Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 3.291 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
the swot ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 12:21
warum eigentlich nicht? antworten

ich weiß, dass ist jetzt eine komische frage..........aber warum glaubt ihr eigentlich nicht an g´tt?ihr macht gläubigen den vorwurf sie seien naiv, aber kann man euch nicht das gleiche auch vorwerfen......irgendwie ist daas doch ein teufelskreis........


PS:bitte nicht falsch verstehen...das soll nichts missionarisches sein

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

13.02.2006 12:33
#2 warum eigentlich nicht? antworten

Na, die Frage ist schon öfters gestellt worden. Weil es keine schlüssigen Anhaltspunkte für die Existenz Gottes gibt!
Weil die ganze Religionsgeschichte zeigt, dass Gott ein Notbegriff von Erkenntniswesen für Dinge, die sie NICHT erkannt haben, ist!
Näheres: http://www.wogeheichhin.de/zuflucht.html

Gysi
____________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bianco Offline



Beiträge: 86

13.02.2006 13:26
#3 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Gysi
Na, die Frage ist schon öfters gestellt worden. Weil es keine schlüssigen Anhaltspunkte für die Existenz Gottes gibt!
Weil die ganze Religionsgeschichte zeigt, dass Gott ein Notbegriff von Erkenntniswesen für Dinge, die sie NICHT erkannt haben, ist!
Näheres: http://www.wogeheichhin.de/zuflucht.html
Gysi
____________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)


Hallo Gysi ,

ich empfehle dir dies Buch : Und die Bibel hat doch recht von Werner Keller
erschienen bei NAUMANN & GÖBEL, 2002

Forscher beweisen die Wahrheit der Bibel !


Ps. Wissenschaftler können doch mit deiner/eurer "Atheisten-Inteligenz" mithalten oder ? *lg

Mit freundlichen Grüßen
Bianco


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

13.02.2006 13:57
#4 warum eigentlich nicht? antworten
In Antwort auf:
ich empfehle dir dies Buch : Und die Bibel hat doch recht von Werner Keller
erschienen bei NAUMANN & GÖBEL, 2002
Danke, ich kenne das Buch (ist aber schon älter). Es beweist etliche historischen Handlungen, aber nicht die Existenz Gottes, nicht die Wiederauferstehung und nicht die Menschenschöpfung nach dem Glauben der Kreationisten.

Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bianco Offline



Beiträge: 86

13.02.2006 14:10
#5 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
ich empfehle dir dies Buch : Und die Bibel hat doch recht von Werner Keller
erschienen bei NAUMANN & GÖBEL, 2002
Danke, ich kenne das Buch (ist aber schon älter). Es beweist etliche historischen Handlungen, aber nicht die Existenz Gottes, nicht die Wiederauferstehung und nicht die Menschenschöpfung nach dem Glauben der Kreationisten.
Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)


Nicht das du denkst ich wolle dich bekehren –nein, das würde mir eh nicht gelingen ! *g

Aber was sagst du zu all den Prophetien die sich schon erfüllten wie z.b. die Rückkehr der Juden in ihre Heimat Israel und und und !?


Oder z.b. die Zerstörung des Tempels die von Daniel vorher gesagt wurde ?


Denkst du etwa dies alles war Zufall ?

Mit freundlichen Grüßen
Bianco

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

13.02.2006 14:22
#6 warum eigentlich nicht? antworten
In Antwort auf:
Aber was sagst du zu all den Prophetien die sich schon erfüllten wie z.b. die Rückkehr der Juden in ihre Heimat Israel und und und !?
Was sagst du zu Nostradamus und den zehntausenden von Hellsehern, die es auf diesem Planeten schon gab? Was sagst du zu David Copperfield? DAS sind für mich Zauberkunststückchen, von denen ich nicht verstehe, wie er sie hinkriegt! Aber dass ein TRICK dahinter ist, das nimmst ja wohl auch du an. Aber zu deinem Beispiel: Wer in (der babylonischen) Gefangenschaft ist, und die Rückkehr in die Heimat prophezeit, bedient eine Sehnsucht und setzt einer kollektiven Energie ein Ziel. Und dieses Ziel zu erreichen ist ein SIEG - und keine Erfüllung einer Gottprophezeiung, die gar nicht anders kann, als zu 100 Prozent erfüllt zu werden... Sie ist ein SIEG geworden, weil die Menschen diesen Sieg WOLLTEN!

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 14:34
#7 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Gysi
[quote]...weil die Menschen ... WOLLTEN!
Gysi

Wollten die Menschen, dass Jesus in 3 Tagen aufersteht?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

13.02.2006 14:48
#8 warum eigentlich nicht? antworten

In Antwort auf:
Wollten die Menschen, dass Jesus in 3 Tagen aufersteht?
Keene Ahnung. Aber die dicke Auferstehungsstory hatte Paulus zig Jahre danach dazugedichtet. Jesus ist am Kreuz NICHT gestorben, er hatte die Kreuzigung ÜBERLEBT! So die Interpretation der Evangelien durch den Theologen Holger Kersten (Buch: "Jesus lebte in Indien"). Diese Interpretation überzeugt mich.

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2006 15:29
#9 RE: warum eigentlich nicht? antworten
In Antwort auf:
aber warum glaubt ihr eigentlich nicht an g´tt?

Gysi hat schon einiges angeführt. Für mich ist aber am wichtigsten, dass es ohne Gott viel besser geht. Warum soll ich an was glauben, was mich am freien Denken hindert, was mir vorschreibt, wie ich mich zu verhalten habe und mir gegebenenfalls mit Höllenqualen droht?



Gott ist nur eine Arbeitshypothese. Es zeigt sich, daß alles auch ohne Gott geht und zwar ebenso gut wie vorher.
Dietrich Bonhoeffer, Theologe (1906-1945)


--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Joshua ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 15:49
#10 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
...mir gegebenenfalls mit Höllenqualen droht?

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

In Deutschland, leider die Menschen nicht so spirituel sind, weil sie kaum jemanden kennen, die mit andern Seite des Lebens in Berührung waren. In 1. Samuel, wie König Saul den toten Prophet Samuel ruft durch Totenbeschwörer ist wirklich reale Sache. Gestorbenen Geiste kann man rufen.In Asien oft wird praktiziert. Leider. Die wissen nicht, was schleppen die danach ein. (Ich bin auch aus Zentralasien gekommen. Studiere hier. )
Wie Jesus sagte warum rufst du den Geist der Toten. Leber ruf den Geist den Lebendigen. Den Gott.

Du schreibst sarkastsch über Höllenquellen... :-)
Zur seiner Zeit dann wird es nicht zum lachen. Geist ist ewig. Ob er Gott kennt oder nicht. Aber so ist der Mensch. Ich wünsche dir, dass du irgendwann einen Geist spührst.


vanini Offline



Beiträge: 502

13.02.2006 17:52
#11 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Bianco
Aber was sagst du zu all den Prophetien die sich schon erfüllten wie z.b. die Rückkehr der Juden in ihre Heimat Israel und und und !?

Muss immer herzlich lachen, wenn ich so etwas höre. Mir kommt dann stets der gar treffliche Spruch in den Sinn, dass Prophetien immer schwierig sind, besonders dann, wenn sie die Zukunft betreffen...

Wenn man sieht, wie die Ereignisse der Weltgeschichte mit dem Wirrwarr der Bibel in Beziehung gebracht werden sollen, dann ist klar, dass mit diesen Methoden auch ein Telefonbuch zur Prophetie des Weltenendes gemacht werden kann!

Prometheus Offline




Beiträge: 392

13.02.2006 18:17
#12 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Ich bin mal so frei mich selbst zu zitieren, um darzulegen, warum ich ein Humanist bin:

Was meine Sicht auf die Religion angeht, habe ich sie bereits in meinen Thread unter den "Vorstellungen" gepostet, der Gott des AT ist für mich ein furchtbar herrschsüchtiger, gnadenloser Tyrann, ein launisches und unberechenbares Kind, sein Gebaren (unter anderem die Inszenierung der Hinrichtung seines vermeintlichen Sohnes) innerhalb des NT nichts anderes als der Versuch einer Rehabilitation und Neuinstallation seiner Herrschaft. Wie kann man so jemandem anbeten wollen?

Selbst wenn ich bereit wäre, eine Autorität über den Menschen anzuerkennen, der zornige, Unterwerfung fordernde alte Herr der Bibel und des Koran wären meiner Meinung nach die schlechteste aller Möglichkeiten.
Wäre ich einer der Autoren des AT, hätte diese fiktionale Schöpfung, genannt "Gott", die Menschen dazu aufgerufen, vom Baum der Erkenntnis zu essen und ihnen zugerufen, "Geht nun und wachst. Ihr braucht mich nicht mehr! Ihr braucht keine Hirten, weil ihr keine Schafe seid!".

Was die Gläubigen von den Atheisten trennt, ist der religiöse Weichzeichner, der der Existenz Sinn gibt und dem Tod die Härte nimmt. Aber vielleicht ist ja gerade der Sinn der Existenz (wenn es überhaupt einen gibt!), zu lernen, die individuelle Endlichkeit zu ertragen und dennoch ethisch zu handeln, ohne dafür irgendeine jenseitige Belohnung ("ein kleines Leckerchen vom großen alten Herrchen") zu erwarten.
Was die Atheisten von den Gläubigen trennt, ist das Fehlen eines Bedürfnisses danach, dienen zu wollen, Regeln diktiert zu bekommen und sich zu unterwerfen.
In diesem Sinne sind der Humanismus und das Christentum meilenweit auseinander.
Die Entwicklung des Humanismus in (die meiner Meinung nach gute und wichtige!) Richtung Transhumanismus zeigt sehr deutlich, wie unterschiedlich die Ansätze zwischen uns und den Religiösen sind.

Auch die ethischen Vorstellungen sind zum großen Teil konträr, so ist dem Humanismus z.B. nichts wichtiger als die (individuelle!) menschliche Würde und die freie Entscheidung, so gibt es für uns auch z.B. das Recht auf Selbsttötung. Wenn man schon nicht entscheiden kann, ob man geboren werden will, sollte man zumindest das Datum seines Abschieds selbst bestimmen dürfen.
Dies ist eigentlich allen großen Religionen ein Gräuel, weil es letztendlich bedeutet, dass man sich unabhängig und frei macht von möglichen göttlichen Plänen.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.02.2006 21:49
#13 RE: warum eigentlich nicht? antworten

In Antwort auf:

Keene Ahnung. Aber die dicke Auferstehungsstory hatte Paulus zig Jahre danach dazugedichtet. Jesus ist am Kreuz NICHT gestorben, er hatte die Kreuzigung ÜBERLEBT! So die Interpretation der Evangelien durch den Theologen Holger Kersten (Buch: "Jesus lebte in Indien"). Diese Interpretation überzeugt mich.


joh 19, 33-37
"33Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, brachen sie ihm die Beine nicht;34 sondern einer der Soldaten stieß mit dem Speer in seine Seize, und sogleich kam Blut und Wasser heraus.35 Und der das gesehen hat, der hat es bezeugt, und sein Zeugnis ist wahr, und er weiß, dass er die Wahrheit sagt, damit auch ihr glaubt.36 Denn das ist geschehen, damit die Schrift erfüllt würde (2.Mose 12,46) "ihr sollt ihm kein Bein zerbrechen."37 Und wiederum sagt die Schrift an einer andern Stelle (Sacharja 12,10) "Sie werden den sehen, den sie durchbohrt haben"


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

14.02.2006 07:44
#14  warum eigentlich nicht? antworten
In Antwort auf:
33Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, [...] einer der Soldaten stieß mit dem Speer in seine Seize, und sogleich kam Blut und Wasser heraus
Sie glaubten, er sei tot. Sie wunderten sich aber auch, dass er das schon sein sollte, weil er doch erst ein paar Stunden hing. Aber er konnte noch gar nicht tot sein. Weil Blut nur bei LEBENDEN fließt...
In Antwort auf:
(Sacharja 12,10) "Sie werden den sehen, den sie durchbohrt haben"
Es geht um ein Kriegsgeschehnis, das prophezeit worden ist. Du hast EINEN Satz aus einer ganzen Geschichte herausgepickt, die mit der Jesus-Geschichte aber AUCH GAR NICHTS! zu tun hat... Wie kannst du so schlampen, wenn es um Beweisführungen in einer so wichtigen Sache geht? Weil ihr keine besseren habt...

Gysi
__________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 11:46
#15 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Gysi
Weil Blut nur bei LEBENDEN

Lieber Gysi, du kannst jeden Arzt fragen, bei lebenden fließt nur Blut und nicht das Wasser, das von Blut getrennt ist, welche nur bei toten in Zustande kommt.

Aber ich glaube, man soll vorallem nachdenken, warum der "Mensch", der nur positives getan hat, wurde zum Tode beurteil. Und ER, der 100 pro von seiner Urteil fliehen konnte, hat ER aber nicht getan. Er zeigte wie sind wir. Man soll schaffen und nicht töten.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2006 12:08
#16 RE: warum eigentlich nicht? antworten

In Antwort auf:
Aber ich glaube, man soll vorallem nachdenken, warum der "Mensch", der nur positives getan hat, wurde zum Tode beurteil.

Ist doch klar. Er hatte einen Vater, der sich auf Kosten seines Sohnes als gütig präsentieren wollte.
Eigentlich ein Fall für das Jugendamt Nee, stimmt nicht, Schaden ist ja schon passiert. Also mal wieder eher ein Fall für den Staatsanwalt.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 12:24
#17 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

Er hatte einen Vater, der sich auf Kosten seines Sohnes als gütig präsentieren wollte.


Und Gott hat wirklich gütig gemacht. Sein Sohn ist auferstanden, weil Sohn in seinem Herz seinen Vater hatte.
Ich hoffe irgendwan Gnade Gottes dich auch berührt. Deine Argumente habe ich auch dahmals über 10 Jahre lang als Bewusste Atheist gesprochen gehabt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2006 14:04
#18 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Keine Angst, ich mache nicht jede Dummheit nach, die mir ein anderer vormacht.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 14:10
#19 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Dummheit ist wenn der Mensch seine Taten nicht begründen kann!

Bianco Offline



Beiträge: 86

14.02.2006 15:32
#20 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
33Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, [...] einer der Soldaten stieß mit dem Speer in seine Seize, und sogleich kam Blut und Wasser heraus
Sie glaubten, er sei tot. Sie wunderten sich aber auch, dass er das schon sein sollte, weil er doch erst ein paar Stunden hing. Aber er konnte noch gar nicht tot sein. Weil Blut nur bei LEBENDEN fließt...
In Antwort auf:
(Sacharja 12,10) "Sie werden den sehen, den sie durchbohrt haben"
Es geht um ein Kriegsgeschehnis, das prophezeit worden ist. Du hast EINEN Satz aus einer ganzen Geschichte herausgepickt, die mit der Jesus-Geschichte aber AUCH GAR NICHTS! zu tun hat... Wie kannst du so schlampen, wenn es um Beweisführungen in einer so wichtigen Sache geht? Weil ihr keine besseren habt...
Gysi
__________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)


Es ist echt lustig hier !!!

Da will einer der weder das so genannte AT noch die gesamte Bibel kennt und fern von jeglicher Erkenntnis der hl- Worte ist noch an den EWIGEN G“TT Israels glaubt einem „gläubigen“ erzählen was dies od. jenes in der Bibel aussage tztztztz …. …….

Schrecklich was und wie es hier abgeht !! Aber all dies ist für mich nur mehr ein Zeichen in welcher zeit wir leben und das wir dem ende sehr nahe sind !!

Bianca


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

14.02.2006 15:49
#21  warum eigentlich nicht? antworten
In Antwort auf:
Es ist echt lustig hier !!!
Schrecklich was und wie es hier abgeht !! Aber all dies ist für mich nur mehr ein Zeichen in welcher zeit wir leben und das wir dem ende sehr nahe sind !!

Ja, was denn nun - schrecklich oder lustig? Und das ENDE der Zeit habt ihr Juden (zu denen AUCH Jesus zählte!!) doch schon vor 2000 Jahren nahe gefühlt... Ich habe einen von euch bescheiden danach gefragt, warum die Juden sich damal vertate - und warum ihr euch heute so gewiss seid. Von dem Herrn hatte ich keine brauchbare Info, aber eine ebenso pampige Antwort wie DIESE HIER bekommen =>
In Antwort auf:
Da will einer der weder das so genannte AT noch die gesamte Bibel kennt und fern von jeglicher Erkenntnis der hl- Worte ist noch an den EWIGEN G“TT Israels glaubt einem „gläubigen“ erzählen was dies od. jenes in der Bibel aussage tztztztz …. …….
Das gesamte AT kenne ich nicht, richtig. Sollte ich? Immerhin habe ich das Jesaja-Zitat als Beweis zur Prophezeiung der Kreuztodes Jesus' nachgeprüft. Durfte ich das nicht? Und ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass eine derartige Interpretation - äh... - NICHT SERIÖS ist! Sollte doch eigentlich im Sinne der Juden sein, oder? Aber nein => die selbe Großspurigkeit der Auserwählten, die schon seit Tagen von eurer Seite aus durch das Forum geistert - und die euch leider nur schwer in Mißkredit bringt. Ich war bisher immer für die Juden und für Israel. Bin ich auch weiterhin. Aber ein Bier mit so Leuten wie dir (und dem Ober-Rabbi aus Jerusalem) an der Theke trinken zu einem Small Talk vielleicht - dank, nein! Möchte ich nicht!

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 16:02
#22 RE: warum eigentlich nicht? antworten
Zitat von Gysi
Das gesamte AT kenne ich nicht, richtig. Sollte ich?

Zwei Wochen braucht man um AT durchzulesen. Es ist viel leichter zu lesen als gesammte NT. Vor allem man versteht danach besser, dass Gott - Gott der Prinzipien ist.

vanini Offline



Beiträge: 502

14.02.2006 16:14
#23 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von Joshua
Vor allem man versteht danach besser, dass Gott - Gott der Prinzipien ist.

Und genau diese "Prinzipien" sind das eigentliche Problem, und zwar - ich wiederhole mich - sowohl intellektuell als auch ethisch!

Bianco Offline



Beiträge: 86

14.02.2006 16:19
#24 RE: warum eigentlich nicht? antworten

Zitat von vanini
Zitat von Bianco
Aber was sagst du zu all den Prophetien die sich schon erfüllten wie z.b. die Rückkehr der Juden in ihre Heimat Israel und und und !?

Muss immer herzlich lachen, wenn ich so etwas höre. Mir kommt dann stets der gar treffliche Spruch in den Sinn, dass Prophetien immer schwierig sind, besonders dann, wenn sie die Zukunft betreffen...
Wenn man sieht, wie die Ereignisse der Weltgeschichte mit dem Wirrwarr der Bibel in Beziehung gebracht werden sollen, dann ist klar, dass mit diesen Methoden auch ein Telefonbuch zur Prophetie des Weltenendes gemacht werden kann!

Ps.37,12Der Gottlose droht dem Gerechten und knirscht mit seinen Zähnen wider ihn. 13Aber der Herr lacht seiner; denn er sieht, daß sein Tag kommt. 14Die Gottlosen ziehen das Schwert und spannen ihren Bogen, daß sie fällen den Elenden und Armen und morden die Frommen. 15Aber ihr Schwert wird in ihr eigenes Herz dringen, und ihr Bogen wird zerbrechen.

Da kannst du sehen bzw. nach lesen worüber G"TT LACHT !


MfG
Bianco

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

14.02.2006 16:28
#25 warum eigentlich nicht? antworten

In Antwort auf:
Da kannst du sehen bzw. nach lesen worüber G"TT LACHT !
Das alles sind die Hoffnungsgebete der Juden zu den Kriegen, die sie damals (vor 3000 Jahren) verloren hatten! Dieses Bitten an Gott, er möge diese Niederlage bite, bitte in einen SIEG wenden! Diesen Gott betest du heute noch an! Obwohl die historische Kulisse, vor der du betest, schon längst verschwunden ist! Dieser Gott ist ein KRIEGSgott! Und er ist euer EINZIGER Gott? Da war doch die germanische Götterwelt weiter! => Die Germanen hatten nicht nur einen KRIEGSgott...

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor