Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 587 Antworten
und wurde 19.424 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 24
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 15:20
#51 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

AL ,auf meine Frage,ist von euch noch niemand eingegangen die ich schon auf der ersten Seite stellte.
Was stellt bei euch den Teufel da,was macht er bzw. welche Aufgabe hat er?
Glaubt ihr an ihn,oder in welchem Verhälntnis steht er zum Menschen?
Will er gegen Gott kämpfen oder gegen Menschen?
Erkläre das doch bitte mal.

Aviel

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

28.11.2009 16:14
#52 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Al-Furqan
Bla Bla Bla…….
Dann erklär mir mal das moralische System des Westens??? Außerdem leben im Westen Menschen, die an Gott glauben, deswegen auch teils Moral besitzen, aber hier geht es nicht um die Gottgläubigen, sondern um die Atheisten, die keine Moral besitzen, die den Westen ins Abgrund drängeln. Ich spreche hier die Atheisten an, die Mehrheit der Europäer oder des Westens glauben an Gott …!
Die Atheisten besitzen die Moral der Evolution; eine rassistisch, faschistisch Ideologie.
Abgesehen davon, jetzt nur mal so nebenbei, ist der Islam die Religion gewesen, die den Westen vernünftiges Verhalten beigebracht haben.
Hör auf ständig mir einzureden, dass ich nichts von eurer Geschichte kenne und verstehe. Ich weiß sehr wohl mehr als du dir vorstellen kannst. Ich kann euch sehr gut verstehen, aber ihr wollt mich nicht verstehen, denn ihr verdreht immer alles und pflückt viele andere Themen aus einem Baum und tut es im selben Topf rein, so bringt man sich doch nur durcheinander. Lass uns einfach beim Thema bleiben.
Was der Islam will, herrschen oder nicht herrschen, das erklär euch beim nächsten Mal.

Ach Herrje, was sich manche so in ihrer Birne zurechtbasteln!

Selbst mit äußerst bester Absicht, das verstehen und nachzuvollziehen bleibt nicht viel wirklich Gescheites übrig. Wo nehmt ihr das denn nur alles her? Tatsächlich nur aus dem Koran und aus den Hasspredigten eurer Khomeinis und wie sie alle heißen mögen gegen den Westen und gegen die "Ungläubigen"?

Recht hat der arme Furquan vielleicht, dass "der Westen" kein eigentliches Moral-System hat, oder hab ich da etwa seit der Vereinigung was verpasst? Der Westen hat ein bestimmtes politisches System, welches er für das beste hält und demzufolge allen anderen aufzudrängen versucht - Irak, Afghanistan usw. Es ist ja auch nicht schlecht, nur auch hier gibts nichts Perfektes. Aber der Westen hat die Gleichberechtigung der Frau, jedenfalls so einigermaßen, Meinungsfreiheit und in den meisten Ländern Religionsfreiheit, Freiheit der Weltanschauung. Das ist doch schon mal was. Das Rechtssystem ist zwar nicht das beste, es lässt in einigen Beziehungen zu wünschen übrig, aber welches ist schon perfekt?

Dass aber "Atheisten keine Moral besitzen und den Westen ins Abgrund drängeln" und "die Atheisten die Moral der Evolution besitzen und eine rassistisch, faschistisch Ideologie" sei, sind recht seltsame Ansichten, die nur aus einer hasserfüllten Seele kommen können, die ihre eigene Religion für das beste hält wo gibt und den Unglauben fürchtet wir die Pest. Das ist aber auch bei den anderen nicht anders. Aus solchen Sätzen spricht nur Hass und Unverständnis. Dabei ist es doch gerade Furquan, der um Verständnis geradezu bettelt:

"aber ihr wollt mich nicht verstehen"

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 17:35
#53 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Al tut das alles Um das Wohlgefallen Allahs, des Erhabenen, zu erlangen
.

Ich finde das hat er geschafft. Dieser Allah,der Erhabene,ist bestimmt mächtig stolz auf ihn und ich könnte mir vorstellen,das vlt. die ein oder andere Jungfrau für ihn abfällt.

Also,Al...Danke für den Versuch uns vor schlimmen zu bewahren,aber wir nehmen die Hölle.

Die Verwarnung finde ich übrigens nicht gerechtfertigt,denn mit den Teufel zu drohen bzw. jemanden mit ihm in Verbindung zu bringen ,ist für einen einigermaßen gebildeten,intelligenten Menschen wohl eher ne Lachnummer als ne Drohung oder Beleidigung.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

28.11.2009 17:49
#54  Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Al Furqan
Bla Bla Bla…….
Dann erklär mir mal das moralische System des Westens???

Das habe ich teilweise getan mit dem Text, den du als "Blablabla..." verstanden hast. Da kann ich dir auch nicht mehr viel sagen, in der Hoffnung, dass du das aufgreifst und innerlich verarbeitest. Moral ist keine Gottesinstanz, die den unmoralischen Menschen erleuchtet, indem er blind nachplappert, was sein Mullah ihm sagt, Moral entspringt dem Zusammenspiel zwischen Gesellschaft und Individuum. Und wenn Moral und Gesetz als gerecht empfunden werden können, ist beides gut, weil es die naturalistischen Anlagen und Bedürfnisse der Menschen - der Individuen - bedient. Einzig in der Form entsteht und wirkt Moral! Moral ist eine Funktion des Über-Ichs! (Sigmund Freud) Wer Moral als eine Gottessendung begreift, hat sie nicht, aber auch gar nicht, begriffen! Wenn du Atheisten als per se unmoralisch abqualifizierst, wirst du nach Möglichkeit etwas gegen sie unternehmen wollen... Wenn du die Macht dazu hättest. Leute, die so denken wie du, sind in unserer Gesellschaft nur ein Klotz an Bein! Ihr tragt den Spaltpilz in euch, und ich bin sehr dafür, dass wir alles daran tun, um alle Kinder in Europa nicht im islamischen Geist zu erziehen! Was ihr bei uns anrichten könnt, ist nichts Heilendes, nichts Einendes, erst recht nichts Aufbauendes - was ihr anrichtet, das ist ausschließlich DESTRUKTION!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 17:58
#55 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Ja da hast du Recht,Gysi
Aviel

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 18:12
#56 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Stan
Die Verwarnung finde ich übrigens nicht gerechtfertigt,denn mit den Teufel zu drohen bzw. jemanden mit ihm in Verbindung zu bringen ,ist für einen einigermaßen gebildeten,intelligenten Menschen wohl eher ne Lachnummer als ne Drohung oder Beleidigung.



Zumal von 'nem Mod., der mit dem Teufel im Bunde steht...

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:26
#57 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
Einsteinrocks
Worin liegt denn die Gefahr? Ich kann Ihnen da nicht folgen.
Warum denken Sie nur in Schwarz-Weiß-Manier? Wo kein Gott da gleich Teufel? Schwachsinn! Warum glaubt euereins eigentlich an einen Teufel bei einer monotheistischen Religion? Gibt also doch mindestens 2 Götter.
Leuchttürme sind nützlicher als Kirchen. (Benjamin Franklin)



Die Gefahr liegt darin, dass Atheisten, wenn sie die religiöse Moral nicht folgen, Unordnung, Rassismus, Massaker, Ungerechtigkeit etc. verbreiten,
wie es Hitler und Stalin getan haben, wie ich schon mal erwähnt habe.
Was den Teufel angeht; er ist genauso ein Geschöpf wie du, nur aus Feuer erschaffen mit bestimmten Fähigkeiten. Was der Teufel für eine Rolle spielt,
das werde ich beim nächsten Tread näher berichten. Hab leider nicht so viel Zeit.


In Antwort auf:
AL ,auf meine Frage,ist von euch noch niemand eingegangen die ich schon auf der ersten Seite stellte.
Was stellt bei euch den Teufel da,was macht er bzw. welche Aufgabe hat er?
Glaubt ihr an ihn,oder in welchem Verhälntnis steht er zum Menschen?
Will er gegen Gott kämpfen oder gegen Menschen?
Erkläre das doch bitte mal.

Aviel



Ich verspreche dir Aviel, dass ich auf deine Fragen eingehen werde, aber nicht jetzt bei diesem Thema.
Extra ein Tread für dich, ok! Der Teufel scheint dir zu interessieren…



In Antwort auf:
Ach Herrje, was sich manche so in ihrer Birne zurechtbasteln!

Selbst mit äußerst bester Absicht, das verstehen und nachzuvollziehen bleibt nicht viel wirklich Gescheites übrig. Wo nehmt ihr das denn nur alles her? Tatsächlich nur aus dem Koran und aus den Hasspredigten eurer Khomeinis und wie sie alle heißen mögen gegen den Westen und gegen die "Ungläubigen"?

Recht hat der arme Furquan vielleicht, dass "der Westen" kein eigentliches Moral-System hat, oder hab ich da etwa seit der Vereinigung was verpasst? Der Westen hat ein bestimmtes politisches System, welches er für das beste hält und demzufolge allen anderen aufzudrängen versucht - Irak, Afghanistan usw. Es ist ja auch nicht schlecht, nur auch hier gibts nichts Perfektes. Aber der Westen hat die Gleichberechtigung der Frau, jedenfalls so einigermaßen, Meinungsfreiheit und in den meisten Ländern Religionsfreiheit, Freiheit der Weltanschauung. Das ist doch schon mal was. Das Rechtssystem ist zwar nicht das beste, es lässt in einigen Beziehungen zu wünschen übrig, aber welches ist schon perfekt?

Dass aber "Atheisten keine Moral besitzen und den Westen ins Abgrund drängeln" und "die Atheisten die Moral der Evolution besitzen und eine rassistisch, faschistisch Ideologie" sei, sind recht seltsame Ansichten, die nur aus einer hasserfüllten Seele kommen können, die ihre eigene Religion für das beste hält wo gibt und den Unglauben fürchtet wir die Pest. Das ist aber auch bei den anderen nicht anders. Aus solchen Sätzen spricht nur Hass und Unverständnis. Dabei ist es doch gerade Furquan, der um Verständnis geradezu bettelt:

"aber ihr wollt mich nicht verstehen"



In Antwort auf:
Gysi
Das habe ich teilweise getan mit dem Text, den du als "Blablabla..." verstanden hast. Da kann ich dir auch nicht mehr viel sagen, in der Hoffnung, dass du das aufgreifst und innerlich verarbeitest. Moral ist keine Gottesinstanz, die den unmoralischen Menschen erleuchtet, indem er blind nachplappert, was sein Mullah ihm sagt, Moral entspringt dem Zusammenspiel zwischen Gesellschaft und Individuum. Und wenn Moral und Gesetz als gerecht empfunden werden können, ist beides gut, weil es die naturalistischen Anlagen und Bedürfnisse der Menschen - der Individuen - bedient. Einzig in der Form entsteht und wirkt Moral! Moral ist eine Funktion des Über-Ichs! (Sigmund Freud) Wer Moral als eine Gottessendung begreift, hat sie nicht, aber auch gar nicht, begriffen! Wenn du Atheisten als per se unmoralisch abqualifizierst, wirst du nach Möglichkeit etwas gegen sie unternehmen wollen... Wenn du die Macht dazu hättest. Leute, die so denken wie du, sind in unserer Gesellschaft nur ein Klotz an Bein! Ihr tragt den Spaltpilz in euch, und ich bin sehr dafür, dass wir alles daran tun, um alle Kinder in Europa nicht im islamischen Geist zu erziehen! Was ihr bei uns anrichten könnt, ist nichts Heilendes, nichts Einendes, erst recht nichts Aufbauendes - was ihr anrichtet, das ist ausschließlich DESTRUKTION!



Ich will was Klar stellen; Die Atheisten sind nicht eine Organisation, die man ausschalten soll, sondern dass sind einzelne Menschen, die einfach nur falsche Ansichten von einer Religion und von Gott haben. Diese Menschen solle man aufklären und sie zum Glauben an Gott verhelfen und nicht massakrieren, um die Gefahren zu beseitigen. Ich als Muslim z.B. habe ein System mit Atheisten umzugehen; ich halte keine Knarre an deren Köpfe, weder habe ich Bomben um mich gewickelt um sie in die Luft zu sprengen, weder habe ich die Absicht sie wegen ihr Unglaube ihre Köpfe abzuschlachten, weder führe ich aus Hass eine Hetzkampagne gegen sie, sondern ich will sie nur warnen, helfen, GEISTIG bekämpfen, sie ein gutes Bild von Gott übermitteln, um sich selber und ihre Mitmenschen kein Schaden zuzufügen, denn ich folge meine religiöse Moral, genauso wie es Allah gebietet. Was ist daran falsch??? Atheisten sind keine schlechten Menschen, nur aufgrund ihres Unglaubens, können sie sich bei einer bestimmten Situation unwissend falsch verhalten und Mitmenschen Schaden zufügen, weil denen die religiöse Moral fehlt. Natürlich gibt es auch Menschen, die an Gott glauben, die überzeugt sind, dass es einen Gott gibt, ABER folgen IHN nicht, somit fehlt ihn auch die Moral bzw. das vernünftige Verhalten und bei Allah sind diese Menschen schlimmer als die Atheisten. Weil wie kann man an Gott glauben und IHN ungehorsam sein. Es ist genauso wie der Satan; er weiß, dass es einen Gott gibt, aber er will IHN nicht folgen, stattdessen tut er nur böses und verführt die Menschen zum Unglauben, um sie mit in die schlimmste Ewigkeit zu ziehen.
In meinen Augen sehe ich die Welt ohne den Glauben an Gott als Verlorenheit.

Wotan Offline




Beiträge: 179

28.11.2009 20:37
#58 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Al-Furqan
Die Gefahr liegt darin, dass Atheisten, wenn sie die religiöse Moral nicht folgen, Unordnung, Rassismus, Massaker, Ungerechtigkeit etc. verbreiten,
wie es Hitler und Stalin getan haben, wie ich schon mal erwähnt habe.



Jaja, nur die Religiösen haben die Moral... Natürlich glaubst du das, es wurde dir wahrscheinlich solange vorgebetet bis du es geglaubt hast.
Die ganzen Jahrhunderte in welchen die "religiöse" Moral geherrscht hat, waren ja auch ein Segen für die Menschheit (Verbrennt die Hexen, Steinigt die EhebrecherInnen etc.) Aber zum Glück für dich gibt es noch ein paar islamische Staaten in welchen die wahre religiöse Moral gelebt wird. Da kann man noch: Leute aufhängen, Hände abhacken, Frauen unterdrücken, Andersdenkende diskriminieren ....)

Mit deiner religiösen Moral kannst du zurück in die Wüste gehen ... ach ja und nimm doch die Juden und Christen gleich mit.

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.11.2009 20:44
#59 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Was machen solche Leute wie Al-Furquan eigentlich in Europa?
Warum gibt's keine Paragraphen für Abschiebung aufgrund von mittelalterlichem, gesellschaftsschädigendem Irrsinn?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:45
#60 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Al : "Die Gefahr liegt darin, dass Atheisten, wenn sie die religiöse Moral nicht folgen, Unordnung, Rassismus, Massaker, Ungerechtigkeit etc. verbreiten,
wie es Hitler und Stalin getan haben, wie ich schon mal erwähnt habe.
Was den Teufel angeht; er ist genauso ein Geschöpf wie du, nur aus Feuer erschaffen mit bestimmten Fähigkeiten. Was der Teufel für eine Rolle spielt,
das werde ich beim nächsten Tread näher berichten. Hab leider nicht so viel Zeit."


Aber was hat das mit den Atheisten oder Atheismus zu tun? In der Geschichte der Menschheit,bzw. seit es den Monotheismus gibt,sind Menschen der religiösen Moral (was immer man darunter zu verstehen hat) nicht gefolgt..und es hat schon immer,auch weit vor Hitler und Stalin,Unordnung, Rassismus, Massaker und Ungerechtigkeit gegeben...zu Zeiten als Atheisten fürchten mußten,wegen iher Überzeugung mit dem Tode bestraft zu werden.

Also gibt es zwei Möglichkeiten.......a)all das was du deem Atheismus und den Atheisten unterstellst,hat nicht das geringste mit dem Atheismus und den Atheisten zu tun........oder b)der Atheismus und die Atheisten hatten schon zu allen Zeiten die Fäden in der Hand und haben sich lediglich verstellt und den religiösen Menschen,die demnach immer schon bis auf den heutigen Tag in der Minderheit waren,etwas vorgemacht

Wotan Offline




Beiträge: 179

28.11.2009 20:46
#61 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Wir könnten mal diskutieren, bis zu welchem Punkt eine Demokratie schädigende Aussagen akzeptieren muss...

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:51
#62 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:54
#63 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Al:"Ich will was Klar stellen; Die Atheisten sind nicht eine Organisation, die man ausschalten soll, sondern dass sind einzelne Menschen, die einfach nur falsche Ansichten von einer Religion und von Gott haben. Diese Menschen solle man aufklären und sie zum Glauben an Gott verhelfen und nicht massakrieren, um die Gefahren zu beseitigen. Ich als Muslim z.B. habe ein System mit Atheisten umzugehen; ich halte keine Knarre an deren Köpfe, weder habe ich Bomben um mich gewickelt um sie in die Luft zu sprengen, weder habe ich die Absicht sie wegen ihr Unglaube ihre Köpfe abzuschlachten, weder führe ich aus Hass eine Hetzkampagne gegen sie, sondern ich will sie nur warnen, helfen, GEISTIG bekämpfen, sie ein gutes Bild von Gott übermitteln, um sich selber und ihre Mitmenschen kein Schaden zuzufügen, denn ich folge meine religiöse Moral, genauso wie es Allah gebietet. Was ist daran falsch??? Atheisten sind keine schlechten Menschen, nur aufgrund ihres Unglaubens, können sie sich bei einer bestimmten Situation unwissend falsch verhalten und Mitmenschen Schaden zufügen, weil denen die religiöse Moral fehlt. Natürlich gibt es auch Menschen, die an Gott glauben, die überzeugt sind, dass es einen Gott gibt, ABER folgen IHN nicht, somit fehlt ihn auch die Moral bzw. das vernünftige Verhalten und bei Allah sind diese Menschen schlimmer als die Atheisten. Weil wie kann man an Gott glauben und IHN ungehorsam sein. Es ist genauso wie der Satan; er weiß, dass es einen Gott gibt, aber er will IHN nicht folgen, stattdessen tut er nur böses und verführt die Menschen zum Unglauben, um sie mit in die schlimmste Ewigkeit zu ziehen.
In meinen Augen sehe ich die Welt ohne den Glauben an Gott als Verlorenheit."

Hier brauchen wir nicht drumherum reden....dieser Beitrag läßt jeden Psychiater,jeden Psychotherapeuten vorfreudig die Hände reiben.
Ich bin ja wirklich froh,das du angeblich so friedfertig bist und "uns" nix böese willst. Allerdings halte ich deinen Geisteszustand für derart kritisch,das dies jederzeit "umschlagen" kann.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 20:58
#64 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Al-Furqan
Qur'an Rezitation mit schöner Stimme von Nasir Al-Qitaami
Allah offenbart (besonders an Atheisten):
1
http://www.youtube.com/watch?v=2trA6l15F88
2
http://www.youtube.com/watch?v=Tyq4_xtUpQM
3
http://www.youtube.com/watch?v=-fs4bSBn8pQ
4
http://www.youtube.com/watch?v=6jmAvreSeHw
5
http://www.youtube.com/watch?v=0pbuu0ayae4



Puh....das hätte ich nicht gedacht.

Ich bin überzeugt. Kaum hatte ich die ersten Worte dieser schönen Stimme gehört..kaum den Sinn dieser Worte (dank der Untertitel) verstanden,spürte ich,wie Satan von mir ließ.

Ich denke ich werde mich morgen beim Islam anmelden

Eine Bedingung knüpfe ich aber daran....ich würde gerne wissen an welchen Schulen und welchen Universitäten Harun zum Lehrstoff gehört.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 21:01
#65 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
Die Gefahr liegt darin, dass Atheisten, wenn sie die religiöse Moral nicht folgen, Unordnung, Rassismus, Massaker, Ungerechtigkeit etc. verbreiten,



demnach lebt der Teufel grade in allem Muslimischen Ländern denn die anderen leben Friedlich

Also schafft Gott bei euch etwas Böses,

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 21:04
#66 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
Ich sagte nicht umsonst, dass Allah die Wahrheit spricht; im Qur’an wird diese Reaktionen von Atheisten und anderen Leugnern erwähnt



die Lüge springt einem doch sofort in den Augen,
vielleicht habt ihr auch einen anderen Begriff für Lüge als die übrigen Welt,

es ist doch nichts als verdrehte Tora bei euch,mit etwas Talmud ,alte Aramäische Tangume,etwas Midrasch und Christliche Irrlehre

Aviel

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

28.11.2009 21:10
#67 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Als Al schon wieder mit Atheismus=Rassismus kam und Hitler erwähnte, musste ich echt lachen. Dieser Typ hat so gar nicht verstanden (wahrscheinlich auch nicht gelesen), was hier geschrieben wurde oder will es nicht begreifen. Eine Diskussion ist unmöglich mit solchen Leuten und diese wollen sie auch nicht.

In Antwort auf:
.Komisch, glaubt sie
nicht auch an Gott, warum verhält sie sich dann so wie die Atheisten
und sogar noch schlimmer???


Vielleicht wäre eine Entschuldigung bei Aviel angebracht, wenn Sie, Al, doch ein "friedfertiges Wesen" sind, wie Sie behaupten. Aviel an noch niedrigerer Position zu stellen als Atheisten klingt nicht sehr nett.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 21:11
#68 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
Ich verspreche dir Aviel, dass ich auf deine Fragen eingehen werde, aber nicht jetzt bei diesem Thema.
Extra ein Tread für dich, ok! Der Teufel scheint dir zu interessieren…




Nein der Teufel interessiert mich nicht, nur wie man eben Gott jemanden bei gesellen kann, ihm ein Gegenüber,

Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott. ?Und wer ist mir gleich ? Er rufe und verkünde es und tue es mir dar!

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 21:14
#69 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von EinsteinRocks
Als Al schon wieder mit Atheismus=Rassismus kam und Hitler erwähnte, musste ich echt lachen. Dieser Typ hat so gar nicht verstanden (wahrscheinlich auch nicht gelesen), was hier geschrieben wurde oder will es nicht begreifen. Eine Diskussion ist unmöglich mit solchen Leuten und diese wollen sie auch nicht.



Natürlich nicht. Al will Allah gefallen..sonst nix.

Gibbet eigentlich nicht ne Regel die Missionierungsversuche untersagt??

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 21:28
#70 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

In Antwort auf:
.Komisch, glaubt sie
nicht auch an Gott, warum verhält sie sich dann so wie die Atheisten
und sogar noch schlimmer???
--------------------------------------------------------------------------------


Vielleicht wäre eine Entschuldigung bei Aviel angebracht, wenn Sie, Al, doch ein "friedfertiges Wesen" sind, wie Sie behaupten. Aviel an noch niedrigerer Position zu stellen als Atheisten klingt nicht sehr nett.




es liegt nur daran ,das er weiß das ich den glauben an den Islamischen Allah als Götzendienst und Lüge sehe,das weiß er deshalb bin ich natürlich dann geringer als Atheisten,aber ich weiß es ja auch das es so ist.
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2009 22:01
#71 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

28.11.2009 22:41
#72 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Al Furqan
Ich sagte nicht umsonst, dass Allah die Wahrheit spricht; im Qur’an wird diese Reaktionen von Atheisten und anderen Leugnern erwähnt



Hallo Al, ich muß Dir leider mitteilen, daß Du Dich irrst.
Zufälligerweise bin ich nämlich im Vollbesitz der Wahrheit und die lautet:

"Al Furqan" hat ´ne Meise!

Ich kann sogar beweisen, daß dies die reine Wahrheit ist, denn es ist eine
bekannte Tatsache, daß Leute wie Al Furqan praktisch immer bestreiten, daß
sie ´ne Meise haben. Wenn Al Furqan also bestreiten sollte, daß er ´ne
Meise hat, beweist das eindeutig, daß ich die Wahrheit gesagt habe!
Sollte Al Furqan allerdings (wider Erwartung) zu der Einsicht kommen, daß
ich mit meiner Wahrheit die Wahrheit sage, dann bestätigt das selbstverständlich
ebenso, daß ich die Wahrheit sage.
Darum wäre es auch äusserst unfair, mir eine Verwarnung zu geben, was wahr ist
muß man auch sagen dürfen!

Ich sage das auch nur, weil so ´ne Meise eine G R O S S E _ G E F A H R
für die Menschheit, für den Weltfrieden und für die Schmetterlinge darstellt!!!

Ansonsten hätte ich das Ganze für mich behalten.

Grüsse
Till

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

28.11.2009 22:53
#73 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

 
Al-Furqan, erklär mir doch bitte mal, wo du dein Wissen eigentlich her hast. Ich hab ja in meinem Leben schon allerhand Leute mit verschiedensten Ansichten kennengelernt, aber sowas was von dir hier zu lesen ist, ist mir echt noch nicht begegnet.

Wo also lernt man sowas? Das interessiert mich wirklich. Ich überleg mir grade, ob ich nicht falsch liege mit meinem Atheismus. Ich dachte bisher zwar, es ist die richtige Einstellung, aber du gibst mir echt Rätsel auf. Ich würde gern mehr erfahren. Hab ich ne Chance? Oder ist das "geschlossene Gesellschaft"? Vielleicht hast du ja doch Recht? Kannst du mir ein Buch oder eine Schule oder eine Internetadresse nennen, wo ich mehr davon lernen kann?

Gib mal bitte ehrlich Auskunft.

Viele Grüße
Klimsch, der vielleicht Noch-Atheist und bald ein Muslim, wer weiß?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.11.2009 22:58
#74 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Zitat von Stan
Puh....das hätte ich nicht gedacht. Ich bin überzeugt. Kaum hatte ich die ersten Worte dieser schönen Stimme gehört..kaum den Sinn dieser Worte (dank der Untertitel) verstanden,spürte ich,wie Satan von mir ließ.



Deine Reaktion ist für uns nicht neues.

Denken sie denn nicht sorgfältig über den Quran nach? Oder sind an (diesen)
Herzen deren Verriegelungen angebracht?(47:24)


Allah hat ihre Herzen und ihr Gehör versiegelt, über ihrem Augenlicht befindet
sich eine Hülle.
(7:2)
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren.
In ihren Herzen ist Krankheit, und da hat Allah ihnen die Krankheit noch gemehrt.


______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

28.11.2009 23:33
#75 RE: Al-Furqan vs. Atheismus antworten

Habt ihr Typen eigentlich auch 'ne eigene Meinung oder seid ihr "Das Buch" in Menschengestalt?

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 24
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor