Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 3.251 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 19:06
#51 RE: Ewigkeit Antworten

In Antwort auf:
... nur das Wissenschaft nicht den Anspruch dazu hat.



Xerxes dann laßt sie außen vor und nimmt sie nicht als Argument gegen den Glauben,im Philos. Auflug habe ich auch anhand von Kant dies Erklärt,eure Angriffe kommen aber stets aus dieser Ecke,
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 19:14
#52 RE: Ewigkeit Antworten

Pest dich meinte ich nicht ,ich meinte Gysi ,der die Begründung hat wenn einer sich Naturwissenschaftlich nicht auskennt sei er deshalb dumm weil er Religiös wäre,und deshalb da keine Ahnung drüber hätte.
Das hat aber überhaupt wie du auch sagst gar nichts miteinander zu tun,ich habe auch einen Bekannten der Prof. für Astronomie ist in Chile lange war ,sehr intelligent Physik und Astronomie studiert und Lehrend ein tief gläubiger Mensch,davon hängt es nicht ab ob einer glaubig ist,ich wehr mich nur gegen dieses runtermachen Religiös gleich dumm,es ist nur unter der Gürtellinie.
Atheistmus muß sich dann schon Argumente einfallen lassen und nicht Pöbeleien und Vorurteile.
auserdem finde ich es blöd gegeneinander Auszuspielen man kann auch Menschen akzeptieren wie sie halt sind.Und gegenauso gut nebeneinander leben.
Besser ist es gemeinsam für Menschen und Umwelt was zu tun,als solche Polemik.
Aviel

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.12.2009 19:22
#53 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Aviel
Xerxes dann laßt sie außen vor und nimmt sie nicht als Argument gegen den Glauben

Wenn du (oder irgendwer) behauptet, die Erde wäre eine Scheibe (und/oder 6000 Jahre jung), dann soll ich nicht auf unser Verständnis von der Welt zurückgreifen?
Gläubige müssen mit der Naturwissenschaftlichen Realität fertig werden - ob es ihnen gefällt oder nicht. Die Realität wird sich nämlich nicht beugen um altertümlichen Fantasien über das Universum gerecht zu werden.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 19:28
#54 RE: Ewigkeit Antworten

In Antwort auf:
Wenn du (oder irgendwer) behauptet, die Erde wäre eine Scheibe (und/oder 6000 Jahre jung), dann soll ich nicht auf unser Verständnis von der Welt zurückgreifen?



Xerxes falls du es nicht gemerkt hast so halte ich mit weitgehend aus Naturwissenschaftlichen Dingen raus,eben weil ich nicht Bescheid weiß drüber ,wobei der Glaube aber nicht die Ursache ist.
Hin und wieder hat man vielleicht mal eine kleine Frage,und mag auch mal eine Antwort und nicht jedesmal immer eure ja Religiöse haben keine Ahnung,auch ohne Religion wüßte ich nichts drüber,vielleicht ist es eher ein Männerthema,Mädchen sind ja erst heutzutage mehr damit beschäftigt oder werden in der Schule dafür geworben,zu meiner Zeit war das auch noch nicht so,Mädchen und Naturwissenschaftliche Fächer war da noch nicht in.Aber immer ihr wißt es ja nicht,fördert auch kein Interesse dran,sondern erstickt sowas im Keim.
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 21:09
#55 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Aviel

In Antwort auf:
Du bist nicht nur erkenntnisresistent, du bist auch informationsresistent. Liest du meine Beiträge nicht, bevor du auf sie antwortest? Es ist schwer, sich mit dir zu unterhalten, Aviel. Und ich behaupte, dass das deiner Religiösität geschuldet ist. Religion macht erkenntnis- und dialogstumpf! Und das kann keine Beleidigung sein, Aviel. Was ich sage, ist Fakt... Leider.


Gysi,
nein das stimmt nicht es ist nur die eingemauerte Vorstellungswelt des Atheismus was solche Schlüsse zuläßt,es ist sehr schwierig mit so einer eingeegten Votstellungswelt des Menschen zu reden,weil die Geistige Weite fehlt die Glaubende haben,es ist ein einfaches Strickmuster des Denkens,da wundert man sich nur,wie verklavt und Gefangen doch der Wissenschaftliche Mensch ist mit seiner kleinen Vorstellungswelt.
Aviel




Hier ist kaum jemand so verstockt wie du,Aviel.
Alles was dir nicht in den Kram passt,interessiert dich auch nicht,wie du selber oft genug zugegeben hast.
Fragen die dir nicht in den Kram passen,ignorierst du,oder schwafelst drumherum. So warte ich immer noch auf eine Schilderung deiner Gotteserfahrung. Und nu red dich nicht damit raus,das du vermeiden willst lächerlich gemacht zu werden...das sollte dich a) als überzeugte Gläubige nicht jucken,und b) geht nicht mehr.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.12.2009 21:30
#56 RE: Ewigkeit Antworten

In Antwort auf:
Wissenschaft ist ein zweckdienliches Hilfsmittel um den Glauben zu stärken.



Das ist Unsinn. Das, was du beschreibst, wäre keine Wissenschaft mehr, sondern eine Farce.

Die Wissenschaft und ihre Lehre ist frei!
(Steht sogar in der Verfassung!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.12.2009 21:33
#57 RE: Ewigkeit Antworten

@ Aviel

In Antwort auf:
Ateismus und schlau das geht nicht auf



Wie zuvor gesagt, ALLE Studien diesbezüglich belegen das Gegenteil.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2009 21:45
#58 RE: Ewigkeit Antworten

wenn ihr gut damit lebt warum nicht.
Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 08:16
#59 RE: Ewigkeit Antworten

Mensch, Jungs, Aviel ist nicht als Diskussionpartner ansprechbar. Stan hat prima geschildert, warum.
Stecken wir doch einfach ihre dümmlichen Behauptungen über Atheismus weg und amüsieren wir uns über ihre Engstirnigkeit.

Wenn wir auf ihre Beiträge einsteigen, geben wir ihr doch nur noch mehr Gelegenheit, mit kindischem Geschwafel laufende Diskussionen zur Farce zu machen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 08:27
#60 RE: Ewigkeit Antworten

In Antwort auf:
Mensch, Jungs, Aviel ist nicht als Diskussionpartner ansprechbar. Stan hat prima geschildert, warum.
Stecken wir doch einfach ihre dümmlichen Behauptungen über Atheismus weg und amüsieren wir uns über ihre Engstirnigkeit.

Wenn wir auf ihre Beiträge einsteigen, geben wir ihr doch nur noch mehr Gelegenheit, mit kindischem Geschwafel laufende Diskussionen zur Farce zu machen.







so ein dümmliches Geschwafel wie dein Kommentar,ist Destruktiv und kann man nicht ernstnehmen,such dir andere Freizeitbeschäftigung außer Meckern kannst du wohl nichts Konstruktives,was ist dein Kommetar weiter als nur lächerlich und naiv.Wenn man soviel Blödheit in die Welt setzt muß man sich nicht wundern das die Menschheit verdummt,allein solche wie du haben Schuld daran
,
Der Untergang des Humanismus ist das ,dessen oberstes Ziel doch das glückliche Menschenleben ist,Glück kann man bei dir aber nicht finden,wie lange dauert es wenn man mit dir zusammen ist bis man Suizit gefährdet ist?
Hirnrissig
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 20:59
#61 RE: Ewigkeit Antworten

Aviel ich zitiere hier einen deiner Beiträge

"ich bin nicht zu faul Bücher zu beschaffen ich habe alle Zimmer voll damit,lesen tue ich sie meist sogar mehrmals,Kreationist bin ich nicht ,die findest du unter den Christen,starrsinnig bin ich nicht aber ich beschäftige mich und lese was ich möchte,nicht was irgendwelche ET meinen.Geht mit eurer blöden Naturwissenschaft hausieren wo ich wollt.Es gibt interessanter Dinge als sowas.Wo soll denn der Sinn drin liegen sich damit zu beschäftigen,es macht keine Freude,und länger Leben kann ich auch nicht dadurch,mir was kaufen auch nicht,also wozu der Blödsinn?Du kannst ja mit anderen Leuten darüber reden,mich läßt das Thema völlig kalt,es ist so interessant wie eine Kloschüssel,und durch solche anpreisenden Typen macht es erst recht keinen Spass mehr.

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

05.12.2009 13:48
#62 RE: Ewigkeit Antworten

Ewigkeit... darüber habe ich mir schon oft den Kopf wundgedacht... Glaub es mir, Aviel - gerade die Atheisten denken doch viel mehr über diesen Punkt nach, da er für sie nicht selbstverständlich ist sondern hinterfragt werden muss.
Es gibt unendlich viele positive wie negative Zahlen, da jede Zahl einen Vorgägner und einen Nachfolger hat. Somit ist der Zahlenstrahl unendlich - ist er damit auch ewig? Nur so als Beispiel.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.12.2009 15:55
#63 RE: Ewigkeit Antworten

Die Gegenwart ist ewig, sie endet nie.

"Menschen, die wie wir an die Physik glauben, wissen, daß die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartnäckige Illusion ist.
(Albert Einstein)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

05.12.2009 17:15
#64 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Reisender
Die Gegenwart ist ewig, sie endet nie.
"Menschen, die wie wir an die Physik glauben, wissen, daß die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartnäckige Illusion ist.
(Albert Einstein)

Hier würde ich als "Oberlehrer aus dem 18. Jhd." sogar dem guten alten Albert widersprechen. Wahrscheinlich hat der den Satz - wenn er wirklich von ihm stammt - nach paar Gläsern Rotwein gesagt, genauso wie er meinte, als er Menuhin in Berlin Violine spielen hörte (und sah?): "Jetzt weiß ich, dass es Gott gibt." Dem alten jüdischen Schlawiner kann man jedenfalls auch nicht jedes Wort wörtlich nehmen. Ich sach auch manchmal "Gottes Schöpfung", wenn ich die Natur meine und meine es nicht wörtlich.

Gegenwart ist streng genommen aber immer nur ein Augenblick, der sofort danach wieder zur Vergangenheit wird.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 17:20
#65 RE: Ewigkeit Antworten

In Antwort auf:
Gegenwart ist streng genommen aber immer nur ein Augenblick, der sofort danach wieder zur Vergangenheit wird.



aber Leben geht nur in der Gegenwart,Augenblich für Augenblick,
gestern kann man nicht mehr Leben,morgen kann man noch nicht Leben ,nur in jedem Augenblich ist man.

Aviel

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.12.2009 17:28
#66 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Klimsch

Zitat von Reisender
Die Gegenwart ist ewig, sie endet nie.
"Menschen, die wie wir an die Physik glauben, wissen, daß die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartnäckige Illusion ist.
(Albert Einstein)

Hier würde ich als "Oberlehrer aus dem 18. Jhd." sogar dem guten alten Albert widersprechen. Wahrscheinlich hat der den Satz - wenn er wirklich von ihm stammt - nach paar Gläsern Rotwein gesagt, genauso wie er meinte, als er Menuhin in Berlin Violine spielen hörte (und sah?): "Jetzt weiß ich, dass es Gott gibt." Dem alten jüdischen Schlawiner kann man jedenfalls auch nicht jedes Wort wörtlich nehmen. Ich sach auch manchmal "Gottes Schöpfung", wenn ich die Natur meine und meine es nicht wörtlich.
Gegenwart ist streng genommen aber immer nur ein Augenblick, der sofort danach wieder zur Vergangenheit wird.




Da siehst Du, wie recht Einstein hatte, wenn er von der besonderen Hartnäckigkeit der linearen Zeit spricht.
Menschen wie Einstein und viele seiner Kollegen aus der Quantenphysik prägen neue Weltbilder, wie einst Galilei und Newton neue Weltbilder prägten.
Die Aussagen solcher Ausnahmemenschen haben einfach mehr Gewicht als unser Geplapper hier im Forum.
Wenn man dereinst das Max Plank-Institut in Klimsch-Institut umbenennt, werde ich Deine Aussagen ebenfalls ganz anders gewichten. Im Moment aber klebst Du nur an einem alten mech. Weltbild.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.12.2009 17:50
#67 RE: Ewigkeit Antworten

In Antwort auf:
Die Aussagen solcher Ausnahmemenschen haben einfach mehr Gewicht als unser Geplapper hier im Forum.



Nein, das haben sie nicht.


In der Wissenschaft geht es um Fakten, nicht um die Personen, die sie vorstellen.

(Beleglose Authoritätsargumente sind nichts als hirnrissige, logische Fehlschlüsse)

In Antwort auf:
Im Moment aber klebst Du nur an einem alten mech. Weltbild.



Die Unsinn hälst du jedem vor, ignorierst dabei aber natürlich, dass dieses "mech. Weltbild" bisher keineswegs widerlegt ist - egal, was du oder andere Leute gerne hätten.
Es mag sein, dass die Quantenphysik eine völlig andere (nur schlecht verstandene) neue Welt ist, deren Gesetzmäßigkeiten sich radikal von allem Bekannten unterscheiden, aber im Bereich des Makrokosmos ändert das nicht viel: Der verhält sich weiterhin offenkunding mechanistisch, nach simpler Ursache und Wirkung. (Was die Quantenphysik übrigens meiner Meinung nach auch tut.)

In Antwort auf:
Menschen wie Einstein und viele seiner Kollegen aus der Quantenphysik prägen neue Weltbilder, wie einst Galilei und Newton neue Weltbilder prägten.



Einstein war kein Quantenphysiker - und sein Weltbild ebenfalls recht "mechanistisch", wenn man nach einigen Zitaten geht.

BTW: Was hat dein Vorwurf des Mechanismus eigentlich mit Klimsch' Beitrag zu tun? Ich kann keinerlei Zusammenhang erkennen, nur eine erneute Gelegenheit für dich, sich ein weiteres Mal auf lächerliche Art und Weise profilieren zu müssen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

05.12.2009 18:30
#68 RE: Ewigkeit Antworten

Hallo, Reisender (Zeitreisender?)!

Was hat Zeit mit einem mechanischen Weltbild zu tun? Wenn ich von Zeit rede, meine ich nicht die Klapperuhrzeit deiner Taschenuhr, sondern das Phänomen "Zeit", die imo immer da war, eigentlich nicht zu messen geht und immer sein wird, egal, was wo wie passiert. Kleine Korrektur übrigens: Nicht "mechanisches", sondern materialistisches Weltbild ist zutreffender. Die Verbiegung der Lichtstrahlen durch massereiche Himmelskörper z.B. hat wenig mit Mechanik zu tun, mit Materie und der mit ihr verbundenen Gravitation schon eher.

Selbst wenn manche Urknall-Theoretiker heute behaupten, dass mit diesem schönen, aber lauten Ereignis erst die Zeit und der Raum entstanden sein sollen, so gibt es doch bereits andere, die errechnen wollen, was denn eigentlich "vor" diesem "Big Bang" passiert ist. Also widersprechen diese bereits den anderen. Und sie haben sicher Recht (das sage ich als Inhaber des Lehrstuhls für Klimsch'sche Weltbetrachtungen), denn wie soll es denn bittschön zu einem Massepunkt mit Ausdehnung fast Null oder so gekommen sein, wenn es gar nichts gab, wo und wann es hätte dazu kommen sollen?

Nach der Pause referiere ich dann über Sinn oder Unsinn des Urknalls generell. Ich weiß, dass ich die gesamte derzeitige Wissenschaft gegen mich habe, aber wie heißt es doch so schön? "Alles was heute aktuelle ist, wird morgen oder übermprgen über den Haufen geworfen werden." Falls Du also Interesse hast, bleib einfach sitzen. ;-)) Muss erst mal was essen gehn.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.12.2009 21:01
#69 RE: Ewigkeit Antworten

Hallo!

Nach langer Pause möchte ich mich nun doch mal wieder zu diesem für mich sehr interessanten Thema zu Wort melden.
Grüße an alle Miglieder des Forums!

@Gysi schrieb:
Ja, was ist die Ewigkeit?
Dieses Universum hier muss aus einem raum- und zeitlosen Zustand entstanden sein, denn die Phänomene Raum und Zeit sind erst durch dieses Universum entstanden. Aus einem zeitlosen Zustand! Der kann nicht Anfang und nicht Ende kennen! Also die Ewigkeit? Ich würde sagen: ja!


Diese Annahmen zum Anfang des Universums sind vollkommen hypothetisch und beruhen wohl auf falschen logischen Schlüssen.

Dazu ist folgendes zu sagen:
Unsere Vorstellung von Zeit beruht einzig auf unserer Anschauung - wir nennen das Zeit, was aus einer in unserer Anschauung unwiderruflichen kausalen Abfolge besteht.
(Dekohärenzeffekt in der Quantenphysik!)
Eigentlich gibt es die Zeit so überhaupt nicht - sie ist leiglich eine Eigenschaft des Raums.

Ewigkeit muss zwingend zeitlos sein, denn: Was einen Afang hat, das hat auch ein Ende.
Wenn also etwas ewig ist, dann kann es immer nur die Gegenwart sein und niemals eine Fortdauer in der Zeit!

Einstein sagte ja vollkommen richtig und im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte:
Die Gegenwart ist ewig, sie endet nie.
"Menschen, die wie wir an die Physik glauben, wissen, daß die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartnäckige Illusion ist.


Nach neueren Theorien ist der Raum ewig und niemals eigenschaftslos leer - unser Universum ist also nicht aus dem Nichts entstanden, sondern war in diesen Eigenschaften schon immer vorhanden!
Eine unter mehreren dieser Theorien:
http://www.nzz.ch/2002/05/08/ft/article84U7F.html
Auch die Theorie der Quantengravitation kommt zu ganz ähnlichen Schlüssen.

Und "Allah" oder sonstige Götter braucht es dazu schon überhaupt nicht - die wären lediglich ein vollkommen verzichtbares Element innerhalb dieses Systems - pantheistisch versteht sich der Islam ja sowieso nicht!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 21:05
#70 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Reisender
Die Aussagen solcher Ausnahmemenschen haben einfach mehr Gewicht als unser Geplapper hier im Forum.
.



Wenn man bedenkt wieviel Geplapper schon aus dem Mund oder der Feder von Ausnahmemenschen (was soll das eigentlich sein??) gekommen ist??!!

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 21:10
#71 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Lukrez
Hallo!


Gleichfalls, das es dich noch gibt...
Bist ja auch gleich wieder bei deinem Lieblingsthema gelandet...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.12.2009 21:21
#72 RE: Ewigkeit Antworten

Für alle Interessierten noch was zu der für mich aussichtsreichsten neuen Theorie.

Das "Nichts" existierte schlichtweg nicht:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/17/17144/1.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

05.12.2009 23:10
#73 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Lukrez
Und "Allah" oder sonstige Götter braucht es dazu schon überhaupt nicht - die wären lediglich ein vollkommen verzichtbares Element innerhalb dieses Systems - pantheistisch versteht sich der Islam ja sowieso nicht!



An die Liebe auf den ersten Blick, glaubst du auch nicht?
Zitat von Douglas Adams
Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 23:17
#74 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Nuralhuda
An die Liebe auf den ersten Blick, glaubst du auch nicht?



Wie auch...höchstens an verliebt sein auf den ersten Blick

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

06.12.2009 09:36
#75 RE: Ewigkeit Antworten

Zitat von Aviel
aber Leben geht nur in der Gegenwart, Augenblich für Augenblick,
gestern kann man nicht mehr leben, morgen kann man noch nicht Leben, nur in jedem Augenblich ist man.

Da kann ich dir nicht widersprechen.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor