Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 587 Antworten
und wurde 19.752 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 24
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 15:48
#226 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Klimsch ich weiß nur seit ich Atheisten kennengelernt habe das ich vorher noch nie Menschen mit so wenig Verstand kennengelernt habe,und soviel Unmenschlichkeit auf einmal sah.Jeder 2 Satz ist nur runter machen von Menschen,also man kann davon wirklich keinen als Geprächspartner für ein tiefes Gespräch ernst nehmen,man kann nur Oberflächlich werden,mehr ist da nicht drin,besonders BS ist doch schon völlig darin verblödet seit ich hier angemeldet bin warte ich nur auf einen Sinnvollen Beitrag.Aber in jedem hat er nur im sinn er ist was besseres alle sind scheiße,
du kannst doch nicht ernstahft verlangen das man da auch nur zuhört,dann ist man hinterher Gehirnamputiert,das einzige was ich hier habe ist Spass ich kann den ganzen Tag nur noch lachen,
klar das ihr immer an Hass denkt,selber denke ich gar nicht dran
aber in einer Gottlosesn Welt,fehlt die Vorstellung das Menschen auch ohne hass zurechtkommen,ich brauche sowas nicht,deshalb unterhaltet euch schön weiter,
für mich ist es so wer nicht mehr im geringsten was auseinander halten kann,den nehme ich auch im geringsten erst gar nicht ernst,
was bei BS aus dem Mund kommt wer da zuhört ist doch selber Schuld der kann schreiben was er will das lese ich mir erst gar nicht durch
denn Blödheit ist doch ansteckend
wollten Atheisten Gehör haben,
würden sie sich ja nicht so daneben benehmen
eurer Atheisimus ist auch Religion,ihr betet auch eure Dummheit an,und merkt selber nicht wie lächerlich ihr dabei seit.
Aber mir egal,mich stört es nicht,
ruhet in Frieden
schade nur das durch euer ständiges schlechtmachen ,Mobbing und Sinnloses man auch nicht ein Thema über irgendwas reden kann,
Jüd. Foren da kenne ich nur eines ,es gibt kaum welche
denn überall sind nur andere,die einem ihre Religion uberstülpen wollen,
da lohnt es nicht sich irgendwo anzumelden,
Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 16:45
#227 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Ach, Mensch, Aviel. So strunzdumm und verallgemeinernd wie du bist, kann man doch gar nicht sein.
Du bist ein Fake, gibs zu.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 17:00
#228 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Bs Unehrlichkeit gibt es eher in Gottlosen Kreisen oder.jedenfalls wüßte ich nicht warum und was für ein Sinn dahinter.
Ich versteh eure Kämpfe eigentlich gar nicht,das ihr solche Feindbilder braucht,ich verstehe es wenn Religionen versuchen alles zu vereinnamen,habe selber damit genug zu kämpfen gehabt,ich denke konstruktiver ist es eher gemeinsam zu überlegen was schlecht läuft,
selbst Religiöse hören doch eher drauf wenn man vernünftig redet und sie auch als Menschen ernst nimmt,jedenfalls kann man dann eher mit Vernunft überzeugen,und dennoch ist es auch zwischen Religiösen so das es gravierende Unterschiede gibt,es gibt da auch die Vernünftigen und die die sich indoktrinieren lassen.Deshalb finde ich es eigentlich Sinnlos Menschen abzustempeln.
Selbst ein Gläubiger würde sich doch eher mit Themen von Atheisten auseinandersetzten wenn man richtig drüber dikutieren kann.
Man muß sich akzeptieren und nicht fertig machen.Jedenfalls wird der andere dann doch offener als wenn er immer nur zu hören ist, du bist Wertlos weil du anders denkst.
Wo man sich einig sein kann ist doch das keiner Vereinarmt werden will,oder was aufgezwungen bekommt,auch Absolutheitsansprüche da will auch nur einer was nehmen was ihm nicht zusteht,deshalb bei uns kann man eigentlich Tolerant sein.
Aviel

Pest Offline



Beiträge: 657

09.12.2009 17:20
#229 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Meine Fresse, ich lach mich schief... Für dich ist wohl jeder, der deine persönlichen Heiligkeitsansprüche nicht achtet, ein ungehobelter Trottel, oder? Beiträge in einer Diskussion werden normalerweise nach einem recht einfachen Schema erstellt, nämlich - 'These-Argument-Beleg' - und nicht 'These-Koran/Talmut/Bibel/Bumszitat-...'. Das hier einige bei derartigem irgendwann aufhören ihre Gesprächsparter ernst zu nehmen, kann ich gut nachvollziehen - bei mir fängts ja auch schon an.
Was hier abgeht ist ja eher Fingerzeigerei, wie du es schön vormachst. Die 'Gottlosen Kreise' sind dran schuld, die 'Gottlosen Kreise' sind die Ausgeburt der Bösen, bla bla bla. Schönen Dank für den Lacher am Nachmittag...
Ich finds ja noch irgendwo lustig (ansonsten wär ich hier ja auch schon weg), nur brauch man dann Keine Predigten abzulassen, wie du es tust. Wenn du ein ach so moralisch überlegenes Wesen bist, dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran, anstatt Kritiken an Religion als persönlichen Angriff zu werten und die eigenen Vorstellungen als allgemeingültig zu betrachten.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 17:29
#230 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

nur das was du beschreibst habe ich überhaupt nichts gesagt,weder begründe ich was mit Heilig noch schreibe ich Tora Verse hier rein.
Und mit Religion begründe ich Allgemeines Menschliches Benehmen überhaupt nicht.
Ihr bringt dieses immer als Thema rein,nur das merkt keiner,schon mal aufgefallen das keiner soviel über Religion redet wie Atheisten.
Mir sind unsere Religiösen Themen viel zu schade um sie hier zu besprechen und die 2 oder 2 Versuche reichen einem.So könnt ihr euch doch lieber mit den Koran Suren von Al und Nuralhuda Auseinandersetzten.
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 17:34
#231 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

was ich mich aber frage wenn Religiöses eigentlich euch nur verhasst ist warum macht ihr dann nicht ein reines Atheisten Forum und sagt gleich ihr wollt nur unter euch sein,wer doch ehrlicher,als Religiöse mit eurer Überschrift anzulocken,nur mit dem Ziel sie zu verteiben und fertig zu machen,das ist zutiefst unmenschlich,
Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.451

09.12.2009 18:01
#232 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von Aviel
was ich mich aber frage wenn Religiöses eigentlich euch nur verhasst ist warum macht ihr dann nicht ein reines Atheisten Forum und sagt gleich ihr wollt nur unter euch sein,wer doch ehrlicher,als religiöse mit eurer Überschrift anzulocken,nur mit dem Ziel sie zu verteiben und fertig zu machen,das ist zutiefst unmenschlich,

Liebe Aviel, das RF habe ich im Januar 2005 aufgemacht, um ein Forum zu präsentieren, in dem nicht alle Leute - inkl. den Atheisten - sich als Bekenntnisgruppen in Synagogen, Ashrams, Kathedralen, Moscheen und Kneipen - getrennt nach Überzeugungen versammeln, um sich gegenseitig abzunicken. Ich möchte, dass wir uns besser kennenlernen. Ich bin der Auffassung, dass die Rede und die Gegenrede der Erkenntnisweg ist. Erkenntnis kann man schlecht erlangen, wenn man sich immer nur unter Seinesgleichen zum Jasagen aufhält. Das ARGUMENT mag manchmal wehtun. Aber UNMENSCHLICH ist es nicht! Erkenntnis ist nicht unmenschlich. Unmenschlich ist es, den Menschen - und sich selber - die Wahrheit vorzuenthalten und den Erkenntnisweg mit ZWEIFELSVERBOTEN zu versperren! RELIGION ist unmenschlich! Der Dialog ist es nicht. Religion trennt! Das Religionsforum tut das Gegenteil. Hoffe ich doch.
Ich habe das RF "Religionsforum" genannt, 1., weil User, die nach sowas suchen, es wohl unter dem Suchgebriff "Religionsforum" tun würden - und 2., weil die Religion das Diskussionsthema hier ist. Ich habe es nicht gemacht, um den Gläubigen eine böse Falle zu stellen. Ganz oben unter dem Tital steht ja auch gleich, dass es sich hier um ein Forum des substanziellen Dialogs zwischen Atheisten und Gläubigen handelt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 18:07
#233 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

ok für mich ist es aber kein Dialog was ihr betreibt,sondern nur Hetze.Deshalb kann ich leider auch nicht an die Vernunft glauben,ich sehe doch hier das die Wahrheit ist das Gottlosigkeit die Hölle ist.
Also für mich hat der Atheismus hier verloren mit seinem Anliegen und Anspruch auf Menschlichkeit,das unmenschliche was ihr Religion nennt ist,nur was ihr euch einredet,es hat aber nichts mit der Realitiät zu tun.Denn das Reale Leben läuft nicht so,es ist euer Kopfkino.
Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.451

09.12.2009 18:21
#234 Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von Aviel
ok für mich ist es aber kein Dialog was ihr betreibt,sondern nur Hetze.

Hetze ist das, was Al-Furqan, Nuralhuda und damals eine gewisser Freily von eurer Bekenntnisgruppe hier tun. Du bist zum großen Teil faktenresistent, und in dem Zustand wirst du vielleicht manche Beiträge anders erleben als ich es zum Beispiel tue.

Zitat
Also für mich hat der Atheismus hier verloren mit seinem Anliegen und Anspruch auf Menschlichkeit,das unmenschliche was ihr Religion nennt ist,nur was ihr euch einredet,es hat aber nichts mit der Realitiät zu tun.Denn das Reale Leben läuft nicht so,es ist euer Kopfkino.

Und auch in deine Richtung muss ich sagen, dass du im Urteil deiner Umwelt im Grunde nur deine eigene Innerlichkeit nach außen trägst. Kurz: Was du uns vorwirfst, passt nicht zu uns - es passt aber zu dir!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pest Offline



Beiträge: 657

09.12.2009 18:34
#235 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat
nur das was du beschreibst habe ich überhaupt nichts gesagt,weder begründe ich was mit Heilig noch schreibe ich Tora Verse hier rein.



Muss ich wirklich deinen kleinen Ausraster mit 'die Tora ist uns heilig und muss respektiert werden' rauskramen? Ich meine der war sogar in diesem Thread... ach, such selber...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 18:37
#236 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Jesses,Aviel....es heißt ja "Jeder blamiert sich so gut er kann",aber du übertreibst.

Das DU dich über mangelnden Verstand und Dummheit anderer auslässt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 18:50
#237 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat
Freily von eurer Bekenntnisgruppe



komm den kannst du behalten der ist kein Jud.
ich hatte mir mal gestern hier die alten Beiträge von ihm Durchgelesen eine Frechheit ohne gleichen,
also Juden würden auch niemanden mit Gericht uns sowas bedrohen,
aber Glückwunsch Gysi das du das Überwunden hast,er weiß auch nicht viel von der Jüd. Lehre
aber seine 1 im Fach Justiz ,da wäre ich schon vorgewahnt und würde mit so jemanden schon Vorbeugnend nicht reden.

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 19:04
#238 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat
Hetze ist das, was Al-Furqan, Nuralhuda



das sehe ich nicht als Hetze,sondern als indoktrin und Gehirnwäsche,grade solche Seiten wie Einladung ins Paradies sind dazu da solche zu Extremisten zu machen,
ich denke sie merken es selber nicht und sie hassen nicht absichtlich,sondern sie sind wie unter Zwang indoktiniert,

Hetze ist für mich Menschen fertig machen und Mobbing was als verbrechen eingestuft wird,und Menschen krank macht.Was ich finde wo immer man kann eindämmen sollte.

Das andere mit dem Koran,einfach gar nicht lesen oder nicht zulassen,ich weiß nicht wie,es ist nur lästig und nervig,aber denke böswillig ist es nicht gemeint.

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 19:12
#239 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat
Und auch in deine Richtung muss ich sagen, dass du im Urteil deiner Umwelt im Grunde nur deine eigene Innerlichkeit nach außen trägst. Kurz: Was du uns vorwirfst, passt nicht zu uns - es passt aber zu dir!




ich werfe euch gar nichts vor,es gehört auch eben zu euch immer solche vermutungen anzustellen hinter allem was zu vermuten

wogegen ich mich wehre das hat nichts mit Religion zu tun
ich finde nur schlimm wenn amn eigentlich gar kein thema mehr reden kann,weil ständig Persönliche Angriffe kommen,und das führt halt dazu wenn Menschen in die Ecke getrieben werden das sie anders reagieren als normal,das hat aber nichts mit Glauben zu tun
bei uns ist sogar der Glaubenssatz andere nicht zu verurteilen,und wir haben nicht einen Missionsauftrag und sind anderen Tolerant gegenüber

schau doch Queen zB,hat eienr von uns ´Kadesch oder Pamuk oder ich nur ein einziges wort wegen ihrer Gothik Einstellung gesagt,eienr sie verurteilt ,wir lassen sie denken und leben wie sie will,ohne ihr auch nur eine Vorschrift zu machen,und wir beiden verstehen uns sehr gut,da ist keine verurteilung,da ist keiner der sagt du bist kein Jude weil Juden sind Gäubig,oder so ein Mißt,keiner Urteilt darüber udn wir haben sie gern.
deshalb es macht kein Spass ständig sowas angedichtet zu bekommen wie wir überhaupt nicht handeln
wir verurteien keinen und immer sagt ihr wir würden es tun,
das frustriert auf dauer,
weil man sowas einfach nicht tut.
Aviel

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

09.12.2009 19:16
#240 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Thread bis vorläufig Freitag 11.12.09 geschlossen. Vanion. Mod.

Thread wiedereröffnet. Bitte wieder zurück zum Thema des Beitrags. Off-Topic lösch ich. Vanion.Mod.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2010 22:05
#241 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Missionierender Beitrag gelöscht. Vanion.Mod.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

28.01.2010 22:31
#242 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Verstehe nicht wieso es gelöscht worden ist. als würden sich Atheisten sich missionieren lassen

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 09:22
#243 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von Herzimaus
Verstehe nicht wieso es gelöscht worden ist. als würden sich Atheisten sich missionieren lassen





Und dann auch noch zum Islam.

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 10:36
#244 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von Al-Furqan
Missionierender Beitrag gelöscht. Vanion.Mod.




Ist doch Klar, die Wahrheit wird sofort von Atheisten ausradiert. Das ist der Beweis, dass wenn die Wahrheit auf sie zukommt, sie der Wahrheit den Rücken kehren.
Somit ist das der Beweis, dass die Atheisten vom Guten flüchten und sich zur Unmoral wenden! Traurig!


Nicht die Forumsregeln einhalten können aber im Besitz der Wahrheit (in form von Links) zu sein ist Traurig. Vanion.Mod.

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 10:39
#245 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Hier ein Gelehrter, der sich mit den Antworten der Atheisten auseinandersetzt
http://www.youtube.com/watch?v=WYrf18q95X4


Beweis, dass Allah, der Erhabene existiert
http://www.youtube.com/watch?v=Z1VgsUj0QCQ


Atheistischer Professor gegen muslimische Schüler bzw. Studenten
http://www.youtube.com/watch?v=CwXoLAgulQY&feature=related


Zweite Verwarnung Al-Furqan wegen verstoß gegen die Forumsregeln. Vanion.Mod.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

29.01.2010 11:00
#246 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat
Beweis, dass Allah, der Erhabene existiert
http://www.youtube.com/watch?v=Z1VgsUj0QCQ



Hast du dir die Folien auch angeguckt?

Bei 1:00 min findet sich folgender Satz:
"Da das Wissen der nichtexistenz Gottes nicht beweisen konnte, bleibt die Behauptung der Nichtexistenz Gottes ein blinder Glaube..."

Ich habs hier schonmal geschrieben, aber ich zitiere gerne nochmal:

Zitat
Ist der Atheismus ein Glaube?

Wir können keine Beweise gegen die Behauptung finden, dass der Pluto von unsichtbaren rosafarbenden Feen umkreist wird, aber überzeugt sind wir davon auch nicht. Hier geht es nicht um Glaubensfragen, sondern um vernünftige Argumentation. Zu sagen, Atheismus sei ein Glaube wie jeder anderwe, weil es nicht möglich ist, die Nichtexistenz Gottes zu bweisen, widerspricht dem und ersetzt das Prinzip "Ohne guten Grund an etwas zu glauben ist nicht rational" durch das Prinzip "Wenn es keinen guten Grund gibt, an einer Sache zu glauben, bedarf es des Glaubens, um nicht daran zu glauben".
Deshalb handelt es sich beim Atheismus nicht im selben Sinne um eine Glaubesfrage wie beim Glauben an Gott. Kurz: Glauben ohne Beweise (eine Form religiösen Glaubens) ist nicht das Gleiche wie Nichtlguaben aufgraund eines Mangels an Beweisen (Verweigerung der Zustimmung aus Vernunftgründen).

Das mal als Zusammenfassung der bisherigen Diskussion!



Verstehst du das geschriebene?

Der Rest ist ähnlich unlogisch aufbereitet, dass ein vernünftiger Mensch über solche Argumentationsweisen einfach nur müde lächelt.

Weiter geht es mit dem Kausalitätsprinzip:
Wenn Gott diesem nicht unterliegt, warum sollte unsere Erde diesem Prinzip unterliegen? Denn von dir wird ja wohl unbestritten behauptet, das Allah immer schon existierte, oder nicht?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 12:52
#247 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von Al-Furqan

Zitat von Al-Furqan
Missionierender Beitrag gelöscht. Vanion.Mod.


Ist doch Klar, die Wahrheit wird sofort von Atheisten ausradiert. Das ist der Beweis, dass wenn die Wahrheit auf sie zukommt, sie der Wahrheit den Rücken kehren.
Somit ist das der Beweis, dass die Atheisten vom Guten flüchten und sich zur Unmoral wenden! Traurig!




Verallgeneiner bitte nicht.
Ich hätte deinen Beitrag sehr gerne gelesen und hätte ihn auch nicht gelöscht....ernst genommen hätte ich ihn aber auch nicht.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 12:56
#248 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von Al-Furqan
Hier ein Gelehrter, der sich mit den Antworten der Atheisten auseinandersetzt
http://www.youtube.com/watch?v=WYrf18q95X4



Ganz ehrlich...der gefällt mir.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

29.01.2010 13:03
#249 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Die Buchstabenlawinen gibt es schon so häufig im Forum, sie werden dadurch nicht glaubhafter oder Diskussionswürdiger. Argumente gibt es darin sowieso nicht (jedenfalls keine, die man mit Abschluss der Grundschule nicht selbst widerlegen könnte).

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Al-Furqan ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2010 12:13
#250 RE: Atheismus vs. Religion Antworten

Zitat von MennoKlamotto

Zitat
Bei 1:00 min findet sich folgender Satz:
"Da das Wissen der nichtexistenz Gottes nicht beweisen konnte, bleibt die Behauptung der Nichtexistenz Gottes ein blinder Glaube..."



Man folgt einen Blinden Glauben, DASS GOTT NICHT EXISTIERT.
Atheismus ist kein Glaube; Gemeint ist, dass Atheisten wie BLIND NICHT AN GOTT GLAUBEN.


Zitat von MennoKlamotto

Zitat
Der Rest ist ähnlich unlogisch aufbereitet, dass ein vernünftiger Mensch über solche Argumentationsweisen einfach nur müde lächelt.



Ach Echt? Komm gib’s zu! Was ist daran so unlogisch aufbereitet? Die meisten Menschen denken vernünftig und glauben an Gott, weil es so offenkundig ist. Eine MACHT existiert; und das ist Allah. Es ist nur die Minderheit auf der Welt, die Gottes Existenz leugnen, „die Vernünftigen“.

Man macht sich nur sich selbst lächerlich, wenn man die Existenz Gottes leugnet und an schwachsinnige Dinge glaubt wie die lächerliche Evolutionstheorie.

Obwohl es Klar ist, wie schwarz auf weiß, dass Gott existiert, wollen die Atheisten es nicht wahrnehmen und nur deswegen, weil sie den Genuss auf der Erde vorziehen, und nicht verstehen wollen, dass dieses Diesseitige Leben nur für eine ganz kurze Zeit ist und sehr schnell vergehen wird.


Zitat von MennoKlamotto

Zitat
Weiter geht es mit dem Kausalitätsprinzip:
Wenn Gott diesem nicht unterliegt, warum sollte unsere Erde diesem Prinzip unterliegen? Denn von dir wird ja wohl unbestritten behauptet, das Allah immer schon existierte, oder nicht?



Die Ursache kommt von den Atheisten, die ihren Schwachsinn verbreitet haben und letztendlich war die Wirkung nur Unheilstiftung.
Allah, der Erhabene, will nur zum Guten leiten bzw. führt nur zum Guten, aber Er gab den Menschen die FREIHEIT selbst zu entscheiden, ob er die Rechtleitung oder die Irreführung will. Atheisten haben sich für den Schwachsinn entschieden und sind somit tief in die Irre geleitet.



Zitat von Stan

Zitat
Verallgeneiner bitte nicht.
Ich hätte deinen Beitrag sehr gerne gelesen und hätte ihn auch nicht gelöscht....ernst genommen hätte ich ihn aber auch nicht.



Man bist du Großzügig. Schade für dich! ;)

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 24
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor