Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 3.701 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.12.2009 13:49
#101 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

In Antwort auf:
Die Diktatur des Proletariats ist nichts anderes als eine poetische Andersforumlierung von DEMOKRATIE!

Stimmt - die Menschheit war dann zu blöd, das auch poetisch zu nehmen :(. Schade eigentlich, zumindest einen ordentlichen Versuch, mal was draus zu machen hat es dadurch nie gegeben. Die Sozialdemokraten von heute waren auch mal radikale Kommunisten und lange Zeit nicht gesellschaftsfähig - bis sie sich angepasst haben. Von den eigenen Leuten als Verräter abgestempelt, näherten sie sich damit jedoch offenbar dem an, was Marx wirklich gemeint hat. Ironie der Geschichte.

In Antwort auf:
Wir müssen soziale Eckdaten und wirtschaftliche Verkehrswege international abstimmen, und so werden wir irgendwann zu einer Weltregierung kommen.

Ob so eine Weltregierung aber wirklich das Wahre ist? Allein schon logistisch müsste das sehr sperrig werden.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2009 13:53
#102 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Zitat von Gysi
Wir müssen soziale Eckdaten und wirtschaftliche Verkehrswege international abstimmen, und so werden wir irgendwann zu einer Weltregierung kommen.


Stimmt. Das steht schon in der Bibel, das mit der Weltregierung.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

07.12.2009 13:59
#103  Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Zitat von Queen
Ob so eine Weltregierung aber wirklich das Wahre ist? Allein schon logistisch müsste das sehr sperrig werden.

Mit föderalistischer Gliederung klappt das schon... Was die Wirtschaft hinkriegt, das muss auch die Politik hinkriegen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.12.2009 14:05
#104 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

In Antwort auf:
Was die Wirtschaft hinkriegt, das muss auch die Politik hinkriegen.

Genau da sehe ich das Problem - am Ende würde ja ein Präsident o.ä. über alle herrschen - irgendwie bedenklich.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

07.12.2009 14:11
#105 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Zitat von Queen
Genau da sehe ich das Problem - am Ende würde ja ein Präsident o.ä. über alle herrschen - irgendwie bedenklich.

Was wir hinkriegen müssen, ist die Harmonisierung von politischen und sozialen Eckdaten und die Anpassung der Lohn-Preisniveaus. Und feste Verkehrsregeln auf dem Markt des Finanzkapitals. Am besten eine einheitliche Weltwährung. Was wir in Europa hingekriegt haben, das kriegen wir eines Tages auch auf Weltebene hin!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pest Offline



Beiträge: 657

07.12.2009 17:10
#106 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Zitat
Was wiegt mehr - die biologische Anlage oder das soziale Umfeld? Die alte Gretchenfrage. Beethoven wurde nicht als DER Beehoven geboren. DER Beethoven wurde DER Beethoven durch sein Leben in seinem Umfeld. Hitler kam auch nicht mit stechenden Augen auf die Welt. Wer dauerarbeitslose Alkoholiker als Eltern hat, wird in der Regel dieses Milieu nicht verlassen. Wer mit materiell gut ausgestatteten Akademikereltern aufwächst, hat da bessere Chancen. Der Säugling kommt nicht als Kind von Ärzten, als Penner-Kind, als Christ, Akademiker oder Moslem zur Welt! Diese Kinder kommen alle relativ GLEICH zur Welt! Ab den ersten Worten, den ersten sozialen Kontakten, der Ausstattung des Kinderzimmers und so weiter beginnt die Prägung und die soziale UNTERSCHEIDUNG!



Relativ gleich? Wenn du zwei Eltern hast die eben aufgrund ihrer Gene einen beschränkten Intellekt haben, dann wird das Kind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch kein Einstein werden. Nur weil man bei einem Baby nicht unbedingt nachweisen und überprüfen kann, zu welchen Tätigkeiten es aufgrund seiner Eigenschaften gut geeignet sein wird, heisst es nicht, das alle Kinder gleich sind. Sicherlich hat Hitler seine Fähigkeiten im Laufe seines Lebens genauso trainiert wie Beethoven, nur sind Manipulation und musikalisches Genie nicht unbedingt Dinge, die in der Natur relevant sind. Was jedoch relevant ist und auch vererbt wird sind bestimmt Anlagen die bestimmte Dinge wie körperliche Kraft und Intellekt. Du wirst beispielsweise keinen Herkules bekommen, wenn zwei Menschen mit Muskelschwund ein Kind bekommen, genausowenig wie du einen Einstein von zwei erblich bedingten Schwachsinnigen bekommst. Dann gibts auch noch so Dinge wie Behinderungen... oder wird das Down Syndrom mittlerweile auch schon durch soziale Bedingungen hervorgerufen?


und zum Kommunismus: Muss denn unbedingt alles nach Marx willen ausgeführt werden, damit du glücklich wirst? Wie man so schön sagt: Mehrere Wege führen nach Rom. Wir haben ein Sozialsystem (worin sicher einige Ideen Marx mit eingeflossen sind, zumindest vom Grundgedanken her) und es funktioniert besser als die bisherigen Versuche den Kommunismus durch zu drücken. Wir haben eine Soziale Marktwirtschaft in der man die Chance hat nach ganz oben zu kommen, wenn man denn die zündende Idee hat und wenn man in der Wirtschaft abkackt haben wir ein soziales Netz was dich auffängt. Dann gehts dir zwar nicht so gut wie einem 'Bonzen' aber du krepierst wenigstens nicht auf der Strasse.
Marx ist nicht alles und zu glauben das nur seine Theorien das Gelbe vom Ei sind ist genauso einseitig wie der Wirtschaft absolut freie Hand zu lassen.

---

Ob es uns in einer Weltregierung so viel besser gehen würde und ob wir da so viel mehr Freiheiten hätten, wie unter unseren nationalen Regierungen, wage ich zu bezweifeln. Ersteinmal sind die einzelnen Nationen durch die Globalisierung sowieso schon viel enger an einander gerückt und arbeiten viel mehr zusammen als vor hundert Jahren und zweitens gibt es auf dieser Welt viele unterschiedliche Völker mit unterschiedlichen Interessen und Vorstellungen, und wir Wessis haben nicht das Recht denen vorzuschreiben, das sie sich einer 'Weltregierung' unterordnen sollen. Jeder Staat sollte seine Souveränität wahren, denn nur so kann jeder Staat auf die unterschiedlichen Bedürfnisse seiner Bewohner eingehen. Die 'Weltregierung' besteht ja zu einem gewissen Teil schon durchdie internationale Politik. Man muss es nicht übertreiben...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2009 18:10
#107 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Hier bin ich auch eher bei (der) Pest.

Mama Depp und Papa Depp (ich meine jetzt nicht Vanessa und Johnny)werden nur in Ausnahmefällen keinen Deppen produzieren.

Erziehung und Förderung mag,nein wird, wichtig sein...aber mindestens genauso entscheidend sind die Gene.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

07.12.2009 18:15
#108 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Ich habe keine Lust mehr, zu dem Thema Marx, Kommunismus, Marktwirtschaft, soziale Prägung und die relative Unbedeutsamkeit der genetischen Prägung weiterzudiskutieren. Alles durcheinandergewürfelt. Ich glaube, hier geht es oft nur ums Rechthabenwollen... Außerdem - und das scheint mir doch das Wichtigste zu sein: Das Thema lautet: Moral und Werte in der Gesellschaft.

Wir können ja gerne in dem Forum "Weltliche Ideologien" weiterdiskutieren. Da gibt es schon Threads zum "Kommunismus".

Und zu: "Soziale und/oder genetische Prägung" könnten wir ja hier im Wissenschaftsforum einen neuen Thread aufmachen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pest Offline



Beiträge: 657

07.12.2009 18:25
#109 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Dem Stimme ich zu. Wir haben unseren Standpunkt dargestellt und drehen uns nur noch im Kreis, das bringt naud...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2009 18:28
#110 RE: Moral und Werte in der Gesellschaft Antworten

Zitat von Gysi
Wir können ja gerne in dem Forum "Weltliche Ideologien" weiterdiskutieren. Da gibt es schon Threads zum "Kommunismus".
Und zu: "Soziale und/oder genetische Prägung" könnten wir ja hier im Wissenschaftsforum einen neuen Thread aufmachen.



Gute Idee

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz