Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 587 Antworten
und wurde 18.852 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 24
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 21:35
#26 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Nuralhuda

Zitat von Gysi
Die Gefahr der "Zerstörung des Friedens und der Ordnung" ist gegeben durch den Vorherrschaftsanspruch des Islam!


Jaa, zwar redet heutzutage fast jeder vom Islam, doch weiß kaum jemand, was der Islam in Wirklichkeit bedeutet. Für die meisten Menschen ist es einfach der Name einer Weltreligion. Darüber aber, daß schon der Name das Wesentliche über diesen Glauben mitteilt, macht man sich meist keine Gedanken. Dabei beruht gerade auf dieser Unkenntnis der wirklichen Bedeutung des Wortes Islam wohl der größte Teil der Vorurteile und Mißverständnisse, die dem Islam entgegengebracht werden.Ich glaube wir hatten das schon mal diskutiert, aber trotzdem hier sind die wichtigsten Grundsätze über Krieg und Frieden im Islam kurz zusammengefaßt:
* Schutz vor Glaubenszwang
* Schutz vor Unterdrückung und Tyrannei
* Einsatz für Freiheit und Menschenrechte
* Verbot jedweder sonstigen Waffengewalt
* Bemühen um Friedenssicherung
* Verbot des Angriffs
* Erlaubnis der Notwehr
* Friedemachen auf allen Ebenen
Wie man sieht, ein deutlicheres Bekenntnis zur religiösen Toleranz findet man in keiner heiligen Schrift einer anderen Weltreligion. Der Muslim hat den Auftrag alle Menschenrechte der Freiheit des Bekenntnisses zu Gott in jedem Fall zu schützen, notfalls auch mit Gewalt, selbst wenn damit manche bestehende Konvention gebrochen werden muß. Man hat nicht nur das Recht, sondern hat die Pflicht, die Freiheit des Bekenntnisses zu Gott auch mit Gewalt zu verteidigen gegenüber denjenigen Feinden, die ihrerseits den gläubigen Menschen hindern, nach Gottes Weg zu leben, an Ihn zu glauben, Seine Gebetsstätten zu besuchen und sich dort in Frieden aufzuhalten.




Dann sorgt doch einfach mal dafür das nicht soviele angebliche Glaubensbrüder und schwestern den Islam derart mißbrauchen

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 21:37
#27 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von maleachi 89

Zitat von Aviel
Traut sich Al jetzt nichts mehr zu sagen


Wahrscheinlich sitzt der nicht 24 Stunden vorm Rechner.




(Frei)zeit ist wirklich Luxus.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

25.11.2009 22:06
#28 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Relix

In Antwort auf:
Wahrscheinlich sitzt der nicht 24 Stunden vorm Rechner.


Tja, nicht jeder hat dieses Privileg...




wie lange sitzt ihr am Tag vorm computer? Ausnahmsweise die Aviel, die schon gut und gerne 24 Stunden sitzt, und das ist noch vorsichtig geschätzt.
@Stan, Relix, Klimschi und Spaghitus

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 22:09
#29 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Nuralhuda
@Stan, Relix, Klimschi und Spaghitus



Ich hab z.Z. Urlaub....also lass mal überlegen...so ca. um 9-10 Uhr aufstehen,frühstücken..mit dem Hund raus....dann PC an. Läuft fast den ganzen Tag..davon sitz ich "netto" ca. 3 Stunden davor.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

25.11.2009 22:11
#30 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
@Stan, Relix, Klimschi und Spaghitus



(Zu) Lange.

Aber natürlich bin ich da nicht nur im Internet. Ich schreibe und lerne auch für die Uni am Computer. (Na ja, und ab und an hetze ich auch ein paar Elfen/Panzer/Raumschiffe über die Weltkarte.)

Heute vielleicht so... 4-5 Stunden?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

25.11.2009 22:28
#31 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Ich habe hier einen der Grundsätze über Krieg und Frieden aus Deiner Liste herausgegriffen:

Zitat von Nuralhuda

* Einsatz für Freiheit und Menschenrechte


Die universalen Freiheits- und Menschenrechte sind in der UN-Charta der Menschenrechte von 1948 kodifiziert.
Sie wurden damals von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrec...einten_Nationen

Dann gab es jedoch einen Bruch:
Im Jahre 1990 verabschiedete die "Organisation der islamischen Konferenz" in Kairo den Entwurf einer „Erklärung der Menschenrechte im Islam“. Darin werden die universalen Menschenrechte der UN-Charta unter den Vorbehalt der Scharia gestellt. Der Artikel 24 der "Kairoer Erklärung" lautet: „Alle Rechte und Freiheiten, die in dieser Erklärung genannt werden, unterstehen der islamischen Scharia“. Und Artikel 25: „Die islamische Scharia ist die einzige zuständige Quelle für die Auslegung oder Deutung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung“.

Damit wurden die universalen Menschenrechte praktisch ad absurdum geführt, denn wenn die Menschenrechte der Scharia unterliegen, sind sie NICHTS wert, weil die Verfasser sie im Prinzip leugnen. Anders gesagt: Sie leugnen genau den Anspruch auf universale Menschenrechte, die von keiner Ordnung außer Kraft gesetzt werden dürfen.

Ein iranischer Ayatollah berief sich auf die "Kairoer Erklärung", um die Ungleichheit zwischen Moslems und Nicht-Moslems zu rechtfertigen: Er argumentierte, die Menschen sind in ihrer Würde nur potentiell gleich, aktuell jedoch nach dem Grad der Rechtgläubigkeit verschieden. Er begründete damit unterschiedliche Rechte für die Menschen und damit einen Rassismus im Islam.

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 23:41
#32 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
wie lange sitzt ihr am Tag vorm computer? Ausnahmsweise die Aviel, die schon gut und gerne 24 Stunden sitzt, und das ist noch vorsichtig geschätzt.
@Stan, Relix, Klimschi und Spaghitus



auch nicht viel weniger ,aber ich habe einen sonderstatus,
Aviel

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

26.11.2009 10:36
#33 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Nuralhuda
wie lange sitzt ihr am Tag vorm computer?

Schlage vor, du rufst mal "alle Beiträge" der User auf und schreibst die dann ab, mit Datum und Uhrzeit, dann zählst du die Wörter und teilst sie durch die Zahl deiner Atemzüge pro Stunde.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.11.2009 12:45
#34 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Klimsch

Zitat von Nuralhuda
wie lange sitzt ihr am Tag vorm computer?

Schlage vor, du rufst mal "alle Beiträge" der User auf und schreibst die dann ab, mit Datum und Uhrzeit, dann zählst du die Wörter und teilst sie durch die Zahl deiner Atemzüge pro Stunde.




Ja habe ich, kommt aber null raus

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.11.2009 12:47
#35 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Dann hast du was falsch gemacht ;)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.11.2009 15:56
#36 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Stan
Ich hab z.Z. Urlaub....also lass mal überlegen...so ca. um 9-10 Uhr aufstehen,frühstücken..mit dem Hund raus....dann PC an. Läuft fast den ganzen Tag..davon sitz ich "netto" ca. 3 Stunden davor.



Wie kann man 10 stn am Tag vor dem Bildschirm sitzen ?? Und das noch während dem Urlaub, wie wär's mit einem Flug nach Karibik???
Das sagt mir, dass du unsicher bist und viele religiöse Fragen im Kopf hast.oder

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2009 16:01
#37 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Nuralhuda

Zitat von Stan
Ich hab z.Z. Urlaub....also lass mal überlegen...so ca. um 9-10 Uhr aufstehen,frühstücken..mit dem Hund raus....dann PC an. Läuft fast den ganzen Tag..davon sitz ich "netto" ca. 3 Stunden davor.


Wie kann man 10 stn am Tag vor dem Bildschirm sitzen ?? Und das noch während dem Urlaub, wie wär's mit einem Flug nach Karibik???
Das sagt mir, dass du unsicher bist und viele religiöse Fragen im Kopf hast.oder




Du weißt was "Netto" ist???

Ein Flug NACH Karibik....geil

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.11.2009 19:14
#38 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Vielleicht eher "Fluch der Karibik"? *GGG*

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2009 19:29
#39 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Vielleicht eher "Fluch der Karibik"? *GGG*



Du meinst Nurahulda ist schon da??

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.11.2009 19:33
#40 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Stan, das weiß ich nicht :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.11.2009 19:50
#41 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Stan, das weiß ich nicht :)


Sie meint dich natürlich Stan-------> Fluch der Karibik

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

26.11.2009 19:57
#42 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Nuralhuda
Ja habe ich, kommt aber null raus

Hab deine mal durchgerechnet, da kommt sogar Minus raus!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 09:43
#43 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Sub7anallah (Gepriesen sei Allah). Allah spricht die Wahrheit

Als ich eure Antworten gelesen habe, musste ich zu erst voll lachen.
Weil ich genau diese Reaktionen befürchtet habe; Missverständnis,
Vorurteile, Beleidigungen, Provokationen, Verleugnung, Lügen,
Themerwechsel etc.

Es war mir von Anfang an Klar gewesen, dass es so kommt.
Kann ja nicht anders kommen, mit solchen respektlosen, untoleranten
und ungerechten Menschen .
Der Atheismus ist also doch eine Gefahr für die Menschen.


Aber was mich wundert; Unter diesen Antworten, sind auch Antworten
von einer Jüdin, die eine total lange Zunge hat…..Komisch, glaubt sie
nicht auch an Gott, warum verhält sie sich dann so wie die Atheisten
und sogar noch schlimmer???
Ah ich weiß warum; sie glaubt an Gott, ist IHN, den Allmächtigen, aber
nicht ergeben, somit hat sie der Teufel an der Kette.
Die lockere Zunge von Al-Furqan bekommt nun eine Verwarnung.Vanion.Mod.


Ich will mit euch nicht über den Islam diskutieren, sondern über
Allah, den Erhabenen.
Lass uns nur über Gott diskutieren, lasst den Islam in Ruhe, auch wenn
ich aus islamischer Sicht hier mein Wort gebe.
Hier geht es nicht darum, den Islam anzunehmen, sondern es geht hier
um den Beweis der Existenz des Allmächtigen. Ich versuche euch nur
Klar zu stellen was für ein Verlust es wäre Allah zu leugnen und was
für eine Gefahr es für die Menschen wäre.
Außerdem wie sollte man eine Religion annehmen, wenn man nicht
mal Allah, den Erhabenen, kennt??? Man muss IHN erstmal kennen
lernen, Seine Macht, Seine Barmherzigkeit und Seine Attribute schätzen,
bevor man sagen kann: „ich konvertiere……!“

Nun lass uns beim Thema bleiben; Was meint ihr, wie das Universum
so perfekt entstanden ist und warum wir Menschen alle so unterschiedliche
Gesichter und Farben haben??? Wollt ihr mir etwa sagen: „ZUFALL“.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

28.11.2009 09:54
#44 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

<Es war mir von Anfang an Klar gewesen, dass es so kommt. <

Ist im Islam die Zukunft vorhersagen nicht auch strafbar?

<Der Atheismus ist also doch eine Gefahr für die Menschen.<

Für den religiös Indoktrinierten Menschen ja

<Lass uns nur über Gott diskutieren, lasst den Islam in Ruhe<

Du wirst damit leben müssen da hier jeder den Islam UND Allah kritisieren darf.


<Hier geht es nicht darum, den Islam anzunehmen, sondern es geht hier
um den Beweis der Existenz des Allmächtigen. <

Das problem ist nur: wenn du es schaffst die Existens des Allmächtigen zu beweisen lässt sich damit
die Existenz jedes Allmächtigen beweisen also auch des Spagettimonsters


<ch versuche euch nur Klar zu stellen was für ein Verlust es wäre Allah zu leugnen und was
für eine Gefahr es für die Menschen wäre.<

Ja. Die gefahr von den "friedlichen" Moslems umgebracht zu werden wenn man Allah leugnet.


<Was meint ihr, wie das Universum so perfekt entstanden ist und warum wir Menschen alle so unterschiedliche
Gesichter und Farben haben???<

Wird bereits in anderen Threads abgehandelt und ist für deinen persönlichen Feldzugthread nicht nötig.

<Wollt ihr mir etwa sagen: „ZUFALL“.<

Wir lernen erstmal was Zufall ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Zufall
dann reden wir weiter.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 11:02
#45 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von AlFurquan
Ich will mit euch nicht über den Islam diskutieren, sondern über
Allah, den Erhabenen.


Dann nimm bitte zur Kenntnis, dass uns dein imaginäres Wüstenziegenhüteralphamännchen glatt am Arsch vorbei geht. Wir sind hier weder in der Wüste noch Ziegenhüter oder Kameltreiber.

Sei glücklich mit deiner Einbildung, aber erwarte doch bitte nicht, dass intelligente, selbstbewusste Mitteleuropäer auch nur einen Mückenschiss auf deine Missionsversuche geben.

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 12:32
#46 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
<Es war mir von Anfang an Klar gewesen, dass es so kommt. <

Ist im Islam die Zukunft vorhersagen nicht auch strafbar?



Ich sagte nicht umsonst, dass Allah die Wahrheit spricht; im Qur’an wird diese Reaktionen von Atheisten und anderen Leugnern erwähnt. Von daher war ich überzeugt, dass solche Antworten kommen. Die Zukunft steht im Qur’an, also Gottes Worte und nicht der Menschen, schon gar nicht der Muslime.

In Antwort auf:
<Der Atheismus ist also doch eine Gefahr für die Menschen.<

Für den religiös Indoktrinierten Menschen ja



Die Atheisten sind indoktrinierte Menschen, die die Wahrheit ausschalten wollen.

In Antwort auf:
<Lass uns nur über Gott diskutieren, lasst den Islam in Ruhe<

Du wirst damit leben müssen da hier jeder den Islam UND Allah kritisieren darf



Man kann seine Meinung äußern, allerdings vernünftig mit Respekt und ohne Beleidigungen.

In Antwort auf:
<Hier geht es nicht darum, den Islam anzunehmen, sondern es geht hier
um den Beweis der Existenz des Allmächtigen
. <

Das problem ist nur: wenn du es schaffst die Existens des Allmächtigen zu beweisen lässt sich damit
die Existenz jedes Allmächtigen beweisen also auch des Spagettimonsters



Das Spaghettimonster ist nicht das einzige was hängen gebliebene Menschen vergöttern, es gibt auch Statuen, Menschen selber, Tiere, Sonne und Mond etc. die man vergöttert.
Das Spaghettimonster ist nur Gottlästerei.

Der Beweis der Existenz und Einzigkeit Allahs ist, dass die von Menschen vergötterten Dinge, nicht die Eigenschaften bzw. Attribute besitzen wie Allah.
Z.B. Allah ist Unsichtbar……der Spaghettimonster, die Sonne, der Mond, die Statuen etc sind sichtbar. Allah antwortet, wenn jemand fragt…………die anderen „Götter“ Astaghfurullah, antworten nicht und ich kann euch noch ne Menge aufzählen, die nur denkende Menschen verstehen.


In Antwort auf:
<ch versuche euch nur Klar zu stellen was für ein Verlust es wäre Allah zu leugnen und was
für eine Gefahr es für die Menschen wäre
.<

Ja. Die gefahr von den "friedlichen" Moslems umgebracht zu werden wenn man Allah leugnet.



Ach echt, wenn es so wäre, warum lebst du noch? Warum leben Millionen Muslime im Westen FRIEDLICH mit Menschen, die Allah leugnen??? Die sind alle nicht umgebracht worden…………du guckst zu viel Hollywood Filme. Schau dir aber die Realität an.

In Antwort auf:
<Was meint ihr, wie das Universum so perfekt entstanden ist und warum wir Menschen alle so unterschiedliche
Gesichter und Farben haben??
?<

Wird bereits in anderen Threads abgehandelt und ist für deinen persönlichen Feldzugthread nicht nötig.



OK, aber bis jetzt keine überzeugende Antwort.

In Antwort auf:
<Wollt ihr mir etwa sagen: „ZUFALL“.<

Wir lernen erstmal was Zufall ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Zufall
dann reden wir weiter.



Komm alter, erklär mir nicht was Zufall bedeutet. All die Zufälle von dem die Atheisten reden wurden widerlegt.





Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 12:35
#47 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
Die Gefahr der "Zerstörung des Friedens und der Ordnung" ist gegeben durch den Vorherrschaftsanspruch des Islam! Jetzt tu mal nicht so, als ob wir hier im Westen keine Moral und keine ethischen Werte hätten, auf denen unser Rechtssystem und unser Leben aufgebaut sind. Du scheinst das System nur nicht zu verstehen und nicht verstehen zu wollen. Du kapierst die Geschichte des Westens nicht, die Geschichte des Christentums, die Renaissance, die (philosophische) Aufklärung, den Humanismus, die Demokratie! Und du willst uns, mit dem Koran in der Hand, erzählen, wie wir es besser machen können? Die Katholiken haben die DEMUT als eine ihrer Kardinaltugenden. Habt ihr sowas Ähnliches? Ich weiß es nicht. Aber BESCHEIDENHEIT und UMSICHT sind in der Tat gute Verhaltensweisen, würdest du mir dem zustimmen? Doch Leute wie du haben tatsächlich den Schneid, sich als die "Wissenden" aufzuplustern - eben weil sie Muslime sind, und uns als die "Unwissenden" abzuqualifizieren, weil wir (Atheisten) uns gegen den Gottglauben stellen. Warum tun wir das? Weil die meisten von uns sich intensiv mit den Religionen - und in der letzten Zeit besonders mit dem Islam - beschäftigt haben! Unser Atheismus ist das Ergebnis eines - oft jahrzehntelangen - Lernprozesses! Ihr klebt an Mohammed und ignoriert die Erkenntnisprozesse, die vor ihm, neben ihm und vor allem nach ihm abgelaufen sind! Wie verbrettert kann man nur sein, die wunderbaren Geistesproduktionen der Menschheit derart zu ignorieren? Und mit dem Besteck schwingst du dich hier als unseren Lehrer auf... Merkst du nicht, wie du dich hier lächerlich machst? Wie lächerlich der Herrschaftsanspruch deiner Religion ist? Wie deine von dir angenommene Gottgebundenheit der Moral von UNKENNTIS dieser zeugt? Was stellt denn der "Teufel" dar? => Fehlende Rechtschaffenheit, fehlenden Respekt vor den Gesetzen, destruktives Gesellschaftsverhalten, mangelnder Respekt vor den Mitmenschen und so fort. Wie sieht die Praxis der islamisch indoktrinierten Mitbürger gegen uns "Ungläubige" und zum Beispiel auch gegen die eigenen aufmüpfigen Frauen aus? Der "Iblis", mein Freund, der ist nicht in unseren westlichen Ländern, in denen der Islam keine oder nur wenig Macht hat, zu finden, den sollten Leute wie du mal ernsthaft in euren eigen Reihen und in eurer Philosophie (Religion) suchen! DA würdest du leicht fündig werden.



Bla Bla Bla…….
Dann erklär mir mal das moralische System des Westens??? Außerdem leben im Westen Menschen, die an Gott glauben, deswegen auch teils Moral besitzen, aber hier geht es nicht um die Gottgläubigen, sondern um die Atheisten, die keine Moral besitzen, die den Westen ins Abgrund drängeln. Ich spreche hier die Atheisten an, die Mehrheit der Europäer oder des Westens glauben an Gott …!

Die Atheisten besitzen die Moral der Evolution; eine rassistisch, faschistisch Ideologie.

Abgesehen davon, jetzt nur mal so nebenbei, ist der Islam die Religion gewesen, die den Westen vernünftiges Verhalten beigebracht haben.

Hör auf ständig mir einzureden, dass ich nichts von eurer Geschichte kenne und verstehe. Ich weiß sehr wohl mehr als du dir vorstellen kannst. Ich kann euch sehr gut verstehen, aber ihr wollt mich nicht verstehen, denn ihr verdreht immer alles und pflückt viele andere Themen aus einem Baum und tut es im selben Topf rein, so bringt man sich doch nur durcheinander. Lass uns einfach beim Thema bleiben.
Was der Islam will, herrschen oder nicht herrschen, das erklär euch beim nächsten Mal.

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

28.11.2009 12:35
#48 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
was für ein Verlust es wäre Allah zu leugnen und was
für eine Gefahr es für die Menschen wäre



Worin liegt denn die Gefahr? Ich kann Ihnen da nicht folgen.
Warum denken Sie nur in Schwarz-Weiß-Manier? Wo kein Gott da gleich Teufel? Schwachsinn! Warum glaubt euereins eigentlich an einen Teufel bei einer monotheistischen Religion? Gibt also doch mindestens 2 Götter.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

28.11.2009 12:39
#49 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

<Was der Islam will, herrschen oder nicht herrschen, das erklär euch beim nächsten Mal.<

Da du uns dieses mal schon nichts erklärt hast sage ich, ganz ohne Allahs Weisheit in Druckform,
vorraus das es beim nächsten mal genauso sein wird

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 14:51
#50 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Lasst dem Kasper doch sein Wolkenkuckucksheim.

Irgendwann platzt die Seifenblase und mit ganz viel Glück macht ihm dann der harte Plups auf´s Hinterteil klar, Islam hat mit der Wirklichkeit nicht das mindeste zu tun.

Bis dahin ist er doch viel zu gefangen in seinen religiös-faschistoiden Denkmustern. Diskutieren wäre da nicht nur umsonst, es geht schlichtweg gar nicht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 24
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor