Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.087 mal aufgerufen
 Christentum
MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.12.2009 07:45
Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Ich möchte gerne einige Fragen posten. Ich würde mich freuen, wenn ihr das Stichpunktartig ergänzt, denn ich denke es ist für jeden interessant, der seinen Glauben prüfen möchte.

1) In welcher Sprache wurden die einzelnen Bibelbücher geschrieben? Kennst du die Ursprache und die Bedeutung der Begriffe in der damaligen Zeit? Kannst du der Übersetzung, die du von deiner Religion bekommen hast, wirklich vertrauen? Hast du verschiedene Übersetzungen verglichen?

2) Wundert es dich nicht, das bei einem Buch zig tausend christliche Strömungen existieren, die eine andere Lehre daraus ableiten? Wie ist das möglich, wenn Gottes Wort unfehlbar ist und keiner Interpretation bedarf?

3) Warum werden Zweifel in deiner Religion verteufelt? Kann es sein, dass du der Religion beigetreten bist in einer Zeit als du voller Begeisterung Dinge erkanntest - ich nenn sie mal "Wahrheiten" - und du keinerlei Zweifel zugelassen hast? Hast du Angst diese zu verlieren? Was ist dir wichtiger? Eine Illusion der du dich verschreibst oder die Wahrheit?

4) Gibt es einen menschlichen Führer oder eine menschliche Führergruppe die genau definiert, was Gott von dir verlangt und was nicht?

5) Sind zu den biblischen "Regeln" und "Normen" menschliche hinzugekommen, die in jedem Bereich deines Lebens Einfluss nehmen z.B. wie du dich zu kleiden hast, wie du gewisse Dinge zu tun hast (obschon die Bibel da garnichts zu sagt)?

6) Sagt dir dieser menschliche Führer - auch wenn er sich auf Gott beruft - du sollst Ehemalige Mitglieder meiden? Sagt er du sollst Schriften von ehemaligen Mitgläubigen meiden? Hast du dich nie gefragt, warum er einer solche Angst davor hat, dass du dich damit beschäftigst?

7) Hast du dich mit der Geschichte deiner eigenen Religion eindringlich beschäftigt? Wenn ja, zu welchem Schluss bist du gekommen? Hat sie so viel besser gehandelt als all die anderen Religionen vor ihnen? Hast du auch unabhängige Quellen und nicht nur Kircheneigene Quellen für deine Recherche benutzt? Ist die Quelle nicht unerheblich, wenn sie letzendlich der Wahrheit entspricht? Ist die Religion vielleicht doch nicht Gottes Ursprung, sondern nur menschlichen Ursprungs? Würdest du ihr weiter angehören, wenn du weißt, dass dahinter kein Gott mehr steht?

8) Legt die Bibel sich wirklich selbst aus oder werden Glaubensgrundlagen über die Bibelbücher hinweg "im Zusammenhang" gelesen, interpretiert? Kann man zwei oder vier verschiedene Briefe aus unterschiedlichen Zeiten und Epochen dazu benutzen um eine (!) Lehre zu konstruieren? Wenn die Bibel sich selbst auslegt, warum ändern viele Religionen ständig ihre Lehren und passen sie der entsprechenden Zeit an?

9) Wundert es dich nicht, dass biblisches Verständnis was Wunder und übernatürliche Phänomene angeht von der Wissenschaft und jedem vernunftbegabten Menschen widersprochen wird?

10) Wenn du dir all diese Fragen ehrlich gestellt hast, fragst du dich dann womöglich, welcher Idiologie du wirklich folgst?

11) Möchtest du der Religion angehören? Ist der Wille an all das zu glauben und dafür später gesegnet zu werden größer als der Wahrheit ins Auge zu schauen?

-------------
Meinen religiösen Hintergrund kennt ihr ja, darauf beruhen ein Großteil der Fragen, aber ich denke das die Fragen auch auf weitere christliche Gruppierungen angewandt werden können. Sofern man die Fragen auch auf den Islam oder das Judentum adaptieren kann, um so besser. Jeder sollte die Möglichkeit haben seinen eigenen Glauben zu hinterfragen ohne mit Sanktionen zu rechnen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 08:31
#2 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Prima Fragen.
Man merkt ihne dein "Hintergrundwissen" an.

Damit sie wirklich allgemein gelten können würde ich dir vorschlagen, so was wie christlich und alles was auf die Bibel geht weg zu lassen bzw. zu ersetzen. Bibel z.B. durch "euere heiligen Schriften" oder ähnlich:

1) In welcher Sprache wurden euere heiligen Schriften geschrieben? Kennst du die Ursprache und die Bedeutung der Begriffe in der damaligen Zeit? Kannst du der Übersetzung, die du von deiner Religion bekommen hast, wirklich vertrauen? Hast du verschiedene Übersetzungen verglichen?

2) Wundert es dich nicht, das innerhalb einer Religion zig tausend Strömungen existieren, die eine andere Lehre daraus ableiten? Wie ist das möglich, wenn Gottes Wort unfehlbar ist und keiner Interpretation bedarf?

5) Sind zu den göttlichen "Regeln" und "Normen" menschliche hinzugekommen, die in jedem Bereich deines Lebens Einfluss nehmen z.B. wie du dich zu kleiden hast, wie du gewisse Dinge zu tun hast (obschon die heiligen Schriften da gar nichts zu sagen)?

8) Legen die heiligen Schriften sich wirklich selbst aus oder werden Glaubensgrundlagen über die sie hinweg "im Zusammenhang" gelesen, interpretiert? Kann man zwei oder vier verschiedene Schriften aus unterschiedlichen Zeiten und Epochen dazu benutzen um eine (!) Lehre zu konstruieren? Wenn die heiligen Schriften sich selbst auslegen, warum ändern viele Religionen ständig ihre Lehren und passen sie der entsprechenden Zeit an?

9) Wundert es dich nicht, dass religiöses Verständnis was Wunder und übernatürliche Phänomene angeht von der Wissenschaft und jedem vernunftbegabten Menschen widersprochen wird?


Oder wolltest du ausdrücklich nur christliche fundamentale Gruppen ansprechen? Es hat natürlich auch was für sich, wenn man etwas konkreter, also auf die jeweilige Religion und ihre Bücher bezogen, formuliert.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.12.2009 09:17
#3 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Hi BS,

ich habe die Fragen ersteinmal auf christliche Gruppierungen gezogen, denn wie ich erfahren habe, gibt es auch da extreme Sekten, die massiv Einfluss auf ihre Gläubigen ausüben. Grundsätzlich kann man diese Fragen aber auch religionsneutral formulieren.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 11:47
#4 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Du bist auf einem guten Weg,Menno...einem sehr guten.

Jetzt muß es dir nur noch gelingen, in einer wahren Krisensituation (also nicht solch einen Quatsch wie das deine ehemaligen,angeblichen Freunde nix mehr von dir wissen wollen) die Nerven zu behalten,ohne "umzukippen", und du bist aus der Sache raus.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.12.2009 12:22
#5 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Zitat
Jetzt muß es dir nur noch gelingen, in einer wahren Krisensituation (also nicht solch einen Quatsch wie das deine ehemaligen,angeblichen Freunde nix mehr von dir wissen wollen) die Nerven zu behalten,ohne "umzukippen", und du bist aus der Sache raus


Ich sehe da garkein Problem, das ich "umkippe" oder dergleichen.

Die größte Schwierigkeit sehe ich darin, dass selbst wenn jemand bereit ist zu forschen und zu einem anderen Ergebnis kommt, den Mut aufbringt, die Gemeinschaft zu verlassen. Denn die Angst ist enorm, alleine darzustehen. Wenn dein ganzes Leben sich in solchen Kreisen abgespielt hat, dann hast du außerhalb in der Regel ein paar flüchtige Kontakte, aber keine engen Freunde - wenn schon, um so besser und einfacher. Es damit abzutun, dass man das vorher ja wusste ist glatt gelogen, denn keiner denkt vorher darüber nach sich in eine solche Situation bewußt zu bringen. Das ist so ähnlich wie mit einer abgeschlossenen Lebensversicherung, die man doch früher kündigen muss als angenommen, aber bei Abschluss ersteinmal nicht mit rechnet.

Hier noch ein Punkt:

12) Hast du Angst Zweifel zuzulassen, weil die Gemeindemitglieder nett sind, sich für einen aufopfern und du wirklich das Gefühl hast, dass sie dich lieben? Hast du Angst davor, dass Sie dich meiden, wenn du anders handelst? Nennt man das dann auch Nächstenliebe oder Freundschaft in deiner Religion, wenn man die Überzeugung höher stellt, als den Menschen?

13) Würdest du dein Kind vor die Türe setzen, wenn es eine andere Meinung hat als du, jedoch deinen Glauben akzeptiert? Würdest du es als Akt der Liebe ansehen nicht mehr mit ihm zu sprechen, ihn zu meiden, geschweige denn Grüßen? Warum werden dann Glaubensbrüder, die den Glauben verlassen so behandelt, wenn doch Gott der Vater ist? Wo ist da die Liebe?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 12:49
#6 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Die Angst vor dem "alleine dahstehen" wird überbewertet.


Ganz er selbst sein darf jeder nur, solange er allein ist. Wer also nicht die Einsamkeit liebt, der liebt auch nicht die Freiheit; denn nur, wann man allein ist, ist man frei!

Arthur Schopenhauer

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.12.2009 13:09
#7 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Zitat
Die Angst vor dem "alleine dahstehen" wird überbewertet.


Das sehe ich anders. Jeder Mensch benötigt soziale Kontakte. Gerade die dauerhafte Einsamkeit macht einen krank und nicht jeder ist in der Lage, bedingt durch seine soziale Schicht, neue Freundschaften zu schließen. Ich kenne genug aus meinem Verwandten-/Bekanntenkreis. Nicht jeder ist in der Lage die komplette Einsamkeit/Isolation zu überwinden, was meinst du warum der Ausstieg vielen so schwer fällt.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

09.12.2009 13:14
#8 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Genau da setzen doch die Sekten an - sie wissen, dass die Meisten es eben nicht können. Ich sehe es aber wie Schopenhauer/Stan und komme im Moment nahezu ohne soziale Kontakte im RL aus (bin umgezogen). Wenn man also wirklich will, dann funktuoniert auch das.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.12.2009 13:25
#9 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Wenn man will, sicher. Aber in so einem Moment ist man doch psychisch sowieso belastet und wenn dann auch sein - gefühltes - ganzes Leben vor einem wegbricht, dann sieht man das anders. Freiwillig sich dafür zu entscheiden hat eine andere Qualität.

Aber darum sollte es hier garnicht gehen, ein paar mehr Fragen/Argumente fänd ich viel interessanter Also grundsätzliche Dinge, die einem helfen sich der Gefahr einer solchen Gruppe bewußt zu werden und sich zu lösen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2009 13:37
#10 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Wenn man will, sicher. Aber in so einem Moment ist man doch psychisch sowieso belastet und wenn dann auch sein - gefühltes - ganzes Leben vor einem wegbricht, dann sieht man das anders. Freiwillig sich dafür zu entscheiden hat eine andere Qualität.



Richtig...es hat Qualität


Lieber einsam,als mit falschen Freunden zusammen sein. Und die Truppe bestand aus falschen Freunden.

Wenn man mit sich selbst im Reinen ist,kommt man wunderbar alleine zurecht....mehr als 2-3 finde ich persönlich sogar nahezu unerträglich.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

10.12.2009 16:50
#11 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Freunde sind Menschen zu denen man eine enge Bindung hat.
Freunde sind nicht wie Gegenstände, wenn jemanden lange kennt, und man
hat eine enge Bindung und die plötzlich weg bricht dann
steckt man das eben nicht ganz so leicht weg.
Das ist wie wenn der Betreffende gestorben wäre.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

10.12.2009 16:53
#12 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

 
Darf ich aus meiner bescheidenen Unwissenheit heraus auch was dazu sagen?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.12.2009 19:14
#13 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Zitat

Darf ich aus meiner bescheidenen Unwissenheit heraus auch was dazu sagen?


Klar!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

15.12.2009 16:59
#14 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Klar!

Gut. Ich lasse es erst gar nicht dazu kommen, dass ich mich von sowas lösen muss. Sobald es nach irgendeiner Vereinnahmung riecht, wird sofort in altbewährter Manier die Tür vor der Nase zugeschlagen.

Letztens war es eine Dame von irgendso einem Rot-Kreuz-Verein, ich glaube Samariter oder so. Ich hab klar gesagt, dass ich kein Interesse an irgendwelchen Aufklärungsgesprächen habe. Sie redete trotzdem putzmunter und sehr aufdringlich, wenn auch freundlich weiter. Ich musst ihr klarmachen, dass es gerade diese Aufdringlichkeit ist, die mich solchen Leuten die Tür von außen sehen lasse. Langsam kapierte sie's.

Falls es dochmal zur einer Mitgliedschaft irgendwo käme - nur mal rein hypothetisch - würde ich alle rechtlich abgesicherten Mittel und Wege beschreiten, so schnell wie möglich dort wieder raus zu kommen. Notfalls über Rechtsanwalt, Abmahnung, Verbraucherzentrale, Landesregierung etc. Bevor ich aber irgendwas unterschreibe, wird genauestens geprüft, um was es sich handelt. Wir haben ja zum Glück heute das Internet, wo es sehr viele Infos zu allen Themen gibt. Eine gute Möglichkeit ist es auch, sich vor einer Zusage zu irgendwas bei mehreren Leuten oder Institutionen zu erkundigen. Viele wissen heute sehr gut über alles mögliche Bescheid. Die letzte Entscheidung hast dann natürlich immer du.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

cranzer-oliver Offline



Beiträge: 1

17.12.2009 19:50
#15 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Hallo Klimsch,hier ist Cranzer aus dem Politikforum....
Grüsse dich

Ich hoffe das du Jesus endlich in dein herz lässt-gruss in die Oberlausitz

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2009 08:35
#16 RE: Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen! Antworten

Hallo Cranzer,

ich hoffe, dass du dein Herz bald von falschen Götzen befreist.
Gruß ins Kanibalenviertel.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz