Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 95 Antworten
und wurde 3.481 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 07:50
Hass gegen Homosexuelle Antworten

Die Welt ist sehr weit zurück noch

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...mosexuelle.html

auch hier gibt es einen Bösen, die USA und die westliche Welt,die soviel böses in Afrika reinträgt,und Schwule macht,das man versucht deshalb solche Menschenverachtenen Gesetze zu schaffen,
ob es einfach nur Politik ist,
weil von Religiösen Gründen steht dort nicht,
der Mensch ändert sich einfach nie,weder Morderne noch das Rückständige,
jederzeit kann sowas wieder rauskommen,in Menschlichkeit, gibt es eher Rückschritt als Fortschritt.

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 08:37
#2 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Wie stehst du zu Homosexuellen? Heißt dein Gott sie gut? Akzeptiert er diesen Lebensstil?

Lies mal 1. Könige 14:23, 24 sowie 3. Mose 18:22; 20:13

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 09:08
#3 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

ja ich kenne euer reindeuten und rausziehen einzelner Verse um es im negativen Licht zu stellen dazu kommen Fehlübersetzungen von Christlichen Bibeln die anderes schreiben als der hebräische Text.

Es gibt in der heutigen Zeit keine Verurteilung nach dem Gesetz,auch hat der Bet Din nie eine Todesstrafe gegen Homosexuelle ausgesprochen,und die Tora legt keine Todesstrafe für Homosexuelle fest,´bei den Stellen geht es um anderes Dinge
Also Homosexualität ist alleine dem Urteil Gottes überlassen,wir verurteilen keinen,Allerdings kenne ich auch keinen einzigen Schwulen unter uns Juden,keine Ahnung ob es überhaupt da sowas bei uns gibt
Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 09:26
#4 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Wieso reindeuten, Aviel?

1.Könige 14:24

Zitat
Es waren auch Hurer im Lande; und sie taten alle Greuel der Heiden, die der HERR vor den Kindern Israel vertrieben hatte.



3.Mose 18:22

Zitat
Du sollst nicht beim Knaben liegen wie beim Weibe; denn es ist ein Greuel


3.Mose 20:13

Zitat
Wenn jemand beim Knaben schläft wie beim Weibe, die haben einen Greuel getan und sollen beide des Todes sterben; ihr Blut sei auf ihnen.



Was ist an den Texten interpretiert? Das ist doch eine ganz klare Aussage, dass der Gott Mose - an den du ja glaubst - das verabscheut. Deswegen verstehe ich nicht, wieso du einerseits die Artikel aus der WELT-Zeitung zitierst, aber diese Schrift für dich Grundlage ist. Das bestätigt meinen Verdacht, das man daran glaubt, woran man glauben möchte. Du kennst keinen Schwulen Juden? Vermutlich hast du nie von Berichten der Schwulenszene in Tel Aviv gelesen, weil sie vermutlich garkeine richtigen Juden sind [http://de.wikipedia.org/wiki/Kein_wahrer_Schotte ]

ggf. erkläre mir die Texte doch richtig, aus einer deiner Quellen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 11:08
#5 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

ich kenne auch keinen Deutschen Schwulen,

ok sind drei Verse ohne zusammenhang die sagen für sich alleine gar nichts aus.

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 11:12
#6 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat
ich kenne auch keinen Deutschen Schwulen,


Ich persönlich auch nicht, aber heißt es, dass es sie deswegen nicht gibt?

Zitat
ok sind drei Verse ohne zusammenhang die sagen für sich alleine gar nichts aus.


Okay, dann hier mal im Zusammenhang.
3.Mose 20 : 1-19

Zitat
Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Sage zu den Israeliten: Wer unter den Israeliten oder den Fremdlingen in Israel eins seiner Kinder dem Moloch gibt, der soll des Todes sterben; das Volk des Landes soll ihn steinigen. 3 Und ich will mein Antlitz kehren gegen einen solchen Menschen und will ihn aus seinem Volk ausrotten, weil er dem Moloch eins seiner Kinder gegeben und mein Heiligtum unrein gemacht und meinen heiligen Namen entheiligt hat. 4 Und wenn das Volk des Landes bei dem Menschen durch die Finger sehen würde, der eins seiner Kinder dem Moloch gegeben hat, dass es ihn nicht tötet, 5 so will doch ich mein Antlitz gegen diesen Menschen kehren und gegen sein Geschlecht und will ihn und alle, die wie er mit dem Moloch Abgötterei getrieben haben, aus ihrem Volk ausrotten. 6 Wenn sich jemand zu den Geisterbeschwörern und Zeichendeutern wendet, dass er mit ihnen Abgötterei treibt, so will ich mein Antlitz gegen ihn kehren und will ihn aus seinem Volk ausrotten. 7 Darum heiligt euch und seid heilig; denn ich bin der HERR, euer Gott. 8 Und haltet meine Satzungen und tut sie; ich bin der HERR, der euch heiligt. 9 Wer seinem Vater oder seiner Mutter flucht, der soll des Todes sterben. Seine Blutschuld komme über ihn, weil er seinem Vater oder seiner Mutter geflucht hat. 10 Wenn jemand die Ehe bricht mit der Frau seines Nächsten, so sollen beide des Todes sterben, Ehebrecher und Ehebrecherin, weil er mit der Frau seines Nächsten die Ehe gebrochen hat. 11 Wenn jemand mit der Frau seines Vaters Umgang pflegt und damit seinen Vater schändet, so sollen beide des Todes sterben; ihre Blutschuld komme über sie. 12 Wenn jemand mit seiner Schwiegertochter Umgang pflegt, so sollen sie beide des Todes sterben, denn sie haben einen schändlichen Frevel begangen; ihr Blut lastet auf ihnen. 13 Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.14 Wenn jemand eine Frau nimmt und ihre Mutter dazu, der hat eine Schandtat begangen; man soll ihn mit Feuer verbrennen und die beiden Frauen auch, damit keine Schandtat unter euch sei. 15 Wenn jemand bei einem Tiere liegt, der soll des Todes sterben und auch das Tier soll man töten. 16 Wenn eine Frau sich irgendeinem Tier naht, um mit ihm Umgang zu haben, so sollst du sie töten und das Tier auch. Des Todes sollen sie sterben; ihre Blutschuld komme über sie. 17 Wenn jemand seine Halbschwester nimmt, seines Vaters Tochter oder seiner Mutter Tochter, und sie miteinander Umgang haben, so ist das Blutschande; sie sollen ausgerottet werden vor den Leuten ihres Volks. Er hat mit seiner Schwester Umgang gehabt; sie sollen ihre Schuld tragen. 18 Wenn ein Mann bei einer Frau liegt zur Zeit ihrer Tage und mit ihr Umgang hat und so den Brunnen ihres Blutes aufdeckt und sie den Brunnen ihres Blutes aufdeckt, so sollen beide aus ihrem Volk ausgerottet werden.



Was ändert sich dadurch jetzt? Aus dem Zusammenhang gerissen habe ich den Text nicht. Ruminterpretiert habe ich auch nicht, denn der Text sagt für sich ganz klar etwas aus.

Also bitte, erkläre mir, was der Text zu bedeuten hat. Nenn mir Texte in der Gott sagt, dass es okay ist Homosexuell zu sein. Zeige mir Texte aus der Schrift, nicht von irgendeinem Rabbiner. Für dich gilt doch die Schrift als höchster Maßstab, hast du mir doch noch erklärt.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

14.12.2009 11:28
#7 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat von Aviel
ich kenne auch keinen deutschen Schwulen,
ok sind drei Verse ohne Zusammenhang, die sagen für sich alleine gar nichts aus.

Im TV kannst du jede Menge sehn, manche von denen sind ja echt zum ko..., aber es gibt auch jede Menge angenehme Brüder drunter, etwa den Berliner Großbürgermeister, Elton John, Dustin Hoffmann, Biolek, Kerkeling (?) z.B. u.v.a.m. Ich kenne persönlich mindestens zweie, und beide sind sehr angenehme, umgängliche Menschen. Sie können ja beide nichts für ihre Veranlagung, sie machen aber das bestmögliche daraus.

Warum ich sie hassen sollte, wüsste ich nicht. Sie tun mir nichts und konkurrieren auch nicht mit mir um die tollsten Weiber. Ich hätte es sogar drauf, einem von ihnen mal einen mit der Hand runterzuholen, nur so aus Spaß. Bin ich deswegen pervers? Hinterher Hände waschen nicht vergessen! Wenn Schwule es nicht sind, bin ich es auch nicht. Allerdings würde ich mich nicht von denen begrapschen oder knutschen lassen. Ich hab mal einen im Freibad in der Slowakei beobachtet, wie er sich auszog und sich 'ne ganze Weile nackt nach allen Richtungen präsentierte und unübersehbar beobachtete, wer ihn alles "bewundert". Vielleicht war es aber auch nur ein Entblößer, allerdings bekam er keinen Ständer dabei.

Tja, der sexuelle Trieb, der uns und allen anderen Tieren von der Natur (manche meinen ja irrtümlich von ihrem Gott) mitgegeben wurde, ist schon manchmal recht lästig, manchmal auch wieder ganz nett.

Dass es sogar biblische Verse über Homos gibt, wusste ich gar nicht. Scheinbar gabs zu allen Zeiten solche armen Würstchen. Sind die Verse auch vertont worden?

HIER gibts Listen von schwulen und lesbischen Berühmtheiten:
http://www.homo-nord.de/beruehmtheiten.htm

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 11:36
#8 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat
Im TV kannst du jede Menge sehn, manche von denen sind ja echt zum ko..., aber es gibt auch jede Menge angenehme Brüder drunter, etwa den Berliner Großbürgermeister, Elton John, Dustin Hoffmann z.B. u.v.a.m. Ich kenne persönlich mindestens zweie, und beide sind sehr angenehme, umgängliche Menschen. Sie können ja beide nichts für ihre Veranlagung, sie machen aber das bestmögliche daraus.



Auch wenn ich welche im Fernsehen sehe oder in Zeitungen sehe,kenne ich die Menschen daraus trotzdem nicht,
Das Schwul sein hat ja wohl kaum damit zu tun ob jemand nett oder nicht nett oder angenehm oder nicht ist.Genauso wie eine Frau etwas darüber aussagt ob sie weil sie weib. ist nett oder nicht nett ist,das ist nur blödsinn,vom der sexualität auf den Charakter zu schließen.

Jedenfalls sollte man Tolerant mit Menschen umgehen
und auch nicht die Bibel gegen andere Menschen verwenden,sie ist Weisung und nicht Todschlagsargument und Urteilsverkünder,

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 11:47
#9 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Aviel, du bist mir eine Erklärung schuldig, bitte erkläre mir den Text anhand der jüdischen Religion. Warum wird er nicht wörtlich genommen, andere dagegen schon?

Zitat
sie ist weisung


Ich zitiere mal aus dem Thread "Aviel vs. Atheismus"

Zitat von mir:

Zitat
D.h. die Rabbiner haben letzendlich festgelegt, was ihr zu halten habt, und was nicht. Welche Strömung hat denn nun recht? Die Liberaler oder die Konservative? Darf man den PC anlassen oder nicht? Warum gibt es da menschliche Regeln zu?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 11:54
#10 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

die Konservativen und Orthodoxen haben das sagen,
ansonsten versuche mal die Seite zu lesen da ist vieles wunderbar erklärt unsere Rechtsgeschichte
der Talmud
das Selbstverständis
da kann man sich gut einen kleinen Überblick verschaffen,denn es unterscheidet sich total vom Christlichen,
nach meiner Meinung war das schlimme, das man vergaß das Jeshua Ben Josef,ein Jude war,
man hat sich von der Wurzel getrennt und vieles durch Heidnisches ersetzt,und Jesus ist nicht mehr als Jude unter Christen erkennbar,sie haben Trinität und anderes draus gemacht,
schade
http://juedisches-recht.org/j-recht.html

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 12:02
#11 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Warum zitierst du, wenn es dir unangenehm wird, irgendwelche Webseiten? Was ist so schwer an der Aufforderung zu verstehen?

Mir ist die Geschichte, das Rechtsverständnis oder Selbstverständnis egal. Erklär es doch einfach mit deinen Worten, ich möchte nicht erst mich stundenlang mit dem Judentum beschäftigen, wenn du in ein paar Sätzen mir klarmachst, dass du keine schwulen Juden kennst, dass du ferner mir unterstellst ich würde den Text zerfleddern dann jedoch das Gegenteil durch einen zusammenhängenden Text poste, du jedoch weiterhin darauf rumreitest, dass es nur Weisungen sind, mir aber keine vernünftige Erklärung lieferst, warum das nicht wörtlich zu nehmen ist andere Texte dagegen schon!

Nochmal: Ich vergleiche nicht mit dem Christentum, ich bin kein Christ! Ich war Christ und ich habe ein ziemlich gute Bibelkenntnis, daher kann man mir nicht mit irgendeinem Pseudoliberalen Geschwätz kommen, wenn die Grundlage deines Glaubens gegenteiliges behauptet.

Wenn du sagen würdest "Ok, ich nehm das nicht wörtlich", dann ist das eine Aussage. Sagst du "für mich ist die Tora der Maßstab" auch okay. Wenn du sagst "Ich akzeptiere dies, lehne anderes jedoch ab", ist das auch eine Aussage. Aber das was du schreibst läßt keinerlei Rü+ckschluss zu, was genau für dich Maßstab ist. Ein Rabbi, die Tora oder einfach nur das was du glauben willst.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

14.12.2009 12:20
#12 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat von Aviel
Jedenfalls sollte man Tolerant mit Menschen umgehen

Deshalb würde ich denen ja auch einen runterholen, wenn sie's wollen und mich in Ruhe lassen. Soll das etwa eine Strafe sein?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 12:26
#13 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Ja aber das Rechtsverständnis ist der Mittelpunkt bei uns.
Die Tora
die sich in verschiedenen Gesetzten besser Weisungen zeigt.
So ist die Tora und was dort steht nicht für alle Menschen gültig,sondern sie ist aus unserer Sicht,unsere Deutung der Welt,und für das Jüd. Volk als Weisung.
Das wichtigste ist das Heiligkeitsgesetz,und vieles bezieht auch auf das Land Israel,manche Gesetze kann man nur dort halten.
Die 10 Gebote sind nur eine kurze Zusammenfassung von allen Gesetzten,und die Tora ist das wichtigste,die anderen Biblischen Bücher sind nicht gleichwertig neben der Tora sondern unterschieden davon.
So ist bei uns die beachtung der Gebote,und reinheit wichtig,dann ist Gottes Nähe da,so wie Israel lebt ist das Land unrein,so das sich dann Gottes Gegenwart zurückzieht,und das bringt dann oftmal schaden.
Die Verschiedenen Jüd. Gruppen kann man nciht vergleichen mit verschiednenen Konfessionen
weil im Notfall halten alle Juden zusammen
die Liberalen handhaben das Gesetz lockerer die anderen strenger.
Bei uns ist keine grundlage des Glaubens
sondern 613 Gebote die zu halten sind
eine verpflichtung,woran man dann gemessen wird von Gott,
wir werden nach den Handeln beurteilt
nicht nach dem Glauben
und das Gesetz regelt von der wiege bis zur Bahre alles
von der Geburt,wann jemand münd. ist und Verpflichtet ist das Gesetz zu halten
Heirat
alles mögliche
wie man sich Ernährt
wann man einen Gottesdienst feiern kann

Oft jetzt wird dann sowas wie das mit den Schwulen genommen und gesagt schaut das steht da
aber dort ist nicht für alle Menschen gesprochen sondern nur für uns
dann ist das ganze keine Statik
sondern das ganze Gesetz muß sich weiternetwickeln
man soll darüber hinaus gehen um zu verbessern

Das Heiligkeitsgesettz wo die sexualität eingebettet ist,und anderes ist wie man eben leben soll um Gottes Gegenwart zu haben
jemand der Unrein ist ist kein sünder nur er kann nicht in Gottes Gegenwart solange bis er wieder rein ist,

Zusammenhanglos ist die weil man nur einen Vers nimmt,damit was begründen will
aber nicht ebachtet wann geschrieben
für wen geschrieben
welches Gesetz das ist
sondern es wird einfach mißbraucht um es gegen ihrgendeinen Menschen zu gebrauchen
da werden Menschen mit Bibelversen Todgeschlagen
getötet oder sonst was
Die meisten die Fragen,fragen nicht ehrlich
sondern suchen nur argumente gegen einen

mit einem der wirklich interessiert ist kann man gut reden,der bringt ein gewisses Verständnis mit,und auch sieht manches Positives
mit jemanden der nur argumente gegen den Glauben sucht
der fragt nicht aus Interesse ,sondern als Gegner
was soll man dann antworten
da kann man 10 seite schreiben die gar nichts nützen

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 12:54
#14 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat
Oft jetzt wird dann sowas wie das mit den Schwulen genommen und gesagt schaut das steht da
aber dort ist nicht für alle Menschen gesprochen sondern nur für uns


Verstehe ich dich richtig? Das heißt bei euch Juden darf es keine Homosexuellen geben? Werden die nicht geduldet?

Zitat
Die meisten die Fragen,fragen nicht ehrlich
sondern suchen nur argumente gegen einen


Das kannst du mir gerne unterstellen, aber du vertrittst hier den jüdischen Glauben, daher wären vernünftige Erklärungen grundlegend für einen Dialog und für das Verständnis, welches du für den jüdischen Glauben desöfteren einforderst.

Zitat
und auch sieht manches Positives
mit jemanden der nur argumente gegen den Glauben sucht


Ich habe ja nicht gesagt, dass ich dem Glauben nichts positives abgewinnen kann. Darüber haben wir nicht gesprochen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 13:14
#15 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat
Verstehe ich dich richtig? Das heißt bei euch Juden darf es keine Homosexuellen geben? Werden die nicht geduldet?





Soviel ich weiß wird er geduldet,darf unbehelligt leben und wird nicht verurteilt,urteilen sollte sowieso nur Gott allein,das steht uns nicht zu.
Wie das aber im einzelnen gehandhabt wird weiß ich nicht, weil ich keine Erfahrung damit habe,da müßte ich meinen Rabbiner erst fragen.Wenn sowas steht wie er ist des Todes,ist er Gott überlassen,der kann so jemanden Beipielsweise durch einen natürlichen Tod sterben lassen,oder vielleicht durch eine Krankheit,aber Todesstrafe dürfen wir auf einen Homosexuellen nicht anwenden das fordert die Tora da nicht,dieses er ist des Todes heißt nur er ist Gott allein überlassen und er handelt an ihm wie er will.Wenn jetzt einer so stirbt oder durch Todesstrafe heißt es nicht das er verloren ist oder auf ewig verdammt,sondern der Tod löscht alle Sünden aus,der Tod ist ohne Sünde,er trug seine Strafe am eigenen Leib,aber nicht in eine Hölle.
Ob er am Gemeindeleben,, Gottesdienst usw teilnehmen darf,usw.müßte man einen Rabbiner fragen.
Der Durchschnitt der Menschen weiß ja nicht alles,für solche speziellen Fragen haben Rabbiner studiert,die dann Anleitung geben und Entscheidungen was die Gemeinde betrifft geben.Rabbiner haben Aufgaben verschiedene darunter auch als Richter.

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 13:20
#16 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Danke, Aviel! Das ist doch mal eine Aussage. Man sieht hier also ganz deutlich, dass nicht du dir eine Meinung über sowas bilden darfst, sondern der Rabbiner entscheidet, wie zu verfahren ist. Auch eine interessante Sichtweise.

Also wenn Gott ihn durch einen natürlichen Tod sterben ließe (wie bei uns allen) oder durch eine Krankheit oder durch die Todesstrafe, dann entscheidet er das, richtig? Warum haben damals Moses und andere im Auftrag Gottes gehandelt? Dürfen das Rabbiner heute nicht mehr?

Zitat
Ob er am Gemeindeleben,, Gottesdienst usw teilnehmen darf,usw.müßte man einen Rabbiner fragen.


Findest du das okay? Wo ist da die Toleranz, die du forderst?

Speziell finde ich die Frage jetzt nicht, vor allem darf man dazu doch selbst eine Meinung haben, oder?

Nochmal gefragt, denn das ist mir jetzt noch nicht so klar:
Was ist die Grundlage deines Glaubens? Die Tora, die Rabbiner, die Überlieferung oder deine persönliche Ansicht dazu?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 13:49
#17 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Zitat
Man sieht hier also ganz deutlich, dass nicht du dir eine Meinung über sowas bilden darfst, sondern der Rabbiner entscheidet, wie zu verfahren ist.



die Rabbinen haben die Aufgabe sich mit der Tora zu beschäftigen,und die Menschen zu behüten,Gottes Weisungen nicht zu übertreten.Das Leben helfen zu gestalten,damit man nicht in Gefahr gerät,also mehr als Hüter,der Verantwortung hat.
Das ja auch im Hinblick auf das Gemeindeleben,auch um Ordnung darein zu bringen.
Selber darf ich mir zu allem eine eigene Meinung bilden,wie ich mit solchen Menschen umgehe,ob ich mich mit jemanden treffe,mit ihm mich anfreunde,
Aber ein Rabbiner muß eben versuchen die Tora lebbar zu machen,und Gottesdienste usw auch Ordnen.
Rabbiner regen aber zum Selbständigen denken und Hinterfragen an,das wird gelehrt und auch immer Mut gemacht selber zu lernen.
Er ist kein strenger Richter im Justiz Sinn zur Verurteilung von Menschen,sondern einer der Versucht mit allen Seiten zu reden,die Tora dann zu beachten und lebbare Wege damit im Einklang zu finden,also vielleicht wie eine Meditation bei Scheidungen,zu vergleichen,
gute Wege zu finden.
Die Liebe zum Menschen,das gute Fördern usw.

Zitat
Dürfen das Rabbiner heute nicht mehr?




Doch tun sie doch,sie haben Gaben wie Krankenheilung,
jedenfalls hatte ich mal nach einer Rennradtour eine Lungenentzündung,mein rabbiner betete und ich war sofort geheilt und mein Arzt schaute blöd,denn der war sehr besorgt um mich weil ich hoch Fieber hatte und sehr schlecht war und sehr krank.
Auch Gebetserhörungen und anderes.

vielleicht regt sowas ja Selbstheilungskräfte an,es wird nicht so übernatürlich als wunder gesehen wie im Christentum,sondern eben eher natürlich erklärt,


Zitat
Findest du das okay? Wo ist da die Toleranz, die du forderst?



das hat nichts mit Intoleranz zu tun,gewisse Ordnung brauchen Menschen,die wird versucht zu bewahren,
ohne Ordnung würde jede Gesellschaft zusammenbrechen,wie gesagt in dem Einzelfall weiß ich nicht,aber es wird schon gesehen das gutes bei rauskommt.

Zitat
Was ist die Grundlage deines Glaubens? Die Tora, die Rabbiner, die Überlieferung oder deine persönliche Ansicht dazu?


die Grundlage ist die Tora die verpflichtung dazu,aber man soll dahin kommen im laufe des Lebens sie zu lieben um ihrer selbst willen
also nicht bloße Verpflichtung sondern aus Liebe.

Oder wirken Rabbinen böse?Sie sind eher lieb und Gütig und Geduldig
http://www.youtube.com/watch?v=9PA-RNhEk_0

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 14:07
#18 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Okay,

also der Rabbiner muss die Tora lebbar machen. D.h. wörtlich nehmen oder je nach Gusto wörtlich und doch mal bildlich interpretieren?

Nochmal:
Wer entscheidet was wörtlich oder sinnbildlich zu verstehen ist? Ich möchte jetzt garnicht konkrete Beispiele anführen, ich denke jedem Leser ist klar, dass ihr Juden gewisse Dinge wörtlich nehmt, andere dagegen ablehnt (siehe meine Tora-Texte). Also wer unterscheidet das? Hab ich es überlesen oder redest du die ganze Zeit drumherum?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 14:31
#19 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Also die Tora geht man von aus muß Interpretiert werden,
der erste Teil gliedert sich in Mythen,Bibl. Mythen unterscheiden sich etwas von denen der Völker darin,zB der Griechischen
da ist ein wahrer Kern,und sie handeln nicht von Göttergeschichten also wie Götter geboren werden,und die Familiengeschichten usw.
Da gibt es Auslegungen zu Liberale zB wie Günther Plaut
so kann auch die Deutung verschieden sein,
sie Erzählt zB das der Tod den Menschen trifft,das beschäftigt den Menschen
begründet aber gleichzeitung auch die Sexualität des Menschen,das er die Schöpfungsaufgabe übernimmt,der Mensch ist das Ebenbild Gottes,und bekam die Aufgabe jetzt selber Schöpfer zu sein,und Menschen in seinem Bilde zu zeugen.
Durch Eva und die Schlange ,mit Eva wurde die Menschliche Gesellschaft gegründet und eine Gesellschaft erst möglich,
man kann Ethisch Deuten oder anders,da kann sich jeder auch Gedanken machen,
oder es gibt Midraschim die solche Auslegungen haben,oder Modernere,
aber da gibt es auch system bei also nciht wild durcheinander,das müßte man extra erklären,
sonst geht man mit Wissenschaftlichen Untersuchungsmethoden dran.
der 2 Teil ist Bibl. Historie,also nicht in unseren heutige Historischen Sinn
sondern sie erzählt die Geschichte Israel
dann kommen die Gesetze die aber Auslegung brauchen
im 5 Buch gibt Mosche die Münd. Auslegung und Anleitung dazu
das ganze muß dann eben auch für jede Generation neu gedeutet werden,aber es ist schwierig es in kürze darzulegen.
Manches wie das Priestergesetz ist ausgesetzt weil wir es grade nicht brauchen seit der tempel nicht ist,das heißt aber nicht aufgehoben und weg damit,sondern nur eingefroren bis wieder ein Tempel gebaut ist
dann würde es wieder in Kraft treten.
Aber Opfern da sind sich wohl bis vielleicht ein kleine Ausnahme einig will keiner mehr
und Gott sagte ja auch das er keine möchte
sondern er möchte lieb gehabt werden,
Opfer gefallen ihm nicht
aber die Opfer damals dienten vorallem die Bevölkerung mit Fleisch zu versorgen,und der Freude und der Gemeinschaft.
Propheten dienten nicht der Zukunftvorhersage sondern den ist zusatand des Vlkes und dem ruf umkehr zu tun.
Das nur grob denn sonst müßte man einzeln alles durchgehen.
Wie die Tora genommen wird ist auch etwas unterschiedlich die Orthodoxie geht mehr zur Wörtlichkeit,die Liberaleren lockerer damit um
Aber auch Buchstaben sind bei ums noch wichtig
es kommt halt auch imemr drauf an
man sollte mehrere Zugänge haben zur Tora
verschiedene
bei uns heißt es nicht
wahr oder falsch einfach
sondern du kannst es vergleichen mit Menschen die in ein Museum gehen
und jedem ist an dem Bild was anderes wichtig
so können 5 Standpunkte sein und jeder hat recht.
Und manches darf man nicht dran rütteln wie den Sabbat
der muß einfach gehalten werden
nur eben was Arbeit ist ist diskutierbar.
also es gibt Sachen die unbedingt geltung haben,wo es keine duískussion drüber geben kann sondern nur Gehorsam,

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 14:53
#20 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Menno aber sage mal wie ist es bei den Zj bei dem Thema Homos.? Wie wird es dort gesehen?
Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 15:07
#21 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Nochmals Danke Aviel für die Erläuterungen, aber

Wer entscheidet was wörtlich oder sinnbildlich zu verstehen ist? Ich mach es dir einfach

a) Der Rabbiner
b) du selbst
c) (Nenne einen Namen, eine Institution oder sonst wen - nur keine Erklärungen)

Antworte einfach a, b oder c! Ganz einfach!

Bei ZJ wird Homosexualität vollständig abgelehnt. Die Bibel wird dort ja sehr wörtlich genommen. Die Texte aus dem AT werden genauso herangezogen wie Texte aus dem NT - beide sprechen ablehnend über Homosexualität. Solche Menschen können Gottes Königreich erben, wenn Sie nicht homosexuell leben, sprich ihre Neigung unterdrücken. Ansonsten wird es abgelehnt und verurteilt.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2009 16:26
#22 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Die letzte Entscheidung liegt bei einem selber wie man handelt und nicht bei anderen.
Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

14.12.2009 19:34
#23 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Natürlich liegt die letzte Entscheidung immer bei einem selbst, aber wer bestimmt was wörtlich genommen wird und was nicht?

Wenn ich dich richtig vestehe entscheidest du das, das wäre also b) !

Wenn du selbst entscheidest, was davon wörtlich genommen wird und was nicht, dann würde ich gerne von dir wissen auf welcher Grundlage du entscheidest was wörtlich genommen werden kann und was nicht? Das würde mich ernsthaft interessieren. Geschieht das nach gutdünken? Oder machst du deine Entscheidung doch davon abhängig, was ein Rabbiner zu dem Thema gesagt hat?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 07:59
#24 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Nein ich mache es nur von Gott allein abhängig,es hat sich noch keiner deshalb beschwert auch mein Rabbiner nicht.
Gott ist es der Erkenntnis und alles gibt,oder heilt oder sonst was.Der Rabbiner ist auch nur sein Diener,es ist ja die Liebe,zur Tora, zur Gemeinde, zum Rabbiner,es ist ja kein Befehlskommado,oder kein Militär Drill.Wenn man sich lieb hat, läuft alles einfach.Ich kannte alles schon bevor ich im Kindergarten war,ist so verwachsen.
Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

15.12.2009 08:39
#25 RE: Hass gegen Homosexuelle Antworten

Aviel, aber Gott hat doch nicht mit dir gesprochen. Der hat nicht gesagt "Liebe Aviel, ich möchte das du dies oder jenes tust". Nein, das hat er nicht gemacht. Wenn doch, nehme doch bitte ein solches Gespräch mit einem Rekorder auf, denn du wärst der erste Mensch der beweisen könnte, das Gott existiert! Wir wären alle sicherlich sofort bereit dem Gott der Juden zuzuhören.

Da also Gott dir das nicht sagt und die Rabbiner ja total lieb sind und die Liebe so in den Vordergrund stellen, bleibt es doch letztendlich bei der Antwort

b) du selbst


Du entscheidest, was wörtlich zu verstehen ist und was nicht. Das hast du hier doch jetzt mehrfach bestätigt.Ich zitiere

Zitate alle von Aviel:

Zitat
Ob er am Gemeindeleben,, Gottesdienst usw teilnehmen darf,usw.müßte man einen Rabbiner fragen.


Zitat
die Rabbinen haben die Aufgabe sich mit der Tora zu beschäftigen,und die Menschen zu behüten,Gottes Weisungen nicht zu übertreten.Das Leben helfen zu gestalten,damit man nicht in Gefahr gerät,also mehr als Hüter,der Verantwortung hat.


Zitat
Also die Tora geht man von aus muß Interpretiert werden,
der erste Teil gliedert sich in Mythen,Bibl. Mythen unterscheiden sich etwas von denen der Völker darin



Zitat
bei uns heißt es nicht
wahr oder falsch einfach
sondern du kannst es vergleichen mit Menschen die in ein Museum gehen
und jedem ist an dem Bild was anderes wichtig
so können 5 Standpunkte sein und jeder hat recht.


Zitat
Die letzte Entscheidung liegt bei einem selber wie man handelt und nicht bei anderen.
Aviel




Zusammengefasst:
Du entscheidest was du für wörtlich oder sinnbildlich hälst. Du entscheidest auch, wenn dir etwas zu unverständlich vorkommt, dass ein Rabbiner dir das erklären muss, weil er ja die Tora kennen muss (du anscheinend ja nicht). In Zweifelsfragen entscheidest du, dass der Rabbiner dir sagt, was nun richtig oder falsch ist, denn letztendlich ist die Entscheidung ob du dieses oder jenes beachten musst eine Entscheidung für oder gegen etwas.

Halten wir das bis hierhin ersteinmal fest. Kein liberales Geschwätz, sondern du hast hier eindeutig belegt, dass die Rabbiner das entscheiden oder letztendlich du, denn du akzeptierst die Entscheidung eines Rabbiner! Jetzt denken wir das ganze mal weiter. Wenn also der Rabbiner dir sagt, was wahr oder falsch ist oder sich damit auskennen muss (hier wieder ein Zitat)

Zitat
die Rabbinen haben die Aufgabe sich mit der Tora zu beschäftigen,und die Menschen zu behüten,Gottes Weisungen nicht zu übertreten.Das Leben helfen zu gestalten,damit man nicht in Gefahr gerät,also mehr als Hüter,der Verantwortung hat.


dann bedeutet das, dass alles was du weißt oder glaubst auch von diesem Rabbiner - einem Menschen - kommt. Jetzt wäre die Frage zu klären, wer dem Rabbiner sagt, was wahr und falsch ist und welche dieser 600 Gebote du genau wie zu halten hast. Sagt das Gott dem Rabbiner? Oder ist alles nur ein großer Schwindel, weil letzendlich interpretiert, wie du ja selber zugegeben hast?

Ich verstehe die Aussage nicht, dass man es von Gott alleine abhängig macht. Er redet doch nicht mit dir, Aviel.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz