Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 411 mal aufgerufen
 Christentum
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2009 19:45
Die Kirche in der Politik Antworten

Wie die Kirche in die Politik eingreift

http://nachrichten.aol.de/nachrichten-po...084304127016899

Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2009 22:23
#2 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

Ist ja wirklich die blanke Katastrophe.

Wenn die so weiter machen, werden die genau so schlimm wie der Zentralrat der Juden.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

30.11.2009 17:12
#3 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

 
Merkel ist protestantisch. Große Teile der CDU/CSU sind katholisch. Merkel hat sogar schon dem Papst die Meinung gegeigt (bei seinem fatalen Herumgeeiere bezüglich des den Holocaust leugnenden Pius-Bruders). Außerdem wird die Lutherische Kirche von Rom immer noch nicht als selbständige Kirche anerkannt.

Klar, dass die Katholiken neidisch und auch wütend sind, zumal die Merkel als Frau vielen Männern zeigt, wo's lang geht, nicht nur dem Papst.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

30.11.2009 21:46
#4 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ist ja wirklich die blanke Katastrophe.
Wenn die so weiter machen, werden die genau so schlimm wie der Zentralrat der Juden.

Könnte sein.
Zur Information möchte ich hier auf die Laienorganisation im Katholizismus hinweisen, dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken.
http://www.zdk.de/ueberuns/

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken ist zum einen ein kritischer Begleiter der Amtskirche, zum anderen sind die Menschen dieser Organisation fest in der Gesellschaft verwurzelt, sind kritische Begleiter der Gesellschaft und bringen ihre Wertvorstellungen in die Diskussion ein.

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

01.12.2009 13:59
#5 RE: Hier wird sich zeigen, ob unser Rechtswesen bezüglich der Religion wertneutral urteilen kann. Antworten

 
Beide christliche Kirchen Deutschlands haben gegen die Ladenöffnungen an Sonn- und Feiertagen geklagt.

Begründung:
Sie würden dadurch an der Ausübung der Religionsfreiheit behindert.

Ich persönlich bin nicht an der Öffnung der Supermärkte an Sonn- und Feiertagen interessiert,
auch gönne ich den Kirchenleuten das ihnen evtl. zustehende Recht,
nur kann ich beim besten Willen nicht erkennen, wieso ein geöffneter Penis-Markt
oder eine andere geöffnete Ladenkette Christen an der "Ausübung ihrer Religionsfreiheit" hindern würde.

Es zwingt sie keiner, statt in die Kirche einkaufen zu gehn! Oder gönnen sie etwa säumigen Einkäufern nicht, dass sie statt in die Kirche zu müssen eben einkaufen gehn können?

Es ist für mich sonnenklar, dass dies wieder mal nur ein Machtspielchen der Kirchen ist, die ihren Willen durchsetzen wollen. Wenn die Leute statt einzukaufen ins Grüne oder zum Skifahren oder Baden fahren und dabei mit ihren Autos etwas Lärm machen würden, würden sich die Kirchen mit einer Klage nämlich nur äußerst lächerlich machen. Aber hier geht es gegen das Wirtschaftssystem. Da können die schon mal mit der Bibel oder dem Rosenkranz gefährlich winken und mit dem Gericht drohen!

Mich hat die "Ausübung der Religionsfreiheit" in Polen jedoch mal daran gehindert, meine Reise fortzusetzen. Die braven Katholiken wurden von einem noch braveren anderen Katholiken, der die Straße durch seinen Halt für jeden anderen Verkehr blockierte, mit ihren Autos aus dem riesengroßen Kirchparkplatz vorgelassen. Ihr könnt euch vorstellen, das ich stinksauer war!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 14:06
#6 RE: Hier wird sich zeigen, ob unser Rechtswesen bezüglich der Religion wertneutral urteilen kann. Antworten

In Antwort auf:
Beide christliche Kirchen Deutschlands haben gegen die Ladenöffnungen an Sonn- und Feiertagen geklagt



die Kirche muß mit ihren eigenen Erfindungen selber fetrig werden,auf die Bibel kann sie sich nicht dabei berufen denn in ihr gibt es keinen Sonntag,kein Ostern und kein Weihnachten kein Buß und Bettag und solche Feiertage.

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 15:58
#7 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

Zitat von Klimsch
 
Merkel ist protestantisch. Große Teile der CDU/CSU sind katholisch. Merkel hat sogar schon dem Papst die Meinung gegeigt (bei seinem fatalen Herumgeeiere bezüglich des den Holocaust leugnenden Pius-Bruders). Außerdem wird die Lutherische Kirche von Rom immer noch nicht als selbständige Kirche anerkannt.
Klar, dass die Katholiken neidisch und auch wütend sind, zumal die Merkel als Frau vielen Männern zeigt, wo's lang geht, nicht nur dem Papst.


Frau Merkel kriecht in Präsidentenärsche,trägt Hosenanzüge spazieren und fällt in erster Linie dadurch auf,das sie nichts Tun,als Problemlösung verkauft...das macht sie allerdings ziemlich gut.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 16:00
#8 RE: Hier wird sich zeigen, ob unser Rechtswesen bezüglich der Religion wertneutral urteilen kann. Antworten

Zitat von Klimsch
 

Mich hat die "Ausübung der Religionsfreiheit" in Polen jedoch mal daran gehindert, meine Reise fortzusetzen. Die braven Katholiken wurden von einem noch braveren anderen Katholiken, der die Straße durch seinen Halt für jeden anderen Verkehr blockierte, mit ihren Autos aus dem riesengroßen Kirchparkplatz vorgelassen. Ihr könnt euch vorstellen, das ich stinksauer war!



Haben die nicht gewußt,das du DER Klimsch bist...also,nicht irgendeiner,sondern DER Klimsch?!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

01.12.2009 16:23
#9 RE: Hier wird sich zeigen, ob unser Rechtswesen bezüglich der Religion wertneutral urteilen kann. Antworten

Zitat von Stan

Zitat von Klimsch
 
Mich hat die "Ausübung der Religionsfreiheit" in Polen jedoch mal daran gehindert, meine Reise fortzusetzen. Die braven Katholiken wurden von einem noch braveren anderen Katholiken, der die Straße durch seinen Halt für jeden anderen Verkehr blockierte, mit ihren Autos aus dem riesengroßen Kirchparkplatz vorgelassen. Ihr könnt euch vorstellen, das ich stinksauer war!


Haben die nicht gewußt,das du DER Klimsch bist...also,nicht irgendeiner,sondern DER Klimsch?!


Schon, aber sie ham mich nich gesehn, ich stand im Stau etwa an 64. Stelle ganz hinten, und die fuhrn alle nach vorne weg! Zuletzt kam der Priester und seine Knaben, man sah's daran, dass am Auto die Scheibengardinen zugezogen warn.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

01.12.2009 16:40
#10 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

Zitat von Klimsch
Schon, aber sie ham mich nich gesehn, ich stand im Stau etwa an 64. Stelle ganz hinten, und die fuhrn alle nach vorne weg! Zuletzt kam der Priester und seine Knaben, man sah's daran, dass am Auto die Scheibengardinen zugezogen warn.



*fg*

Zitat von Klimsch
 
Beide christliche Kirchen Deutschlands haben gegen die Ladenöffnungen an Sonn- und Feiertagen geklagt.
Begründung:
Sie würden dadurch an der Ausübung der Religionsfreiheit behindert.


So ein Quark - wenn es ihnen nicht passt, sollen sie nicht hingehen. Aber sie sollen anderen Leuten nicht verbieten, dem Konsum zu fröhnen. Ich bin immer froh über solche Tage, dann kann ich auch mal am Sonntag einkaufen gehen, falls ich in der Woche etwas vergessen habe.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 16:43
#11 RE: Hier wird sich zeigen, ob unser Rechtswesen bezüglich der Religion wertneutral urteilen kann. Antworten

Zitat von Klimsch

Zitat von Stan

Zitat von Klimsch
 
Mich hat die "Ausübung der Religionsfreiheit" in Polen jedoch mal daran gehindert, meine Reise fortzusetzen. Die braven Katholiken wurden von einem noch braveren anderen Katholiken, der die Straße durch seinen Halt für jeden anderen Verkehr blockierte, mit ihren Autos aus dem riesengroßen Kirchparkplatz vorgelassen. Ihr könnt euch vorstellen, das ich stinksauer war!


Haben die nicht gewußt,das du DER Klimsch bist...also,nicht irgendeiner,sondern DER Klimsch?!


Schon, aber sie ham mich nich gesehn, ich stand im Stau etwa an 64. Stelle ganz hinten, und die fuhrn alle nach vorne weg! Zuletzt kam der Priester und seine Knaben, man sah's daran, dass am Auto die Scheibengardinen zugezogen warn.




Hätteste dich halt bemerkbar machen sollen. Aber wahrscheinlich hat dich deine Bescheidenheit zurück gehalten.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2009 18:33
#12 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

In Antwort auf:
So ein Quark - wenn es ihnen nicht passt, sollen sie nicht hingehen. Aber sie sollen anderen Leuten nicht verbieten, dem Konsum zu fröhnen. Ich bin immer froh über solche Tage, dann kann ich auch mal am Sonntag einkaufen gehen, falls ich in der Woche etwas vergessen habe



Und die sollten mal in Nächstenliebe Denken,denn die können Samstag einkaufen gehen und Familienausflüge in die Stadt machen,das verbieten wir den Christen ja auch nicht,
wir dürfen am Sabbat laut Bibel nicht einkaufen,und so können wir was die am Sabbat tun wenigstens am Sonntag machen.Wann soll denn sonst ein Jude noch einkaufen gehen am Wochendende?

Aviel

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

01.12.2009 21:47
#13 RE: Die Kirche in der Politik Antworten

In Antwort auf:
Wenn die so weiter machen, werden die genau so schlimm wie der Zentralrat der Juden.



Dito

________________________
...

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz