-Weiss-Denken bei dir die Regel, mehr noch, es ist Gesetz. Dazwischen, in der Grauzone, dort genau sind jene Zweifel und Fragen denen du dich nicht stellen magst, darfst. Religion, Glauben und deren Mechanismen einfach mal zu hinterfragen, kritisch zu sein, dass sind Dinge die du weit von dir weist. Die Welt ausserhalb deines Tanach ist inexistent, dein Weltbild wurde von tausenden von Jahren zementiert, unkorrigierbar, unverrückbar, unabänderlich und so wird es heute noch bejubelt. Von "freidenken" meine Gute, hast du keine Ahnung.

In Antwort auf:
schaffen kaum über ihren Tellerrand zu blicken


Wo genau blickst du über den Tellerrand?

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2009 10:01
#45 RE: 10 Worte Antworten

In Antwort auf:
Interessant, hört sich an wie etwas Selbstkritik,



die zu benutzen ist wichtig,in sich gehen,
aber die von Leuten eingeredete Kritik benutze ich nicht.

In Antwort auf:
theoretisch ein Funken Einsicht aber in der Praxis merkt man bei dir leider nichts davon


durch ein paar Artikel die man im Forum ließt kann man nicht auf den ganzen Menschen schließen.

Es ist so wie Diogenes mal sagte ,wenn die Leute auf dem Markt gehen,und sich Töpfe kaufen schauen sie sich alles rundherum,innen und überall genau an,dann klopfen sie die Töpfe noch ab um genau zu Prüfen,
nur bei Menschen schaut man sich keinen so gründlich an bevor man ein Urteil fällt.

In Antwort auf:
Dort ist Schwarz-Weiss-Denken bei dir die Regel, mehr noch, es ist Gesetz.



Was du unter Gesetz versteht ist bei uns keins,Tora heißt Weisung
nicht schwarz weiß und Gesetz im Justizsinne,
Freiheit bekommt man bestimmt auch nicht durch Beliebigkeit und Liberalismus

Das läßt sich in der Politik beobachten und der Islamisierung wohin das führt
dahin in die Gefangenschaft und Hilfslosigkeit der Politiker gegen den Islam,der sie dann wohl bald verklaven wird,feste klare Regel würden vor so einer Versklavung bewahren,und dadurch in die Freiheit führen,

In Antwort auf:
Dazwischen, in der Grauzone, dort genau sind jene Zweifel und Fragen denen du dich nicht stellen magst, darfst. Religion, Glauben und deren Mechanismen einfach mal zu hinterfragen, kritisch zu sein, dass sind Dinge die du weit von dir weist.


tut mir leid aber genau das passt absolut nicht auf mich,
da bin ich eher schrecken aller Religiöser

In Antwort auf:
Die Welt ausserhalb deines Tanach ist inexistent, dein Weltbild wurde von tausenden von Jahren zementiert, unkorrigierbar, unverrückbar, unabänderlich und so wird es heute noch bejubelt. Von "freidenken" meine Gute, hast du keine Ahnung.




nein du nicht,weil du nur Klische. und Vorurteile benutzt und nachredest das beweist kein eigenes Denken sondern nachplappern wie alle Atheisten,und sowas ist grade Kleingeistig,

ansonsten ohne feste Verwurzelung ist man nicht Frei denn nur durch eine gute Wurzel,braucht man keine Angst haben,und ohne Angst kann man erst frei sein



In Antwort auf:
Wo genau blickst du über den Tellerrand?


überall,
schon durch moderens Nomadenleben habe ich mehr kennengelernt als die meisten Menschen in meiner Stadt.
Aviel










Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

29.11.2009 10:14
#46 RE: 10 Worte Antworten

Sowohl der Atheist als auch der Gläubige geht von einer Grundüberzeugung aus, so dass beide im gleichen Maßen befangen und "unfrei" sind.

________________________
...

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

29.11.2009 11:36
#47 RE: 10 Worte Antworten

@Pamuk:
Irgendwo schon, auch wenn ich einen gewissen Stachel in deinem Post lese, aber ich komme nicht dahinter, was genau mich daran stört... Na egal, irgendwas in meinem Unterbewusstsein verrät es mir mir bestimmt noch :).
Aber man kann nun mal schlecht "weder religiös noch atheistisch" sein - oder? Ich meine, die Menschen sind nun mal subjektiv, das liegt in ihrer Natur - man kann lediglich versuchen, einen möglichst allgemeinen Nenner zu finden. Andererseits zitiere ich mal Woody Allens genialen Film "Love and Death" (dt. Titel: "Die letzte Nacht des Boris Gruschenko")

In Antwort auf:
"Mord ist unmoralisch"

"Moral ist etwas Subjektives"

"...Subjektivität ist Objektiv"

"Aber nicht in einem irrationalem Begriffsschema"

"Begriffe sind rational und implizieren Gefahr"


(der geht noch weiter, ich liebe diese Szene *G*)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2009 11:58
#48 RE: 10 Worte Antworten

Ich denke das eine kann man nicht ändern die Prägung.
Dennoch innerhalb dieser Gruppen oder auch inenrhalb der Atheisten ,gibt es einmal die Angepassten Menschen,die Mitläufer und die die über dieses Angepasste hinausschauen.
Es gibt welche die dennoch Freier im Denken sind ,die weiterblicken,und diese Freiheit weiterentwickeln,

Ihrgendwo habe ich mal gelesen jede Revolution fängt mit einem Außenseiter an,der sich von der Masse abhebt,und weiterdenkt,vorraus denkt.

Und da kann es die geben die über den Tellerrand ihrer Religion schauen,sowie auch Atheisten die nicht nur mit sich selber zufrieden sind und nur Mitläufer der Allgemeinheit,

Masse hat immer einen gewissen Grad an Dummheit
der Einzelne verfällt der Dummheit kaum.

Es wäre schön wenn man sich nicht Gegenseitig an den Karren fährt,sondern besser ist es das Gemeinsame zu suchen,die Befreiuung von der Dummheit,Gemeinsam gegen Kleingeistigkeit und Versklavung des Denken

Und nur die Angsfreie Freiheit blickt weiter.

Für mich aber ist Haschem grade der der befreit,und weiterblicken läßt,

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.11.2009 12:10
#49 RE: 10 Worte Antworten

@ Aviel

In Antwort auf:
Dennoch innerhalb dieser Gruppen oder auch inenrhalb der Atheisten ,gibt es einmal die Angepassten Menschen,die Mitläufer und die die über dieses Angepasste hinausschauen.
Es gibt welche die dennoch Freier im Denken sind ,die weiterblicken,und diese Freiheit weiterentwickeln.

Ihrgendwo habe ich mal gelesen jede Revolution fängt mit einem Außenseiter an,der sich von der Masse abhebt,und weiterdenkt,vorraus denkt.
Und da kann es die geben die über den Tellerrand ihrer Religion schauen,sowie auch Atheisten die nicht nur mit sich selber zufrieden sind und nur Mitläufer der Allgemeinheit,
Masse hat immer einen gewissen Grad an Dummheit
der Einzelne verfällt der Dummheit kaum.



Ich empfinde es als schockierend, was für lichte Momente Aviel manchmal hat...
100% Zustimmung...

Wenn nur nicht am Ende das wäre...:

In Antwort auf:
Für mich aber ist Haschem grade der der befreit,und weiterblicken läßt,


______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

29.11.2009 12:28
#50 RE: 10 Worte Antworten

Zitat von Aviel
überall,schon durch moderens Nomadenleben habe ich mehr kennengelernt als die meisten Menschen in meiner Stadt.



Wieder mal eine Plattitüde wenns etwas konkreter wird..........

Gib doch einfach mal Antwort auf zwei interessante Fragen:

1) Was ist deine Meinung zu Hillel II. und seiner Zeitrechnung?
2) In welcher Sprache wurden die 10. Gebote geschrieben (siehe http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...message=3054881)

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Schabbath
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz