Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.268 mal aufgerufen
 Judentum
the swot ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 21:26
Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten

Also ich fasse erst einmal kurz zusammen.Die Leute, die Jesus vor ca. 2000 Jahren verehrten waren Juden.Es waren Juden, die in ihm den Messias sahen auf den die Juden warteten bzw. warten. Die jüdische Theologie sagt aber, dass mit dem Messias,der eigentlich am jüngsten Gericht erscheint(Jesus ist nicht am jüngsten gericht erschienen),die menschheit von ihren Qualen und Sünden erlöst wird.
Ist das mit Jesus eingetreten?NEIN!
Ganz im Gegenteil......Die Welt wurde grausamer!Statt Harmonie und Liebe kam es zu den blutigen Kreuzzügen,Wissenschaftler wurden untedrückt,"Hexen" verbrannt und und und...................

Ich denke, dass das aus theologischer Sicht,auch wenn ich das jetzt hier nicht großartig ausgeführt hab,der Beweis dafür ist, dass Jesus nicht der Messias war.......


Antworten wie "Jesus ist am Kreuz gestorben und hat uns damit von unseren Sünden befreit" lasse ich nicht gelten!



SOLIDARITÄT MIT ISRAEL!

charly m. Offline




Beiträge: 20

14.02.2006 21:47
#2 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten

Jesus war bestimmt auch nur ein Hippi dieser Zeit und hat schon gekifft. Deswegen konnte er sich so viele lustige Sachen ausdenken. Außerdem gibt es keinen Gott.
„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber
darauf an, sie zu verändern.“

Karl Marx

bandobras Offline



Beiträge: 131

14.02.2006 22:07
#3 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten
1+1=3!!!!!!!!!!
Sachen wie 1+1=2 lasse ich nicht gelten.

Tolle Diskussion.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

14.02.2006 23:14
#4 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten
In Antwort auf:

Die jüdische Theologie sagt aber, dass mit dem Messias,der eigentlich am jüngsten Gericht erscheint

kannst du diese Frage beantworten?:
wo würde denn in der Thora drinstehen, dass die erste Erscheinung des Mesias am jüngsten Gericht sein würde?

freily ( Gast )
Beiträge:

25.02.2006 12:34
#5 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten

Hallo charly m,

auch wenn ich aus deinem Bild entnehme, dass Du die Evolution verteidigst, so ist es nicht zum Lachen, wenn einer eine andere Meinung hat.

Der Beitrag, dass Jesus am Kreuz gestorben ist und nicht für unsere Sünden starb ist eindeutig mit ja zu beantworten.!

Warum? Wäre die logische Frage.!

Weil, wie richtig dargelegt wurde, die entsprechenden Vorraussagen (Prophezeiungen) nicht eingetreten sind. !!!
Dies wurde völlig richtig konstatiert, - zudem verweist der Tanach (Altes Testament) auf einen ganz anderen Namen, als auf den griechisch-lateinischen Hybridnamen Jesus. Ich bin gerne bereit den Bibel-Beweis anzutreten.

Vorraus schicken möchte ich dennoch, dass es falsch ist anzunehmen, der Messias würde am jüngsten Tag (Gerichtstag G*TTes) erst kommen, da werden zeitliche Ereignisse durcheinander geworfen, denn der Messias tritt nach der Schrift am Tag "Armagedon" auf. Dieser Tag ist nicht der Gerichtstag G*TTes, sondern der Einführungstag G*TTes zum 1000-jährigen Friedensreich. An diesem Tag werden die Herrscher der jetzigen Welt gegen den Herrscher der zukünftigen Welt, also G*TT der EWIGE selbst, einen Krieg führen. Das der Sieger jetzt schon fest steht ist doch klar, weil noch niemand einen Krieg gegen G*TT gewonnen hat.

Die Juden spielen dabei eine scheinbare Opferrolle, sie werden diejenigen sein, die von den Herrschern dieser Welt angegriffen werden und sie werden sich im Gegensatz zu frührer, diesmal vehemment mit allen verfügbaren Mitteln wehren, aufgrund einer Prophezeiung, die jetz schon am Laufen ist. -
Jes 41,15 Siehe, ich habe dich zum scharfen, neuen Dreschwagen gemacht, der viele Zacken hat, dass du Berge zerdreschen und zermalmen sollst und Hügel wie Spreu machen.

Jesus war also kein Hippie, der zuviel rauchte, er war eine Erfindung Satans, der über einen Römer Namens Paulus iniziiert wurde, weil dieser bei einer Verfolgungsjagd nach messianischen Juden (wußten über den wahren Messias bescheid)durch einen Hitzschlag während der Durchquerung der Wüste nach Damaskus erlitt. Die Symtome dazu kann man in der Apostelgeschichte nachlesen.

Der "Gesalbte"(Messias) kommt im Grundtext so nicht vor, obwohl er in der Lutherübersetzung rev. 1984 als gesalbt vorkommt. (siehe Sach 4,14 Und er sprach: Es sind die zwei Gesalbten, die vor dem Herrscher aller Lande stehen.) Also zwei Gesalbte, nicht ein Christus.!!!

Es sind also zwei "Söhne G*TTes"(Gesalbte) die eigentlich wirken, der eine wird nicht bekannt werden, das wußte dieser und hat dies auch prophezeit in Joh 5,43 Ich bin gekommen in meines Vaters Namen und ihr nehmt mich nicht an. Wenn ein anderer kommen wird in seinem eigenen Namen, den werdet ihr annehmen.

Da dieser aber wußte was kommen wird, da er ja den Satan gut kannte, gab er seinen Jüngern folgenden Rat:

Matth. 10,5 Diese Zwölf sandte Jesus aus, gebot ihnen und sprach: Geht nicht den Weg zu den Heiden und zieht in keine Stadt der Samariter....

Wie man an diesem Text unschwer erkennen kann, ist der Name Jesus eingefügt, denn er war nicht der Messias, auf den das Volk wartete, da die Vorraussetzungen und Prophezeiungen aus den Prophetenbüchern eine ganz andere waren.

Da der Name Yehoushua (griech.-lat.=Jesus) im hebräischen der damaligen Zeit so häufig war, wie der berühmte Sepp in Bayern, ist es für den Nachforschenden schwer dies zu ergründen, da der schlaue Satan natürlich die Deckung einer Wahrheit ausnutzt.!!!

Dieser Vers im Sacharja ist der Beweis, dass die Prophezeiung einen ganz anderen Namen enthält, als den eines Jesus:
Sach 4,7 Wer bist du, du großer Berg, der du doch vor Serubbabel zur Ebene werden musst? Er wird hervorholen den Schlussstein, sodass man rufen wird: Glück zu! Glück zu!

Auch interpretierte der Paulus die Prophezeiung über den Schlußstein ganz falsch.! Warum?
Weil, zum einen war er kein Jude, da hätte er die Lehre aus dem "ff" beherrscht und zum anderen war die Prophezeiung über die Zeit der Erkenntnis noch nicht gekommen, - er konnte somit gar keine richtige Auslegung bekommen, diese Zeit ist erst jetzt, seit 1948, weil da der EWIGE den Juden durch die Engländer den Weg in die Heimat bereitete. (Rückführung des Volkes ins gelobte Land)! - siehe auch babylonische Gefangenschaft.!

Aber weiter reicht die Erkenntnis leider auch bei mir noch nicht, denn die Erkenntnis über diese Dinge erreicht man nicht aufgrund eines Studiums allein, sondern auch durch Gebete an den G*TT Israels und durch das ehrliche Bemühen, diesem durch Gehorsam, unserem Schöpfer zu dienen, darum bich ich für mich in den Bund Abrahams eingetreten.

Mit freundlichen Grüßen
freily®©

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

25.02.2006 13:07
#6 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten

1. Macht nicht gefälligst so lange Texte

2.

In Antwort auf:

Matth. 10,5 Diese Zwölf sandte Jesus aus, gebot ihnen und sprach: Geht nicht den Weg zu den Heiden und zieht in keine Stadt der Samariter....


ich habe keinen Bock mehr eure Beschuldigungen wieder und wieder zu beantworten.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.02.2006 00:07
#7 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten
Swot schreibt:
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Ganz im Gegenteil......Die Welt wurde grausamer!Statt Harmonie und Liebe kam es zu den blutigen Kreuzzügen,Wissenschaftler wurden untedrückt,"Hexen" verbrannt und und und...................
_________________________________________________________________________________________________________________________________

Ha, ha, ha.

Vor 2000 Jahren nur etwa 1 Million Menschen an Gott glaubten, oder Kenntnisse hatten.
Jetzt über 2 000 000 000 (Milliard).
Jeder Jude weßt in Israel nur 30 % Gebotstreue Juden sind. Alle anderen sind nicht Gotttreue. Viele sind wissenschafftler, essen Schweine Fleisch, trinken Alkohol. Ist das nicht Grausam?

Das Gebet der Menschen wird erhöht. Wie man betet, es ist was anderes. Ob mit dem Herz asl Geist, Kind Gottes, oder nur ein Fleisch.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

26.02.2006 00:14
#8 RE: Der ultimative theologische Beweis, dass Jesus nicht der Messias war! antworten
was? 30% der Israeliten Gebotstreue Juden (vielleicht nichtmal die)?
HahaHahaHahaHaha!
Und ihr wollt euch als auserwähltes Volk Gottes nennen und esst zum großenteil selber Schweinefleisch????????
Wie könnt ihr es überhaupt noch fertig bringen an eurem Judentum euch festzuhalten?

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor