Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 3.287 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
vanini Offline



Beiträge: 502

23.02.2006 16:25
#51 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Bianco
Tja für jene die nicht im so genannten AT lesen und nicht an den einzig wahren ewigen G"TT Israels glauben mag vieles wie verdreht ,verr-ückt ect. erscheinen !!
Aber tröste dich Vanini damit stehst du nicht allein !
Bianco

Nun, Bianco, hinsichtlich der Kenntnis des Alten Testamentes nehme ich es gern mit dir auf - keinesfalls aber was die extrem selektive Rezeption angeht, die bei dir ganz klar die Absicht und nicht die Erkenntnis zum strengen Vater hat!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

23.02.2006 16:38
#52 RE: warum eigentlich nicht? antworten
@ bianco

ich hasse es wie du sagst "Gott Israels". Wieso schreibst du nicht einfach Gott oder wahrer Gott hin. Darf dieser Gott etwa deiner Meinung nach kein Gott Robins oder Gott von irgendeinem anderem bestimmten Menschen oder Gott Biancos sein?

Bianco Offline



Beiträge: 86

23.02.2006 17:57
#53 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von vanini
Zitat von Bianco
Tja für jene die nicht im so genannten AT lesen und nicht an den einzig wahren ewigen G"TT Israels glauben mag vieles wie verdreht ,verr-ückt ect. erscheinen !!
Aber tröste dich Vanini damit stehst du nicht allein !
Bianco

Nun, Bianco, hinsichtlich der Kenntnis des Alten Testamentes nehme ich es gern mit dir auf - keinesfalls aber was die extrem selektive Rezeption angeht, die bei dir ganz klar die Absicht und nicht die Erkenntnis zum strengen Vater hat!

Ok ,dann kennst du wohl auch diesen Vers aus Sprüche 1,7 Die bFurcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis. Die Toren verachten Weisheit und Zucht.


Sprüche 1,20 -33


20aDie Weisheit ruft laut auf der Straße und läßt ihre Stimme hören auf den Plätzen. 21Sie ruft im lautesten Getümmel, am Eingang der Tore, sie redet ihre Worte in der Stadt: 22Wie lange wollt ihr Unverständigen unverständig sein und ihr Spötter Lust zu Spötterei haben und ihr Toren die Erkenntnis hassen? 23Kehret euch zu meiner Zurechtweisung! Siehe, ich will über euch strömen lassen meinen Geist und euch meine Worte kundtun.

24Wenn ich aber rufe und ihr euch weigert, wenn ich ameine Hand ausstrecke und niemand darauf achtet, 25wenn ihr fahren laßt all meinen Rat und meine Zurechtweisung nicht wollt: 26dann will ich auch lachen bei eurem Unglück und euer spotten, wenn da kommt, was ihr fürchtet; b 27wenn über euch kommt wie ein Sturm, was ihr fürchtet, und euer Unglück wie ein Wetter; wenn über euch Angst und Not kommt. 28Dann werden sie nach mir rufen, aber ich werde nicht antworten; sie werden mich suchen und nicht finden. c 29Weil sie die Erkenntnis haßten und die Furcht des HERRN nicht erwählten, 30meinen Rat nicht wollten und all meine Zurechtweisung verschmähten, 31darum sollen sie dessen von den Früchten ihres Wandels und satt werden an ihren Ratschlägen. 32Denn den Unverständigen bringt ihre Abkehr den Tod, und die Toren bringt ihre Sorglosigkeit um; 33wer aber mir gehorcht, wird sicher wohnen und ohne Sorge sein und kein Unglück fürchten.


Bianco

Bianco Offline



Beiträge: 86

23.02.2006 18:18
#54 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Robin87
@ bianco
ich hasse es wie du sagst "Gott Israels". Wieso schreibst du nicht einfach Gott oder wahrer Gott hin. Darf dieser Gott etwa deiner Meinung nach kein Gott Robins oder Gott von irgendeinem anderem bestimmten Menschen oder Gott Biancos sein?


So, so du hasst es wie ich „G“TT ISRAELS sage „ frage dich warum du es hasst das ich IHN so anrufe wie ER es möchte !!!!


2 Mosche 5,1
1 Danach gingen Mose und Aaron hin und sprachen zum Pharao: So spricht der HERR, der Gott Israels: aLaß mein Volk ziehen, daß es mir ein Fest halte in der Wüste.

1 Mosche 33,17-20
17Und Jakob zog nach Sukkot und baute sich ein Haus und machte seinem Vieh Hütten; daher heißt die Stätte Sukkot. 18Danach kam Jakob wohlbehalten zu der Stadt Sichem, die im Lande Kanaan liegt, nachdem er aus Mesopotamien gekommen war, und lagerte vor der Stadt 19und akaufte das Land, wo er sein Zelt aufgeschlagen hatte, von den Söhnen Hamors, des Vaters Sichems, um hundert Goldstücke 20und errichtete dort einen Altar und nannte ihn «Gott ist der Gott Israels». b


2Mosche 3,13-15
13Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Israeliten komme und spreche zu ihnen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt! und sie mir sagen werden: Wie ist sein Name?, was soll ich ihnen sagen? 14Gott sprach zu Mose: aIch werde sein, der ich sein werde. Und sprach: So sollst du zu den Israeliten sagen: «Ich werde sein», der hat mich zu euch gesandt. 15Und Gott sprach weiter zu Mose: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der HERR, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist bmein Name auf ewig, mit dem man mich anrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht.


Bianco

vanini Offline



Beiträge: 502

23.02.2006 19:05
#55 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Bianco
Ok ,dann kennst du wohl auch diesen Vers aus Sprüche 1,7 Die bFurcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis. Die Toren verachten Weisheit und Zucht.
Sprüche 1,20 -33

Diese Verse kann jeder nachlesen, der des Lesens mächtig ist und ein Altes Testament sein eigen nennt.

Nur müsstest du den Leser deiner Zitate schon wissen lassen, was du damit nun eigentlich kund geben willst...

Vorsichtshalber weise ich dich darauf hin, dass Zitate aus von Menschen schriebenen Schriftwerken nicht schon dadurch irgend eine höhere oder gar undiskutable Autorität besitzen, dass Menchen diese Schriftwerke mal eben als "Wort Gottes" bezeichnen - obschon sie ja noch nicht mal die Existenz dieses (oder irgend eines beliebigen) "Gottes" belegen können!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

23.02.2006 19:39
#56 RE: warum eigentlich nicht? antworten
In Antwort auf:

So, so du hasst es wie ich „G“TT ISRAELS sage „ frage dich warum du es hasst das ich IHN so anrufe wie ER es möchte !!!!

Hier wird Gott nicht nur Gott Israels genannt:
2. Mose 3,15 + 16

15 Und Gott sprach weiter zu Mose: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der HERR1, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name auf ewig, mit dem man mich anrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht. 16 Darum geh hin und versammle die Ältesten von Israel und sprich zu ihnen: Der HERR, der Gott eurer Väter, ist mir erschienen, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, und hat gesagt: Ich habe mich euer angenommen und gesehen, was euch in Ägypten widerfahren ist

Gott will bestimmt nicht ein Gott nur eines einzigen irdischen Volkes genannt werden.

the swot ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 14:28
#57 RE: warum eigentlich nicht? antworten

ER ist nunmal der G´´TT Israels
SOLIDARITÄT MIT ISRAEL!

Bianco Offline



Beiträge: 86

27.02.2006 17:04
#58 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Robin87
In Antwort auf:

So, so du hasst es wie ich „G“TT ISRAELS sage „ frage dich warum du es hasst das ich IHN so anrufe wie ER es möchte !!!!


Hier wird Gott nicht nur Gott Israels genannt:
2. Mose 3,15 + 16
15 Und Gott sprach weiter zu Mose: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der HERR1, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name auf ewig, mit dem man mich anrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht. 16 Darum geh hin und versammle die Ältesten von Israel und sprich zu ihnen: Der HERR, der Gott eurer Väter, ist mir erschienen, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, und hat gesagt: Ich habe mich euer angenommen und gesehen, was euch in Ägypten widerfahren ist
Gott will bestimmt nicht ein Gott nur eines einzigen irdischen Volkes genannt werden.


Hast du überlesen das auch ich eine stelle mit angab wo G“TT sagt das ER der G“TT Abraham ,Isaak und Jakob ist ?


Zitat von robin:„Gott will bestimmt nicht ein Gott nur eines einzigen irdischen Volkes genannt werden“

Sehr anmaßend was du da von dir gibst!

G“TT selbst hat bestimmt wie er angerufen werden möchte und dazu gehört nun mal auch der Name G“TT Israels daran wirst du nichts ändern und wenn du dich noch so sehr darüber aufregst und es „Hasst“ !

G“TT ist nun mal DER Vater und G“TT des Volkes Israels !

Bianco


freily ( Gast )
Beiträge:

27.02.2006 18:12
#59 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Hallo Robin87,

bei Dir hat man das Gefühl, dass Du es ehrlich mit dem G*TT meinst, jedoch unterlaufen Dir einige Auslegungsfehler, die aufgrund der christlich fixierten "Brille" nun mal passieren.
Du hast Sacharja 12,10 so interprediert, wie es Dir die Kirche vorsagt, aber das Kapitel hat viele Verse und genau diese Verse enthalten die Adresse, an den das Schreiben in erster Linie gerichtet ist. Daher mußt Du beim festlegen eines Grundsatzes auch alles lesen, was das Thema betrifft. Bei diesem Thema muß man sich immer vor Augen halten, was der ewige G*TT Zebaoth (einer der 72 Namen) sagt. Deine Annahme, beim Sacharja 12,10 würde es sich um Jesus handeln ist deswegen falsch, weil der erstgeborene Sohn für diesen G*TT das VOLK ISRAEL ist. Siehe dazu seine Aussage im 2Mo 4,22 Und du sollst zu ihm sagen: So spricht der HERR: Israel ist mein erstgeborener Sohn;
Man darf also nicht hergehen und das NT zu versuchen im Tanach (AT) der Juden zu bestätigen, als ehrbarer Forscher ist man Verpflichtet auch die Verse zu akzeptieren die nicht die eigene Meinung stützen.

Sacharja 12, 4 Zu der Zeit, spricht der HERR, will ich alle Rosse scheu und ihre Reiter irre machen, aber über das Haus Juda will ich meine Augen offen halten und alle Rosse der Völker mit Blindheit plagen. 5 Und die Fürsten in Juda werden sagen in ihrem Herzen: Die Bürger Jerusalems sollen getrost sein in dem HERRN Zebaoth, ihrem Gott! 6 Zu der Zeit will ich die Fürsten Judas machen zum Feuerbecken mitten im Holz und zur Fackel im Stroh, dass sie verzehren zur Rechten und zur Linken alle Völker ringsumher. Aber Jerusalem soll auch fernerhin bleiben an seinem Ort.

Also hol Dir die Anleitung zum Bibellesen durch die richtigen Gebte von G*TT selber, ER wird Dich dann mit Leuten bekannt machen, die Dir aufzeigen, wie man die Schrift zu betrachten hat. Ein Verquicken der Themen bringt keine Erkenntnis, es erzeugt nur Irrtum.

LG

freily®©

Joshua ( Gast )
Beiträge:

27.02.2006 22:38
#60 RE: warum eigentlich nicht? antworten

@ freily

Zitat an alle Juden und Muslime, (die auch AT lesen)

2. Buch Samuel

7,12 Wenn deine Tage erfüllt sind und du dich zu deinen Vätern gelegt hast, dann werde ich deinen Nachkommen, der aus deinem Leib kommt, nach dir aufstehen lassen und werde sein Königtum festigen. 7,13 Der wird meinem Namen ein Haus bauen. Und ich werde den Thron seines Königtums festigen für ewig. 7,14 Ich will ihm Vater sein, und er soll mir Sohn sein.


Joshua ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 22:56
#61 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Dazu. Wenn jemand behauptet, dass es war Solomo Sohn Davids, dann sage ich euch, seit euch nicht Naiv, dass Sohn Gottes andere Götter ehren würde.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor