Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Christentum
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2009 12:44
Ich fasse zusammen Antworten

In der Hoffnung,das mich vlt. der ein oder andere Christ aufklärt und die mir nicht verständliche Logik erläutert.

Gott erschuff vor langer,langer Zeit...wir wollen uns hier nicht um ein paar Millionen Jahre streiten..Himmel und Erde,also das Universum,die Welt und auch sein ganz besonderes Steckenpferd,die Erde.
Darauf platzierte er Pflanzen,Tiere und zum "guten" Schluß,die "Krone der Schöpfung"....den Mensch.
Und ER sah,das es gut war.

Anscheinend hat er dann nach ein paar Jahren (mal ehrlich,was sind für einen,nein,für DEN Gott,denn ein paar Tausend oder Millionen Jahre??)bemerkt,das es doch nicht so gut war.
All die Gebote,Drohungen,Warnungen hatten nichts genutzt...all seine Boten hatten versagt.
Also schickt er um das Jahr 0 unserer Zeitrechnung,seinen menschgewordenen Sohn auf die Erde ,um uns mal anständig die Leviten zu lesen und uns aufzufordern doch endlich mal "wach" zu werden. Um das ganze abzurunden,auf das man wirklich bei Null anfangen kann,nimmt der Messias,der Heiland,der den schönen Namen Jesus trug, all unsere,also der gesamten Menschheit,Sünden,neben dem Kreuz, auf seine schmalen Schultern und opfert sich.
Nochmal ....Jesus nimmt die Sünden all der Menschen die vor,während und nach dessen Erscheinen,also bis zum heutigen Tag und darüber hinaus...und wenn ich das richtig verstehe,ALLER Menschen...also sowohl den Christen,Moslems,Hindus,Buddhisten,Juden und jedes Indios am Amazonas,als auch dem Buschmann im Kongo,ab.
Ich möchte auch nicht weiter darauf eingehen,warum Gott sich entschieden hat,ausgerechnet im Gebiet des heutigen Palästina,für deratigen Wirbel zu sorgen...ich denke wenn Gott Allmächtig und Allwissend ist,wird er auch gewußt und gewollt haben,das sich dieses "Opfer" rumsprechen wird, und die Message enormen Erfolg haben wird,auch wenn er es irgendwo anders hätte geschehen lassen.
Nun sind seit diesem Ereignis wieder 2000 Jahre ins Land bzw. die Länder gegangen...und in diesem Falle werden wohl auch die kritischsten und wissenschaftlichsten Kreationisten nicht widersprechen...und es hat sich nix geändert. Im Gegenteil...kloppten sich die Menschen vor Christi Geburt um Frauen,Ländereien,Macht und Reichtum,taten sie es danach AUCH noch "für" Gott. Der Monotheismus hat unterm Strich nicht das gehalten,was man sich davon hätte versprechen können....soviel steht mal fest.
Später kam noch Mohammed dazu,der war zwar nicht direkt mit Gott verwandt,hatte aber anscheind einen sehr guten Draht zu ihm,und verklompzierte die Situation nochmals.
Und jetzt warten die Christen seit 2000 Jahren darauf das sich was tut...natürlich in die "richtige" Richtung,obwohl sie selbst jede Menge dafür getan haben und tun,das es in die falsche läuft. Selbst untereinander sind sie sich uneins und werfen dem jeweils anderen vor,Jesus Wort und Gottes Tat,falsch zu interpretieren. Nur in einem scheinen sie sich einig......Atheismus ist keine Alternative. Eine atheistische Welt ist dem Untergang geweiht und Atheisten erfassen weder den Sinn des Lebens,noch können diese ein wirklich erfülltes,nützliches Leben führen...sie führen ein gottloses
Womit haben wir in Zukunft zu rechnen? Schickt uns Gott erneut eine Warnung in Form eines Boten (es wird ja bestimmt einige geben,die schon irgendwelche Zeichen zu erkennen glauben..Tsunamis,Schweinegrippe,Wirtschaftskrise),oder hat er bald die Nase voll und läßt seine Schöpfung veschwinden?
Ist es ihm mittlerweile wurscht und er kümmert sich um andere,für ihn mittlerweile wichtigere Dinge,wie z.B. sein Handicap..oder er versuchts nochmal auf einem anderen Planeten??

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2009 13:02
#2 RE: Ich fasse zusammen Antworten

Also meine eigene Meinung das Christentum ist für mich nicht Monotheismus sondern Poly.Mögen die Christen auch dagegen sprechen. Und im Islam wird für mich Mohammed angebetet.
Das ist meine Persönliche Meinung die nicht mit ihnen übereinstimmt,da sie anderer Meinung sind.Aber 3 ist für mich einfach nicht eins.

Das andere wenn man ganz ganz ehrlich ist und nicht absichtlich verschonen möchte
und Rücksicht nimmt,
steht im Nt ganz Eindeutig beim ersten mal vernichtete Gott alles mit der Flut,
beim zweiten und letzten mal soll etwas noch nie dagewesenes passieren,
die Erde und ihre Bewohner mit Feuer zu vernichten,die Erde so erschüttern das sie auseinanderbirst,

in der Tanach steht davon nichts ,sondern das steht die Erde bleibt Ewig
im Nt steht die Vernichtung vollkommen von aller Gottlosigkeit mit Feuer,
auch alles wird in einen sündenpfuhl geworfen
dann kommt ein neues Jersusalem aus dem Himmel indem nur Bekenner zu Jesus sein dürfen
alles andere ist verloren

In der Tanach steht heilung für alle Völker und nicht die Vernichtung
Aviel

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz