Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 551 mal aufgerufen
 Judentum
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:00
die Einheit G"ttes Antworten

Erst mal den Bibeltext

Dies sind die Gebote , Gesetze und Rechte ,die der Ewige , euer Gott , befohlen hat , euch zu lehren ,damit ihr sie ausübt in dem Land , welches einzunehmen ihr über den Jarden geht , auf das du den Ewigen , deinen Gott ,fürchtest und sowohl du als auch dein Sohn und dein Enkel , solange ihr lebt ,alle seine Verordnungen und Gebote halten und lange leben möget .

Gehorche also Jisrael , und beachte wohl , solches zu tun !
So wird es dir wohl ergehen und du wirst dich sehr vermehren , wie es der Ewige , der Gott deiner Eltern , dir verheißen hat im Land , wo Milch und Honig fließen .

Höre Jisrael ! Der Ewige , unser Gott , ist ein einiges , ewiges Wesen . Du sollst den Ewigen , deinen Gott , lieben von ganzem Herzen , ganzer Seele und ganzem Vermögen .
Die Worte , die ich dir jetzt befehle , sollen dir stets im Herzen bleiben .
Du sollst sie deinen Kindern einschärfen und immer davon reden , wenn du zu Hause sitzt oder auf Reisen bist , wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst .
Binde sie zum Zeichen an deine Hand .
Trage sie als Stirnbinde zwischen deinen Augen und schreibe sie auf die Pfosten deines Hauses und an deine Tore .

Wenn dich nun der Ewige , dein Gott , in das Land bringt ,das dir zu geben er deinen Eltern Awraham , Jizchak und Jaakow geschworen hat ,du große und vortreffliche Städte findest , die du nicht erbaut hast , Häuser alles Guten voll ,die du nicht angefüllt hast , ausgehauene Zisternen , die du nicht ausgehauen hast , Wein- und Ölberge ,die du nicht angelegt hast , und dies alles im Überfluss genießt ,

so nimm dich in Acht ,das du nicht des Ewigen vergissest , der dich aus dem Land Mizrajim ,aus dem Sklavenhaus , geführt hat .

Den Ewigen deinen Gott sollst du fürchten , ihn gottesdienstlich verehren und bei seinen Namen schwören.

Folgt nicht fremden Göttern von den Göttern der Völker ,die um euch her sind , denn ein eifervoller Gott , der Ewige dein Gott , ist unter dir , dass ein Zorn nicht über dich entbrenne und er dich vom Erdboden vertilge .

Stellt den Ewigen , euren Gott , nicht auf die Probe , wie ihr es zu Massah getan habt.
Haltet alle Gebote des Ewigen , eures Gottes , seine Zeugnisse und Gesetze , die er euch vorgeschrieben hat.
Tue, was in den Augen des Ewigen recht und gut ist , so wird es dir wohlergehen , du wirst hinkommen und das vortreffliche Land einnehmen ,das der Ewige deinen Eltern zugeschworen hat ,

wobei der Ewige verheißen hat ,deine Feinde vor dir her zu verjagen.
Wenn dein Sohn dich künftig fragt :Was für eine Bewandniss hat es mit den Zeugnissen , Gesetzten und rechten ,die euch der Ewige geboten hat ?
so antworte deinem Sohn :

Wir waren in Mizrajim Sklaven des Pharao .
Der Ewige aber hat uns mit starker Hand aus Mizrajim geführt.
Dabei hat der Ewige an Mizrajim , an Pharao selbst und an seinen Bedienten vor unseren Augen große Zeichen und Wunder zur Strafe getan und uns von da hinweggeführt , um uns hierher zu bringen und uns das Land zugeben, das er unseren Eltern zugeschworen hat .
Da gebot uns der Ewige , unser Gott ,nach allen diesen Gesetzen zu leben , ihn ,den Ewigen unseren Gott , zu fürchten ,damit es uns zu allen Zeiten wohl ergehe und wir zur Gottseligkeit gerechnet , wenn wir vor dem Ewigen , unserem Gott ,alle die Gebote halten, wie er sie uns vorgeschrieben hat.

Mendels. rev.
erst mal die Tora selber reden

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:01
#2 RE: die Einheit G"ttes Antworten

Mosche hielt in Dtn 6,1-23
seine zweite Rede ,er wiederholte den Dekalog und führte es weiter zu seinen Hauptthema die Ausführung des zweiten Gebots
"Du sollst keine anderen Götter haben vor mir "

Er beginnt mit den Shema voller Leidenschaft ,
Höre,Jisrael

Höre Jisrael ,
dies sind die Worte

nichts hat sich tiefer in das Bewußtsein eingeprägt
und dies sind die Eckpfeiler

Du sollst den Herrn deinen Gott , lieben.

Auch in zeiten von Krisen ,auf der schwelle zum Tod ,
dadurch bekam man stärke und die Hingabe zu Gott
der uns rettend und fürsorgend an der Seite steht ,
dadurch bekommt man zu ihm vertrauen,

man gründet sich auf diesen Fels , und wird tief verwurzelt.

Die genaue Übersetzung , ich leider nicht mehr vollkommen sicher , aber dennoch seine Kraft bleibt bestehen ,

die Konzetration auf Haschem

und die Liebe zu ihm.

Der Grund dafür liegt in der Ungewöhnlichen Schreibweise , der dritten Buchstabe des ersten und des letzten Wortes ist jeweil vergrößert.

sowas hat in der Tora auch immer Bedeutung und darüber könnte man an anderer Stelle vielleicht reden.

Und zu dem Schema folgen noch 3 kurze Predigten dazu von Mosche,
Verse 10-15,16-19,20-25
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:02
#3 RE: die Einheit G"ttes Antworten

sonst könnte man noch Übersetzten

Der Ewige ist unser Gott ;der Ewige ist einer.

Bei dieser Übersetzung wird ausgesagt
das der Gott Israels ist ,und das er Einer ist,

das heißt es gibt nichts und niemanden sonst.

man kann noch Übersetzten
Der Ewige unser Gott ist einer
hier wird betont die Einheit Gottes

Oder der Ewige,unser Gott ist der eine Gott

das heißt unteilbar und ohne dass ihm andere Gottheiten zugeordnet werden

also wie Jupiter den Zeus

läßt sich damit nicht vereinbaren ,ihrgendwas daneben

eine Vers und seine Auslegung ist noch von größter Wichtigkeit Vers 18
Tur, was in den Augen des Ewigen Recht und gut ist,

daraus entwickelten die Rabbinen
es reicht nicht aus das Rechte zu tun
sondern man müße vielmehr darüber hinaus gehen

dies Erinnert an die Liebe die immer völlig überfleißend ohne allen Maß ist,stets überströmend
und unerschöpflich ,
und nie groß genug sein kann,sondern immer überschäumend ausgegossen werden kann.

Gottseligkeit heißt Tugendhaft ,Frömmigkeit und sie stehen im rechten Verhälnis zu Gott, wie es Gottes Willen entspricht
mit einem beschnittenen Herzen.

Auch das Gott nur einer ist ,ist die Grundlage sich ihm völlig Hinzugeben,ungeteilt .
Mit ungeteiltem Herzen ihm sich ganz und gar zuzuwenden
da darf niemand neben stehen,der von ihm ablenken.

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:03
#4 RE: die Einheit G"ttes Antworten

Bei Jesaja 45 17...

Befreit wird durch den Ewigen Jisrael , Freiheit für Ewigkeiten nie trifft euch Scham noch Schande auf ewig immerzu ! (Also für was brauchen Erlöste Juden Erlösung ?) Denn so spricht der Ewige der Himmel Schöpfer , er,der Gott er , der die Erde bildete ,sie machte er,der hat sie gegründet (also eindeutig der Schöpfer machte alles allein ) nicht leerhin sie geschaffen zum wohnen sie gebildet :I ch bins der ewige,und keiner sonst.Nicht im Verbogenen hab ich geredet von Dunkellandes Stätte nicht hab zu Jaakobs Samen in gesprochen. Sucht leerhin mich! Ich bin der Ewige ich rede Wahrheit tu Gradheit kund. Tut euch zusammen,kommt rückt aneinander allesamt.Entronnene der Völker (das sind alle die Juden die zerstreut)

Die wissen nichts die ihr Holzbild tragen und flehn zu einer Gottheit,die nicht hilft. Verkündet bringt es vor ja , laßt zusammen sich beraten.Wer ließ ureinst dies hören hat urlängst es verkündigt ? War ich es nicht , der Ewige und kein Gott außer mir? Ein Gott heilbringend ,helfend;ist keiner außer mir.Kehrt euch euch zu mir,das heil euch wird all ihr Grenzen der Erde denn ich bin Gott sonst keiner.

so können wir ja mal vergleichen Al zwischen Koran und uns,was ihr unter Einheit versteht.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:12
#5 RE: die Einheit G"ttes Antworten

Zuallerst hat der Glaube nicht mit den pantheistischen Dogmen zu tun . Gott ist nahe und fern ,gut und gutes tuend.
Das böse ist die Abwesendheit des göttlichen Lichtes.Und Gott ist niemals der direkte Verursacher des Bösen.
Es gibt nur einen Gott der Schöpfer und Herrscher des Universums ist , wenn jetzt steht ,es ist nichts auser ihm ,so heißt dies ,das er die Macht hat ,selbst über den Bösen,
aber er selber ist niemals das Böse noch verursacht er das Böse.

Wenn man die Welt noch so sieht als sei sie selber göttlich ,so wird die kluft zwischen Gott und den Menschen noch nicht erkannt und es kann hier keine Mystik statt finden ,
also erst muß der Mensch diese kluft erkennen ,und sie wahrnehmen

hier beginnt dann erst die Mystik ,der Mensch in vollem Bewußtsein versucht diese Kluft zwischen ihm und Gott zu überwinden.Er möchte diese zerstörte Einheit wiederherstellen und überwinden ,diese Kluft zwischen ihm und Gott,also der Pantheismus kennt diese entzweiung nicht diese zerstörte Einheit ,
und das echte stellt diese Entzweiung wieder her in Offenbarung ,dieses ist dann das Gebiet des Mystikers.

Bei der falschen Sicht Pantheismus ,existiert Gott nicht unabhängig von der Schöpfung er braucht seine Schöpfung für seine Existenz,

bei der echten sicht existiert der Schöpfer völlig unabhängig von seiner Schöpfung .


Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:15
#6 RE: die Einheit G"ttes Antworten

die Einzigkeit von Gottes ,
seine Grundexistenz wird Aztmut genannt (von dem Wort etzem ,leitet sich das Wort ab ) was soviel Bedeutet wie das Wesentliche,

das Wesentliche an Gottes Wesen ist das er völlig unabhängig von allem und allen existierenden Wesen ist,

alle anderen Wesen die es gibt hängen von ihm ab ,und können nur existieren weil er es will,er hat keinen Mangel und braucht nichts und niemanden,

er selber hat einen absoluten Willen ,weswegen auch der Dualismus dort keinen Platz hat ,denn da stehen sich keine zwei Absoluten Willen wie Teufel und Gott gegenüber ,der kampf gut gegen böse, nein Gott allein ist im Absoluten Willen und er allein hat über alles ganz allein die Macht,würde da was ihm entgegenstehen oder gar seinen Platz streitig machen wollen wäre es ja nicht Gott.

Und so existiert alles nur weil er es will und geschaffen hat,und er gibt jederzeit allen Geschöpfen ihre Lebensenergie.

Würde er die Energie nur den kleinsten Augenblich zurückhalten würde alles aufhören zu existieren, also die Schöpfung war nicht einmal sondern findet in jedem Augenblick fortlaufend statt ,unaufhörlich,würde seine Energie zurückgehalten existiert nichts mehr ,und deshalb ist alles Volkommen von ihm Abhängig.

Gottes Existenz Aztmut stammt aus keiner anderen Existenz
nichts ist ihm vorausgangen , er ist gestern und heute und morgen derselbe
er hat keinen Anfang und kein Ende ,
Deswegen wo soll hier der Dualismus rein passen,ein Gegenspieler Gottes,einen Teufel der ihn seine Macht streitig machen könnte oder gegen ihn kämpfen Gott allein hat Macht und Wille.Wie kommt ihr auf Polytheismus und sagt einer das versteh ich nicht beim Islam.
Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

03.12.2009 14:23
#7 RE: die Einheit G"ttes Antworten

Ich find es unwahrscheinlich anstrengend deinen Ausführungen zu folgen. Ich würde es mal chaotisch nennen. Ich bin sicher kein Klimsch und verlange Zucht und Ordnung oder das du die Quote Funktion für Zitate aus der Bibel etc. nutzt. Aber ein wenig erkenntlicher solltest du schon machen, was davon deine Gedanken sind und was davon ein Zita aus irgendeinem Buch ist.

Und warum schreibst du immer Gott anstatt Gott

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 14:37
#8 RE: die Einheit G"ttes Antworten

Menno ich verlange ja nicht das Atheisten sich das durchlesen und verstehen,oben drüber steht beim ersten erstmal der Bibeltext,und darunter aus welcher Bibel Mendelson rev. So ist der ganz Text nur Bibel,danach eine Erklärung dazu,und sonst steh´n die Verse dazu,also gibt es da keine Zitate,oben der Bibeltext der Rest Erklärung.
Aviel

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 15:07
#9 RE: die Einheit G"ttes Antworten

Aviel, jetzt kommts aber wirklich dicke. Das wäre maximal ein Thema für ein Theologen-Forum, aber keines für dies hier, wo es um die prinzipiellen Streitpunkte zwischen den einzelnen Überzeugungen gehen soll.
Und selbst wenn es diskutabel wäre, müsstest du es raffen, das liest sich doch in seiner Gesamtheit kein Aas durch, gleich gar nicht die Athies.
Aber scheinbar hast du es nicht mal reinkopiert, sondern selber geschrieben, an den Leerstellen nach den Kommas zu sehen.....

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

03.12.2009 15:08
#10 RE: die Einheit G"ttes Antworten

6 längere Posts hintereinander qualifizieren sich auch als tonnenpost... und ohne Strukturierung sieht man hier nicht, was Zitat von irgendwo her ist, und was deine Ausführungen dazu sind (geschweige denn, was du überhaupt Aussagen willst).

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2009 15:23
#11 RE: die Einheit G"ttes Antworten

ich wollte das doch nur mal mit AL und dem Islam Vergleichen, Vergleich zwischen der Einheit Gottes im Islam und bei uns.

Weil ich meine der Dualismus im Islam dem Entgegensteht,

meine Texte schreibe ich selber ausser den Bibeltext ,also wäre die Zitat Funktion über die ganze Seite,sonst sind da keine Zitate sondern meine Gedanken zu dem Thema nur.

Man seit ihr wirklich bei so einem kurzen Text schon überfordert der 1 Beitrag ist nur Bibeltext,in der Bibel ist halt kleingedruckter ist hier wegend er Seite größer.

Natürlich ist da Struktur und Ordnung
Beitrag ein Bibel
dann 2 Erklärungen
dann 1 mal Bibel
dann 2 Kurze Erklärungen,

doch ganz einfach,und normal

wie sollte man das denn sonst machen?

Aviel
Aviel

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz